Interview mit Louisa Mazzurana: Fashion, Tipps für’s Modeln & ihre kleine Hündin Cassie

Louisa war vor einigen Jahren Kandidatin bei Germany’s Next Topmodel. Sie hat es sogar bis in die Top 5 geschafft! Somit ist sie schon einige Jahre im Modelbusiness unterwegs und konnte dahingehend einige Erfahrungen in der Modelwelt sammeln. Heute ist sie auf Instagram aktiv und zeigt ihren Followern Einblicke aus ihrem Leben. Ob beim Essen, bei ihr Zuhause oder in Hamburg am Jungfernstieg: Louisa teilt ihre superschicken Outfits mit ihren Followern. Wer aber auch nicht fehlen darf: ihre Hündin Cassie. In unserem Interview mit Louisa erzählt sie uns einiges über das Modeln, Mode und natürlich auch über ihre kleine Hündin.

Louisa erzählte uns, dass Cassie eine toller Hündin ist und bereits 14 Jahre alt ist. Verschiedene Erinnerungen aus ihrer GNTM-Zeit bewahrt sie heute noch gerne auf. Dazu zählt unter anderem die Begegnung mit Cindy Crawford oder Momente auf dem Laufsteg in Los Angeles. Für künftige BewerberInnen bei GNTM hat Louisa auch einige Tipps parat. Bei der Entwicklung der Modelbranche ist ihr besonders aufgefallen, dass es heute nicht mehr nur ein bestimmtes Schönheitsideal gibt.

Louisa Mazzurana: GNTM, Fashion & Tipps für’s Modeln

FIV: Louisa, viele kennen dich aus dem Fernsehen als Model. Auf Instagram nimmst du deine Follower gerne mit. Da beweist du regelmäßig in deinen Storys oder auf deinen Fotos: Mode ist dein Ding. Denn als Model weißt du, wie man ein schönes Outfit kreiert. Da hast du auch schon die ein oder andere Kooperation machen dürfen. Wer auf deinen Bildern aber auch nicht fehlen darf: deine kleine Hündin. Die sieht auf deinen Fotos echt süß aus. Hat sie sich da denn auch schon die ein oder anderen Modeltipps bei dir abgucken können? Wie alt ist sie?

Louisa: Danke für die lieben Worte, Cassie ist wirklich ein Engel und so unkompliziert. Tatsächlich habe ich schon öfter die Frage bekommen, ob ich sie nicht mit zum Set bringen könnte für ein paar Aufnahmen. Da sie mit ihren 14 Jahren schon eine alte Lady ist, achte ich aber immer darauf, dass es nicht zu stressig für sie wird. Sie ist sozusagen etwas zu alt für die große Modelkarriere, auch wenn sie noch aussieht wie ein Baby.

Credit: mf-mgmt/Shino Photography

Louisa über ihre Zeit bei GNTM, das Modeln & Tipps für künftige BewerberInnen

FIV: Du hast vor ein paar Jahren bei Germany’s Next Topmodel teilgenommen und hast es ganz weit geschafft – in die Top 5. An welchen Moment bei der Sendung erinnerst du dich immer wieder gerne?

Louisa: Ich habe unzählige Momente in meinem Kopf, die ich niemals vergessen werde. Die Zeit war eine unglaublich spannende Reise, ich möchte keinen einzigen Augenblick missen wollen. Jeder Ort, jede Begegnung, jedes Shooting und Make-up war etwas Besonderes. Nicht zu vergessen die Zeit mit den tollen Mädels, die ich für immer in mein Herz geschlossen habe. Natürlich gibt es ein paar Ereignisse, die besonders schön waren wie das Zirkus-Shooting von Kristian Schuller mit den Elefanten, ein Abendessen zusammen mit Eva Longoria und Heidi Klum, mein Runway Job in Los Angeles oder auch das Treffen auf Modelikone Cindy Crawford. 

FIV: Bis zur nächsten Staffel ist es auch nicht mehr allzu lang. Und bestimmt haben dieses mal auch wieder sehr viele Mädchen den Traum vom Modeln. Was sind deine Top 3 Tipps für künftige GNTM-BewerberInnen? Und welche Tipps kannst du denen mit auf den Weg geben, die vielleicht laut einigen Vorgaben etwas zu klein etc. sind?

Louisa: Tipp 1: Sei du selbst! Letztendlich überzeugt man durch etwas Einzigartiges, optisch wie auch charakterlich. Du wirst niemals im Gedächtnis bleiben, wenn du wie jemand anderes sein willst. Auf meiner Hand habe ich das Wort „Muse“ tätowiert. Für mich ist jeder Mensch in irgendeiner Art und Weise eine Muse und inspiriert andere Menschen. Finde heraus, welche Besonderheit die Muse in dir ist und zeige sie der Welt!

Tipp 2: Hab Spaß! Ob als Background-Tänzerin, Model oder Visagistin, für mich stand neben Professionalität immer der Spaß an erster Stelle. Ich habe jeden Job aus Leidenschaft gemacht, ich habe den Moment gefühlt und genossen. Für mich war GNTM eine Reise, die ich inhaliert habe ohne nachzudenken. Wenn du etwas liebst, bist du gut darin, daran glaube ich ganz fest!

Tipp 3: Gib nicht auf! Egal wie schwer es manchmal ist, wenn du etwas wirklich möchtest, mach‘ weiter. Wenn es dann nicht funktioniert hat, orientiere dich um, ohne deinen Traum komplett aufzugeben. Eine gesunde Mischung aus Ehrgeiz, träumen und Realismus war mir immer wichtig. Gerade wenn du nicht „perfekt“ bist, musst du immer etwas mehr kämpfen als andere. Das ist vielleicht härter, macht dich aber auch reifer und stärker.

Mein Tipp für alle, die ihren Traum leben möchten, aber nicht die „ultimativen“ Maße haben: Versucht es einfach und seid selbstsicher! Was habt ihr schon zu verlieren!? Natürlich kann man scheitern…doch selbst dann nimmt man unglaublich viel an Erfahrungen und Erkenntnissen für die Zukunft mit. Ihr könnt nur gewinnen!

Credit: mf-mgmt/Shino Photography

Louisa über die Verwandlung des Modelbusiness

FIV: Du hast vor circa zehn Jahren mit dem Modeln angefangen. Hat sich das Modelbusiness im Laufe der Zeit aus deiner Sicht verändert? Falls ja, wie findest du diese Veränderung?

Louisa: Auf jeden Fall! Heute zählt Individualität und Charakter viel mehr als früher. Natürlich hat man damals auch schon mit besonderen Merkmalen punkten können, aber es gab immer dieses bestimmte Bild von Schönheit. Heute kannst du Ecken und Kanten haben und wirst dafür geschätzt, es macht dich interessant und nahbar. Ich finde diese Entwicklung toll, Schönheit hat schließlich so viele Facetten! Wenn die Branche damals schon so gewesen wäre wie heute, wäre meine Größe wahrscheinlich gar nicht so ein großes Problem gewesen und ich hätte noch viel mehr erreichen können.

FIV: In den Jahren hast du bestimmt viele Erfahrungen in der Branche sammeln können und einige interessante Leute kennengelernt. Wer ist aktuell dein Vorbild aus dem Modebusiness und wieso?

Louisa: Es gibt so viele Frauen, die mich inspirieren. Angefangen mit Ikonen wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot und Edie Sedgwick. Mein Lieblingsmodel in der heutigen Zeit ist definitiv Rosie Huntington-Whiteley. Sie ist schön, klassisch, hat Stil und das gewisse Etwas. Ich liebe ihre Arbeit als Model und auch ihre Marke Rose Inc. – Rosie ist eine echte Powerfrau. Ich stehe auf Powerfrauen! Generell liebe ich Frauen, die ihr Ding durchziehen und anders sind, also etwas Spezielles haben. 

Louisas Style & Schmuck mit Bedeutung

FIV: Durch die sozialen Medien gibt es für Models ganz verschiedene Möglichkeiten. So gibt es ja einige ehemalige GNTM-Kandidatinnen, die nach der Staffel gerne ihre Fans auf Instagram auf dem Laufenden halten. Dabei gibt es dann auch oft Kooperationen, die zustande kommen. Ohrringe, Uhren & Co.: Wer dir auf Instagram folgt sieht, dass du ab und zu auch mal Schmuck trägst oder sogar eine Kooperation in dem Bereich hast. Was sind deine liebsten Schmuckpieces und wieso?

Louisa: Meine Haupt-Bereiche auf Instagram sind Beauty und Fashion und Schmuck zählt da natürlich auch zu. Ich liebe zarten Schmuck, am häufigsten trage ich Ohrringe und man sieht mich fast nie ohne mehrere Ringe aus dem Haus gehen. Ein paar Statement-Pieces wie einen breiten, goldenen Ring meiner Mutter habe ich aber auch. Wenn Schmuckstücke eine Geschichte erzählen, finde ich das besonders schön. Ich kaufe zum Beispiel immer einen zarten Ring auf Märkten in anderen Ländern, sie erinnern mich an die schöne Momente dort. Jedes Mal, wenn ich in einem anderen Land war, habe ich dort ein bestimmtes Gefühl gehabt was mich auf eine besondere Art und Weise glücklich gestimmt hat. Dieses Gefühl hole ich mir nach Hause, damit ich es niemals vergesse und dem Alltag für ein paar Augenblicke entfliehen kann, wann immer ich möchte. 

FIV: Auf deinen Posts auf Instagram sieht man dich oft in schönen Outfits. Wie würdest du deinen Stil beschreiben? Hast du einige Stylingtipps? Was sollte deiner Meinung nach jeder Zuhause bei sich im Kleiderschrank haben?

Louisa: Wenn man mich nach meinem Stil fragt, sage ich immer: Sprunghaft. Ich liebe es Neues auszuprobieren, mir wird schnell langweilig. Mode sollte in erster Linie Spaß machen und einem selber gefallen, nicht anderen Menschen. Unsere Kleidung spiegelt unseren Charakter wieder. Ich habe das Gefühl mich ständig zu verändern und das sieht man auch in meiner Kleidung. Trotzdem halte ich an Werten fest und liebe die einfachen und kleinen Dinge im Leben. So ist mein Stil zwar sprunghaft, doch immer ein wenig klassisch und simpel. Ein paar gute Basics sollten in keinem Kleiderschrank fehlen, alles andere ist Typ-Frage. Mein momentanes Lieblings-Piece sind olivfarbene Gummistiefel. Ich trage sie am liebsten zum Kleid, Oversize-Pullover, zum Trench oder dicken Wintermantel. 

Credit: mf-mgmt/Oertelt Photography

„Planen ist schön, loslassen ist schöner!“

FIV: Wenn man so viele Erfahrungen sammelt und neue Dinge ausprobieren kann, vergeht die Zeit bestimmt oft wie im Flug. Wo siehst du dich in fünf Jahren?

Louisa: Ich habe keine Ahnung. Ich lebe immer im Hier und Jetzt und versuche jeden Tag zu genießen. Bei mir kommt immer alles anders als ich es gedacht habe. Die unerwarteten Augenblicke sind doch die, die uns wirklich glücklich machen und die wir niemals vergessen werden. Planen ist schön, loslassen ist schöner! Ich glaube aber fest daran, dass mich noch viele spannende Momente in meinem Leben erwarten und hoffe, dass ich weiterhin meinen Traum leben darf.

FIV: Danke Louisa für das Interview, FIV wünscht dir alles Gute für die Zukunft!

Louisa: Danke euch für das tolle Interview!


+