Klitmøller: Sommer, Sonne & Surfbrett – Hotspot

Klitmøller: Mal wieder die Seele baumeln und sich die frische Brise um die Nase wehen lassen. Das idyllische Fischerdorf Klitmøller in Dänemark bietet die perfekte Flucht aus dem Alltag. Neben den perfekten Surfbedingungen, überzeugt das Örtchen an der Nordsee mit wunderschönen Badestränden und Strandpromenanden. Gemütliche Cafés und kleine Boutiquen säumen die Küste. Freu dich auf entspannte Strandspaziergänge und aufregende Stunden im kühlen Seewind.

Klitmøller: Wellen, Dünen & Surfstunden

Etwas für alle Sportskanonen! Das einstige kleine Fischerdorf hat sich in den letzten Jahren in ein wahres Surferparadies verwandelt. Unter den Surfern ist der Ort auch als „Cold Hawaii“ bekannt. Das 5km lange Muschelriff sorgt für perfekte Wasserbedingungen, sowohl für Anfänger, als auch für Profis. Im September findet hier außerdem der Surf-Worldcup statt. Wenn du dich in weiteren, angesagten Trendsportarten ausprobieren möchtest, findest du mehrere Anlaufstellen für Wind- und Kitesurfing. In diesem Artikel erfährst du, warum das Örtchen auch als Hawaii von Dänemark bekannt ist und was es alles zu entdecken gibt.

Wo liegt Klitmøller?

Klitmøller ist eine kleine Ortschaft in der Region Nordjylland und hat etwas über 800 Einwohner. Das Fischerörtchen stellt den Mittelpunkt der Küste von Agger bis Hanstholm da. Mit dem Auto benötigst du etwa 7 Stunden mit dem Auto, ansonsten ist die Verbindung mit dem Zug und dem Bus sehr gut erschlossen.

Genieße bereits digital den schönen Klitmøller Strand:

Hawaii in Dänemark

Endlose Sandstrände, wunderschöne Dünenlandschaften und idyllische Dörfer – das ist Klitmøller! Hier bekommst du vorab einen virtuellen Eindruck von dem wunderschönen Ort an der dänischen Küste.

Was tun in Klitmøller?

Das Örtchen ist der perfekte Urlaubsort für Naturliebhaber und Sportfreunde! Egal, ob du Windsurfen oder ausgiebige Spaziergänge bevorzugst, hier ist für jeden die passende Herausforderung dabei.

„Cold Hawaii“ an der Nordsee

Die Küste wird nicht ohne Grund als „Cold Hawaii“ bezeichnet. Die 31 registrierten Surfspots in Klitmøller und Umgebung bieten die perfekten Kombinationen aus Wellen und Wind. Von September bis Ostern trifft sich hier die Creme de la Creme des Surfsports. Die 2-4 Meter hohen Wellen fordern sogar Surfexperten heraus. Im Rest es Jahres eignen die Klitmøller Wellen auch perfekt für Anfänger. Egal ob Unerfahren oder Fortgeschritten, einen Neoprenanzug solltest du in jedem Fall dabei haben, die Ostsee überschreitet selten die 18 Grad Grenze.

Spaziergänge in Dünenlandschaften

Auch Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten! Was gibt es in einem Surferörtchen an Land zu entdecken? Nicht nur im Wasser kannst du dich auspowern und die Natur genießen. Auch im Wildreservat Hanstholm kannst du die Dünenheide auf gut erschlossenen Rad- und Wanderwegen genießen.

Unberührte Natur im Nationalpark Thy

Auf insgesamt 244 qm kannst du die unberührte Natur Dänemarks hautnah erleben. Die beeindruckenden Dünenlandschaften bieten seltenen Brutvögeln ein sicheres Zuhause. Außerdem gibt es  urige, traditionelle Fischerdörfer und den modernen Industriehafen zu entdecken. Verschiedene Wander- und Fahrradwege führen vorbei an Leuchttürmen und unberührter Landschaft ,durch das Naturschutzgebiet.

Urlaub in Dänemark

Du kannst nicht genug von Skandinavien bekommen? Ein anschließender Aufenthalt in den Großstädten wie Kopenhagen oder an der dänischen Küste bieten sich perfekt an. Hier erfährst du mehr über das Land und die verschiedenen Urlaubsmöglichkeiten.