Tokio erleben: Reisetipps & Erfahrungsberichte von Adachi bis Taitō

Als eine der bekanntesten Metropolen im östlichen Asien ist Japans Hauptstadt Tokio so ziemlich jedem Menschen ein Begriff. Doch wie viele unterschiedliche Gesichter Tokio hat, erfährt man erst, wenn man selbst einmal dort gewesen ist. Im Stadtkern präsentiert sich die Stadt hell erleuchtet – von den vielen Reklametafeln, Billboards, Firmenlogos und Lichtern ist der Blick kaum abzuwenden – und lebendig. Überall sind Menschen, zielstrebig auf dem Weg zu Arbeit, Schule, Uni oder fröhlich zu den aktuellen Charts tanzend im U-Bahn-Schacht. Tai Chi in einem der zahlreichen Parks der Stadt, Straßenkünstler, Männer und Frauen in Kimonos, kleine Kinder im Panda-Kostüm – die Menschen in Tokio sind so facettenreich wie ihre Stadt.

Tokio im  Wandel der Zeiten

In Tokio leben heutzutage über 9,5 Millionen Menschen, doch wenn man nur wenige Jahrhunderte zurückschaut, stand dort nichts als eine kleine Siedlung nebst Fischereihafen namens Edo. Übrigens: ihre Wurzeln reichen sogar bis in die Steinzeit zurück! Im 15. Jahrhundert wurde nahe der Siedlung eine Burg errichtet, historische Bedeutung erlangte die heutige Weltmetropole allerdings erst Ende des 16. Jahrhunderts, als Shogun Tokugawa Ieyasu Siedlung und Burg in Besitz nahm und wenige Jahre später im Jahre 1603 zur Hauptstadt seines Shogunats bestimmte. Als Shogunatssitz unterlief die Stadt Edo zahlreiche Wandel und Veränderungen, bis Mitte des 19. Jahrhunderts Kaiser Mitsuhito von Kyoto aus umsiedelte und die Stadt – mittlerweile Wohnort von etwa 1 Million Einwohnern – in die “kaiserliche Residenzstadt im Osten” umbenannte, also Tokio. Mittlerweile ist Tokio eine richtige Kulturmetropole mit zahlreichen Theatern, Museen und Parkanlagen, und doch hat sie ihren Ursprung nie vergessen. So reihen sich neben die zahlreichen modernen Gebäudeblöcke, die in den Himmel ragen, überall auch historische Gebäude und Tempelanlagen. Es ist eine ungewöhnliche und einzigartige Harmonie zwischen Moderne und Antike, so typisch für Tokio, und spiegelt sich auch in den beiden größten und bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wieder: dem alten Kaiserpalast und dem Tokio Tower mit 333 Meter Höhe.

Drohnenflug – Sight Seeing über den Dächern Tokios

Tokios 23 Stadtbezirke und ihre Besonderheiten

Adachi – beeindruckt mit großer Senju-Brücke

Ein kleiner Bezirk im Norden Tokios. Bedeutsame Sehenswürdigkeit ist die große Senju-Brücke, die die einzelnen Gebiete innerhalb des Bezirks miteinander verbindet.

Arakawa – direkt am Flussufer des Arakawa

Dieser Bezirk ist benannt nach dem gleichnamigen Fluss.

Bunkyō – Standort der erstklassigen Universität Tokio

Der Bildungsbezirk Tokios mit zahlreichen Bildungseinrichtungen und Sehenswürdigkeiten, u. a. der Universität Tokio und dem Tokyo Dome.

Chiyoda – von Kaiserpalast bis Sega World

Der Regierungsbezirk und Hauptsitz zahlreicher Großunternehmer. Hier befinden sich der Kaiserpalast, die alte Burg Edo und viele andere historische Gebäude. In Chiyoda gibt es zudem auch das berühmte Vergnügungsviertel Akihabara, Herz des japanischen Elektrohandels und DIE Anlaufstelle für alle Fans von Videospielen, Anime und Manga – die Sega World mit acht Stockwerken ist nur ein Beispiel von vielen. Cosplay-Cafés und Fantreffen sind hier an der Tagesordnung und die letzten Feiernden verlassen Akihabara oft erst am nächsten Morgen wieder. Chiyoda ist einer der bevölkerungsärmsten Bezirke Tokios, allerdings finden sich hier tagsüber die 20-fache Menge an Arbeitern und Pendlern ein!

Chūō – ausgedehntes Shopping in Ginza

Eines der Hauptgeschäftszentren von Tokio inklusive der Prachtmeile Ginza (DEM Shopping- und Vergnügungsviertel in Tokio!) und dem berühmten Tsukiji-Fischmarkt.

Edogawa – Geburtsort von Trend-Musiker Kazuya Kamenashi

Benannt nach dem nahe gelegenen Fluss und Heimatstadt von Kazuya Kamenashi, Mitglied der erfolgreichen J-Pop-Band KAT-TUN.

Itabashi – medizinische Vorreiter der Nihon-Universität

Der Industriebezirk Tokios mit Geschäftsviertel im Norden und vier großen Universitäten, u. a. die medizinische Fakultät der Nihon-Universität

Katsushika – Wohnort von über 400.000 Japanern

Dieser Bezirk war ursprünglich ein Zusammenschluss aus mehreren Dörfern und Kleinstädten und stellt nun hauptsächlich Wohnraum für die Bevölkerung Tokios.

Kita – attraktiv für Jung & Alt: der Asukayama-Park

Dies ist zwar einer der kleinsten Bezirke Tokios, doch mit 80% reiner Wohnbevölkerung auch einer der bevölkerungsreichsten. Neben dem Umlegebahnhof Akabane befindet sich hier der erste öffentlich zugängliche Park Tokios, der Asukayama-Park.

Kōtō – weltbedeutende Ausstellungen in der Tokyo Big Sight

Ein Bezirk, der zum Großteil durch Neulandgewinnung erbaut wurde, und Standort der internationalen Ausstellungshalle Tokyo Big Sight sowie der Toyko Gate Bridge.

Meguro – voller Diplomaten & Botschaften

Eine Kombination aus reinem Wohngebiet und Diplomatenviertel. Hier ist der Sitz zahlreicher internationaler Botschaften, besonders der westasiatischen Länder sowie Afrikas, aber auch das Honorargeneralkonsulat Islands.

Minato – Tokyo Tower, Tokyo Midtown & Roppongi

Hier finden sich neben einer Vielzahl von Bildungseinrichtungen auch einige Sehenswürdigkeiten wie der Tokyo Tower und der Hochhauskomplex Toyko Midtown mit den höchsten Wolkenkratzern der Stadt sowie das Luxusviertel Roppongi. Weiterhin ist Minato Sitz der Tech-Konzerne Sony, Toshiba und NEC Corporation.

Nakano – unterteilt in 18 einzelne Viertel

Dieser Bezirk setzt sich aus 18 Stadtvierteln zusammen und wird durch mehrere Flüsse geteilt. Nakano ist zwar an das U-Bahn-Netz angebunden, hat aber keine eigene Autobahn.

Nerima – über hundert Jahre Karussell

In diesem Bezirk finden sich hauptsächlich Wohngebäude und einzelne Parks. Im Vergnügungspark Toshima-en kann man das älteste noch betriebene Karussell der Welt bestaunen – es wurde 1910 in New York erstmalig in Betrieb genommen!

Ōta – Tempelanlage Homon-ji aus dem 13. Jhd.

Dies ist der flächengrößte Bezirk Tokios und nach Einwohnerzahl der drittgrößte. Hier findet sich auch der berühmte Homon-ji, ein buddhistischer Tempel aus dem 13. Jahrhundert.

Setagaya – Luxusbezirk mit über 800.000 Bewohnern

Dies ist mit Abstand der bevölkerungsreichste Bezirk der Stadt. Von den über 9 Millionen Einwohnern Tokios leben über 800.000 hier in Setagaya. Es ist eines der teureren Wohngebiete mit etwa 60% reiner Wohnbebauung. Der Carrott Tower mit einer Höhe von 124 Metern befindet sich ebenfalls hier.

Shibuya – Shopping & Spaß in Shibuya

Das Vergnügungsviertel Shibuya ist Teil des gleichnamigen Bezirks. Die Einkaufsstraße Senta-gai ist eine der beliebtesten Einkaufsmöglichkeiten für Tokios junge Bevölkerung. Die weltweit bekannte Statue des Shiba Inu Hachiko steht direkt vor dem Bahnhof Shibuya. Übrigens: aufgrund der Masse an Informationstechnik-Firmen wird Shibuya im Volksmund oft auch Bit Valley genannt!

Shinagawa – 6.000 Hotelzimmer in Bahnhofsnähe

Eine Vielzahl von Universitäten und Firmensitzen findet sich hier in Shinagawa. Besondere Aufmerksamkeit erlangt der Bezirk jedoch aufgrund der in Tokio höchsten Konzentration von Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten, allein 6.000 Zimmer rund um den Bahnhof Shinagawa!

Shinjuku – größer, schöner, besser

Der Bahnhof Shinjuku ist in Tokio besonders hervorzuheben: er ist einer der Bahnhöfe mit dem höchsten Passagieraufkommen weltweit! Aber auch sonst ist in Shinjuku alles größer, besser oder erfolgreicher: das wichtigste Kommerz- und Verwaltungszentrum Japans befindet sich hier, ebenso der größte Einkaufsdistrikt in ganz Japan, das größte und älteste Vergnügungsviertel Japans… Yayoi Kusama, eine der bedeutsamsten japanischen Künstlerinnen der Nachkriegszeit, ließ hier ihr eigenes Yayoi Kusama Museum errichten. Übrigens: Shinjuku unterhält eine Partnerschaft mit dem Bezirk Dongcheng in Peking sowie dem Bezirk Mitte in Berlin.

Suginami – Bildung in über 100 Einrichtungen

Dieser Bezirk ist überwiegend Wohngebiet mit nur vereinzelten Industrieansiedlungen. Es gibt hier insgesamt 47 Grundschulen, 32 Mittelschulen, 21 Oberschulen, 6 Universitäten und 11 Bibliotheken!

Sumida – Sumo & Sumida Hokusai

Auch in Sumida leben überwiegend Menschen. Es gibt hier einige Museen, darunter auch das architekturästhetische Sumida Hokusai Museum sowie die Ryogoku Kokugikan Sumo Hall.

Toshima – International in Tokio

Dieser Bezirk besteht etwa zu 47% aus Wohngebiet, dazu kommen öffentliche Plätze und einige Handelsunternehmen. Mit einer nicht-japanischen Bevölkerung von etwa 15.500 Menschen ist Toshima einer der internationalen Bezirke Tokios. Auch hier finden sich einige Bildungseinrichtungen, darunter auch die Musikhochschule Tokio.

Taitō – Sumidagawa-Hanabi, das größte Feuerwerksfest

In Taito befinden sich die Vergnügungsviertel Asakusa und Ueno. Für Kultur und Unterhaltung findet hier jeder das Richtige, sei es das Nationalmuseum für westliche Kunst, das Daimyo Clock Museum oder der Ueno-Zoo. Zudem wird in Taito gern gefeiert, das Sumidagawa-Hanabi, größtes Feuerwerkfest Japans, und das Sanja-Matsuri finden beide jährlich hier statt.

Der Reiseführer für Tokio

Holidays Extras Travel Guides erklärt, wie man am einfachsten und bequemsten nach Japan reist und welche Sights und Attraktionen beim ersten Besuch in Tokio nicht fehlen dürfen.

Die Tokyo Metro – verewigt auf einem Nike-Sportschuh

Nike hat sich bei der Design-Kreation der neuen Air Max Serie von den großen Metropolen der Welt Inspirationen eingeholt. Das labyrinth-artige Schienennetz der Tokyo Metro findet sich im Modell „Tokyo Maze“ wieder und ist ebenfalls namensgebend für den neuen Sportschuh.

Luxusleben Tokio – die teuersten Wohnungen der Welt

Das Leben in Tokio ist eine kostspielige Sache – besonders die Wohnungspreise sind horrende, gibt man sich nicht mit dem absoluten Minimum zufrieden. In Ginza beispielsweise kann man für eine 13m² große Wohnung durchaus an die 800,00 Euro monatlich rechnen, für 50m² in Shibuya sogar zwischen 2.500,00 Euro und 3.000,00 Euro im Monat und in Akihabara ist eine Monatsmiete von 1.200,00 Euro für eine 35m² große Wohnung ein richtiges Schnäppchen!

Zwischen Leistungsdruck und später Rente

Die Menschen in Tokio sind vielleicht gerade deshalb besonders ambitioniert. Ansprüche an akademische und berufliche Leistungen sind hoch, was vor allem die Kinder immer wieder deutlich zu spüren bekommen. Man muss fleißig sein, und später hart arbeiten, damit die eigenen Kinder es einmal besser haben werden. Allein der Faktor öffentliche Schule oder privates Institut beeinflusst die zukünftige Karriere maßgeblich. Der Erwartungsdruck, dem die Menschen hier ausgesetzt sind – im Privaten wie auch im Gesellschaftlichen – lässt alle von morgens früh bis abends spät arbeiten, eine 40-Stunden-Woche plus 40 Überstunden pro Monat ist hier der Standard und ein Feierabend ach 23:00 Uhr keine Seltenheit. Dies beeinträchtigt die Gesundheit der Japaner sehr, zudem die Menschen erst sehr spät – mit 67 Jahren – in Rente gehen, doch dennoch werden Japaner im Schnitt deutlich älter als irgendwo sonst auf der Welt.

Kreativer Ausbruch von Gegensätzen

In diesem Kontext ist es verständlich, dass die Menschen in Tokio zuweilen etwas unterkühlt wirken – wie die Ameisen treibt es sie von einem Ort zum nächsten, immer zielstrebig, immer fokussiert – wie Rädchen in einem Getriebe. Für ein nettes Lächeln oder eine Entschuldigung bleibt da keine Zeit und die notwendige Energie dafür wendet man lieber auf noch mehr Arbeit an. Dennoch ist der Lifestyle gerade in Tokio auch kontrastreich, bunt, laut und schrill. Es gibt nichts, was es nicht gibt – und was es nicht gibt, wird vermutlich hier erfunden! Dieses Prinzip spiegelt sich in der Musik, in der Kunst und ganz besonders natürlich auch in der Mode wieder. Von eleganten Frauen und Männern in Kimonos über puppenhafte Lolitas mit Spitzenschirm gegen die Sonneneinstrahlung bis hin zu jungen Männern in schrillen Designeranzügen und farbenfroher Streetfashion – Hauptsache ist, man fällt auf. Daneben gibt es aber natürlich auch die ganz normalen Anzug- und Kostümträger sowie die Schüler und Studenten in ihren einheitlichen Uniformen – ein insgesamt teilweise surrealer Mix, besonders, wenn dann auch noch Spiderman und Sailor Moon um die Ecke spazieren, dicht gefolgt von einem Erwachsenen im Pikachu-Kostüm.

Eindrücke von Style ID: Tokyo Fashion Week A/W 18/19

Ein kurzer Eindruck von der letzten Fashion Week in Tokyo mit Designs für die Herbst-Winter-Kollektion des Jahres.

Designer Tokio

Dice-K mit seiner Brand GlamHate ist ein Paradebeispiel für einen Jungdesigner aus Tokio, der den Begriff Mode für sich selbst noch einmal ganz neu definiert und Elemente aus GlamRock, Vampirismus und Lady Gaga’s Bühnenoutfits aufgreift. Seine aktuelle Kollektion VAMPYRE läuft seit einigen Wochen und richtet sich gezielt an die Jugendszene Japans.

Tokio – überwältigend und wunderschön

Insgesamt ist Tokio definitiv eine Reise wert – man sollte nur ausreichend Zeit einplanen, um die ganzen unterschiedlichen Eindrücke auf sich wirken zu lassen. In sieben Tagen schafft man nicht einmal ein 100stel von dem, was die Weltmetropole zu bieten hat! Zum Glück gibt es ein ausgefeiltes und 100% zuverlässiges Schienennetz, das einen in kürzester Zeit von einem Bezirk in den anderen transportiert. Nur zur Rushhour ist es in der Tokio Metro kaum auszuhalten, Berührungsängste und Klaustrophobie sollte man daher keine haben. Als Alternative gibt es neben den Nahverkehrszügen der Metro dann aber auch noch die Shinkansen, die berühmten japanischen Hochgeschwindigkeitszüge mit einem Streckennetz quer durch Japan und einer beeindruckenden Höchstgeschwindigkeit von bis zu 320km pro Stunde. Aomori, Kyoto, Osaka, Yokohama und Sapporo und viele andere Städte sind somit nur noch einen Katzensprung entfernt.

GlamHate: Neue Kollektion VAMPYRE by Dice-K in Tokio, Japan

Vor wenigen Wochen wurde die zweite Kollektion der neuen und aufstrebenden Glamrock Modemarke GlamHate von Modedesigner Dice-K veröffentlicht. Mit dem Namen VAMPYRE möchte der gerade einmal 22 Jahre alte Designer aus Harajuku, Japan ein deutliches Statement setzen: er vergleicht die heutige Modeentwicklung mit einer Form von modernem Vampirismus, wo ein Trend ähnliches eines Bisses von einem Menschen auf den anderen übertragen wird, bis keiner mehr so richtig weiß, wer er eigentlich ist.

Dice-K findet Inspiration für seine Modemarke GlamHate bei Alexander McQueen, Lady Gaga und Glamrock-Star David Bowie – die Philosophie hinter GlamHate geht jedoch tiefer als nur ein bestimmter Look. Der Designer möchte Hass mit Mode bekämpfen und denjenigen, die sich verloren fühlen in ihrem Leben und dadurch einen starken Hass gegen alles und jeden entwickeln, eine neue Möglichkeit geben, mit ihren Emotionen umzugehen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Kreation von etwas Neuem und Einzigartigem.

Interview mit Modedesigner Dice-K

Die Modemarke GlamHate wurde 2017 ins Leben gerufen und ist ein Appell an die Menschen, ihren eigenen Stil zu definieren und sich nicht von der Masse beeinflussen zu lassen.

Air Max Day 2018 – Sneaker Design Workshops von Nike

Nike: Air Max Day 2018 – Im Jahr 1987 entwarf Tinker Hatfield für die Firma Nike einen Sportschuh mit sichtbarem Air-Element, eine Art Belüftungsschacht im unteren Bereich des Schuhs, auch Air Pad genannt. Besonderen Anklang fand das Design in der HipHop- und Gabber-Szene und eroberte von da aus die Welt. Heutzutage hat sich die Air Max Serie vom Sportschuh mit besonderem Feature zu einem wahren Trendschuh weiterentwickelt und liegt preislich im oberen Segment.

Die Entstehung des Air Max 1987 by Nike

Nike: Air Max Serie erfindet sich immer wieder neu

Die Air Max Serie besteht aus mehr als zehn verschiedenen Typen und wird ergänzt durch vier Neuerscheinung im weiteren Jahresverlauf. Es folgt eine Auswahl an Varianten:

  • Air Max 1
  • Air Max 90
  • Air Max 93
  • Air Max 95
  • Air Max 180
  • Air Vapormax
  • Air Vapormax Plus
  • Air Max Thea
  • Air Max Jewell
  • Air Max Sequent

Demnächst kommt der neue Air Max: 6 Design, 6 Städte

Der neuste Air Max wird in Kürze bekannt gegeben. Für das perfekte Design hat Nike im Vorfeld Sneaker Design Workshops in den sechs Weltstädten Paris, London, New York, Seoul, Shanghai und Tokio organisiert. Hier hatten kreative Köpfe aus aller Welt vom 22. April bis zum 15. Mai die Gelegenheit, das Design für die nächste Schuhgeneration Air Max zu entwerfen – Augenmerk lag auf der Repräsentation der jeweiligen Weltmetropole. Nike traf in jeder Stadt eine Auswahl der Top Drei Designentwürfe und stellte sie der Welt zur Abstimmung zur Verfügung. Pro Stadt werden die Designs mit den meisten Stimmen dann in die Produktion übernommen und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht, somit werden bald sechs neue Air Max Schuhdesigns auf den Markt gebracht.

Nike On Air Trailer – Shanghai, Paris, London

Finale Entscheidung: Die 6 Gewinner des On Air Workshops

Die Gewinner für den diesjährigen Design Workshop von Nike stehen endlich fest! Die Gewinnermodelle wurden anhand von einer Online-Abstimmung getroffen, alle Menschen weltweit konnten für ihr Lieblingsdesign voten. Die folgenden Designs werden in die neue Air Max Kollektion 2018 übernommen – lerne mehr über ihre Designer und die kreativen Prozesse hinter dem Design:

1. London Summer Of Love (Air Max 97) von Jasmine Lasode

Das Design, welches repräsentativ für die Hauptstadt Englands gewählt wurde, stammt aus der Feder von Jasmine Lasode. Inspiration fand die Künstlerin in Erinnerungen an ihr erstes Date in Primrose Hill und ist eine Ode an die Liebe und die Sommerzeit. Jasmines Design zeigt helle gelbe und orangefarbene Komponenten mit ein wenig grün und blau auf einem weißen Hintergrund, insgesamt ein wirklich sehr positives Design.

2. Paris Works In Progress (Air Vapormax Plus) von Lou Matheron

Lou Matheron entwarf dieses Design in Anlehnung an ein noch nicht fertig gestelltes Gerichtshaus, welches sie im Rahmen ihrer Fotographie in Frankreichs meist geliebter Stadt Paris entdeckte. Tatsächlich erinnert das grau, welches große Flächen des Sportschuhs einnimmt, an Asphalt oder Baubeton, leichte Akzente in Nuancen von grau und weiß runden das Bild ab und einzig das goldene Nike-Symbol hebt sich vom restlichen Design ab.

3. Neon Seoul (Air Max 97) von Gwang Shin – bunt und schrill wie das Nightlife

Süd-Koreas Riesenmetropole und Hauptstadt Seoul findet sich in dem ausdrucksstarken Design von Grafikdesigner Gwang Shin wieder. Die schrillen Neonfarben auf schwarzem Hintergrund stehen hierbei für seine Tag und Nacht hell erleuchtete Heimatstadt mit ihren Reklametafeln und LED-Logos. Die schwungvollen Linien, die die Basisform des Sportschuhs unterstützen, sind zudem der süd-koreanischen Nationalflagge entlehnt.

4. SH Kaleidoscope (Air Max 97) von Cash Ru – überzeugt durch wellenförmige Strukturen

Schmuckdesigner Cash Ru interpretiert das Erscheinungsbild der chinesischen Industriestadt Schanghai in hellen Blautönen und wellenförmigen Linienstrukturen. Tatsächlich steht sein Design für den Wolkenhimmel über Schanghai, immer in Bewegung und stetigen Veränderungen unterlegen. Für Cash Ru steht dieses Prinzip sinnbildlich für die Nike-Athleten – sein Design für Schanghai spiegelt all diese Gedanken wieder.

5. Tokyo Maze (Air Max 1) von Yuta Takuman – inspiriert durch die Tokyo Metro

Der Japaner Yuta Takuman lebt in Tokio und weiß daher nur zu gut, wie verwirrend seine Heimatstadt sein kann und wie schnell man in ihr verloren gehen kann. Aus diesem Grund hat er sich bei seinem Schuhdesign für labyrinth-ähnliche Strukturen entschieden, die wie kleine Spinnennetze den gesamten Sportschuh überziehen. Eine passende Darstellung des Tokioter U-Bahn-Netzwerks, mit bunten Schnürsenkeln, die an die einzelnen Bahnlinien erinnern. Auch der berühmte Tokyo Tower konnte Yutas Design inspirieren – er hebt sich als rot-weiße Blase deutlich vom restlichen Design ab.

6. La Mezcla (Air Max 98) von Gabrielle Serrano – ihre persönliche Geschichte

Gabrielle Serrano hat für ihre Version von New York City ganz aus sich selbst geschöpft. In ihrer Heimatstadt ist sie als Queen Leo bekannt, und sie hat ihre ganz persönliche Geschichte in das Design des Air Max 98 gepackt. Die unerschöpfliche Vielfalt an Kulturen und Ethnien schätzt die Gelegenheitsfotografin bis heute besonders an New York City. Elemente dieses „Schmelzofens“ finden sich in den streifenweise dunkler werdenden Nuancen von Gelb- und Brauntönen wieder, ein Symbol für die unterschiedlichen Hautfarben der Einwohner New Yorks.

Curvy ist in – Modetrends für Frauen mit Kurven

Die Zeiten, in denen sich kurvige Frauen in unförmigen Kleidungsstücken verstecken sind längst passé. Vielmehr können sie jetzt mit ihren Reizen spielen und diese gekonnt in Szene setzen. Sie müssen sich nicht mehr durch lästige Diäten oder anstrengendes Bodyshaping quälen. Models wie Angelina Kirsch machen es vor – Kurven können sexy sein. Diesem Trend folgt auch die Bekleidungsindustrie. Bekam man früher nur schwer Mode in großen Größen, die gleichzeitig angesagt war, so gibt es heute zahlreiche Anbieter wie MIAMODA, die trendy Kleidung für curvy Ladies anbieten. Dabei ist es jedoch wichtig, seine Reize mit den richtigen Kleidungsstücken hervorzuheben und Problemzonen gekonnt zu kaschieren. Dies gelingt mit den neuesten Fashion-Trends für 2018. Lasst euch von unseren Styling-Tipps inspirieren:

Die Trendfarbe 2018: Ultra-Violet

Jedes Jahr wählt das Pantone Institut eine neue Trendfarbe aus. In diesem Jahr ist die Entscheidung auf Ultra-Violet gefallen. Dabei handelt es sich um einen dunklen, starken Lila-Ton mit einem hohen Blauanteil. Dieser strahlt Ausdruckskraft und Inspiration aus und fördert somit die Kreativität. Kombinieren lässt sich Ultra-Violet am besten mit folgenden Tönen:

  • Weiß
  • Grau
  • Schwarz
  • Gold
  • Kupfer
  • Bronze
  • Gelb

Wichtig ist es jedoch, die zweite Farbe in einer schwächeren Nuance zu wählen. So wirkt das Styling nicht überladen. Wem der Lila-Ton für ein komplettes Outfit zu kräftig ist, der kann sich zunächst langsam an diese Farbe herantasten. So lässt sich zum Beispiel ein schwarzer Hosenanzug, der der Silhouette schmeichelt, mit einer weißen Bluse und einer Handtasche in Ultra-Violet kombinieren. Dieses Accessoire wird so zum schönen Blickfang. Etwas gewagter ist der Look hingegen, wenn die weiße Bluse durch ein violettes Modell ausgetauscht wird.

Röcke sind ein Must-have

Total angesagt sind diese Saison Röcke. Diese setzen die Kurven gekonnt in Szene. Wichtig ist es jedoch für curvy Ladies, dass sie zu einem Modell in Midi-Länge greifen, das an der schmalsten Stelle der Beine knapp unterhalb der Knie endet. Dieses kaschiert eine breite Hüfte sowie kräftige Oberschenkel und bedeckt den Bauch. Die schlankste Stelle der Beine sowie die Taille werden hingegen betont. Empfehlenswert für kurvige Frauen sind dabei Röcke mit Plissees. Diese strecken aufgrund der vertikalen Falten zusätzlich die Silhouette. Kombinieren lässt sich der Rock mit einem luftig fallenden T-Shirt, das im Bereich der Taille verknotet wird. Dies umspielt den Bauch und lässt ihn schlanker erscheinen. Wer möchte, kann zu einem Oberteil mit tiefem V-Ausschnitt greifen. Dieser streckt die den Hals- sowie Schulterbereich und betont die Brust. Ballerinas und eine Kette runden das Outfit ab.

Verspielte Blumenmuster sind in

Dieser Trend ist verspielt, mädchenhaft und romantisch: Florale Muster sind total angesagt. Mit diesen Blumen-Prints können kurvige Ladies ihre feminine Seite zeigen. Besonders romantisch wirkt eine Kombination einer Carmen-Bluse mit farbigem Blumen-Muster mit einem schwarzen Rock. Stiefeletten mit Absatz und eine farblich zur Bluse passende Handtasche runden den Look ab. Auch ein geblümtes Kleid unterstreicht die Weiblichkeit. Egal für welches Kleidungsstück mit Blumen-Print sich eine curvy Lady entscheidet – wichtig ist, dass das Muster nicht zu kleinteilig ist. Große Muster schmeicheln hingegen der Figur. So entsteht ein in sich stimmiges Outfit.

Streifen schmeicheln der Figur

Geometrische Formen sind diese Saison total im Trend. Dabei können sich mollige Frauen Streifen zunutze machen, um ihre Silhouette zu strecken. Wer schlanker wirken möchte, der sollte Kleidungsstücke mit Längsstreifen wählen. Diese sind perfekt, um Beine, Bauch, Busen und Co. zu kaschieren. Eine gestreifte Off-Shoulder-Bluse mit V-Ausschnitt setzt die Reize in Szene und streckt zusätzlich den Schulter- sowie Halsbereich. Ein Modell mit Trompeten-Ärmeln lässt die Arme schlanker wirken. Kombinieren lässt sich diese Bluse mit einer schwarzen High Waist Hose, die die Oberschenkel und die Hüfte kaschiert. Stiefeletten mit Absatz verlängern die Beine optisch und strecken so die Silhouette.  Eine knallige Handtasche verleiht dem Outfit den letzten Schliff.

Curvy in der Modeindustrie – weitere Interviews und Artikel im Magazin

Selbstgemachtes verkaufen: So starten Sie durch in eine neue Karriere

Selbstgemachte Produkte sind auf dem Markt gefragt wie nie zuvor. Denn Mode, die nicht in Massenproduktion hergestellt ist, verleiht ihrem Träger einen Hauch von Einzigartigkeit. Eine Prise Nostalgie an die Zeit, in der noch alles handgemacht war, schwingt ebenfalls mit. Wenn Sie selbst gerne Kleidungsstücke und Accessoires anfertigen, könnte sich für Sie durch den Verkauf Ihrer guten Stücke eine interessante Zukunftsperspektive ergeben. Doch wie lässt sich Selbstgemachtes verkaufen?

Holen sie sich Feedback für Ihre handgemachten Dinge

Für ein professionelles Geschäft reicht es leider nicht aus, wenn Sie die stylische Tunika einmal anfertigen. Sie müssen das Produkt in entsprechenden Mengen herstellen können – und dafür auch die nötige Zeit aufbringen. Die Materialien kosten Geld und brauchen Platz. Daher sollten Sie nicht nur über ausreichend Stauraum verfügen, sondern auch Ihre benötigten Stoffe und übrigen Materialien so einkaufen können, dass Sie am Ende noch eine Gewinnspanne haben. Leider reicht es nicht aus, wenn die beste Freundin das selbstgemachte Kleidungsstück mag. Bevor Sie Ihr Geschäft professionell aufziehen, benötigen Sie unvoreingenommenes Feedback. Lob kann beflügeln, bringt Sie jedoch nicht weiter, wenn es noch Dinge zu verbessern gibt. Am besten stellen Sie eine Auswahl der Kleidungsstücke oder Accessoires her, die Sie planen zu verkaufen, und verschenken diese an ausgewählte Testpersonen. Bitten Sie um eine ehrliche Rückmeldung bezüglich der verwendeten Materialien, der Verarbeitung, dem Design und dem Gesamteindruck. Dann haben Sie einen ersten Eindruck, wie Ihre Kreationen auf dem Markt ankommen könnten.

Kalkulieren Sie die Gewinnspanne

Viele sind Schritt für Schritt in den Verkauf von Selbstgemachtem hineingerutscht. Über die Monate und Jahre, doch auch manchmal über Nacht, wurde aus dem Hobby ein Beruf. Wenn Sie jedoch von Anfang an keine kleinen Brötchen backen wollen, kommen Sie um einen Businessplan nicht herum. Sie benötigen nicht nur Materialien und Werkzeuge, sondern müssen ebenfalls Verpackungsmaterial und Versandkosten bezahlen. Beachten Sie, dass die Produktion Ihrer guten Stücke Kosten für Strom, Wasser und die Heizung in Ihrem Arbeitsraum verschlingt. Denken Sie auch daran, dass Sie in Etiketten, die der EU-Textilkennzeichnungsverordnung, Homepage, Logo, Drucksachen und Werbung investieren müssen. Sämtliche Ausgaben auf Ihrer Liste sollten auf das einzelne handgefertigte Stück umgelegt werden. Kalkulieren Sie die Verkaufspreise so, dass Sie nach Abzug aller Kosten noch etwas übrig haben. Nun rechnen Sie, wie viel selbstgemachte Dinge Sie jeden Monat verkaufen müssen, um einen entsprechenden Gewinn zu erzielen oder gar vom Verkauf Ihrer Produkte leben zu können.

Nutzen Sie Onlineportale für Selbstgemachtes

So gut Ihre Produkte sein mögen, von alleine verkaufen Sie sich leider nicht. Natürlich können Sie den klassischen Weg gehen und Ihre selbstgemachten Dinge auf Stadtfesten anbieten. Damit wird jedoch nur ein sehr kleiner Kundenkreis erreicht. Im Internet finden sich dagegen weltweit Abnehmer für Ihre Produkte. Mittlerweile gibt es mehrere nationale und internationale Plattformen, die sich auf den Verkauf von selbstgemachten Dingen spezialisiert haben. DaWanda ist in Deutschland der bekannteste Marktplatz im Bereich Do it yourself. Sie können schnell Ihren eigenen Shop eröffnen und loslegen. DaWanda verdient an der Einstellgebühr und den Verkaufsprovisionen. Etsy funktioniert ähnlich. Weitere Onlinemarktplätze für Handgemachtes sind muckout, vondir, palundu und ezebee. Unter Umständen gibt es eine Nische für Selbstgemachtes auch bei Ebay. Noch relativ unbekannt ist die Option „Handmade by Amazon“. Um akzeptiert zu werden, müssen Ihre Produkte den Vorgaben von Amazon entsprechen und das Bewerbungsverfahren erfolgreich absolviert haben. Alternativ können Sie auf Ihrer Homepage einen Onlineshop eröffnen.

