Beiträge

Kapitalanlage Anleihen: Staatsanleihe, Rating und Rendite

Was ist eine Staatsanleihe? Wie sicher sind Staatsanleihen? Staatsanleihen dienen der Finanzierung von Staatsausgaben, du leihst dem Staat also Geld, wenn du Anleihen kaufst. Die Benotung von einzelnen Staatsanleihen erfolgt von Ratingagenturen. Diese nutzen bestimmte, allgemein gültige Buchstabencodes. Als Bestnote vergeben die Agenturen ein „AAA“ (das sogenannte „Triple-A“). Schon ab der Note BB+ beginnt der Bereich, der als Ramsch bezeichnet wird. Risiko oder sichere Anlage? Wir werfen einen Blick auf Staatsanleihen.

Zurück zum Leitartikel Kapitalanlage.

Anleihen: Vorteile, Nachteile und Ausfallrisiko

Anleihen können über jede Bank gekauft werden, an der Börse handelbar sichere Staatsanleihen werden nur gering verzinst, das Risiko ist gering nahezu, es besteht nahezu keines.

Die Rendite von Anleihen ist allerdings nur gering. Anleihen können über jede Bank gekauft werden. Ein weiterer Vorteil, sie sind jederzeit an der Börse handelbar.

Was sind Staatsanleihen?

Es gibt verschiedene Arten von Staatsanleihen. Hier in Deutschland sind dies beispielweise die allseits bekannten Bundeswertpapiere, sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip.

Anleihen werden direkt von einem Staat auf dem Kapitalmarkt gegeben, der damit seinen eigenen Staatshaushalt finanzieren kann.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Staatsanleihen dienen der Finanzierung von Staatsausgaben, du leihst dem Staat also Geld, wenn du Anleihen kaufst
  • Staatsanleihen zahlen jährlich einen festgeschriebenen Zinssatz an den Investor, den sogenannten Kupon
  • Sie werden an der Börse gehandelt und unterliegen dementsprechend auch Kursschwankungen, dass Ausfallrisiko ist aber geringer
  • Der Zinssatz und der Kurs der ausgegebenen Staatsanleihe orientiert sich zum Beispiel an der aktuellen Bonität des ausgebenden Landes.

Die Benotung von einzelnen Staatsanleihen erfolgt von Ratingagenturen. Diese nutzen bestimmte, allgemein gültige Buchstabencodes. Als Bestnote vergeben die Agenturen ein „AAA“ (das sogenannte „Triple-A“).

Nach unten geht es stufenweise mit AA, A, BBB, BB und so weiter, bis zu D, das niedrigste Rating. Die Buchstaben können auch mit Plus und Minus für eine noch feinere Abstufung kombiniert werden.

Ab wann gilt eine Anleihe als „Ramsch-Papier“?

Schon ab der Note BB+ beginnt der Bereich, der als Ramsch bezeichnet wird.

Welche Staatsanleihen gibt es?

Üblicherweise sind Staatsanleihen, im Englischen „treasury bonds“, in der jeweiligen Landeswährung erhältlich. Im Unterschied zu Schatzanweisungen (2 Jahre), im Englischen „treasury bills“, haben Bundeswertpapiere eine relativ lange Laufzeit. Diese Laufzeit ist zum Beispiel bei 10 oder gar bei ganzen 30 Jahren.

Wenn du also eine Staatsanleihe kaufst, leihst du als Investor dem Staat Geld. Diese Anleihe wird für einen festen Zeitraum gewährt. Du als Geldgeber bekommst im Gegenzug einen festgelegten Zinssatz, sogenannte Kupons. Der nominale Wert einer Anleihe bleibt üblicherweise über den gesamten Zeitraum gleich.

Auch wenn das Grundprinzip aller Staatsanleihen Formen gleich ist, variieren einzelne Details von Land zu Land. In Deutschland gibt es folgende Anleiheformen, die unter dem Oberbegriff Bundeswertpapiere zusammengefasst sind (in Klammern Abkürzung und Laufzeit):

  • Bundesanleihen (Bunds, 10 oder 30 Jahre)
  • Bundesobligationen (Bobls, 5 Jahre)
  • Bundesschatzanweisungen (Schätze, 2 Jahre)
  • Unverzinsliche Schatzanweisungen (Bubills, 6 oder 12 Monate)
  • Inflationsindexierte Bundeswertpapiere (ILB, Obligationen: 5 Jahre, Anleihen: 10, 15 oder 30 Jahre)

Britische Staatsanleihen, zum Beispiel, werden Gilts genannt. In Amerika sehen die Staatsanleihen wie folgt aus:

  • Treasury Bills (T-Bills, 4, 13, 26 oder 52 Wochen)
  • Treasury Notes (T-Notes, 2, 3, 5, 7 und 10 Jahre)
  • Treasury Bonds (T-Bonds, 10 und 30 Jahre)

Rendite bei 10-jähriger Laufzeit

Rendite für Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit ausgewählter Länder weltweit im Oktober 2019.

