Urlaub Belgien: Brügge, Blankenberge und Co. – Tipps und Aktivitäten

Urlaub in Belgien – Egal ob Alleine, als Paar oder mit Kind und Kegel: Das kleine Land westlich Deutschlands hat einige Liebhaber, denn genau wie in den Niederlanden findet man hier auch wunderschöne Küstenstädte mit Nordseezugang und endlose Sandstrände. Viele Städte im Landesinneren und Richtung Küste wurden im 2. Weltkrieg weitestgehend verschont und aus diesem Grunde finden sich auch heute noch mittelalterliche Bauten und auch der Stadtaufbau orientiert sich am klassischen Marktzentrum. Welche Orte du in Belgien auf keine Fall verpassen solltest und was du dort alles erleben kannst verraten wir dir in diesem Artikel.

Belgien: Pommes Frites mit Starkbier an der Küste

Das schöne Nachbarland Belgien wird von Urlaubern häufig unterschätzt. Ob das an der geringen Größe liegt, oder dem Umstand, dass leider gar nicht viele Reiseführer und Veranstalter Belgien ansteuerten, lässt sich nicht so klar herausstellen.

Wir sind trotz allen Zweifeln immer noch Fans von dem kleinen Land, das so viele Facetten hat. Zum Beispiel gibt es in Belgien 3 Landessprachen: Flämisch, Französisch und Belgisch. Außerdem gilt das kleine Land als Geburtsstätte eines absoluten Favoriten, wenn es um frittiertes Essen geht: Pommes Frites. Wer diese auf klassische Art und Weise probieren möchte bestellt eine Portion mit Mayonnaise und Erdnusssauce.

  • 11,45 Mio. Einwohner
  • Fläche: 30,688 km²
FIV News >
Damit der Urlaub schon beim Kofferpacken beginnt: So passt alles rein und bleibt faltenfrei

Blankenberge: Küstenort mit Promenade

Der Ort an der Küste im Nordwesten des Landes ist bei Strandurlaubern sehr beliebt. besonders Familien mit Kindern treibt es in die Küstenstadt au der Suche nach feinen Sandstränden mit einer angenehmen Meeresbrise. Kinderunterhaltung wird hier groß geschrieben, so haben die Kleinsten im Kidplay Blankenberge einen Riesenspaß und auch das ortsansässige Sea Life fasziniert Eltern und Kinder gleichermaßen.

Karte: Strandpromenade und Sportstrand

Wenn du dich dazu entscheidest Blankenese einen Besuch abzustatten, raten wir dir ganz dringend dazu, dass du dir die Zeit nimmst einfach für eine Weile die Strandpromenade herauf oder herab zu laufen. Dort findest du Cafés, Bars und Bäckereien, die dir die kulinarische Vielfalt des Landes näher bringen. Außerdem finden sich hier kleine, unabhängige Geschäfte, in denen du auf jeden fall etwas für deinen Kleiderschrank findest.

Rundgang: Strandliegen und Sonnenschein

Die bunten Bauten der Strandpromenade strahlen besonders farbenfroh im Sommer, wenn die Sonne ihren Höchststand erreicht und der Himmel in ein wunderschönes blau getaucht ist. Das Meer rauscht sanft in Hintergrund und die Sonne brutzelt auf deiner Haut. Vergiss auf gar keinen Fall deine Sonnencreme, denn hier möchte man einfach so viel Zeit wie möglich draußen verbringen. Überzeuge dich selbst und lass dich vom Zauber des Ortes einfangen:

Bredene: Urlaub am Meer

Auf der Suche nach den schönsten Stränden Belgiens trifft man oft auf den Ort Bredene und den gleichnamigen Strand. Wir verraten dir ob der Ort für einen längeren Aufenthalt geeignet ist, welche Orte in der Nähe liegen und was du hier auf keine Fall verpassen solltest.

FIV News >
Heidi und Leni Klum: Mutter-Tochter-Interview! Vogue Cover + Video

Karte: Ort am Fort Napoleon

Obwohl der Strand von Bredene auf der Suche nach geeigneten Urlaubsorten in Belgien immer wieder vorgeschlagen wird, würden wir dir nicht dringend raten, hier einen längeren Urlaub zu verbringen. Allerdings ist ein Ausflug an diesen Strand wirklich eine Autofahrt wert und ganz in der Nähe findet sich außerdem noch das Fort Napoleons, in dem natürlich über den ehemaligen, französischen Machthaber berichtet wird, aber auch Hügel sind, die man für eine beeindruckende Aussicht erklimmen kann.

Rundgang: Grüne Dünen und Sandstrand

Endlos weit kann man in Bredene über das Meer blicken und mindestens genauso lang scheint auch der Strand zu sein, an dem man entlang läuft. Genau dafür kommt man hierher, denn in der Gegend gibt es nur in einiger Entfernung die mittelalterlichen Städte, für die Belgien sonst so bekannt ist. Mach dir selbst ein Bild von dem was dich erwartet:

Brügge: Bestes Bier und historische Bauten

Neben Brüssel sind Gent und Brügge die bekanntesten Städte Belgiens. Wir haben uns speziell Brügge ausgesucht um euch einen genaueren Blick in die Stadt zu gewähren,  denn die Lage ganz in der Nähe der Nordsee-Küste eröffnet euch viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Noch mehr dazu, verraten wir dir hier.

Karte: Stadt mit beeindruckender Basilika

Gar nicht weit von Blankenberge liegt das beschauliche Städtchen Brügge. Dieser Ort ist mit seinem mittelalterlichen Stadtkern und den engen Straßen schon häufiger Schauplatz einiger Filme geworden. Der klassische Marktplatz um das Rathaus und die Basilika, welche den Aufbau mittelalterlicher Siedlungen reflektieren, ist ein besonderes Highlight.

Rundgang: beschaulicher Stadtkern mit belgischem Charme

Die Stadt in Belgien ist einfach hinreißend und man wundert sich wirklich nicht, dass sich so viele Touristen hier Wohlfühlen. Die Stadt ist von Kanälen durchzogen, von denen aus man die historischen Gebäude besonders einfach besichtigen kann. Regelmäßige Bootstouren machen es möglich. Außerdem empfehlen wir die Brauerei des Bruggse Zot zu besichtigen, um die belgische Bierkultur hautnah kennenzulernen. Die Bars und Kneipen am Straßenrand bieten eine Reihe an unterschiedlichen Bieren, die zum Probieren einladen.

FIV News >
Miami: Urlaub in der City, Beach, Sehenswürdigkeiten, Karte & Wetter - Tipps

Überzeuge dich selbst: