Beiträge

Luxusimmobilie Los Angeles: Lukinski’s Highlights – Grundstücke bis zu $6.5 Mio!

Luxusimmobilien Los Angeles – Du suchst eine Eigentumswohnung oder ein Haus mit exklusiver Lage? Unser Luxusimmobilien Experte Stephan M. Czaja zeigt uns heute seine neuen Highlights in Los Angeles. Bel Air, Beverly Hills oder Bel Air, er hat die neusten Immobilien und gibt heute einen exklusiven Einblick in den Immobilienmarkt LA.

Lukinski: Immobilien Los Angeles

Bel Air, CA 90077 – 1298 Stradella Road: Mein Highlight

Dieses Objekt in Bel. Air ist mein absolutes Highlight zum Jahresstart! Das Objekt befindet sich gerade im Neubau und wird schon bald fertig gestellt sein. Der große Vorteil auch für jeden, der hier investieren will, denn die Inneneinrichtung sowohl einzelne Elemente sind dementsprechend noch flexibel setzbar. Mit insgesamt 7 Schlafzimmer und 12 Badezimmer bietet die Immobilie zudem flexible Einsatzmöglichkeiten.

Das Luxus-Designer-Haus, entworfen von A.I.A., Befindet sich mitten in Bel Air, eine der sichersten Stadtteile in Los Angeles. Hier wohnt man Tür an Tür mit Vielen Prominenten aus Hollywood, nicht nur Schauspieler auch Musiker, Sportler und natürlich auch erfolgreiche Menschen aus Wirtschaft und Industrie.

Wer die 3D Visualisierung des Neubaus zum ersten Mal sieht, der ist wirklich erstaunt von der modernen Architektur, den Design und natürlich den unverbauten Blick auf die Stadt von Los Angeles. Fitnessraum, Sauna, High-End Luxus Küche, dieses Objekt lässt wirklich keine Wünsche offen.

Das Objekt bietet aber nicht nur Wohnfläche und sondern auch noch sehr viel Privates Grünen, direkt am Hang.

Das absolute Highlight dieser Immobilie befindet sich aber auf der Terrasse, mit Blick auf Los Angeles statt: Ein randloser 80m Swimmingpool. Im immobilienexposé, überhalb der Beschreibung, haben sie einen hervorragenden Blick auf Ihren 80m randlosen cool, aber auch auf das gesamte Ihr Objekt mit seinen drei Etagen.

Randloser Pool und exklusive Einrichtung

Kaufpreis $ 6,495,000

Der Kaufpreis der Immobilie liegt derzeit bei 6,5 Millionen Dollar. Umgerechnet sind das ca. 6 Millionen Euro. Wer sich für das Objekt interessiert, sollte schnell handeln, denn eine solche Immobilie bleibt nicht lange im Markt verfügbar. Insbesondere der weite Blick auf LA City, Exklusive Tage in Bel Air, hochwertige und exklusive Materialien, beste und neueste Bausubstanz sowie renommierte Architekten, ein absolutes Traumanwesen in Los Angeles.

Tipp! Nicht lange warten, die Immobilie wird aufgrund ihrer Exklusivität schnell verkauft sein… zur Immobilie: Bel Air

  • Kaufpreis in Dollar: $ 6,495,000
  • Kaufpreis in Euro: € 5,933,511
  • Kaufpreis in Pfund: £ 5,037,812
  • Fläche in SqFt: 16.622
  • Fläche in m²: 1.544,23
  • Bedrooms: 7; Badezimmer: 12
  • Luxus-Designer-Haus, entworfen von A.I.A.
  • Randloser, geschwungener Pool
  • Hi-Luxus/Kochküche
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Kino
  • Weinlager
  • Zur Immobilie: Bel Air

Lage

Beverly Hills, CA 90210 – 2511 Benedict Canyon Dr

Meine Nummer zwei unter den neuen Immobilien Haus Los Angeles ist dieses lichtdurchflutete Anwesen, mit sehr viel Grün im eigenen Garten und separaten, getrennten Bereichen. Perfekt für Immobilieneigentümer häufiger Gäste zu Besuch haben. Zur Immobilie: Beverly Hills

2000 m², Swimmingpool und Panoramafenster

Inmitten von Beverly Hills steht dieses einmalige Anwesen, im typisch amerikanischen Baustil. Schlicht, modern und vor allem mit vielen Licht! Insbesondere das große Panoramafenster sorgt dafür, dass die Sonne von früh bis spät in der eigenen Immobilie zu sehen ist.

Was ich persönlich sehr an diesem Objekt mag ist die viele Natur. Wer Los Angeles kennt, der weiß, dass ich Straßenzüge über Kilometer ziehen. Sozusagen, Haus an Haus. Grüne Oasen sind viel wert! Hier hat man alles. Kühles, klares Wasser im eigenen Swimmingpool, ein wundervolles Haus und viel Gartenbereich, um selbst kreativ zu werden oder um einfach nur die grüne Natur und die Palmen zu genießen.

Das Anwesen ist auch sehr praktisch für Autoliebhaber, Es bietet zwei überdachte Stellplätze in der Garage, sowie weitere fünf Stellplätze für Autos Moment lassen sich insgesamt sieben Autos direkt aus dem Besen verzieren, ohne zusätzlichen Raum schaffen zu müssen. Für ausreichend Sicherheit ist natürlich auch gesorgt, denn installiert ist eines der modernsten Sicherheitssysteme.

Lese-Tipp! Luxuriöse Sportwagen und Oldtimer sind weltweit begehrt. Lies hier mehr zum Thema: Kapitalanlage Auto.

Derzeit wird die Immobilie für 4,25 Millionen Dollar angeboten, umgerechnet ca. 3,9 Millionen Euro. Dafür bietet das Grundstück mit über 2.000 Quadratmetern extrem viele Gestaltungsmöglichkeiten. Zusätzlich hat man viel Spielraum bei der Inneneinrichtung mit 400 Quadratmeter Wohnraum.

Kaufpreis $4,250,000

Für alle Singles, Geschäftsleute oder Gewerbetreibende hier noch ein besonderer Tipp, das Anwesen verfügt über ein exzellentes Soundsystem! Durch das große Grundstück und die freie Lage in Beverly Hills, lässt sich hier als so auch die ein oder andere größere Barbecue Party veranstalten.

Zur Immobilie: Beverly Hills

  • Kaufpreis in Dollar: $ 4,250,000
  • Kaufpreis in Euro: € 3,882,590
  • Kaufpreis in Pfund: £ 3,296,489
  • Fläche in SqFt: 4.299; Grundstück (SqFt): 21.711
  • Fläche in m²: 399,39; Grundstück in m²: 2017,01
  • Schlafzimmer: 5; Badezimmer: 7
  • Jeweils separate Schlaf- / Badezimmer; getrennt
  • Garage für 2 Autos + 5 weitere Parkplätze
  • Private Zufahrt vom Benedict Canyon
  • Swimmingpool
  • Grünfläche, Rasen und Begrünung um das Grundstück
  • Küche neu eingebaut
  • XXL-Panoramafenster
  • Große Waschküche
  • Moderne Alarmanlage
  • Exzellentes Soundsystem
  • Zur Immobilie: Beverly Hills

LA City, CA 91604 – 12236 Laurel Terrace, Studio

Darf’s ein bisschen mehr sein? Los Angeles ist die Stadt für Schauspieler, Musiker, Künstler, Models, viele Menschen aus der Medienwelt. Der ein oder andere ist natürlich auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie, echten Designer Häusern. Deshalb hier meine Nummer 3 zum Jahresstart, dieses exklusive Objekt in Los Angeles Stadt. Zur Designer Haus: LA City

Designer Haus by Jeff Tohl

Diese Immobilie, inmitten der Stadt, ist architektonisches Meisterwerk, ein Design Neubau von 1993, entworfen von Jeff Tohl.

Derzeit angeboten für unter 2 Millionen Dollar, umgerechnet ca. 1,7 Millionen Euro, ein Objekt, dass auch ich mir für mein privates Portfolio wünschen würde. 300 Quadratmeter Wohnfläche auf insgesamt etwas mehr als 550 Quadratmeter Grundstück. Was mir besonders an der Immobilie gefällt ist, der Tageslichteinfall durch das große Panoramafenster. Und du günstig durch die sechs Meter hohen Decken, ist es in dem Haus Fast so hell, wie draußen, das den gesamten Tag. Natürlich sehr förderlich für die eigene Motivation und Leistungsfähigkeit! Das ideale Haus für Singles, alleinstehende aber auch für kreative Familien.

Ergänzt wird das Objekt durch zusätzliche Balkons, die sich an den einzelnen Zimmern befinden. Die private Master Suite verfügt über einen Kamin und die Garage bietet Stellplätze für zwei Autos sowie Ladestationen für Elektroautos.

Kaufpreis $1,880,000

Ein weiteres Highlight, für alle Food Fans, ist die Frühstücksbar, die sich zu einem Außenhof, Garten und BBQ-Bereich hin öffnet. Das Haus hat so viele versteckte Genialität, dass sich d9er Käufer auch ewig über dieses architektonische Meisterwerk freuen wird.

Zur Designer Haus: LA City

  • Kaufpreis in Dollar: $ 1,880,000
  • Kaufpreis in Euro: € 1,717,475
  • Kaufpreis in Pfund: £ ,1458,212
  • Fläche in SqFt: 3.204; Grundstück (SqFt): 6.002
  • Fläche in m²: 297,66; Grundstück in m²: 557,604
  • Schlafzimmer: 4; Badezimmer: 3
  • Architektonisches Meisterwerk
  • Design-Neubau von Jeff Tohl aus dem Jahr 1993
  • 20 Fuß (6 Meter) hohen Decken
  • Natürlicher Lichteinfall durch Panoramafenster
  • Kamin in der Master Suite
  • Zusätzliche Balkons
  • Frühstücksbar, die sich zu einem Außenhof, Garten und BBQ-Bereich hin öffnet
  • Privates Gartengrundstück mit grüner Wiese am Hang
  • Garage mit 2 Stellplätze + Ladeanschluss
  • Erweiterbarer Bereich (bspw. Tonstudio, Kino oder eigenes Fitnessstudio)
  • Zur Designer Haus: LA City

Los Angeles, CA 90024 – Wilshire Blvd APT 1401

Super, schick, super exklusiv, als ich diese Immobilie zum ersten Mal sah, dachte ich: WOW! Vielleicht direkt zu Beginn erwähnt, Selbst die Küche ist gespickt mit Juwelen und über einen mit einem Kronleuchter. So viel Exklusivität, in einer Eigentumswohnung, in einem Hochhaus, findet man selten! Zur Immobilie: Los Angeles Tower

Kaufpreis $3,550,000

Unter den neuen Eigentumswohnungen in Los Angeles ist dieses Objekt meine absolute Nummer Eins! Der hier wohnt, der fühlt den luxuriösen Lebensstil von LA 24-Stunden.

Wer Los Angeles kennt, weiß, dass viele Immobilien relativ flach gebaut sind und die Stadt sich sehr weit zieht. Dementsprechend gibt es nur wenige Orte, an denen man einen perfekten Ausblick über die Stadt hat. Diese Eigentumswohnung glänzt vor allem mit ihrem weiten Blick (Richtung LA Nord), ua. Golfplatz des LA Country Club. Aus dem 14. Stock kann man große Teile der Stadt überblicken.

Durch die attraktive Nordausrichtung sieht man nicht nur einen großen Teil der Stadt sondern hat Sonne am Morgen und am Abend. Auf jeder Ebene des Hochhauses befinden sich nur vier Wohnungen. Dementsprechend exklusiv ist die Nachbarschaft.

Die Eigentumswohnung kostet derzeit 3,55 Millionen Dollar, das sind umgerechnet ungefähr 3,25 Millionen Euro.

Dafür bekommt man Nicht nur den exklusiven Blick, sondern auch noch eine Gourmet-Küche mit Juwelen und Kristall Kronleuchter, einen 24-Stunden-Pförtner Und bei Preisen über zwei Millionen Dollar natürlich auch einen hausinternen Diener, Dustin Service 24 Stunden, 7 Tage die Woche zur Verfügung steht.

Zur Immobilie: Los Angeles Tower

  • Kaufpreis in Dollar: $ 3,550,000
  • Kaufpreis in Euro: € 3,243,104
  • Kaufpreis in Pfund: £ 2,753,538
  • Fläche in SqFt: 3.143
  • Fläche in m²: 291,98
  • 3 Schlafzimmer; 4 Badezimmer
  • Extrem attraktive Stadtlage
  • Wohnzimmer mit Marmorkamin
  • Weiter Blick (Richtung LA Nord), ua. Golfplatz des LA Country Club
  • Gourmet-Küche mit Juwelen und Kristall Kronleuchter
  • 24-Stunden-Pförtner
  • Hausdiener
  • Zur Immobilie: Los Angeles Tower

Beverly Hills, CA 90210 – 1423 Schuyler

Für Käufer die etwas abgelegener wohnen möchten, und dennoch nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt, habe ich noch diese Immobilie aus Los Angeles mitgebracht.

Kaufpreis $3,995,000

Inmitten von Beverly Hills findet man dieses kleines Stück Paradies, umhüllt von grüner Natur, mit dem so naturbelassenen Elementen gebaut, vom Fachwerk mit Edelhölzern bisschen zum Sandstein am Swimmingpool.

Für vier Millionen Dollar gibt es über 2000 Quadratmeter Grundfläche, umgerechnet sind es ca. 3,65 Millionen Euro. Zur Immobilie: Beverly Hills

Beverly Hills: Sichere und attraktive Lage

Das eigentliche Highlight an dieser Immobilie ist, dass der Verkäufer derzeit eine Ermäßigung von 700.000 € gibt, insofern die Immobilie schnell veräußert wird. Dementsprechend können Sie sich jetzt einen extrem großen Vorteil sichern!

Nicht nur der Preis ist sehr attraktiv, Die Immobilie bringt zudem einen eigenen Wellnessbereich mit, einen unverbauten Blick auf Los Angeles Und absolute Gemütlichkeit, mit einem separaten Kamin im Wohnzimmer und im Schlafzimmer ihrer Master Suite.

Zur Immobilie: Beverly Hills

  • Kaufpreis in Dollar: $ 3,995,000
  • Kaufpreis in Euro: € 3,649,635
  • Kaufpreis in Pfund: £ 3,098,700
  • Fläche in SqFt: 3.486; Grundstück (SqFt): 23.570
  • Fläche in m²: 323,86; Grundstück in m²: 2189,72
  • Schlafzimmer: 5; Badezimmer: 6
  • Unverbauter Blick auf Los Angeles
  • Beverly Hills: Sichere und attraktive Lage
  • Extrem großzügige Gestaltung und Schnitt des Objekts
  • 16 Fuß hohe Decken, moderne und Natur-Elemente
  • $700.000 Ermäßigung vom Verkäufer
  • Swimming Pool mit optimaler Sonneneinstrahlung
  • Küche mit neuen Geräten und hochwertigen Granit-Arbeitsplatten
  • Kamin im Schlafzimmer und Wohnzimmer
  • Privater Wellness-Bereich
  • Zur Immobilie: Beverly Hills

Brentwood, CA 90049 – 2107 Stoney Hill Road

Für 2,7 Millionen Dollar bzw. 2,5 Millionen Euro gibt es derzeit Optionen auf diese Immobilie. Und das Besondere an diesem Grundstück, es befindet sich nicht unmittelbar im Stadtgebiet von Los Angeles, sondern im beschaulichen Brentwood, nur wenige Minuten von Los Angeles entfernt. Zur Immobilie: LA Brentwood

Kaufpreis $2,695,000

Über 400 Quadratmeter Wohnfläche, doppelte Deckenhöhe, eingelegter Hartholz würden und handgeschliffene Marmor Mantel, in diesem Objekt ist alles purer Luxus!

Der exklusive Marmorkamin in der Master Suite, die Spa-Badewanne mit opulenter Onyx-Oberfläche, eine voll ausgestattete Küche für das eigene Vergnügen am Herd oder Ihr Personal, Palmen und sattes Grün im Garten. Alles in Kombination und mit Fokus auf den 40-Fuß Lang- und extra Rund-Pool. Natürlich ist auch ausreichend Platz für den eigenen Fuhrpark, z.b. mit zwei und direktem Hauszugang.

Dieses Objekt lässt keine Wünsche offen und rundet meine Liste, der Highlights vom Jahresanfang für mich ab.

Tipp! Jetzt habe ich noch zwei weitere Objekte für euch, die ihr bereits unter einer Million Euro erwerben könnt. Und das mitten in Los Angeles! Hier gilt wie immer, first comes, first serve. Wer als erstes Das Entscheidende Gebot abgibt, bekommt den Zuschlag vom Verkäufer.

Zur Immobilie: LA Brentwood

  • Kaufpreis in Dollar: $ 2,695,000
  • Kaufpreis in Euro: € 2,462,019
  • Kaufpreis in Pfund: £ 2,090,362
  • Fläche in SqFt: 4.620
  • Fläche in m²: 429,21
  • Schlafzimmer: 3; Badezimmer: 4
  • Scenic Canyon/Pazifischer Ozean Ausblick
  • Doppelte Deckenhöhe
  • Boden: Eingelegte Hartholzböden und handgeschliffenen Marmormantel
  • Marmorkamin in der Master Suite
  • Spa-Badewanne mit opulenter Onyx-Oberfläche
  • Voll ausgestattete Küche
  • Gartenbereich mit 40-Fuß Lang- und extra Rund-Pool
  • 2 Garagen mit direktem Hauszugang
  • Zur Immobilie: LA Brentwood

Exklusive Schnäppchen unter $1 Million

Los Angeles, CA 90068 – 2145 Fairfield Ave

Kaufpreis $950,000

Zur Immobilie: LA Haus für $ 950,000

  • Kaufpreis in Dollar: $ 950,000
  • Kaufpreis in Euro: € 867,873
  • Kaufpreis in Pfund: £ 736,862
  • Fläche in SqFt: 4.229
  • Fläche in m²: 392,88
  • Schlafzimmer: 3; Badezimmer: 2
  • Schnäppchen! Unter § 1 Mio.
  • Zur Immobilie: LA Haus für $ 950,000

Los Angeles, CA 90010 – 3810 Wilshire Blvd APT 1105

Kaufpreis $845,000

Zur Immobilie: LA Eigentumswohnung für $ 845,000

  • Kaufpreis in Dollar: $ 845,000
  • Kaufpreis in Euro: € 771,950
  • Kaufpreis in Pfund: £ 655,419
  • Fläche in SqFt: 1,300
  • Fläche in m²: 120,77
  • 2 Schlafzimmer; 2 Badezimmer
  • Küche mit Kochinsel
  • Küche ist außerdem verfeinert durch schwarze Granit Arbeitsplatten
  • Balkon mit Glasschiebetür
  • Atemberaubende 180-Grad-Aussicht
  • Swimming Pool auf dem Dach
  • Spa und Fitnessraum
  • BBQ-Grill
  • Parkplätze: 2
  • Zur Immobilie: LA Eigentumswohnung für $ 845,000

Makler Dubai – die perfekte Immobilie in der Wüste

Dubai überzuegt mit seiner Mischung aus Hochhäusern, Einzigartigkeit und der besonderen Lage in Wüstenumgebung. Die Atmosphäre ist einzigartig und der Fortschritt ist überall spürbar. Der Reichtum und das glamouröse Leben ist greifbar nah und wird überall zur Schau gestellt. Ein Leben in einer solche besonderen Stadt ist für viele wohl ein Traum, der mit dem richtigen Makler in Erfüllung gehen kann.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Immobilien Makler Dubai: So findest du den besten Makler

Immobilien Makler helfen ihren Kunden mithilfe von umfangreichen Fachwissen und Kontakten die perfekte Immobilie zu finden und das überall auf der Welt. Hierbei spezialisieren sich Makler häufig auf verschiedene Bereiche, wie Mietwohnungen, Luxusvillen oder auch öffentliche Immobilien. Erfahre alles zum Thema Makler bei uns im Magazin!

Tipps im Magazin: Lies mehr zum Thema Immobilien

Du interessierst dich für Immobilien und Wohnen? Dann Lies mehr zum Thema bei uns im Magazin!

Der Ablauf – die besten Tipps und die Checkliste zum Makler finden

Wer sich bei der Immobiliensuche für die Hilfe eines Maklers entschieden hat, steht nun nur noch vor einer Aufgabe. Den richtigen Makler finden. Denn nicht jeder Makler passt zu jedem. Da sich viele Makler auf bestimmte Bereiche, wie Mietwohnungen oder Luxusvillen spezialisieren ist es wichtig, den richtigen für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu finden. Wer auf der Suche nach dem richtigen Makler ist, sollte folgende Punkte unbedingt beachten:

  • Hat der Makler Erfahrung und kann einen Abschluss und zufriedene Kunden vorweisen
  • hol dir Empfehlungen von Freunden und Bekannten ein
  • spricht dich die Website vom Design her an, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Makler auch eine Immobilie hat, die dir gefällt
  • ist der Preis des Maklers angemessen für seine Arbeitsqualität

Kauf, Verkauf oder Miete – die Aufgaben des Maklers in verschiedenen Situationen

Ein Makler steht bei Immobilienfragen mit ausreichendem Fachwissen und dem gewissen Know-How zurate. Dabei nimmt er die verschiedensten Aufgaben wahr. Was du bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers beachten musst, erfährst du jetzt!

Kauf: Aufgaben, Bauen und Bausparen

Beim Kauf einer Immobilie kann das Fachwissen des Maklers gold Wert sein. Der Makler hat in erster Linie die Aufgabe verschiedene Immobilien für ihre Bedürfnisse zu finden und diese mit ihnen zu besichtigen. Ist die richtige Immobilie dabei, kann das Know-How bei Preisverhandlungen und dem Kaufvertrag helfen das beste Ergebnis für dich zu erzielen.

Verkauf: Bewertung und Steuer Tipps

Beim Verkauf der eigenen Immobilie soll ein Makler vor allem eins. Arbeit abnehmen und den Verkäufer entlasten. Ein Hausverkauf bringt einen hohen zeitlichen Aufwand mit sich, vom erstellen des Exposes über Besichtigungstermine bis hin zum Vertragsabschluss übernimmt der Makler soweit es geht alle Aufgaben und steht beratend mit seinem Fachwissen zur Seite.

Miete: Wohnung oder Haus?

Bei der Miete kann der Makler auf beiden Seiten tätig sein. Für den Mieter kann der Makler geeignete Mietobjekte heraussuchen und bei der Vermittlung helfen. Beim Mieter hilft der Makler so schnell wie möglich einen Mieter für das Objekt zu finden. Bei der Miete gelten für den Makler jedoch andere Vorschriften für die Provision als bei dem Kauf von Immobilien.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Top Makler Empfehlung – Dubai

Espace Real Estate

Empfehlung für Espace Real Estate auf Google: 76 Bewertung

4.2 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Vierra Property Broker

Empfehlung für Vierra Property Broker auf Google: 16 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Office 714, Le Solarium – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 4 888 6811
  • Vierra Website

Venture Horizon Real Estate Brokers LLC

Empfehlung für Venture Horizon Real Estate Brokers LLC auf Google: 6 Bewertung

4.5 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Lukinski Property Brokers Germany / Dubai

Empfehlung für Lukinski auf Google: 3 Bewertungen.

4.6 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

haus & haus Real Estate Broker

Empfehlung für haus & haus Real Estate Broker auf Google: 34 Bewertung

4.6 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 1st Floor, Unit 3111, Building No. 3, Gold & Diamond Park – Dubai
  • Telefon: +971 4 302 5800
  • haus & haus Website

Allsopp & Allsopp – Business Bay

Empfehlung für Name auf Google: 73 Bewertung

3.2 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Vision Tower – 26th Floor – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 4 429 4444

Herald Land Real Estate Brokers LLC

Empfehlung für Herald Land Real Estate Brokers LLC auf Google: 9 Bewertung

4.3 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Downtown Emaar, Emaar Square, Building 2, Office 103 – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 4 440 3100

PH Real Estate Brokers

Empfehlung für PH Real Estate Brokers auf Google: 54 Bewertung

4.1 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Unit # 2405, 24 th Floor, Marina Plaza, Dubai Marina – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 4 408 7000

Always Property : Dubai Real Estate

Empfehlung für Always Property : Dubai Real Estate auf Google: 4 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • No: 506, Opal Tower, – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 4 452 2267

First Royal Gate Real Estate Agency Dubai UAE

Empfehlung für Name auf Google: 2 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Empire Heights Towers – Tower A – Marasi Drive Street – Dubai. Business Bay, Tower A, 4Floor, office No:, 406 – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 56 589 0234

Triangle City Real Estate Broker

Empfehlung für Triangle City Real Estate Broker auf Google: 16 Bewertung

4.1 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 18 X-21 ENG-IC1 Dubai – Dubai – Vereinigte Arabische Emirate
  • Telefon: +971 55 718 6029

99 Real Estate

Empfehlung für 99 Real Estate auf Google: 3 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Shop # 5 , Marina View Tower , Dubai Marina
  • Telefon: +971 800 289

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Immobilie XXL – Haus, Wohnung, Erbe, Scheidung, Kaufen und Verkaufen

Hier lernst du alles! Zum Beispiel das berechnen der Rendite einer Kapitalanlage. Du lernst Spareinlagen als bekannteste Kapitalanlage kennen, sowie Lebensversicherungen und natürlich auch Immobilien als langfristige Anlage. Den Start machen wir mit einer sicheren Form, dem Festgeldkonto. Ebenso geht es um hohe Zinssätze für Kapitalanlage im Ausland. Noch mehr Details, Tipps und Wertanalysen gibt es hier im Artikel: Kapitalanlage XXL. Unser Fazit: Kapital in Fest- und Tagesgeld anlegen lohnt sich, Immobilien sind die Krönung.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Kaufen und Verkaufen

Ist eine Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll? Was mache ich nach dem Erbe, verkaufen oder vermieten? Und ist ein Eigentumswohnung als Kapitalanlage sinnvoll? Dein Ratgeber für den ersten Immobilien Kauf oder Verkauf:

Kaufen und Verkaufen im Detail

Irgendwann ist es so weit. Wenn du nicht gerade selber in der Immobilienbranchen arbeitest und dich in einer Situation befindest, die mit Immobilien zu tun hat, dann wirst du dich früher oder später fragen: Wäre es nicht sinnvoller einen Makler zu beauftragen? Auf der einen Seite steht dann meistens das Kosten-Argument und auf der anderen Seite soll alles ohne Komplikationen, Probleme und Stress ablaufen. Wir haben die passende Lösung für dich. Wir haben ein Interview mit einem Experten im Bereich Immobilien durchgeführt.

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt?
  • Kosten & Ablauf
  • Kaufen, verkaufen und Kapitalanlage
  • Provision, wie wird das berechnet?
  • Kompetenzen und Aufgaben eines guten Maklers
  • Entwicklung des Mietpreisindex
  • Immobilienkauf: Diese drei Punkte sind wichtig
  • Das Interview zum Thema Immobilien kaufen und verkaufen

Ist eine Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll?

Eine Immobilie als Kapitalanlage? Viele Menschen kommen irgendwann in ihrem Leben zu dem Punkt, an dem sie sich fragen, ob es sinnvoll sein könnte in eine Immobilie zu investieren. Als Laie ist es manchmal ziemlich schwierig sich rund um die Themen zu Immobilien zurecht zu finden. Wir haben ein Interview mit einem Experten für euch geführt, dass euch alle offenen Fragen beantworten soll. Unser Experte beantwortet Fragen wie:

  • Ist eine Immobilie als Kapitalanlage sinnvoll?
  • Geld anlegen in Frankfurt & im Rhein-Main-Gebiet, treibt der Brexit die Immobilien Preise?
  • 3 Tipps für Kapitalanlagen in Immobilien
  • Neubau in guter Lage?
  • Jetzt lesen im Artikel: Kapitalanlage sinnvoll?

Vermieten oder Verkaufen?

Viele fiebern die ganze Schulzeit darauf hin. Alle wollen gerne den großen Schritt wagen und endlich ausziehen. Doch wenn es dann so weit ist, gibt es viele Dinge, die man herausfinden muss, damit alles so funktioniert, wie man sich das vorgestellt hat. Das Wichtigste, das man in dieser Situation benötigt, ist Unterstützung. Unterstützung der Eltern, Unterstützung der Freunde und auch Unterstützung von Fachkundigen. Besonders praktisch ist es, wenn man sich um fast gar nichts mehr selber kümmern muss.

  • Immobilienmakler engagieren – Das spricht dafür
  • Aufgaben eines Immobilienmaklers – Von der Bewertung bis zur Objektübergabe
  • Die Kosten – Maklergebühren, Provision & Bestellerprinzip
  • Verkauf – Unterschiedliche Regelungen in Bundesländern
  • Vermietung – Das Bestellerprinzip
  • Lies hier mehr zum Thema vermieten oder kaufen?

Eigentumswohnung als Kapitalanlage: Sinnvoll?

Viele Menschen kommen im Laufe Ihres Lebens auf die Idee in eine Eigentumswohnung zu investieren. Insbesondere als Laie kommen einem da immer wieder Fragen auf. Wir haben für euch mit einem Experten auf diesem Gebiet ein Interview geführt. Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Eigentumswohnung als Kapitalanlage, unter anderen:

  • Eigentumswohnung als Kapitalanlage
  • Bewertungen für Immobilienportale
  • Städte mit den höchsten Mietpreisen für Wohnungen in Deutschland
  • Die Planung eines Maklers
  • Entwicklung von Verkaufspreisen
  • Aufgaben eines Maklers
  • Kosten rund um Immobilien
  • Kapitalanlage Immobilie: Langfristig investieren
  • Hier finden Sie alle Fakten: Eigentumswohnung als Kapitalanlage

Eigentumswohnung kaufen

Sobald man in die erste eigene Wohnung zieht, heißt es für die Meisten: Miete, Miete, Miete. Jeden Monat geht man viele Stunden arbeiten, um den größten Teil letztendlich für die zum Monatsanfang fällig werdende nächste Miete auszugeben. Kein Wunder, dass viele junge Menschen sich mit dem Gedanken anfreunden sich möglichst schnell eine Eigentumswohnung zu kaufen.

Wir klären auf über:

  • Vorteile wie Geld im Alltag & Absicherung im Alter bis Entscheidungsfreiheit
  • Nachteile wie Verwaltungsaufwand und die Nachbarn
  • Privat oder Makler?
  • Kosten für den Kauf und Finanzierung der Eigentumswohnung
  • Art der Wohnung: Die Unterschiede
  • Neubau oder Altbau?
  • Jetzt lesen unter Wohnung kaufen: Kosten und Ablauf

Haus kaufen

Der Traum vom Eigenheim, selbstständig leben in den eigenen vier Wänden, alles selbst gestalten und nach seinen individuellen Wünschen einrichten können. Doch mit diesen Wunschvorstellungen ist es noch lange nicht getan, denn zu einem Hauskauf gehört viel mehr. Zum Ziel, sich entspannt in seinem eigenen Garten zurücklehnen und das Leben genießen zu können führt ein langer Weg. Um diesen so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es hier die besten Tipps & Tricks, was man beim Hauskauf genau beachten sollte, und welche Stolperfallen man vermeiden kann.

Wir haben alles Wichtige für deinen ersten Hauskauf:

  • Anforderungen – der Weg zu ihrer Traumimmobilie
  • Finanzplanung – Finanzierungsmöglichkeiten und Voraussetzungen
  • Suche – Makler, Geduld und Anzeigen
  • Rechtliche Grundlagen – Kaufvertrag, Grundbucheintrag & Co.
  • Beurkundung eines Kaufvertrags – der Notar hilft bei Grundbucheintragung und mehr
  • Besitzübergang – von Verkäufer auf Käufer
  • Baugeld & Kosten – das kommt bei einem Immobilienkauf auf Sie zu
  • Baugeld – 6 Tipps zur erfolgreichen Finanzierung
  • Anschlusskredit – Umschuldung und langfristige Planung
  • Nebenkosten – versteckte Kosten beim Immobilienkauf
  • Vor- & Nachteile – der Immobilienkauf
  • Der große Ratgeber Haus kaufen

Exklusive Objekte: Luxus Makler

Wer eine exklusive Immobilie sucht, der braucht keine normalen Makler sondern einen Luxus Makler mit spezifischen Kenntnissen und gutem Netzwerk. Viele dieser Objekte werden auch nie in den üblichen Immobilienportalen auftauchen.

Immobilien sind ein relativ sicheres Geschäft, denn “gewohnt” wird immer, in allen Teilen dieser Welt. Immobilien müssen aber nicht zwangsläufig an andere Personen vermietet werden, sie können auch hervornagend als geparkte Wertanlage stehen. In Metropolen wie Berlin, London, Dubai oder New York werden Grundstücke oft gekauft ohne bebaut zu werden, rein spekulativ. Die Steigerung der Quadratmeterpreise ist so extrem, dass allein der Leerstand eine große Rendite abwirft, durch reinen Kapitalaufwand.

Tipp! Empfehlung (extern) – Lukinski: Die Luxus Makler

Steuern und Steuern sparen

Du als Eigenheim Besitzer kannst mit deiner Immobilie Steuern sparen. Zunächst geht es um viele Vergünstigungen, die du bekommst. Dadurch sparst du Steuern und das nicht unerheblich. Vorab direkt ein „ja, aber“ – Vorteile gibt es nur für die Immobilienbesitzer, die das Objekt nicht privat nutzen. Bei privater Nutzung entfallen alle Vergünstigungen, die sich aus dem Erwerbe einer Immobilie ergeben. Keine großen steuerlichen Vorteile bei privater Nutzung.

Aber es gibt ein paar Tricks: So wie die Grunderwerbssteuer. Der Zinssatz der Grunderwerbssteuer ist abhängig vom Bundesland. Für jeden wird sie aber fällig, beim Erwerb einer Immobilie, für das Grundstück und für den darauf befindlichen Bau.

Tipp für Neubauten: Kaufe erst das Grundstück, den Bauauftrag gibst du später!

Mit diesem praktischen Tipp für Neubauten zahlt du die Grunderwerbssteuer nur für dein Grundstück.

Haus verkaufen

Ein Hausverkauf ist eine komplexe Angelegenheit und mit vielen verschiedenen Schritten verbunden. Vom Erstellen eines ansprechenden Inserats über die Wertermittlung der Immobilie und den anschließend folgenden rechtlichen Schritten, wie dem Kaufvertrag und den Terminen beim Notar. Während all diesen Schritten müssen verschiedene Punkte beachtete werden, um gewinnbringend aus dem Immobilienverkauf hervorzugehen.

  • Immobilienwert ermitteln, so gehen Sachverständige vor
  • Darstellung, so setzen Sie Ihre Immobilie richtig in Szene
  • Notar, juristische Person zur Überwachung des Kaufvertrages
  • Kaufvertrag, die wichtigsten Punkte müssen geregelt werden
  • Häufige Fehler, Stolperfallen vermeiden
  • Alles zum Thema Haus verkaufen
Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Bauen: Fertighaus, Massivhaus oder Blockhaus?

Nach den ersten Jahren im Berufsleben, denken viele Menschen darüber nach, ob es Zeit für die Gründung einer Familie ist. Oftmals ist die Gründung einer Familie mit dem Plan eines Umzugs in eine größere Wohnung oder gar in ein Haus verbunden.

Wenn der Entschluss dann erstmal steht und Sie planen sich ein Haus bauen zu lassen, dann stehen Ihnen viele Fragen bevor, die es zu beantworten gilt. Gerade in dem Bereich Immobilien gibt es viele verschiedene Bezeichnungen mit denen man nichts anfangen kann. Um Ihnen einen Schritt weiterzuhelfen, erläutern wir Ihnen in diesem Artikel die verschieden Bauweisen. Im Artikel geht es um:

  • Vorteile und Nachteile von Fertig-, Massiv- und Blockhaus
  • Video zur Fertigung der Bautypen
  • Schnell und günstig oder stabil und wertbeständig?
  • Dies und mehr im Artikel Fertighaus, Massivhaus oder Blockhaus?

Massivhaus

Holzhaus

Regionen: Berlin, Hamburg, Köln, München & Düsseldorf

Viele Menschen spielen mit dem Gedanken sich eine Immobilie in einer der beliebten Großstädte zu kaufen. Zu diesen Großstädten gehören Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und auch München. Doch die passende Immobilie zu finden ist gar nicht so einfach und als Laie ist es oft schwer zu bewerten, ob es sich lohnt in eine Wohnung oder ein Haus als Kapitalanlage zu investieren. Wir haben für euch ein Interview mit einem Experten durchgeführt.

Mallorca: Immobilienkauf und sichere Kapitalanlage

Aufgrund der aktuellen Marktlage gilt die Investition in eine eigene Immobilie als besonders empfehlenswert, um Kapital gewinnbringend anzulegen. Dazu zählt auch der Erwerb von Urlaubsdomizilen im europäischen Ausland, wie zum Beispiel auf Mallorca. Schließlich gehört die sonnenverwöhnte Baleareninsel nach wie vor zu den beliebtesten Reise- und Auswanderungszielen der Deutschen.

Kapitalanlage Q&A: Pflegeimmobilie und Steuervorteile

Viele Themen rund um Immobilien sind komplex. Insbesondere Themen, wie die Kapitalanlage sind für Laien oft nicht verständlich. Umso angenehmer ist es, wenn jemand, der sich mit diesem Thema gut auskennt es mit einfachen Worten erklärt. FIV hat für euch ein Interview mit einem Experten durchgeführt. In diesem Interview erfahrt ihr alles über die Kapitalanlage. Im Interview geht es um:

  • Kapitalanlage Immobilien, das solltest du beachten!
  • Sollte man Risiken eingehen?
  • Entwicklung der Hauspreise in Deutschland
  • Anzahl neu errichteter Wohngebäude in Deutschland nach Bundesland
  • Wie haben sich die ortsüblichen Mieten in den letzten Jahren in ihrer Region entwickelt?
  • Lohnt sich die Kapitalanlage?
  • Verschiedene Immobilientypen und Investitionsmöglichkeiten
  • Investitionen in Alten- oder Pflegeheime
  • Langfristig investieren
  • Fragen und Antworten zur Kapitalanlage: Pflegeimmobilie bis Steuervorteile

Erbe und Scheidung

Plötzlich gehört dir ein Haus. Die Gründe sind so unterschiedlich, vom Tod der geliebten Eltern bis zur Scheidung, je nach Ehevertrag.

Haus geerbt: Was tun? Eigennutzung oder Verkauf?

In unserer Redaktion hatten wir diese Woche den Fall, dass eine Leserin ein Haus geerbt hat und tatsächlich nicht wusste, was sie mit ihrem Erbe anfangen kann. Deshalb haben wir recherchiert und treffen uns heute mit dem Immobilien-Experten Jan Rickel aus Bingen. Er hat uns im Gespräch erklärt, welche Möglichkeiten es für Immobilienerben gibt, wenn sie das Haus nicht selbst bewohnen möchten.

Wir wollen über das Thema „Haus verkaufen“ sprechen, aber auch über die Zukunft des Wohnens allgemein. Wie kann Wohnen in zehn oder sogar 20 Jahren aussehen? Unser Immobilien Experte gibt uns heute Antworten auf diese Fragen! Im Interview sprechen wir über

  • Möglichkeiten für Immobilienerben
  • Haben Sie ein Testament errichtet?
  • Steuerliche Aspekte
  • Verschuldungen & alles zu Mehrfamilienhäusern
  • Hilfe finden & nutzen
  • Statistiken: Erbe und Immobilien
  • Weiterlesen zum Thema Haus geerbt: Was tun?

Erbschaftssteuer: Freibetrag und Verkehrswert

Erbschaftssteuer für Immobilien in Deutschland – Die Höhe der Freibeträge ist abhängig vom Verwandtschaftsgrad zum Erblasser. Relevant ist hierbei die Steuerklasse, der der Erbe angehört und der für diese Steuerklasse gültige Steuersatz. Seit dem Jahr 2009 ist es bei geerbten Immobilien üblich, dass die Erbschaftssteuer nach dem Verkehrswert festgelegt wird.

  • Wer gehört welcher Steuerklasse an?
  • Wie hoch fällt sie aus?
  • Wann wird sie fällig?
  • Wie kann der Verkehrswert ermittelt werden?
  • Verfahren, mit denen der Verkehrswert ermittelt wird:
  • Vergleichsverfahren
  • Ertragswertverfahren
  • Sachwertverfahren
  • Wie kann ich den Vertragswert herausfinden?
  • Alles zum Thema Erbschaftssteuer: Freibetrag und Verkehrswert

Erbschaft Q&A – Testament, Steuer, Pflichtanteil und Ehepartner

Richtig und vorteilhaft zu Erben aber vor allem zu Vererben gestaltet sich unter Umständen schwierig. Es gibt viele Dinge, die beachtet werden müssen, viele Formalien, die eingehalten werden müssen um das Erbe zu sichern. Ein Testament ist immer die einfachste Lösung um sicherzustellen, dass die eigene Interessen auch nach dem Tod noch gewahrt werden und das keine Streitigkeiten um das Erbe in der Familie entstehen.

  • Richtig vererben zu Lebzeiten
  • Das Testament regelt alles
  • Erben ohne Testament, wenn die gesetzliche Erbfolge greift
  • Die Erben erster, zweiter und dritter Ordnung
  • Ehepartner und Adoptierte Kinder
  • Schulden vererben, soll ich das Erbe ausschlagen oder nicht?
  • Freibetrag beim Erben
  • Finanzielle Erleichterung für die Erben
  • Schenkungen, Erbschaftssteuer und Freibeträge
  • Pflichtteil trotz Enterbung
  • Alles weitere findest du jetzt im Q&A Erbschaft

Scheidung Q&A – Folgen, Rente und Ablauf

Eine Scheidung besteht aus vielen wichtigen Schritten. Vom Trennungsjahr über den Scheidungsantrag und den Versorgungsausgleich bis hin zum letztendlich Scheidungstermin. Bei all diesen Schritten gibt es wichtige Dinge zu beachten, wie den richtigen Rechtsbeistand, die korrekte Form der Anträge und Formulare, um eine reibungslose und schnelle Scheidung zu ermöglichen.

  • Ablauf, Kosten und das Trennungsjahr
  • Scheidungsablauf
  • Scheidung mit Trennungsjahr
  • Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Sorgerecht, Unterhalt und einvernehmliche Scheidung
  • Versorgungsausgleich
  • Rentenanspruch
  • Immobilien und Vermögen bei der Scheidung
  • Der große Ratgeber: Scheidung
Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Tipps für die Besichtigung

Egal ob Haus oder Wohnung zur Miete: Der erste Besichtigungstermin setzt viele unter Druck. Die erste WG, die erste Wohnung und irgendwann vielleicht sogar ein eigenes Haus. Auf Immobilien Portalen finden wir schnell und einfach tausende Wohnungen in Berlin Mitte, Hamburg, München, Köln oder auch Düsseldorf. Mit Apps oder am Notebook – doch dann kommt er, der Besichtigungstermin!

40, 50 Bewerber in 15 Minuten für eine einzige Wohnung sind keine Seltenheit. Wie kannst du da noch den Vermieter von dir überzeugen?! Wir haben uns mit den Maklern und Experten von IHV getroffen und haben uns 7 ultimative Tipps für deinen Besichtigungstermin geholt. So steigerst du die Chancen auf deine Traumwohnung!

  • Erzähle etwas von dir, wer bist du?
  • Du musst seriös wirken
  • Halte dich immer an Höflichkeitsregeln
  • Tipp! Tasche voller Unterlagen > Geschäftsmann
  • Und vieles mehr

Wenn du dir alles im Detail durchlesen willst, dann findest du hier den Artikel: 11 Tipps Wohnungsbesichtigung.Makler Tipps

Den richtigen Makler finden für Kauf, Verkauf und Vermietung ist gar nicht so einfach. Deshalb haben wir hier gute Empfehlungen, seriöser Immobilienmakler für dich.

Makler Empfehlungen

Makler finden!? Wir haben alles wichtige für den Verkauf von Haus und Wohnung: Vorteile, Nachteile und 5 praktische Tipps um den perfekten Makler zu finden.

Makler finden

Einen Makler zu finden ist häufig schwieriger als gedacht, da der Markt überfüllt ist und es viele verschiedene Angebote gibt. Jedoch passt nicht jeder Makler zu jeder Immobilie, weshalb Immobilieninhaber sich genau über die Makler informieren sollten, um den passenden für Ihre Immobilie zu finden. Hierbei gibt es viele Tipps und Tricks und einige Dinge zu beachten.

  • 5 Tipps für die Maklersuche
  • Die Suche beginnt im Internet
  • Von den Erfahrungen anderer lernen
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm
  • Der Preis muss stimmen
  • Mit oder ohne Makler? Die Vor- und Nachteile
  • Jetzt lernen: Makler finden

Deutschland

Berlin, Köln, Hamburg, München & Co. wir haben die Besten der Besten für dich!

USA, UK & UAE

Weitere Anlage Tipps

Hier haben wir viele weitere interessante Kapitalanlage Alternativen! Immobilien, Gold und weitere Edelmetalle, Sportwagen, Kunst, Lebensversicherungen, Aktien, Fonds… alles was du wissen musst, wenn du dein Geld gewinnbringend anlegen willst. Mit Risikobewertung, Vorteilen und Nachteilen einer jeden Anlageform. Jetzt kostenlos im FIV Magazine!

Geld anlegen und passiv verdienen XXL: Kapitalanlage

Hilfreiche Links: Immobilien kaufen & verkaufen

Hier haben wir zum Ende noch hilfreiche Links für deine Immobiliensuche:

Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Makler XXL – Empfehlungen, Aufgaben und Fehler vermeiden

Makler Empfehlung – Ein Makler kann bei der Immobiliensuche Türen öffnen. Besonders in Gebieten, in denen man sich selbst vielleicht noch nicht so gut auskennt, hilft das Fachwissen der Immobilienprofis um das perfekte Objekt für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Was die Makler hierbei für eine Aufgabe übernehmen und wie die Abläufe bei der Makler Suche sind, erfährst du bei uns im Magazin!

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Makler Empfehlungen: So findest die Besten!

Makler finden!? Wir haben alles wichtige für den Verkauf von Haus und Wohnung: Vorteile, Nachteile und 5 praktische Tipps um den perfekten Makler zu finden. Einen Makler zu finden ist häufig schwieriger als gedacht, da der Markt überfüllt ist und es viele verschiedene Angebote gibt. Jedoch passt nicht jeder Makler zu jeder Immobilie, weshalb Immobilieninhaber sich genau über die Makler informieren sollten, um den passenden für Ihre Immobilie zu finden. Hierbei gibt es viele Tipps und Tricks und einige Dinge zu beachten.

  • 5 Tipps für die Maklersuche
  • Die Suche beginnt im Internet
  • Von den Erfahrungen anderer lernen
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm
  • Der Preis muss stimmen
  • Mit oder ohne Makler? Die Vor- und Nachteile
  • Jetzt lernen: Makler finden

Makler in Deutschland

Berlin, Köln, Hamburg, München & Co. wir haben die Besten der Besten für dich!

Berlin: Mietwohnung und Luxus am Ku-Damm

Um den richtigen Immobilienmakler für die eigenen Bedürfnisse zu finden benötigte es einiges an Recherche und Zeit. Wir machen es dir einfach und präsentieren dir nicht nur hilfreiche Tipps, was du bei einem Immobilienmakler beachten musst sondern auch die besten Makler in Berlin!

Köln: Zwischen TV, Berlin, Paris und München

Köln ist die Medienmetropole im größten deutschen Bundesland, Nordrhein-Westfalen. Auch hier entwickeln sich die Immobilienpreise dynamisch. Wir werfen einen Blick auf die Millionenstadt am Rhein und helfen dir, den besten Makler in Köln zu finden:

Düsseldorf: Miete und Luxus an der Kö

Ein Makler bei Kauf, Verkauf oder Miete zurate zu ziehen kann viele Vorteile aufweisen, jedoch gibt es auch einiges zu beachten. Wir haben daher die wichtigsten Tipps für dich zusammengefasst, was du bei der Maklerwahl beachten musst und wie du den passenden Makler für dich findest. Im Anschluss haben wir noch die besten Makler aus Düsseldorf für dich zusammengesucht. Tipp: Du willst Geld anlegen und passive Geld verdienen?

München: Schick bis teuer

Das Oktoberfest, BMW und vieles mehr macht München weltweit bekannt. Die bayrische Hauptstadt floriert in Kultur und Wirtschaft. Insbesondere der Wohnungsmarkt spürt diese Entwicklungen und so steigen die Preise, Monat für Monat. Den richtigen Makler zu finden ist deshalb so wichtig. Wir helfen dir, kostenlos mit Empfehlungen für München:

Hamburg: Ruhig am Rand oder HafenCity

Ruhig am Rand oder HafenCity und direkt in der Altstadt? Hamburg zieht jährlich zehntausende neue Einwohner an, trotz der hohen Mieten. Studenten aber auch VIPs und Prominente beleben die Stadt. Es gibt viele Vor- und Nachteile einen Makler zu beauftragen oder nicht. Ein Makler kann sowohl beim Kauf, Verkauf als auch bei der Mietwohnung behilflich sein. Wer auf Luxus und gute Lage nicht verzichten will, der braucht einen guten Makler in Hamburg:

Frankfurt: Die Banken Stadt

Zwischen Hochhäusern und der pulsierenden Stadt gibt es Luxus-Immobilien und mit etwas Glück Schnäppchen, gerade außerhalb der City. Wir helfen dir den besten Makler zu finden, mit praktischen Tipps im Magazin und mit dieser Empfehlungsliste für deine Wohnungssuche in Frankfurt:

Weitere Makler Tipps in Deutschland

Wiesbaden: Rhein-Main Region

Wir zeigen dir die besten Tipps, um den richtigen Makler für Miete, Kauf oder Verkauf zu finden. Anschließend haben wir die besten Makler Empfehlungen für Wiesbaden aufgelistet.

Mainz: ARD, ZDF & Co.

Nach den Makler Tipps für Wiesbaden haben wir hier noch die besten Makler Empfehlungen in Mainz für dich! Viel Erfolg bei der Immobiliensuche!

USA: New York bis Los Angeles

New York City: Traumimmobilie im Big Apple

New York City ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch für viele ein wahrer Traum zum Auswandern. Im Big Apple leben und arbeiten ist ein Traum, der einiges mit sich bringt. Die perfekte Immobilie zum Leben dort zu finden ist jedoch nur eine von vielen Hürden. Makler helfen auch in Amerika bei dieser Aufgabe und finden die perfekten Immobilien.

Los Angeles: Stadt der Engel

Sonnenuntergänge in Malibu und das glamouröse Leben in Hollywood. All diese Assoziationen haben wir mit Los Angeles, der Stadt der Engel. Dort zu Leben und zu Arbeiten ist für viele ein Traum, der jedoch mit vielen Hürden verbunden ist. Eine davon ist die richtige Immobilie für deine Lebenssituation zu finden, in der dein American Dream wahr werden kann.

UK: London als Metropole

London: Die Finanzmetropole

Die Stadt London überzeugt mit dem besonderen Charme aus Altbau und Neubau. Neben beeindruckenden Hochhäusern in der Innenstadt reihen sich wunderschöne mit Stuck verzierte Altbauten. Die Stadt ist sehr fortschrittlich und daher für viele ein Auswanderungsziel. Die Immobiliensuche gestaltet sich jedoch wie in jeder Großstadt auch in London als schwierig und zeitaufwändig. Makler können hier helfen und mit umfangreichem Fachwissen zur Seite stehen.

UAE: Upcoming Dubai

Dubai: Trend Stadt im Orient

Dubai überzeugt mit seiner Mischung aus Hochhäusern, Einzigartigkeit und der besonderen Lage in Wüstenumgebung. Die Atmosphäre ist einzigartig und der Fortschritt ist überall spürbar. Der Reichtum und das glamouröse Leben ist greifbar nah und wird überall zur Schau gestellt. Ein Leben in einer solche besonderen Stadt ist für viele wohl ein Traum, der mit dem richtigen Makler in Erfüllung gehen kann.

Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Makler Los Angeles – die Traumimmobilie in Kalifornien

Sonnenuntergänge in Malibu und das glamouröse Leben in Hollywood. All diese Assoziationen haben wir mit Los Angeles, der Stadt der Engel. Dort zu Leben und zu Arbeiten ist für viele ein Traum, der jedoch mit vielen Hürden verbunden ist. Eine davon ist die richtige Immobilie für deine Lebenssituation zu finden, in der dein American Dream wahr werden kann.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Immobilien Makler Los Angeles: So findest du den besten Makler

Ein Makler kann bei der Immobiliensuche gold Wert sein und sollte daher auch im Ausland in Betracht gezogen werden. Besonders in Gegenden, in denen man sich selbst noch nicht so gut auskennt, kann ein Makler mit Fachwissen zur Region und zu Immobilien im Allgemeinen helfend zur Seite stehen.

Tipps im Magazin: Lies mehr zum Thema Immobilien

Du interessierst dich für Immobilien und Wohnen? Dann Lies mehr zum Thema bei uns im Magazin!

Der Ablauf – die besten Tipps und die Checkliste zum Makler finden

Wer sich bei der Immobiliensuche für die Hilfe eines Maklers entschieden hat, steht nun nur noch vor einer Aufgabe. Den richtigen Makler finden. Denn nicht jeder Makler passt zu jedem. Da sich viele Makler auf bestimmte Bereiche, wie Mietwohnungen oder Luxusvillen spezialisieren ist es wichtig, den richtigen für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu finden. Wer auf der Suche nach dem richtigen Makler ist, sollte folgende Punkte unbedingt beachten:

  • Hat der Makler Erfahrung und kann einen Abschluss und zufriedene Kunden vorweisen
  • hol dir Empfehlungen von Freunden und Bekannten ein
  • spricht dich die Website vom Design her an, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Makler auch eine Immobilie hat, die dir gefällt
  • ist der Preis des Maklers angemessen für seine Arbeitsqualität

Kauf, Verkauf oder Miete – die Aufgaben des Maklers in verschiedenen Situationen

Ein Makler steht bei Immobilienfragen mit ausreichendem Fachwissen und dem gewissen Know-How zurate. Dabei nimmt er die verschiedensten Aufgaben wahr. Was du bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers beachten musst, erfährst du jetzt!

Kauf: Aufgaben, Bauen und Bausparen

Beim Kauf von Immobilien übernimmt der Makler den wichtigen Part verschiedene Immobilien, die zu deinen Vorstellungen passen zu finden und mit dir zu besichtigen. Ist deine Traumimmobilie gefunden, steht der Makler bis zum Vertragsabschluss beratend zur Seite und kann dir wichtige Tipps bei Verhandlungen und Notar Terminen geben.

Verkauf: Bewertung und Steuer Tipps

Beim Verkauf soll der Makler vor allem den Verkäufer zeitlich entlasten. Da ein Hausverkauf sehr zeitaufwendig ist, übernimmt der Makler die wichtigsten Aufgaben vom Erstellen des Inserats bis hin zur Durchführung von Besichtigungsterminen und den Preisverhandlungen. Das Fachwissen des Maklers kann in dieser Situation sehr vorteilhaft für dich sein.

Miete: Wohnung oder Haus?

Bei der Miete kann der Makler auf beiden Seiten tätig sein. Für den Mieter kann der Makler geeignete Mietobjekte heraussuchen und bei der Vermittlung helfen. Beim Mieter hilft der Makler so schnell wie möglich einen Mieter für das Objekt zu finden. Bei der Miete gelten für den Makler jedoch andere Vorschriften für die Provision als bei dem Kauf von Immobilien.

Top Makler Empfehlung – Los Angeles

Platinum Properties – Yaron Hassid

Empfehlung für Platinum Properties – Yaron Hassid auf Google: 65 Bewertung

4.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Halton Pardee + Partners, Inc.

Empfehlung für Halton Pardee + Partners, Inc. auf Google: 17 Bewertung

4.3 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

EGL Properties Inc.

Empfehlung für EGL Properties Inc. auf Google: 119 Bewertung

3.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 1543 Pontius Ave, Los Angeles, CA 90025, USA
  • Telefon: +1 310-481-0922
  • EGL Website

Lukinski Property Brokers

Empfehlung für Lukinski auf Google: 2 Bewertungen.

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Commercial Brokers International

Empfehlung für Commercial Brokers International auf Google: 27 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

RE/MAX Estate Properties

Empfehlung für RE/MAX Estate Properties auf Google: 10 Bewertung

4.6 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 10931 W Pico Blvd, Los Angeles, CA 90064, USA
  • Telefon: +1 310-559-5570
  • RE/MAX Website

Westside Estate Agency

Empfehlung für Westside Estate Agency auf Google: 4 Bewertung

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 210 N Canon Dr, Beverly Hills, CA 90210, USA
  • Telefon: +1 310-247-7770

Secured Properties Inc.

Empfehlung für Secured Properties Inc. auf Google: 6 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • Equitable Life Building, 3435 Wilshire Blvd #2510, Los Angeles, CA 90010, USA
  • Telefon: +1 213-389-5888

Douglas Elliman Brentwood

Empfehlung für Douglas Elliman Brentwood auf Google: 4 Bewertung

4.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 11990 San Vicente Blvd #100, Los Angeles, CA 90049, USA
  • Telefon: +1 424-203-1800

Barry Gray Real Estate

Empfehlung für Barry Gray Real Estate auf Google: 3 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 132 N Larchmont Blvd, Los Angeles, CA 90004, USA
  • Telefon: +1 323-822-3200

Century West Properties

Empfehlung für Century West Properties auf Google: 30 Bewertung

3.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 12327 Santa Monica Blvd #101, Los Angeles, CA 90025, USA
  • Telefon: +1 310-899-9580

Silver Lake Blog | Real Estate

Empfehlung für Silver Lake Blog | Real Estate auf Google: 22 Bewertung

4.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 1801 N Hillhurst Ave #1, Los Angeles, CA 90027, USA
  • Telefon: +1 310-913-9477
Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

+

Makler London – die Traumimmobilie in der Hauptstadt Englands

Die Stadt London überzeugt mit dem besonderen Charme aus Altbau und Neubau. Neben beeindruckenden Hochhäusern in der Innenstadt reihen sich wunderschöne mit Stuck verzierte Altbauten. Die Stadt ist sehr fortschrittlich und daher für viele ein Auswanderungsziel. Die Immobiliensuche gestaltet sich jedoch wie in jeder Großstadt auch in London als schwierig und zeitaufwändig. Makler können hier helfen und mit umfangreichem Fachwissen zur Seite stehen.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Immobilien Makler London: So findest du den besten Makler

Ein Makler kann bei der Immobiliensuche Türen öffnen. Besonders in Gebieten, in denen man sich selbst vielleicht noch nicht so gut auskennt, hilft das Fachwissen der Immobilienprofis um das perfekte Objekt für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Was die Makler hierbei für eine Aufgabe übernehmen und wie die Abläufe bei der Makler Suche sind, erfährst du bei uns im Magazin!

