Luxus Uhren XXL: Investieren in Cartier, Patek, Rolex & Co. – Wertanlage

Cartier, Patek, Rolex – Eine Luxusuhr ist nicht nur ein Zeitmessgerät, für viele von uns spiegelt sie unseren Geschmack, unseren Stil und sehr oft unsere Persönlichkeit wider. Hochwertige Schweizer Uhren garantieren Präzision, Komfort und Flair sowie Wertbeständigkeit. Fachmännisch gefertigt, enthält jede Uhr eine präzise Uhr, ein unverwechselbares Zifferblatt und hochwertige Materialien. Neben den Schweizer Firmen gibt es auch noch ein paar andere interessante Wertanlagen, zum Beispiel aus Rom (Italien) aber auch aus Deutschland, wie A. Lange & Söhne.

Uhrenmarken & Modelle

Wenn du eine Uhr kaufen möchtest, die gut aussieht und ihren Wert hält (oder möglicherweise sogar steigt), dann bist du hier genau richtig, hier findest du die besten Uhrenhersteller der Welt! Welche Uhrenmarken werden im Laufe der Zeit an Wert gewinnen?

Die teuersten Uhren der Welt, schau dir hier die Rankings und Preise an:

Juweliere und Auktionshäuser:

Rolex: Day Date, Daytona, XY Co.

Die Geschichte von Rolex begann, als der Gründer Hans Wilsdorf die erste wasserdichte Armbanduhr – die Oyster. Mit der Zeit entwickelte er immer mehr Modelle, die zu Ikonen der Uhrmacherei geworden sind. Rolex-Uhren waren an den Handgelenken von Pionieren, Künstlern, Sportlern und Visionären und reisten zu den höchsten Gipfeln und in die tiefsten Tiefen der Ozeane.

Preise und das teuerste Modell

Alle Modelle, Listenpreis und das teuerste Modell von Rolex.

Modelle vorgestellt

Hier findest du noch einmal alle Rolex Modelle im Vergleich.

  • Day Date
  • Daytona

Patek Philippe

Wenn es um Luxusuhren geht, gibt es kaum Hersteller, die mit Patek Philippe mithalten können. Der 1839 gegründete Schweizer Uhrenhersteller gilt als absolute die Crème de la Crème, wenn es um hochwertige (und teure) Uhren geht. Den aktuellen Rekord unter den Luxusuhren hält die Patek Philippe Grandmaster Chime Ref. 6300A-010 für $31.194 Mio, versteigert 2019 bei Christie’s in Genf!

Preise und das teuerste Modell

Alle Modelle, Listenpreis und das teuerste Modell von Patek Philippe.

Modelle vorgestellt

Hier findest du noch einmal alle Rolex Modelle im Vergleich.

Breitling

Die Luxusuhrenfirma Breitling ist in ihrer langen Geschichte berühmt für die Entwicklung und Herstellung aussergewöhnlicher Uhren. Zweifellos führten die zahlreichen bahnbrechenden Innovationen von Breitling zu Mechaniken, wie wir sie heute kennen.

Cartier

Cartier ist eine französische Juwelier- und Uhrenmanufaktur aus Paris. Richemont besitzt dieses Unternehmen seit 1998 vollständig, war jedoch jahrelang zuvor Minderheitsaktionär. Richemont besitzt viele der Luxusuhren-Hersteller, wie du hier im Artikel noch sehen wirst! Das Unternehmen begann sowohl mit Uhren als auch mit Schmuck. In dieser Zeit schuf Jaeger-LeCoultre, heute eine Schwestermarke von Richemont, im Auftrag für Cartier Uhrwerke.

Als Juwelier arbeitet Cartier mit Edelmetallen, auch mit Diamanten und anderen Edelsteinen. Große römische Ziffern, die sich verziehen, um sich den Konturen des Zifferblatts anzupassen, sind ein charakteristisches Motiv dieser Uhren und das Wiedererkennungsmerkmal.

Von Schmuck und feinen Juwelen bis hin zu Uhren und Parfüms: Die Kreationen von Cartier symbolisieren die Verschmelzung von außergewöhnlichem Savoir-faire und Zeitlosigkeit.

Hier siehst du eines der exklusivsten Archive der Welt:

Ulysse Nardin

Die Manufaktur, die sich vom Meer inspirieren lässt und seit 1846 innovative Zeitmesser für freie Geister liefert.

