Yves Saint Laurent: Tasche, Lippenstift & Parfüm – Trends auch für Herren

Jeder, der Fashion, insbesondere Highfashion und Luxuslabel liebt, ist schon mal auf den bekannten Namen Yves Saint Laurent gestoßen. Der revolutionäre Designer veränderte die Modebranche mit neuen Ideen und erkennbarem Design. Der 1936 im algerischen Oran geborene Designer interessierte sich schon als Kind für Mode. Seine Karriere begann er in Paris. 1961 gründete er sein eigenes Label Yves Saint Laurent. Yves Saint Laurent veränderte mit der Kreation eines Hosenanzuges für Frauen die Modeindustrie. Yves Saint Laurent hat eine breite Auswahl von Produkten – von Kleidung zu Accessoires bis hin zu Beautyprodukten und Düften. Das Luxuslabel steht für zeitlose Eleganz, und hochwertige Produkte. In diesem Artikel erfährt ihr alles über Yves Saint Laurent ob Parfüms, Kleidung und Taschen oder das persönliche Leben des französischen Designers.

Overview

+ NEW: ZAMIRAA new selection w/ Armani, Dior, Cartier & Co.

+ AD: Do you know?

Biografie des Modeschöpfers Yves Saint Laurent

Hinter der weltweit bekannten Marke Yves Saint Laurent, kurz YSL steckt viel mehr als ein Unternehmen, welches schöne Taschen, Sonnenbrillen, T Shirts, Lippenstifte, Make Up und Parfum auf den Markt bringt. Der Franzose Yves Saint Laurent (1936-2008) galt bereits in den 50 er-Jahren als einer der talentiertesten Nachwuchsdesigner. Zunächst bekannt als die rechte Hand des Modeschöpfers Christian Dior, gelang es Yves nach Dior’s Tod (1957) seinen eigenen Namen als eine der renommiertesten Modemarken der Welt bekannt zu machen.

Yves Henri Donat Mathieu-Saint-Laurent, Sohn eines Besitzers von einer Kinokette und einer Versicherungsgesellschaft und großer Bruder seiner jüngeren Schwestern, Michèle und Brigitte, wuchs in Algerien auf, wo er ein Gymnasium besuchte. Er sei das Lieblingskind seiner von Mode begeisterten Mutter Lucienne-Andrée gewesen. Yves Begeisterung und Leidenschaft für die Modewelt, insbesondere für ausdrucksstarke Kostüme entdeckte er bei der Theateraufführung „Critique de l’École des femmes“ von Molières.

Böse Mobbing Aktionen prägten den Designer

Während seiner Schulzeit wurde Yves Saint Laurent oft dem Mobbing seiner Mitschüler ausgesetzt. Doch seine früh erkannte Leidenschaft für Mode brachte Yves dazu, bereits in dem Alter von elf Jahren erste Skizzen und Entwürfe für Kostüme anzufertigen. So erschaffte er sich seinen ganz persönlichen Zufluchtsort vor den Bosheiten seiner Mitschüler.

Modewettbewerbe als Karrieresprungbrett

Jährlich fand ein Modewettbewerb des Internationalen Wollsekretariats statt, auf welchen Yves Saint Laurent durch eine Anzeige in der Paris Match aufmerksam wurde. Kurzerhand reichte der damals siebzehn Jährige drei seiner Entwürfe ein und belegte mit einem Abendkleid den dritten Platz des Wettbewerbs. Infolgedessen verließ Saint Laurent für die Preisverleihung in Paris Algerien und begann dank dort geknöpfter Kontakten im Jahre 1954 eine Ausbildung zum Mode- und Bühnenzeichner. Diese Ausbildung erfolgte an der Pariser Modeschule Chambre Syndicale de la Haute Couture.

Wenn aus Freunden Feinde werden: Feindschaft mit Karl Lagerfeld

Jedoch beendete Yves seine Ausbildung nicht und reichte stattdessen erneut drei Entwürfe bei einem Modezeichner-Wettbewerbs des Internationalen Wollsekretariats ein. Diesmal erzielte er mit dem Design eines Cocktailkleides den ersten Platz. An dieser Stelle haben wir einen Fun Fact für dich: nicht nur Yves erntete Erfolg und Ansehen bei dem Wettbewerb, sondern auch der Designer Karl Lagerfeld, welcher den ersten Platz er Kategorie Mantel erzielte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus der Freundschaft der beiden Designer eine ernste Feindschaft.

Kate Moss shootet für YSL

Im folgenden Video erhascht du einen ersten Blick der neuen, glamourösen Teddy Bag, die durch Kate Moss auf einzigartige Weise präsentiert wird.

