Supercandy: Das Influencer Paradies

Pink. Süß. Einzigartig. Das beschreibt Supercandy ziemlich genau. Der Trend aus den USA hat nun endlich Deutschland erreicht. Wir können euch versichern, das warten hat sich gelohnt. FIV war für euch in Köln – Ehrenfeld, wo das Pop-up-Museum bis zum 30.Dezember.2018 die Herzen aller Influencer und Blogger erobert. Wir waren mit der Sängerin Luna Farina dort und uns selber ein, oder in Lunas fall viele Bilder, von der kunterbunten Welt von Supercandy gemacht.

+ AD + Do you know?

Woher kommt das Instagram Museum?

In Amerika ist das Modell unter den Begriff „Museum of Ice Cream“ bekannt und lockt auch Superstars wie Katy Perry, Kim Kardashian, Gwyneth Paltrow, Drew Barrymore, Blue Ivy und auch Beyoncé mit Ehemann Jay-Z an. Angefangen hat der Trend im July 2016 in New York, dort warten die ersten Tickets bereits 18 Minuten nach Vorverkaufsbeginn ausverkauft. Auch in Deutschland zieht Supercandy die Menschenmassen gerade nur so an. Von Kleinkindern mit ihren Familien bis Influencern wie Luna Farina oder sogar über 70-Jährige Pärchen ist alles vertreten. 97% der Besucher sind Frauen und Mädchen, was zeigt, dass Männer dort sehr wenig vertreten sind. Allerdings heißt das nicht, dass sie dort weniger Willkommen sind, jeder, der ein außergewöhnliches Selfie machen will oder einfach die Bunte Candywelt erleben möchte, ist eingeladen diese zu besuchen.

Museum und Instagram?

Supercandy ist natürlich kein normales Museum, sondern ein sogenanntes „Pop-Up Museum“. Das kannst du dir als eine Ausstellung vorstellen, die für ein paar Monate  jeweils in einer Stadt ist und dann in die Nächste geht. Für uns Kölner ist es glücklicherweise bis zum 30.Dezemeber – Köln Ehrenfeld. Supercandy bietet dir eine außergewöhnliche Instagram-Kulisse nach der anderen.Von einem riesigen Bällebad bis hin zur Konfettidusche ist jeder Raum ein einzigartiges Erlebnis. Insgesamt gibt es mehr als 10 verschiedene „Instagram Museen“ in Amerika und Frank Karch, der Betreiber der außergewöhnlichen Attraktion, war der erste, der es nach Deutschland gebracht hat.

Blogger und Influencer haben nur auf Supercandy gewartet

Frank Karch hat den Trend in Amerika die letzten 2 Jahre beobachtet und sich immer gewundert, wieso es das nicht in Deutschland gibt. Bei der Popularität von Instagram und anderen Social Media Plattformen, müsste das doch boomen. Genau so ist es auch, am Anfang waren die Leute noch etwas vorsichtig, aber das hat sich schnell gelegt. Die Massen strömen aus allen teilen Deutschlands an um das Erlebnis mitzunehmen. Zurecht, denn ob das Super Event Supercandy nach Ablauf seiner Zeit in Köln noch in Deutschland bestehen bleibt, ist ungewiss. Man braucht eine passende Location, Sponsoren und vieles mehr. Im Interview hat Frank uns verraten, dass die Möglichkeit besteht, dass es Supercandy eventuell als nächstes ins Ausland verschlägt. Also an jeden Blogger, Influencer, Youtuber, Junge, Mädchen, Mann und Frau – Beeilung! Wir wissen nicht ob und wann wir das Event wieder hier in Deutschland erleben dürfen, also geht Online, holt euch eine Karte und ab nach Supercandy.

Influencerin und Sängerin Luna Farina genießt ihre Zeit in der rosa Flamingo-Badewanne im Supercandy Köln

Das perfekte Outfit für dein Shooting

Nun denkst du dir sicher, dass du dich total beeilen musst dadrin und bei so einem heftigen Andrang nicht die Möglichkeit hast in Ruhe Bilder zu machen. Mach dir da mal keine Sorgen, der Einlass ist immer in 30-Minütigen Intervallen und insgesamt kannst du bis zu 2 Stunden mit deinem Ticket in der Welt von Supercandy verbringen. Somit hast du auf jeden Fall einiges an Zeit um ein paar super Bilder für Instagram zumachen und dich als Influencer von allen anderen abzuheben. Außerdem hast du die Möglichkeit dich im Museum umzuziehen, da Garderoben extra für dich bereitgestellt werden, damit du stehts dein passendes Outfit für die unglaublichen Attraktionen, die Supercandy für dich bereitstellt, tragen kannst. ein Tipp von FIV – Supercandy ist bunt und verrückt, also halte das bei deiner Outfitwahl im Hinterkopf!

Supercandy macht Kinder froh und Luna ebenso

Dank dem Veranstalter Frank Karch und seiner Kooperation mit Haribo ist Supercandy nun endlich da. Haribo sponsort unmengen an Süßigkeiten, die die Besucher natürlich auch vernaschen dürfen. Blogger, Influencer und mehr strömen nach Köln um die ersten Deutschen zu sein, die das innovative Museums Konzept erleben dürfen. Der Eintritt kostet dich 29€, für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre nur 21€. Wir empfehlen dir mit deinen Freunden Supercandy zu erleben, wenn du 4 Tickets kaufst, musst du nur 3 bezahlen. Außerdem gibt es einen ganzen Raum rund um das Thema Haribo. Ketten mit Goldbären hängen von der Decke, Säulen gefüllt mit verschiedenen Haribo Leckereien und riesiger Glitzer-Goldbären. Für jeden Süßigkeitenfan ist das ein absolutes muss! Zudem sind die Naschereien im ganzen Museum verteilt, direkt am Eingang beginnt Rundlauf schon mit einem Becher gefüllt mit verschiedenen Haribo Süßigkeiten und in jedem zweiten Raum stehen noch mehr zum frei Nachnehmen bereit. Lecker, da können auch wir von FIV nicht nein sagen.

Was sagt Luna Farina zu Supercandy?

Luna ist total begeistert. Nach 2 Stunden intensiven Fotoshooting, etwas rumalbern und viel naschen, kann sie jedem nur sagen – Supercandy ist unglaublich, einzigartig und einen Besuch auf jeden Fall wert. Am meisten hat ihr die Black-White-Wall gefallen, das Licht und die ganze Location war für ihren Geschmack der beste Ort um Fotos zu machen, zusammen mit dem riesigen Bällebad, wenn die Zeit nicht wäre, wäre Luna vermutlich noch jetzt im Bällebad am schwimmen, aber leider geht auch der Tag einer Influencerin mal zu ende. Da kann man sich nur schon eins der Goodiebags schnappen, ein leckeres gratis Eis und Supercandy gute Nascht wünschen.

+

+ AD + Do you know?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.