Ohne Werbung funktioniert es nicht

Es reicht allerdings nicht aus, auf einem Do it yourself-Portal einen Shop zu eröffnen und auf die Kunden zu warten. Denn um potenzielle Käufer aufmerksam zu machen, braucht es nun Marketing und Werbung. Die sozialen Medien helfen Ihnen, möglichst viele Menschen zu erreichen. Sie können Facebook, Instagram, YouTube und Twitter nutzen, um die Werbetrommel für Ihre Kreationen zu rühren. Wenn Sie auf Google Werbung schalten, erreichen Sie Ihre anvisierte Zielgruppe. Es fallen erst dann Kosten für Sie an, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. Achten Sie stets darauf, dass Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind. Informieren Sie sich zum Beispiel über das Urheberrecht und lassen Sie sich steuerrechtlich beraten, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Dank dem Internet ist es heute so leicht wie nie zuvor, mit Handgemachtem ein erfolgreiches Business zu starten. Wenn es nicht beim Nebenerwerb bleiben soll, müssen Sie allerdings viel Zeit, Energie und auch finanzielle Mittel beisteuern, um vom Verkauf Ihrer selbstgemachten Kreationen leben zu können.

 

Vegane Apps und nachhaltige Mode von Mango Committed | FIV Fashion Week

Jetzt neu in unserem Magazin, die FIV Fashion Week! Wir stellen euch die wichtigsten Schlagzeilen der wichtigsten Modemagazine in Deutschland vor. Heute mit dabei Vogue, Harper’s Bazaar, Elle und die Grazia. Alle Headlines, eine Klick! So sparst du dir langes Suchen im Internet und hast alle wichtigen News auf einen Blick. Wir beschäftigen uns mit Mode, Stars und den neuesten Trends aus den Metropolen. Heute haben wir über 20 Magazin für euch durchstöbert und haben hier die aktuellen Headlines: Mode News.

  1. Grazia: 7 vegane Apps, die das Leben leichter machen
  2. Vogue: Fast Fashion trifft auf Nachhaltigkeit: Die neue Kollektion von Mango Committed
  3. Stylebook: GNTM Julia Wulf im Interview

Grazia: 7 vegane Apps, die das Leben leichter machen

Vegane Ernährung und gesundes Essen gehören für immer mehr zum ganz normalen Leben. Erst gestern kam unser neues Interview mit Instagram Star Fabian x Arnold über sein neues Fitness Mode Label und seine tägliche Motivation im Sport. Auch die Grazia beschäftigt sich heute mit dem Thema Veganismus. Dabei stellt sie sieben praktische Apps für den Alltag vor. Mit den Apps kann man nicht nur seine Ernährung planen sondern findet auch noch viele Informationen über die Lebensmittel und ihre Inhaltsstoffe. Der perfekte Begleiter für jeden der auf seine Ernährung achtet. Wenn du jetzt deine ideale App entdecken willst, findest du hier den vollständigen Artikel 7 vegane Apps, die das Leben leichter machen.

Vogue: Fast Fashion trifft auf Nachhaltigkeit: Die neue Kollektion von Mango Committed

In der Vogue geht es heute um die neue Kollektion von Mango. Nicht nur vegane Ernährung steht heutzutage im Mittelpunkt vieler junger Menschen sondern auch Nachhaltigkeit in der Mode. Besonders weil wir wissen, dass günstige Mode in armen Ländern von teilweise Minderjährigen gefertigt wird, sollten wir alle unseren Teil dazu beitragen, dass sich die Situation für die Menschen verbessert. Mango geht als internationales Modeunternehmen einen Schritt voran und Vereins mit seiner neuen Kollektion Mode und Nachhaltigkeit. Wie genau, das erfährst du heute auf der Vogue Die neue Kollektion von Mango Committed.

Stylebook: GNTM Julia Wulf im Interview

Julia Wulf war bei Germanys Next Topmodel der absolute Publikumsliebling. Auch wir durften das quirlige Topmodel zum Interview treffen, doch was hat sich seitdem verändert? STYLEBOOK hat sie getroffen und spricht mit ihr über die Dinge, die Julia zur Zeit bewegen aber auch hier über ihre zukünftigen Projekte. Lies hier das gesamte Interview mit auf Stylebook oder schau dir unser Interview an mit Julia Wulf.

Fashion Week! Alle Mode News im Überblick

Die wichtigsten Headlines von heute:

Elle: Heute auch mit Bauchmuskel Training

Bei Elle geht es in dieser Woche um „Du willst Bauchmuskeln? Dann solltest du auf diese Lebensmittel besser verzichten“ und „Tops mit Spaghetti-Trägern werden der große Frühlingstrend“. Mehr News aus dieser Woche:

Grazia zeigt 7 vegane Apps

Im Blog von Grazia wird berichtet über „7 vegane Apps, die das Leben leichter machen“ und „Diese angesagte Tasche tragen gerade alle Stars!“ . Weitere News vom Blog:

Promiflash heute auch mit Stylingtipps zu Übergangsjacken

Diese Woche bei Promiflash unter anderen Artikel über „Krasser Hochzeitstrend: Dermal-Piercings ersetzen jetzt den klassischen Verlobungsring“ und „Diese Brautjungfern brauchst du – laut deines Sternzeichens“. Mehr vom Blog:

Vogue über Nachhaltigkeit bei Mango Committed

Spannendes gibt es die Woche von Vogue, zum Beispiel“Fast Fashion trifft auf Nachhaltigkeit: Die neue Kollektion von Mango Committed“ sowie „So schön sind die Brautkleider des Modelabels Galvan“. Mehr News aus dieser Woche:

Harper’s Bazaar

Dagegen berichtet Harper’s Bazaar diese Woche über „Karl Lagerfeld verschenkt Kleider für den Abschlussball“ und „Die besten Beauty-Produkte für alle, die aussehen möchten wie Skandinavierinnen“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

OK Magazine mit Spezial über Daniela Katzenberger #whynot

Der Blog von OK Magazine beschäftigt sich mit „Daniela Katzenberger ist wieder schwanger“ und „Hat Channing Ehefrau Jenna mehrfach betrogen?“ . Weitere News vom Blog:

Fashion Insider

Neu von Fashion Insider in dieser Woche ist ua. „Brautkleid Trends – Welcher Style ist 2018 angesagt?“ sowie „Zu Ostern in den Regenwald – Ausflug in die Biosphäre Potsdam“. Weitere Social Media News:

Stylebook

Diese Woche hat Stylebook Themen wie „Mit diesen Tricks steht Gelb jedem“ und „Wer ist der Deutsche, der Georgia May Jaggers Herz erobert hat?“. Neue Themen der Woche:

L’Officiel zur neuen Kampagne von Calvin Klein

Im Blog von L’Officiel geht es in dieser Woche um „Dieses Wäsche-Label verzichtet für seine neue Kampagne auf nackte Haut“ und „Stranger Things“ star Millie Bobby Brown in action“. Updates und News vom Blog:

Instyle sieht ebenfalls Übergangsjacken ganz vorn

Diese Woche bei Instyle unter anderen „5 aktuelle Zara-Trendteile, die wir 2018 in unserer Garderobe brauchen“ aber auch „Statt Lederjacke: Diese Übergangsjacken tragen wir jetzt“. Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Flair Magazine

Neue Artikel und Posts von Flair Magazine in dieser Woche sind ua. „Der Modernist & Der Solist: Raf Simons und Dries Van Noten“ und „Dress-up für die große flair-Party!“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Freundin geht mit Pastell-Mode in den Sommer

Diese Woche hat Freundin interessante Themen wie „Das ist die schönste Pastell-Mode für den Sommer“ und „So setzen kurvige Frauen Streifen toll in Szene“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Grazia über die Tasche, die gerade alle Stars tragen

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von Grazia wie „Diese angesagte Tasche tragen gerade alle Stars!“ sowie „Die coolsten Übergangslooks der Stars zum Nachshoppen“. Weitere Schlagezeilen:

It’s Fashion Week! Die Modewoche auf FIV

Ab jetzt bekommst du von uns regelmäßig die neuesten Schlagzeilen aus der Modewelt. Als Onlinemagazin werfen wir einen Blick auf die wichtigsten gedruckten Modemagazin und die Schlagzeilen der Journalisten. Was ist gerade im Trend, was ist In und was ist Out? Mit hilfreichen Tipps zu deinem Styling, Outfit aber auch zum Thema Ernährung und Reisen. Wir sehen uns die großen Schlagzeilen der Magazine für dich an, sodass du dir ganz viel Zeit sparst und mehr shoppen kannst! Schau einfach vorbei und schon hast du alle News auf einem Blick. Wenn du Vorschläge hast oder interessante Blogs, schreib unserer Redaktion einen Vorschlag. Falls ihr sonst noch Fragen habt schreibt uns gerne in die Kommentare!

+ Sponsored

+

Stephan

Mode, Trends und Highlights aus der Medienwelt. Ich nehme euch mit hinter die Kulissen von Fashion und Werbung. Egal ob bei GNTM oder der Fashion Week New York, wir sind für euch dabei!

Fashion, trends and highlights from the media world. I take you behind the scenes of fashion and advertising. Whether at GNTM or Fashion Week New York, we are here for you!

Was Frauen wollen: Die neuen Schmucktrends für 2018

Neues Jahr, neue Trends: welche Frau freut sich nicht schon darauf, die neue Saison mit den heißesten It Pieces aus der Schmuckszene einzuläuten? Wer wissen möchte, was gerade bei den Modebloggern und Fashion Influenzern so angesagt ist, kann das natürlich immer aktuell auf Instagram verfolgen. Hier zusammengefasst ein paar Accessoire Trends frisch von den Catwalks.

Die Fortsetzung des Trends Roségold

Zuerst einmal eine vielleicht entspannende Nachricht: Ja, der Lieblingstrend Roségold bleibt weiterhin bestehen. Hast du von deinem Lover zum Valentinstag also keinen erhofften Herzanhänger oder Infinityring in roséfarbenen Edelmetall bekommen, kann er dies immer noch nachholen, denn der Trend bleibt bestehen. Der Ring wird definitiv zu Deiner Uhr mit dem großen runden Ziffernblatt aus der letzen Saison passen. Mehr Inspirationen und traumhafte Schmuckideen gibt es auf valmano.de.

Zurück aus den 90-er Jahren sind jetzt die Namensketten. Trage Deinen Vornamen in goldener oder silberner Schönschrift recht eng am Hals und kombiniere dazu mehrere andere filigrane Ketten unterschiedlicher Länge. Nach wie vor ist es très chic, mehrere Metallfarben zu mixen. Zu einheitlicher Schmuck wirkt unmodern!

Wie sehr der Trend zurück auf den Catwalks ist, zeigen Models auch auf der Berlin Fashion Week. So wie Sandra Hunke, die gleichzeitig Fashion Model und gelernte Handwerkerin ist. Im vergangenen Sommer bekam sie ihren Heiratsantrag auf der Fashion Week mit Ring in Roségold, live moderiert sie stets in einem Roségold-Farben Outfit und demnächst, veröffentlicht sie ihre erste Designlinie in Roségold. Wie gesagt, der Lieblingstrend Roségold bleibt weiterhin bestehen.

Gesehen auf Instagram: Der Perlentrend

Ein neuer Megatrend sind Barockperlen. Überdimensionale Ohrringe mit unregelmäßig geformten, tropfenförmigen Perlen waren auf den Modenschauen die Lieblingsaccessoires der Topmodels. Mit der traditionellen Perlenkette von Oma hat dieser Schmucktrend natürlich gar nichts gemeinsam. Liebst Du Klassik, frisch und jung interpretiert? Auch wenn Du bislang eher einen weiten Bogen um die spießige Perlenkette gemacht hast: Der neue Perlenschmuck sieht super lässig zur Jeans aus, steht jeder Frau und ist für viele Trageanlässe geeignet. Fashion Profis kombinieren die Perlen entweder in barocker Üppigkeit frei nach dem Motto „mehr ist mehr“ oder setzen auf große, dekorative Einzelstücke. Besonders stylish ist es, mehrere Armbänder aus Zuchtperlen in unterschiedlicher Größe am Handgelenk zu tragen.

Lila Accessoires mit asiatischem Touch

Trendfarbe 2018: Ultraviolet. Der modische Farbton, bislang bekannt unter dem Namen Lila, zieht sich durch sämtliche internationale Modenschauen hindurch und wird bereits von den Modebloggern auf Instagram begeistert aufgenommen. Lila sieht besonders schön aus in der Kombination mit Gold und Jadegrün.

Überhaupt wird dem Edelstein Jade ein großes Comeback zugesprochen. Im Zuge der asiatisch inspirierten Mode mit Druckmotiven aus Lotosblüten und Drachen bilden Accessoires mit Jadeperlen, zum Beispiel bei fantasievoll zusammengestellten Bracelettes, eine perfekte Ergänzung.

Was die Federn in der letzten Saison waren, sind jetzt aktuell die „Tassels“. Bunte oder unifarbene Quasten aus Woll- oder Seidenfäden verzieren gewebte Freundschaftsbänder im Ethnostil (gesehen auf der Show von Christian Dior) oder hängen dekorativ am Ohr einer jeden Fashionista. Die Designer kombinieren die farbenfrohen Quasten Ohrringe mit edlen Steinen in Kontrastfarben.

Der schmale Choker ist zurück

Jeder Frau, die schmale Halsketten liebt, wird der Trend zur zierlichen Choker Halskette gut gefallen. Ob aus mehreren funkelnden Diamanten zusammengesetzt oder nur mit einem zartgliedrigen Anhänger versehen: Wichtig ist, dass die neuen Choker nicht mehr so breit sind wie in der letzten Saison. Natürlich werden sie weiterhin eng am Hals getragen und wirken dadurch extra sexy. Könnte dies eine schöne Geschenkidee zum Valentinstag sein?

+ Sponsored

+

Stephan

Mode, Trends und Highlights aus der Medienwelt. Ich nehme euch mit hinter die Kulissen von Fashion und Werbung. Egal ob bei GNTM oder der Fashion Week New York, wir sind für euch dabei!

Fashion, trends and highlights from the media world. I take you behind the scenes of fashion and advertising. Whether at GNTM or Fashion Week New York, we are here for you!

Black & White – wie man die Basics richtig kombiniert & Trend Jeansjacke

Hallo meine Lieben, es ist wieder soweit, nach aufregenden Wochen voller Reisen und Spaß, ist es von heute auf morgen auch schon Frühling geworden. Natürlich gibt es auch diese Saison wieder tolle Trends und vor allem neue It-Pieces. Ich stelle euch heute nicht nur ein neues It-Piece vor und wie ihr es stylt, sondern auch, wie ihr die absoluten Basics diese Saison stylt.

It- Piece im Frühjahr – weiße Jeansjacke, Oversized & Ton in Ton

Jeansjacken werden im Frühling wohl nie alt. Jedes Jahr geben sie ein tolles Accessoire ab und passen perfekt zu der Jahreszeit. Diese Saison, ist ganz besonders die weiße Jeansjacke im Trend und diese am besten Oversized. Sie sind nicht nur super einfach zu kombinieren, sondern werten euer Outfit mir ihrem besonderen Charme auf.

Black & White Look – einfach, elegant + perfekt für den Alltag

Ich persönlich style zu meiner weißes Jeansjacke am liebsten Weiß und Schwarz. Diese Farben sind zeitlose Klassiker und sehne zusammen kombiniert immer elegant aus. Zu meiner weißen Jeansjacke trage ich eine beschichtete Jeans im Lederlook, denn diese gibt dem Look etwas cooles. unter meiner Jeansjacke trage ich einen weißen Pullover um Ton in Ton zu bleiben, genauso wie bei der Tasche. Meine Schuhe sind nochmals ein Hingucker, denn diese sind weiß + schwarz gemustert und greifen das ganze Outfit nochmal auf. Ein super einfaches und dennoch sehr stylisches Outfit, dassim Alltag einfach perfekt ist.

Black & White – Basic styling für jedes outfit

Die Farben Schwarz & Weiß sind immer gut geeignet um die Basis eines Outfits auf zu bauen. Ich habe hier ganz klassisch eine schwarze Hose mit einem schwarzen Rollkragen Shirt kombiniert. Um das ganze spannender zu machen, habe ich einen der neusten Trends für dieses Jahr verwendet. Mehrere Jacken übereinander, in meinem Fall ein weißer Blazer unter einem klassischen Trench Coat. Das Outfit ist nun sehr klassisch, elegant und dennoch im Trend. Auch die Schuhe greifen mit den weißen Details wieder das Thema auf. Als Highlight sorgt sie Tasche in der Trendfarbe Rot.

Ich hoffe euch hat das kurze Style Update gefallen, wenn ihr mehr über Fashion & Travel von mir lesen wollt, schaut auf meinem Fashionblog IVAIVA vorbei!

Eure Iva  ❤


Kolumnen von Ivaiva

Weitere Kolumnen von Iva Bernard x ivaiva.de
 

+ Sponsored

+

Iva

Mein Name ist Iva, ich bin 20 Jahre alt und lebe in Köln. Ich schreibe die wöchentliche Kolumne für das FIV Magazine in der ich euch alles rund um das Thema Styling, Outfits und die neusten Fashion Trends zeige.

My name is Iva, I am 20 years old and live in Cologne. I write the weekly column for the FIV Magazine. I show you everything around the topics of styling, outfits and the latest fashion trends.

Handtaschen – Das sind die Trends 2018: Bucket Bag, Micro Bag & XXL-Shopper

Ein stimmiges und modernes Outfit braucht die richtige Handtasche. Ob schicke Mini-Taschen, praktische XXL-Shopper oder lässige Fransen-Bags – die Handtaschen-Trends im Jahr 2018 sind sehr abwechslungsreich. Angesagt sind neben einigen alten Bekannten in neuem Design auch viele stylische Neuheiten.

Welche Handtaschen sind 2018 im Trend?

Die aktuellen Handtaschen-Trends zeichnen sich durch Variationen und Vielfalt aus. Klein, groß, bunt, schlicht, schick oder lässig – mithilfe dieses Handtaschen-Ratgebers kannst du ganz einfach entscheiden, welches Modell am besten zu dir passt. Modisch up-to-date bist du auf jeden Fall mit den folgenden Bags:

Bucket Bag

Bucket Bags (oder Beuteltaschen) bieten dank ihrer runden Form viel Stauraum und sind daher ein sehr stylisches Alltagsaccessoire. Bucket Bags aus Stoff eignen sich zum Beispiel super für legere Freizeit-Outfits und Ausflüge in die City. Varianten aus Leder passen sogar ins Büro. Modelle im Mini-Format kannst du – als Alternative zur klassischen Clutch – sogar zu schicken Events tragen. Denn sie sind ein elegantes It-Piece, mit dem du garantiert die Blicke auf dich ziehst.

XXL-Shopper

Diese Maxi-Bags sind weit mehr als nur geräumige Einkaufstaschen! Sie bieten viel Platz: innen für wichtige Alltagsgegenstände, außen für Muster, Farben und Logos. Taschen aus Bast oder Baumwolle sind lässig und freizeittauglich. Mit ihnen bist du perfekt ausgestattet für den nächsten Shopping-Ausflug. Es gibt aber auch sehr elegante Varianten aus hochqualitativem Leder, mit denen du ein festliches Abendkleid ergänzen kannst.

Micro-Bags

In diesem Jahr wird es extrem: Denn neben XXL-Taschen sind Modelle im Miniformat ebenfalls sehr angesagt. Die kleinen Accessoires mit großer Wirkung bieten nur Platz für die allerwichtigsten Utensilien wie Lippenstift, Kreditkarte oder Smartphone. Praktisch: Oft kannst du Micro-Bags an anderen Handtaschen befestigen oder mehrere Modelle zusammenclippen. So werden die kleinen Taschen zum Hingucker und du kannst sie zu jeder Gelegenheit mitnehmen.

Fransen-Taschen

Taschen mit Fransen strahlen Fröhlichkeit und pure Lebensfreude aus. Der Unterschied zum Vorjahr, in dem diese hippiesken Modelle bereits die Laufstege eroberten: Die Fransen befinden sich nicht mehr nur am Saum, sondern bedecken die komplette Tasche. Solche Bags passen wunderbar zu Retro-Looks, rockigen Outfits und zum Boho-Style.

Altbekanntes neu interpretiert

Bei schicken Events, Partys und eleganten Abendveranstaltungen ist sie langer Zeit unverzichtbar: Die Clutch. Das gilt auch für das Jahr 2018, allerdings ist die Trend-Tasche nun länger. Die Clutch präsentiert sich nun demnach genauso elegant, aber mit weitaus mehr Stauraum.

Ein Revival erleben außerdem die aus den 90ern bekannten Bauchtaschen. Seit sie in diesem Jahr auf den Laufstegen vieler Stardesigner zu finden sind, ist ihr schlechter Ruf dahin. Gefertigt werden sie inzwischen überwiegend aus Leder oder Lederimitat. Diese Taschen sind extrem praktisch, denn du hast die Hände frei und gleichzeitig alles griffbereit – perfekt zum Tanzen im Club oder im kalten Winter. Bauchtaschen sind unter anderem deshalb so beliebt, weil sie sehr variabel sind. Du kannst sie auf verschiedenste Weisen tragen (weitere Ideen findest du hier):

  • Auf Hüft- oder Taillenhöhe
  • Unter oder über der Jacke
  • Crossbody

Das sind die Trend-Designs 2018

Rot, Rot und nochmal Rot

Egal ob klein, groß, rund oder eckig – definitiv in Mode sind Handtaschen in Rot. Diese Signalfarbe dominiert die diesjährige Saison. Sie peppt jedes deiner Outfits auf, drückt Power aus und bringt die Lebendigkeit des Sommers schon jetzt in deine Garderobe. Perfekt kommen sie zur Geltung, wenn du rote Handtaschen zu dunklen Outfits oder Looks in schlichten Farben trägst. Denn dann springen sie sofort ins Auge und fungieren als stylischer Eyecatcher.

Transparenz ist In

Egal ob Clutch, Shopper oder Bucket Bag – Transparenz ist angesagt! Das hat einige Vorteile: Das durchsichtige Plastik, aus dem die meisten Modelle bestehen, ist super pflegeleicht. Wasser perlt ab und Flecken kannst du einfach abwischen. Außerdem wohnt den transparenten oder durchscheinenden Trend-Taschen eine Leichtigkeit inne, die perfekt zu sommerlichen Outfits passt. Im Jahr 2018 wird das Geheimnis um den Inhalt einer Frauenhandtasche also endlich gelüftet – natürlich nur, wenn du willst! Denn die Stars machen es vor und tragen auch mal eine blickdichte Tasche in der Tasche.

Großflächige Logo-Aufdrucke

Angesagt sind 2018 großflächige präsente Logos auf den Handtaschen. Getreu nach dem Motto: Zeig, was du hast. Die Marken-Schriftzüge sind meist auffällig auf der Vorderseite oder an den Schulterriemen platziert – ein Trend mit dem du auf jeden Fall ein modisches Statement setzt! Damit der hochwertige Look solcher Modelle lange erhalten bleibt, solltest du die Taschen regelmäßig pflegen.

Abwechslungsreiche Tragevarianten

Übrigens: Im Jahr 2018 tragen Fashionistas ihre Handtaschen auf ganz verschiedene Weisen:

  • Umhängetaschen kannst du dir ganz klassisch über die Schultern werfen. In dieser Saison wird das Augenmerk mehr und mehr auf die Henkel gelenkt, die oft sehr auffällig verziert sind.
  • Kleine Taschen sind oft mit einem kurzen Henkel, zum Beispiel mit einem Ring in Metall-Optik, versehen. Diese trägst du direkt in der Hand und hast somit alles wichtige gleich griffbereit.
  • Wenn du deine Handtasche nicht mehr nur am Henkel tragen möchtest, nimm sie einfach in die Hand. Das wirkt extrem cool und modern – unabhängig davon, wie groß die Bag ist. Lange Trageriemen dürfen ruhig nach unten hängen. Viele Designer versehen die Gurte von Umhängetaschen daher mit auffälligen Mustern oder knalligen Farben. Neben einer praktischen haben sie dann auch eine Style-Funktion.

Taschen, It-Pieces & Bags: Mehr zu Michael Kors, Gucci & Co. auf FIV

Fotos: © Moustache Girl / Shutterstock © Creative Lab / Shutterstock

Bonjour Paris! Fashion Week Paris – die neusten Trends der neuen Saison

Der Fashion Monat ist fast vorbei und findet seinen Abschluss und Höhepunkt in der Hauptstadt Frankreichs. Die Creme de la Creme der Modebranche versammelt sich in dieser Woche um die Trends der neuen Saison A/W 2018/19 zu sehen. Natürlich ist das FIV Magazine mittendrin dabei und berichtet über die Trends für die kommende Saison!

Fashion Week Paris – meine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse

Meine Reise begann am frühen Mittwoch morgen, als ich in den Zug von Köln nach Paris stieg. Mit voller Vorfreude im Gepäck kam ich in Paris an und checkte zu aller erst in mein Hotel ein. An der Rezeption erwartete mich schon die erste Einladung zur Show am Freitag, die für mich dort hinterlegt wurde. Nach einem kleinen Koffer auspacken und sortieren, ging es dann direkt los in die Stadt der Liebe.

Für meinen Kurztrip durfte ich am Dienstag vor der Abreise bei Reserved einen kleinen Zwischenstopp machen und mich mit einigen Teilen für die Fashion Week ausstatten, denn gerade auf einem Mode Event ist das passende Outfit natürlich entscheidend. Die neue Kollektion von Reserved ist ganz im Trend und geprägt von auffälligen Farbakzenten, eleganten Stoffen und modernen Einflüssen. Welche Teile ich gewählt und wie ich sie für das besondere Event kombiniert habe, seht ihr in den Videos + Fotos in diesem Artikel.

In den folgenden Tagen erwartete mich eine wilde Mischung aus typischem Touri Sightseeing, Fashion Week feeling, und tollen Insider Spots – dazu erfahrt ihr am Ende des Artikels mehr. Natürlich ist es gerade für einen so erlebnisreichen Trip sehr wichtig das richtige Schuhwerk dabei zu haben. Ich persönlich bin ein Mensch, ich trage auch im Alltag so gut wie immer hohe Schuhe, jedoch kann ich dies selbst für High-Heels Lover bei einem Städte Trip nicht empfehlen, denn man läuft doch mehr, als man denkt und die Füße danken dabei natürlich den flachen Schuhen. Mein Glück – bei Reserved habe ich ganz unerwartet ein paar super bequeme Sneaker gefunden, die sich als perfekter Reisebegleiter erwiesen. Denn sie sind nicht nur bequem, sondern auch optisch ein Highlight und etwas ganz besonderes.

Paris bildet so viel Varietät und Abwechslung, dass man wahrscheinlich Wochen bräuchte um dort alle Highlights an zu schauen. Meine Absoluten Lieblings Spots der Stadt haben aber einen besonderen Wow Faktor. Die kleine Insel in der Seine, auf der sich Notre Dame und Sainte-Chapelle befinden, denn gerade im Sommer ist dieses kleine fleckchen Erde von so viel Zauber umgeben. Kleine Märkte mit einer unglaublich großen Auswahl an Blumen und Lebensmitteln, spazieren an den Seine Ufern und einfach die Seele baumeln lassen. Diese Ruhe in einer dennoch so großen Stadt, strahlt auch der Eifel Turm aus. Durch den Park drumherum schlendern oder in ein kleines Café setzten und die Sonne auf der Haut genießen, das macht Paris einfach zu etwas besonderem.

Zu guter letzt, habe ich aber noch einige Restaurant Empfehlungen, da diese mich so sehr begeistert haben, natürlich ist es in Paris nicht schwer tolle Restaurants zu finden, denn diese gibt es dort wie Sand am Meer, aber diese drei kann ich nach persönlichen Tests nur weiterempfehlen. Ganz in der Nähe des Hotels fand ich ganz zufällig die Pizzeria Lucky Luciano. Die Pizzen sind ein wahr gewordener Traum. Ich kostete die Pizza mit Büffel Mozzarella und Rucula – einfach nur toll ( und nicht überfüllt ).

In eine ganz andere Ecke verschlug es mich zum Mittagessen. Direkt bei der Sacre Coeur befindet sich ein tolles und vor allem einheimisches Lokal mit traditionell französischem Essen. Dort bekommt ihr ein Menu ( 3 Gänge ) schon bereits für 16 Euro – und das ist für Pariser Preise wirklich ein Schnäppchen. Ich kostete Französische Zwiebelsuppe, traditionellen Kartoffelauflauf und – wie sollte es anders sein – Crepe.

Fashion Week Paris – Shows & die Trends der neuen Saison

Natürlich bildeten aber die Shows das Highlight des Trips, denn in Paris bedeutet Fashion Week nochmal etwas anderes, als in Berlin. Ausgefallene Outfits, besondere Persönlichkeiten überall Kameras und alles nach dem Motto: ‚Sehen und gesehen werden‘. Nicht nur die sogenannten ‚Buyer‘ besuchten die besonderen Events, sondern auch viel Presse, besondere Persönlichkeiten, wie Blogger und natürlich die Fashionistas und echten Parisienne der Stadt. Mit vielen Küsschen wurden vor der Show alte bekannte begrüßt und dann war das Hauptgesprächsthema natürlich erstmal der Designer und Vermutungen über die neue Kollektion. Die Kollektionen wurden besonders in Szene gesetzt und somit die Trends der neuen Saison präsentiert.

Uma Wang Show A/W 2018/19 – warme Farben, Oversized & Unisex

Die Uma Wang Show fand am 01.März in einer beeindruckeden Lcation statt. Eine alte Bibliothek in einer heute noch aktiven Schule. Die Teile der Asiatischen Designerin waren sehr ausgefallen. Besonders ins Auge, stachen die warmen Farben. Viele Rot, Beige und Braun Töne.Viele Teile waren Oversized, beispielsweise gigantische Taschen, Mäntel, Blazer und Kleider. Die Damenmode war von vielen maskulinen Einlüssen geprägt. Jackets, Anzugshose und dicke Wollmäntel. Die Designerin interpretierte die Trends der neuen Saison auf eine sehr eigene und kreative Weise und blieb damit ihrem Stil gerecht.

Andrew Gn Fashion Show A / W 2018/19 – Samtboots , Rüschen & zeitlose Eleganz

Die Andrew Gn Fashion Show fand am 02.März in einem wunderschönen Ballsaal eines klassischen Pariser Hotels statt. Der pinke Catwalk passte genauso gut zu den eleganten Teilen der Kollektion, wie die beatreiche Musik. Die Kollektion des Designers spiegelte sich in seiner Vielseitigkeit und seinem Einfluss verschiedenster Kulturen wieder. Prägnant stachen Stickereien heraus, die sowohl Kleidungsstücke Ton in Ton als auch farblich abgesetzt unterstrichen. Aus der besonderen Kollektion, setzt der Designer Trends für die nächste Saison. Samt Boots sowohl Over – als auch Underknee in Farben wie Dunkelgrün oder Magenta aber auch Rüschen, die der Designer überdimensional in Szene setzte.

Tipps & Tricks Reisen in Paris – Restaurants, Sehenswürdigkeiten & die besten Foto Spots

Ein Wochenende in Paris kann schnell stressig werden. Es gibt vil zu sehen in der Stadtder Liebe und natürlich möchte man so viel mitnehmen, wie möglich. Was aber sind die Places To Be und welche Sehenswürdigkeiten kann man sich auch spaaren?

Restaurants Paris – für jeden Geschmack etwas dabei

In Paris wimmelt es nur so von Cafés & Restaurants. Meine ganz persönlichen Empfehlungen (nach eingehender Prüfung) ist definitiv das ‚Le Comptoir de Pantheon‘, wo man nicht nur köstlichen Kaffee und Desserts genießen kann, sondern auch das traditionell französische Croque Madame – ein knuspriges Brot überbacken mit Schinken, Käse und einem Ei dazu Pommes Frites und Salat – und natürlich Mamma Primi, ein Italienisches Restaurant, das unglaublich lecker Pizza mit Büffelmozzarella und die ‚Gnoch Gnoch Gnocchi on Heavens Door‘ anbietet ( Gnocchi mit Tomatensoße überbacken mit Käse ). Zwei echte Insider Tipps für die schlemmer unter uns.

Sehenswürdigkeiten & Foto Spots – die schönsten Orte Paris

Das Paris eine der schönsten Städte dieser Welt sind, kann wohl niemand abstreiten, jedoch heißt es gerade als Tourist gut planen und vorbereitet sein. Um euch ein wenig Arbeit zu erspaaren hier die Tipps, für die besten Sehenswürdigkeiten und Foto Spots:

Arc de Triumph – Champs Elysee – Pont Alexandre III – Grand Palais – Tour Eifel

Diese Sehenswürdigkeiten könnt ihr euch für einen Tag einplanen, denn einmal angekommen erreicht ihr den Rest zu Fuß. Start am Grand Palais ( in dem schon unter anderem die Chanel + Louis Vuitton Show stattfanden ) einem wunderschönen Palast, der sich auch toll für Fotos eignet, läuft man nur ca 100-200m bis man mitten auf der Pont Alexandre III steht. Eine antemberaubende Brücke mit goldenen verzierungen, von der man auch einen Blick auf den Eifel Turm werfen kann – diese ist auch ein beliebter Spot für schöne Fotos. Von dort führen einen ca 5 Fußminuten auf die Avenue Montaigne. Nichts ür Shoppaholics, denn dort sind die Luxuriösten Modehäuser untergebracht. Von Chanel über Dior, Prada und Yves Saint Laurent findet man hier wirklich alles was das Luxus Herz begehrt. Läuft man diese nun bis ans Ende, steht man auch schon mitten auf der Champs Elysee mit dem Arc de Triumphe, der am Straßenende trohnt. Auch dieser eignet sich toll für Bilder aber aufgepasst – geht an die Gegenüberliegende Seite des Arc de Triumph ( nicht dort, wo er in die Champs Elysee übergeht ) denn dort ist sehr viel weniger Trubel und eure Bilder werden umso schöner!! Nicht zu vergessen, natürlich der Eifel Turm, der Spot der Spots in Paris für tolle Bilder! Wenn ihr noch mehr über Travel in Paris wissen möchtet schaut doch mal hier vorbei: ‚Mon Amour Paris Fashion Week

+ Sponsored

+

Iva

Mein Name ist Iva, ich bin 20 Jahre alt und lebe in Köln. Ich schreibe die wöchentliche Kolumne für das FIV Magazine in der ich euch alles rund um das Thema Styling, Outfits und die neusten Fashion Trends zeige.

My name is Iva, I am 20 years old and live in Cologne. I write the weekly column for the FIV Magazine. I show you everything around the topics of styling, outfits and the latest fashion trends.

Germanys Next Topmodel Staffel 13: Alle Folgen, Jury, Kanidatinnen & Co!

Germanys next Topmodel startet am 08.02.2018 in die 13.Staffel. Doch diese Staffel hat nicht nur viel zu bieten, unter den neuen Kanidatinnen, der Jury und der traumhaften Location sind immer wieder Überaschungen zu erwarten! Wir von FIV Magazine, sind auf die Preview der ersten Folge am 06.02.2018 in Berlin eingeladen und haben für euch die wichtigsten Infos, News und mehr, damit ihr zum Start der 13. Staffel Up-to-Date und voll informiert seid! Bringt euch mit uns in Stimmung für den Start von GNTM 2018. Wie vielleicht auch ihr, verfolge ich (Hanna von FIV) seit Jahren Germanys next Topmodel. Egal ob vor dem Fernseher oder dem Laptop Bildschirm es darf nie etwas verpasst werden.

Dieses Jahr haben wir von FIV wieder ein GNTM Special und noch besser, wir nehmen euch mit auf die Presse Preview der ersten Folge GNTM! Mit hoffentlich viel Drama und spannenden neuen Models, werden wir für euch die erste Folge in Berlin ansehen. Mit Special Guest, wie Nikita Johnson & Papis Loveday, Rotem Teppich und glamourösen Highlights wird die erste Folge zwei Tage vor Fernsehausstrahlung auf der Kinoleinwand zu sehen sein. FIV Magazine wird euch für die 13. Staffel vorbereiten hier unten könnt ihr euch schon einen Vorgeschmack holen, wie auch unser Youtube Throwback Germanys next Top Mopdel Special auf Youtube ansehen. Folgt auch unserem Instagram Channel, um Live dabei zu sein, wenn wir Fashionistas und die Highlights des Abends zeigen (@FIVMAGAZINE )

Roter Teppich, VIPs, Blogger und FIV Magazin live in Berlin

Wenn du uns live auf die Premiere der ersten Folge begleiten willst, schau dir hier unseren exklusiven Vlog von Hanna an:

Heidi im Paradies: Erste Folge – Wer sitzt in der Jury?

Dieses Jahr startet GNTM mit Heidi Klum als verführerischer Venus! In einer Muschel stehend mit großer Perle und dem traumhaften Meer der Karibik im Hintergrund, präsentiert sich Heidi Oberkörper frei für die 13. Staffel. Unter dem Motto „Welcome to Paradise“ kann man auch auf Heidis Instagram schon kleine Einblicke und Behind the Scene Bilder von ihr und der Jury in der Karibik sehen, die uns natürlich gespannt auf die kommende Staffel und noch mehr auf die erste Folge machen! Die Jury der neuen Staffel setzt sich wieder zusammen aus Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky, wie im voherigem Jahr.

News & Preview zur neuen Staffel

Die Jury ist die alte geblieben. Doch es gibt viele News zur 13. Staffel! Seit beginn von Germanys next Top Model wurden die Gewinnerinnen auf dem Cover der Deutshcne Cosmopolitian gezeigt. Doch 2018 ist damit Schluss – die Zusammenarbeit von GNTM und Cosmopolitian wurde beendet da es auf beiden Seiten Änderungen des Konzepts gegeben habe. Doch keine Sorge, die nächste Gewinnerin wird dafür auf der Deutschen Harper’s Bazaar gezeigt, einer bekannten und angesehenen Modezeitschrift. Unter anderem gehört Harper’s Bazaar mit Vogue und Elle zu den Fashion Giganten, weswegen sich die Models auf das Gewinner Cover freuen dürfen.

Was kann man in der Ersten Folge erwarten?

Wir von FIV Magazine, sind auf die Preview in Berlin der ersten Folge GNTM eingeladen und können euch sagen wir sind mehr als gespannt. Unter anderem ist Cat-Walk-Coach Nikita Thompson Special Guest. In der ersten Folge wird sich in ganzen drei Stunden herausstellen, welche Mädchen es in die Top 50 der diesjährigen GNTM Staffel geschafft haben. Ein Abend voller Highlights mit Rotem Teppich und Glamour, wird im Zoopalast Berlin die Preview der ersten Folge auf der Kinoleinwand vorgestellt. Es wird sogar eine Live Schaltung mit Heidi und den beiden Juroren Thomas und Michael geben, direkt von den Dreharbeiten in der Karibik! Seit gespannt, was in den nächsten FIV Post zu sehen sein wird, oder verfolgt unsere Instastory und seid Live dabei!

Kandidatinnen der 13. Staffel – erste Bilder

Bei GNTM rechnet man immer mit schönen und tollen Mädchen. Doch wer sind die Kandidatinnen der neuen Staffel? Wir haben für euch ein paar der interessantesten für euch rausgesucht.

Als Junge geboren – Schöhnheit Soraya

Soraya wurde als Junge geboren! Transgender Models sind in der Branche immer mehr gefragt, berühmte Models wie Andreja Peric, geben gute Vorbilder und Bespiele der immer größer werdenden Varietät der Top Model Welt. Vorallem für Kandidatinnen wie Soraya oder Staffel 12 Teilnehmerinnen Giuliana und Melina, die beide sich ebenfalls als Transgender bekannt haben.

Beauty OP? Gerda hat Chirurgische Hilfe bekommen


Teilnehmerin Gerda, 24 Jahre alt, hat ihre Maße mit einem Besuch beim Schönheitschirurgen verändert. Was sie gemacht hat, erzählt sie in einem Preview Video. Ob diese Veränderung sie durch die Staffel bringt? Das werden wir bald heraus finden. Beim Playful GNTM Shooting hat sie sich schon einmal gut geschlagen!

Toni & ihr Glaube – Topmodel werden mit Hindernissen?

Die 17 Jährige Toni hat einen Starken Glauben. Bibel, Gebet und Gott ist für sie alles. Ob dies ihr Probleme machen wird? Ob sie ein Nackt Shooting machen darf hat sie mit ihrem Pfarrer abklären müssen, was dabei raus kam werden wir bald zu sehen bekommen.

Germanys next Topmodel Special – Die auffälligsten Kandidatinnen der letzten Staffeln!

Hier unten könnt ihr euch noch unser GNTM Youtube Special angucken. Wir haben einen typischen Throwback gewagt und uns zurück erinnert und überlegt welche Kandidatinnen uns im Kopf geblieben sind. Egal ob durch Zoff und Lästereien oder durch Überzeugende Leistungen, Model Marie Dahmen und ihre Bookerin Jessica haben über die letzten Staffeln für euch auf Youtube ein Video gedreht!

+ Sponsored

+

Germanys Next Topmodel 2018 – Das erwartet euch in der 1. GNTM Folge! Preview x Berlin

Germany’s Next Topmodel 2018 startet in die 13. Staffel. Die erste Folge kommt am 08.02.2018 um 20:15 Uhr auf Pro Sieben. Doch was erwartet euch in der ersten Folge? Wir von FIV Magazine durften zwei Tage bevor die erste Folge im Fernsehen gezeigt wird, auf die Preview Premiere in Berlin. Ich habe für euch die wichtigsten News und Informationen Weiterlesen

Trend Piece – Baker Boy Mützen

Hallo meine Lieben!

Nach einer längeren Pause melde ich mich zurück bei euch. Leider hat der Unialltag die letzten Wochen meines Lebens in Anspruch genommen, denn Klausuren schreiben sich leider nicht Weiterlesen

Iva

Mein Name ist Iva, ich bin 20 Jahre alt und lebe in Köln. Ich schreibe die wöchentliche Kolumne für das FIV Magazine in der ich euch alles rund um das Thema Styling, Outfits und die neusten Fashion Trends zeige.

My name is Iva, I am 20 years old and live in Cologne. I write the weekly column for the FIV Magazine. I show you everything around the topics of styling, outfits and the latest fashion trends.

Shopping Queen Iva unter Zeitdruck – Ihr perfektes Outfit!

Shopping Queen Iva – Egal ob online oder auf den Straßen, wir sind uns einig:  Shoppen macht glücklich! An einem Samstag machten sich Iva und Marie Weiterlesen

Top 10 Mode Magazine – Von Mode zu Lifestyle und vielem mehr!

Mode Magazine sind das A und O wenn man Up-to-date sein will, welche neueste Klamotte in und was in der Mode „on vogue“, also im Trend ist. Wir haben euch eine Top 10 Liste erstellt Weiterlesen

Roségold Trend im Frühling 2018: iPhone, Ketten, Ringe & Uhren Favorites auf Instagram

Roségold liegt im Trend! Das Frühjahr aber auch den Sommer bestimmt der sanfte Goldton. Ob iPhone, Ketten, Ringe oder Uhren: Auf Instagram posten Blogger täglich neue Trends aus den Modemetropolen. Wir haben uns einmal die neuesten Postings von Blogger aus der ganzen Welt angesehen und haben hier die Top Roségold Postings der letzten Tage für dich! Was ist schon so angesagt im Frühjahr? Unser Artikel frisch von der Fashion Week New York + London:  Schmucktrends Frühjahr 2018.

Top 45+1 Posting für #Roségold: Schmuck, Accessoires & mehr

Decor&Festa • Mari Mangione: Not only fashion! Kerzen, Mixer, alles Roségold!

