So gelingt der Rockabilly-Look // Der Rockabilly-Look – So stylst du ihn nach wie ein Profi

Kaum ein anderer Look ist über eine so lange Zeit so beliebt, wie der Rockabilly-Style. Der Stil der 50er Jahre erfreut sich einer anhaltenden Beliebtheit und ist nicht nur modisch ein
Statement, sondern Ausdruck eines ganzen Lebensgefühls. Natürlich steht die Kleidung bei dem Rockabilly-Look immer im Fokus, allerdings sind die Accessoires und der passende Hairstyle fast genauso wichtig. Mit dem richtigen Styling findet der Look aus Grease auch heute noch wahnsinnig viele Fans. Besonders Frauen lieben den Pin-Up-Look, der sie mädchenhaft und zugleich unglaublich sexy wirken lässt. Wenn du Lust auf diesen Look hast, kannst du auch online nachschauen, wo es viele 50er Jahre Kleider gibt, die aus jeder Frau gleich einen wahren Rockabilly-Star machen.

Das macht den Rockabilly Style zum Hit

Saddle Shoes, Pumps, Petticoats und Marlene Jeans – diese Kleidungsstücke bringen die Herzen der Rockabellas zum Schlafen. Der Look ist sexy, beinhaltet aber auch das ein
oder andere maskuline Kleidungsstück, welche dann durch weibliche Accessoires angepasst wird. Haut zeigen ist beim Rockabilly Style unbedingt erlaubt, zum Beispiel durch Kleider mit
herzförmigen Ausschnitt, die als Neckholder-Dress gefertigt sind. Super beliebt sind auffällige Muster wie Polka Dots, Kirschen oder tropische Formen. Auch Steifen, Totenköpfe und Matrosen-Looks sind in der Rockabilly-Szene fest integriert. Ein absolutes Muss für den Rockabilly-Look sind hochgeschnittene Pencil Skirts. Diese können perfekt mit aufgekrempelten Hemden kombiniert werden. Außerdem dürfen Röcke und Kleider nicht fehlen, die voluminös schwingen. Am besten im sowieso super angesagten Leo-Print.

Der Hairstyle

Auch auf dem Kopf muss der passende Look zum Rockabilly-Style getragen werden. Sehr beliebt sind Bandanas, die um die Stirn gebunden werden. Toll wirkt es, wenn die Haare
zu einem Pferdeschwanz gebunden werden und der Pony als Tolle nach hinten weggesteckt wird. Ebenfalls in die Rockabilly-Richtung gehen große, offen getragene Locken und aufwendige Hochsteckfrisuren. Mit High Uns, Tollen, Rollen und Wellen kann hier also nichts falsch gemacht werden.

Das Make Up

Charakteristisch für den Pin-Up-Stil sind ein dicker, schwarzer Lidstrich kombiniert mit hervorstechenden, knallroten Lippen. Wichtig ist, dass nicht der Eindruck eines zu starken
Make Ups geweckt wird. Ein bisschen Rouge, das aber nur leicht angebracht wirkt, reicht, um die Wangen zu betonen. Der Lidstrich erweckt den Eindruck von verführerischen Katzen-Augen. Nicht vergessen werden darf der Mascara, der dafür sorgt, dass der Blick klar wirkt und die Wimpern ordentlich betont werden. Dies sorgt für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.