Was kostet ein Steuerberater? Kosten pro Stunde / Jahr für Beratung, Buchführung, Bilanz & Co.

Was kostet ein Steuerberater pro Stunde? Wie berechnen sich die Gebühren des Steuerberaters? Wie viel sollte ein Steuerberater kosten? Und was kostet ein Steuerberater für Kleinunternehmen? Wenn du noch keine Erfahrung mit Steuerberater gesammelt hast, dann haben wir hier offizielle Kosten und Preise für dich, von der Bundessteuerberater Kammer. Tipp! Unter der Erklärung zu Wertgebühr findest du die Kostentabelle für 100.000, 200.000 und 500.000 Euro – so viel kostet / verdient dein Steuerberater!

Steuerberater in der Nähe für Privat + Firma

Einen guten Steuerberater in der Nähe finden? Wir haben das Internet tagelang für dich durchsucht um die besten Empfehlungen für Steuerberater in deiner Nähe zu finden: Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, München, Stuttgart & Co. Für deine private Steuererklärung bzw. Einkommensteuererklärung oder komplexere Buchführung für Firmen, von der monatlichen Finanzbuchführung bis zum Jahresabschluss. Inklusive Adressen, Telefonnummer und Internetseite.

Schon gewusst? Nur 57% machen Steuererklärung selbst! Dabei bekommst du im Durchschnitt 1.027 Euro Steuern zurück, wenn du eine Steuererklärung einreichst.

Steuern in Vermögen umwandeln - Coaching Test

Steuerberater in der Nähe verwalten deine Finanzen, sie gestalten sie nicht. Unser Erfahrungsbericht vom Alex Fischer "Next Level Steuercoaching".

Steuertipps für Privatpersonen: 1.027 Euro Steuern zurück!

Viele sagen, das deutsche Steuersystem wäre zu kompliziert. Tatsache ist aber, dass die große Mehrheit der Steuerpflichtigen in Deutschland ihre Steuererklärung, nach OECD Statistik, selbst macht. Hättest du das gedacht? Nur 43% der Deutschen nutzen einen Mittelsmann für die Steuererklärung, zum Beispiel einen guten und erfahrenen Steuerberater in der Nähe. 13,7 Millionen dieser Steuerpflichtigen ließen sich zur Einkommensteuer veranlagen.

Davon erhielten 12 Millionen Steuerpflichtige eine Steuererstattung.

Die Steuererstattung lag im Durch­schnitt bei 1.027 Euro

Besonders häufig waren Rück­erstattungen zwischen 100 und 1.000 Euro (58 %). Bei 9 % der Betroffenen fiel die Rück­zahlung geringer als 100 Euro aus. Beträge über 5.000 Euro erstatteten die Finanz­ämter sogar in 2 % der Fälle.

Wert­gebühr: Berechnungsgrundlage

Vor dem Blick auf die Kostentabellen, hier schnell erklärt, was es mit der Wertgebühr auf sich hat. Quelle: Bundessteuerberater Kammer.

Die meisten Gebühren­tat­bestände der StBVV, wie zum Beispiel die Erstellung der Buch­führung nach § 33 oder auch die Aufstellung des Jahres­abschlusses nach § 35 Abs. 1 Nr. 1a, gehen grundsätzlich von Wert­gebühren (§ 10) aus.

Die Wert­gebühr wird nach dem Wert berechnet, den der Gegen­stand der beruflichen Tätig­keit hat – der soge­nannte Gegen­stands­wert –, und bestimmt sich nach den Gebühren­tabellen A bis E der StBVV und dem anzu­wendenden Zehntel­satz. Die konkrete Höhe einer Gebühr ergibt sich somit aus dem Gegen­stands­wert der Tätigkeit des Steuer­beraters, der Anwendung eines Zehntel­satzes für diese Tätigkeit und der entsprechenden Gebühren­tabelle der StBVV.

Gegen­stands­wert der Tätigkeit = Zehntelsatz

Beispiele für Wert­gebühren:

  1. Für die Anfertigung einer Einkommen­steuer­erklärung ohne Ermittlung der einzelnen Einkünfte erhält der Steuer­berater 1/10 bis 6/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A. Die Mittel­gebühr liegt somit bei 3,5/10. Gegen­stands­wert ist die Summe der positiven Einkünfte, jedoch mindestens 8.000 Euro (siehe dazu § 24 Abs. 1 Nr. 1 StBVV).
  2. Die Monats­gebühr für die Buch­führung einschließlich des Kontierens der Belege beträgt 2/10 bis 12/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle C. Die Mittel­gebühr liegt bei 7/10. Der Gegen­stands­wert ist der höchste Betrag, der sich aus dem Jahres­umsatz oder der Summe des Aufwandes ergibt (siehe dazu § 33 Abs. 1 und 4 StBVV).
  3. Für die Ermittlung des Über­schusses der Betriebs­einnahmen über die Betriebs­ausgaben erhält der Steuer­berater 5/10 bis 20/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle B. Die Mittel­gebühr liegt bei 12,5/10. Gegen­stands­wert ist der jeweils höhere Betrag der Summe der Betriebs­einnahmen und der Summe der Betriebs­ausgaben, jedoch mindestens 12.500 Euro.
  4. Für die Aufstellung eines Jahres­abschlusses (Bilanz und GUV) beträgt die Gebühr 10/10 bis 40/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle B. Die Mittel­gebühr liegt bei 25/10. Gegen­stands­wert ist das Mittel zwischen der berichtigten Bilanz­summe und der betrieblichen Jahres­leistung (§ 35 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 2 Nr. 1 StBVV).

Im folgenden ein Blick auf die daraus resultierenden Steuertabellen.