Chopard

Es war ein grosses Jahr für Chopard, unter anderem dank der Veröffentlichung der Alpine Eagle, der ersten Stahluhr der Marke überhaupt und einer der meistdiskutierten Uhren des Jahres.

Ein weiteres, großartiges Stück, das Chopard in der Uhrmacherei geleistet hat. In diesem Video siehst du die Chopard Boutique in Sydney, einem warmen und einladenden Raum, der sich mehr als Lounge, als wie eine Verkaufsfläche anfühlt.

Jaeger-LeCoultre

Seit ihrer Gründung im Jahre 1833 hat Jaeger-LeCoultre nicht nur eigene Modelle verkauft, sondern hat auch die größten Uhrenmarken beliefert, darunter Vacheron Constantin, Patek Philippe und Audemars Piguet.

IWC Schaffhausen

Gegründet 1868 in der Schweiz (Schaffhausen). Heute gehört IWC Schaffhausen zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemon.

Bulgari

Bulgari ist im Gespräch! „Das einzige Wort, das Elisabeth [Königin von England] auf Italienisch kennt, ist Bulgari.“ Richard Burton witzelte einmal über Elizabeth Taylor, wegen ihrer leidenschaftlichen Liebesaffäre und ihres Schmuck-Rendezvous in dem berühmten Bulgari-Geschäft in der Via Condotti in Rom. Eine Marke die zu den „alten“ Stars aber auch den neuen gehört. Star, die der Marke zu ihrem Glanz verhalfen, ihr ihren rechtmäßigen Platz in der italienischen Geschichte verschafften.

Glashütte

Glashütte Original ist einer der besten Uhrmacher der Welt, mit einem Produktportfolio und einer echten Erfolgsgeschichte, in der Herstellung einiger der innovativsten und brillantesten Uhren, die es gibt.

Breguet

Unboxing einer $40,000 Breguet Uhr:

​Audemars PiguetOmega

Omega ist die erste Uhr, die Test der NASA überlebte. Seither steht Omega für solide Arbeit bei gleicher, präziser Mechanik.

Blancpain

Blancpain wurde 1735 von Jehan-Jacques Blancpain im Schweizer Jura gegründet und gilt als älteste Uhrenmarke der Welt. Getreu ihrer Tradition der Innovation und bestätigt durch unzählige uhrmacherische Komplikationen, die im Laufe der Jahre erfunden wurden, erweitert die Manufaktur ständig die Grenzen der Uhrmacherkunst, um diese Kunst an Orte zu bringen, wo sie noch nie zuvor war.

Panerai

Patek Philippe, Vacheron Constantin, Audemars Piguet, diese drei herausragenden Unternehmen sind bekannt dafür, dass sie zu den besten Uhrmachern der Welt gehören. Und das zu Recht! Doch wast ist mit Panerai?

In diesem Video siehst du die Panerai Radiomir 1940 Chrono Monopulsante GMT Oro Rosso PAM00502.

Piaget SA

Quentin Hébert, Leiter des Uhrenmarketings von Piaget, präsentiert am SIHH 2018 die neue Altiplano Ultimate Concept, die flachste mechanische Uhr der Welt!

Bell & Ross

Wenn es um militärisch inspirierte Uhren geht, gibt es einige Namen, die erwähnt werden müssen. Sinn ist sicherlich einer davon, und auch Bell & Ross sollte man nicht vergessen.

A. Lange & Söhne

Der Dresdner Uhrmacher Ferdinand A. Lange legte den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei, als er 1845 seine Uhrenmanufaktur gründete.

Seine Taschenuhren sind bis heute bei Sammlern in aller Welt sehr gefragt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen enteignet und der Name A. Lange & Söhne geriet fast in Vergessenheit.

Im Jahr 1990 wagte Walter Lange, der Urenkel von Ferdinand A. Lange, den Neuanfang des Unternehmens. Heute produziert Lange jährlich nur noch einige tausend Armbanduhren aus Gold oder Platin. Sie werden ausschließlich mit selbst entwickelten, aufwändig dekorierten und von Hand montierten Uhrwerken angetrieben.

Mit 59 Manufakturkalibern hat sich A. Lange & Söhne in wenig mehr als 20 Jahren eine führende Position unter den besten Uhrenmarken der Welt erarbeitet.

Baume & Mercier

Baume & Mercier ist ein Uhrmacher der Richemont-Gruppe aus Genf. Baume & Mercier hat sich auf Luxuskleideruhren spezialisiert. Von Anfang an hat dieser Uhrmacher auf internationale Verfügbarkeit Wert gelegt und seine Uhren in über 100 Ländern verkauft. Dies bedeutet, dass Baume & Mercier die grösste globale Reichweite aller Richemont-Marken hat.

Ihr Markenzeichen ist der griechische Buchstabe Phi, weil es für das Unternehmen das Gleichgewicht repräsentiert.

Schlichte Lünetten und filigrane Markierungen und Inschriften prägen das visuelle Design der Marke und tragen so zu einem unaufdringlichen, formalen Erscheinungsbild bei. Silberne Indizes, zurückhaltende Farbgestaltung und Satinierung dehnen diese Subtilität auch auf die sportlicheren Kollektionen, einschließlich Chronographen, aus.

Tudor

Es ist nicht ungewöhnlich, dass große Uhrenfirmen kleinere Schwesterfirmen haben, die erschwinglichere Optionen anbieten (wie diese Uhrengruppen). Eine davon ist die Schweizer Uhrenfirma Tudor, die sich im Besitz von Hans Wilsdorf, dem Gründer von Rolex, befindet und von ihm gegründet wurde.

1926 liess der Schweizer Uhrmacher Veuve de Philippe Hüther den Namen „The Tudor“ schützen, und Hans Wilsdorf schloss einen Vertrag über die Exklusivrechte an diesem Namen ab.

Seiko

Seiko Uhren sind bekannt für ihre technologischen Innovationen, insbesondere bei analogen Quarz- und Digitaluhren. Heute ist Seiko eine der beliebtesten und bekanntesten nicht-schweizerischen Uhrenmarken. Modelle gibt es auch schon zu günstigen Preisen ab 200 Euro im Handel.

Roger Dubuis

Roger Dubuis steht seit 1995 an der Spitze der zeitgenössischen Haute Horlogerie. Seine kühnen Kreationen, die fest im 21. Jahrhundert verankert sind, verkörpern substanzielles Know-how, das durch feinste uhrmacherische Mechanismen in Verbindung mit kraftvollen und kühnen Designs zum Ausdruck kommt.

Arnold & Son

Arnold & Son gehört zu einer ausgewählten Gruppe von Firmen in der Schweiz, die sich Manufaktur nennen dürfen.

Manufaktur ist ein französischer Begriff, der in der Schweiz ausschliesslich Uhrenherstellern vorbehalten ist, die ihre Uhrwerke selbst entwickeln und produzieren. Die Kompetenz der Marke in der Entwicklung und Produktion eigener Uhrwerke spiegelt sich in einer beeindruckenden Kollektion von Arnold & Son-Kalibern wider.

Außerdem werden jedes Jahr mindestens zwei neue Modelle auf den Markt gebracht. Eine echt aussergewöhnliche Leistung, die Arnold & Son mit einigen der dynamischsten Manufakturen der Uhrenindustrie gleichsetzt.

Bremont

Uhren von außergewöhnlicher Qualität. Bremont stellt Uhren in sehr begrenzten Stückzahlen und sehr hohen Spezifikation her. Durch den historischen Bezug zur Fliegerei werden müssen alle Uhren über jeden normalen Einsatz hinaus getestet werden und natürlich ungemein präzise und langlebig sein.

TAG Heuer

1860 gegründet in Saint-Imier, Schweiz, steht TAG Heuer insbesondere für Präzision im Sport. Ihr Mikrograph war der offizielle Zeitmesser für alle großen Sportveranstaltungen und 5-mal genauer als alle anderen Uhren zu jener Zeit.

Montblanc

Im Jahr 1906 gegründet, stieg das Unternehmen als Hersteller von Schreibgeräten auf und unternahm 1997 seinen ersten Schritt in die Uhrenindustrie. Seine feine Uhrenkollektion wird für ihre Handwerkskunst und Qualität gelobt.

Montblanc ist bei den Liebhabern wegen seiner luxuriösen Schreibgeräte beliebt, aber auch für seine präzisen Uhrwerke. Seit Davide Cerrato den Job als Montblancs Top-Uhrentechniker macht, hat das Uhrenangebot von Montblanc stetig zugenommen.

Aber ist das alles? Nein, er ist nicht nur für seine Schreibgeräte bekannt, sondern auch für seine Lederwaren, Brillen, Schmuck, Parfüms und natürlich Uhren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar