Cindy Crawford – das Supermodel mit dem Leberfleck

Cindy Crawford gilt als eines der bekanntesten und erfolgreichsten Models der Welt. Doch was steckt alles in ihr? Crawford fasste nicht nur in der Modelbranche Fuß – eine Kosmetiklinie, Möbelmarke, eigene Fitnessvideoreihe und zahlreiche Filme und Serien, in denen sie mitgewirkt hat, bildet das Gesamtpaket der Schönheit.

Wer ist sie als Person? – erfolgreich in Familie und Beruf

Cindy Crawford (geb. Cynthia Ann Crawford) wurde am 20.02.1966 in Illinois geboren. Sie hat zwei Schwestern und einen Bruder, welcher im Alter von zehn Jahren an Leukämie verstorben ist. Mit 16 Jahren wurde Crawford von einem Zeitungsfotograf entdeckt und wenige Monate später in einer Modelagentur unter Vertrag genommen. Ihr Markenzeichen ist ein Muttermal über dem linken Mundwinkel, welches in den Anfängen sogar wegretuschiert wurde – heute ist es kaum noch wegzudenken und die 1.78m große Schönheit wird direkt mit ihrem Muttermal in Verbindung gebracht!

Crawford in Familie und Liebe: von Richard Gere zu Rande Gerber

1991 heiratete das Model den Schauspieler Richard Gere, bis 1995 dann die Trennung folgte.

Seit 1998 ist sie mit Rande Gerber, mit dem sie zwei Kinder zur Welt gebracht hat, verheiratet. Ihr Nachwuchs Kaia und Presley Gerber ist auch nicht unbekannt! Die beiden sind – ganz wie die Mutter- erfolgreich in die Model Welt eingestiegen. Tochter Kaia scheint ihr bald wie aus dem Gesicht geschnitten.

Ihr Erfolg und Werdegang

Nach ihrem Schulabschluss als Jahrgangsbeste hatte sie zuerst ganz andere Pläne. Sie begann ein Stipendiatstudium in Chemieingenieurwesen, welches sie nach kurzer Zeit abbrach, um sich voll und ganz auf ihre Modelkarriere zu konzentrieren – ein Glück, denn bis heute zählt sie zu einem der erfolgreichsten Models überhaupt. Sie platzierte vor allem in den 80er- und 90er- Jahren die bekanntesten Zeitschrift-Covers und lief auf den angesagtesten Laufstegen der Welt.

Durchbruch

Ab 1990 gelang Crawford dann ihr endgültiger Durchbruch, welchen sie unter anderem einer Fotoreihe der britischen Vogue, in der sie mit Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz und Christy Turlington poste, zu verdanken hat. Neben ihrem Model-Dasein brachte sich Crawford aber auch in zahlreichen Filmen, TV-Serien und Musikvideos ein, was sich – wer hätte es gedacht- ebenfalls als erfolgreich rausstellte. Die Fitnessvideoreihe „Cindy Crawford: Shape your body“, welche von ihr mitproduziert und moderiert wurde, verkaufte sich weltweit und brachte dem Sänger Prince die Idee zu seinem Lied „Cindy C“. Dieses Lied widmete ihr der Sänger aus Rache, weil sie, als die beiden sich in einer Bar trafen, nicht an seinen Tisch und sich mit ihm unterhalten wollte.

2018 durfte Cindy Crawford neben ihren Supermodel-Kolleginnen Naomi Campbell, Claudia Schiffer, Carla Bruni und Helena Christensen als Special-Guest bei der Versace Fashion Show Spring/Summer 2018 die Show beenden. Die Model-Legenden erregten großes Aufsehen und waren ein echtes Highlight der Show – kein Wunder bei solchen Ikonen in wunderschönen, goldenen Kleidern.

Eigene Marken

Seit 2002 ist Crawford nur noch im kleinen Maße als Model tätig. Sie konzentriert sich seit 2005 auf ihre eigene Kosmetiklinie „Meaningful Beauty“ und Designmöbelmarke „Cindy Crawford Home Collection“. Des Weiteren bringt sie sich in die Leukämieforschung mit ein, was ihr wahrscheinlich aufgrund ihres tragischen Verlustes am Herzen liegt.

Kosmetiklinie „Meaningful Beauty“

„Meaningful Beauty“ bietet Anti-Aging Skin Care an und verspricht große Erfolge, was das Thema Haut betrifft. Ihre Kunden bestätigen ihr Versprechen und schwärmen von Crawfords Wundermitteln:

„I am very pleased“  

 

„Great Product“

 

„So Smooth“

(Quelle: MeaningfulBeauty.de)

An diesen Bewertungen merkt man, dass ihre Artikel ihr Versprechen halten und Crawfords Beauty-Reihe die Kunden begeistert!

Designmöbelmarke „Cindy Crawford Home Collection“

„Cindy Crawford Home Collection“ bietet Möbel in verschiedensten Arten an. Hauptsächlich konzentriert sie sich aber auf den Verkauf von Sofas.

Filme und Serien

  • 1978: Days of Our Lives
  • 1995: House of Style
  • 1995: Fair Game
  • 1995: Catwalk
  • 1995: H3O
  • 1997: Frasier
  • 1998: Hinterm Mond gleich links
  • 1998: Ellen
  • 1998: Studio 54
  • 2000: Séance – Nachrichten aus dem Jenseits
  • 2000: Body Guards
  • 2002: Immer wieder Jim
  • 2009: Die Zauberer vom Waverly Place
  • 2015: Cougar Town

Rekorde und Einkommen

1995: mit einem Jahreseinkommen von 6,9 Millionen Dollar galt Cindy Crawford als das bestbezahlteste Model überhaupt

1997: eine Umfrage der Zeitschrift „Shape“ brachte sie auf Platz 2 der schönsten Frauen überhaupt

2002: das Magazin „People“ zählte sie zu den 50 schönsten Menschen

Auf der Liste der „Sexiest Stars des 20. Jahrhunderts“ vom „Playboy“ belegte sie den 2. Platz