Steuerberater Kosten: Beispiele

Gegen­stands­wert der Tätigkeit? Zehntelsatz? Hier im praktischen Beispiel die Kosten für den Steuerberater:

Umsatz / Einkommen von 100.000 Euro

So viel verdient dein Steuerberater bei einem Umsatz von 100.000 Euro für Bilanz, EÜR, Einkommenssteuererklärung & Co.

Gegenstand Mindest-Gebühr Mittel-Gebühr Maximal-Gebühr
Bilanz 10/10
311,-
25/10
778,-
40/10
1244,-
Anhang 2/10
62,-
7/10
218,-
12/10
373,-
EÜR 5/10
156,-
12.5/10
389,-
20/10
622,-
Einkommensteuererklärung 1/10
142,-
3.5/10
498,-
6/10
853,-
Gesonderte Feststellung 1/10
142,-
3/10
427,-
5/10
711,-
Körperschaftsteuererklärung 1/10
142,-
3/10
427,-
5/10
711,-
Gewerbesteuererklärung 1/10
142,-
3.5/10
498,-
6/10
853,-
Umsatzsteuererklärung 1/10
142,-
4.5/10
640,-
8/10
1138,-
Einkünfte Vermietung 1/20
71,-
6.5/20
462,-
12/20
853,-
Einkünfte Kapitalvermögen 1/20
71,-
6.5/20
462,-
12/20
853,-
Einkünfte Rente 1/20
71,-
6.5/20
462,-
12/20
853,-
Buchführung 2/10
379,-
7/10
1327,-
12/10
2275,-
Lohnbuchhaltung (je Mitarbeiter) 15/MA
75,-
20/MA
100,-
25/MA
125,-
Zeitgebühr (nach Stunde) -300 -500 -700

Umsatz / Einkommen von 200.000 Euro

So viel verdient dein Steuerberater bei einem Umsatz von 200.000 Euro für Bilanz, EÜR, Einkommenssteuererklärung & Co.

Gegenstand Mindest-Gebühr Mittel-Gebühr Maximal-Gebühr
Bilanz 10/10
462,-
25/10
1155,-
40/10
1848,-
Anhang 2/10
92,-
7/10
323,-
12/10
554,-
EÜR 5/10
231,-
12.5/10
578,-
20/10
924,-
Einkommensteuererklärung 1/10
191,-
3.5/10
667,-
6/10
1144,-
Gesonderte Feststellung 1/10
191,-
3/10
572,-
5/10
954,-
Körperschaftsteuererklärung 1/10
191,-
3/10
572,-
5/10
954,-
Gewerbesteuererklärung 1/10
191,-
3.5/10
667,-
6/10
1144,-
Umsatzsteuererklärung 1/10
191,-
4.5/10
858,-
8/10
1526,-
Einkünfte Vermietung 1/20
95,-
6.5/20
620,-
12/20
1144,-
Einkünfte Kapitalvermögen 1/20
95,-
6.5/20
620,-
12/20
1144,-
Einkünfte Rente 1/20
95,-
6.5/20
620,-
12/20
1144,-
Buchführung 2/10
554,-
7/10
1940,-
12/10
3326,-
Lohnbuchhaltung (je Mitarbeiter) 15/MA
120,-
20/MA
160,-
25/MA
200,-
Zeitgebühr (nach Stunde) 360 600 840

Umsatz / Einkommen von 500.000 Euro

So viel verdient dein Steuerberater bei einem Umsatz von 500.000 Euro für Bilanz, EÜR, Einkommenssteuererklärung & Co.

Gegenstand Mindest-Gebühr Mittel-Gebühr Maximal-Gebühr
Bilanz 10/10
701,-
25/10
1753,-
40/10
2804,-
Anhang 2/10
140,-
7/10
491,-
12/10
841,-
EÜR 5/10
351,-
12.5/10
876,-
20/10
1402,-
Einkommensteuererklärung 1/10
272,-
3.5/10
953,-
6/10
1634,-
Gesonderte Feststellung 1/10
272,-
3/10
817,-
5/10
1362,-
Körperschaftsteuererklärung 1/10
272,-
3/10
817,-
5/10
1362,-
Gewerbesteuererklärung 1/10
272,-
3.5/10
953,-
6/10
1634,-
Umsatzsteuererklärung 1/10
272,-
4.5/10
1226,-
8/10
2179,-
Einkünfte Vermietung 1/20
136,-
6.5/20
885,-
12/20
1634,-
Einkünfte Kapitalvermögen 1/20
136,-
6.5/20
885,-
12/20
1634,-
Einkünfte Rente 1/20
136,-
6.5/20
885,-
12/20
1634,-
Buchführung 2/10
1034,-
7/10
3620,-
12/10
6206,-
Lohnbuchhaltung (je Mitarbeiter) 15/MA
225,-
20/MA
300,-
25/MA
375,-
Zeitgebühr (nach Stunde) -600 -1000 -1400

Steuergesetz: § 13 Zeitgebühr

Die Zeitgebühr ist zu berechnen:

1. in den Fällen, in denen diese Verordnung dies vorsieht,

2. wenn keine genügenden Anhaltspunkte für eine Schätzung des Gegenstandswerts vorliegen; dies gilt nicht für Tätigkeiten nach § 23 sowie für die Vertretung im außergerichtlichen Rechtsbehelfsverfahren (§ 40), im Verwaltungsvollstreckungsverfahren (§ 44) und in gerichtlichen und anderen Verfahren (§§ 45, 46).

Sie beträgt 30 bis 75 Euro je angefangene halbe Stunde.

PS: Steuern in privates Vermögen umwandeln, lernen vom Immobilien Investor
Steuer Experte? Der Buchtitel seines Bestsellers mit über 200.000 Lesern sagt alles (siehe Foto):

+

+ AD: Do you know?