Immobilie kaufen: Vermögensaufbau, Geldanlage & Inflation

Vermögensaufbau – Du hast endlich das nötige Eigenkapital zusammengespart, um deine erste Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen? Super, Leider ist die Inflation des Geldes allgegenwärtig.  Wenn du heute Geld anlegst, ist dieses in 30 Jahren nur noch die Hälfte wert. Der Ausweg? Die Investition in Immobilien! In diesem Artikel wird die klassische Geldanlage auf der Bank mit einer Kapitalanlage in Form von Immobilien verglichen. Eine Immobilie schafft also „echte Werte“. Was das heißt, erfährst du hier!

Sparen oder Investieren? – Was fange ich mit meinem Geld an?

Du hast zum Vermögensaufbau zwei Möglichkeiten. Entweder Geld Anlegen oder Geld Investieren. Wenn man auf Immobilien als Kapitalanlage setzt, „reduziert“ sich deine Finanzierung über die Jahre ganz von selbst, zudem bietet dieser Weg Schutz vor Inflation.

Hier haben wie dir die entscheidenden Vorteile von einer Immobilie als Kapitalanlage zusammengefasst:

  • Immobilie ist wertstabil bei Inflation
  • Inflation „reduziert“ Ihr Darlehen

Quelle: Vermögensaufbau/ Immobilien-Erfahrung.de

Geldanlage und Wertanlage im Vergleich

Schauen wir uns hier die Geldanlage auf der Bank und die Wertanlage als Immobilie im Vergleich an, mit ihrer Auswirkung auf das Darlehen.

  1. Geldanlage: Sparbuch, Riester- Rente & Co.
  2. Wertanlage: Immobilie als Anlageform
  3. Darlehen: stetige Reduzierung durch Inflation

Geldanlage: Sparbuch, Riester- Rente & Co.

Die typischen Geldanlageformen sind immer noch präsent. In den letzten Jahren hat sich bei der Gesellschaft im Sparverhalten nicht viel geändert. Viele legen ihr Geld blind auf der Bank in Form von Bausparverträgen, Rieser-Renten oder Kapitallebensversicherungen an. Oftmals spart man ein und bekommt auf Grund der Zinsen und Inflation fast weniger Geld ausgezahlt, als man eingezahlt hat.

  • Zinsen und Kurssteigerung werden dir gut geschrieben
  • Wertverlust durch Inflation – Geldbetrag bleibt gleich oder wird sogar weniger

10.000 Euro bleiben also, einfach gesagt, immer 10.000, wie oben beschrieben.

Immobilie vs. Sparbuch: Wer gewinnt?

Auch in Krisenzeiten gilt eine Immobilie als sichere Kapitalanlage. Sie ist wertstabil bei Inflation und selbst auf Ihr Darlehen wirkt sich kann sich so eine Geldentwertung durchaus positiv auswirken, so kannst du deine Immobilie später für den doppelten Wert verkaufen.

  • 10.000 Euro Sparbuch nach 30 Jahren: 10.000
  • 10.000 Euro Immobilie nach 30 Jahren: 20.000

Darlehen verringern: Inflation als dein bester Freund

Durch die Geldentwertung steigt also der Wert deiner Immobilie stetig. Was passiert nun also mit deinem Darlehen?

Einen kurzen Blick auf einen aufgenommenen Kredit:

  • 10.000 Euro Kredit heute, sind auch später noch 10.000 Euro

Wenn du deine Immobilie schon vermietet hast, umso besser! Durch die Inflation bekommst du stetig mehr Miete, und zahlst durch dein passives Einkommen deinen Kredit weiter ab.

  • 2020 = 350 Euro Miete / Tilgung 300 Euro
  • 2035 = 460 Euro Miete / Tilgung 300 Euro

Glaubst du nicht? Schau selbst nach: Inflationstabelle

Quelle: Vermögensaufbau/ Immobilien-Erfahrung.de

Jahr Kaufkraft Inflation
2021 2393,30 2%
2022 2345,43 2%
2023 2298,53 2%
2024 2252,55 2%
2025 2207,50 2%
2026 2163,35 2%
2027 2120,09 2%
2028 2077,68 2%
2029 2036,13 2%
2030 1995,41 2%
2031 1955,50 2%
2045 1473,75 2%
2046 1444,27 2%
2047 1415,39 2%
2048 1387,08 2%
2049 1359,34 2%
2050 1332,15 2%
2051 1305,51 2%
2052 1279,40 2%
2053 1253,81 2%
2054 1228,73 2%
2055 1204,16 2%
2056 1180,08 2%

Fazit: Immobilie als Geldgrube

Auf lange Zeit gesehen ist eine Immobilie eine echte Goldgrube. Neben der erwirtschafteten Rendite durch Mietzahlung und Gewinn beim Verkauf durch Wertsteigerung, steigt dank der Inflation die Menge der Einnahmen. Deine Abzahlung des Kredits wird also immer einfacher.

Hier nochmal unsere wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Immobilie ist wertstabil bei Inflation
  • Immobilie kann später für doppelten Wert verkauft werden
  • Geldanlage: Wertverlust durch Inflation – Geldbetrag bleibt gleich oder wird sogar weniger

Immobilienarten: In welche Immobilie soll ich investieren?

Du hast schon dein Vermögen durch Erbe oder ein gutes Einkommen aufgebaut und kannst dich nun nicht entscheiden, in welche Erstimmobilie du investieren sollst? Dann lies hier unsere Empfehlung zum Kauf deiner ersten Immobilie:

Rente und Inflation: Abzüge, Risiko & Schock! – Immobilien als Ausweg

In unserem letzten Artikel zum Thema Vermögensaufbau hast du bereits gelernt, was Inflation bedeutet. Hier werden wir dir die Auswirkungen der Inflation auf deine spätere Rente aufzeigen. Hier tut sich wieder die Frage auf, ob eine Immobilie deshalb nicht die bessere Art zur Altersvorsorge ist, als eine Geldanlage auf der Bank oder die gesetzliche Rentenvorsorge. In diesem Artikel vergleichen wir die deine drei Alternativen, um dir den besten Weg zu zeigen, wie du dich im Alter nicht mehr um dein Vermögen sorgen musst.