Lass das Licht rein: Mehr Fenster(fläche) bitte – Tipps zu Sichtschutz, Helligkeit, Energieeffizienz & Co!

Lass das Licht rein – In Neubauten spielen Fenster eine immer größere Rolle. Auch bei Sanierungen werden die Fensterflächen oftmals vergrößert. Warum das sinnvoll und schön ist und wie Sichtschutz unkompliziert möglich ist. Bereits in der Außenfassade spielen Fenster eine große Rolle. Ob sie mit Sprossen, Verzierungen, klein oder bodentief sind, ändert die Außenwirkung eines Hauses komplett. So kann ein Haus mit wenigen oder sehr kleinen Fenstern in der Fassade düster wirken. Innen bestätigt sich dieser Eindruck. Räume mit mehr Licht wirken großzügiger und offener. Auch mental hilft uns mehr Licht in den Räumen.

Energetisch – Gut oder schwierig?

Nicht ausreichend isolierte Fenster können in der Fassade sogenannte Kältebrücken bilden. Aus diesem Grund ist der Austausch von alten Fenstern bei einer Sanierung stets eine der ersten Maßnahmen. Denn durch alte und nicht gut isolierte Fenster geht viel Energie in einem Haus verloren. Dach, Außenwände, Außentüren, Fenster und die Bodenplatte sind die nach außen abschließenden Gebäudeteile. Von ihnen hängt die Energieeffizienz eines Gebäudes maßgeblich ab, wie auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie feststellt.

FIV Feature X CM Models

Energetisch ideal sind Fenster mit Scheiben, die eine metallische Beschichtung haben. Bei ihnen sind die Zwischenräume mit Edelgas gefüllt. Bei ihnen liegen die Isolierwerte gleich dreimal so hoch wie bei einem einfach verglasten Fenster.

Ideal: Fenster mit Scheiben und metallischer Beschichtung

Helle Räume wirken freundlicher und großzügiger:

Quelle für mehr Licht

Wer sich in einem Raum mit vielen Fenstern befindet, verbraucht weniger Energie für künstliches Licht. Gerade auch im Haus in den Fluren wirken sich großzügige Fensterflächen und Glas im Haus positiv auf den Energieverbrauch aus.

Sonderfall Flur

Wer im Hausflur über lange Strecken Tageslicht hat, braucht dort zumindest im Sommer ausschließlich in der Nacht Licht. Zudem wirkt ein Haus freundlicher, wenn der Eingangsbereich voller Tageslicht ist. Doch wie lässt sich das erreichen? Zum einen durch Haustüren mit Seitenteilen oder Oberlichtern. Durch diese kommt das Licht auf direktem Weg in den Flur. Für Privatsphäre sorgt an dieser Stelle eine hochwertige Milchglasfolie. Sie lässt das Licht hinein, ohne jedoch den Blicken von außen einen Einblick ins Innere des Hauses zu geben. Die Folie lässt sich nach Maß bestellen und unkompliziert anbringen.

Milchglasfolie lässt Licht in den Raum und schützt dabei die Privatsphäre

Eine weitere Möglichkeit für mehr Licht im Flur stellen Innentüren mit Glas dar. Das können Ganzglastüren oder Glaseinsätze in den Türen sein. Ebenso sind Oberlichter im Haus eine Möglichkeit das Licht aus den Räumen in das Innere des Hauses zu bekommen. Auch hier kann der Einsatz einer Milchglasfolie die Privatsphäre schützen.

Wirkung von großen Fenstern in Wohnräumen

In modernen Wohnräumen werden in Neubauten gerne bodentiefe Fenster eingesetzt. Gerade bei großen Fensterfronten entsteht ein schönes Gefühl von Weite im Raum. Allerdings muss auf zwei Punkte geachtet werden:

  • wie geheizt wird
  • wo Stauraum beziehungsweise Stellfläche bleibt

Heizungsart

Gewöhnlich sind die Heizkörper unter dem Fenster angebracht. Das wurde so gehandhabt, um der Kältebrücke entgegenzuwirken und die warme Luft möglichst gut im Raum zu verteilen. Wenn nun die Fenster in einem Raum bodentief sind, ist eine Fußbodenheizung ideal. Diese verteilt die Wärme allein durch ihren Aufbau bereits ideal im Raum. Zudem wirkt sie kalten Stellen auf dem Fußboden entgegen, die bei bodentiefen Fenstern durchaus entstehen können.

Stellfläche

Wenn ein Raum bodentiefe Fenster hat, sollte an die anstehende Möblierung gedacht werden. So schön Fensterfronten sind, wenn am Ende ein Schrank davorsteht, wirken sie seltsam. Aus diesem Grund sollte bei der Fensterplanung und beim Raum die Nutzung und Einrichtung mitgedacht werden. Bodentiefe Fenster sind in kleinen Räumen nicht immer die ideale Lösung. Wenn Stellflächen für Möbel schwierig sind, können hoch gesetzte schmalere Fenster wie in skandinavischen Häusern eine ideale Lichtquelle sein.

Ideale Lichtquellen in der Küche

Während am Essplatz in einer Wohnküche bodentiefe Fenster schön sind, verhält es sich anders mit den Fenstern direkt an den Arbeitsflächen. Dort wird einerseits eine direkte Lichtquelle benötigt, andererseits jedoch die Stellfläche für die Schränke. Aus dem Grund sind bodentiefe Fenster in einer Küche in den seltensten Fällen die ideale Lösung. Befindet sich die Arbeitsfläche gegenüber, steht sich der Bewohner beim Kochen im Licht. Werden die Arbeitsflächen vor die bodentiefen Fenster gesetzt, lässt sich weder gut lüften noch profitiert der Raum wirklich von den bodentiefen Fenstern. In einer Küche sind aus diesem Grund kleinere Fenster und dafür Licht durch Oberlichter oder erneut höher gesetzte schmalere Fenster sinnvoll.

Tipp: Höher gesetzte schmale Fenster erlauben gutes Lüften und lassen Licht in die Küche

Große Fenster in Kinderzimmern

Kinderzimmer profitieren von Helligkeit. Gleichzeitig muss daran gedacht werden, dass ein Kind gerade die ersten Lebensjahre intensiv auf dem Boden spielt. Ob es dort krabbelt, auf einem Spielteppich spielt oder später konzentriert mit Lego baut – ein Kind verbringt viel Zeit auf dem Boden. Wer bodentiefe Fenster im Kinderzimmer wählt, muss besonders auf die Isolierung achten. Denn während im Winter eine Fußbodenheizung effektiv gegen den kalten Fußboden arbeitet, kann der Boden bei nicht gut isolierten Fenstern auch im Sommer kühl werden.

Zusatz-Tipp: Helle Wandfarben reflektieren das Licht des Fensters und tragen zu einer angenehmen Atmosphäre bei:

Mit dem Alter kann ein Kind sich zudem von der Offenheit eines bodentiefen Fensters gestört fühlen. Besser als Plissees oder Jalousien – die oft dem Geschmack eines Jugendlichen nicht entsprechen, passt hier eine Milchglasfolie. Sie lässt sich flexibel anbringen und schützt vor ungewünschten Blicken, ohne dass das Zimmer in der Dunkelheit versinken müsste.

Badezimmer mit Tageslicht

Im Badezimmer haben Fenster mehrere wichtige Funktionen. Fenster bieten die Möglichkeit, die feuchte Luft aus dem Raum zu lüften. Außerdem bieten sie Tageslicht beim Blick in den Spiegel, was oftmals schöner ist als die sehr helle künstliche Beleuchtung im Badezimmer. Um unerwünschte Einblicke zu verhindern, sind höher sitzende Fenster gerade im Erdgeschoss sinnvoll. Ein hohes Lichtband lässt zum einen das Licht herein und bietet die Option zum Lüften. Zudem sind Badezimmer oftmals so klein geplant, dass tiefer sitzende Fenster wichtige Stellfläche wegnehmen. Oder die Fensterbänke am Ende als Stellfläche dient und hiermit die Lüftung erschwert ist.

Raumgröße entscheidend

Die Fenstergröße muss zu der Größe des Raumes passen. Die Fenster sollten frei zugänglich sein, damit sie neben Licht auch Luft in die Vier-Wände lassen. Vor zu vielen Blicken schützen Folien die Bewohner des Hauses sicher, ohne dass sie zu viel Licht schlucken. Mit Tageslicht in den Räumlichkeiten wohnt es sich immer besser.