Tipps im Magazin: Lies mehr zum Thema Immobilien

Du interessierst dich für Immobilien und Wohnen? Dann Lies mehr zum Thema bei uns im Magazin!

Der Ablauf – die besten Tipps und die Checkliste zum Makler finden

Entscheidet man sich die Hilfe eines Maklers zu nutzen, muss man noch den perfekten Makler finden. Dies kann sich als schwierig herausstellen, da es viele Makler gibt, die nur auf einen Bereich, wie beispielsweise Mietobjekte oder Luxusvillen spezialisiert sind. Wer auf der Suche nach dem richtigen Makler ist, sollte folgende Punkte unbedingt beachten:

  • Hat der Makler Erfahrung und kann einen Abschluss und zufriedene Kunden vorweisen
  • ist der Preis des Maklers angemessen für seine Arbeitsqualität
  • hol dir Empfehlungen von Freunden und Bekannten ein
  • spricht dich die Website vom Design her an, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Makler auch eine Immobilie hat, die dir gefällt

Kauf, Verkauf oder Miete – die Aufgaben des Maklers in verschiedenen Situationen

Ein Makler steht bei Immobilienfragen mit ausreichendem Fachwissen und dem gewissen Know-How zurate. Dabei nimmt er die verschiedensten Aufgaben wahr. Was du bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers beachten musst, erfährst du jetzt!

Kauf: Aufgaben, Bauen und Bausparen

Beim Kauf einer Immobilie kann das Fachwissen des Maklers gold Wert sein. Der Makler hat in erster Linie die Aufgabe verschiedene Immobilien für ihre Bedürfnisse zu finden und diese mit ihnen zu besichtigen. Ist die richtige Immobilie dabei, kann das Know-How bei Preisverhandlungen und dem Kaufvertrag helfen das beste Ergebnis für dich zu erzielen.

Verkauf: Bewertung und Steuer Tipps

Beim Verkauf der eigenen Immobilie hilft der Makler bei allen anfallenden Aufgaben. Da ein Hausverkauf sehr Zeitintensiv sein kann, übernimmt der Makler Aufgaben, wie die Erstellung des Inserates, die Durchführung von Besichtigungsterminen und die Preisverhandlungen um dem Verkäufer diese zeitintensiven Aufgaben abzunehmen.

Miete: Wohnung oder Haus?

Bei der Miete gelten für den Makler andere Provisionsrichtlinien als bei einem Hausverkauf. Der Makler kann hier auf beiden Seiten tätig sein. Für den Mieter kann der Makler verschiedene Mietobjekte heraussuchen, um das passende für den Kunden zu finden. Für den Vermieter kann der Makler aber auch verschiedene potenzielle Mieter suchen.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Top Makler Empfehlung – London

Knight Frank Mayfair Estate Agents

Empfehlung für Knight Frank Mayfair Estate Agents auf Google: 165 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Acorn London Bridge Estate Agents

Empfehlung für Acorn London Bridge Estate Agents auf Google: 118 Bewertung

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Daniel Cobb London Bridge Estate Agents

Empfehlung für Daniel Cobb London Bridge Estate Agents auf Google: 30 Bewertung

4.5 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Dexters Bloomsbury Estate Agents

Empfehlung für Dexters Bloomsbury Estate Agents auf Google: 150 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 55 Coram St, Bloomsbury, London WC1N 1HB, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7833 4466
  • Dexters Bloomsbury

Winkworth West End Estate Agents

Empfehlung für Winkworth West End Estate Agents auf Google: 55 Bewertung

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Lukinski Property Brokers

Empfehlung für Lukinski Property Brokers auf Google: 3 Bewertung

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Foxtons London Bridge Estate Agents

Empfehlung für Foxtons London Bridge Estate Agents auf Google: 98 Bewertung

4.1 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 94 Borough High St, London SE1 1LL, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7386 6500
  • Fowtons Website

Dexters London Bridge Estate Agent

Empfehlung für Dexters London Bridge Estate Agent auf Google: 230 Bewertung

4.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 54 Borough High Street London Bridge, London SE1 1XL, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7650 5100
  • Dexters Website

Avrasons Estate Agents London

Empfehlung für Avrasons Estate Agents London auf Google: 54 Bewertung

4.7 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 18 Brixton Rd, London SW9 6BU, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7582 4011

tlc Estate Agents

Empfehlung für tlc Estate Agents auf Google: 203 Bewertung

4,9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 8 Hogarth Rd, Earl’s Court, London SW5 0QT, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7370 4000

Winkworth Pimlico & Westminster Estate Agents

Empfehlung für Winkworth Pimlico & Westminster Estate Agents auf Google: 53 Bewertung

4.8 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 31 Belgrave Rd, Victoria, London SW1V 1RB, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 7828 1786

Winkworth Hackney Estate Agents

Empfehlung für Winkworth Hackney Estate Agents auf Google: 32 Bewertung

4.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 17 Lower Clapton Rd, Clapton, London E5 0NS, Vereinigtes Königreich
  • Telefon: +44 20 8986 4216

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Makler New York City – die Traumimmobilie im Big Apple

New York City ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch für viele ein wahrer Traum zum Auswandern. Im Big Apple leben und arbeiten ist ein Traum, der einiges mit sich bringt. Die perfekte Immobilie zum Leben dort zu finden ist jedoch nur eine von vielen Hürden. Makler helfen auch in Amerika bei dieser Aufgabe und finden die perfekten Immobilien.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Immobilien Makler New York: So findest du den besten Makler

Immobilien Makler helfen ihren Kunden mithilfe von umfangreichen Fachwissen und Kontakten die perfekte Immobilie zu finden und das überall auf der Welt. Hierbei spezialisieren sich Makler häufig auf verschiedene Bereiche, wie Mietwohnungen, Luxusvillen oder auch öffentliche Immobilien. Erfahre alles zum Thema Makler bei uns im Magazin!

Tipps im Magazin: Lies mehr zum Thema Immobilien

Du interessierst dich für Immobilien und Wohnen? Dann Lies mehr zum Thema bei uns im Magazin!

Der Ablauf – die besten Tipps und die Checkliste zum Makler finden

Nicht in jeder Situation bietet sich die Hilfe eines Maklers an, jedoch kann diese in anderen Situationen gold Wert sein. Ist die Entscheidung für einen Makler gefallen, muss nur noch der richtige gefunden werden. Dies gestaltet sich jedoch häufig nicht ganz so einfach. Verschiedene Makler haben verschiedenste Angebote und nicht bei jedem ist deine Traumimmobilie dabei. Wer auf der Suche nach dem richtigen Makler ist, sollte folgende Punkte unbedingt beachten:

  • spricht dich die Website vom Design her an, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Makler auch eine Immobilie hat, die dir gefällt
  • Hat der Makler Erfahrung und kann einen Abschluss und zufriedene Kunden vorweisen
  • hol dir Empfehlungen von Freunden und Bekannten ein
  • ist der Preis des Maklers angemessen für seine Arbeitsqualität

Kauf, Verkauf oder Miete – die Aufgaben des Maklers in verschiedenen Situationen

Ein Makler steht bei Immobilienfragen mit ausreichendem Fachwissen und dem gewissen Know-How zurate. Dabei nimmt er die verschiedensten Aufgaben wahr. Was du bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers beachten musst, erfährst du jetzt!

Kauf: Aufgaben, Bauen und Bausparen

Unterstützt ein Immobilienmakler einen Kunden beim Kauf der Immobilie sind die Aufgaben des Maklers recht eindeutig. Er hat zuerst die Aufgabe Immobilien für dich zu suchen, die deinen individuellen Wünschen entsprechen. Zudem begleitet er dich auch bei allen Besichtigungen und hilft bei Preisverhandlungen und dem letztendlichen Vertragsabschluss.

Verkauf: Bewertung und Steuer Tipps

Beim Verkauf der eigenen Immobilie soll ein Makler vor allem eins. Arbeit abnehmen und den Verkäufer entlasten. Ein Hausverkauf bringt einen hohen zeitlichen Aufwand mit sich, vom erstellen des Exposés über Besichtigungstermine bis hin zum Vertragsabschluss übernimmt der Makler soweit es geht, alle Aufgaben und steht beratend mit seinem Fachwissen zur Seite.

Miete: Wohnung oder Haus?

Bei der Miete kann der Makler ebenfalls auf Seite des Vermieters als auch auf Seite des Mieters arbeiten. In jedem Falle sind die Provisionen für Makler im Bereich der Miete anders geregelt als im Bereich des Kaufens. Für Vermieter präsentiert der Makler die Immobilie möglichst ansprechend und sucht nach Mietern. Aufseiten der Mieter hilft der Makler das perfekte Mietobjekt zu finden und zu vermitteln.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Top Makler Empfehlung – New York City

Elika Real Estate

Empfehlung für Elika Real Estate auf Google: 39 Bewertung

4.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

New York Casas Real Estate

Empfehlung für New York Casas Real Estate auf Google: 66 Bewertung

4.7 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 5th Ave #500, New York, NY 10151, USA
  • Telefon: +1 917-285-6835
  • NY Casas Website

Engel & Völkers New York City

Empfehlung für Engel & Völkers New York City auf Google: 15 Bewertung

3.4 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

New York Habitat

Empfehlung für New York Habitat auf Google: 57 Bewertung

3.7 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 307 7th Ave #306, New York, NY 10001, USA
  • Telefon: +1 212-255-8018
  • New York Habitat

Lukinski Property Brokers

Empfehlung für Lukinski auf Google: 3 Bewertungen.

4.6 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

Residential Real Estate Agent New York City and Brooklyn

Empfehlung für Residential Real Estate Agent New York City and Brooklyn auf Google: 2 Bewertung

4.5 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 90 5th Ave 3rd fl, New York, NY 10011, USA
  • Telefon: +1 917-595-0400

Regus – New York

Empfehlung für Regus – New York auf Google: 2 Bewertung

4.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 165 Broadway 23rd Floor, New York, NY 10006, USA
  • Telefon: +1 646-759-3600

Platinum Properties

Empfehlung für Platinum Properties auf Google: 11 Bewertung

3.9 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 30 Wall St, New York, NY 10005, USA
  • Telefon: +1 212-825-0050

The Corcoran Group

Empfehlung für The Corcoran Group auf Google: 16 Bewertung

3.4 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 660 Madison Ave, New York, NY 10065, USA
  • Telefon: +1 212-355-3550

Colliers International

Empfehlung für Colliers International auf Google: 2 Bewertung

5.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 666 5th Ave, New York, NY 10103, USA
  • Telefon: +1 212-716-3500

MetroNest, LLC.

Empfehlung für MetroNest, LLC. auf Google: 88 Bewertung

4.0 / 5.0 Sterne

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anfahrt:

  • 11 Waverly Pl, New York, NY 10003, USA
  • Telefon: +1 212-533-1300

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Makler Top 100 – Die besten Immobilienmakler in Deutschland

Den perfekten Makler für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu finden ist nicht immer ganz leicht. Damit dir die Suche einfach fällt, haben wir die besten Makler in ganz Deutschland gesucht und für dich zusammengefasst! Zusätzlich haben wir noch die besten Tipps und Tricks, was du bei der Maklersuche unbedingt beachten solltest!

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Makler finden!? Das solltest du bei der Maklersuche beachten

Der Perfekte Makler hilft dir beim Immobilienverkauf, er erstellt ein ansprechendes Inserat, beantwortet Interessentenanfragen, plant und koordiniert Besichtigungstermine und hilft letztendlich beim Vertragsabschluss, dem Kaufvertrag, Notarterminen und Co. Er steht immer mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt dich dabei, die Immobilie so erfolgsbringend, schnell und unkompliziert wie möglich zu verkaufen.

Makler für Immobilienangelegenheiten – die Vor- und Nachteile

Jeder, der über den Verkauf der eigenen Immobilie nachdenkt, stellt sich früher oder später die Frage: Mit oder ohne Makler? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, jedoch hat der Einsatz eines Makler Vor- und Nachteile und kann je nach individueller Situation sinnvoll sein.

Vorteile – Fachwissen, Erfahrung und die Entlastung der Verkäufer

Makler sind Profis auf Ihrem Gebiet und kennen daher den Markt in und auswendig. Sie wissen, was in der Region vor sich geht, wie die Preise liegen und wie gefragt Immobilien, wie deine sind. Sie können nicht nur bei der Festlegung des Verkaufspreises helfen, sondern wissen auch über gesetzliche Vorgaben und Pflichten Bescheid.

Eine Immobilie auf eigene Faust zu verkaufen birgt zudem einen sehr hohen zeitlichen Aufwand. Immobilienmakler nehmen dir diese Last von den Schultern, beantworten Interessentenanfragen, organisieren Besichtigungstermine und präsentieren dir eine gut durchdachte Auswahl an potenziellen Käufern. Das Zeitersparnis ist für dich enorm und die Immobilie verkauft sich sozusagen von alleine.

Der wohl wichtigste Vorteil ist jedoch das Fachwissen und die Erfahrung, die ein Makler mit sich bringt. Von Kaufverträgen über die aktuelle Rechtslage bis hin zum Zielgruppengerechten werben für deine Immobilie steht ein Makler mit Rat und Tat zur Seite und hilft den Immobilienverkauf nicht nur gewinnbringend, sondern auch schnell und unkompliziert über die Bühne zu bringen.

Nachteile – Die Provision und der Ruf

Jedoch birgt der Makler unter Umständen auch Nachteile, die den Immobilienverkauf behindern könnten. Der Ruf des Maklers ist beispielsweise enorm wichtig und ein Erfolgsindikator für deinen Immobilienverkauf. Hat der erwählte Makler beispielsweise den Ruf unfreundlich oder ein Abzocker zu sein, hat deine Immobilie in seinem Inserat schlechte Chancen verkauft zu werden. Informier dich also vorab gut über den Makler, frag Freunde oder Bekannte, was sie von der Arbeit des Maklers gehört haben und mach dir ein eigenes Bild der Person.

Ein weiterer Nachteil ist die Provision. Diese wird sich bei erfolgreicher Vermarktung von Käufer und Verkäufer geteilt und kann je nach Kaufpreis enorm hoch sein. Dies ist einer der meisten Gründe, wieso viele Immobilienbesitzer den Verkauf lieber alleine angehen und die Hilfe eines Maklers scheuen.

Aufgaben eines Maklers – Kauf, Verkauf und Vermietung

Die Aufgaben eines Maklers variieren je nach Einsatzbereich. Im Allgemeinen sind Makler jedoch Profis auf dem Gebiet Immobilien und können dich umfangreich zu allen Immobilienangelegenheiten Beraten und dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Beim Kauf eines Hauses ist es die Aufgabe des Maklers, verschiedene Angebote für deine individuellen Bedürfnisse herauszusuchen. Mithilfe seines Fachwissens, kann er dir verschiedene Immobilien zeigen, dir Vor- und Nachteile aufzeigen und bei Fragen zur Seite stehen. Seine Aufgabe ist es, deine Traumimmobilie zu finden und von der ersten Besichitgung bis zur Vertragsunterzeichnung deine Rechte Hand zu sein und zu helfen.

Beim Verkauf deiner Immobilie soll der Makler dir die anfallende Arbeit abnehmen. Dieser Aufgabenbereich reicht von dem Erstellen des Inserates mit ansprechenden Fotos der Immobilie bis hin zur Durchführung von Besichtigungsterminen und Verhandlungen beim Preis. Er soll mithilfe seines umfangreichen Wissens das möglichst beste Verkaufsergebnis für dich erzielen.

Bei Vermietung kann der Makler sowohl auf Vermieter als auch auf der Mieter Seite tätig sein. Vom Mieter wird der Makler beauftragt, um eine passende Immobilie zur Miete zu finden. Der Vermieter beauftragt den Makler jedoch, um sein Mietobjekt möglichst unkompliziert und schnell an den Mann zu bringen.

Provision – die Höhe, die Zahlung und die gesetzlichen Rahmenbedingungen

Wenn du einen Makler darum bittest, deine Immobilie zu verkaufen, erteilst du ihm damit einen verbindlichen Auftrag. Dabei ist es egal, ob du mit dem Makler selbst oder nur mit einem Angestellten sprichst, denn derartige Verträge sind immer Geschäfts- und nicht personenbezogen. Bevor du also aktiv um eine Vermittlung deiner Immobilie bittest, informiere dich, ob der Makler auch wirklich der richtige für dein Projekt ist.

Damit der Makler nach dem Auftrag auch seine Provision verlangen kann, muss er einen Nachweis über seine Tätigkeit erbringen. Im Allgemeinen wird der Makler nur dann bezahlt, wenn ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer geschlossen wird. Die Provision ist in einem gesetzlich festgelegtem Rahmen verhandelbar und sollte vorab immer in einem Vertrag festgehalten werden. Eine sogenannte erfolgsunabhängige Provision ist grundsätzlich unwirksam und kann von einem Makler nicht verlangt werden! Ein Provisionsvorschuss ist generell möglich, jedoch nur dann, wenn dieser zurückgezahlt wird, sollte die Immobilie nicht verkauft werden.

Verkäufer haben grundsätzlich die Möglichkeit in einem Vertrag festzuhalten, dass die Provision vom Käufer zu tragen ist. Hier ist eine eindeutige Formulierung jedoch ausschlaggebend, die die Provisionspflicht ausschließt. Ist ein Makler jedoch für beide Seiten tätig, muss er alle Seiten über diese Doppeltätigkeit aufklären, sonst könnte er seinen Provisionsanspruch verlieren.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Die besten Makler in Deutschland – Berlin, München, Hamburg & Co.

Den besten Makler zu finden ist nicht immer ganz leicht. Um dir die Suche in deiner Stadt zu erleichtern, haben wir die besten Makler aus ganz Deutschland herausgesucht und für dich aufgelistet! Finde jetzt den perfekten Makler für deine Stadt:

Berlin – die besten Makler in der Hauptstadt

Hochhäuser in Mitte oder wunderschöne Altbauten in Charlottenburg? Mit dem richtigen Makler findest du genau das richitge für deine individuellen Wünsche! Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler Berlin!

Düsseldorf – der perfekte Makler für deine Vorstellungen

Egal ob Altbau in ruhiger Lage oder Neubau an der Kö. Mit dem richitgen Immobilienmakler findest du die perfekte Immobilie für deine Vorstellungen. Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler Düsseldorf!

Frankfurt – Makler für deine Wünsche

Egal ob Neubau mit Blick auf die Skyline oder ein Haus im Vorort. Mit der Hilfe des richitgen Immobilienmaklers werden deine Immobilienträume wirklichkeit. Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler Frankfurt!

Hamburg – Makler in der Hafenstadt

Du willst eine Altbauwohnung mit Blick aufs Wasser? Kein Problem! Der richtige Makler hilft dir deine Immobilienträume wirklichkeit werden zu lassen! Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler Hamburg!

Köln – die besten Makler in der Stadt am Rhein

Kranhaus mit Blick über den Rhein oder doch Altbauwohnung im Belgischen Viertel? Finden den perfekten Makler für deine Bedürfnisse und lass deine Träume wahr werden! Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler Köln!

München – Makler für jeden Wunsch

Ein kleines Haus am Stadtrand oder doch eine chice Wohnung im Zentrum? Finde den perfekten Makler für deine Wünsche und Bedürfnisse! Du willst deinen Makler finden? Schau dir hier alle Empfehlungen an: Makler München!

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Kapitalanlage Bausparverträge: Hauskauf, Bau und Umbau

Was ist ein Bausparvertrag? Wie funktioniert Bausparen? Wann ist Bausparen sinnvoll? Hunderttausende Sparer träumen vom Eigenheim, der ersten Immobilie, für die Rendite oder für die eigene Altersvorsorge. Bausparen hat viele Auslöser, das Ziel ist aber klar: Die eigene Immobilie. Auf der Suche nach dem passenden Bauspar Rechner und natürlich dem anschließenden Bausparvergleich, verbringen viele Stunde um Stunde auf der Suche nach den richtigen Tipps zum Bausparen. Wir haben uns einmal die wichtigsten Fakten zum Thema für euch angeschaut.

Zurück zum Leitartikel Kapitalanlage.

Bausparen für die eigene Immobilie

Beim Bausparen profitierst du von verschiedenen Fördermöglichkeiten wie Prämien durch den Staat. Du kannst deinen Bausparvertrag zweckgebunden für Hausbau, -kauf, -umbau nutzen. Ein Bausparvertrag ist aber auch für Immobilienbesitzer interessant, zum Beispiel zur Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen. Die jeweiligen Kosten hängen stark vom Anbieter ab.

Bausparen gehört zu den Top 5 der beliebtesten Kapitalanlageformen der Deutschen.

Statistik: Welche Möglichkeiten der Geldanlage nutzen Sie aktuell? | Statista

Quelle: Statista

Ablauf und Phasen

Die Stärken eines Bausparvertrags liegen in seiner festen Planbarkeit. Ein Bausparvertrag setzt sich aus zwei Phasen zusammen, die Spar- und die Ansparphase. Bei einem Bausparvertrag sparst du zunächst etwa die Hälfte der geplanten Bausparsumme an (siehe Bauspar Rechner), die andere Hälfte gibt es dann als Darlehen zu einem festen Zins.

Fragen gibt es wie eben schon beschrieben viele, von was ist die Ansparphase über wie lange ist die Laufzeit eines Bausparvertrages bis was versteht man unter einem Bausparvertrag? Doch auch die Vorteile und Nachteile sind für viele wichtig, die mit dem Sparen beginnen wollen. Was sind die Vorteile eines Bausparvertrages?

Kein Eigenkapital nötig

Der Clou an einem jeden Bausparverträge ist, dass er ganz ohne Eigenkapital genutzt werden, die Einrichtung ist überall möglich, vor Ort in Filialen aber auch online in Vergleichsportalen.

Der Nachteil, die Auszahlung ist an strenge Regelungen gebunden, das Risiko von Ausfällen ist, insbesondere bei Altverträgen, ist extrem gering. Schon gewusst? Die Umwandlung von Bausparverträgen in Kapitalanlagen durch Prämienzahlung ist möglich – jedoch beschränkt sich dieser Vorteil meist auf eben genannte Altverträge. Leider werden derartige Verträge bei der aktuellen Zinslage kaum noch angeboten. Die derzeitige Rendite von Bausparverträgen ist mittelmäßig.

Fakten zum Bausparen

Die wichtigsten 3 Fakten zum Bauspar Vertrag:

  1. Kein Eigenkapital nötig
  2. Unterstützung durch Prämien vom Staat
  3. Zweckgebunden (nach strengen Regularien) für Hausbau, -kauf und den -umbau

Bausparen rechnet sich für wirklich jeden. Der Abschluss ist einfach, der Plan verfolgt ein klares Ziel. Egal ob Mietfrei wohnen oder Altersvorsorge, Bausparen ist ein echtes Muss, um Eigenkapital aufzubauen.

Vorteile

  • Kein Eigenkapital notwendig
  • Individueller Bausparplan, der zu deinen Wünschen passt (mehr unter Bauspar Rechner weiter unten)
  • Unterstützung durch Prämien vom Staat
  • Feste Guthabenverzinsung
  • Extrem geringes Ausfallrisiko

Nachteile

  • Zweckgebunden (nach strengen Regularien) für Hausbau, -kauf und den -umbau

Zurück zum Leitartikel Kapitalanlage XXL.

Bauspar Rechner

Die Berechnung soll dir eine erste Orientierung bieten, welchen Kaufpreis du dir im Endeffekt leisten können wirst. Der angegebene Kaufpreis ist ein ungefährer, unverbindlicher Wert. Folgende Parameter werden zur Berechnung benötigt:

  • Aktuelle Kaltmiete (bspw. 900 Euro)
  • Sparwunsch (bspw. 400 Euro)
  • Einzugsdatum (bspw. 8 Jahre)
  • Eigenkapital (bspw. 50.000 Euro)

Aus diesen Variablen hättest du folgendes Ergebnis

  • Mein möglicher Kaufpreis
    292.000 Euro
  • + Nebenkosten (circa 12 %)
    36.000 Euro
  • Meine Gesamtkosten
    328.000 Euro

Du willst selbst rechnen? Hier findest du einen guten Rechner für deinen Bausparvertrag:

Bauen oder kaufen? Neubau Kosten

Selbst bauen oder kaufen, das ist die große Frage! Für beide Bereiche ergeben sich individuelle Vorteile und Nachteile. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Fakten, die du beim Neubau oder Kauf von Immobilien beachten musst.

Neubau hat viele Vorteile, dazu gehören zum Beispiel die verschiedenen Einflussmöglichkeiten, die du als Bauherr oder Bauherrin hast. Dies betrifft die Hausgestaltung aber auch die Grundstücksgestaltung. Du wirst das Objekt als erster beziehen, demenstprechend ist alles neu und hochwertig, auch die Technik im Haus. Natürlich ergeben sich auch Nachteile, zum Beispiel sind Handwerker rar und der Hausbau ist teuer. Du wirst viel Arbeit vor dir haben, Anträge und auch Besuche auf der Baustelle.

Region Kosten für baureifes Land (pro m²)
Deutschland (Durchschnitt) 194,87 €
Sachsen-Anhalt 33,23 €
Hamburg 654,52 €
Bayern 255,42 €

Durchschnittspreise für Bauland 2017, Quelle: Statistisches Bundesamt

Kostenpunkt Betrag
Grundstückskosten (850m²) bei 104 € je m² 88.400 €
Hausbaukosten (150 m², ohne Keller, Balkon, Terrasse) bei 1.300 € je m² 195.000 €
Baunebenkosten bei 15 % des Anschaffungspreises 42.510 €
Gesamtkosten 325.910 €

Tabelle: Baukosten, Quelle: Statistisches Bundesamt

Kredit Laufzeit beim Hausbau > 5 Jahre

Fast alle Kredite für Immobilien haben eine Laufzeit von 5 Jahren und mehr. Hier ist du die Bestandsvolumina von Wohnungsbaukrediten privater Haushalte bei Banken im Euro-Währungsgebiet im November 2010 in Milliarden Euro.

Statistik: Bestandsvolumina von Wohnungsbaukrediten privater Haushalte bei Banken im Euro-Währungsgebiet im November 2010 in Milliarden Euro | Statista

Quelle: Statista

Experten Tipps für den Neubau

  1. Prüfe jeden Bauwerkvertrag auf Fehler, am besten durch eine kompetente Person, beispielsweise ein Bauingenieur, ein Sachverständiger oder auch Architekten
  2. Lass dir Bürgschaften des Bauträgers zeigen, die von der Firma bei  Banken hinterlegt wurden. Sollte der Bauträger in der Bauphase Insolvent gehen, wäre dein Bau abgesichert
  3. Zahle nur nach Baufortschritt, mit jedem weiteren, zentralen Schritt überweist du einen weiteren Teilbetrag an den Bauträger
  4. Günstig ist im Bau nie gut, darauf solltest du achten, schon wenn du dir Angebot einholst. Am Ende gibt es immer Fallstricke, die dir als Privatperson nicht auffallen
  5. Werde Mitglied in einem Grundeigentümerverband, denn hier bekommst du juristische und wirtschaftliche Antworten auf deine Fragen, sogar kostenfrei

Hilfreiche Links: Immobilien kaufen & verkaufen

Hier haben wir zum Ende noch hilfreiche Links für deine Immobiliensuche:

Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

Kapitalanlage Immobilie – Geld langfristig in Immobilieneigentum investieren

Die Frage, welche Kapitalanlage die lukrativste ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Je nach Investitionsmenge und persönlichen Zielen gestaltet sich die Suche nach der besten Kapitalanlagen als mehr oder weniger schwierig. Tatsache ist jedoch, dass die richtige Kapitalanlage mit einer passenden Rendite eine lohnende Wertsteigerung mit sich bringt und viele Vorteile für den Kapitalgeber hat. Immobilien als Kapitalanlage werden besonders auf dem aktuellen Zinstief für viele Investoren sehr attraktiv und bieten viele Vorteile für eine langfristige Investition und Wertsteigerung.

PS: Wir haben auch Steuer Spar-Tipps für dich. So sparst du locker mehrere tausend Euro beim Neubau! Dazu später mehr.

Tipp! Geld anlegen und passiv verdienen XXL: Kapitalanlage

Immobilien – Haus und Grundstück im Vergleich

Immobilien als Kapitalanlage zu nutzen ist momentan ein Trend und das aus gutem Grund. Die Zinsen befinden sich derzeit in einem historischen Tiefstand was sich nicht nur negativ auf die Rentabilität klassischer Kapitalanlagen wie beispielsweise Staatsanleihen oder Aktien auswirkt, sondern auch auf die Konditionen für Darlehen. Die sind durch die niedrigen Zinsen sehr attraktiv wodurch Hauskäufer Darlehen zu sehr vorteilhaften Konditionen bei Banken aufnehmen können. Aber auch die Entwicklung des Immobilienmarktes spricht für die Investition in eine Immobilie. Die Preise für Anlageimmobilien steigen stetig, besonders in angesagten Gegenden, wie Berlin, Hamburg oder München was sich in einer hohen Rendite widerspiegelt.

Immobilien als Kapitalanlage können auf drei unterschiedliche Weisen genutzt werden. Zuerst einmal durch die Selbstnutzung. Eine Immobilie wird gekauft und der Besitzer wohnt selbst in dieser, spart somit Mietkosten und nutzt seine Kapitalanlage. Die Immobilie kann aber natürlich auch vermietet werden. Somit wird die Kapitalanlage dazu genutzt monatliche Mieten einzunehmen und so sein Eigenkapital zu steigern. Des Weiteren kann das Geld aber auch indirekt in Immobilien angelegt werden und das durch Immobilienaktien oder Fonds. Eine lukrative Methode für Anleger von kleinerem Kapital oder solchen, die den Verwaltungsaufwand einer eigenen Immobilie scheuen. Deutlich zu erwähnen ist jedoch, dass eine Immobilie eine langfristige Anlage ist und sich nicht für kurzfristige Anlagen eignet oder rentiert.

Fakten zur Kapitalanlage

Die wichtigsten 3 Fakten zu Immobilien als Kapitalanlage:

  • Benötigt viel Eigenkapital vom Sparer
  • Langfristige Kapitalbindung
  • Erfordert Know How beim Kauf (Objekt, Lage, usw.)

Immobilien sind für Laien, wie Aktien, beim ersten Kauf nur mit Hilfe von Experten (bspw. Immobilienmakler) ratsam. Von der ersten Recherche bis zur Besichtigung und zum Kaufvertrag sowie der anschließenden Hausverwaltung ist es ein langer weg.

Beispiel: Innenstadt München:

Risikobewertung: Vorteile und Nachteil

Der großes Vorteil von Immobilien als Kapitalanlage ist der langfristige Wert und zusätzlich die dementsprechende Wertsteigerung bei guter Lage.

Ein weiterer Vorteil bei der aktuellen Zinssituation, die Kapitalanlage ist durch billige Kredite mit günstiger Finanzierung möglich – nach dem Motto, wenn nicht jetzt, wann dann? Natürlich gibt es auch die Option auf steuerliche Vorteile, diese sollte man aber mit einem erfahrenen Immobilienmakler oder Steuerberater besprechen und planen.

Beliebt sind vor allem:

  • Grundstücke
  • Eigentumswohnungen
  • Eigenheime
  • Reinen- und Doppehäuser
  • Pfelgeheime

Zu den Risiken und nachteilen zählt der komplexe Aufwand beim Immobilienkauf und beim -verkauf. Vom sammeln der Unterlagen bis zu den Besichtigungsterminen und der Verhandlungsphase bzw. dem Kaufvertrag.

Die Wertsteigerung ist stark von der Lage abhängig, wie beschreiben.  Zusätzlich bekommst du als Immobilieneigentümer Verantwortung als Hausbesitzer und -verwalter, wenn du die Dienstleistung nicht an ein Unternehmen auslagerst. Für den Einstieg in Immobilien benötigt du in der Regel viel Eigenkapital, abhängig von verschiedenen Faktoren.

Die Rendite von Immobilien ist mittelmäßig mit hoher Tendenz bei guten Objekten in attraktiven Lagen. Die lokale Wertsteigerung einer jeden Immobilie, egal ob Eigentumswohnung oder Eigenheim, ist stark von der Lage abhängig. Preise explodieren förmlich in Städten wie München und Hamburg. Das Risiko ist ebenso wie die Rendite von Immobilien mittel bis hoch, abhängig von den genannten, verschiedenen Faktoren. Immobilien bieten einen langfristigen Wert, das ist ihr großer Vorteil, auch für Kapitalanleger, die an die Altersvorsorge denken.

Vorteil von Immobilien

  • Langfristiger Wert des Objekts
  • Wertsteigerung seit langer Zeit (Immobilien Statistik – extern)
  • Günstige Finanzierung durch aktuelle Zinsen und Kredite
  • Steuerliche Vorteile und Vergünstigungen, halte hier Rücksprache mit deinem Makler und Steuerberater

Nachteil von Immobilien

  • Komplexer Ablauf und Aufwand bei Kauf und Verkauf von Immobilien
  • Immobilieneigentümer haben Verantwortung als Hausbesitzer
  • Einstieg erfordert viel Eigenkapital

Die 9 wichtigsten Faktoren

Quelle: Immobilienscout24

Kaufpreis

Der Kaufpreis sollte immer ins Verhältnis zur Jahreskaltmiete gesetzt werden. Überprüfe hier, ob das Verhältnis üblich für den Standort ist. Ein Faktor von 20-25 ist tendenziell günstig und in den meisten Lagen üblich, ab einem Faktor von 30 wird es aber teuer, wie auf Immobilienscout24 zu lesen.

Nebenkosten

Beachte in deiner Kalkulation auf jeden Fall die Grunderwerbssteuer, die Notarkosten und die Maklerprovision, da diese eine beträchtliche Menge ausmachen können. Gleich haben wir für dich noch praktische Tipps für die Grunderwerbssteuer für deinen Neubau.

Steuern

Wie hoch ist die Abschreibung und der Grenzsteuersatz und welche Auswirkungen kann das auf die Immobilie als Kapitalanlage haben?

Dazu gleich noch mehr im Kapitel: Steuern und Steuern sparen.

Nutzdauer

Eine Immobilie ist eine langfristige Kapitalanlage. Die angestrebte Nutzdauer sollte vorab immer bekannt sein auch, um die Lukrativität der Immobilie zu bewerten.

Wiederverkauf

Was beeinflusst die Wertentwicklung Ihrer Immoblie und wie kannst du diese in Zukunft gewinnbringend wieder verkaufen?

Einnahmen

In welchem Bereich liegen die Quadratmeterkosten in ihrer Region? Und mit welchen Mieteinnahmen können gerechnet werden? Bedenke auch den Fall, falls die Immobilie leer steht und ein neuer Mieter gefunden werden muss und damit verbundene Mietausfälle.

Erhaltungsaufwand

Wie alt ist die Immobilie und ist es möglich das in Zukunft Kosten für Sanierung, Renovierung etc. anfallen?

Verwaltungskosten

Wie hoch sind die Verwaltungskosten, die die Immobilie in Anspruch nimmt?

Finanzierung

Benötigst du eine Finanzierung um die Immobilie als Kapitalanlage zu erwerben? Achte unbedingt auf die monatlichen Tilgungssätze und ob sich eine Immobilie als Kapitalanlage dann noch für dich lohnt.

FIV Immo Experte im Interview – Hier findest du die Antwort auf die Frage: Wie kann ich mein Geld sinnvoll investieren?

Steuern und Steuern sparen

Du als Eigenheim Besitzer kannst mit deiner Immobilie Steuern sparen. Zunächst geht es um viele Vergünstigungen, die du bekommst. Dadurch sparst du Steuern und das nicht unerheblich.

Grunderwerbssteuer sparen bei Neubau

Vorab direkt ein „ja, aber“ – Vorteile gibt es nur für die Immobilienbesitzer, die das Objekt nicht privat nutzen. Bei privater Nutzung entfallen alle Vergünstigungen, die sich aus dem Erwerbe einer Immobilie ergeben.

Keine großen steuerlichen Vorteile bei privater Nutzung

Aber es gibt ein paar Tricks: So wie die Grunderwerbssteuer. Der Zinssatz der Grunderwerbssteuer ist abhängig vom Bundesland. Für jeden wird sie aber fällig, beim Erwerb einer Immobilie, für das Grundstück und für den darauf befindlichen Bau. Quelle: Zinsblog.

Tipp für Neubauten: Kaufe erst das Grundstück, den Bauauftrag gibst du später!

Mit diesem praktischen Tipp für Neubauten zahlt du die Grunderwerbssteuer nur für dein Grundstück. So sparst du locker mehrere tausend Euro. Bei älteren Objekten funktioniert der Steuertipp nicht, hier musst du zwangsläufig für Grundstück und Bauten bezahlen.

Wichtig ist auch, wie auf dem Zinsblog.de erwähnt wird, zwischen Erwerb des Grundstücks und dem Bau deiner Immobilie müssen mindestens 6 Monate liegen. Außerdem darf es keinerlei Verbindung zwischen dir und der Baufirma geben.

  1. Grundstück getrennt vom Hausbau
  2. Dazwischen müssen mindestens 6 Monate vergehen
  3. Keinerlei Verbindung zwischen dir und der Baufirma

Beruflicher Umzug und Immobilien Erwerb

Außerdem kannst du beim beruflichen Umzug steuern sparen. Auch dann, wenn du eine Immobilie erwirbst, können Steuervorteile entstehen. Dazu gehören:

  • Transportkosten
  • Meldegebühren (Auch die Ummeldung eines PKW)
  • Nachhilfeunterricht (z.B. durch den Schulwechsel der Kinder bedingt)

Steuererklärung und Vermietung

Kann man Zinsen für den Hauskauf steuerlich absetzen? Zum Glück ja, wie hier auf Immobilienscout24 beschrieben wird. Generell ist es möglich, allerdings findet man die nötigen Felder nicht in den üblichen Formularen für Selbstständige (Anlage S). Als Vermieter musst du dich mit der Anlage V vertraut machen. Sie umfasst Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, ebenso wie Werbungskosten, die du für den Erwerb und den Erhalt deiner Immobilie aufwenden musst:

  1. Hierzu gehören vor allem Abschreibungen aufgrund der Wertminderung, die jede Immobilie im Laufe der Zeit erfährt. Die Höhe der Wertminderung schwankt, je nach Baujahr und Alter des Objekts zwischen 7.0 und 1.25 %.
  2. Außerdem kannst du Nebenkosten angeben, wie Müllabfuhr, Heizung und Hausmeister Service. All das kannst du als Werbungskosten angegeben
  3. Zinsen für die Baufinanzierung sind unter Umständen steuerlich absetzbar, wenn du dein neu gebautes Objekt vermietest

Immobilien Typen und Unterschiede

Einfamilienhaus als Kapitalanlage

Vermietung, Eigennutzung oder als Ferienhaus? Die Kapitalanlage in ein Einfamilienhaus bringt viele Vorteile mit sich. Für die Kapitalanlage in ein Haus wird zuallererst natürliche ein beträchtliches Kapital vorausgesetzt. Durch Vermietung kann das eingesetzte Kapital jedoch wachsen und die Immobilie rentiert sich auf lange Sicht.

Ein Einfamilienhaus bietet die Vorteile im Vergleich zu anderen Anlageimmobilien, dass es je nach Lage und Qualität zu einem hohen Mietsatz angeboten werden kann und sich die Investition nach kürzerer Zeit rentiert und erfolge hervorbringt. Einfamilienhäuser sind zudem besonders bei jungen Familien sehr gefragt und beliebt.

Eigennutzung

Natürlich kann ein Einfamilienhaus auch zur Eigennutzung verwendet werden oder den eigenen Kindern oder Familienmitgliedern bereitgestellt werden. Einfamilienhäuser bieten sich in den richtigen Gegenden auch als Ferienhäuser an und können als solche zeitweise vermietet werden.

Grundstück als Kapitalanlage

Der Erwerb eines Grundstücks als Kapitalanlage kann sich als sehr gewinnbringend erweisen, wenn bestimmte Dinge beachtet werden. Zum einen ist aufgrund von stetig steigenden Bevölkerungsraten davon auszugehen, dass Grundstücke in Zukunft nicht mehr an Wert verlieren. Zudem haben Käufer den Vorteil, dass der Mehrerlös, der nach Verkauf des Grundstücks entsteht, nach einer Haltedauer von mindestens 10 Jahren steuerfrei wird.

Haltungsdauer und eingesetztes Kapital

Während der Haltungsdauer kann das eingesetzte Kapital zudem durch Miet- oder Pachteinnahmen zusätzlich gesteigert werden. Eine ergänzende Möglichkeit ist die Vermietung von Kleinstmietflächen, wie Garagen, Stellplätzen, Parkplätzen, Lagercontainern aber auch die Vermietung von Flächen für Werbung, Automaten oder Kleidersammelboxen ist möglich. Ein Trick, den clevere Geschäftsleute immer wieder anwenden, ist der Kauf von sehr großen Flächen bebaubarem Land. Dieses Land wird dann in kleinere Abschnitte eingeteilt und weiterverkauft für beispielsweise den Bau von Einfamilienhäusern. Große Grundstücke sind meist verhältnismäßig günstiger im Vergleich zu kleineren Grundstücken, wodurch der Verkauf von mehreren aufgeteilten kleinen Grunstücken gewinnbringend ist.

Die Investition in Grundstücke hat zudem einige Vorteile gegenüber der Investition in Immobilien. Die Haltekosten sind vergleichsweise Günstiger. Zudem besteht bei einem Grundstück ein geringeres Risiko, was beispielsweise Schäden am Gebäude oder Mietnomaden angeht.

Zweifamilien- & Mehrfamilienhaus

Zwei- oder Mehrfamilienhäuser haben zuallererst den Vorteil, dass sie regelmäßige Mieteinnahmen von mehreren Mietern erbringen, statt nur einen Mietertrag im Monat, wie bei Einfamilienhäusern. Die Sicherheit der Kapitalsteigerung ist bei Mehrfamilienhäusern also vergleichsweise hoch, wobei ebenfalls beachtet werden muss, dass die Kapitaleinlage auch höher sein muss als bei einem Einfamilienhaus oder einem Grundstück. Ein weiteres Risiko besteht in möglichen Mietausfällen oder teuren Reparaturen, die am Haus vorgenommen werden müssen. Die Investition in eine Mehrfamilienhaus birgt eine hohe Verantwortung und kann im schlimmsten Fall viel Arbeit bedeuten, jedoch kann die Kapitaleinlage auch sehr gewinnbringend sein und viele Vorteile haben.

Eigentumswohnung

Eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage bietet tolle Möglichkeiten das eingesetzte Kapital zu maximieren. Die Möglichkeiten sind im Vergleich zu einem Haus als Kapitalanlage etwas eingeschränkt, jedoch ist dafür das Risiko geringer. Die Vermietung der Eigentumswohnung bringt eine monatliche Miete, die das eingesetzte Kapital erweitert. Als Voraussetzung ist jedoch ein niedrigeres Startkapital als bei Kauf eines Hauses nötig, welches für viele Käufer äußerst vorteilhaft ist. Das Risiko des Mietausfalls besteht auch bei dieser Kapitalanlage, jedoch ist das Risiko von Schäden sehr viel geringer als bei einem Haus. Die Eigentumswohnung kann zudem auch als Ferienwohnung genutzt werden und an Kurzzeit Mieter vermietet werden oder zur eigenen Nutzung verwendet werden.

Tipps für Käufer

Tipp 1: Budget frühzeitig abklären

Die Eigenkapitalmenge ist die wichtigste Kennzahl mit der sich künftige Immobilienbesitzer auseinandersetzten sollten. Diese Kennzahl ist nicht nur für die Kalkulation wichtig, sondern auch für die Tilgung des möglichen Kredites und der Zinsen. Wie viel Budget zur Verfügung steht, ist somit maßgeblich für den Kaufentscheidungsprozess und beeinflusst diesen am stärksten.

Tipp 2: Möglichst hohe Tilgung des Kredits

Die anfängliche Tilgung sollte bei mindestens zwei Prozent liegen, damit du auch langfristig etwas von deiner Immobilie hat. Besonders in Niedrigzinsphasen spielt dies eine wichtige Rolle, da der Tilgungsanteil an der Rate langsamer mit niedrigen Zinsen steigt, als mit hohen.

Tipp 3: Preise richtig einschätzen

Um ein Objekt nicht über dem Marktpreis zu kaufen, sollten vorab immer wichtige Parameter abgeglichen werden. Punkte, wie die Lage, die Preisentwicklung, das Umfeld und die Ausstattung bzw. die Größe des Hauses sollten mit dem individuellen Markt des Umfelds verglichen werden.

Tipp 4: Zinsen absichern

Eine lange Sollzinsbindung zu wählen ist essenziell für Immobilienkäufer, denn wenn am Ende der Sollzinsbindung der Marktzins gestiegen ist, werden auch automatisch die Kreditraten teuer. Eine Niedrigzinsphase sollte also ausgenutzt werden, um nach Möglichkeit die besten Zinsen für die gesamte Laufzeit zu sichern. Volle Planungssicherheit bieten Volltilgerdarlehen, die am Ende der Zinsbindung vollständig abbezahlt sind.

Tipp 5: Immer die Ruhe bewahren

Auch wenn Marktdruck herrscht, sollte die Entscheidung für eine Immobilie als Kapitalanlage nicht voreilig getroffen werden. Es heißt Ruhe bewahren und die Entscheidung immer gut überdenken. Beachte bei deiner Entscheidung auch immer die Mieteinnahmen in Relation zu den Renditen anderer Geldanlagen.

Neubau VS Altbau

Wie aufwendig ist die Pflege und Wartung der Kapitalanlage?

Die Frage, nach einem Neubau oder einem Altbau ist nicht immer ganz leicht, denn beide bestechen mit ihren eigenen Vorteilen. Ein Neubau hat den ausschlaggebenden Vorteil, dass die Immobilie ganz nach den Wünschen des Bauherren gestaltet werden kann. Dies gilt sowohl für die Immobilie selbst als auch für die Standortwahl.

Wird ein Haus neu errichtet, wird immer mit der neusten Technik gearbeitet. Sowohl in Sachen Sicherheit und Diebstahlschutz als auch in Sachen Energieeffizienz. Die neuste Dämmung und Wärmeisolierung hilft nicht nur der Umwelt, sondern verringert auch die Heizkosten. Ein Bau bringt aber auch den ein oder anderen Nachteil mit sich. Ein Hausbau kann sehr anstrengend und kräftezehrend sein, da der Bauherr immer die Kontrolle über die Baustelle und die benötigten Arbeiten behalten muss. Bei Probleme mit dem Bauträger zieht der Bauherr immer den Kürzeren, da das eingesetzte Geld meist verloren geht. Zudem fallen bei einem Neubau Baufehler erst sehr spät auf, meist erst nach einigen Jahren.

Ein Neubau ist zudem im Vergleich zum Altbau teurer, da alles neu gemacht werden muss. Bei einem Altbau hingegen fällt die stressige Planungs- und Bauphase weg und der Einzug kann sofort angegangen werden. Der Altbau hat zudem den Vorteil, dass er besichtigt und vorab auf Baufehler geprüft werden kann. Da keine Kosten für die öffentliche Erschließung anfallen, sind Altbauten meist günstiger als ein Neubau, auch wenn bei einem Altbau oft noch Renovierungs- und Sanierungskosten anfallen. Um diese Kosten so gut es geht zu vermeiden, sollte vorab ein ausführliches Gutachten des Gebäudes gemacht werden, um keine negativen Überraschungen zu bekommen. Ein weiterer Nachteil des Altbaus ist, dass Umbaumaßnahmen oft nur beschränkt möglich sind aufgrund der Baustruktur oder eines Denkmalschutzes.

Exklusive Objekte: Luxus Makler

Wer eine exklusive Immobilie sucht, der braucht keine normalen Makler sondern einen Luxus Makler mit spezifischen Kenntnissen und gutem Netzwerk. Viele dieser Objekte werden auch nie in den üblichen Immobilienportalen auftauchen.

Immobilien sind ein relativ sicheres Geschäft, denn “gewohnt” wird immer, in allen Teilen dieser Welt. Immobilien müssen aber nicht zwangsläufig an andere Personen vermietet werden, sie können auch hervornagend als geparkte Wertanlage stehen. In Metropolen wie Berlin, London, Dubai oder New York werden Grundstücke oft gekauft ohne bebaut zu werden, rein spekulativ. Die Steigerung der Quadratmeterpreise ist so extrem, dass allein der Leerstand eine große Rendite abwirft, durch reinen Kapitalaufwand.

Tipp! Empfehlung (extern) – Lukinski: Die Luxus Makler

Bauen oder kaufen?

Selbst bauen oder kaufen, das ist die große Frage! Für beide Bereiche ergeben sich individuelle Vorteile und Nachteile. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Fakten, die du beim Neubau oder Kauf von Immobilien beachten musst. Mehr Tipps? Lies hier alles zum Thema Kapitalanlage Immobilie.

Neubau Kosten

Neubau hat viele Vorteile, dazu gehören zum Beispiel die verschiedenen Einflussmöglichkeiten, die du als Bauherr oder Bauherrin hast. Dies betrifft die Hausgestaltung aber auch die Grundstücksgestaltung. Du wirst das Objekt als erster beziehen, demenstprechend ist alles neu und hochwertig, auch die Technik im Haus. Natürlich ergeben sich auch Nachteile, zum Beispiel sind Handwerker rar und der Hausbau ist teuer. Du wirst viel Arbeit vor dir haben, Anträge und auch Besuche auf der Baustelle.

Region Kosten für baureifes Land (pro m²)
Deutschland (Durchschnitt) 194,87 €
Sachsen-Anhalt 33,23 €
Hamburg 654,52 €
Bayern 255,42 €

Durchschnittspreise für Bauland 2017, Quelle: Statistisches Bundesamt

Kostenpunkt Betrag
Grundstückskosten (850m²) bei 104 € je m² 88.400 €
Hausbaukosten (150 m², ohne Keller, Balkon, Terrasse) bei 1.300 € je m² 195.000 €
Baunebenkosten bei 15 % des Anschaffungspreises 42.510 €
Gesamtkosten 325.910 €

Tabelle: Baukosten, Quelle: Statistisches Bundesamt

Tipps für den Neubau

  1. Prüfe jeden Bauwerkvertrag auf Fehler, am besten durch eine kompetente Person, beispielsweise ein Bauingenieur, ein Sachverständiger oder auch Architekten
  2. Lass dir Bürgschaften des Bauträgers zeigen, die von der Firma bei  Banken hinterlegt wurden. Sollte der Bauträger in der Bauphase Insolvent gehen, wäre dein Bau abgesichert
  3. Zahle nur nach Baufortschritt, mit jedem weiteren, zentralen Schritt überweist du einen weiteren Teilbetrag an den Bauträger
  4. Günstig ist im Bau nie gut, darauf solltest du achten, schon wenn du dir Angebot einholst. Am Ende gibt es immer Fallstricke, die dir als Privatperson nicht auffallen
  5. Werde Mitglied in einem Grundeigentümerverband, denn hier bekommst du juristische und wirtschaftliche Antworten auf deine Fragen, sogar kostenfrei

Bausparen: So funktioniert’s

Was ist ein Bausparvertrag? Wie funktioniert Bausparen? Wann ist Bausparen sinnvoll? Hunderttausende Sparer träumen vom Eigenheim, der ersten Immobilie, für die Rendite oder für die eigene Altersvorsorge. Bausparen hat viele Auslöser, das Ziel ist aber klar: Die eigene Immobilie. Auf der Suche nach dem passenden Bauspar Rechner und natürlich dem anschließenden Bausparvergleich, verbringen viele Stunde um Stunde auf der Suche nach den richtigen Tipps zum Bausparen. Wir haben uns einmal die wichtigsten Fakten zum Thema für euch angeschaut.

Beim Bausparen profitierst du von verschiedenen Fördermöglichkeiten wie Prämien durch den Staat. Du kannst deinen Bausparvertrag zweckgebunden für Hausbau, -kauf, -umbau nutzen. Ein Bausparvertrag ist aber auch für Immobilienbesitzer interessant, zum Beispiel zur Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen. Die jeweiligen Kosten hängen stark vom Anbieter ab.

Video Tipps: Immobilien als Kapitalanlage

Hilfreiche Links

Mehr zum Thema Immobilien findest du im Immobilien Magazin.

Kapitalanlage Beispiel

Wie sieht ein Angebot für den Immobilienkauf auf? Hier haben wir noch ein exemplarisches Beispiel auf Frankfurt für dich. Die Bankenmetropole zieht tausende Neubürger an, mit dem Brexit sogar noch mehr Banker und Know How. Kapitalanlagen im Speckgürtel werden also immer interessanter. So sieht eine Kapitalanlage aus! Neu in Frankfurt (Fertigstellung 2020): Kapitalanlage Frankfurt

Weitere Anlage Tipps

Hier haben wir viele weitere interessante Kapitalanlage Alternativen! Immobilien, Gold und weitere Edelmetalle, Sportwagen, Kunst, Lebensversicherungen, Aktien, Fonds… alles was du wissen musst, wenn du dein Geld gewinnbringend anlegen willst. Mit Risikobewertung, Vorteilen und Nachteilen einer jeden Anlageform. Jetzt kostenlos im FIV Magazine!

Geld anlegen und passiv verdienen XXL: Kapitalanlage

Hilfreiche Links: Immobilien kaufen & verkaufen

Hier haben wir zum Ende noch hilfreiche Links für deine Immobiliensuche:

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Makler finden!? Verkauf von Haus und Wohnung: Vorteile, Nachteile + 5 Tipps

Einen Makler zu finden ist häufig schwieriger als gedacht, da der Markt überfüllt ist und es viele verschiedene Angebote gibt. Jedoch passt nicht jeder Makler zu jeder Immobilie, weshalb Immobilieninhaber sich genau über die Makler informieren sollten, um den passenden für Ihre Immobilie zu finden. Hierbei gibt es viele Tipps und Tricks und einige Dinge zu beachten. Mehr Tipps finden Sie in unserem neuen Immobilien Magazin!

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Der perfekte Makler: 5 Tipps für die Maklersuche

So finden Sie den geeigneten Berater für Ihre Immobilie – Der Perfekte Makler hilft Ihnen beim Immobilienverkauf, er erstellt ein ansprechendes Inserat, beantwortet Interessentenanfragen, plant und koordiniert Besichtigungstermine und hilft letztendlich beim Vertragsabschluss, dem Kaufvertrag, Notarterminen und Co. Er steht immer mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt Sie dabei, die Immobilie so erfolgsbringend, schnell und unkompliziert wie möglich zu verkaufen.

Die Maklersuche gestaltet sich nicht immer leicht, da es häufig viele verschiedene Angebote gibt und die Reizüberflutung hoch ist. Es gibt jedoch einige hilfreiche Tipps, welche dabei helfen können, den perfekten Makler zu finden.

Die Suche beginnt im Internet

Das Internet bestimmt die heutige Zeit und somit auch den Beruf des Maklers. Eine gute Online-Immobilienplattform ist das A und O für Makler, weshalb auch Sie die Suche nach dem perfekten Immobilienmakler online starten sollten. Die Region ist dabei sehr wichtig und sollte als erster Anhaltspunkt verwendet werden. Von hieraus folgen Sie Ihrem Gefühl und suchen sich mehrere Alternativen zusammen.

Von den Erfahrungen anderer lernen

Neben der Online-Recherche ist es immer eine gute Idee, Freunde, Bekannte oder Verwandte nach Erfahrungen und Meinungen zu fragen. Makler sind häufig mit gewissen Gebieten sehr vertraut und haben dort gute Kontakte und Vernetzungen, die Sie sich zunutze machen können.

Der Sympathieeffekt zählt

Den ersten Eindruck bekommen Sie von den Maklern meist online. Die simple Gestaltung der Inserate kann ihnen viel über die Person dahinter verraten. Es ist wahrscheinlich, dass sie einen ähnlichen Geschmack teilen auch die Sympathie zwischen ihnen stimmt und die Chemie ist bei einem Projekt, wie dem Immobilienverkauf sehr wichtig. Achten Sie also bereits bei der Suche darauf, was Sie persönlich anspricht und ob der Makler geeignet sein könnte, Ihre Immobilie zu vermarkten.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Ein Profi-Makler wird sich nach einer Anfrage innerhalb eines Tages bei Ihnen melden. Das Maklergeschäft ist sehr umkämpft, weshalb hier gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Achten Sie darauf, dass der telefonische Weg bei Maklern häufig schwierig ist, da diese tagsüber mit Kunden auf Objektbesichtigungen sind. Vermittelt ein Makler ihnen das Gefühl schwer erreichbar zu sein, dann werden auch mögliche Käufer diese Erfahrung gemacht haben und andere Makler bieten ihnen womöglich bessere Voraussetzungen.

Der Preis muss stimmen

Am besten sollten Sie vorab die Preislage vergleichen. Wie viel Kosten Immobilien mit ähnlicher Lage und Ausstattung? Anhand solcher Informationen können Sie besser einschätzen, was der Makler Ihnen vorschlägt und wie die Preislage ist. Aber nicht nur der Preis der Immobilie ist entscheidend, sondern auch die Höhe der Provision. Ein seriöser Makler spricht das Thema Provision ganz offen bei ihnen an und schlägt eine Vereinbarung vor. Die Höhe kann im Rahmen gesetzlicher Grenzen ganz frei verhandelt werden und richtet sich nach dem Preis der Immobilie, den am Markt üblichen Konditionen und der Marktlage. Die ausgehandelten Beträge werden schriftlich in einem Vertrag festgehalten.

