Der perfekte Sommerlook funktioniert in diesem Jahr mit Espadrilles – Styling Tipps

Es gibt einige Schuhe, die wie kaum etwas Anderes die Lässigkeit, Sonne, Strand und Meer sowie ein entspanntes Lebensgefühl repräsentieren. Dazu gehören in jedem Fall Espadrilles, die gerade in diesem Jahr wieder ein echtes Moderevival erleben und mit abwechslungsreichen Facetten punkten.

Warum Sommer und Espadrilles einfach unzertrennbar sind

Das unbeschwerte Lebensgefühl des Südens, ausgedrückt in einem Schuh: Das sind Espadrilles mit ihren Sohlen aus Pflanzenfasern wie Hanf oder Jute. Der Schaft besteht meist aus Leinen oder Baumwolle, in diesem Jahr finden sich auch Hersteller, die hier auf Leder setzen. In jedem Fall sind dies Materialien, die einfach ideal für warme Sommertage sind. Sie können sogar einfach barfuß getragen werden, die meisten Stoffe und das Leder sind atmungsaktiv und sehr angenehm auf der Haut zu spüren.

Espadrilles sind einfach Schlupfschuhe und haben keinen Verschluss, damit sind sie sehr unkompliziert. Auf kurzen Wegen und bei trockenem und warmen Wetter sind sie der perfekte Sommerbegleiter. Auch für die Urlaubstage sind sie perfekt geeignet, immerhin lassen sich die Leichtgewichte sehr gut im Koffer verstauen und benötigen nicht viel Platz.

Facettenreichtum der Modelle bringt große Auswahl

Während die Espadrilles vor einigen Jahren meist einfarbig und einfach gearbeitet waren, finden sich in den Regalen der Schuhmarken in diesem Sommer zahlreiche Varianten an Espadrilles. Neben den Klassikern in zahlreichen Farben, punkten nun Modelle mit einem Keilabsatz. Diese bieten den Vorteil, dass sie auch sehr gut von Frauen, die eigentlich keine hohen Schuhe gewohnt sind, gut getragen werden können. Denn die durchgehende Sohle und der stabile Keilabsatz garantieren diesen Espadrilles-Wedges einen sicheren Gang und optimalen Tragekomfort – auch unterschiedlichem Untergrund wie Rasen, Kopfsteinpflaster und Sand oder Rasen. Jede Frau ist damit nicht nur sicher, sondern auch bequem unterwegs und zeigt in ihrem Outfit eine entspannte feminine Note.

Eine weitere Facette der diesjährigen Modelle sind auch solche, die über Bänder zum Schnüren verfügen. Diese können über den Knöchel und einen Teil des Unterschenkels geschlungen werden und punkten damit mit einer sehr weiblichen Note. Auch Espadrilles, die wie Ballerinas im Vorderfußbereich weiter ausgeschnitten sind, finden sich derzeit in den Schuhläden. Hier entsteht ein perfekter Mix aus praktischen Schuhen mit einem Hauch von Mädchen-Gefühl.

Espadrilles richtig stylen

Es gibt zahlreiche Modelle mit unterschiedlichen Farben und Stilvarianten. Da stellt sich vielleicht die eine oder andere Fashionista die Frage, wie diese richtig und gut kombiniert werden können. Die Antwort ist einfach, denn am besten kommen die angesagten Sommerschuhe zu leichten Sommerkleidern oder zu knöchellangen Hosen zur Geltung. Hier sind vor allem Modelle mit Keilabsatz gut geeignet, die den Fuß optisch schlank machen und den Blick auf den Knöchel lenken.

Espadrilles mit Glitzereffekten und einem kleinen Keilabsatz eignen sich auch sehr gut in Kombination mit einem weiten Chiffonrock für eine sommerliche Grillparty. Am besten eignen sich dazu Modelle in Naturfarben mit floralem Muster und Riemen, die von der Ferse über die Fesseln reichen. Damit werden die Beine optisch verlängert und es entsteht ein lässiger sommerlicher Look. Wer es etwas sportlicher in seinem Outfit mag, der kann auch diese Schuhe mit sportiver Laufsohle anziehen. Diese besteht aus einem Mix aus Bast und geriffeltem Gummi, der für den perfekten Stand auf dem Rasen sorgt. Hier sind fröhliche Drucke wie Sternchen oder Polka Dots sehr gut geeignet, die sich perfekt zu einem Look aus weißen Shorts und hellblauem Poloshirt tragen lassen.

Besonderen Look durch extravagantes Material

Um sich für einen entspannten Modebummel in der City zu stylen, greifen Fashionistas nun zu Espadrilles aus feinem Leder. Diese sind sowohl in den Naturfarben Beige, Braun oder Schwarz erhältlich, als auch in hellen Pastellfarben. Zusätzlich punkten viele Modelle mit Extras wie Nietenbesatz und Plateausohlen. Dazu ist ein elegantes Etuikleid ein gewagter Stilbruch, jedoch in diesem Sommer auch ein echter Hingucker. Etwas Besonderes sind Espadrilles aus Satin, der schimmert und damit sehr gut für einen festlichen und gleichzeitig lässigen Look passt. Goldene Creolen sowie ein schwarzer Overall passen dazu einfach perfekt und machen im Sommer gute Laune. Wer auf Romantik setzt, ist auch mit Espadrilles gut beraten. Denn die Wahl fällt dann einfach auf Modelle mit Spitzenbesatz, die mit einer Röhrenjeans und einem Shirt mit Spitzenbesatz einen perfekten Look ergeben.

Richtige Pflege

So lässig die Schuhe im Sommer auch wirken, so empfindlich sind sie in Sachen Pflege. Grundsätzlich sind Espadrilles ja dazu gemacht, barfuß hinein zu schlüpfen. Ist es besonders warm, können aber auch Füßlinge aus Baumwolle darunter getragen werden. Diese saugen die Feuchtigkeit auf und minimieren eine Geruchsbelästigung. Empfehlenswert sind immer Barfußsohlen. Wenn Sie dreckig sind und stinken können sie einfach gewaschen werden. Müssen die Espadrilles gereinigt werden, muss dabei mit Feuchtigkeit oder Nässe sparsam vorgegangen werden. Die Sohlen trocknen nämlich nur sehr langsam. Besser ist es daher, die Schuhe regelmäßig einfach auszulüften. Grobe Verunreinigungen oder Staub wird mit einer Bürste entfernt. Sind tatsächliche Flecken vorhanden, kann das Textil mit einem weichen Tuch und einer Seifenlauge gereinigt werden. Das anschließende Trocknen sollte allerdings nicht unter direkter Sonneneinstrahlung stattfinden.

IVA NIKOLINA X NA-KD Store Opening Düsseldorf + Interview und Styling Tipps

NA-KD ist bekannt für eine große Auswahl an Mode und bekannten Marken. Die große Beliebtheit findet NA-KD hauptsächlich bei jüngerem Publikum, was auch an den verschiedensten Kooperationen mit Influencern liegt. Dieses Mal begeistert der Online Shop mit einer Kollektion in Kooperation mit der bekannten Fashion Bloggerin Iva Nikolina. Die schöne Kroatin, die in Deutschland lebt begeistert täglich fast 900.000 Menschen auf Instagram mit ihrem eleganten Style. Mit der Kollektion geht sie einen weiteren Schritt in ihrer Karriere und beweist, dass sie auch das Zeug zur Modedesignerin hat.

Die Kollektion – fließende Stoffe, Sommer & tolle Farben

+ AD + Do you know?

Im Interview verrät uns Iva, dass sie eine Kollektion schaffen wollte die sich perfekt für den Sommer eignet. Dies setzte sie um indem sie nicht nur viele Kleider integrierte, sondern auch fließende und elegante Stoffe verwendete. Ihre Kollektion zeichnet vor allem ein dunkler grün Ton und ein magenta Rot aus. Diese Farben kombinierte sie mit einigen Teilen in Weiß und Rose. Insgesamt 25 teile Designte sie zusammen mit NA-KD und gibt damit nicht nur ihren Followern die Möglichkeit ihren eigenen Style direkt nach zu shoppen, sonder inspiriert auch viele zu tollen eigenen Kombinationen mit ihren Kleidungsstücken. Die Kollektion ist wohl genau wie Iva, ausgezeichnet durch Eleganz und Leichtigkeit.

Auch wir waren vor Ort und haben alle Eindrücke und unser Interview mit ihr natürlich für euch festgehalten: 

Das Event – Drinks, Talk & Shopping 

Zum Launch ihrer Kollektion veranstaltete NA-KD ein Event, dass im Breuninger in der Düsseldorfer Innenstadt stattfand. Dort konnte man nicht nur die Kollektion exklusiv shoppen, sondern auch Iva Nikolina persönlich treffen. NA-KD organisierte einen tollen Nachmittag mit DJ, Snacks, Drinks und natürlich Shooping. Zudem gab es eine kleine Make-up Area in der man sich stylen lassen konnte. Iva war vor Ort und konnte direkt mit ihren Followern über die Kollektion sprechen und diese Treffen.

Foto: Linda Deutsch

IVA NIKOLINA x NA-KD – wie ihr die Kollektion stylen könnt 

Auf dem Event durfte ich mir einige Teile aussuchen und zeige euch nun, wie ihr die Teile aus der Kollektion kombinieren und stylen könnt. Unter den Styling Tipps findest du noch Fotos vom Store Opening in Düsseldorf!

Chiffon Short Dress – süß & mit coolen Details 

Dieses weiße Sommerkleid ist sehr süß der Oberstoff hat kleine Applikationen und ist an einer Seite eingeschnitten. Durch den Schnitt bewegt es sich sehr fließend und auch der Gürtel zum Binden stellt ein schönes Detail dar. Ich habe das sehr süße Kleid etwas cooler kombiniert mit schwarzen Boots, einem schwarzen Spitzen Brallett und einer eleganten schwarzen Tasche. Das Outfit bekommt dadurch einen cooleren Gesamtlook und sieht trotzdem noch sehr elegant aus. Das Kleid ist sehr unkompliziert und sitzt einfach super. Das perfekte Sommerkleid um an heißen Tagen nicht zu warm angezogen zu sein und trotzdem toll aus zu sehen.

Fotos: Robin Platte / Cocaine Models

Short Flounce Short als Highlight elegant kombiniert

Diese tolle Satin Hose aus der Kollektion ist sehr vielfältig kombinierbar. Sie ist sowohl perfekt geeignet für einen Gang zum Strand aber auch um sie im Alltag zu tragen. Ich kombiniere sie mit einem eng anliegenden schwarzen Body mit einer Spitzenverzierung, was die Hose noch eleganter wirken lässt. Zum dunklen Grün der Hose passt perfekt Goldschmuck. Ich kombiniere dazu zwei goldene Ketten mit Münzanhänger und eine Uhr mit Armband. Die Hose ist perfekt für Sommertage geeignet, denn sie sitzt einfach perfekt. Sie rutscht nicht und passt sich allen Gelegenheiten an. 

Halterneck Off Shoulder Dress – der elegante all arounder

Dieses Bordeaux farbene Kleid ist ein echter all arounder, denn man kann es sowohl sehr elegant zu einem besonderen Anlass mit hohen Schuhen tragen als auch im Alltag mit Boots oder Espadrilles. Ich kombiniere das luftige Kleid mit Boots und einer Bauchtasche. So getragen wirkt das Kleid modisch und modern. Auch dieses Kleid ist perfekt für den Sommer und besonders für laue Sommerabende. Mir persönlich gefällt besonders der fließende Stoff. Dieser fühlt sich nicht nur unglaublich gut auf der Haut an, sondern ist auch noch sehr hochwertig und elegant.

Store Opening Düsseldorf mit Iva Nikolina

Fotos: Linda Deutsch

Fotos: Linda Deutsch

+

+ AD + Do you know?

Basics sind langweilig? Von wegen! Mit diesen Trends kombiniert werden sie zum echten Hingucker!

Es gibt ein paar klassische Kleidungsstücke, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Basics sind das A und O für jeden Tag. Man kann sie miteinander kombinieren wie man möchte und schon mit wenigen Teilen hat man viele verschiedene Looks. Diese Allrounder lassen sich dann auch toll mit den aktuellen Trends 2018 kombinieren. Welche die Trends für die kommende Saison sind, erfahren Sie jetzt.

+ AD + Do you know?

Damit Ihre Mode nicht aus der Mode kommt…

In den Trends 2018 wird es vor allem eins: Transparent! Ob Kleid oder Oberteil, dieses Jahr darf vieles durchsichtig sein. Bei dem Oberteil darf man ruhig etwas mutig werden. Ein schöner BH darunter und fertig. Ein anderer Trend 2018 sind kleine Sonnenbrillen mit farbigen Gläsern. Was vor einigen Jahren noch komplett out war, ist dieses Jahr der absolute Renner. Wenns etwas mehr sein darf, können dieses Jahr auch die Blümchenkleider wieder herausgeholt werden. Dazu am Besten ein paar grobe Boots für ein wenig Stilbruch. Auch die Shorts machen dieses Jahr einen Wandel durch, denn was in der Vergangenheit immer kürzer wurde, wird jetzt wieder länger. Die Radlerhose ist zurück!

Wozu braucht man überhaupt Basics?

Basics sind Allrounder, die in jeden Kleiderschrank gehören. Aus mehreren Basics lassen sich einfache Looks kombinieren, mit denen man immer stylisch angezogen ist. Aber eigentlich sind diese Alleskönner insbesondere für Kombinationen mit den aktuellen Trends super geeignet: Ein Outfit nur mit dem, was momentan in ist, lässt einen Look oft unruhig und überladen wirken. Mit Basics kann der persönliche Lieblingstrend perfekt in Szene gesetzt werden. Es gilt immer eine gewisse Balance ins Outfit zu bringen: Ein paar wenige auffällige Teile vertragen sich am Besten mit eben diesen Basics. Eine auffällige Sonnenbrille wird also mit einem ansonsten sehr schlichten Outfit und ein paar anderen unauffälligen Accessoires gepaart. Oder das neue Blümchenkleid mit schlichten Schuhen, einem einfachen Gürtel und einem filigranen Armband.

Diese Basics gehören in jeden Kleiderschrank

Ohne Basics kein gelungenes Outfit: Zum Ersten wäre da die Lederjacke, vorzugsweise in Schwarz oder einem schlichten Erdton. Sie wertet jedes Outfit auf und zaubert der Trägerin eine schöne Silhouette. Auch das kleine Schwarze ist hier zu nennen. Ob in der Freizeit mit Sneakern oder im Büro mit schönen Pumps. Womit wir schon beim nächsten Basic wären: Spitze Pumps sind ebenfalls ein absolutes Must-Have. Auch in jedem Schrank sollte man eine schlichte, weiße Bluse finden. Besonders schick wirkt diese, wenn sie aus Seide ist. Zu Allem kombinierbar und zu jedem Anlass angemessen, was will man mehr? Einen Trenchcoat natürlich. Gerade im Frühling/Sommer 2018 sind die langen, leichten Mäntel wieder super angesagt. Dazu passt der klassische Bleistiftrock, denn auch der gehört dieses Jahr wieder zu unseren Lieblings-Basics. Was viele vergessen: Drüber kann es nur gut aussehen, wenn auch Drunter alles passt. Die richtige und schlichte Unterwäsche muss auch immer im Schrank zu finden sein und ist unverzichtbar, wenn ein Kleid lässig fallen oder ein Oberteil perfekt sitzen soll.

Insgesamt kann wohl festgehalten werden, dass es eine Kombination aus beidem – aktuellen Trends und zeitlosen Basics – ist, die eine Frau stylisch wirken lässt. Der Schlüssel hierzu liegt darin, das richtige Gleichgewicht aus Einfachem und Außergewöhnlichem zu finden.

+

+ AD + Do you know?

Trends aus Paris – Fashion Week und die City

Unsere Kolumnistin Iva war neulich auf der Fashion Week Paris und hat für uns die neuesten Trends für die kommende Saison aufgeschnappt.

Das trägt der Musically Star Tina Neumann privat!

16 Jahre und schon Star auf Youtube, Musically und Instagram. Wir haben uns mit dem Star getroffen und mit ihr über ihre Karriere und ihre Styling Tipps gesprochen.

Black & White – wie man die Basics richtig kombiniert & Trend Jeansjacke

Hallo meine Lieben, es ist wieder soweit, nach aufregenden Wochen voller Reisen und Spaß, ist es von heute auf morgen auch schon Frühling geworden. Natürlich gibt es auch diese Saison wieder tolle Trends und vor allem neue It-Pieces. Ich stelle euch heute nicht nur ein neues It-Piece vor und wie ihr es stylt, sondern auch, wie ihr die absoluten Basics diese Saison stylt.

+ AD + Do you know?

It- Piece im Frühjahr – weiße Jeansjacke, Oversized & Ton in Ton

Jeansjacken werden im Frühling wohl nie alt. Jedes Jahr geben sie ein tolles Accessoire ab und passen perfekt zu der Jahreszeit. Diese Saison, ist ganz besonders die weiße Jeansjacke im Trend und diese am besten Oversized. Sie sind nicht nur super einfach zu kombinieren, sondern werten euer Outfit mir ihrem besonderen Charme auf.

Black & White Look – einfach, elegant + perfekt für den Alltag

Ich persönlich style zu meiner weißes Jeansjacke am liebsten Weiß und Schwarz. Diese Farben sind zeitlose Klassiker und sehne zusammen kombiniert immer elegant aus. Zu meiner weißen Jeansjacke trage ich eine beschichtete Jeans im Lederlook, denn diese gibt dem Look etwas cooles. unter meiner Jeansjacke trage ich einen weißen Pullover um Ton in Ton zu bleiben, genauso wie bei der Tasche. Meine Schuhe sind nochmals ein Hingucker, denn diese sind weiß + schwarz gemustert und greifen das ganze Outfit nochmal auf. Ein super einfaches und dennoch sehr stylisches Outfit, dassim Alltag einfach perfekt ist.

Black & White – Basic styling für jedes outfit

Die Farben Schwarz & Weiß sind immer gut geeignet um die Basis eines Outfits auf zu bauen. Ich habe hier ganz klassisch eine schwarze Hose mit einem schwarzen Rollkragen Shirt kombiniert. Um das ganze spannender zu machen, habe ich einen der neusten Trends für dieses Jahr verwendet. Mehrere Jacken übereinander, in meinem Fall ein weißer Blazer unter einem klassischen Trench Coat. Das Outfit ist nun sehr klassisch, elegant und dennoch im Trend. Auch die Schuhe greifen mit den weißen Details wieder das Thema auf. Als Highlight sorgt sie Tasche in der Trendfarbe Rot.

Ich hoffe euch hat das kurze Style Update gefallen, wenn ihr mehr über Fashion & Travel von mir lesen wollt, schaut auf meinem Fashionblog IVAIVA vorbei!

Eure Iva  ❤


Kolumnen von Ivaiva

Weitere Kolumnen von Iva Bernard x ivaiva.de
 

+

+ AD + Do you know?

Trend Piece – Baker Boy Mützen

Hallo meine Lieben!

Nach einer längeren Pause melde ich mich zurück bei euch. Leider hat der Unialltag die letzten Wochen meines Lebens in Anspruch genommen, denn Klausuren schreiben sich leider nicht von alleine. Trotz alledem bin ich jetzt aber wieder für euch da und berichte von den neusten Trends und Fashion Must-Haves.

+ AD + Do you know?

Baker Boy Mützen – der neue Trend im Frühjahr

Die Baker Boy Mützen sieht man mittlerweile nicht nur überall auf Instagram und den sozialen Netzwerken, sondern auch in der Stadt und im Alltag. Die Mützen, wurden schon im 19. und 20. Jahrhundert getragen, damals aber ausschließlich von Männern, traditioneller weise von Arbeitern und Handwerkern in Paris. In den 20er-Jahren wurde das stylische Accessoire von dem Golf- und Tennissport entdeckt und feiert jetzt seine Revival.

Styling Tips & Insider Wissen

Man findet sie nicht nur klassischer weise in Schwarz mit einem Band über der Kappe, sondern jetzt auch in vielen Farben, Mustern und Ausführungen. Das coole Accessoire wertet das Outfit direkt auf seine ganz eigene art und weise auf. Das zeigen gerade vor allem viele Blogger und Influencer auf den Fashion Weeks in Berlin, Paris, London etc.

Das beste an diesem Trend? Bei einem Bad-Hair-Day müssen wir jetzt nicht mehr verzweifeln. Kappe auf und die Haare im Undone Look darunter stylen. Fertig ist euer Look à la Parisienne. Ganz neu ist dieser Trend jedoch auch nicht, denn wahre Stilikonen, wie Kate Moss oder Christy Turlington schätzen das stylische Accessoire schon lange.

Abschließend, kann ich selbst nur sagen, dass ich den Trend einfach liebe. Die Mützen passen zu allem und machen sich einfach perfekt im Look. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren und zu dem neuen Accessoire ermutigen. Wenn ihr Anregungen, Fragen, Wünsche oder Kritik habt, schreibt mir gerne in die Kommentare! Bis dahin wünsche ich euch eine tolle Woche.

Eure Iva  ❤


Kolumnen von Ivaiva

Weitere Kolumnen von Iva Bernard x ivaiva.de
 

+

+ AD + Do you know?

Musicallystar Emilia über ihre Fitnessmotivation, Fashiontipps und Zukunftspläne!

Durch einen Freund kam die 16-Jährige Emilia dazu Social Media aktiv zu werden. Zum Glück! Mit ihren Musicallyvideos und Instagramposts verzaubert sie regelmäßig ihre rund 251 000 Follower. Im Interview berichtet sie unter Anderem über ihre Fitnesstipps und ihr Lieblingswinteroutfit.

+ AD + Do you know?

 „Aufgeschlossen, lustig, kontaktfreudig“

Emilia, man kennt dich von Instagram und Musically als hübsches und aufgeschlossenes Mädchen. Aber was steckt denn noch dahinter? Erzähl mal von dir, wie würden dich deine Freunde beschreiben?

So viel steckt gar nicht dahinter, aber ich würde sagen, dass man mich als aufgeschlossenes, lustiges und kontaktfreudiges Mädchen kennt und kennenlernt.

Man sieht sofort, dass du sportlich aktiv bist und ordentlich Fitness machst. Wie oft trainierst du in der Woche und siehst du den Sport eher als eine Pflicht oder genießt du es wirklich dich so auszupowern?

Ja ich würde schon sagen, dass Sport für mich eine Pflicht ist, da ich schon im jungen Alter (mit 3 Jahren) angefangen habe Leistungssport zu betreiben. Trotz alledem freue ich mich auf jedes Training, da es mir super Spaß macht. Es ist immer unterschiedlich, vor allem wegen der Schule, aber ich würde sagen, dass ich 3-5 mal in der Woche zum Sport gehe.

„Ich habe mir ein bestimmtes Ziel gesetzt und um das zu erreichen, kann ich nicht nur faul herum sitzen, sondern muss etwas dafür tun“

Wie motivierst du dich so oft Sport zu machen, vor allem nach der Schule? Hast du Tipps für meine Leser?

Es ist sehr wichtig ein Ziel vor Augen zu haben und das auch regelmäßig durchzuziehen. Ich habe mir ein bestimmtes Ziel gesetzt und um das zu erreichen, kann ich nicht nur faul herum sitzen, sondern muss etwas dafür tun. Man merkt jedoch sehr schnell was man in kurzen Abständen erreichen kann und das motiviert einen natürlich. Man muss sich dafür nicht in einem Verein anmelden oder in ein Fitnessstudio gehen, denn es gibt sehr gute Alternativen die man auch zu hause machen kann!

Fitness ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens

Seitdem sie 3 Jahre alt ist macht Emilia Leistungssport und trainiert 3-5 Mal die Woche!

 

Negative Kommentare als Ansporn. Konstruktive Kritik erwünscht!

Auf Social Media so aktiv zu werden hat dir ja Influencer David Belmonte ans Herz gelegt… Sag mal, wie ist denn euer Verhältnis zueinander? Ist das nur ein Freund oder vielleicht dein fester Freund?

Unser Verhältnis zueinander ist gut und ich bin ihm sehr dankbar, dass ich durch ihn einen Einblick ins Social Media Leben bekommen habe und jetzt selber aktiv bin.

Du gehst ja noch zur Schule. Als das alles auf Instagram mit dir angefangen hat warst du auf dem Schulhof sicherlich Gesprächsthema Nr 1. Dabei handelt es sich dann meist nicht nur um positive Äußerungen, sondern auch um abfällige “Hater-Kommentare”. Hast du viele Erfahrungen in diese Richtung gemacht und wie gehst du mit unangemessener Kritik um? Nimmst du dir diese sehr zu Herzen?

Ja, das Thema „hate“ spielt bei vielen eine große Rolle, aber ich mache mir gar nichts daraus. Ich sehe es eher als Ansporn. Konstruktive Kritik jedoch finde ich super.

Allein schon durch Instagram und Musically hast du dir eine große Reichweite aufgebaut, hast du schon mal darüber nachgedacht mit Youtube anzufangen oder vielleicht deinen eigenen Blog zu schreiben?

Ja Youtube wollte ich auch mal in Angriff nehmen, da sich das auch viele wünschen, jedoch gehe ich zur Schule und das steht für mich an erster Stelle. Ich würde es zeitlich nicht schaffen, da ich selber merke wie viel Arbeit Instagram macht und ich möchte ja auch Videos in regelmäßigen Abständen hochladen. Vielleicht werde ich aber etwas später damit starten.

Emilia und ihre BFF Ana Lisa bekannt durch Musically

Hier sieht man die beiden besten Freundinnen zusammen bei dem was sie am liebsten tun: Musically Videos!

FOLLOW @emiliabte & @ana.kohler for more🌹👑 #musically #girls

A post shared by Emilia💗 (@emiliabte) on

„Eine lässige Jeans, dazu ein Pullover, Timberlands“

Auf Instagram zeigst du dich immer topgestylt in sportlich, lässigen Outfits. Vor allem sommerliche Outfits scheinen dir sehr zu liegen, aber was sind denn deine absoluten Must-haves für den Winter? Was ziehst du gerne an um stylish auszusehen aber dich auch warm zu halten?

Ich bin eine totale Frostbeule 🙂 Ich trage meistens eine lässige Jeans, dazu ein Pullover, Timberlands oder normale Sneaker und mein dicker Parker darf natürlich nicht fehlen. Wenn es etwas schicker und stylischer sein soll, ziehe ich gerne eine weiße Hose an und kombiniere das mit meiner roten Winterjacke oder einem Mantel, denn da ist der Kontrast sehr schön.

Als Influencerin arbeitest du sicherlich auch mit größeren Unternehmen und Brands zusammen. Hattest du bisher einen Favoriten unter deinen Kooperationen und mit welcher Marke würdest du super gerne mal zusammenarbeiten? Hast du bestimmte Ziele die du erreichen möchtest?

Die Zusammenarbeit mit Firmen macht mir sehr viel Spaß, da man auch viele neue Leute kennenlernt. Es gibt natürlich immer wieder Marken und Produkte die dir besser gefallen, aber einen Top Favoriten hatte ich nicht. Da ich sehr gerne mit Marken zusammenarbeite, die in die sportliche Richtung gehen, erhofft man sich irgendwann mal an die ganz großen zu kommen. Es wird bald etwas kommen und darauf freue ich mich sehr, aber was das ist erfahrt ihr bald.

+ AD + Do you know?

+

Franziska Dully über ihr Leben als Bloggerin, Fashion und Beautytipps!

Franziska Dully ist Fashionbloggerin und Youtuberin aus München. Mittlerweile zählt die symphatische Münchnerin zu den top Influencern. Ich habe mit ihr über ihren Alltag als Bloggerin, absolute Wintertrends und über ihre Zeit vor ihrem glamourösem Bloggerleben gesprochen!

+ AD + Do you know?

Authentizität ist das A und O

Franziska, auf deinem Blog, bei Instagram und auch bei Youtube teilst du dein Leben… ist das nicht auf Dauer anstrengend jeden Tag vor der Kamera zu stehen und deine Follower zu unterhalten?

Anstrengend ist es auf jeden Fall, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass man wirklich niemals abschalten kann. Selbst wenn ich mir vornehme, mal einen Tag nicht zu arbeiten, denke ich nach spätestens 30 Minuten „oh, das muss ich unbedingt in meiner Story zeigen“. Dennoch macht es mir unglaublich viel Spaß und ich könnte mir keinen besseren Job vorstellen – da nimmt man die Anstrengung in Kauf.

Bei Instagram hast du verraten, dass dein Jahr 2018 schon komplett voll geplant ist mit Kooperationen und Projekten. Suchst du dir durch deine Selbstständigkeit wirklich nur Jobs aus die dir Spaß machen, oder beisst du auch mal in den sauren Apfel und machst Projekte oder Kooperationen die dir nicht so zusagen?

Generell steht Authentizität für mich im Vordergrund, da meine Glaubwürdigkeit ansonsten stark leiden würde und auf lange Sicht wäre das auch wiederum unwirtschaftlich. Ich versuche einen guten Mittelweg zu finden, sage jedoch täglich Jobs ab, wenn ich mich mit dem Kunden nicht einigen kann oder ich von dem Produkt nicht überzeugt bin. Das bin ich mir und meiner Community schuldig.

„Ich weiß, wer ich bin, was ich kann und was ich eben auch NICHT kann. Daran wird kein unliebsamer Kommentar jemals etwas ändern.“

Auf deinen sozialen Netzwerken machst du kein Geheimnis daraus, dass man als Influencer für ein gutes Foto mehrere Stunden und dutzende Versuche braucht. In deinem Blogpost über Selbstbewusstsein bist du sehr ehrlich, gibst zu, dich auch mal über Makel Prominenter zu freuen, zeigst ein unvorteilhaftes Foto aus deiner Jugend und sagst sogar du hättest mal darüber nachgedacht dich unter’s Messer zu legen. Fällt es dir nicht schwer, bei deiner Reichweite so private Einblicke in dein Leben zu zeigen und deine Unsicherheiten zu veröffentlichen?

Das ist definitiv Typsache und wenn man ein instabiles Selbstbild oder wenig Selbstbewusstsein hat, würde ich dringend davon abraten das eigene Leben im Internet zur Schau zu stellen. Ich habe mir das vorher gut überlegt und kann sehr gut mit Kritik und anderen Meinungen umgehen. Das ist denke ich der Grund, warum ich mir da nie Sorgen mache. Ich weiß, wer ich bin, was ich kann und was ich eben auch NICHT kann. Daran wird kein unliebsamer Kommentar jemals etwas ändern. Zugegeben gibt es nicht viele Blogger, die so tief in ihre Persönlichkeit blicken lassen und das sicherlich aus gutem Grund. Jedoch sehe ich es als meine Stärke und bekomme selten negatives Feedback, das motiviert mich natürlich.

„Man hat immer das Gefühl, den anderen in irgendeiner Weise zu belästigen, wenn man nach Fotos fragen muss.“

Bei deinem Blogpost “10 Sätze die jeder Blogger kennt und hasst” berichtest du auch von Freunden, die nicht besonders viel Verständnis für die viele Zeit die du für’s Fotos machen investierst, aufbringen. Ist es dir manchmal unangenehm jemanden zu fragen Fotos von dir zu machen oder auch vor bestimmten Leuten Stories zu veröffentlichen?

Oh ja das ist es jedes Mal. Man hat immer das Gefühl, den anderen in irgend einer Weise zu belästigen, wenn man nach Fotos fragen muss und ich bin froh, dass mein Freund das mittlerweile einigermaßen versteht. Ansonsten shoote ich eigentlich nur mit befreundeten Bloggerinnen, da beruht das Ganze ja auf Gegenseitigkeit und ist demnach unproblematisch. An die Stories gewöhnt man sich, jedoch habe ich immer noch manchmal ein beschämendes Gefühl, wenn ich alleine durch die Stadt laufe und mir alle dabei zusehen, wie ich mit meinem Handy spreche…

Farbenfrohe Winteroutfits dürfen bei Franziska nicht fehlen

Wie sieht es aus mit aktuellen Trends in der Mode, übernimmst du gerne aktuelle Trends und holst dir Inspirationen oder bleibst du lieber deinem Style treu?

Beides. Ich suche mir die Trends heraus, die ich mag und versuche dann sie in meinen Stil zu integrieren.

Im Moment ist es zwar noch kalt und grau, aber ich glaube wir alle freuen uns schon darauf wenn es endlich wieder wärmer und heller im Frühling wird. Was sind denn deine Fashion Must-haves für den Frühling?

Ich mag zurzeit Farben – ob knallig oder pastell; beides toll. Ansonsten möchte ich mir endlich mal einen richtig tollen Trenchcoat zulegen.

 „Jedes Mal wenn ich mir eine Winterjacke kaufen musste oder ein Friseurbesuch anstand, hat das ein riesiges Loch in mein Budget gefressen.“

Im letzten Jahr hast du dir zum ersten Mal eine Designertasche gekauft. Gehört es denn gerade für dich als Fashionbloggerin nicht dazu, Designermode zu tragen?

Doch, definitiv. Darüber habe ich auch schon einen Blogpost geschrieben, jedoch hatte ich schlicht und ergreifend kein Geld dafür. Meine Miete habe ich von einem Studienkredit bezahlt, meine Lebensunterhaltskosten von einem Nebenjob und jedes Mal wenn ich mir eine Winterjacke kaufen musste oder ein Friseurbesuch anstand, hat das ein riesiges Loch in mein Budget gefressen. Ich kam gerade so in München über die Runden, da war das letzte, woran ich gedacht habe, eine Designertasche.

Du bist doch in Sachen Beauty bestimmt auch Profi. Was sind deine Tipps um die letzten kalten Monate noch zu überstehen? Welche Beauty-Essentials dürfen bei dir im Winter nicht fehlen?

Ich kann nur jedem raten die Haut vor und nach dem Make Up ordentlich zu pflegen. Leider vergesse ich das in der Hektik total oft und habe sowieso schon trockene Haut – diese leider zurzeit ganz schön unter den Temperaturen und der Heizungsluft.

Wie man dich kennt, reist du sehr gerne. Welche Länder oder Städte sind deine Lieblingsreiseziele und wo wird es im neuen Jahr hingehen?

Bisher habe ich noch nicht allzu viel gesehen, jedoch haben mich Sevilla und Abu Dhabi nachhaltig beeindruckt. Ende Januar fliegen wir erst mal nach Rom und im Frühjahr dann für eine längere Zeit in die USA, davon träume ich schon mein Leben lang.

Wie wird man zur Bloggerin?

„Ich wollte das einfach und habe monatelang gegooglet, Make Up Tutorials geschaut, Blogs gelesen, Magazine gekauft, mich mit Fotografie beschäftigt.“

Auf deinem Blog beschreibst du dein früheres Ich in der Schulzeit als nicht besonders hübsch und eher als ein fünftes Rad am Wagen. Was war für dich ausschlaggebend dass du es zu dieser Veränderung zur Influencerin, bzw. Bloggerin geschafft hast? Hast du dir das bewusst vorgenommen oder war der Erfolg eher eine positive Überraschung für dich?

Dafür habe ich tatsächlich hart gearbeitet; jeden Tag unzählige Stunden. Ich wollte das einfach und habe monatelang gegooglet, Make Up Tutorials geschaut, Blogs gelesen, Magazine gekauft, mich mit Fotografie beschäftigt usw. Diese „Entwicklungphase“ dauert nun schon 3 Jahre und ich lerne immer noch täglich dazu. Eine Überraschung war es in meinem Fall deshalb nicht und hätte ich mein Studium nicht schleifen gelassen, hätte ich auch gar keine Zeit dafür gehabt. Bei mir geschieht wirklich kaum etwas zufällig – leider.

Auf Youtube teilst du Videos, in denen du Tipps gibst wie man eine erfolgreiche Bloggerin wird. Was sind denn für dich die besten Eigenschaften die man fürs bloggen mit sich bringen muss und wer kann denn überhaupt Blogger werden?

Theoretisch kann jeder Blogger werden, der es unbedingt und mit jeder Faser seines Herzens möchte. Davon bin ich überzeugt. Das klingt jedoch leichter, als es ist, denn man muss auf dem Weg dorthin sehr viel zurückstecken, arbeiten und etliche Male scheitern, bis einmal etwas zurückkommt. Ein Stück weit entscheidet natürlich auch die Persönlichkeitsstruktur, wer durchhält und wer nicht. Wichtig ist meines Erachtens dass man Spaß daran hat, selbstbewusst ist und nicht aufgibt – auch nicht, wenn man zum 10. Mal auf die Schnauze fällt.

Und zu guter Letzt, welche Vorsätze und Ziele hast du dir für das kommende Jahr vorgenommen? Was möchtest du in Zukunft noch gerne erreichen?

Eigentlich möchte ich auswandern (in den Süden!!) und die ganze „Blog-Sache“ mit meinem Freund gemeinsam managen. Da liegt noch ein ganzes Stück Arbeit vor mir aber ich bin überzeugt, dass man seine Ziele erreichen kann, wenn man bereit ist, (fast) alles dafür zu tun.

+ AD + Do you know?

+

Top 10 Mode Magazine – Von Mode zu Lifestyle und vielem mehr!

Mode Magazine sind das A und O wenn man Up-to-date sein will, welche neueste Klamotte in und was in der Mode „on vogue“, also im Trend ist. Wir haben euch eine Top 10 Liste erstellt, der besten Mode Magazine. Seht sie euch an und entdeckt, welche unter den Top 10 sind, vielleicht entdeckt ihr ein neues Magazine oder seid überrascht, welches Magazin neu für euch ist. Von Lifestyle, bis zur all bekannten „Fashion Bibel“ ist alles mit dabei!

+ AD + Do you know?

  1. Elle
  2. Harper’s Bazaar
  3. Vogue
  4. Marie Claire
  5. Glamour
  6. Allure
  7. Instyle
  8. Cosmopolitian
  9. Essence
  10. Redbook

Die Top 10 Mode Magazine – Immer Up-to-Date & im Trend

Unsere top 10 Mode Magazine. In dieser Infografik kann man von Stars und berühmten Persönlichkeiten auch die Themen wie Beauty, Mode oder Lifestyle Tipps sehen der top 10 magazine!

Fashion, Lifestyle / Stars? Inhalte der Top 10 Mode Magazine!

Eine der bekanntesten: Elle

Elle ist eine der bekanntesten Magazine, wenn es um Mode geht. Von der neuesten Mode der Laufstege bis zu Sommer Trends findet man bei der Elle verschiedenste Themen.

Harper’s Bazaar das It-Magazin

Das Mode Magazine Harper’s Bazaar ist die It-Zeitschrift, wenn es um Mode geht. Die Welt der High Fashion und alles der Mode Trends findet man bei Harper’s Bazaar.

Vogue aka die Mode Bibel

Vogue ist die Mode Bibel der Mode Welt. Von Kunst zu inspirierenden berühmten Persönlichkeiten und den News der Laufstege der Welt Metropolen, die Vogue ist das hoch angesehenste und warscheinlich bekannteste Mode Magazine Weltweit.

Großes Repertoire: Marie Claire

Die Marie Claire hat ein großes Repertoire an verschiedensten Interviews der Mode Welt und Stars. Die neuesten Mode und Beauty Produkte werden bei Maire Claire gezeigt.

Glamour das Magazine für junge, trendy Frauen

Glamour ist ein Magazin für junge Frauen und schreibt vor allem über Lifestyle Themen wie 100 Tipps für wahre Schönheit oder Selbstbewusstsein. Von Mode Trends bis Lifestyle Tricks ist Glamour immer Up-to-Date.

Für die bewusste Frau: Allure

Allure ist ein Magazine für die Mode bewusste Frau im besten alter. Von den 270 besten Beauty Produkten bis zu Interviews mit Model Sternchen Kendall Jenner ist Allure die Zeitschrift!

Mit Instyle immer „In Style“ bei der neuesten Mode

Wie andere Life Style Magazine zeigt InStyle immer die neuesten Dinge. Von Schönheitstipps bis Tratsch und Klatsch der Hollywood Größen oder die beste Wintermode kann man alles bei InStyle finden.

Cosmopolitian: von Sport & Food bis Stars & Mode

Das Magazine Cosmopolitian hat alles für die Frau vom Thema Sport und Ernährung, bis Haar Styles oder Mode Trends. Von Jessica Alba bis zu Scarlett Johannson findet man immer Interviews mit den Stars die im Trend liegen.

Essence Schöhnheit in Diversität

Essence ist ein Magazine, dass seine Cover mit Berühmten Persönlichkeiten von Beyonce bis Michelle Obama schmückt mit schönen und starken Frauen.

Lifestyle für Frauen: Redbook

Redbook ist die Mode Zeitschrift für Frauen im reiferen Alter. Von Gesundheits und Schönheits Tipps, bis auch wie bei Life Style Magazinen Interviews mit Stars hat Redbook eine große Variation.

+ AD + Do you know?

+

Bloggerin Chiara über ihre Reiseerlebnisse, Fashion Must-Haves und ihren Job als Bloggerin!

Die 26 Jährige Chiara aus Berlin hatte bereits vor ihrem jetzigen Blog „culturewithcoco“ einen Fashion Blog mit ihrer Schwester. Ihr aktueller Blog fokussiert sich auf ihre persönlichen Outfit Ideen, die neuesten Fashion Trends, ihre Reisen und Lifestyle Themen. Sie hat mir meine  Weiterlesen

Spielerfrau und Model Ann-Kathrin Vida über ihren Beruf, Mode und Fußball!

Das hübsche Model hat bereits im jungen Alter an Schönheitswettbewerben teilgenommen und kurz darauf mit ihrer Leidenschaft dem Modeln angefangen. Auch im Bereich Musik hat Ann-Kathrin bereits Erfahrung gemacht und 2012 tauchte sie in Heidi Klums Format „Germanys next Topmodel“ auf. Wir haben mit ihr über Weiterlesen

Fashion und Lifestyle Bloggerin Nina Laureen über Weihnachten und ihre Winter Trends!

Die 24 jährige Nina Laureen führt seit Anfang des Jahres erfolgreich den gleichnamigen Blog „Nina Laureen“, auf welchem sie ihre Reiseerlebnisse und täglichen Outfits mit ihren Followern teilt. Sie hat uns von Weiterlesen

Fashion plus Fitness: Marcels Wintertrends und Motivations Tipps für die Feiertage!

Marcel aus Frankfurt führt erfolgreich den online Blog „California.89“, auf welchem er seine Leser regelmäßig in den Themen Styling und Sport inspiriert. Wir haben mit ihm über seine Leidenschaften Weiterlesen

Beauty Fee Jasmin über Fashion, Beauty und die aktuellen Wintertrends!

Die hübsche 18 jährige Kölnerin Jasmin Azizam betreibt seit Ende 2015 ihren gleichnamigen Youtube Channel, auf dem sie regelmäßig Videos mit den Themen Fashion, Beauty und Lifestyle hoch lädt. Wir haben mit ihr über ihr Privatleben, Weiterlesen

Winter Lookbook – Weihnachts Outfit 

Hallo meine Lieben!

Es ist wieder so weit eine neue Kolumne und jetzt, wo Weihnachten nur noch knapp einen Monat entfernt ist, zeige ich euch, was man eigentlich zu den Feiertagen tragen kann. Jeder feiert natürlich unterschiedlich Weihnachten und auch in Weiterlesen

DIY Tipp! – Accessoires sind trumpf

Hallo meine Lieben! Es ist wieder soweit eine neue Woche hat begonnen und es ist mal wieder Zeit für ein kleines Style Update! Ich persönlich bin ein Riesen Fan von Basic Teilen, weil man sie einfach zu allem kombinieren kann und sie zusammen mit besonderen It-Pieces einfach elegant und außergewöhnlich wirken. Ich habe ein komplettes Basic Outfit für euch Weiterlesen

Fall Lookbook – Das perfekte Herbst Outfit

Hallo meine Lieben! Es ist schon November und dieses Jahr ist einfach wieder zu schnell umgegangen! Der Herbst verwandelt sich langsam in den Winter und die Temperaturen sinken und sinken. Solange aber noch Weiterlesen