Positive Zinserträge

  1. USA mit 1.7 %
  2. Griechenland mit 1.34 %
  3. Italien mit 0.92 %
  4. Spanien mit 0.22 %
  5. Portugal mit 0.19 %
  6. Irland mit 0.02 %

Negative Zinserträge

  1. Deutschland mit – 0.45 %
  2. Luxenburg mit -0.39 %
  3. Niderlande mit -0.3 1%
  4. Österreich mit -0.2 %
  5. Finnland mit -0.2 %
  6. Japan mit -0.16 %
  7. Frankfreich mit -0.14 %
  8. Belgien mit -0.14%

Statistik: Rendite für Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit ausgewählter Länder weltweit im Oktober 2019 | Statista

Quelle: Statista

Tipp! Kapitalanlage und renditenstarke Finanzplanung jetzt neuen Artikel. Alles was du wissen musst + 4 Punkte Checkliste: Vermögensverwaltung

Kapitalanlage Ratgeber: XXL & kostenlos

Luxusimmobilie

Auf der Suche nach einer exklusiven Immobilie in Hamburg, New York, Los Angeles, Miami - Unsere Makler Empfehlung Lukinski: Luxusmakler

Kinderzimmer einrichten: Tipps, Ideen, Gestaltung & Sicherheit

Ihr bekommt Nachwuchs, die Familie wird größer und somit auch die Wohnung oder das Haus? Es ist immer das Gleiche: Jetzt werden viele Aufgaben auf dich zu kommen und du wirst dich wahrscheinlich über jede Hilfe freuen. Wir, von FIV Magazine, wollen versuchen dich bestmöglich zu unterstützen, indem wir dir hilfreiche Tipps für die Einrichtung der Räume deines neuen Zuhauses geben. In diesem Artikel erfährst du all unsere Tipps für das Einrichten eines Kinderzimmers.

Die Gestaltung – Farben, Möbel und Spielzeuge

Ihr erwartet nicht nur Nachwuchs, sondern habt bereits ein Kind, das so langsam in das Alter kommt, in dem es in einem eigenen Kinderzimmer spielen will? Dann werdet ihr euch in der nächsten Zeit viel mit der Gestaltung des Kinderzimmers auseinandersetzen und wir haben die passenden Tipps für euch.

Farben im Kinderzimmer – Welche sind die Richtigen?

Jedes Kind ist unterschiedlich und deswegen ist auch das perfekte Kinderzimmer für jedes Kind individuell. Da Kinder oft meistens weltoffen, fröhlich und aktiv sind, ist es wichtig diese Einstellung auch in der Wandfarbe zu unterstützen. Kein Kind würde sich in einem düsteren dunklen Kinderzimmer wohl fühlen, weshalb immer auf helle Farben zurückgegriffen werden sollte. Helle Farben, wie gelb, hellblau, rosa oder orange sind besonders geeignet.

Da Kinder im Gegensatz zu vielen Erwachsenen enorm viel Fantasie haben, kann es eine schöne Idee sein, ein Wandbild zu erstellen. Egal, ob ihr es selber malt, malen lasst oder ein gekauftes Wandbild anbringt, euer Kind wird sich automatisch wohler fühlen. Es kann sich um eine Weltkarte handeln, die das Kind entdecken kann oder auch ein Gemälde mit Fabelwesen.

Wenn euer Kind bereits in der Lage ist, sich alleine im Kinderzimmer zu beschäftigen, dann kann es auch eine gute Idee sein, das Kind einfach mal selber zu fragen: Welche Farbe gefällt dir? Welches Wandbild möchtest du am liebsten an der Wand haben? Wenn das Kind die Möglichkeit bekommt mit zu entscheiden, dann wird das nicht nur das Selbstbewusstsein stärken, sondern es wird dazu beitragen, dass das Kind sich schnell wohlfühlt.

Die Möbel: Vom Bett bis zur Sitzecke

Neben der Gestaltung der Wände spielt auch die Auswahl der passenden Möbel eine Rolle. Es ist nicht wichtig, dem Kind das teuerste Bett zu kaufen, sondern es sollte darauf geachtet werden, dass das Gesamtkonzept stimmt. Die meisten Kinder gehen eher ungerne schlafen und deswegen ist es sinnvoll, ein Bett zu kaufen, in das sich das Kind gerne legt. Egal, ob es eine Rutsche für den Morgen gibt, ein Bett, das aufgebaut ist, wie ein Indianerzelt oder einfach nur ein Moskitonetz, das über das Bett gespannt ist und mit Schmetterlingen versehen ist, ihr werdet sehen, euer Kind wird viel lieber ins Bett gehen und sich allgemein im Kinderzimmer wohler fühlen.

Neben dem Bett ist es wichtig, dass ihr Möbel auswählt, die für ein Kind geeignet sind. Irgendwann ist es so weit und das Kind möchte sich das erste Mal selber die Klamotten raussuchen und alles selbstständig machen. Deswegen ist es wichtig, dass das Kind das Gefühl bekommt, dass das Kinderzimmer komplett nach ihm ausgerichtet ist.

Außerdem solltet ihr euch Gedanken darüber machen, wo das Kind spielen soll. Wenn das Kinderzimmer groß genug ist, könnte eine gemütliche Sitzecke aus Kissen und Polstern genau das Richtige sein. Viele Kinder sitzen auch besonders gerne in Sitzsäcken, um sich Bücher anzuschauen oder sich ein Hörspiel anzuhören. Achtet darauf, dass euer Kind viele Möglichkeiten hat sich zum Spielen niederzulassen.

Spielzeuge unterbringen – Das solltet ihr beachten

Was machen Kinder in jungen Jahren am liebsten? Spielen. Da die Hauptbeschäftigung von Kindern das Spielen ist, ist es sinnvoll, dass ihr mehrere Boxen kauft, in denen ihr das Spielzeug unterbringen könnt. Auch hier gilt: Die Boxen sollten auf einer für das Kind angemessenen Höhe angebracht sein, damit es die Möglichkeit hat sich selber zu bedienen und auch selber auszusuchen, was es spielen möchte. Insbesondere wenn das Kind über viele verschiedene Spielzeuge verfügt, könntet ihr überlegen, ob ihr kleine Symbole auf den Boxen anbringt, damit das Kind sofort weiß, in welcher Box sich welche Spielzeuge befinden.

Dadurch, dass ihr das Spielzeug in Boxen verstaut, kommt es nicht so leicht zu einer Reizüberflutung und das Kind kann vermehrt die eigene Fantasie anwenden. Dennoch sollte das Kinderzimmer nicht aufgeräumt sein, wie das Zimmer eines Erwachsenen, weshalb sie Lieblingsspielzeuge bewusst platzieren können.

Sicherheit im Kinderzimmer – Das sollten Sie bedenken

Hier haben wir 4 Tipps für euch, die euch helfen können, das Kinderzimmer eures Kindes sicher zu gestalten. Manchmal gibt es Risiken, die man nicht sofort mit einkalkuliert hat, weshalb es sinnvoll ist, sich diese Tipps einmal durchzulesen.

Schränke und Kommoden befestigen

Egal, wie viele Aspekte es gibt, die man bei der Einrichtung eines Kinderzimmers beachten sollten, die Sicherheit des Kindes steht immer an erster Stelle. Kinder sind nicht immer vorsichtig und verfügen nicht über allzu viel Lebenserfahrung, weshalb es wichtig ist den alleinigen Aufenthalt in einem Kinderzimmer abzusichern. Absichern heißt in diesem Zusammenhang, dass Schränke und Kommoden an den Wänden befestigt werden sollten. Wieso ist das sinnvoll? Viele Kinder verspüren aus den unterschiedlichsten Gründen den Drang überall hochzuklettern. Wenn ein Schrank in so einer Situation nicht an der Wand befestigt ist, könnte er samt dem Kind umfallen.

Steckdosen sichern

Insbesondere kleine Kinder erkunden ihre Umwelt gerne mit allen Sinnen. Nicht selten kommen dabei auch die Finger zum Einsatz. Meistens ist das kein Problem, wenn es jedoch um Strom und Steckdosen geht, geht davon eine große Gefahr aus. Aus diesem Grund solltet ihr vor allem die Steckdosen in den Kinderzimmern mit einer Kindersicherung absichern. Kindersicherungen bekommt ihr in jedem Baumarkt und dort bekommt ihr auch die passende fachliche Beratung, falls ihr Tipps für die Montage benötigt.

Kinder über Gefahren aufklären

Viele Unfälle lassen sich vermeiden, indem ihr eure Kinder rechtzeitig über Gefahren aufklärt. Wenn das Kind versteht, weshalb es etwas nicht machen sollte oder darf, wird es dies auch wahrscheinlich nicht tun. Erklärt eurer Tochter oder eurem Sohn Kinder gerecht, was passieren kann und sie werden einige Unfälle vermeiden können.

Nur ausgewählte Spielzeuge

Für die meisten Eltern ist schon immer klar: Das Kind bekommt keine Spielzeuge, die Teile enthalten, an denen sich das Kind verschlucken könnte oder dessen Material giftig sein könnte. Achtet darauf, dass ihr im Kinderzimmer nur Spielzeug zur Verfügung stellt, mit dem das Kind auch alleine spielen darf. Bei vielen Familien gibt es ein paar Ausnahmen für Spielzeuge, die nur gespielt werden dürfen, wenn die Eltern dabei sind, wie z.B. Knete. Diese Spielsachen sollten nicht im Kinderzimmer untergebracht sein, sondern an einem Ort, der für das Kind nicht zugänglich ist.

Kinderzimmer einrichten: Videos

Hier hab ich noch ein paar gute Videos für dich, zu Ikea, Kindermöbel und Mehr!

Babyzimmer einrichten

Ikeamöbel aufbauen, so kann’s laufen.

XXL Kinderzimmer mit Hochebene

CO2 Pistole und Schreckschuss: Sicherheit für Haus und Wohnung?

Die Statistik macht eines klar, der kleine Waffenschein wird immer beliebter. Viele fühlen sich zu Hause unsicher und möchten sich im Fall von Überfällen und Einbrüchen selbst verteidigen können. Dabei will nicht jeder sofort eine große Waffe kaufen und eine Waffenschein machen, viele möchten auch bloß das Gefühl der Sicherheit, deshalb steigt auch der Absatz von CO2 und Luftdruckpistolen. Pfefferspray und Alarmanlagen sind vielen nicht mehr genug, wenn es um den Schutz der eigenen vier Wände geht. Wir wollen das Thema Schreckschuss Pistole sowie CO2- und Luftdruckpistolen heute ausführlich beleuchten. Warum machen immer mehr Menschen den kleinen Waffenschein?

Sicherheit im Haus vor Einbruch

Für Alleinstehende, Singles, ältere Menschen aber auch für Familien steht der Schutz im Vordergrund. Bei steigenden Einbruchszahlen und viele Negativschlagzeilen, steigt das Bedürfnis nach Sicherheit. Das gute alte Pfefferspray reicht viele nicht mehr aus, sie möchten eine Pistole. Allein aus Distanzgründen kann eine Pistole natürlich wesentlich effektiver sein als Handwaffen, auch ist die Abschreckung beim Einbrecher größer. Dabei unterscheiden sich prinzipiell zwei Gattungen, solange wir über kleine Waffen sprechen.

Wichtig: Selbstverteidigung heißt immer zum geringst möglichen Schaden zu tendieren. Der Gebrauch einer Waffe muss also selbst im Bedrohungsfall „verhältnismäßig“ sein.

Schreckschusspistolen und der kleine Waffenschein

Wer sich in Deutschland eine Schreckschusspistole kaufen will, der braucht einen kleinen Waffenschein für den geübten Umgang mit der Pistole.

Schreckschusspistolen sind dabei so gearbeitet, dass der Lauf nicht zum verschiessen von Projektilen geeignet ist. Modelle die in Deutschland lizenziert gekauft werden können, können also nicht zu einer echten Waffe umgebaut werden. Ganz anders ist das bei vielen Schreckschusspistolen aus anderen Ländern, sie sind lediglich so gefertigt, dass ein kleines Stück Metall den Lauf im Inneren blockiert. Durch das Freimachen des Laufs, ist die Pistole wieder scharf und kann für normale Standardprojektile verwendet werden.

Diese Modelle sind in Deutschland verboten!

