Claudia Schiffer: Supermodel der 90er Jahre, Karriere & Familie

Die 90s-Model-Ikone Claudia Schiffer ist in der Modewelt seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Ihre Story zeigt, dass Zufälle möglich sind und man keine Connections braucht, um groß rauszukommen. Dass Claudia nicht nur als Model Erfolg hat, sondern auch noch viele andere Dinge im Leben ausprobiert und gemacht hat zeigt schon, wie sehr sie als Person gefragt ist. Und, dass man Familie und das Business unter einen Hut bekommen kann. Hier erfahrt ihr mehr über die Power Frau.

Claudia Schiffer: So gelang ihr der Durchbruch

Schiffer kommt aus einer kleinen Stadt namens Rheinberg in Nordrhein-Westfalen. Schiffer wurde mit 17 Jahren beim Feiern in Düsseldorf vom Agenturchef der „Metropolitan“entdeckt. Und dann ging alles ganz schnell. Jura-Studium oder Modelkarriere? Aus heutiger Sicht kann man sicherlich sagen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat.

Nach bereits zwei Jahren überrundete sie alle als Fotomodel in Sachen Bezahlung. Da hätte sie vermutlich ihr Jura-Studium nicht ein mal abgeschlossen. Abgelichtet wurde sie auch zum Beispiel für Guess von der bekannten Fotografin Ellen von Unwerth. Schiffer lief unter anderen für die ganz Großen wie Chanel oder Victoria´s Secret und zierte das Cover der Vogue – und das nicht nur ein mal. Und das war lange noch nicht alles.

Café Woman Fragrance Campaign (1991)

Valentino Modenschau (1996)

Claudia Schiffer & Family

Heute ist Claudia Schiffer bereits seit dem Jahr 2002 verheiratet. Aus ihrer Ehe mit Matthew Vaughn, den man unter anderem als Regisseur kennt, gehen drei Kinder hervor. Familie und Business versucht sie aber auseinander zu halten, sodass ihre Familie nicht ständig in der Öffentlichkeit präsent ist. Das schöne London ist heutzutage ihr zuhause.

Weitere tolle Erfolge, die gefeiert werden dürfen

Schiffer bekam sogar Filmrollen wie beispielsweise in „Tatsächlich … Liebe“. Claudia Schiffer x Beauty: Auch mit Artdeco hat sie 2017 zusammen eine Beauty-Produkte Kollektion herausgebracht. Ein weiteres aufregendes Highlight in ihrer Karriere ist wohl ihr eigenes Fashion-Label namens „Claudia Schiffer Knitwear“. Claudia Schiffer hat geschafft, wovon viele träumen: Sie wurde nicht nur mit einem, sondern bereits mittlerweile mit zwei Bambis geehrt.

Und nun alle Modefans aus Düsseldorf aufgepasst: 2021 wird eine Ausstellung von Claudia Schiffer kuratiert. Die 90s der Fashion Fotografie werden im Kunstpalast Düsseldorf gezeigt.

Claudia Schiffer & Karl Lagerfeld

Wenn man als Muse von Lagerfeld gilt, dann hat man es vermutlich schon echt weit geschafft. Nämlich genau das war Claudia Schiffer für ihn. Karl Lagerfeld hatte sogar einen eigenen Spitznamen für sie.

Versace Fashion Show Frühling/Sommer 2018

Einer der wohl unvergesslichsten Momente: Das war definitv ein big surprise. Zur Mailänder Fashion Show vereint Donatella Versace die bekannten 90s-Models. Sie liefen zusammen den Runway in goldenen Kleidern entlang. Dieser Moment sorgte für viel Aufmerksamkeit. Gewidmet hat Donatella Versace diesen Auftritt ihrem Bruder Gianni, der damals bereits 20 Jahre verstorben war. Handykameras soweit das Auge reicht: Claudia Schiffer lief hier zusammen mit Naomi Campbell, Helena Christensen, Cindy Crawford und Carla Bruni. Eine besonderes Come-Back von Schiffer auf einer ebenfalls besonderen Fashion Show nach ihrer 15-jährigen Catwalk-Pause.

Eine Frau, die auch andere unterstützt

Claudia Schiffer ist Botschafterin bei Unicef und ist dann auch 2000 nach Bangladesch mitgereist. Des Weiteren hat sie zusammen mit Naomi Campbell eine Handtasche von Tommy Hilfiger beworben. Dabei geht es um die Non-Profit Organisation namens „Breast Health International“, mit der unter anderen Frauen mit Brustkrebs finanziell unterstützt werden sollen.

50 Jahre Claudia Schiffer

Erst neulich, am 25.08.2020, hat sie ihren 50. Geburtstag zelebriert. Gegen Ende des Jahres 2020 werden wohl sogar einige Brands etwas zu Schiffers Geburtstag auf den Markt bringen – limitiert. Wenn man sieht, was Claudia Schiffer alles in 50 Jahren erreicht hat, kann das einen schon mal vom Hocker hauen.

Und wenn man sich vorstellt, dass sie an dem einen Abend keine Lust gehabt hätte in Düsseldorf feiern zu gehen, dann wäre ihr Leben vermutlich deutlich anders gelaufen. Dann hätte sie eventuell schließlich Jura studiert, also eine komplett andere Richtung eingeschlagen. Sicherlich kann man gespannt darauf sein, was man in den nächsten Jahren noch von ihr hören wird. Sie beweist, dass man sein ganzes Leben verändern kann durch eine kleine Portion Glück und etwas Magie.

Interview mit Claudia Schiffer

Hier siehst du noch ein Interview mit Claudia Schiffer.

Interview mit Jonathan Ross

Kleiderschrank: Claudia privat

90s, Millennials & 20s

Die Supermodels der 90er sind bekannt: Cindy Crawford, Helena Christensen oder aber auch Heidi Klum. Mit der Zeit kommen aber immer wieder neue Models, die eine Modelgeneration prägen. Zum Beispiel Gigi Hadid, Kendall Jenner oder Taylor Hill. Doch auch eine ganz neue Art von Model hat es bereits zu großen Werbekampagnen und in die Welt der Influencer geschafft.

Die Rede ist hier von virtuellen Influencern. Das sind keine echten Menschen, sondern quasi digitale Avatare, die den Menschen aber ziemlich ähnlich sehen. Sie können als Model, als Influencer oder sogar als Sänger fungieren. Jedes einzelne digitale Model hat dann eine persönliche Vergangenheit – wie wir Menschen eben auch. Ein Benefit ist unter anderem, dass das Aussehen der Models nach belieben erstellt werden kann, genau so wie die Handlungen, die sie ausführen. So kann ein ganzer Charakter einfach erstellt werden. Einige der virtuellen Models findest du hier aufgelistet:

  • Shudu
  • Bermuda
  • Daisy Paige
  • Lil Miquela
  • Zoe

Ob das die Supermodels der 20s werden? Es bleibt spannend. Das virtuelle Model Zoe hat zum Beispiel einen Vertrag bei der Modelagentur Cocaine Models abgesahnt. Nun ist sie erst vor ein paar Tagen für Chain in Moskau über den Runway gelaufen. Das war anlässlich der Fashion Week in Russland. Es ist ebenfalls möglich, die Outfits der Designer zu digitalisieren, sodass die virtuellen Models diese dann präsentieren können.

Influencer Marketing sorgt für Kooperationen

Damit die richtige Brand auch den richtigen Werbepartner findet, gibt es Agenturen, die hier bei der Vermittlung helfen. Eine davon ist zum Beispiel Social Media One. Hier können dann auch virtuelle Models durch die Agentur eine Kooperation mit einem Label bekommen. Die Agentur prüft dann, wer hier ein sinnvolles Match wäre. Die Influencer haben dann die Möglichkeit über zum Beispiel Instagram, die Produkte ihren Followern vorzustellen.