Mit oder ohne Makler – die Vor- und Nachteile

Jeder, der über den Verkauf der eigenen Immobilie nachdenkt, stellt sich früher oder später die Frage: Mit oder ohne Makler? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, jedoch hat der Einsatz eines Makler Vor- und Nachteile und kann je nach individueller Situation sinnvoll sein.

Die Vorteile – Fachwissen, Erfahrung und die Entlastung der Verkäufer

Makler sind Profis auf Ihrem Gebiet und kennen daher den Markt in und auswendig. Sie wissen, was in der Region vor sich geht, wie die Preise liegen und wie gefragt Immobilien, wie Ihre sind. Sie können nicht nur bei der Festlegung des Verkaufspreises helfen, sondern wissen auch über gesetzliche Vorgaben und Pflichten Bescheid.

Eine Immobilie auf eigene Faust zu verkaufen birgt zudem einen sehr hohen zeitlichen Aufwand. Immobilienmakler nehmen Ihnen diese Last von den Schultern, beantworten Interessentenanfragen, organisieren Besichtigungstermine und präsentieren ihnen eine gut durchdachte Auswahl an potenziellen Käufern. Das Zeitersparnis ist für Sie enorm und die Immobilie verkauft sich sozusagen von alleine.

Der wohl wichtigste Vorteil ist jedoch das Fachwissen und die Erfahrung, die ein Makler mit sich bringt. Von Kaufverträgen über die aktuelle Rechtslage bis hin zum Zielgruppengerechten werben für Ihre Immobilie steht ein Makler mit Rat und Tat zur Seite und hilft den Immobilienverkauf nicht nur gewinnbringend, sondern auch schnell und unkompliziert über die Bühne zu bringen.

Die Nachteile – Die Provision und der Ruf

Jedoch birgt der Makler unter Umständen auch Nachteile, die den Immobilienverkauf behindern könnten. Der Ruf des Maklers ist beispielsweise enorm wichtig und ein Erfolgsindikator für Ihren Immobilienverkauf. Hat der erwählte Makler beispielsweise den Ruf unfreundlich oder ein Abzocker zu sein, hat Ihre Immobilie in seinem Inserat schlechte Chancen verkauft zu werden. Informieren Sie sich also vorab gut über Ihren Makler, fragen Sie Freunde oder Bekannte, was sie von der Arbeit des Maklers gehört haben und machen Sie sich ein eigenes Bild der Person.

Ein weiterer Nachteil ist die Provision. Diese wird sich bei erfolgreicher Vermarktung von. Käufer und Verkäufer geteilt und kann je nach Kaufpreis enorm hoch sein. Dies ist einer der meisten Gründe, wieso viele Immobilienbesitzer den Verkauf lieber alleine angehen und die Hilfe eines Maklers scheuen.

Die Provision – die Höhe, die Zahlung und die gesetzlichen Rahmenbedingungen

Wenn Sie einen Makler darum bitten, Ihre Immobilie zu verkaufen, erteilen Sie ihm damit einen verbindlichen Auftrag. Dabei ist es egal, ob Sie mit dem Makler selbst oder nur einem Angestellten sprechen, denn derartige Verträge sind immer Geschäfts- und nicht personenbezogen. Bevor Sie also aktiv um eine Vermittlung Ihrer Immobilie bitten, informieren Sie sich ob der Makler auch wirklich der richtige für Ihr Projekt ist.

Damit der Makler nach dem Auftrag auch seine Provision verlangen kann, muss er einen Nachweis über seine Tätigkeit erbringen. Im Allgemeinen wird der Makler nur dann bezahlt, wenn ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer geschlossen wird. Die Provision ist in einem gesetzlich festgelegtem Rahmen verhandelbar und sollte vorab immer in einem Vertrag festgehalten werden. Eine sogenannte erfolgsunabhängige Provision ist grundsätzlich unwirksam und kann von einem Makler nicht verlangt werden! Ein Provisionsvorschuss ist generell möglich, jedoch nur dann, wenn dieser zurückgezahlt wird, sollte die Immobilie nicht verkauft werden.

Verkäufer haben grundsätzlich die Möglichkeit in einem Vertrag festzuhalten, dass die Provision vom Käufer zu tragen ist. Hier ist eine eindeutige Formulierung jedoch ausschlaggebend, die Ihre Provisionspflicht ausschließt. Ist ein Makler jedoch für beide Seiten tätig, muss er alle Seiten über diese Doppeltätigkeit aufklären, sonst könnte er seinen Provisionsanspruch verlieren.

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+

Ein Haus verkaufen – Verkaufsabwicklung, Immobilienwert und die besten Tipps & Tricks

Ein Hausverkauf ist eine komplexe Angelegenheit und mit vielen verschiedenen Schritten verbunden. Vom Erstellen eines ansprechenden Inserats über die Wertermittlung der Immobilie und den anschließend folgenden rechtlichen Schritten, wie dem Kaufvertrag und den Terminen beim Notar. Während all diesen Schritten müssen verschiedene Punkte beachtete werden, um gewinnbringend aus dem Immobilienverkauf hervorzugehen.

Immobilie Verkaufen – so gelingt der Verkauf unkompliziert und gewinnbringend

Eine Immobilie als Anfänger erfolgreich zu verkaufen, ist schwerer als man denkt. Es gibt viele Dinge zu beachten und viele Fehler, die gemacht werden können. Sie sollten sich also von Anfang an über die Abläufe informieren und sich sicher sein, dass Sie alles richtig machen. Wenn Sie ohne Hilfe an einen Hausverkauf herangehen sollten Sie sich auf einen hohen zeitlichen Aufwand und viel Selbstorganisation gefasst machen. Einfacher gemacht, wird Ihnen dieser Prozess nur durch das richtige Fachwissen zu dem Thema. Erfahren Sie mehr zum Thema Hausverkauf (extern)!

Immobilienwert ermitteln – so gehen Sachverständige vor

Was sind die genauen Kriterien um den Wert einer Immobilie zu ermitteln und wie genau gehen Sachverständige bei der Erstellung des Gutachtens vor? Im Allgemeinen gilt, nach § 194 BauGB, dass der Verkehrswert den Preis wiedergeben soll, der im normalen Geschäftsjahr zu dem Zeitpunkt der Ermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielt worden wäre. Um diesen Wert zu bestimmen, orientieren sich Sachverständige an verschiedene Kriterien:

Der Bodenrichtwert

Der Bodenrichtwert ist wohl das wichtigste Kriterium zur Bestimmung des Verkehrswertes, da es sich um die Grundlage zu dessen Ermittlung handelt. Der Bodenrichtwert gibt dabei den Wert für einen Quadratmeter unbebauten Boden in der jeweiligen Bodenrichtwertzonen an.

Der bauliche und technische Zustand einer Immobilie

Das zweite wichtige Kriterium ist natürlich der Zustand der Immobilie. Dazu zählen nicht nur die verwendeten Materialien, wie Bausubstanzen, Leitungen, Rohre oder Elektroanlagen, sondern auch das Alter der Immobilie und der Materialien. Zudem können sich Extras, wie eine Außenanlage, Carports, Gartenanlagen und Garagen positiv auf die Bewertung auswirken und eine positive Bewertung bekräftigen.

Die Lage der Immobilien

Zur Lage der Immobilie zählt zum einen die Infrastruktur der nahen Umgebung, wie beispielsweise Verkehrsanbindungen, Einkaufsmöglichkeiten aber auch Anbindungen zu Ärzten oder Krankenhäusern. Andererseits haben Trendlagen einen Vorteil und das besonders in Großstädten. Je höher die Beliebtheit des Viertels, desto höher ist der Wert der Immobilie dort.

Der energetische Zustand

Zuerst einmal ist hier natürlich die Vorlage des Energieausweises vonnöten. Dieser besagt, wie hoch der Energieverbrauch ist. Je höher, desto schlechter. Hinzukommt wie hochwertig und neu die Dämmung der Außenwände und des Daches sind. Diese bestimmen maßgeblich den Energieverbrauch mit und die Energiekosten steigen bei schlechter Dämmung enorm.

Der Erschließungsgrad der Immobilie

Ebenfalls wichtig für den Wert der Immobilie ist der Erschließungsgrad. Das bedeutet, dass geprüft werden muss, ob das Objekt an wichtige Netze, wie das Wassersystem, das Telefonnetz aber auch den Strom angeschlossen ist. Natürlich ist es von Vorteil, wenn die Immobilie mit allen wichtigen Netzen verbunden ist.

Altlasten auf dem Grundstück

Altlasten auf dem Grundstück sind natürlich nicht von Vorteil für die Immobilie, da Sie vom neuen Eigentümer übernommen werden müssen. Solche Altlasten sind im Grundbuch vermerkt und beeinflussen das Gutachten negativ, da mehr kosten auf potenzielle Käufer zukommen.

Die aktuelle Marktlage

Der Preis einer Immobilie wird immer von Angebot und Nachfrage bestimmt, weshalb dieses Kriterium auch für den Sachverständigen eine wichtige Rolle spielt. Hier werden Verkaufsdaten von vergleichbaren Objekten in ähnlicher Lage herangezogen und mit den Daten der zu prüfenden Immobilie verglichen.

Die richtige Darstellung – so setzen Sie Ihre Immobilie richtig in Szene

Die richtige Anzeige ist das A und O für die Selbstvermarktung einer Immobilie. Aber auch weitere Aspekte müssen beachtet werden. Wenn Sie ohne Hilfe an einen Hausverkauf herangehen sollten Sie sich auf einen hohen zeitlichen Aufwand und viel Selbstorganisation gefasst machen. Einfacher gemacht, wird Ihnen dieser Prozess nur durch das richtige Fachwissen zu dem Thema.

Die Anzeige – richtige Formulierungen, die Bilder und der erste Eindruck

Es gibt nichts Schlimmeres als dass Ihre Anzeige in der großen Masse untergeht. Kurze, nüchterne Beschreibungen langweilen potenzielle Käufer und wirken wenig einladend. Achten Sie also bereits beim Titel auf eine lockere aber dennoch seriöse Formulierung. Dafür sollten Sie eine möglichst Bildreiche Sprache verwenden, die Emotionen weckt und somit die Aufmerksamkeit an sich zieht. Überlegen Sie sich, bei welcher Überschrift Sie selbst hängen bleiben würden. Besondere Vorzüge Ihrer Immobilie können dabei durch Formulierungen, wie ‚eleganter Altbau mit Stuck‘ oder ’sonnendurchflutete Süd-Terasse‘ hervorgehoben werden, denn Sie wirken begeistert und laden die Immobiliensuchende direkt ein. Versuchen Sie den Käufer bereits mit der Überschrift anzulocken, damit er weiter auf Ihre Anzeige klickt.

Der Annoncen Text – genaue Beschreibung und Nennung der Vorzüge

Ist der potenzielle Käufer erst einmal auf Ihrer Anzeige, können ihn zwei weitere Faktoren von der Immobilie überzeugen. Der Annoncen Text und Ihre Bilder. Bei Ihrem Text sollten Sie wichtige Eckdaten der Immobilie genauso wie Objektkriterien erläutern. Hierzu zählen Zimmeranzahl, Stadtteil, Balkon, Einbauküche, Stockwerk aber auch Vollbad oder Kellerräume. Beschreiben Sie die Lage der Wohnung, die Vorzüge und nennen Sie auch die Ausstattung möglichst genau. Dazu zählen Kücheneinrichtung, Heizsysteme aber auch weitere Objekte, die in der Immobilie verbleiben werden. Nennen Sie in diesem Zuge auf die Kosten für die Abstandszahlungen für vorhandene Ausstattung und Courtage. Wichtig sind ebenfalls Informationen, wie Mietpreis, Nebenkosten und die Größe der Wohnung in Quadratmetern.

Die Bilder – das A und O einer guten Anzeige

Der wohl wichtigste Faktor sind aber die Bilder. Ein Käufer möchte natürlich möglichst viel von der Immobilie sehen, um sich eine Vorstellung davon zu machen, ob das Objekt etwas für ihn sein könnte. Um tolle Bilder Ihrer Immobilie zu machen, gibt es einige Dinge die Sie beachten müssen. Die Räume sollten natürlich zu aller erst aufgeräumt und sauber sein. Sie sollten die Bilder unbedingt bei Tageslicht machen, damit man die Räume auch wirklich gut sieht und die Käufer einschätzen können, wie viel Tageslicht in die Räume fällt. Ihr Titelbild sollte das aussagekräftigste sein und das beste an der Wohnung repräsentieren. Der schönste Raum, die Dachterrasse, die offene Küche oder vielleicht doch der Erker mit Ausblick. Bilder aller Räume und wenn vorhanden dem Garten/Balkon/Terrasse, eine Außenansicht und vor allem ein Grundriss dürfen auf keine Fall fehlen. Der Grundriss sollte nie fehlen, da die potenziellen Käufer dort einen Eindruck von den Größenverhältnissen der einzelnen Räume zueinander erhalten und die Aufteilung der Räume besser sehen können.

Kaufen, verkaufen und Kapitalanlage – Immobilien Magazin

Mehr zum Thema Immobilien findest du im Immobilien Magazin.

Die rechtlichen Grundlagen – Notar, Grundbuch und der Kaufvertrag

Ein Hausverkauf ist eine große Entscheidung mit der viele rechtliche Vorgänge, Verträge und Voraussetzungen einhergehen. Als Hausbesitzer sollte man sich vorab gut darüber informieren, was auf einen zukommt und was man beachten muss, damit man gewinnbringend aus dem Geschäft hervorgeht. Für unwissende auf dem Gebiet gibt es viele rechtliche Grundlagen zu beachten und vor allem kleine Stolperfallen, die man unbedingt vermeiden sollte.

Erfahren Sie mehr zu den rechtlichen Grundlagen beim Hausverkauf bei den Experten von IHV!

Der Notar – juristische Person zur Überwachung des Kaufvertrages

Die Aufgaben eines Notars ist es den Immobilienverkauf als unparteiische juristische Instanz so zu regeln, dass alle Parteien zufrieden sind und alle möglichen Streitpunkte von vorne bis hinten vermieden oder geregelt werden. Der Notar erstellt eine öffentliche Urkunde (den Kaufvertrag), in dem alle erforderlichen rechtlichen Fragen transparent und eindeutig geregelt werden.
Zudem beurkundet der Notar den Immobilienkaufvertrag. §311b des bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) schreibt in Deutschland vor, dass alle rechtlichen Verträge zu Grundstücken, Vermögen, Nachlass und Immobilien zwingend einer notariellen Beurkundung bedürfen. Eine weitere Aufgabe von Notaren ist die Sicherung des Schutzes von Käufer und Verkäufer. Zum rechtlichen Schutz des Käufers reserviert der Notar die Immobilie dem Käufer im Grundbuch als Vormerkung, sodass der Verkäufer die Immobilie nicht kurzfristig an jemand anderen verkaufen kann. Zum rechtlichen Schutz des Verkäufers veranlasst der Notar die letztendliche Umschreibung des Eigentums im Grundbuch, sobald der Käufer den Kaufpreis auch wirklich bezahlt hat.
Notare sorgen zusätzlich für sofort vollstreckbare Ansprüche. Das bedeutet, dass die in notariell beurkundeten Verträgen festgelegten Ansprüche sofort vollstreckbar sind. Zur Durchführung der Ansprüche muss also nicht mehr extra bei einem Gericht geklagt werden, sondern es kann sofort ein Gerichtsvollzieher beauftragt werden. Dies findet beispielsweise bei der nicht Zahlung des Kaufpreises statt. Außerdem erklärt ein Notar alle ungeklärten Rechtsfragen bei einem Immobilienverkauf. Er muss allen Vertragsparteien alle juristischen und rechtlichen Fragen so umfassend, verständlich und ausreichend erläutern, dass eine urkundliche Erfassung von dem tatsächlichen Willen beider Parteien möglich ist. Sie sind dazu verpflichtet aufgrund Ihres öffentlichen Amtes.

Die Kosten, die für den Notar entstehen sind immer gleich, denn die Notargebühren sind im Gerichts- und Notarkostengesetz (GnotKG) in ganz Deutschland einheitlich geregelt. Sollte ein Notar eine abweichende Kostenregelung anstreben ist er damit unwirksam, da dies rechtlich untersagt ist. Dies gilt sowohl für Kostensenkung oder Kostenanstieg.

Der Kaufvertrag – die wichtigsten Punkte müssen geregelt werden

Der Kaufvertrag ist die rechtliche Grundlage, auf der ein Hausverkauf aufbaut. Je nach Fall, sieht ein Kaufvertrag immer unterschiedlich aus, enthält mehr oder weniger Regelungen, je nachdem, was die Parteien vereinbart haben. Ein Kaufvertrag ist ein komplexer und umfangreicher Vertrag, der viele juristische Unklarheiten und auch Fallen für den ein oder anderen bereithält. Auch die Umsetzung kann einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Teilweise vergehen von der Unterschrift des Vertrages beim Notar bis hin zur Eigentumsüberschreibung im Grundbuch bis zu 8 Wochen. Diese Ungleichzeitigkeit zwischen der Überweisung des Kaufpreises, dem Besitz- und damit Nutz- und Lastenwechsel und dem letztendlichen Eigentumswechsel und der Übergabe werfen weitere Rechtsfragen beim Hausverkauf auf, die im Kaufvertrag detailliert geregelt werden müssen.
Die wichtigsten Punkte, die in jedem Kaufvertrag geregelt werden sollten lauten wie folgt:

  • Welcher Kaufgegenstand wird verkauft?
  • Wer verkauft an wen?
  • Was wird alles mit verkauft? (Einbauküche, Grundstück,…)
  • Wie wird es verkauft?
  • Wie erfolgt die Bezahlung? (Bar, Überweisung, …)
  • Wann ist das Übergabedatum?
  • Wie ist die Aufteilung der Neben- und Unterhaltskosten?
  • Wie sind die Erschließungskosten geregelt?
  • Gibt es mögliche Gewährleistungsansprüche?
  • Wie ist der Zustand des Objektes?
  • Hat das Objekt Mängel?
  • Welche Genehmigungen sind vorhanden und welche fehlen?
  • Aufteilung der Kosten
  • Bevollmächtigung des Notariats

Die 6 häufigsten Fehler – so vermeiden Sie Stolperfallen

Die meisten Hausverkäufer sind eher unerfahren auf dem Gebiet und wissen nicht, wo sie anfangen sollen. Oft werden ein paar Bilder geschossen und diese auf ein Immobilienportal gestellt. Jedoch wissen die Hausbesitzer nicht, was Sie erwartet, was Sie beachten müssen und was alles auf Sie zukommt. Um dieser Ungewissheit vorzubeugen ist das A und O vor einem Hausverkauf das Informieren und das Hilfe suchen, bei Experten auf dem Gebiet.

Ein Makler wird von vornherein ausgeschlossen

Natürlich ist es auch möglich, einen Immobilienverkauf erfolgreich ohne Makler abzuschließen. Bevor Sie sich also für oder gegen einen Makler entscheiden, überlegen Sie sich was für Sie in Ihrer Situation am sinnvollsten ist. Ein Makler kann ihnen viel Arbeit und Zeitaufwand beim Verkauf einer Immobilie abnehmen. Zudem berät er Sie in finanziellen als auch in marketing-technischen Fragen. Stellen Sie sich also selbst die Fragen:

  • Verfüge ich über die Zeit um den kompletten Hausverkauf alleine zu organisieren, zu begleiten und abzuschließen?
  • Reicht mein Wissensstand und meine fachbezogene Kompetenz wirklich aus um den Verkauf ohne einen Makler erfolgreich abzuschließen?
  • Kann ich den Verkauf alleine auf dem schnelllebigen, regionalen und zielgerichteten Immobilienmarkt koordinieren?

Sie sollten sich im Klaren darüber sein, dass ein Immobilienverkauf viel zeitlichen Aufwand, Organisation und Fachwissen voraussetzt. Ein Makler bekommt zwar eine Provision bei erfolgreichem Verkauf, diese kann aber in einem Maklervertrag festgehalten werden. Zudem nimmt der Makler Ihnen dann Arbeiten ab, wie zum Beispiel die richtige Bewerbung der Immobilie, das vereinbaren und führen von Besichtigungsterminen, die Vorbereitung von Kaufverträgen und die Anwesenheit beim Notar Termin. Sie haben somit dauerhaft jemand kompetenten mit genügend Fachwissen an Ihrer Seite, der Sie in allen Fragen beraten kann.

Sie sind unvorbereitet bei Besichtigungsterminen

Potenzielle Käufer, stehen vor der Entscheidung eine große Investition zu tätigen, oder nicht. Sie wollen also auf Nummer sicher gehen und sich bei der Entscheidung zu 100% sicher sein. Damit Sie den Hausverkauf erfolgsbringend abschließen, sollten Sie potenziellen Käufern möglichst viel Sicherheit geben. Bei einem Besichtigungstermin sollten Sie sich also auf viele Fragen der Käufer einstellen und zu möglichst allen eine gute Antwort parat haben. Oft geht es dabei um den Zustand des Hauses – Wie alt die Fenster / Türen sind? Wann das letzte Mal renoviert und saniert wurde? Was für eine Dämmung es gibt? Wie hoch die Nebenkosten sind? und und und – seien Sie auf all diese Fragen gefasst und informieren Sie sich von vornherein genauestens über Ihr Haus. Unwissen kann die potenziellen Käufer verunsichern oder ein Vorwand sein den Preis zu drücken. Seien Sie auch gegenüber Gutachtern offen und verstehen Sie, dass Ihre Käufer nur auf Nummer sicher gehen wollen.

Der Immobilien-Verkehrswert ist Ihnen unbekannt

Jeder Hausbesitzer weiß noch, wie viel er für sein Haus bezahlt hat und wie viel Renovierung, Sanierung etc. gekostet haben. Jedoch kommt es oft vor, dass der Wert der Immobilie vom ursprünglichen Kaufpreis abweicht, da die Immobilienpreise von Angebot und Nachfrage bestimmt werden. Bevor Sie also Ihre Immobilie zum Verkauf anbieten, sollten Sie den Wert dieser Wissen. Sie können den Immobilienwert von einem Gutachter aber auch von einem Makler schätzen lassen und wissen somit besser, in welchem Bereich Sie sich beim Preis bewegen können. Kleine Mängel am Haus können den Wert der Immobilie senken und für potenzielle Käufer ein Grund sein, den Kaufpreis zu drücken. Überlegen Sie sich also vor Verkauf, ob Sie kleine Mängel nicht vorher beheben lassen und somit einen höheren Verkaufspreis verlangen können. Bei dieser Entscheidung können Ihnen aber auch Gutachter oder Makler weiterhelfen und abschätzen, ob sich so eine Investition lohnt.

Sie sind nicht verhandlungsbereit

Natürlich wollen Sie als Verkäufer, Ihre Immobilie so gewinnbringend wie möglich verkaufen. Ihnen gegenüber steht aber ein Käufer, den es am glücklichsten macht, am Ende einen Gewinn zu verzeichnen. Verbauen Sie sich Ihre Chancen auf ein Hauskauf also nicht durch fehlende Verhandlungsbereitschaft, sondern kommen Sie Ihrem Käufer auch entgegen. Bei Verhandlungen hilft nur eins und zwar gute Vorbereitung. Sie sollten sich von vornherein überlegen, in welchem Rahmen Sie sich bewegen können und was für Sie das absolute Minimum ist. Auch sollten Sie sich gute Argumente zurechtlegen, die Ihren Verkaufspreis rechtfertigen. Dazu gehört zum Beispiel eine gute Infrastruktur, die Lage des Hauses oder auch besonders Vorzüge von Ihrer Immobilie. Auch ein verhandlungserfahrener Makler kann Ihnen dabei helfen, Sie auf eine erfolgreiche Verhandlung vorzubereiten oder sie sogar vor Ort zu unterstützen. Sturheit kann Ihnen dabei viel verbauen und die Verhandlungen unnötig in die Länge ziehen. Gehen Sie aufeinander zu und finden Sie einen Preis, mit dem beide Parteien glücklich sind.

Ihr Exposee vermittelt einen falschen Eindruck

Das Exposee ist mit das Wichtigste beim erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie. Das Expose ist das erste, was ein potenzieller Kunde sieht und sollte somit den perfekten ersten Eindruck machen. Ein schlechtes Exposee kann sogar dem schönsten Haus einen Strich durch die Rechnung machen. Worauf Sie unbedingt achten sollten, sind gute Bilder. Es hilft, diese von einem Fotografen machen zu lassen, aber auch selbst gemachte Bilder könne toll wirken. Beachten Sie, dass die Bilder bei Tageslicht gemacht sind und der Raum gut zu sehen ist. Zudem sollte es aufgeräumt und sauber sein, damit der potenzielle Käufer sich direkt wohlfühlt und sich vorstellen kann dort zu leben. Fotografieren sie alle Räume und am besten auch den Grundriss, damit die Käufer sich ein übersichtliches Bild der Immobilie machen können. Auch Bilder vom Garten oder Besonderheiten des Hauses machen sich gut. Im Text Ihres Exposees seien Sie auf jeden Fall ehrlich. Machen Sie dem Kunden keine falschen Hoffnungen oder übertreiben Sie, denn dies führt nur zu Enttäuschungen beim Besichtigungstermin.

Sie überprüfen den Kaufvertrag nicht ordentlich

Der Kaufvertrag und der Termin beim Notar sind die letzten Schritte auf dem Weg zum erfolgreichen Hausverkauf. Beim Notartermin wird der Kaufvertrag von diesem erneut verlesen und beide Parteien unterschreiben diesen. Nach diesem Termin ist der Vertrag rechtskräftig und der Verkauf abgeschlossen. Vor diesem Termin sollten Sie den Kaufvertrag unbedingt gründlich prüfen und sich über alle vermerkten Punkt im Klaren sein. Bei Unsicherheiten ziehen Sie vorab einen Makler zu Hilfe, der den Vertrag durch geht und sie berät. Sie könne zwar am Notartermin selbst jederzeit Nachfragen anstellen, jedoch wird der Notar sie nicht beraten. Er ist lediglich dafür zuständig, dass der Vertrag juristisch korrekt ist. Um sich also ganz sicher zu sein, dass keine versteckten Unsicherheiten zu finden sind, lassen Sie den Vertrag lieber vorab prüfen.

Erbe: Testament, Pflichtteil, Steuer und Ehepartner – alle Fakten und Tipps

Richtig und vorteilhaft zu Erben aber vor allem zu Vererben gestaltet sich unter Umständen schwierig. Es gibt viele Dinge, die beachtet werden müssen, viele Formalien, die eingehalten werden müssen um das Erbe zu sichern. Ein Testament ist immer die einfachste Lösung um sicherzustellen, dass die eigene Interessen auch nach dem Tod noch gewahrt werden und das keine Streitigkeiten um das Erbe in der Familie entstehen.

Mehr zum Thema Erbe findest du in unserem Immobilien Magazin:

Richtig vererben zu Lebzeiten

Ohne ein Testament wird der Nachlass nach den Vorschriften der gesetzlichen Erbfolge verteilt. Diese ist jedoch nicht immer im Interesse des Erblassers. Existiert ein Testament, kann das Vermögen anders verteilt werden, als es das Gesetz vorsieht und auch nicht blutsverwandte Personen können erben. Das Erstellen eines Testamentes ist also nicht nur wichtig um den letzten Willen genau zu regeln, sondern auch um Streitigkeiten in der Familie zu vermeiden.

Häufige Fragen sind vor allem:

  • Wie hoch ist der Pflichtteil beim Erben?
  • Was ist der Pflichtteil beim Erben?
  • Was erbt der Ehegatte?
  • Wie ist die gesetzliche Erbfolge?

Das Testament regelt alles

Ein Testament setzt die gesetzliche Erbfolge außer Kraft und kann somit eine neue Erbfolge festlegen. Wer das Erbe antreten soll, wird vom Erblasser bestimmt. Werden mehrere Personen benannt, wird das Vermögen meist nach Quoten aufgeteilt. Das Schreiben eines Testamentes ermöglicht dem Erblasser zudem zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Dinge bestimmten Personen zu hinterlassen beispielsweise ein Auto, Schmuck oder eine Immobilie. Diese werden aber juristisch nicht als Erbe, sondern als Vermächtnis angesehen. Um Streit um den Nachlass zu vermeiden, kann in einem Testament der Nachlass so verteilt werden, dass keine Streitpunkte entstehen können.

Testamente können sowohl mit als auch ohne Notar verfasst werden. Wird ein Testament ohne Notar verfasst, müssen einige Dinge beachtet werden. Der Verfasser muss mindestens 16 Jahre alt und „testierfähig“ sein, also im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte. Das Testament muss handschriftlich verfasst werden, denn am Computer geschriebene Ausdrucke reichen als gültiges Testament nicht aus. Ist das Testament mehrere Seiten lang, sollte jede Seite nummeriert, zusammengeheftet und jede Seite einheitlich datiert und unterschrieben werden. Eine eindeutige Überschrift, wie „Testament“ oder „Mein Letzter Wille“ ist empfehlenswert um den Zweck des Schreibens eindeutig zu machen.

Wird ein Testament jedoch mithilfe eines Notars verfasst, bedeutet dies, dass der Erblasser seinen letzten Willen einem Notar mündlich zu Protokoll gegeben hat. Dies ist besonders wichtig, wenn Immobilien zum Nachlass gehören, denn für die Übertragung ins Grundbuch ist entweder ein Erbschein oder ein notarielles Testament erforderlich. Existiert ein notarielles Testament, werden den Erben das kostenpflichtige und zeitaufwendige Erbscheinverfahren erspart.

Erben ohne Testament – die gesetzliche Erbfolge greift

Die gesetzliche Erbfolge regelt sowohl die Reihenfolge der Erben, als auch die einzelnen Mengen, die geerbt werden. Zunächst erben die nächsten Verwandten, wie Kinder und Enkel und anschließend die weiter entfernten Verwandten, wie Neffen und Nichten. Nähere Verwandte schließen grundsätzlich die weiter entfernten Verwandten von der Erbfolge aus. Zu welcher Quote die einzelnen Erben erben, wird im Erbschein dokumentiert.Die gesetzliche Erbfolge richtet sich nach dem Parantel – oder Ordnungssystem. Es teilt die Verwandten in verschiedene Ordnungen auf. Der ersten Ordnung gehören demnach Kinder und Enkelkinder des Erblassers an. Der zweiten Ordnung werden Eltern, Geschwister, Nichten und Neffen des Erblassers zugeordnet. Zur dritten Ordnung werden Großeltern, Onkel und Tanten sowie Cousinen und Cousins des Erblassers gezählt. Ehegatten und eingetragene Lebenspartner werden nicht als Verwandte angesehen, verfügen jedoch über das Ehegattenerbrecht. Dieses gibt ihnen eine besondere Stellung und schränkt das Erbrecht der Verwandten ein. Verwandte der vorhergehenden Ordnung schließen stets Verwandte einer nachfolgenden Ordnung aus der Erbfolge aus.

Der Ehepartner

Der Ehepartner oder eingetragene Lebensgefährte wird in der gesetzlichen Erbfolge zwar nicht als Verwandter angesehen, besitzt jedoch eine besondere Stellung. Hinterlässt der Verstorbene sowohl Ehepartner als auch Kinder, erbt der Ehepartner die Hälfte des Nachlasses und die Kinder die andere Hälfte. Bei mehr als drei Kindern erhält der Ehepartner jedoch nur ein Viertel und die Kinder teilen den Rest untereinander auf. Gibt es nur Verwandte zweiter Ordnung oder Großeltern, erhält der Ehepartner die Hälfte des Nachlasses und die Verwandten der zweiten und dritten Ordnung teilen die andere Hälfte. Existieren keine Verwandten der ersten, zweiten oder dritten Ordnung, erbt der Ehegatte alles.

Die Erben erster Ordnung

Zur ersten Ordnung werden die Kinder und Enkelkinder des Erblassers gezählt. Auch nicht eheliche Kinder, die nach dem 1. Juli 1949 geboren wurden sind erbberechtigt. Lebt zum Todeszeitpunkt ein Kind des Erblassers und der Ehepartner, erben beide die Hälfte. Leben mehrere Kinder, teilt sich das Erbe unter diesen und dem Ehepartner auf. Sind Kinder des Erblassers bereits verstorben, erben die Enkelkinder.

Die Erben zweiter Ordnung

Sind keine Kinder oder Enkelkinder vorhanden, Erben die Erben der zweiten Ordnung. Zu der zweiten Ordnung werden Eltern, Geschwister, Neffen und Nichten gezählt. Leben zum Todeszeitpunkt beide Eltern des Verstorbenen, wird der Nachlass zur Hälfte aufgeteilt. Ist jedoch ein Elternteil bereits verstorben, treten an diese Stelle die Nachkommen dieses Elternteils, also Geschwister oder Nichten und Neffen des Erblassers.

Die Erben dritter Ordnung

Hinterlässt der Verstorbene nur Erben der dritten Ordnung teilt sich das Erbe wie folgt auf. Die Großeltern und deren Nachkommen fällt das Erbe des Erblassers zu. Ist ein Großelternteil bereits verstorben, fällt das Erbe ebenfalls an die Tanten, Onkel, Cousinen und Cousins des Erblassers.

Adoptierte Kinder

Eine Adoption erteilt einem Kind die rechtliche Verwandtschaft. Ist das Kind bei der Adoption minderjährig, erlangt es die rechtliche Stellung eines gemeinschaftlichen Kindes beider Ehegatten und gehört somit zu den Erben erster Ordnung. Somit erbt nicht nur das Adoptivkind von den Eltern, sondern auch umgekehrt. Mit der Adoption verliert das Kind jedoch jeden Anspruch, alle Rechten und Pflicht zu den Blutsverwandten und ist somit gegenüber den leiblichen Eltern nicht mehr erbberechtigt. Anders ist dieses bei adoptierten Kindern geregelt, die volljährig sind. Die verwandtschaftlichen Beziehungen zu den leiblichen Eltern erlischt nicht und so kann ein volljähriges adoptiertes Kind von bis zu vier Erbteilen erbberechtigt sein, den leiblichen- und den Adoptiveltern. Gegenüber den Verwandten der Adoptiveltern besteht jedoch kein gesetzliches Erbrecht.

Schulden vererben – Erbe ausschlagen oder nicht?

Ein Erbe bedeutet nicht in erster Linie Reichtum und neue Besitztümer. Eine Erbschaft ist häufig mit Schulden belastet und bedeutet für die Erben eine hohe Verantwortung. Die Erben übernehmen nach dem Tod nicht nur das Vermögen, sondern auch die Rechte und Pflichten des Verstorbenen. Gehören hierzu Schulden, haften die Erben auch mit ihrem privaten Vermögen dafür. Wenn von Anfang an ersichtlich ist, dass es sich um ein Schuldenerbe handelt, kann das Erbe innerhalb der Sechs-Woche-Frist ausgeschlagen werden. Wird erst später ersichtlich, dass der Nachlass mit Schulden belastet ist, kann ein Antrag auf Nachlassinsolvenz gestellt werden. Das Privatvermögen des Erben wird somit geschützt und die Schulden müssen nur aus der Erbmasse zurückgezahlt werden. Kommt es zu einem Erbschaftsfall, sollte das Erbe genauestens geprüft und auf Schulden untersucht werden. Die Erbschaft kann von jedem Erben ausgeschlagen werden. Dies wird besonders dann sinnvoll, wenn Schulden oder sanierungsbedürftige Immobilien zum Nachlass gehören.

Das Erbe ausschlagen – je nach Situation sinnvoll

Das Erbe hält für die Nachkommen nicht immer nur gutes bereit. Auch wenn Viele von Reichtümern und teurem Schmuck träumen, können Schulden oder baufällige Immobilien ebenfalls zum Nachlass gehören. In solchen Fällen ist es möglich, das Erbe innerhalb einer gewissen Frist und unter Beachtung einiger Kriterien auszuschlagen.

Kein Erbe ist dazu verpflichtet das Erbe anzutreten. Diese ist vor allem zum Schutz der Erben möglich, denn dieser bekommt nicht nur das Vermögen, sondern auch die Schulden des Verstorbenen, für die er mit dem eigenen Privatvermögen haftet. Bevor ein Erbe also angetreten oder angeschlagen wird, sollte sich jeder Erbe erst einmal einen genauen Überblick über die Vermögensverhältnisse und Schulden des Erblassers machen. Zu diesen gehören sowohl die Bankguthaben, Wertpapiere, Wertgegenstände, Grundstücke und Immobilien aber auch die Bestattungskosten, Kredite, Unterhaltsrückstände oder Pflichtteilsansprüche zählen dazu. Die Kosten für eine Nachlassverwaltung oder eine Testamentseröffnung können ebenfalls hinzukommen. Stellt sich bei dieser Prüfung heraus, dass mehr Soll als Haben vorhanden ist, ist es sinnvoll das Erbe auszuschlagen. Gehören Sanierungsbedürftige Immobilien zum Nachlass ist eine genaue Prüfung ebenfalls erforderlich. Wird das Erbe angetreten, muss viel Geld in die Sanierungsarbeiten gesteckt werden, was je nach Fall sehr teuer werden kann. Überlegen Sie also genau, ob Sie das Erbe in einem solchen Fall antreten wollen oder nicht.

Ist ein Erbe angenommen oder die Ausschlagungsfrist überschritten, gibt es meist kein Zurück mehr. Jedoch bestätigen hier mal wieder Ausnahmen die Regel. In bestimmten Fällen ist es möglich, im Nachhinein vom Erbe zurückzutreten. Kommt nach Annahme der Erbschaft beispielsweise ans Licht, dass der Nachlass einen hohen Kredit des Verstorbenen enthält, von dem Sie bis dahin nichts wussten, kann die Annahme der Erbschaft angefochten werden. Als Voraussetzung gilt jedoch, dass Sie eine umfassende Kenntniss über die Vermögensgegenstände und Schulden des Nachlasses hatten. Will der Erbe die Annahmen jedoch anfechten, weil die Sechs-Wochen-Frist nicht bekannt war oder nicht klar war, wann diese beginnt, ist dieses mit einem guten Anwalt ebenfalls möglich.

Erbschaft aufgrund von Überschuldung ausgeschlagen

Im umgekehrten Fall gibt es auch einige Möglichkeiten. Sollte die Erbschaft aufgrund von Überschuldung ausgeschlagen worden sein und im Nachhinein stellt sich heraus, dass der Nachlass doch nicht so viele Schulden enthält, wie zu Beginn angenommen, kann die Ausschlagung nicht angefochten werden. Stellt sich aber im Nachhinein heraus, dass Wertpapiere oder Immobilien zum Nachlass gehören, von denen Sie bei der Ausschlagung keine Kenntnis hatten, ist eine Anfechtung sehr wohl möglich. Die Anfechtung muss innerhalb von sechs Wochen, nachdem der Irrtum erkannt worden ist, schriftlich und begründet dem Nachlassgericht gegenüber erklärt werden.

Freibetrag beim Erben

Damit die Erben vor einer finanziellen großen Belastung geschützt werden, gelten je nach Verwandtschaftsgrad unterschiedliche Steuersätze und Freibeträge. Diese Freibeträge beinhalten verschiedene Dinge, die nicht versteuert werden müssen, damit die Erben besonders bei einem großen Nachlass nicht das meiste als Steuern abgeben müssen.

Finanzielle Erleichterung für die Erben

Dazu zählen die Versorgungsfreibeträge, die zu zahlen sind, wenn der Partner oder die Kinder auf die finanzielle Unterstützung des Verstorbenen angewiesen waren. Für Ehegatten beträgt der Versorgungsfreibetrag 256.000 Euro vorausgesetzt der überlebende Ehepartner hat keine Witwenrente oder Betriebsrente, für die keine Erbschaftssteuer anfällt. Ist eine solche Rente vorhanden, wird der Wert der Rente anhand der voraussichtlichen Dauer der Bezüge ermittelt und der Versorgungsfreibetrag um diesen Wert gemindert.Für Kinder gelten Versorgungsfreibeträge, die dem Alter des Kindes zum Todeszeitpunkt gemäß gestaffelt werden. Kleinkindern bis zu einem Alter von 5 Jahren steht ein Versorgungsfreibetrag von 52.000 Euro zu. Von diesem Punkt ausgehend, fällt der Versorgungsfreibetrag all fünf Jahre um ca. 10.000 Euro. Kinder im Alter von 20 bis 27 Jahren können demnach einen Versorgungsfreibetrag in Höhe von 10.300 Euro geltend machen, jedoch sind diese Freibeträge nur relevant, wenn die Kinder keine eigenen Versorgungsbezüge, wie beispielsweise eine Waisenrente haben.

Die weiteren Freibeträge, neben den Versorgungsfreibeträgen, werden nach dem Verwandtschaftsgrad geregelt und sind unabhängig von vorhandenen Hinterbliebenenrente oder dem eigenen Vermögen. Demnach erben Ehegatten und eingetragene Lebenspartner einen Freibetrag von 500.000 Euro. Kinder des Verstorbenen oder Enkel des Verstorbenen, falls deren Eltern vor dem Erbfall sterben, können einen Freibetrag von 400.000 Euro geltend machen. Enkel, deren Eltern noch Leben können Freibeträge in Höhe von 200.000 Euro erhalten. Für Urenkel oder die eigenen Eltern des Verstorbenen gelten Freibeträge von 100.000 Euro. Alle anderen Erben können Freibeträge in Höhe von 20.000 Euro geltend machen. Damit beim Erbfall möglichst wenig Steuern gezahlt werden müssen, kann der Erblasser schon lange vor dem Tod wichtige Entscheidungen treffen und im Testament bestimmen. Nur das, was nach Abzug der Freibeträge vom Nachlass übrig bleibt, ist steuerpflichtig. Jeder steuerpflichtige Erwerb wird auf volle 100 € nach unten abgerundet. Die einzelnen Steuersätze der Erbschaftssteuer sind abhängig von den verschiedenen Steuerklassen der Erben und zusätzlich progressiv gestaffelt.

Schenkungen und Erbschaftssteuer – die Freibeträge

Die Erbschaftssteuer und die Schenkungssteuer sind eng miteinander verknüpft. Es gelten nahezu die gleichen Freibeträge, wie im Erbfall jedoch dürfen die geschenkten Freibeträge nur einmal in zehn Jahren steuerfrei überlassen werden. Erblasser, die die Erbschaftssteuer für ihre Erben verringern möchten, müssen also bereits zehn Jahre vor ihrem Tod mit dem Verschenken des Vermögens beginnen. Bei Patchworkfamilien ergibt sich aus dieser Regelung, dass es sinnvoll sein kann, die Kinder des Ehegatten zu adoptieren um die Freibeträge mit denen der leiblichen Kindern gleichzustellen. Die Adoption beeinflusst dabei nicht die Erbfolge zu dem anderen biologischen Elternteil.

Eine Schenkung ermöglicht somit tatsächlich Sparmöglichkeiten bei der Erbschaftssteuer. Die Erblasser müssen diese Möglichkeiten kennen und gezielt einsetzten um weniger von einem Nachlass an Steuern abgeben zu müssen. Nicht eheliche Partner müssen beachten, dass auch langjährige Lebenspartnerschaften nur die gegebenen Freibeträge ermöglichen, wenn diese offiziell anerkannt sind, entweder durch eine Heirat oder durch eine Eintragung der Partnerschaft.

Pflichtteil trotz Enterbung – diese Rechte haben Sie

Grundsätzlich kann jeder Mensch frei entscheiden, wen er als Erben einsetzt und wen er enterbt. Der Erblasser muss in seinem Testament nicht begründen, wieso er einen Angehörigen aus der Erbfolge ausschließt. Jedoch bedeutet ein Ausschluss nicht, dass der Erbe nichts erhält, denn jeder Erbe hat einen Pflichtteilanspruch. Dieser Anspruch muss vom Erben selbst angefordert werden, denn im Erbschein sind diese Pflichtteilsansprüche nicht vermerkt. Setzt ein Erblasser eine Person als Alleinerben fest, bedeutet dies zum einen, dass dieser alleine den gesamten Nachlass erbt aber auch, dass niemand anders erben soll, der eigentlich erbberechtigt wäre.

Ehepaare können gemeinsam in einem Erbvertrag oder einem Berliner Testament nahe Angehörige enterben. In einer klassischen Form des Berliner Testaments setzten die Eheleute fest, dass der länger lebende Partner Alleinerbe wird und die Kinder erst dann erben, wenn beide Eheleute verstorben sind. Die Eltern enterben also ihre Kinder solange, bis beide verstorben sind. Ist jemand enterbt, so fällt der Teil des Erbes, der diesem Erben zugestanden hätte der Person zu, die Erbe geworden wäre, falls der Enterbte zum Zeitpunkt des Erbfalles bereits verstorben wäre.

Trotz einer Enterbung, stehen nahen Angehörigen ein Teil des Vermögens zu. Diese Tatsache beruht im Gesetz auf der Fürsorgepflicht, die der Verstorbene auch nach seinem Tod für seine nahen Verwandten hat. Diese gilt aber nur für die nächsten Angehörigen, die laut dem Gesetz, wie folgt bestimmt sind: Als nahe Angehörige zählen sowohl eheliche, nicht eheliche als auch adoptierte Kinder, der Ehegatte, solange die Ehe zu Zeitpunkt des Erbfalls noch wirksam ist, Partner einer eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaft und Eltern des Erblassers, sofern keine Kinder vorhanden sind. Enkel haben nur dann einen Anspruch, wenn sie vom Erbe ausgeschlossen wurden und ihre Eltern nicht mehr leben. Nicht pflichtteilsberechtigt und demnach laut Gesetz nicht unter nahe Verwandte zu verstehen, sind Geschwister und Großeltern des Erblassers. Wer enterbt ist, muss eine Rechte auf den Pflichtteil selber gegenüber den anderen Erben geltend machen. Unter besonderen Umständen ist es Eltern möglich, die Kinder komplett zu enterben und ihnen auch den Pflichtteil zu entziehen. Dieser Wunsch muss im Testament ausdrücklich angeordnet und begründet werden.

Vorerbe und Nacherbe – im Testament bestimmt

Der Erblasser ist in der Festlegung der Erben frei und kann daher sein Vermögen in zeitlicher Versetzung an mehrere Personen übertragen. Der Nacherbe erhält demnach sein Erbe erst, nachdem eine andere Person, in diesem Falle der Vorerbe, geerbt hat. Der Erblasser kann beispielsweise einen Anlass oder einen Zeitpunkt für den Eintritt der Nacherbfolge wählen, beispielsweise die Volljährigkeit oder das Bestehen der Meisterprüfung.Der Vor- und der Nacherbe sind beide Rechtsnachfolger des Erblassers, bilden aber keine Erbengemeinschaft, in der sie gleichzeitig erben würden, sondern erben aufgrund der Veranlassung des Erblassers zeitlich versetzt. Der Nacherbe hat ein Anwartschaftsrecht auf die Nacherbschaft und somit verfällt im Eintreten der Nacherbfolge das Erbe des Vorerben, dieser hört auf Erbe zu sein, und die Erbschaft fällt dem Nacherben an. Für den Fall, dass der Nacherbe zum Zeitpunkt des Nacherbfalles bereits verstorben ist, sollte der Erblasser vorsorgen und weitere Nacherben benennen.

Die Vorerbschaft und Nacherbschaft wird häufig von Eheleuten angewendet, um sicherzugehen, dass das gesamte gemeinsame Vermögen in der eigenen Familie bleibt. Die Eheleute benennen dafür jeweils den anderen als Vorerbe und die gemeinsamen Kinder als Nacherbe. Selbst im Falle einer Wiederheirat nach dem Todesfall eines Ehegatten kann das Vermögen nicht an den neuen Ehegatten vererbt werden.

Die Erbengemeinschaften – offen kommunizieren und Einigung finden

Eine Erbengemeinschaft beschreibt alle Erben eines Erblassers. Diese tritt in Kraft, wenn es mehr als einen Erben gibt und sich somit automatisch eine Erbengemeinschaft bildet. Die Erbengemeinschaft verliert jedoch ihre Wirkung mit Beginn einer Erbauseinandersetzung. Zu einer Auseinandersetzung muss es in einer Erbengemeinschaft jedoch nicht zwingend kommen. Da es in Erbengemeinschaften häufig zu Streitigkeiten um die Erbgegenstände gibt, bestehen viele Erbengemeinschaften auch viele Jahre nach dem Todesfall noch.

Erbengemeinschaft auseinandersetzten

Im Idealfall zahlen die Erben einer Erbengemeinschaft eventuelle Schulden zügig aus dem Nachlass und lösen die Erbengemeinschaft anschließend auf, indem der Überschuss nach Anteilen verteilt wird. Dies ist jedoch häufig nicht die Realität. Streitigkeiten innerhalb der Erbengemeinschaft sorgen oft dafür, dass diese jahrelang nach dem Erbfall ungelöst bestehen bleiben. Jedes Mitglied einer solchen Erbengemeinschaft hat das Recht jederzeit die Auflösung zu verlangen und das auch ohne wichtigen Grund.

Schulden begleichen und Erbe verteilen

Damit eine Erbengemeinschaft ohne Streitigkeiten aufgelöst werden kann, empfiehlt es sich bestimmte Schritte einzuhalten. Von der richtigen Wertermittlung des Nachlasses bis hin zu den Erbschaftssteuern gibt es wichtige Fromalien zu beachten.

Die Nachlassschulden bezahlen

Die Nachlassschulden können von der Erben der Erbengemeinschaft aus dem Nachlass bezahlt werden. Nicht selten müssen dafür zum Nachlass gehörende Gegenstände veräußert werden, wie beispielsweise Immobilien oder Grundstücke.

Die unteilbaren Gegenstände verkaufen

Sollte eine echte Teilung bei bestimmten Gegenständen, wie einer Immobilie in der Erbengemeinschaft nicht möglich sein, müssen die Erben diesen Gegenstand unter Umständen verkaufen oder zwangsversteigern lassen. Um dies zu tun, muss zunächst ein realistischer Verkaufspreis ermittelt werden. Kommt es hier zu keiner Einigung, kann eine Teilungsversteigerung von einer der Erben eingeleitet werden. Die teilbaren Gegenstände verteilenDas Erbe ist in erster Linie in Natur von den Erben zu teilen. Jeder Erbe kann also Gegenstände in Abstimmung mit den anderen Erben für sich aus dem Nachlass nehmen. Geld und Wertpapiere können von der Erbengemeinschaft entsprechend den jeweiligen Anteilen aufgeteilt werden.

Die Zuwendungen und Schenkungen berücksichtigen

Hat ein Erbe zu Lebzeiten des Erblassers von diesem Zuwendungen oder Schenkungen erhalten sind diese möglicherweise ausgleichungspflichtig. Die Schenkungen die ausgelichungspflichtig sind, erhöhen rechnerisch den Nachlass und werden von der Erbquote des Beschenkten abgezogen. Jeder Erbe kann von den anderen Auskunft über solche Zuwendungen verlangen, damit diese korrekt berücksichtigt werden.

Das Finanzamt berücksichtigen

Bei einer Erbschaft fällt auch immer eine Erbschaftssteuer an. Einige Dinge aus dem Nachlass können jedoch von der Steuer abgezogen werden, wie beispielsweise die Kosten der Bestattung oder Gebühren für die Testamentseröffnung.

Den Nachlass ermitteln

Bevor der Nachlass nicht ermittelt ist, kann eine Erbengemeinschaft nicht auseinandergesetzt werden. Die meisten Informationen, erhalten die Erben von der Bank, bei der der Erblasser die Konten oder Depots hatte. Um Einsicht in diese zu erhalten wird ein Erbschein oder ein Testament mit gerichtlichem Eröffnungsprotokoll benötigt. Jedoch gehören auch die Schulden zum Nachlass. Um den Nachlass also komplett zu ermitteln, sollten die Schulden und das Vermögen gegenübergestellt und abgeglichen werden.

Der Notar hilft

Sollte eine Einigung nicht zu erreichen sein, kann ein Notar von der Erbengemeinschaft zu Hilfe genommen werden. Dieser vermittelt zwischen den Erben, um eine möglichst schnelle Einigung zu erzielen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass eine solche Hilfe mit einigen Kosten verbunden ist.

Die Pflegeleistungen berücksichtigen

Hat ein Kind das verstorbene Elternteil ohne Gegenleistung zu Lebzeiten gepflegt, kann hierfür ein Ausgleich in Anspruch genommen werden. Dieser muss der Dauer, dem Umfang sowie dem Wert des Nachlasses angemessen sein.

Die Teilversteigerung – der letzte Ausweg für Erbengemeinschaften

Gegenstände, wie Immobilien oder Grundstücke bringen in Erbengemeinschaften häufig Streitigkeiten auf. Die Vorstellungen, wie mit dem gemeinsamen Eigentum verfahren werden soll, sind zu unterschiedlich und die Beteiligten können sich nicht einigen. Jeder Erbe hat das Recht jederzeit eine Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft zu fordern und somit deren Auflösung zu erzwingen. Eine Teilungsversteigerung kann in einem solchen Fall die letzte Möglichkeit sein, um die Streitigkeiten zu schlichten und die Erbengemeinschaft zu lösen.

Die Teilungsversteigerung birgt einige Risiken, die vorab gut durchdacht werden sollten. Die Immobile könnte unter Wert verkauft werden und zu geringen Gewinne bei den Erben führen. Es gibt einige Alternativen, die diese Risiken ausschließen. Die Immobilie kann Privat verkauft werden, wodurch die Antrags-, Verfahrens- und Rechtsanwaltskosten eingespart werden. Zudem können die Erben den Käufer selber aussuchen und somit sicherstellen, dass die Immobilie nicht unter Wert verkauft wird. Eine weitere Alternative ist die freiwillige Versteigerung. Die Erbengemeinschaft kann sich an einen öffentlichen Auktionator wenden, der eine Versteigerung organisiert und durchführt. Der Vorteil liegt hier für die Erben darin, dass das Mindestgebot selbst bestimmt werden kann und somit die Gefahr einer Versteigerung unter Wert nicht besteht. Die Erbengemeinschaft muss jedoch in beiden Fällen einstimmig dem Verkauf der Immobilie zustimmen.

Mehr in unserem Immobilien Magazin:

Ein Haus Kaufen – alle wichtigen Fakten vom Erbschein bis hin zu Nebenkosten

Der Traum vom Eigenheim, selbstständig leben in den eigenen vier Wänden, alles selbst gestalten und nach seinen individuellen Wünschen einrichten können. Doch mit diesen Wunschvorstellungen ist es noch lange nicht getan, denn zu einem Hauskauf gehört viel mehr. Zum Ziel, sich entspannt in seinem eigenen Garten zurücklehnen und das Leben genießen zu können führt ein langer Weg. Um diesen so einfach wie möglich zu gestalten, gibt es hier die besten Tipps & Tricks, was man beim Hauskauf genau beachten sollte, und welche Stolperfallen man vermeiden kann.

Der Hauskauf – Makler, Provision & Kredite

Bei den ersten Gedanken an einen Immobilienkauf kommen sofort viele Fragen auf. Wie gehe ich am besten vor? Brauche ich einen Makler oder soll ich auf eigene Faust suchen? Wie groß soll das Haus sein, wie viele Quadratmeter und Zimmer braucht es? In welchem Gebiet suche ich und vor allem wie viel Budget benötige ich? All diesen Fragen gehen wir jetzt auf den Grund.

Erfahren Sie mehr zum Thema Haus kaufen bei IHV!

Die Anforderungen – der Weg zu ihrer Traumimmobilie

Im ersten Schritt auf dem Weg zu ihrer Traumimmobilie sollten sie sich zuerst überlegen, was sie für Anforderungen an ihr Eigenheim haben. Wie viele Zimmer benötigen sie und wie viel Quadratmeter sollte ihr Haus und ihr Grundstück im besten fall haben? Natürlich sollte ihnen auch klar sein, in welche Gegend sie ziehen möchten und nach diesem Schema ihre Bedürfnisse anpassen. Ein Haus in einer Stadt wird teurer sein als ein Haus in einem Vorort oder auf dem Land. Benötigen Sie eine Schule in der Nähe oder sollte ein Supermarkt fußläufig gelegen sein. Wollen sie einen Garten oder eine Kinderfreundliche Umgebung. Natürlich sollten Sie sich auch über das äußere ihrer Immobilie Gedanken machen. Bevorzugen sie einen gewissen Stil von Haus, sollte das Haus eher modern oder eher im nordischen Stil sein? Nachdem sie diese Grundfragen geklärt haben und wissen, wie sie sich ihre Traumimmobilie vorstellen, können sie sich an Schritt 2 Wagen.

Die Finanzplanung – Finanzierungsmöglichkeiten und Voraussetzungen

Die Finanzplanung nimmt einen großen Teil bei dem Weg zum eigenen Haus ein, denn mit Baufinanzierung und Darlehen geht man eine große Verpflichtung ein, die mehrere Jahrzehnte umfassen kann. Demnach sollte sich jeder, der mit dem Gedanken spielt, eine Immobilie zu kaufen zuerst einmal die finanziellen Eigenmittel prüfen. Dazu gehört zum Beispiel, ob schon Eigentum oder ein Bausparvertrag vorhanden ist und wie hoch dieses ist. Auch sollte geprüft werden welche mittel tatsächlich kurzfristig abgerufen werden können. Um einen Kredit bei einer Bank zu erhalten, wird empfohlen mindestens 10-20 % der benötigten Summe (Kaufsumme und Kaufnebenkosten) als Eigenkapital aufweisen zu können. Je höher das Eigenkapital, desto besser.

Natürlich spielen aber auch die persönlichen Lebensumstände eine Rolle bei der finanziellen Belastbarkeit. Dazu zählen beispielsweise die Familienplanung und Kinderwunsch, die Arbeitsverhältnisse der Partner und natürlich auch der Familienstand. Man sollte sich überlegen, ob in den nächsten Jahren weiter große Finanzierungen geplant sind und wie sich diese auf die finanzielle Lage auswirken. Ebenfalls ist es wichtig die dauerhaften Ausgaben festzustellen, um diese mit in die Planung einfließen lassen zu können. Dazu gehören Fixkosten, wie Versicherungen und Nebenkosten, aber auch Urlaube, Autokauf oder Rückstellungen für eine finanzielle Sicherheit.

Der nächste wichtige Punkt ist die Rückzahlungsdauer, denn man sollte sich darüber Gedanken machen, wie lange man eine Rückzahlung leisten möchte und somit auch wie lange man sich verschulden möchte. Es wird empfohlen, die Finanzierung so zu planen, dass die Schuldner bis zum 60. Lebensjahr schuldenfrei sind. Jedoch hängt dies auch davon ab, wie hoch die Tilgungsrate sein kann. Je kürzer die Rückzahlungsdauer, desto höher die Tilgung, jedoch gibt es für kürzere Kreditlaufzeiten auch etwas günstigere Zinsen. Als Faustformel sagt man bei einer Tilgungsrate von zwei Prozent beträgt die Rückzahlungsdauer in etwa dreißig Jahre.

Sind diese Fragen erst einmal geklärt, geht es ans Zusammenstellen der Unterlagen für die Banken, denn diese benötigen viele verschiedene Unterlagen um überhaupt erst ein Angebot beantragen zu können. Zu solchen Unterlagen zählen monatliche Einnahmen, die durch den Einkommensteuerbescheid nachgewiesen werden, zudem eine Aufstellung der regelmäßigen Ausgaben und des aktuellen Vermögens. Auch sollten sie bei diesem Schritt bereits ein Kaufobjekt und im besten Fall Kostenvoranschläge haben, denn je genauer und umfassender die Unterlagen sind, die sie vorlegen, desto schneller und besser kann die Bank ein Angebot erstellen. Vergleichen Sie viele verschiedene Angebote, von mehreren Kreditinstituten da es viele Unterschiede geben kann und sie somit das beste Angebot für ihr Projekt finden können.

Die Suche – Makler, Geduld und Anzeigen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Haussuche anzugehen. Natürlich hat ein Makler viele Vorteile, denn er begleitet sie von Anfang bis Ende auf ihrer Suche, kennt Insider Tipps und kann ihnen bei der Entscheidung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wenn sie aber lieber auf eigene Faust die Suche angehen möchten, gibt es viele Online Portale, wie ‘Immonet’ oder ‘Immobilienscout24’ auf denen sie sich eine große Exposé Auswahl ansehen können. Lassen Sie auch ihre Freunde und bekannte wissen, dass sie ein Haus suchen, denn viel kann hier auch über Kontakte laufen. Bei Besichtigungen sollten sie das ein oder andere beachten, um möglichst viele Informationen über die Immobilie zu sammeln. Zuerst einmal sollten sie Besichtigungstermine nur bei Tageslicht machen, so sehen sie Mängel und Fehler viel besser als bei künstlichem Licht. Schauen Sie sich die Umgebung genau an und achten sie auf möglichen Lärm, Gerüche und die Parkplatzsituation. Auch die Infrastruktur rund um das Objekt sollte genau erforscht werden, um zu vergleichen, ob es zu ihren Anforderungen passt. Auch ein Gespräch mit den Nachbarn kann hilfreiche Informationen zutage bringen.

An dem Objekt selbst, sollten sie auf den Zustand der Fassade, des Daches und des Dachbodens sowie den Kellerräumen und Fenstern achten. Wasserflecken an Wand und Decke, veraltete Fenster mit geringer Dämmung oder ein undichtes Dach können bei diesen Beobachtungen entdeckt werden. Machen Sie Bilder und von dem Objekt und eventuell fehlerhaften Stellen. Natürlich erfahren sie durch das Exposé schon eine Menge über das Objekt, jedoch werden hier nicht alle Fragen beantwortet. Erstellen Sie sich also einen Fragenkatalog, damit sie so viel wie möglich über das Objekt in Erfahrung bringen können während der Besichtigung. Mögliche Fragen könnten zum Beispiel folgende sein:

  • Müssen Renovierungen oder Sanierungen durchgeführt werden?
  • Wie ist das Dach und die Fenster beschaffen?
  • Welche Heizung befindet sich in dem Objekt, wie alt ist diese und welche Dämmung hat das Haus?
  • Nützlich hierbei ist immer der Energieausweis, fragen sie also auch explizit nach diesem.
  • Der Grundriss mit Einzeichnung von tragenden Wänden um einen möglichen Umbau planen zu können.
  • Die Betriebskostenabrechnung
  • Prüfen sie den Lichteinfall und die Himmelsrichtungen zum Beispiel um herauszufinden, wann die Sonne in den Garten scheint.
  • Fragen sie nach dem Grund des Verkaufs und der Dauer des Leerstandes
  • Verbleiben einbauten, wie Küche, Schränke, etc. im Haus und müssen diese übernommen werden?
  • Besuchen Sie verschiedene Objekte um sich eine Auswahl zu schaffen und verschiedene Angebote einsehen zu können. Bei Unsicherheiten, wie Feuchten Wänden etc. ziehen sie lieber einen Experten zurate, und lassen sie ihn das ganze beurteilen.

Die rechtlichen Grundlagen – Kaufvertrag, Grundbucheintrag & Co.

Um ein Haus zu kaufen, müssen auch rechtliche Wege beachtet werden und viele Normen eingehalten werden. Um dies korrekt durchzuführen und den Hausverkauf auch rechten zu machen muss einiges befolgt werden.

Viele hilfreiche Tipps zum Thema rechtlichen Grundlagen bei einem Hausverkauf!

Die Beurkundung eines Kaufvertrags – der Notar hilft bei Grundbucheintragung und mehr

Der Kaufvertrag erfüllt die Norm, die laut § 311b BGB eine notarielle Beurkundung vorliegen muss, wenn das Eigentum an einem Grundstück oder Grundstücksgleichen Rechten übertragen wird. Der Eigentumsübergang wird aber nicht nach Unterzeichnung und notarieller Beurkundung geltend, sondern erst nach Eintragung im Grundbuch.
Zuerst erstellte ein Notar einen Entwurf für einen Kaufvertrag, der beiden Seiten gerecht werden soll. Dieser steht einige Zeit vor Unterzeichnung fest, damit beide Parteien dieses Prüfen können. Bei des Beurkundungstermins liest der Notar den Vertrag nochmals vor und beide Parteien können Fragen stellen. Der Notar informiert darüber hinaus über die Konsequenzen des Hausverkaufs und erklärt die weiteren Schritte der Eigentumsübertragung.

Bis zur Eintragung ins Grundbuch wird der Anspruch des Käufers auf das Eigentum durch die Eintragung einer sogenannten Auflassungsvormerkung im Grundbuch gesichert. Dieser gewährleistet, dass die Eigentumsübertragung der Immobilie sicher abgewickelt werden kann. Die Eigentumsumschreibung im Grundbuch wird erst dann vom Notar veranlasst, wenn der Kaufpreis komplett überwiesen wurde. Ebenfalls muss das Finanzamt mit einer Unbedenklichkeitsbescheinigung bestätigt, dass der Käufer die Grunderwerbsteuer gezahlt hat. Ab welchem Zeitpunkt die Immobilie an den Käufer übergeht also der „wirtschaftlichen Übergang“ erfolgt, wird ebenfalls im Notarvertrag festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt trägt der Käufer alle Kosten und haftet für das Objekt. Endgültiger Eigentümer ist er aber erst, wenn die Eigentumsübertragung vollständig abgeschlossen ist und sein Name im Grundbuch steht.

Der Besitzübergang – von Verkäufer auf Käufer

Durch den Abschluss des Kaufvertrags geht nicht nur der Besitz an einer Immobile an den Erwerber über, sondern er übernimmt auch alle mit dem Eigentum an der Immobilie verbundene Risiken, Steuern und Lasten. Dadurch kann der neue Eigentümer mit der Immobilie nach eigenem Belieben verfahren. Der Besitzübergang ist datumsmäßig genau definiert und vollkommen unabhängig von der Eintragung des neuen Eigentümers im Grundbuch, also vom Übergang des Eigentums.

Baugeld & Kosten – das kommt bei einem Immobilienkauf auf Sie zu

Nachdem Sie sich für den Kauf ihrer Traumimmobilie entschieden haben, steht die Frage nach der richtigen Finanzierung an. Hier sollten Sie sich über alle Möglichkeiten informieren, denn mit der Entscheidung über eine Finanzierung müssen Sie die nächsten Jahre leben. Besonders für unerfahrene ist ein Immobilienkauf ein großer Schritt, weswegen Sie sich besonders sicher sein sollten, dass Sie das richtige Angebot finden.

Erfahren Sie mehr zum Thema Baugeld!

Das Baugeld – 6 Tipps zur erfolgreichen Finanzierung

  • Tipp 1 – Ermitteln Sie ihre Ausgangssituation

    Bevor Sie mit der Suche beginnen, sollten Sie Ihr Budget und Ihre Ansprüche genauestens festlegen. Dazu gehören die Wohnfläche, die Anzahl der Räume, die Bauweise und Ausstattung, die Lage, die Architektur, der Nahverkehr und die Entfernung zu wichtigen Orten, wie dem Arbeitsplatz oder Schulen. Wenn Sie sich Ihren Ansprüchen sicher sind, klären Sie Ihr Budget. Wie viel Eigenkapital können Sie aufbringen? Wichtig ist es auch zu ermitteln, wie hoch die zukünftigen Monatskosten maximal sein dürfen und wie viel Sie sich wirklich leisten können. Vergleichen Sie dazu Ihre momentanen monatlichen Fixkosten und Ausgaben. Wenn Sie sich eine Übersicht geschaffen haben, haben Sie einen ungefähren Einblick darein bekommen, wonach Sie suchen können.

  • Tipp 2 – Berechnen Sie eine Tilgung mit ein

    Bei Miete und Zinsen handelt es sich um echte Kosten, bei einer Tilgung wird aber das Geld als eine Art Ratensparplan eingesetzt. Das heißt Ihre Darlehensschuld sinkt, während Ihr Nettovermögen aber steigt. Sie sollten also auch die Tilgung, die Sie monatlich für den Kredit aufbringen müssen mit in Ihre Rechnungen einbeziehen. Denke Sie daran, in wie vielen Jahren Sie die Verschuldung beglichen haben möchten und rechnen Sie mit diesem Wert.  Denken Sie daran, dass die Miete, die Sie monatlich zahlen keine Wertanlage ist, während die Tilgung Ihr Nettovermögen trotzdem monatlich steigen lässt.

  • Tipp 3 – Vergleichen Sie möglichst viele Angebote

    Je mehr Angebote Sie anfordern und vergleichen, desto mehr Auswahl haben Sie und desto eher finden Sie Ihre Traumimmobilie. Scheuen Sie sich nicht vor einer ausgiebigen Suchen und schauen Sie sich viele Immobilien an. Suchen Sie nicht nur auf Immobilienportalen, sondern auch in Zeitungsangeboten, fragen Sie Ihre Freunde und Bekannte und halten Sie immer die Augen offen. Die Mühen bei der Suche werden sich für Sie auf lange Sicht gesehen definitiv bezahlt machen.

  • Tipp 4 – Wählen Sie eine langfristige Finanzierung

    Wichtig bei einer langfristigen Finanzierung ist, dass Sie sich die Niedrigzinsen möglichst lange sichern. Am besten für die nächsten 15 Jahre oder länger. Dies gewährleistet ihnen eine solide Tilgungsrate. Setzten Sie je nach Kaufpreis 20% Eigenkapital oder weniger ein und wählen Sie ein klassisches Annuitätendarlehen. Bei diesem Darlehen sollte die Tilgung etwa 2% betragen. Fällt diese höher aus, ist auch Ihre Rendite höher im Falle einer eintreffenden Inflation. Ist diese aber geringer, erfüllen sie nicht den gewissen Tilgungsumfang den Sie benötigen, um bei einer Anschlussfinanzierung nicht in Schwierigkeiten zu geraten. Sollten Sie zusätzlich noch einen weiteren Darlehen, wie beispielsweise einen Förderdarlehen aufnehmen müssen die Laufzeiten übereinstimmen, da ihnen sonst bei einem Verkauf Vorfälligkeitsentschädigungen drohen können.

  • Tipp 5 – Holen Sie sich mehrere Finanzierungsangebote

    Natürlich ist es am unkompliziertesten und einfachsten das Darlehen einfach bei der Hausbank aufzunehmen und die Finanzierung darüber abzuwickeln. Jedoch gibt es große Unterschiede, was die Finanzierungsangebote von verschiedenen Banken angeht. Aus diesem Grund sollten Sie sich mindestens zwei verschiedene Angebote einholen, wenn nicht sogar noch mehr, um herauszufinden welche Bank ihnen die fairsten und besten Konditionen bietet. Verlieren Sie dabei nie den Gedanken, dass das Darlehen über eine lange Laufzeit geht und somit eine Zinsersparnis von 0,2% pro Jahr schon einen sehr großen Unterschied für Sie machen kann.

  • Tipp 6 – Scheuen Sie sich nicht vor Verschuldung

    Eine Verschuldung ist eine große Entscheidung, wenn Sie sich aber für eine ‚gute Verschuldung‘ entscheiden, gewinne Sie am Ende sogar Geld dazu. Die Hausfinanzierung gehört zu diesen ‚guten Schulen‘, da Sie Wohnkosten sparen und sich gut gegen eine Inflation schützen. Sie gewinnen am Ende reales Vermögen hinzu und verlieren keines, wie bei einer Investition in Konsumgüter. Tilgen Sie aus diesem Grund nicht zu schnell und bleiben Sie bei einer anfänglichen Tilgung von 2% und einer Laufzeit von 15 Jahren. So brauchen Sie auch keine Angst vor steigenden Zinsen haben.

Der Anschlusskredit – Umschuldung und langfristige Planung

Wichtig bei der Finanzierung ist es, dass Sie Ihrer Bank beweisen, dass Sie ein zukünftiger Kreditnehmer sind. Denn für Kreditnehmern die schon einige Jahre bewiesen haben, dass sie in der Lage sind das Darlehen vertragsgemäß zu bedienen, bieten Banken gerne auch bessere Konditionen an. Zu Beginn eines Darlehens beläuft sich die monatliche Rate meist zu einem Großteil auf Zinsen und erst im Laufe der Zeit wird der Anteil der Tilgung größer. Bei einer Umschuldung ist also meistens ein Teil des Darlehens schon getilgt. Für die Banken bedeutet dass, dass der Beleihungsauslauf geringer ist als bei einer anfänglichen Kreditaufnahme und auch der Beratungsaufwand geringer ist, da die Kunden bereits wissen, wie eine Finanzierung abläuft und was von ihnen erwartet wird. Die Bank hat also einen geringeren Arbeitsaufwand mit dem Kunden und somit wird auch die Angebotserstellung einfacher und nimmer dementsprechend auch weniger Zeit in Anspruch.

Die Banken haben also gute Gründe, Umschuldende zu umwerben, da Sie Vorteile daraus erzielen können. Aber auch für die Kreditnehmer ist eine Umschuldung oft günstiger. Abhängig von der Finanzmarktsituation können die Zinsen so günstig sein, dass es sich für Sie mehr lohnt, einen alten Kredit umzuschulden als ihn zu den alten Konditionen weiter abzubezahlen. Heute sind die Zinsen oft besser, als zu dem Zeitpunkt als Sie die Finanzierung abgeschlossen haben. Wenn also von zukünftig steigenden Zinsen ausgegangen werden kann, ist es durchaus ratsam, eine lange Zinsbindung zu wählen und sich gute Zinsen zu sichern. Somit erreichen Sie eine zügige Angleichung der Zinsen bei vorzeitiger Auflösung des alten Kredites.

Wenn Sie alles richtig machen wollen, überlegen Sie sich schon heute, wie sie in ein paar Jahren die Umschuldung Ihres Kredites angehen wollen, um sich eine gute Anschlussfinanzierung zu sichern. Diese lohnen sich sogar noch doppelt, wenn Anbieter die Kosten der Umschuldung für den Kreditnehmer übernehmen.

Die Nebenkosten – versteckte Kosten beim Immobilienkauf

Bei dem Abschluss eines Kaufvertrages ist die Finanzierung schon unter Dach und Fach. Jedoch werden die Nebenkosten oft unterschätzt. Die Rechnungen von Makler, Notar, Grundbuch- und Finanzamt kommen nämlich, sobald der Kredit fest steht. Dieser wird aufgrund dessen oft zu gering angesetzt. 20 % Baunebenkosten sollten mindestens zusätzlich zum Kaufpreis in den Kredit eingerechnet werden und sind durchaus realistisch. Der Überblick zeigt die 4 größten Nebenkosten, die Sie bei einem Hauskauf erwarten.

Gebühren – Beurkundung des Kaufvertrages

Die Gebühren für den Notartermin sind wohl mit der größte Posten bei den Nebenkosten des Hauskaufs. Die Notarkosten sind zwar festgeschrieben und dürfen von diesen in keine Richtung abweichen, jedoch sind auch diese ziemlich hoch. Als Faustformel sind etwa 1,5 % des Kaufpreises festgesetzt – und das nur für die Unterschrift des Kaufvertrages. Erwerben Sie also eine Immobilie mit einem Kaufpreis von 100 000 Euro, fallen Gebühren für den Notar von 1500 Euro an, die meist der Käufer zahlen muss. Die genauen Gebühren für Notare in Deutschland sind in der notariellen Gebührenordnung festgelegt, können aber auch online berechnet werden.

Steuern – Grunderwerbssteuer für das Finanzamt

Sobald der Vertrag beim Notar unterschrieben ist und der Kaufvertrag beurkundet wurde, bekommt der Käufer Post vom Finanzamt. Als Nächstes wird die Grunderwerbssteuer vom Käufer verlangt. Diese fällt etwas unterschiedlich an. Normalerweise beträgt sie in Deutschland 3,5 % des Kaufpreises der Immobilie. In einigen Bundesländern, wie Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt liegt sie aber bei 4,5 % des Immobilienkaufpreises. Bei einem Kaufpreis von beispielsweise 100 000 Euro bezahlen Sie also nochmals 3500 / 4500 Euro für die Grunderwerbssteuer. Diese Schuld sollte umgehend beglichen werden, denn erst wenn der Betrag bei dem Finanzamt eingegangen ist, stellt dieses die sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung aus. Diese ist zwingend erforderlich, um die Umschreibung des neuen Eigentümers in das Grundbuch vorzunehmen. Diese wird vom Grundbuchamt veranlasst und kostet erneut gebühren, die sich vergleichsweise aber gering halten.

Provision – Makler berechnen Ihren Anteil

Wer eine Immobilie oder ein Grundstück über einen Makler kauft, muss natürlich die Provision von diesem mit in die Gesamtkalkulation einrechnen. Die Rechnung vom Makler erhalten Sie in der Regel direkt nach der Protokollierung beim Notar. Wie hoch die Provision ausfällt variiert und ist von verschiedenen Faktoren, wie der Region abhängig. Meistens variiert sie zwischen vier und sechs Prozent vom Kaufpreis der Immobilie. Bei einem Immobilienkaufpreis von 100 000 Euro bezahlen Sie also zwischen 4000 und 6000 Euro nur für den Makler. Jedoch ist es wichtig zu wissen, dass es sich durchaus lohnt bei der Maklerprovision Verhandlungen zu führen, denn diese ist Bekannterweise mit einem großen Spielraum verbunden. Eine empfehlenswerte Gesamtprovision von 3,48 Prozent einschließlich Mehrwertsteuer ist ein empfehlenswerter und realistischer Wert.

Die Vor- & Nachteile – der Immobilienkauf

Auch der Immobilienkauf bietet Vor- und Nachteile. Je nach individueller Lebenssituation bieten sich verschiedene Szenarien mehr oder weniger an. Ein Hauskauf ist jedoch immer eine große Investition und sollte in jedem Falle gut überlegt und komplett durchdacht sein. Als Entscheidungshilfe, listen wir einige Vor- und Nachteile des Immobilienkaufs auf.

Finden Sie noch mehr Vor- und Nachteile zum Immobilienkauf!

Die Vorteile – keine Miete, Absicherung und die eigenen vier Wände

Ein Hauskauf, kann viele Vorteile bieten. Durch den Kauf eines Hauses, lebt man in seinen eigenen vier Wänden, man ist der Herr im Haus und kann es ganz nach seinen eigenen Wünschen gestalten. Zudem hat man keine monatliche Miete, die man zahlen muss und solange der Kredit abbezahlt ist stehen nur noch monatliche Nebenkosten an. Ein Haus bietet zudem viel Platz und je nach Lebenssituation viel Raum für Familienplanung und Hobbys. Zudem können im eigenen Haus jederzeit Veränderungen vorgenommen werden, wenn man dies möchte und muss diese nicht vorher mit einem Vermieter abklären. Weitere Vorteile ist die Absicherung fürs Alter, denn auch wenn die Rente nicht so groß sein sollte, kann man in seinem Zuhause weiterhin leben und muss nicht in kleinere oder günstigere Gegebenheiten umziehen. Ein Haus ist ebenfalls ein Teil des Erbes für die nächste Generation und stellt eine Wertanlage dar, denn ausgegebene Mietbeträge sind verloren und können den Kindern und Enkelkindern nicht weitergegeben werden.

Die Nachteile – Verschuldung und Eigenverantwortung

Zu den Nachteilen des Hauskaufs zählen zum Beispiel die meist damit einhergehende Verschuldung und Aufnahme eines Kredites. Ebenfalls ist man ab dem Moment des Kaufes für das Objekt verantwortlich und muss Reparaturen, Veränderungen usw. selbst vornehmen lassen. Zudem haben sie viel Fläche und Raum, der ebenfalls instand gehalten werden muss und somit beispielsweise Arbeiten im Garten oder Putzen des Hauses anfallen und Zeit verzehren. Zudem sind sie mit einem Haus an einen Standort gebunden und können nicht einfach mal so in eine andere Stadt ziehen oder für eine Zeit im Ausland leben, da sie mit dem Kauf eine Verpflichtung eingehen.

Experte: Immobilie kaufen oder nicht? Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und München

Viele Menschen spielen mit dem Gedanken sich eine Immobilie in einer der beliebten Großstädte zu kaufen. Zu diesen Großstädten gehören Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und auch München. Doch die passende Immobilie zu finden ist gar nicht so einfach und als Laie ist es oft schwer zu bewerten, ob es sich lohnt in eine Wohnung oder ein Haus als Kapitalanlage zu investieren. Wir haben für euch ein Interview mit einem Experten durchgeführt.

Das Interview mit Immobilien Experte Jan Rickel von IHV Kapitalanlagen.

Tipp! Geld anlegen und passiv verdienen XXL: Kapitalanlage

Kapitalanlage – Lohnt sich das?

FIV:  Wir haben uns im vergangenen Monat zum Thema Hausverkauf allgemein und Zukunft des Wohnens getroffen. Heute wollten wir mehr über die Hotspots in Deutschland wissen. Wir alle kennen die Nachrichten von steigenden Immobilienpreise in Berlin, Hamburg, Köln und besonders München. Mieten aber auch Grundstücks- und Kaufpreise explodieren hier förmlich. Viele denken darüber nach, in Immobilien zu investieren – früher oder später. Doch lohnt sich die Immobilie als Kapitalanlage überhaupt?

Das kommt darauf an. Nämlich darauf, wie lange ich diese Kapitalanlage dann halten will. Auf lange Sicht jedenfalls ist eine Immobilie eine sehr gute Kapitalanlage. Ich erzähle dazu einmal eine persönliche Geschichte: Als ich vor mehr als 20 Jahren eine 2-Zimmer-Wohnung in Frankfurt kaufen wollte, gab´s eine Menge Diskussionen mit meinen Eltern und Freunden. Sie hielten mich angesichts der ansonsten auf dem Markt erwirtschaftbaren Renditen (Festgeld, Gold, Aktien oder so) für verrückt. Mit seinerzeit 5% Mietrendite sah man damals neben den gängigen Formen der Kapitalanlage eher alt aus.

FIV: Und warum sind Sie dann trotzdem ins Immobilienwesen eingestiegen?

Weil sich der Wert dieser Wohnung in den folgenden Jahren sehr dramatisch nach oben entwickelt hat. Und das zeichnete sich damals schon ab! Eigentlich haben viele Leute, auch ich selbst zunächst geglaubt, dass der Preisanstieg am Wohnungs- und Häusermarkt so langsam aber sicher zu Ende geht. Doch das Gegenteil war der Fall. Sieht man von der ein oder anderen Delle mal ab, hat sich die Wertentwicklung von Immobilien ständig nach oben bewegt. Ich könnte also heute diese Wohnung für ein Mehrfaches des ursprünglichen Preises verkaufen. Über die Miete habe ich den Kredit von damals bezahlt und zugleich ist mein seinerzeit eingesetztes geringes Eigenkapital ohne mein Zutun gewachsen. Und das weitaus höher als bei den allermeisten Aktienpaketen oder anderen herkömmlichen Anlagen.

Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von 2004 bis 2019

Quelle: Immobilien Statistik / IHV

Hier sehen Sie die offizielle Auswertung zur Arbeitslosenquote der letzten 5 Jahre in Deutschland:

  • 2019: 5,3 Prozent
  • 2018: 5,2 Prozent
  • 2017: 5,7 Prozent
  • 2016: 6,1 Prozent
  • 2015: 6,4 Prozent

Statistik: Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von 2004 bis 2019 | Statista

FIV: Und das funktioniert überall?

Das wäre zu schön um wahr zu sein! Hier ist die Lage der Wohnung oder des Hauses sehr entscheidend. Hätte ich damals etwa ein großes Haus irgendwo auf dem Lande, weit weg von allem Trubel, gekauft, dann wäre die Sache vermutlich ganz anders ausgegangen. Das heißt nicht, dass ein Haus auf dem Land grundsätzlich eine schlechte Kapitalanlage ist. Im sogenannten Speckgürtel der Ballungsräume etwa haben sich die Preise für Immobilien auch rasant weiterentwickelt. Wenn der Standort der gekauften Immobilie als sehr begehrt zum Wohnen gilt, dann kann auf lange Sicht nicht viel schief gehen und die ein oder andere “Delle” in der Wertentwicklung ist zu verkraften. Übrigens: bekanntermaßen haben ja auch Aktienpakete oder Fonds den ein oder anderen Knick in der Wertentwicklung zu verzeichnen. Entscheidend ist der sogenannte Anlagehorizont, also die Zeit, die ich meiner Kapitalanlage zur Wertentwicklung gebe. Das schnelle Geld ist im Immobiliengeschäft nicht zu machen. Langfristig aber ist es eine sehr solide und sichere Kapitalanlage.

Baufertigstellungen von Wohnungen in Deutschland

Quelle: Immobilien Statistik / IHV

Hier sehen Sie die offizielle Auswertung zu: „Baufertigstellungen von Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden* in Deutschland in den Jahren 2001 bis 2018 (in Tausend)“.

Statistik: Baufertigstellungen von Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden* in Deutschland in den Jahren 2001 bis 2018 (in Tausend) | Statista

Städte mit den höchsten Mietpreisen für Wohnungen in Deutschland

Hier sehen Sie die 10 Städte mit den höchsten Mietpreisen im 4. Quartal des Jahres 2018:

  1. München: 17,56 Euro/m²
  2. Frankfurt am Main: 13,96 Euro/m²
  3. Stuttgart: 13,64 Euro/m²
  4. Berlin: 12, 29 Euro/m²
  5. Darmstadt: 12,23 Euro/m²
  6. Mainz: 12,17 Euro/m²
  7. Freiburg: 12,13 Euro/m²
  8. Wiesbaden: 12,03 Euro/m²
  9. Hamburg: 11,94 Euro/m²

Ist ein Ende in Sicht?

FIV: Aber ist denn der Boom nicht langsam mal zu Ende?

Das kann ich natürlich nicht sicher vorhersagen. Wie gesagt: selbst vor 20 Jahren glaubten viele Immobilienexperten daran, dass nun Schluss sei mit der Preisentwicklung bei Kauf und Miete. Das hat – wie wir es bis heute erleben – nicht gestimmt. Wie sich die Preise für den Kauf von Immobilien verändern – und übrigens auch für das Mietpreisniveau – hängt vor allem davon ab, wieviel Wohnraum auch in Zukunft nachgefragt wird und was an neuem Wohnraum geschaffen werden kann. Eine Sättigung des Immobilienmarktes kann ich auf Sicht jedenfalls nicht erkennen.
Bleibt noch die Frage: wie entwickelt sich das Zinsniveau? Wird es teurer, sich Geld zum Immobilienkauf zu leihen, dann kühlt sich der Immobilienmarkt auch wieder ab. Und dann sind wir wieder bei den oben angesprochenen “Dellen”. Die muss der Kapitalanleger aushalten.

FIV: Sollte ich dann lieber jetzt eine Immobilie kaufen, oder warten, bis die Preise sinken?

Wenn ich wüsste, ob und wann die Preise sinken, würde ich vermutlich zum Abwarten raten. Vor allem dann, wenn die Preissenkung bei der Immobilie nicht durch deutlich höhere Zinsen bei der Finanzierung aufgefressen würde. Da aber niemand von uns die sprichwörtliche Glaskugel hat, rate ich dazu: genau rechnen, was ich mir leisten kann und dann das passende Objekt dazu in einer begehrten Lage suchen und kaufen.

Immobilienmarkt in den Großstädten

FIV: Damit sind wir bei den Gebieten in Deutschland, wo die Werte von Immobilien schon seit langem steigen. Nehmen wir uns die vier Top-Regionen heraus, also Berlin, München, Köln und Düsseldorf. Fangen wir mit Berlin an. Wie beurteilen Sie den Immobilienmarkt in der Hauptstadt?

Es ist unglaublich wie sich Berlin in den letzten Jahren entwickelt hat. Mehrfamilienhäuser wurden damals für ein Knopf und einen Klicker verkauft, weil keiner sie haben wollte und jetzt reißen sich inländische und auch Investoren aus dem Ausland nach Immobilien in unserer Hauptstadt. Berlin ist hip und auch „the place to be“. Für viele junge Erwachsene ist es die coolste Stadt der Welt, selbst Menschen aus anderen europäischen und außereuropäischen Ländern zieht es nach Berlin.
Welcher Bezirk gerade “in” ist, wechselt in Berlin beinahe so schnell wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Mittlerweile hat sich der Boom auch auf die Randbezirke ausgewirkt. Reinickendorf etwa hat im vergangenen Jahr bei den Immobilienpreisen etwa um ein Viertel zugelegt. Das ist irre! Selbst bislang unattraktive Bezirke wie Marzahn-Hellersorf oder Spandau legen in der Kauf- und Mietpreisentwicklung deutlich zu. Das wiederum bedeutet, dass Kommunen im unmittelbaren Umland von Berlin ein deutlich höheres Bevölkerungswachstum haben als Berlin selbst. Potsdam, Teltow, Bernau oder Falkensee sind stark im Kommen. Es bleibt abzuwarten, ob sich dann dort die Preise auch so dramatisch entwickeln.

Steigende Immobilienpreise – Kaufen oder abwarten?

FIV: Wie bewerten Sie die steigenden Preise in Berlin und Umgebung? Soll man da jetzt eine Immobilie kaufen, oder noch abwarten?

Ich glaube, dass es noch sehr lange dauern wird, bis sich der Markt in Berlin und Umgebung beruhigt. Darum ist jetzt sicher ein guter Zeitpunkt zum Kauf, denn auf Sicht steigen dort die Preise weiter und jetzt ist das Zinsniveau immer noch niedrig.

FIV: Lassen Sie uns nach Süden, nach München gehen. München gilt als der Hotspot für steigende Preise – egal ob Eigentumswohnung oder Einfamilienhaus in der Vorstadt. Das Handelsblatt berichtet von einer Preisentwicklung von +47 Prozent. Was macht die bayrische Metropole aus und wie entwickelt sich der Markt hier?

Solange das Wachstum der entsprechenden Wirtschaftsbranchen in Bayern nicht langsamer wird, solange werden dort Fachleute gesucht und diese wiederum suchen Wohnraum. Vor allem dann, wenn die Spezialisten der jeweiligen Branchen, und das ist in München nach wie vor das IT-Umfeld und andere Dienstleistungsunternehmen, nicht anderswo Jobs finden. Experten schätzen, dass bis 2035 noch etwa 350.000 Zuzügler in den Großraum München wollen. Schon jetzt sind Gemeinden wie Dachau, Fürstenfeldbruck oder sogar Landsberg am Lech attraktiv als Wohnort für Menschen, die dann täglich in Richtung München pendeln.
Der Druck auf die Immobilienpreise und Mieten wird dort zudem erhöht durch den nach wie vor hohen Freizeitwert der Region. Die Nähe zu den Bergen und zum Mittelmeer ist für viele Menschen deutlich attraktiver als – sagen wir etwa – zur Nordsee oder nach Holland. Letztlich heißt das, dass im Raum München zwar meist höhere Gehälter bezahlt werden als anderswo in Deutschland. Die Preise für Kauf oder Miete von Wohnungen fressen diesen “Überschuss” jedoch meistens auf. Gerade für Familien ist das ein echtes Problem…

Städte mit den höchsten Mietpreisen für Wohnungen in Deutschland

Quelle: Immobilien Statistik / IHV

Hier sehen Sie die 10 Städte mit den höchsten Mietpreisen im 4. Quartal des Jahres 2018:

  1. München: 17,56 Euro/m²
  2. Frankfurt am Main: 13,96 Euro/m²
  3. Stuttgart: 13,64 Euro/m²
  4. Berlin: 12, 29 Euro/m²
  5. Darmstadt: 12,23 Euro/m²
  6. Mainz: 12,17 Euro/m²
  7. Freiburg: 12,13 Euro/m²
  8. Wiesbaden: 12,03 Euro/m²
  9. Hamburg: 11,94 Euro/m²
  10. Ingolstadt: 11,91 Euro/m²

Statistik: Städte mit den höchsten Mietpreisen für Wohnungen in Deutschland im 4. Quartal 2018 (in Euro pro Quadratmeter) | Statista

Immobilienkauf in München

FIV: Was halten Sie auf diesem Hintergrund von einem Immobilienkauf in München?

Wer eine bekommt und sie bezahlen kann, sollte bei den Perspektiven sicher kaufen. Die Wertentwicklung und Mietrendite ist aber – relativ gesehen – in anderen ausgesuchten Gegenden in Deutschland auf keinen Fall schlechter als in München. Ich denke da etwa an Berlin, das Rhein-Main-Gebiet oder auch die Achse Köln-Düsseldorf.

FIV: Hamburg haben Sie jetzt nicht erwähnt. Gibt es dafür einen Grund? Abseits der Publicity, werten Objekte wie die Hamburger Philharmonie die Stadt im Allgemeinen auf oder nur einen Stadtteil?

Klar! Auch Hamburg hat eine steile Entwicklung angetreten. Vor einigen Jahren noch eher mit Schmuddel-Image behaftet, hat sich dort – gerade auch mit der Hafen-City und vielen anderen Städtebauprojekten – eine Menge getan. Von Preisentwicklungen wie München ist Hamburg insgesamt gesehen weit entfernt.
Natürlich werten Bauprojekte wie eine Elbphilharmonie eine Stadt insgesamt auf. Allerdings nicht alleine. Insgesamt fördern Kultureinrichtungen, aber auch andere große “Leuchtturmprojekte” das Image einer Stadt. Jedoch würde ich gerne das Geld öfter in vielen kleineren Entwicklungen sehen. So darf man bei allen Großprojekten nicht die einzelnen Quartiere vergessen. Klar ist das schön, von der Elbe aus dieses Bauwerk zu sehen. Jedoch werden die Erneuerung und Pflege der Parkanlagen, das Aufwerten von Spielplätzen, die Bezuschussung von Kindergärten in den einzelnen Stadtteilen mehr dazu führen, dass die ganze Stadt einen positiven Sog entwickelt Sie wird attraktiver für die Menschen, die jetzt dort leben und für Zuzügler. Das bedeutet Wachstum der Einwohnerzahl, des Steueraufkommens usw. Deshalb stehe ich, um noch einmal auf die Frage zurück zu kommen, der Investition in ein Großprojekt solchen Ausmaßes eher skeptisch gegenüber.

Hamburg von oben – Die Hansestadt

Immobilienkauf in der Hansestadt Hamburg

FIV: So weit weg vom Meer ist Hamburg ja nicht. Nord- und Ostsee sind beliebte Ferienregionen. Wenn ich also im Norden eine Immobilie kaufe, dann lieber auf dem Land als Ferienimmobilie oder in der Großstadt selbst?

Für Hamburg gilt grundsätzlich dasselbe wie für die Räume Berlin und München. Oft sind sogar die Quadratmeterpreise und die zu erwartenden Mieten direkt vergleichbar. Eine Wohnung in der Stadt als Ferienimmobilie zu nutzen, kann problematisch sein. Viele Städte haben vor die Vermietung als Ferienwohnung (Airbnb etc.) einen Riegel geschoben. Da wäre mir das Mietausfallrisiko zu hoch. Das Ferienhaus auf dem Land macht nur da Sinn, wo es auch wirklich gute Auslastungen gibt – und das am besten durchs gesamte Jahr. Im “Alten Land” oder in “Vierlanden” – um nur mal einige Landstriche in direkter Nähe zu Hamburg zu nennen, ist das sicher nicht der Fall. Außerdem sollte man sich schon etwas besser im Tourismusvermietungsgeschäft auskennen, will man mit seiner Investition in eine Ferienimmobilie am Meer keinen Schiffbruch erleiden. Ich rate daher für die meisten Menschen ab, so etwas zu machen.

FIV: Bleibt uns noch die Region Köln / Düsseldorf. Dort leben zurzeit etwa zwei Millionen Menschen. Kaufen oder besser mieten? Was sind Ihre Tipps für Köln und Düsseldorf?

Wer kann, sollte kaufen! Vor allem Düsseldorf und Umland stehen der Preisentwicklung im Vergleich zu Berlin und Hamburg nicht viel nach. Allerdings gilt für beide Städte: genau hingucken, in welchem Bezirk die Immobilie liegt. In Köln und Düsseldorf ist bisher nicht zu merken, dass ehemalige “Schatten-Stadtteile” über Nacht zu den absoluten In-Stadtteilen werden. In Düsseldorf ist als einer der “ersten Adressen” immer noch Oberkassel auf der Liste, während etwa Eller oder Flingern eher unterbewertet sind. In Köln heißen die begehrtesten Stadtteile schon seit vielen Jahren “Rodenkirchen” und “Bickendorf”. “Chorweiler” oder “Nippes” sind da eher was für Kenner der Szenen…

FIV: Worin unterscheidet sich die Attraktivität der beiden Städte?

Darauf erwarten Sie doch sicher keine ernsthafte Antwort von mir. Auf diese Grundfrage rheinischer Existenz gibt es bis heute keine verbindliche Antwort. Vielleicht so viel: in beiden Städten gibt es leckeres Bier und schöne Kneipen.

Vielen Dank für das Interview.

Das Interview mit Immobilien Experte Jan Rickel von IHV – Die Immobilien Makler.

Mehr zu dem Thema

Hier haben wir viele weitere interessante Kapitalanlage Alternativen! Immobilien, Gold und weitere Edelmetalle, Sportwagen, Kunst, Lebensversicherungen, Aktien, Fonds… alles was du wissen musst, wenn du dein Geld gewinnbringend anlegen willst. Mit Risikobewertung, Vorteilen und Nachteilen einer jeden Anlageform. Jetzt kostenlos im FIV Magazine!

Geld anlegen und passiv verdienen XXL: Kapitalanlage

Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

Makler – Haus verkaufen als Erbe und Zukunft Wohnen

In unserer Redaktion hatten wir diese Woche den Fall, dass eine Leserin ein Haus geerbt hat und tatsächlich nicht wusste, was sie mit ihrem Erbe anfangen kann. Deshalb haben wir recherchiert und treffen uns heute mit dem Immobilien-Experten Jan Rickel aus Bingen. Er hat uns im Gespräch erklärt, welche Möglichkeiten es für Immobilienerben gibt, wenn sie das Haus nicht selbst bewohnen möchten. Wir wollen über das Thema „Haus verkaufen“ sprechen, aber auch über die Zukunft des Wohnens allgemein. Wie kann Wohnen in zehn oder sogar 20 Jahren aussehen? Unser Immobilien Experte gibt uns heute Antworten auf diese Fragen! Das Interview mit Immobilien Experte Jan Rickel von IHV – Die Immobilien Makler.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Möglichkeiten für Immobilienerben

FIV: Beginnen wir doch gleich mit dem spannenden Fall “ich erbe ein Haus oder eine Wohnung und möchte nicht selber darin wohnen.” Vermieten, verkaufen – was ist da das Beste?

Für diese Entscheidung spielen eine Menge Dinge hinsichtlich der privaten Situation des Erben und im Hinblick auf Zustand, Lage und Größe der Immobilie eine wirklich wichtige Rolle. Ein einfaches “richtig oder falsch” gibt´s bei dieser Sache leider nicht.

Zuvor ist aber eine Aktion sehr wichtig für den Erben: Im Grundbuch muss sich der Erbe als neuer Eigentümer eintragen lassen im Rahmen einer “Grundbuchberichtigung”. Dazu reicht übrigens das einfache handschriftliche Testament des Erben nicht! Man braucht dazu einen Erbschein vom Nachlassgericht oder ein notariell verfasstes Testament des Erblassers. Wer die Umschreibung innerhalb von zwei Jahren nach dem Tod des vormaligen Eigentümers beantragt, zahlt keine Gebühren für den Grundbucheintrag und keine Grunderwerbssteuer.

Und noch etwas ist sehr wichtig im Erbfall! Ist die Immobilie werthaltig oder überschuldet? Ist das Haus sanierungsbedürftig oder sind dort bereits hohe Grundschulden eingetragen? Schließlich kann ich das Erbe ja auch ausschlagen, wenn die Kosten oder Schulden auf dem Haus höher sind als sein aktueller Verkehrswert. Das kann aber letztlich nur ein Immobilienexperte feststellen.

FIV: Was meinen Sie mit privater Situation des Erben?

Wer als Erbe etwa in akuter Geldnot ist, möglicherweise sogar Schulden vom Erblasser mit übernommen hat, wird sicher sofort an den Verkauf der Immobilie denken. Ein nachvollziehbarer Gedanke, aber nicht unbedingt der Beste. Schließlich gibt es etwa auch die Möglichkeit, die Immobilie zu beleihen als Sicherheit für einen Kredit. Mit diesem Kredit lassen sich dann z.B. auch die Schulden zurückzahlen. Aus den Mieteinnahmen zahle ich dann den Kredit zurück. Diese Variante ist dann sinnvoll, wenn ich als Erbe sehr persönliche Bindungen an das Haus habe und es nicht so ohne weiteres verkaufen will. Möglicherweise kann ich mir als Erbe sogar vorstellen, später einmal in diesem Haus zu wohnen. Im Gespräch mit den Banken kann dann geklärt werden, ob die Beleihung so gestaltet werden kann, dass mir das Haus zum gewünschten Zeitpunkt dann wieder schuldenfrei zur Verfügung steht.

Haben Sie ein Testament errichtet?

Haben Sie ein Testament errichtet oder einen Erbvertrag geschlossen?

Statistik: Haben Sie ein Testament errichtet oder einen Erbvertrag geschlossen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Makler, Energieausweis & Steuerliche Aspekte

FIV: Aber wie gut muss ich mich denn im Immobilienwesen auskennen bei solchen Aktionen?

Auch bei solchen Fragen hilft der Makler bzw. ein ausgewiesener Immobilien-Fachmann. Es ist zum Beispiel ein großer Unterschied, ob ein Einfamilienhaus auf dem Land vermietet werden soll, oder ob Sie ein großes Mehrfamilienhaus in einer Großstadt mit – sagen wir – einem Dutzend Wohnungen geerbt haben. Auch die Frage, ob das Haus schon einen Energieausweis hat oder nicht, ist wichtig.

FIV: Was zeigt ein Energieausweis und wie bekomme ich ihn für mein geerbtes Haus?

Seit 2010 ist die Vorlage eines Energieausweises oder -passes auf Verlangen des Käufers oder Mieters Pflicht. Für Gewerbeimmobilien bzw. Häuser mit Gewerbeanteil gelten Sonderrichtlinien. Grundsätzlich zeigt mir dieser Pass, wie hoch der Energieverbrauch in diesem Objekt ist in Bezug auf ein durchschnittliches Vergleichsobjekt ist. Dazu werden meistens die Verbrauchswerte für Wärmeerzeugung verschiedener Jahre gemittelt und auf einer mehrstufigen Skala eingetragen. Zum besseren Verständnis gibt es neben den Energieeffizienzklassen mit Buchstaben A bis E o.ä. eine Einteilung in Farbstufen. Grün ist dabei die beste Farbe. Bei Rot geht schon wirklich eine Menge Energie zum Fenster raus.
Eine alternative Methode ist es, den Energiebedarf einer Immobilie rechnerisch zu ermitteln. Dazu wird der Isolierungsgrad, die Bauform und das Alter des Objektes herangezogen.
Erstellt wird der Energiepass von Firmen bzw. Personen, die Baufachleute – Ingenieure, Handwerksmeister usw. – sind. Das kostet übrigens nicht besonders viel.

Das Vermieten eines Einfamilienhauses ist eine sehr anspruchsvolle Angelegenheit. Denn in der Regel sind die Mieter selbst sehr anspruchsvoll, was die Qualität der Immobilie anbelangt. Der Vermieter ist immer gehalten, einen optimalen Gebäudezustand aufrecht zu erhalten. Das kostet Geld – und auch schon mal Nerven, wenn der Mieter regelmäßig mit Wünschen ankommt.
Wirtschaftlich – also hinsichtlich der Mieteinnahmen – bedeutet die Vermietung eines Einfamilienhauses, dass ich Mietausfallzeiten einkalkulieren muss. Jedenfalls dann, wenn das Haus in einer weniger gefragten Gegend liegt. Da hat der Erbe zunächst das Problem, Mieter zu finden. Wenn diese dann wieder ausziehen – weil sie etwa ein eigenes Haus bauen oder kaufen – wird es schwer, Nachmieter zu finden. In Ballungsräumen ist das natürlich weniger ein Problem…
Mein Tipp: Liegt das Haus in der Erreichbarkeit von größeren Unternehmen, die regelmäßig Mitarbeiter aus dem Ausland unterzubringen haben, läuft die Vermietung von Einfamilienhäusern sehr gut. Meist werden die Mietverträge seitens des Unternehmens auf zwei bis drei Jahre geschlossen. Das gibt Flexibilität für Sie als Eigentümer. Außerdem zahlen die Unternehmen meist deutlich über dem Durchschnitt, weil sie auf schnelle Verfügbarkeit der Immobilie Wert legen. Natürlich muss das Haus für so etwas bestens in Ordnung sein!

Steuerliche Aspekte

FIV: Gibt es denn auch steuerliche Aspekte beim Erben eines Hauses?

Oh ja! Die Selbstnutzung einer Immobilie kann steuerlich vorteilhaft sein. Ist der Erbe etwa der Ehepartner des Verstorbenen, dann braucht er keine Erbschaftssteuer für die Immobilie zu zahlen, wenn man mindestens zehn Jahre selbst darin wohnen bleibt. Das gilt auch für Kinder des Erblassers, wenn die Wohnfläche nicht mehr als 200qm beträgt.

Wird die Immobilie hingegen vermietet, bzw. ist sie vermietet, dann unterliegt sie mit 90% ihres Wertes der Erbschaftssteuer. Übrigens sind die Mieteinnahmen auch steuerpflichtig. Dagegen kann man dann natürlich bestimmte Ausgaben steuerlich anrechnen, aber das sind dann Dinge, die man mit seinem Steuerberater bespricht.

FIV: Muss ich eine geerbte Immobilie eigentlich sanieren lassen?

“Müssen” muss in so einem Fall niemand etwas. Will ich das Objekt verkaufen, hängt der Preis auch ganz entscheidend vom Bauzustand des Hauses ab. Auch der Zustand des Grundstücks als solchem ist wichtig für einen guten Verkaufspreis. Im Grundgesetz steht, dass Eigentum den Eigentümer verpflichtet. Also auch verpflichtet, das Eigentum in Stand zu halten. Es kommt wirklich auf den Einzelfall an, ob Sanierung nötig ist oder nicht.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Verschuldungen & alles zu Mehrfamilienhäusern

FIV: Nochmal zurück zum Thema “Schulden”. Wie kann ich denn erkennen, ob meine geerbte Immobilie verschuldet ist?

Da ist die Einsicht in das Grundbuch unabdingbar! Selbst wer glaubt zu wissen, ob und welche Schulden auf der geerbten Immobilie lasten, sollte sich den Grundbuchauszug geben lassen. Es gibt ja vielleicht auch unbekannte Belastungen wie etwa Wegerechte zu Nachbargrundstücken, Wohnrechte Dritter, Sanierungsvermerke usw. Da der Erbe mit allen Rechten und Pflichten in das Erbe eintritt, kann man da auch böse Überraschungen erleben.

Und schließlich kann es ja auch sein, dass die vererbte Immobilie noch nicht abbezahlt ist bei der Bank. Wer übereilt verkaufen will, muss bei Ablöse des Kredits unter Umständen die Gebühren für die vorzeitige Ablöse des Kredits mit einkalkulieren in seine Rechnung. Da kann es günstiger sein, in den Kredit einzutreten und die Restlaufzeit abzuwarten bis man verkauft. Das alles sind nur einige Aspekte, die man berücksichtigen muss. Aber durchaus gravierende…

FIV: Und wie sieht es bei einem Mehrfamilienhaus aus? Fangen wir mal mit der Vermietung eines Mehrfamilienhauses an.

Streng genommen ist die Vermietung eines Mehrfamilienhauses etwas für Profis. Aber ein Profi kann man ja auch mit der Zeit selber werden. Auch hier empfehle ich – zumindest in der Anfangszeit – mit einem Makler zusammenzuarbeiten bei der Vermietung. Etwa dann, wenn es Leerstände im Haus gibt, oder Nachmieter gesucht werden sollen.
Am einfachsten ist es natürlich, wenn das Haus gut vermietet ist und die Mieter keine Probleme machen. Wer sich nicht selbst mit den Mietern in Bezug auf Nebenkostenabrechnungen, Sanierungsarbeiten usw. auseinandersetzen möchte, kann auf Hausverwaltungen zurückgreifen.

FIV: Ein Mehrfamilienhaus zu verkaufen ist bestimmt auch nicht einfach?

Ich will es nicht unbedingt als “Königsdisziplin” bezeichnen, aber zu so etwas gehört schon eine Menge Erfahrung! Diese beginnt bei der fach- und marktgerechten Bewertung des Hauses, der Begutachtung des Bauzustandes und geht weiter über die Erstellung des Exposés, der Koordination und Durchführung von Besichtigungsterminen bis hin zur Begleitung des Verkaufsgeschehens beim Notar. Auch Immobilienbesitzer mit viel Erfahrung bedienen sich an dieser Stelle gerne der Hilfe von Maklern.

Alle anderen Dinge, über die wir gesprochen haben, gelten auch für Verkauf oder Vermietung eines Mehrfamilienhauses oder auch einer geerbten Wohnung.

Entwicklung der Hauspreise in Deutschland in den Jahren von 2000 bis 2017 (2015 = Index 100)

Quelle: Immobilien Statistik / IHV

Statistik: Entwicklung der Hauspreise in Deutschland in den Jahren von 2000 bis 2017 (2015 = Index 100) | Statista

Hilfe finden & nutzen

Ich will aber mal hervorheben, dass niemand vor all diesen Dingen Angst zu haben braucht. Neben den Maklern und Immobilien-Experten gibt es Steuerfachleute und auch Anwälte, bei denen der Erbe seine Fragen beantwortet bekommt. Erste Hilfe bekommt man teils auch gut über entsprechende Internetseiten. Die individuelle Begutachtung der vererbten Immobilie sollte jedoch immer persönlich vom Fachmann erfolgen.

FIV: Das macht ja wirklich Mut! Was ist – um das Thema abzuschließen – wenn mehrere Erben für die Immobilie da sind?

Grundsätzlich einfach, aber in den Auswirkungen teils kompliziert: Der einzelne Miterbe kann auf keinen Fall alleine über die Immobilie verfügen. Am besten ist es, wenn sich die Erbengemeinschaft einigt und das Objekt freihändig verkauft werden kann – also im ganz normalen Geschäftsverkehr. Ich habe es aber schon oft erlebt, dass sich die Erben über den Verkauf nicht einigen können. Wenn das in einen langen Streit ausartet, dann verliert die Immobilie Tag für Tag an Wert…

FIV: Dann lassen Sie uns doch mal ganz allgemein über Ihren Job und das Wohnen sprechen. Makler sein heißt doch, ständig erreichbar zu sein. Käufer und Verkäufer wollen sicher oft unmittelbaren Service, egal ob morgens oder – ich übertreibe mal etwas – in der Nacht. Bei all den Fragen, Kalkulationen und Bewertungen: Was reizt Sie am Maklerberuf am meisten?

So übertrieben ist das mit dem Service auch zu Nachtzeiten nicht – nimmt man 22 Uhr schon mit zur Nachtzeit hinzu… Es ist zwar wirklich selten, aber es gibt auch Kunden, die auch um diese Uhrzeiten noch drängende Fragen haben. Wochenenden sind jedenfalls oft genug auch Zeiten fürs Geschäft mit Besichtigungen, Nachfragen zu den Bewertungen und Exposés usw.
Die Beschäftigung mit dem Bau von Häusern, dem Handeln mit Immobilien haben mir meine Eltern schon mit in die Wiege gelegt. Das heißt aber nicht, dass ich nie etwas anderes hätte machen wollen oder können! Mir macht es tatsächlich sehr viel Spaß, mit der Immobilie ein wirklich greifbares und beinahe lebendiges Produkt in der Hand zu haben. Eine Wohnung oder ein Haus ist ja nicht nur einfach umbauter Raum. Selbst wenn keine Menschen in der Immobilie leben sollten, verändert sich das Objekt in den vielen Jahren doch sehr. Damit meine ich nicht den Bauzustand, sondern den Wert. Er verändert sich mit dem Wert der Stadt, des Stadtteils, des Straßenzugs.

In der Hauptsache aber sind es die Menschen, die in der Immobilie wohnen, arbeiten, älter werden. Sie geben jedem Haus, jeder Wohnung ihr individuelles Gepräge. Ich finde es absolut spannend, bei jedem Objekt, das ich baue, verkaufe oder vermiete, zu überlegen: Wie würde ich selbst hier leben und arbeiten? Sind die Räume clever angeordnet? Gibt es genug Licht zu den richtigen Tageszeiten? Für welchen Menschentypus ist diese Immobilie am besten geeignet?

Philosophie von Immobilienmaklern

All das sind dann die Fragen und Überlegungen, die helfen, Mensch und Immobilie miteinander in Verbindung zu bringen. Es ist dann für mich ein echtes Glücksgefühl, wenn ich merke, dass die Kunden, die ich für die Immobilie gesucht und gefunden habe, vom Objekt genauso begeistert sind, wie ich selbst. Das gelingt natürlich nicht immer. Aber im Laufe der Jahre wächst eben nicht nur die Kundenkartei sondern auch meine Erfahrung. Davon profitieren dann auch Verkäufer und Käufer einer Immobilie.

FIV: Welche Philosophie verfolgen Sie in Ihrer Beratung, wenn Sie Kunden beim Verkauf Ihrer Immobilie helfen? Gibt es eine Art Philosophie die man als Makler verfolgt oder rechnet man nüchtern Preise und Quadratmeter aus?

Nüchternheit in Bezug auf die Bewertung eines Objektes gehört zum Geschäft absolut mit dazu. Sie ist es ja gerade, die den Makler die Möglichkeit gibt, ein Haus, eine Wohnung usw. ohne persönliche Geschichte mit dem Objekt zu bewerten. Ansonsten aber sind für mich Immobilien nicht einfach nur das sprichwörtliche Betongold. Immobilien sind Lebens- und Arbeitswelten, die zu ihrem Bewohner passen sollten. Wenn ich jetzt sage, dass ich beide – Immobilie und Besitzer – wie ein Heiratsvermittler zusammen bringe, klingt das komisch, aber es ist ein guter Vergleich.

FIV: Wenn ich mir jetzt einen Makler suchen, worauf muss ich achten? Was macht einen wirklich ehrlichen und guten Makler aus?

Bis heute ist die Berufsbezeichnung Makler nicht geschützt. Es gibt zwar gelernte und teils studierte Immobilienfachwirte, aber letztlich darf sich jeder Makler nennen, der will. Auch die Mitgliedschaft in einem der vielen Fachverbände von Maklern ist nicht zwingend ein Qualitätskriterium für einen guten Makler.

Alles beginnt mit einem guten Bauchgefühl dem Makler gegenüber. Komme ich mit seiner individuellen Art klar, ist das die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Objektive Kriterien sind dann weiter, ob sich der Makler im Gebiet auskennt, wo die Immobilie liegt. er sollte nachvollziehbar über die aktuelle Marktlage für Kauf, Verkauf oder Vermietung informieren können. Man kann auch gern mal in der Umgebung des Maklers – etwa bei anderen Käufern – nachfragen, wie die Zusammenarbeit gelaufen ist. Referenzen gibt es natürlich auch massig über entsprechende Portale im Internet.

Vielen Dank für das Interview.

Das Interview mit Immobilien Experte Jan Rickel von IHV – Die Immobilien Makler.

Statistiken: Erbe und Immobilien

Mehr zum Thema: Erben und Hausverkauf.

Anzahl der steuerpflichtigen Erbschaften und Schenkungen in Deutschland von 2007 bis 2017

Statistik: Anzahl der steuerpflichtigen Erbschaften und Schenkungen in Deutschland von 2007 bis 2017 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Erbschaftsteueraufkommen pro Kopf in Deutschland im Jahr 2014 nach Bundesländern

Statistik: Erbschaftsteueraufkommen pro Kopf in Deutschland im Jahr 2014 nach Bundesländern | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kaufen, verkaufen und Kapitalanlage – Immobilien Magazin

Mehr zum Thema Immobilien findest du im Immobilien Magazin.

Makler Finden: Hilfreiche Links

Berlin, Köln, Hamburg, München, Dubai, New York - wir haben die Besten der Besten für dich!

Deutschland

International

Makler Tipps

Luxusmakler

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler
Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

+