Die besten Parfüms für das erste Date: Herrendüfte & Frauendüfte von günstig bis teuer

Die besten Parfüms für das erste Date – Gerade vor dem ersten Date ist die Nervosität besonders hoch. Die Frisur, das Outfit alles muss perfekt sein um einem guten Eindruck zu hinterlassen. Den der erste Eindruck ist beim Dating besonders wichtig, damit es im besten Fall auch zu einem zweiten Date kommt. Egal ob Mann oder Frau beim ersten Date möchte man die andere Person verzaubern, berühren und vielleicht auch ein wenig verführen… Der richtige Duft kann euch dabei helfen. Doch welche Düfte eigenen sich am besten, um das andere Geschlecht zu verführen?

Die besten Fragrances für Männer: Mit diesen Düften wickelst du sie um den Finger

Es ist längst bewiesen, dass der Geruch eines Menschen stark darüber entscheidet, ob wir ihn sympathisch finden oder nicht. Laut einer Studie empfinden 92% der Frauen und 93% der Männer es sogar als Turn On wenn der Partner Parfum trägt. Natürlich reicht ein guter Geruch nicht, um den Partner von euch zu überzeugen. Aber ein gut gewähltes Parfüm unterstreicht eure Bemühungen und kann euch beim ersten Date unterstützen.

Yves Saint Laurent & Hugo Boss: Mit sommerlichen Parfüms zum Erfolg

Laut einer Studien bevorzugen ein Drittel aller Frauen einen frischen Duft bei Männern. Setzt bei frischen Parfums auf Aromen, wie Bergamotte, Apfel  in Kombination mit mediterran-anmutenden Noten, wie Zedernholz oder Myrthe. Auch blumige Nuancen können diese Duftrichtung bereichern. Frische Düfte wirken sommerlich, sportlich und belebend und bieten einen hohen Erfolgsfaktor für das erste Date.

Y von Yves Saint Laurent: Frisch & männlich

Seit 2017 zählt das Eau de Toilette y von Yves Saint Laurant zu einem der beliebtesten Männerdüfte. Die Komposition eröffnet mit einer spritzig-frischen Kopfnote aus Bergamotte und Geraniennoten, raffiniert gewürzt einem Hauch von grauem Amber und Weihrauch. Diese Kombination macht Y zu einem frischen und interessanten Duft. Die Herznote vereint die frischen, würzigen Noten von Salbei mit – eigentlich vornehmlich femininen Duftelementen- von Veilchen und Lavendel. Das üppige Flair von Tanne und Moschus verbinden sich mit Amber, Weihrauch und Zedernholz zu einer sanften, tiefgründigen Basisnote, die sich auf der Haut harmonisch entfaltet. Gerade diese interessante und frische Mischung macht Y von Yves Saint Laurant so reizvoll und unwiderstehlich. Auch Frontman der Band Maroon 5 Adam Levine steht für Erfolg, Kreativität und Männlichkeit, ebenso wie Y.

  • Kopfnote: Bergamotte, Ingwer
  • Herznote: Salbei, Veilchen
  • Basisnote: Amber, Weihrauch, Tanne, Moschus, Zedernholz
  • Duftrichtung: frisch, aromatisch

Infinite von Hugo Boss: Ein herber Klassiker

Infinite von Hugo Boss ist ein erfrischender und zugleich tiefgründiger Duft. Im Auftakt verbinden sich Mandarine und Apfel mit Zimt und Salbei zu einem spannendem Mix, der in die Herznote aus Patchouli, Rosmarin und Lavendel gleitet und so warme und aromatische Noten miteinander vereint. In der Basisnote sorgen Oliven- und Sandelholz für einen warmen und weichen Abschluss.  Klassische Männlichkeit und Tiefgründigkeit – dafür steht auch der Schauspieler Chris Hemsworth, der das Gesicht von Infinte ist.
Boss Botteld Infinite ist zudem einer der ersten Düfte, der mit einer Technologie entwickelt wurde, die die Haltbarkeit von Kopf- und Herznote verlängert, wodurch der erste, frische Eindruck des Duftes erhalten bleibt. Genau dieser erste gute Eindruck bleibt dann hoffentlich auch nach dem ersten Date erhalten und sorgt für einen erfolgreichen Abend.

  • Kopfnote: Apfel, Zimt
  • Herznote: Patchouli
  • Basisnote: Sandelholz
  • Duftrichtung: frisch

Versace & Diesel: Holzige Düfte für den modernen Mann

Am zweitbesten kamen bei den befragten Frauen Düfte mit einer holzigen Note an. 25% empfanden diese Duftrichtung am attraktivsten bei Männern. Die Düfte von Sandel-, Zedern- oder Tannenholz sind durch trockene, warme und angenehm weiche Noten charakterisiert und gleichzeitig erstaunlich vielseitig. Während Sandel- oder Rosenholz eher liebliche Noten versprühen, zeichnet sich Zedernholz durch ein raues und würziges Aroma aus.

Eros von Versace: Verführung pur

Eros ist der griechische Gott der Liebe, auch als Armor bekannt. Welcher Duft könnte sich also besser für ein erstes Date eignen, als Eros? Im Parfüm vereinen sich klassische männliche Duftnoten wie Zedernholz und Amber mit frischen Elementen. Die Kopfnote aus Minzblättern, grünem Apfel und Zitronenschale verströmt zunächst einen frischen Duft. Nach kurzer Tragzeit tritt die warme Herznote mit Vanille und Amber hervor. Die holzige Basisnote sorgt für einen intensiv männlichen Charakters des Dufts. Mit Eros kann beim Dating eigentlich nichts mehr schief gehen.

  • Kopfnote: Minzblätter, Zitronenschale, grüner Apfel
  • Herznote: Tonkabohne, Amber, Vanille
  • Basisnote: Zedernholz, Vetiver, Eichenmoos
  • Duftrichtung: holzig, orientalisch

Only the brave von Diesel: Dramatisches Flakon & große Wirkung

Der Flakon von only the brave von Diesel ist eine geballte Faust. Die Botschaft dahinter ist klar: Die Faust steht für Kraft und Mut. Und wie der Name schon sagt, nur die Mutigen kommen weiter im Leben und in der Liebe. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Im Zentrum dieses Duftes steht das Spiel mit Brüchen und Kontrasten. Frische Zitrone- und Mandarinearomen treffen in der Herz- und Basisnote auf animalisch und klassisch männliche Aromen aus Zedernholz, Amber und Leder. Das Parfum ist gleichzeitig frisch und dynamisch, als auch warm und kraftvoll.  Eine gewagte, aber auch gekonnte Mischung.

Liam Hemsworth reißt im dazugehörigen Spot Mauern ein und zähmt einen Wolf um einer Frau zu imponieren, schließlich gelangen nur die Mutigen letztendlich an ihr Ziel.

  • Kopfnote: Mandarine, Zitrone
  • Herznote: Zedernholz, Koriander, Veilchen
  • Basisnote: Amber, Styrax, Leder
  • Duftrichtung: orientalisch, holzig

Die besten Düfte für Frauen: Kokette florale Düfte sind am beliebtesten

Frauen sollten beim ersten Daten am besten ein blumiges Parfum auftragen. 33% der Männer finden florale Düfte unwiderstehlich. Solche Aromen sind klassisch, elegant und zeitlos und gehören zu einer der beliebtesten Duftfamilien. Sie sind so vielseitig wie die Blumenwelt selbst. Von zarten Düften wie der Rose bis zu herben Aromen wie das der Orangenblüte ist alles dabei.

Chloé und Dolce & Gabbana: Elegante & feminine Parfüms

Das passende Parfüm zu finden kann sich manchmal als schwierige Aufgabe heraus stellen. Dabei zählen weibliche und leichte Düfte immer noch als die absoluten Klassiker in der Frauenwelt. Auch die Männer stimmen dem zu.

Chloé von Chloé: Der florale Klassiker

Chloé aus dem gleichnamigen Designerhaus ist ein zeitloser Klassiker und verbindet pure Eleganz mit französischen Charme. Im Zentrum dieses Duftes steht die Rose, vereint mit lebhaften Akzenten von Litchi und Freesie. Abgerundet wird der Duft mit Amber und Zedernholz und gibt der Kreation eine warme und elegante Note. Die kokette Leichtigkeit der blumigen Aromen mit den verführerisch holzigen Noten stehen für Weiblichkeit und Eleganz.

Schauspielerin und Model Haley Bennett versprüht im dazugehörigen Commercial die französische Leichtigkeit und Charme. Romantik pur!

  • Kopfnote: Freesie, Pfingstrose, Litchi
  • Herznote: Rose, Maiglöckchen, Magnolie
  • Basisnote: Ambra, Zeder
  • Duftrichtung: blumig

The One von Dolce & Gabbana: Typisch italienische Eleganz

So aufregend wie ein italienisches Fest über das Schauspielerin Emilia Clarke im Spot schlendert, ist auch die Duftkreation The One von Dolce & Gabbana. Eine frische Kopfnote im Zusammenspiel mit der blumigen Herznote machen die verspielte Weiblichkeit dieses Duftes aus. Die warme Basisnote aus Vanille, Moschus und Amber verkörpert Luxus  mit einer modernen, frischen Note. The One ist ein einzigartiger Duft, der blumige und orientalische Duftrichtungen gekonnt miteinander verbindet. Glamourös, opulent und einfach unvergesslich.

  • Kopfnote: Mandarinenorange, Bergamotte
  • Herznote: Jasmin
  • Basisnote: Vanille, Vetiver, Moschus, Amber
  • Duftrichtung: blumig, orientalisch

 

Calvin Klein & Yves Saint Laurent: würzige und orientalischen Düfte

Am zweit liebsten haben Männer es, wenn wir würzig und geheimnisvoll duften. Sinnliche Komposition mit warmen Noten von exotischen Gewürzen, Blumen und Hölzern wirken unwiderstehlich. Essentielle Aromen wie Zimt, Vanille, Mandel und Patchouli treffen auf Kontraste wie Moschus und Lilie und machen würzige Parfums aufregend und geheimnisvoll.

Obsession von Calvin Klein: Ein weiteres Must Have aus der Damenwelt

Obsession von Calvin Klein ist ein Duft, der einen nicht mehr so schnell loslässt. Ein orientalischer Auftakt von Bergamotte, Basilikum und Vanille in Kombination mit der Herznote aus Jasmin und Orangenblüte sorgt für einen exotischen und exklusiven Duft. Die erdige, warme Basis bilden Weihrauch, Vetiver und Moschus und sorgen für einen mystischen und weiblichen Eindruck. Seit Jahren steht Obsession für Sinnlichkeit und Verführung pur – genau wie Kate Moss die das Gesicht des Duftes verkörpert. Aber genauso verführerisch wie Obsession duftet, ist er auch gleichzeitig geheimnisvoll und rätselhaft.

  • Kopfnote: Bergamotte, Basilikum, Vanille
  • Herznote: Jasmin, Orangenblüte
  • Basisnote: Weihrauch, Vetiver, Moschus
  • Duftrichtung: orientalisch, würzig

Black Opium von Yves Saint Laurent: Ein Duft, der süchtig macht

Black Opium ist ein Duft der Gegensätze. Er ist provokant, rebellisch und laut. Aber er steht auch für Eleganz und Tiefe. In einem Kräftigen Auftakt von Orange, Pfeffer und Kaffeenoten erweckt Aufmerksamkeit und Interesse. Diese starken Aromen werden von femininen einer Herznote aus Jasmin abgelöst. Zusammen mit warmen und holzigen Düften aus Vanille, Patchouli und Zedernholz findet dieser Duft einen verführerischen und süchtig machenden Abklang. Nach dem ersten Geruchseindruck will man nur eins: Mehr!

  • Kopfnote: Orange, Pfeffer
  • Herznote: Jasmin
  • Basisnote: Vanille, Patchouli, Zeder
  • Duftrichtung: Orientalisch, Würzig

Finger weg von zitrischen Düften!

Garantiert kein Erfolgsfaktor sind Parfums die stark nach Zitrusfrüchten riechen. Nur 7% der Männer gefällt diese Duftrichtung, bei Frauen sind es nur 5%. Gerade Zitrone ist ein beliebter Duft bei Badreinigern und niemand möchte beim ersten Date wie eine Kloschüssel riechen. Leichte Noten sind vollkommen in Ordnung, können als frischer Duft bei Männern sogar sehr verführerisch wirken. Ihr sollte aber darauf achten, dass das Parfum als ganze Duftkomposition nicht nur nach Zitrone riecht.

Im Video findet ihr noch weitere Düfte, die ihr beim ersten Date lieber vermeiden solltet.

+