Schreckschusspistolen sollten stets in Waffengeschäft eingekauft werden, denn sie müssen auch registriert werden. Wer nicht extra einen kleinen Waffenschein machen will, der kann auch oft CO2 Luftdruckpistolen zur Abschreckung zurückgreifen.

CO2 Pistolen ohne Waffenschein

In Deutschland sind alle CO2 Luftdruckpistolen mit einer Stärke von bis zu 7,5 Joule frei verkäuflich. Jeder der 18 Jahre alt ist kann sich eine solche Waffe kaufen. Die Waffen sind frei verkäuflich, weil sie im Verhältnis zu einer Schreckschusswaffe, potentiell wesentlich weniger Schaden anrichten. Die kleinen Diabolos sind mit einer Größe von nur 4,5 mm lediglich ein halbes Gramm schwer. Sie entwickeln als nur wenig kinetische Energie, um zum Beispiel im Fall einer Selbstverteidigung großen Schaden anzurichten. Ganz anders ist das bei Schreckschusswaffen, wenn sie aus der Nähe abgefeuert werden, zum Beispiel am Gesicht, können sie ja große Verletzungen entstehen.

Wenn es um die Sicherung des eigenen Hauses geht, umsetzen deshalb viele Familien auf CO2 Pistolen. Natürlich würden sie im Fall der Selbstverteidigung keine effektive Gegenwehr ermöglichen, im Zweifelsfall können Sie aber helfen wertvolle Sekunden zu gewinnen.

Im Fall von Gefahr: Versuche nicht frontal zu agieren, Angriff ist hier nicht die beste Verteidigung. Ein paar Wertgegenstände sind nichts im Vergleich zu deiner Gesundheit.

Wer sich präventiv schützen will, der greift zusätzlich zur Alarmanlage.

Alarmanlage: Sicherheitstechnik für Haus und Wohnung

Damit es erst gar nicht zu einer gefährlichen Situation kommt, lassen sich immer mehr Familien Alarmanlagen in ihre Eigentumswohnungen oder Häuser installieren. Alarmanlagen bieten dabei den großen Vorteil, dass sie heutzutage durch moderne Technik und fast Echtzeit Datenübertragung, große Entwicklungen durchgemacht haben. Heute kann man sich als Hausbesitzer jegliche Kameras direkt vom Smartphone aus abrufen, so kann man sehen und dass überall in der Welt. Man sieht also immer und überall wer das eigene Grundstück betritt, wer vor der Tür steht, man kann sogar direkt mit der Person sprechen, so dass der Eindruck entsteht, dass man selbst zu Hause ist.

Haussicherheit: Polizei Direktverbindung der Alarmanlage

Schon gewusst? Viele moderne Alarmanlagensysteme sind heutzutage direkt mit der Polizei verknüpft, in Gefahrensituationen bekommen Sie also sofort eine Information, man muss nicht einmal mehr den Polizeiruf wählen und vielleicht sogar noch kurz in der Warteschleife hängen. Insbesondere in realen Gefahrensituationen, spart man sich hier als Hauseigentümer wieder wertvolle Sekunden.

Je nach Preisklasse und Investition unterscheiden sich die verschiedenen Modelle von Alarmanlagen. Wer mehr zum Thema lesen will, der findet hier einen großen Artikel zum Thema Alarmanlagen für zu Hause.

Hausratversicherung

So einfach es klingt, nicht jeder schließt eine Hausratsversicherung. Mit einer Hausratversicherung beugst du für den absoluten Notfall vor. So kannst du ausschließen, dass zerstörte oder entwendete Einrichtungsgegenstände in den finanziellen Ruin führen. Deshalb zählt die Hausratversicherung zu den wichtigsten privaten Versicherungen, die Sie als Eigentümer und Mieter gleichermaßen abschließen sollten.

Waffenschein und Waffentransport

Wer bisher keinen Waffenschein hat aber sich eine CO2 Pistole kaufen möchte, für den haben wir hier noch ein paar Informationen für den Waffenkauf bzw. den Waffentransport.

Prinzipiell gilt wie beschrieben, dass man für den Besitz einer CO2 Pistole keinen separaten Waffenschein benötigt. Das einzige was gebraucht wird, ist der Personalausweis und das erreichte 18 Lebensjahr. Mit diesen Personalausweis kann man dann in jedem Waffengeschäft eine Pistole kaufen, die auf den jeweiligen Namen der Person registriert wird. Sobald man die Waffe gekauft hat, kann man sich zurück nach Hause machen.

Wer seine Waffe im Onlineshop kauft, der hat natürlich keine Probleme, denn sie kommt direkt an die Haustür und wird damit direkt an den eigenen vier Wänden übergeben und erreicht nicht die Öffentlichkeit. Wer noch nach Hause fahren muss, für den gilt folgendes:

  • CO2 Pistole darf nach dem Kauf mitgeführt werden (Kassenbeleg bezeugt Kaufdatum / Zeit)
  • Waffe muss immer getrennt von Munition und Kapsel gelagert werden, es empfiehlt sich ein separater Koffer

CO2 Pistole im Auto und in der Öffentlichkeit

Nach dem Kauf der Waffe gilt immer zu beachten: Handelt es sich um öffentlichen oder privaten Raum?

Im öffentlichen Raum darf eine CO2 Pistole nicht mitgeführt werden!

Wer seine Waffe dennoch von A nach B transportiert, der sollte wie schon beim Kauf im Waffengeschäft darauf achten, dass die Waffe verschlossen im Koffer ist und ganz wichtig, nicht griffbereit! Am besten liegt sie also im Kofferraum, weit weg vom Fahrer. Desweiteren muss die Munition sowie die Kapseln separat liegen, beispielsweise in einem Rucksack auf dem Rücksitz des Fahrzeugs.

Sicherheit steht für viele Familien aber auch Singles an erster Stelle. Wer sich für den Kauf einer Pistole entscheidet, den wollten wir heute ein paar gute Tipps mit an die Hand geben. Wenn du dich jetzt für den Kauf einer CO2 Pistole interessiert, dann haben wir hier noch interessante Artikel für dich:

CO2 Pistolen, Diabolo & Stahlkugel im Test

Wer jetzt alles gesehen hat aber sich dennoch für ein kleineres Pistolen Modell entscheiden will, für den haben wir hier noch aktuelle Reviews zu zwei wirklich tollen Modellen. Die eine, ist die Glock 17, „ideal für Familien“, da sie durch mehrere Mechanismen sehr geschützt ist, vor ungewollter Nutzung. Selbst wenn die Sicherheit an vorderster Stelle steht, kann es über die Jahre immer vorkommen, dass vielleicht doch ein Kind in die Hände der Waffe Gerät. Und sei es nur ein kurzer Moment der Unachtsamkeit! Lies hier mehr über:

Der Spaß am Schießen haben will, für den haben wir das innovative Nachladesystem der Sig Sauer P226 getestet! Während ihr bei anderen CO2 Pistolen, die CO2 Kapsel von Hand nach Laden müsst und dafür sogar oft noch ein Werkzeug, wie einen Imbusschlüssel braucht, habt ihr hier ein absolut innovatives und natürlich auch patentiertes Schnellladesystem. Dadurch könnt ihr die CO2 Kapseln in nur 2 Sekunden austauschen. Das dazugehörige Magazin ist mit seiner doppelseitigen Trommel direkt wieder einsetzbar, nachdem die erste Seite verschossen ist. Hier findest du meine Review:

Waffen günstig online kaufen? Je nach dem, ob du zum ersten Mal eine Waffe kaufst oder du schon eine Sammlung hast, lohnt sich entweder der Weg in dein lokales Waffengeschäft oder in Online Shops. Als Erstkäufer von Pistolen lohnt sich der Weg zum Waffenladen, den hier kannst du die Modelle testen und bekommst Erfahrungen vom Verkäufer. Als Waffenbesitzer, der seine Sammlung erweitern will, lohnt sich hingegen der Blick in Online Shops, denn hier kannst du bares Geld sparen. Lies hier mehr:

Du willst noch mehr zum Thema Diabolos und BB Stahlkugeln wissen? Wir haben uns alle verschiedenen Typen für dich angeschaut und zeigen dir, ob es sich lohnt auf Typen wie den „Terminator“ oder auch den „Barracuda“ zu wechseln oder ob es sich nicht doch rentiert beim guten alten Standardmodell, den Flachkopf Diabolo zu bleiben! Schon gewusst? Wenn du auf deiner Diabolo Pistole auch Steigungen schießt, gehen die Rillen im Lauf kaputt, dadurch wird die Flugbahn der Diabolos instabiler und die Zielgenauigkeit leiden. Wenn du mehr zum Thema wissen willst, lies dir hier alles durch zum Thema: