Hayley Hasselhoff im Playboy: Erstes Curvy-Model auf dem Cover des Erotikmagazins

Hayley Hasselhoff Playboy – Hayley Amber Hasselhoff ist zwar die Tochter des Baywatch-Kultstars David Hasselhoff, doch hat das It-Girl weit mehr zu bieten als die Tochter eines weltberühmten Schauspielers zu sein. Die 1992 in LA geborene Blondine machte sich schon einen Ruf als Schauspielerin und als international gebuchtes Curvy-Model. Mehr über ihren Werdegang und bisherige Errungenschaften der jungen Amerikanerin erfährst du hier: Hayley Hasselhoff. Ein Coup, der ihr jüngst gelang war es, als erstes Curvymodel in Europa auf das Cover des Erotikmagazins Playboy zu kommen – und das ausgerechnet in Deutschland. Hier erfährst du alles rund um das revolutionäre Cover im Moulin Rouge Look und dessen Ausmaße für die Modelszene!

+ AD + Kennst Du schon?

Erstes Plus-Size Covermodel auf dem Playboy: Hayley Hasselhoff

Zum ersten Mal ziert ein Curvy Model ein Cover des europäischen Playboys, und das ausgerechnet in Deutschland! Hayley Hasselhoff, die jüngere Tochter der Schauspielerin Pamela Bach und des TV-Stars David Hasselhoff. Sie ziert das Cover der Maiausgabe 2021 und sorgt damit international für Furore. Das weltweit erste Playboy-Cover als Plus-Size Model zierte übrigens Fluvia Lacerda im brasilianischen Playboy-Magazin. 2017 trat Molly Constable für den amerikanischen Playboy in deren Fußstapfen als Curvy-Playboy-Covergirl.

Fotografiert wurde das Model von der international renommierten deutschen Fotografin Ellen von Unwerth, die auch regelmäßig in der TV-Show Germany’s Next Topmodel zu sehen ist und zudem eine gute Freundin von Topmodel Heidi Klum ist.

Übrigens! Hayley Hasselhoff ist bei einer der größten deutschen Modelagenturen. Schau dir hier ihre Setcard an: Curved Models

„If there is one thing I would tell my younger self it would be that you are worthy just as you are.“ – Hayley Hasselhoff

Female Empowerment: Mehr als nur nackte Haut des It-Girls

Hayley hat mit dem Cover viel mehr im Sinn, als die positive Einstellung zu ihrem Körper und ihre Kurven zu zeigen. Sie möchte mit diesem Cover und der zugehörigen Fotostrecke im Playboy nicht nur beweisen, dass auch Plus-Size Models sexy und aufregend sein können, sie möchte vor allem einen Schritt hin zu mehr Inklusion gehen und die Präsentation kurviger Frauen fördern – vor allem in den Medien.

Unterstützt wird sie dabei auch von ihrem Vater David. In einem Interview sagte das Model selbst: „Er hat gesagt, dass er sehr stolz auf mich ist, dass ich Türen öffne, indem ich das erste Curvy-Model auf dem Cover des deutschen Playboy bin.“ Zuträglich also, das ihr Vater selbst in Deutschland eine erfolgreiche Karriere erlebte, und gerade mit seiner Musik hier besonders große Erfolge feierte. Die Verbindung nach Deutschland scheint also von Vater an Tochter weitergegeben worden zu sein.

„Ich will anderen Frauen zeigen, dass man sich sexy fühlen darf, egal, welche Größe man trägt.“ – Hayley Hasselhoff

Video Statement des Models: Noch mehr sexy Hayley

In diesem vom deutschen Playboy erstmals veröffentlichten Video spricht Hayley über ihre Verantwortung als Curvy Model, über die Irrelevanz von Kleidergrößen und darüber, dass sich jede Frau sexy fühlen kann und sollte, egal welche Maße ihr Körper hat. Außerdem im Video zu sehen: einige von Hayleys Schnappschüssen, die es sonst nur im offiziellen Playboy-Magazin zu bewundern gibt.

Cover: Das Bild, das international durch alle Medien geht

Hier siehst du das Cover, von dem aktuell die ganze Welt spricht. Hayley Hasselhoff mit aufgetürmter, wilder, blonden Mähne, laszivem Blick und gekleidet in einen roten Hauch von Nichts aus Seide. Ein klassischer Lidstrich im 50s-Look und sexy rote Lippen vervollständigen den Hayleys Look, der sie wie eine verruchte Anlehnung an Marilyn Monroe aussehen lässt.

„We as women need to love our bodies for all that they give us, not only what they show.“ – Hayley Hasselhoff

Body Positivity und der selbstbewusste Umgang mit ihrem Körper

Hayley sagt selbst, dass die Beziehung zu ihrem Körper immer von der Beziehung zu ihrer mentalen Gesundheit abhängig war und es auch immer noch ist. Der Mai als „Month of Mental Awareness“ erschien da gerade richtig, um für Bodypositivity und einen selbstbewussten Umgang mit dem eigenen Körpern und dessen angeblichen Makeln umzugehen.

Hayley möchte sie selbst sein, und sich ausleben wie sie ist, und das ohne sich dafür schämen oder entschuldigen müssen. Sie möchte mit ihrem Cover Frauen weltweit inspirieren sich ihren Ängsten zu stellen und ein Leben zu führen, das nicht vom eigenen Körper definiert oder eingeschränkt wird. Wir sagen: Weiter so Hayley!

+