Fashion Week Frankfurt: FW Berlin zieht nach Mainhatten – Designer, Shows & Termine

Fashion Week Frankfurt – Im Sommer 2021 startet die Frankfurt Fashion Week! Die Stadt Frankfurt spricht von einer „Investition“. Es ist offiziell, die Fashion Week zieht nach Frankfurt am Main. Messen wie die Premium, Seek aber auch Neonyt ziehen in die internationale Bankenmetropole Frankfurt. Statt „Arm aber sexy“ (so der langjährige Slogan von Berlin) wird die Mode der neuen Seasons jetzt zwischen Hochhäusern präsentiert – ein Upgrade? Wir haben uns mit Stephan M. Czaja getroffen, Inhaber einer der größten deutschen Modelagenturen „Cocaine Models“ und Autor des erfolgreichsten Buch für junge Models, „The Model Book“. Er ist außerdem mit seiner Modenschau Agentur (von CM) Organisator und Veranstalter der finalen Fashion Week Show in Berlin, den „Fashion Week Finals“. Was sagt er zum Umzug der Fashion Week von Berlin nach Frankfurt?

+ NEW: ZAMIRAA new selection w/ Armani, Dior, Cartier & Co.

+ AD: Do you know?

Fashion Week zieht nach Frankfurt

Nicht nur auf Instagram macht diese Schlagzeile derzeit ihre Runde: Die Fashion Week zieht nach Frankfurt! Auch Portale und Zeitungen berichten über diesen Umzug. T-Online sagt: „Neuer Mode-Hotspot – Bye-bye Berlin: Neue Modehauptstadt Frankfurt“. Die Süddeutsche schreibt: „Fashion-Week-Umzug: Modisch am Main“.

„Das Format Fashion Week wird neu gedacht werden müssen“

Das sagte Anita Tillmann, Geschäftsführerin des Veranstalters Premium Group. Anita Tillmann ist einer der wichtigsten Personen für die Fashion Week. Deshalb wurde auch besonders gespannt auf ihr Statement gewartet. Sie kommt wieder ein Stück näher an ihre Heimat. Geboren wurde Anita Tillmann in Düsseldorf. Sie hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Nach einem Diplom in Textil- und Bekleidungswirtschaft und einem Aufbaustudium in Marketing, so beschreibt es die Premium Group auf ihrer Website, führt ihre Karriere sie vom Consulting für Modeunternehmen bei Kurt Salmon zu erfolgreichen Modemarken wie Joop! und Kathleen Madden. Anfang der 2000er Jahre wechselt sie zu Pixelpark, dem Pionier im Online-Business, und berät Kunden wie unter anderem adidas und Mexx. Heute ist sie mit ihrer Premium Group für die größten Messen der Fashion Week verantwortlich.

Foto: Screenshot EURONEWS

Premium, Seek, Neonyt & Co.

Neben der Messe Premium zieht auch die Händlermesse Seek, die Plattform Neonyt für nachhaltige Mode sowie die Konferenzen FashionSustain und FashionTech an den Main.

„Wir haben keine ‚bad feelings‘ für Berlin“, sagte Tillmann. Frankfurt biete aber als Standort zahlreicher Textilmessen andere Perspektiven. Im Januar 2021 werde die Premium ein letztes Mal in Berlin stattfinden. Die Fashion Week Frankfurt soll innovativer, digitaler und nachhaltiger werden und neben dem Messegelände an verschiedenen Orten der Stadt stattfinden – so T-Online.

Lese-Tipp! Jungdesigner? Plane deine eigene Modenschau in Frankfurt: Checkliste für deine Modenschau.

TV News: Frankfurt will investieren

Die Stadt Frankfurt spricht von einer „Investition“ und die FAZ meint, Frankfurt sei international, Berlin nicht. Hier der Bericht:

Auswirkung für Berlin: Tourismus und Mode-Wirtschaft

Für den Berliner Mode Standort hat der Wechsel nach Frankfurt touristisch aber auch wirtschaftlich weitreichende Folgen. Die Messen sind das wirtschaftliche Zugpferd, sie brachten pro Saison mehr als 70.000 Besucher in die Stadt, so der Tagesspiegel. Auf 240 Millionen Euro beziffert die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft die zusätzlichen Einnahmen durch Übernachtungen, Gastronomie und andere Dienstleistungen.

Verlust von 240 Mio. Euro durch Berliner Mode Standort

Die Entwicklung des Modestandortes Berlin ins Zahlen: Über 2.000 Firmen gibt es in der Hauptstadt. Die Modebranche insgesamt macht einen Umsatz von über 2 Milliarden Euro in Berlin. Mit 200.000 Fachbesuchern auf der Messe (Quelle: Statista) aus Deutschland, Frankreich, Italien und vielen anderen Ländern, entwickelte sich die Berlin Fashion Week mit bis zu 50 Shows in einer Woche zu einer der Leitmessen in Europa

Die zusätzliche Wirtschaftsleistung, die hier in Berlin durch die Berlin Fashion Week erbracht wird, liegt laut einer Studie der Investitionsbank Berlin bei über 120 Millionen Euro je Saison; der Tagesspiegel berichtet von bis zu 240 Millionen Euro. Das unter anderen durch über 200.000 Hotelübernachtungen und Zuwächse im Einzelhandel, Restaurants, Taxis und viele mehr. Zusätzlich viel Public Relation in der Modebranche für die Stadt. Dementgegen stehen circa 33 Millionen Euro, die die Stadt investiert. Ein lohnendes Geschäft.

  • 200.000 Fachbesucher
  • 120 – 240 Mio. Euro geschätzter Umsatz (je nach Quelle)
  • 50 Shows je Woche

Harald Glööckler freut sich

„Zu diesem Coup kann man Frankfurt nur gratulieren“, sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Modeschöpfer Harald Glööckler (55) hat den für 2021 angekündigten Umzug der Messe Fashion Week von Berlin nach Frankfurt als „große Chance“ für die Stadt am Main bezeichnet. Weiter sagte er: „das Drehkreuz Frankfurt mit seinem Flughafen steht für Internationalität und ist weltweit ein Begriff“.

„Ich sehe große Chancen für Frankfurt, eine international bedeutende Modemesse zu installieren.“

Interview: Fashion Week zieht nach Frankfurt

Stephan Czaja ist Inhaber einer der großen deutschen Modelagenturen (Cocaine Models), er ist Autor des erfolgreichsten Buches zum Thema „Model werden„, hat aber auch noch andere Unternehmen, z.b. im Bereich Social Media Marketing. Er hat die finale Modenschau der Berlin Fashion Week im letzten Jahr organisiert und wir haben ihn heute, zwischen seinen Terminen kurz für ein Interview zum Thema Fashion Week Frankfurt erreichen können!

Stephan Czaja zur Fashion Week Frankfurt

FIV: Du hast die finale Show der letzten Berlin Fashion Week organisiert. Warst du heute geschockt von der Nachricht, dass die Fashion Week nach Frankfurt am Main umziehen wird?

Stephan Czaja: Tatsächlich ja! Ein paar Freunde hatten mir schon am Morgen über WhatsApp und Instagram geschrieben, ich dachte aber erst, dass es wieder mal irgendeine verrückte Idee war, die dann nur von vielen und von Medien geteilt wurden. Nach Feierabend habe ich dann auch Euronews geschaut, als die Nachricht hier auftauchte, dachte ich erst „wow“ und dann war meine Meinung zuerst zweigeteilt.

Frankfurt statt Berlin: Warst du geschockt?

Zum einem verliert Berlin natürlich ein großes Stück internationale Public Relations, schließlich geht es bei der Fashion Week ja nicht nur um den Modehandel und Modemessen, vieles spielt sich auch abseits der Messen ab. Hier treffen sich Unternehmen, auch abseits vom Handel, also Agenturen, Veranstalter, Videografen, Models, usw.

Gleichzeitig kenne ich Frankfurt und die Stadt hat einen wirklich, extrem internationalen Flair durch die vielen Hochhäuser. Der Flughafen ist einer der größten in der Welt. Frankfurt ist ebenso eine Finanzmetropole. Schon sehr viele Vorteile. Und wenn wir ehrlich sind, die Fashion Week in Berlin hatte sich ja die letzten Jahre schon ein wenig heruntergewirtschaftet.

FIV: Du sagst, die Berlin Fashion Week hat sich in den letzten Jahren heruntergewirtschaftet, was meinst du damit genau?

Stephan Czaja: Vor etwa 5 Jahren fand die Fashion Week noch am Brandenburger Tor statt, eine super Location für solch ein internationales Event. Danach wurden die Locations aber zunehmend fragwürdig. Ich erinnere mich noch an die Fashion Week in Wedding, in einer ehemaligen Eissporthalle. Jeder der Wedding (Berlin) kennt, weiß dass das nicht der repräsentativste Teil von Berlin ist. Plattenbauten, ziemlich viel Unrat auf den Straßen. Ein toller, ehrlicher Stadtteil zum Wohnen aber nicht für ein solches Event, bei dem man Gäste aus der Welt einlädt.

In dieser einen Woche der Fashion Week reisen immerhin über 200.000 Fachbesucher an!

Dann ging es weiter im Kaufhaus Jandorf, sehr beengt. Kurz gesagt, für solch eine internationale Relevanz sollte man sich etwas mehr Mühe geben Berlin! Heute morgen stand in der Frankfurter Zeitung, dass sich Frankfurt sehr auf die Modewoche freut und investieren will. Ich bin gespannt!

Fashion und Finanzen: Was sagst du?

FIV: Wie würdest du die Modeszene in Frankfurt beschreiben, passt ein solches Event wie die Fashion Week in die Bankenstadt?

Stephan Czaja: In puncto Mode ist Frankfurt natürlich kein Name von Welt aber darum geht es bei der Fashion Week ja auch nicht, schließlich kommen hier Modedesigner zusammen, um ihre Mode Händlern aus aller Welt, insbesondere natürlich aus Europa zu präsentieren. Dementsprechend ist Frankfurt als extrem internationale Stadt, insbesondere durch den großen Finanzsektor, die bestehende Infrastruktur für Messen aber auch durch den Flughafen, der nach wie vor als einer der größten in Europa gilt.

Was ich besonders interessant an Frankfurt finde, ist die Skyline. Nicht umsonst wird Frankfurt am Main auch Mainhattan genannt, in Anlehnung an Manhattan, New York.

FIV: Wirst du auch die erste Abschlussshow der Frankfurt Fashion Week organisieren?

Stephan Czaja: Seitdem mir die Nachricht des Umzugs der Fashion Week von Berlin nach Frankfurt bewusst geworden ist, arbeite ich fleißig daran, dass wir auch in Frankfurt die finale und hoffentlich natürlich wieder größte Modenschau auf die Beine stellen. Ihr seid die ersten, die es erfahren werden.

FIV: Vielen lieben Dank für das spontane Interview!

Frankfurt: Mode in Mainhatten

Frankfurt ist am meisten bekannt als die Wirtschafts- und Finanzhauptstadt Deutschlands, aber es ist auch eine der begehrtesten Städte, in der man leben und die man besuchen will. Mit einer reichen Sammlung von Museen, historischen Gebäuden und einer lebendigen Kunst- und Kulturszene ist Frankfurt ein überraschend beeindruckender Ort für einen Wochenendurlaub aber auch für Fashion Liebhaber, ab 2021 auf der Fashion Week Frankfurt.

Bevor du dich auf den Weg machst, hier sind 10 Fakten, die du noch nicht über die Stadt wusstest!

International, Messestadt und Flughafen

Es wird geschätzt, dass in Frankfurt Menschen mit etwa 180 verschiedenen Nationalitäten leben. Das bedeutet, dass fast 1 von 3 hier lebenden Menschen keinen deutschen Pass besitzt. Frankfurt ist eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität und Lebenszufriedenheit in Deutschland und Europa. Frankfurts Spitzname (Mainhatten) entstand über die Jahre wegen seiner bedeutenden Skyline aus Wolkenkratzern, die der Skyline von Manhattan fast ähnlich ist, und dem Fluss Main, der die Stadt in zwei Teile teilt. Kulturell ist Frankfurt wichtig, denn hier lebte und arbeitete nicht nur Johannes Gutenberg, der Erfinder des Buchdrucks, hier wurde auch Johann Wolfgang Goethe geboren und wuchs in Frankfurt auf. In Frankfurt findet die weltgrößte Messe für Bücher statt, passend zur Modemesse, die nun bald in die Stadt kommt. Groß, größer, Fraport: Der Frankfurter Flughafen ist nicht nur der meistfrequentierte Flughafen Deutschlands mit den höchsten Reise- und Besucherzahlen, sondern auch einer der größten Flughäfen der Welt.

Viele Fakten, die für die Messestadt Frankfurt sprechen.

Drohne: Frankfurt von oben

Karte und Flughafen

Frankfurt von oben:

Anfahrt: Flughafen > Frankfurt City

So kommst du am schnellsten vom Flughafen in die City von Frankfurt am Main.

  • Fahrzeit circa 13 Min. (15,7 km) über A5 bei üblicher Frankfurter Verkehrslage
  • Start über B43 und A5 bis Theodor-Heuss-Allee/B44/B8 mit circa 9 Min. (13,5 km) Fahrzeit
  • Dann B44 bis zum Ziel folgen für circa 5 Min. (2,1 km)
  • Ankunft: Frankfurt (Main) Hauptbahnhof, 60329 Frankfurt am Main

Berlin Fashion Week: Finale Show Sommer ’19

Lies hier das Interview mit Stephan M. Czaja (Art Director): Modenschau Planung oder schau dir hier alle Fotos an, vom Runway.

+

+ NEW: ZAMIRAA new selection w/ Armani, Dior, Cartier & Co.

+ AD: Do you know?

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar