Modelagentur auf Erfolgskurs: Cocaine Models stürmt den deutschen Markt

Die Modelagentur Cocaine Models wurde 2015 gründet. Heute arbeitet sie mit Models aus Deutschland aber auch Stockholm und Paris für Kunden in aller Welt. Wir haben heute Agenturchef Stephan Czaja getroffen und mit ihm über den Erfolg der Modelagentur gesprochen!

+ AD + Do you know?

FIV: Hallo Stephan. Du hast eine der Modelagenturen gegründet über die man spricht! Ihr habt in einem Jahr fast 10.000 Follower auf Instagram aufgebaut, verbucht Models deutschland- und europaweit. Das alles kam plötzlich, in wenigen Monaten.Wie ist die Idee zu Cocaine Models entstanden?

Ich habe es schon immer geliebt Medien zu machen. Erst war es ein Musikmagazin, dann eine Werbeagentur. Zwischen diesen beiden Punkten war ich kurz Student und Barkeeper. Damals war ich gerade mit der Ausbildung fertig, hab das Musikmagazin an den Nagel gehangen und kam so in eine Strandbar und mixte den Sommer über Cocktails. Irgendwann kam ein Fotograf zu mir, er brauchte eine Website, ich wollte in den Urlaub und das war die perfekte Möglichkeit meinen Urlaub einfach zu finanzieren.

So kam ich zu Fotoshootings, Studios und Models. Irgendwann war dein Name Cocaine Models in meinem Kopf und die Idee war da. Ich habe natürlich direkt online geschaut, weil ich mir sicher war, das schon irgendjemand in dieser Welt auf die Idee kam seine Modelagentur Cocaine Models zu nennen. Es gab niemanden! Das niemand den Namen für seine Agentur verwendet hat, hat mich so überrascht. Danach hat es noch einmal drei Jahre gedauert bis ich im Herbst 2014 einfach anfing. Da ich nebenbei meine Werbeagentur hatte konnte ich mich natürlich nur ganz nebenbei darauf konzentrieren. Aber irgendwann kann man wirklich anrufen vom Kunden, deshalb braucht sich Models und habe 2015 beschlossen alles in eine wirkliche Firma zu gießen und gründeten unsere Modelagentur, Cocaine Models.

Cocaine Models: Vom Startup zur Modelagentur mit internationalen Jobs

FIV: Ihr habt jetzt nach 18 Monaten schon viel erlebt. Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen für dich als Modelagentur Startup Unternehmer?

Im Grunde genommen gab es drei wesentliche Punkte die wir beachten mussten. Zum einen muss unsere Marke unbedingt so stark sein, dass sie mit den größten Agenturen beziehungsweise Mitbewerbern mithalten kann. Wir wollten immer zu Prada, Dior und den anderen großen Labels. Gesagt, getan. Deshalb war es direkt vom ersten Tag an wichtig den Look absolut eigenständig und hochwertig zu gestalten um eine neue Agentur zu schaffen, die selbständig für Aufmerksamkeit sorgt, durch ihren Namen und ihren guten Auftritt polarisiert.

Wir brauchen natürlich viel Fotomaterial unserer Models, Gutes Fotomaterial zu organisieren ist, glaub mir, eine echte Herausforderung. Nicht alle Fotografen bieten das Niveau, dass man für exponenzielles Wachstum braucht. Deshalb war es mir eine absolute Freude, dass schon zu Beginn Modefotograf Oliver Rudolph zu uns stiess. So konnten wir schon von Beginn an absolut hochwertige und qualitative Bildmaterialien liefern, für unsere Sedcards, für die Models, von Magazine und für Kunden.

Markenbildung, Online Marketing und Look waren und sind für uns zwei absolute Schlüsselfaktoren.

Herausforderung Nummer drei war die Suchmaschinenoptimierung. Da ich aus dem Online Marketing und Werbeagentur Welt komme, habe ich mich natürlich schon sehr früh, sehr intensiv mit der Thematik von Suchmaschinenoptimierung in Plattformen wie Google, Bing und Yahoo beschäftigt. Cocaine Models sollte von Anfang an ein Schwergewicht in den Suchmaschinen werden, das heißt für alle relevanten Städte gelistet sein, in den besten Positionen. Dazu gehören Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Köln, Hamburg und natürlich auch internationale Städte wie Paris, Mailand New York und Stockholm. Das zu gewährleisten, ist eine ziemlich große Aufgabe, besonders mit einer komplett neuen Domain.

Ein von LUKINSKI (@lukinski) gepostetes Video am

Große Ziele, große Herausforderung: Der Weg zur Modelkartei

FIV: Nachdem alle drei Herausforderungen gemeistert wurden, müsstet ihr ja gut vorbereitet sein für größere Ziele. Wie hat sich eure Modelagentur seit dem Start entwickelt?

Unsere Modelagentur hat sich hervorragend entwickelt. Nicht nur, dass wir mittlerweile sehr viele internationale Models in unserer Modelkartei haben, wir haben auch sehr internationale Kunden. Mit diesem Erfolg hätten wir Anfang 2015 niemals gerechnet. Wir sind sogar mittlerweile in Rio de Janeiro relativ weit vorne, aber auch in Städten wie rosa in Japan.

Natürlich haben wir auch einiges gelernt und einige Fehler gemacht am Anfang, die wir aber schnell korrigiert haben. Wir haben zum Beispiel gelernt, dass die Modelbranche auf einem gewissen Grund kühl sein muss. Besonders für Nachwuchsmodels muss man natürlich ein striktes Management schaffen, damit sie auch lernen woran man sich in der Branche orientieren muss um eigene Fehler schon im Vorfeld clever zu vermeiden. Fehler sind in so einer professionellen Umgebung nicht so einfach. Besonders bei Kunden die sehr viel Geld bezahlen für diesen einen Shootingtermin, ist es wichtig sofort einen professionellen Eindruck zu machen. Wir helfen dem Models dabei und auf dem Weg ihre Karriere nachhaltig aufzubauen. Wir freuen uns sehr mit unseren Models gemeinsam gemeinsam den Weg zu gehen.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zu Besuch in der Modelagnetur

FIV: Auf Instagram habt ihr jetzt schon über 8.000 Follower, ihr habt einen Blog, seit sehr aktiv auf Facebook. Wer ist eigentlich eure wichtigste Zielgruppe bei Cocaine Models?

Wir haben im zwei Zielgruppen die für uns wichtig sind. Zum einen natürlich allem Marketing Manager, die großen Agenturen und die großen Firmen. Deshalb ist es wichtig, wie schon vorher erwähnt, dass wir einen sehr professionellen Auftritt haben und sehr professionelle Leistungen abliefern, bei jedem Model Booking. Entscheider, also Leute mit anspruchsvollen Positionen in Unternehmen, sind nicht einfach zu gewinnen, da sie in der Regel gut vernetzten, gute Kontakte haben, nachfragen können und neue Gegebenheiten sehr genau prüfen. Der Kunde ist König!

Zum zweiten sind es natürlich die jungen Models und Nachwuchsmodels in ganz Deutschland, Europa und weltweit auf die wir uns fokussieren. Hier glänzen wir vor allem durch unseren starken Social Media Auftritt, bereits nach einem Jahr haben wir mehr Follower als die meisten Agenturen zehn Jahren. Das zeigt den Models natürlich, dass wir sehr moderne Strukturen haben, sehr digital aufgestellt sind und so natürlich auch ein bisschen das eigenes Leben teilen, statt uns einfach nur an einem Büro zu verstecken. Wir wollen zeigen was wir machen und wollen jungen Leuten dabei helfen ihren Traum vom Modeln zu verwirklichen. Wir geben uns viel Mühe, auch auf unserer Website finden alle die es interessiert kostenlose und wertvolle Inhalte, damit sie wissen, welche Voraussetzungen sie als Model erfüllen müssen.

CM Model Anne (ua. About You, Calvin Klein)

FIV: Wenn sich ein Model dann für euch als Management interessiert, wie kann man bei CM Model werden?

Natürlich gibt es die ganze klassischen Wege, so dass man zum Beispiel in einem Cafe gescoutet wird, ganz plötzlich. Das ist aber selten und eher die Ausnahmen. Dann müssten wir ja den ganzen Tag in der Fußgänger Zone spazieren gehen.

Der einfachste Weg ist sich Online auf unserer Agenturseite zu bewerben. Hier kann man einfach auf das Menu gehen, dass entsprechende Bewerbungsformular auswählen und bekommt direkt alle Informationen geliefert. Du siehst zum Beispiel genau welche Informationen wir brauchen und welches Bildmaterial. Viele denken ja, dass wir viele, viele Bilder brauchen. Unser reichen aber ganz natürliche Snapshots, so dass wir einen sehr natürlichen Eindruck von dir als Mensch und Person bekommen.

Das ist der einfachste Weg sich unserer Modelagentur zu bewerben.

FIV: Wie viele Bewerbungen bekommt man eigentlich als Modelagentur?

Kurz gerechnet sind es im Monat ein paar hundert die sich bei uns in der Agentur bewerben.

FIV: Das sind wirklich viele Bewerbungen. Wie viele Models habt ihr eigentlich unter Vertrag?

Wir haben aktuell 80 Models unter Vertrag. Wir halten die Zahl auch im zweistelligen Bereich, damit wir uns individuell und persönlich um alle Models kümmern können. Natürlich ist es uns auch sehr wichtig, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten jeden Model, genügend Castings und Jobs besorgen, damit er oder sie sich voll und ganz auf das Modeln konzentrieren können.

Ein von LUKINSKI (@lukinski) gepostetes Foto am

Die Agentur hat Top-Platzierung auch in Rankings

FIV: Cocaine Models in fünf Jahren, was sagst du, wo geht der Weg hin?

Wir wollen noch internationaler werden! Da wir ja schon im ersten Jahr sehr viel erreicht haben, neue und namhafte Kunden wie Peek & Cloppenburg, Opel, Nivea Men, C&A, und viele weitere. Wir wollen unsere Models noch weiter bringen. Deshalb versuchen wir permanent durch weitere Maßnahmen in der Suchmaschinenoptimierung, mit Social Media Management und mit Online Marketing weitere Städte für uns zu gewinnen.

Wie schon erwähnt sind wir mittlerweile auch in Rio de Janeiro oder entsteht die Osaka, Japan sehr gut platziert. Unser großes Ziel ist es natürlich den Sprung nach New York zu schaffen, der Modemetropole, in der Modelagenturen zu Hause sind. New York ist für uns das größte Ziel, dass es in diesem oder im nächsten Jahr zu erreichen gilt. Hier sind die großen Jobs die großen Kunden und die großen Geschichten.

Danke für das Interview!

Ein von LUKINSKI (@lukinski) gepostetes Foto am

Ein von LUKINSKI (@lukinski) gepostetes Foto am

Wer mehr über die Modelagentur erfahren will, findet hier alle wichtigen Links:

Modelagenten und Booker! Mehr Interviews

Mehr über Modelagenten? Lies dir hier das Interview mit Ellen von Keolas Kids durch oder das spannende Interview mit Yannis, Inhaber von Place Models, dem Entdecker von Plus-Size Model Angelina Kirsch!

+

+ AD + Do you know?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.