Blog de Festas 🎈 São Paulo
Idealização e Organização: @expominime
contato@blogdecorefesta.com.br

More about @decorefesta

PAUL HEWITT: Uhren mit passendem Armband für Herren

|🌍 Northern Germany | #getAnchored ® to things you love ⚓ | shipping worldwide |

More about @paul_hewitt

Hayley Paige: Auch für die Hochzeit

Shine on you crazy diamond 🦄

More about @misshayleypaige

Divine Design Decor: Silber und Rosé Uhren in Kombination

Designs inspired by myself and others.
📩Business inquiries email
🏠Divinedesigndecor15@gmail.com
✏Kay Kawsan°influencer/designer

More about @divine_design_decor

Lauren B: Verlobungsringe mit feiner Stein Applikation

Custom engagement rings, wedding bands and the finest 💎’s. Located in New York City but ship 🌎. Sundays by appointment only. E-mail us for pricing.

More about @laurenbjewelry

Zenith Watches: Kunst im asiatischen Stil

Wie wir schon im Artikel über die Schmucktrends Frühjahr 2018 berichtet haben, sind besonders asiatisch angehauchte Accessoires für die eigene Wohnung stark im kommen.

Since 1865, authenticity, daring and pleasure guide the Manufacture Zenith in pushing excellence, precision and innovation beyond existing frontiers.

More about @zenithwatches

Mehron Makeup Official

Beauty and performance makeup made in the USA. Shop, watch videos, learn about the latest trends, and more.

More about @mehronmakeup

Topfoxx mit mega Sonnenbrille für das Frühjahr

TopFoxx™
🐺| Not for your Average Girl
🇺🇸| Located & Designed in NYC
✈| We ship Worldwide
😎| Use #topfoxx rocking our sunglasses to be featured.
👇👇👇👇

More about @topfoxx

Dodo Jewels: Accessoirs für Tiere und speziell für diesen süßen Mops!

One charm is worth a thousand words. And a thousand looks. Discover more on

More about @dodojewels

Happiness Boutique

Berlin | Free Shipping Worldwide
shop happinessboutique.com w/ reference code ⬇ snapchat 👻happinessbtq

More about @happinessbtq

Southern Fried Chics

✨S o u t h e r n • S t y l e s ❤
#southernfriedchics to be featured🔥
SNAP: sfchics ⬅ ADD us ✨
Like what you see? SHOP our FEED❤⬇

More about @southernfriedchics

Mystic Relics, Inc.

Crystals are mother nature’s creation of perfection. I connect you with those creations + custom jewelry.
Home of the official crystal toke💜✨👇🏻

More about @mysticrelics

Loaf

Swish sofas, bonza beds and cool kitchen-y stuff. Champions of serious quality and good old British manufacturing, we’re experts in the art of snug.

More about @loafhome

Jenna | Visions of Vogue

california girl in chicago . day job in finance . lover of dresses, skincare, pure barre, travel anywhere, and warm weather . vegan
📍: Chicago

More about @jennacolgrove

Swiss Watch GangⓂ

🌍Zurich, Switzerland

More about @swisswatchgan

Engagement & Wedding 💍 Gallery

Engagement & wedding ring inspiration 👰🏼👱🏻 Lets find your perfect ring! 💍
• Promo 📩 ads.jewelgram@gmail.com
🔔 Turn on post notifications 🔔

More about @jewelgram

GRAY™

The Spirit of the Future, Engineered Today.
🔘: Designed in Singapore 🇸🇬
🔘: Available Worldwide 🌎

More about @gray_international

David & Co Jewelry

Located Inside the Fullerton Jewelry Mart Since ’91
Family owned
📲 Custom Work & Designs
✈We Ship Worldwide
📞(714) 519-3589
FULLERTON, CA 🌴

More about @sellerofjewels

gorjana

Jewelry With Intention
#LiveLoveLayer
Shop our site! ✨👇

More about @gorjana

StylePrer By Prernaa Makhariaa

Jewelry & Luxury – Blogger & Influencer
💎 GIA // GII //SNDT
💌 styleprer@gmail.com
📷Mine unless stated
📍Mumbai📍NewDelhi

More about @styleprer

O L I V I A C O X

TV & radio presenter
fitness | travel | style
💂🏼‍♀️ex-army
💋ex-Marie Claire writer
🏋🏼‍♀️qualified PT
📫emma@ontheboxpr.com
✈ next: Auckland

More about @oliviacoxlondon

💎STATUS Jeweler💎

Zee da jeweler- 💎CELEBRITY JEWELER💎-CUMBERLAND MALL. (Towards SEARS next to T-Mobile ) contact us (404) 9576252

More about @statusjeweler

Satya Jewelry

Beautiful, Meaningful, Yoga Inspired Jewelry 📿 Discover Styles #DesignedForTheJourney 🙏🏽✨

More about @satyajewelry

Ana Tere Canales®

The unique hand painted cases, created in Mexico.
📍Boutique Monterrey. Plaza Ellion, Av. Gómez Morín 918
⏰ L-V: 10am-8pm / S: 11am-6pm
Shop online👇🏼

More about @anaterecanales

Lavender Lane Calligraphy

Jane
Sydney, Australia
For commissions and enquiries:
jane@lavenderlanecalligraphy.com.au

More about @lavenderlanecalligraphy

Missou Makeup

Partager, discuter, beauté, coiffure, maquillage, en toute simplicité !

More about @missou_makeup

Bakery Bling™

A luxury line of glittery sugar™ sprinkles & edible bling™ ✨Check out our natural line • Vegan / GF / Kosher • Distributor, retail + wholesale pricing

More about @bakerybling

AydınKuyumcusu ByZekiEşli

Gold/Design By Zeki Eşli 📞0212 572 13 30 📲WHATSAPP:0532 324 45 49 💳ÖDEME:KREDİ KART/HAVALE/EFT Payment:Wire Transfer/Eft For Worldwide Order🎁🌏Western

More about @byzekieslikuyumculuk

Mark Patterson Jewelry

Innovation Design & Craftsmanship define our Collections Handcrafted in our studio in Newport Beach Available at select retail locations across the US

More about @markpattersonjewelry

Balon Fabrikası

ADRESE TESLİM UÇAN BALON🎈
KURUMSALBALON/KİŞİYEÖZEL BALONSÜSLEME/TÜM TÜRKİYE’YE KARGO👍
Siparişİçin☎ForOrder
📲GSM: 0542-607 60 60 📞 0212-963 02 53

More about @balon.fabrikasi

Erika G. Medeiros

🍃Em busca de paz e leveza
🤰🏻Mãe do Ben e grávida da Lara
🌍 Ex MamaeNaAfrica
📬Contato: erikagmedeiros@gmail.com

More about @erikagmedeiros

𝓜𝒶𝓇𝓎 𝓜𝒸𝓜𝒾𝓁𝓁𝒶𝓃 🔨💍💙

💧ᴄᴜsᴛᴏᴍ ᴊᴇᴡᴇʟʟᴇʀʏ ᴅᴇsɪɢɴᴇʀ, ᴘᴇʀᴛʜ ᴀᴜsᴛʀᴀʟɪᴀ
💧sᴘᴇᴄɪᴀʟɪsɪɴɢ ɪɴ ʀᴀʀᴇ ᴀᴜsᴛʀᴀʟɪᴀɴ ᴏᴘᴀʟ
💧ʟᴇᴀᴅ ᴛɪᴍᴇ 18 ᴡᴇᴇᴋs
💧ᴡᴏʀʟᴅᴡɪᴅᴇ sʜɪᴘᴘɪɴɢ
↠ᴄᴜsᴛᴏᴍs ᴏʀᴅᴇʀs ᴄʟᴏsᴇᴅ↞

More about @marymcmillanjewellery

Provident Jewelry

At Provident Jewelry we focus on superior customer service, exceptional value and attention to detail. Serving South Florida.

More about @providentjewelry

@MadeInLABeautyLounge

𝔄𝔯𝔱 𝔦𝔰 𝔴𝔥𝔢𝔯𝔢 𝔴𝔬𝔯𝔨 𝔪𝔢𝔢𝔱𝔰 𝔏𝔬𝔳𝔢
🌴 Long Beach,CA
• Salon Owner
• Color Specialist
• Deposits Required
• Allow 2-4 days for response
• Appts (562)303-8485

More about @beatdiva_

Generous lashings of lingerie. Blog now live!

More about @satinspectre

Wilson Diamonds

Welcome to the world of Utah engagements. Ask about shipping!❤

More about @wilsondiamonds

b l o n d i e l i l i » 🦄

❄ Lifestyle, Mode &Beauté
✖ Community Manager
💌 contact@blondie-lili.fr
💬 Mes liens↓

More about @blondie_lili

Alexandra Tealeaf

Alexandra. Styling. Photography. British Fashion. Disney Touches. Slytherin.

More about @alexandratealeaf

Baïa

Beauty🔸Fashion🔸Youtuber
Contact pro : baiab@me.com
✨Snap: baiayt
✨Blog: www.queenb.fr
YT-IG Influencer Insta de mes bébés: baiaytpets Derniere video👇

More about @baiayt

✨Edle Halsbänder & Leinen ✨

⚜handmade collars & leash ⚜
⚜made with love in austria⚜
⚜The original ⚜

More about @white.kennel

Mr QT

London🇬🇧, Paris🇫🇷, Zug🇨🇭,Dubai 🇦🇪,Luxury,Travel ✈, Watches⌚,Goyard💼.Nothing for sale.Unless stated all pics are mine.

More about @mr_q_t

ROSESLIFE

Mein ursprünglicher Account mit 29k wurde gehackt und gelöscht. 🙍🏻
🌷23, Germany – Rheinland-Pfalz
💐Mädelskram
💌 contact@roseslife.de

More about @roseslife

Priscilla Marie 🐭🏰💖

25. DISNEYLAND. Signature AP Holder 😌💁🏻 Disney Fanatic 🐭🏰❤✨ “You’ll find that life is still worthwhile if you just smile..” 👉🏼priscillamv92 📸💛

More about @sillamarie92

Zadamer Jewelry Designs

••High quality, affordable, hand made body jewelry••
Mechanical Engineer by Day, Jeweler by Night! Based in Reno, NV. Wholesale Pricing Available!

More about @zadamer_jewelry

Jenny Gebhardt 💕

📍IN, Germany | DM 💌-> Collaboration | Love 🌹 🛍👜👠💄👗👟⌚🐶🐱🍓🍫⚽

More about @jenny.la_rose

Elena💕

💄Makeup lover | 21
💌DM for PR
🇬🇷Greek in Glasgow,UK🇬🇧
💸 save money on sigma: ELENAMU
👥fb: @makeupaddictelena
🎥youtube:Makeup Addict Elena

More about @makeup_addict_elena

Lilac Blue

≫ London’s oldest seller of Hermes handbags, specialising in vintage
≫ Mayfair showroom since 2009
☏ Whatsapp: +44 7887 409934
✎ contact@lilacblue.com

More about @lilac_blue

Stephan

Mode, Trends und Highlights aus der Medienwelt. Ich nehme euch mit hinter die Kulissen von Fashion und Werbung. Egal ob bei GNTM oder der Fashion Week New York, wir sind für euch dabei!

Fashion, trends and highlights from the media world. I take you behind the scenes of fashion and advertising. Whether at GNTM or Fashion Week New York, we are here for you!