Saint Laurent erklimmt den Karriereberg

Die erneute Teilnahme des jungen Designers an dem Modewettbewerb des Internationalen Wollsekretariats in New York bewies, dass der Abbruch seiner Ausbildung nicht die schlechteste Idee war. Denn die erfolgreiche Teilnahme öffnete Saint Laurent weitere Türen.

Dank der Vogue: Yves‘ Karriere bei Dior

Die Entwürfe von Saint Laurent wurden in dem international verbreiteten Modemagazin Vogue veröffentlicht. Das weltweit bekannte Magazin hat einen starken globalen Einfluss auf die Modewelt und so sorgte das von Yves Saint Laurent entworfene Cocktailkleid für große Beachtungen. Der damalige französische Direktor der Vogue stellte einen Kontakt zwischen Yves und dem jungen Designer Christian Dior her, bei wem Saint Laurent bis zu Dior’s Tod im Jahre 1957 arbeitete und als dessen rechte Hand bekannt wurde. Im Alter von 21 Jahren wurde Saint Laurent von Marcel Boussac, dem Eigentümer der Firma Dior, zum Art Director befördert.

Der Designer trifft auf seine große Liebe

Bei einem gemeinsamen Essen mit der Modejournalistin Marie-Louise Bousquet (Harper’s Bazaar) im März 1958, lernte der junge Art Direktor Pierre Bergé kennen. Zunächst waren die jungen Unternehmer nur Geschäftspartner. Mit der Zeit entwickelte sich dadurch eine feste Freundschaft. Es dauerte nicht lange und die beiden lernten sich schnell lieben. So wurde aus Geschäftspartnern geliebte Lebensgefährten, die sich aber auch täglich bei ihren Geschäften unterstützten.

Ein Nervenzusammenbruch der alles verändert

Für einen Militärdienst wurde Yves 1960 nach Algerien eingezogen. Dort wütete bereits seit 1955 der Algerienkrieg. Saint Laurent erlitt allerdings noch vor seinem Einzog einen Nervenzusammenbruch und wurde in eine psychiatrische Anstalt überwiesen. Dort behandelte man ihn mit Drogen und Elektroschocks, was zu einer lebenslänglichen Drogenabhängigkeit führte. Dies hatte zur Folge, dass er seinen Arbeitsplatz im Modehaus Dior verlor. Während dieser Zeit ließ ihn Bergé nicht im Stich und unternahm alles Notwendige um Saint Laurent aus der Psychiatrie frei zu bekommen. Die beiden verklagten folglich das Modehaus Dior und erhielten mehr als 100.000 US $ Entschädigung wegen Vertragsbruch.

1961: Die Gründung des Pariser Modeunternehmens YSL

Dieses Geld nutzen die beiden als Startkapital und gründeten mit Hilfe des amerikanischen Finanziers J. Mack Robinson (1923-2014) das Modeunternehmen Yves Saint Laurent Couture. Es folgte die Trennung von Saint Laurent und Bergé, doch sie blieben sich weiterhin als Vertraute und Geschäftspartner freu und standen sich gegenseitig auch in schweren Zeiten immer bei.

Raus aus der Öffentlichkeit! Nach Alkohol- und Drogenmissbrauch

Trotzdem verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Modeschöpfers ab Mitte der 70er Jahre. Depressionen, Angstzustände, Nervenzusammenbrüche und Nebenwirkungen von Medikamenten bestimmten Yves Leben, was dazu führte, dass er im Alkohol- und Drogenmissbrauch flüchtete.

Im Jahre 2002 zog sich der Designer endgültig aus der Modewelt zurück und lebte so gut es ging isoliert in seinen zahlreichen Anwesen. 2007 folgte dann die Diagnose eines bösartigen Hirntumors (Glioblastom). Es folgte die formelle Heirat der lebenslang verbundenen Saint Laurent und Bergé um ihre Zusammengehörigkeit zu bekennen. Am 01. Juni 2008 verstarb der Modeschöpfer im Alter von 72 Jahren. Es fand eine katholische Trauerfeier in der Pariser Pfarrkirche St-Roch statt. 800 geladene Trauergäste nahmen an der Zeremonie statt, darunter der Staatspräsident Nicolas Sarkozy, seine Frau und viele namhafte befreundete Modedesigner wie z.B. Jean Paul Gaultier, Marc Jacobs und Valentino Garavani. Die Asche von Yves Saint Laurent wurde im Rosengarten seiner Villa in Marrakesch verstreut, welche er gemeinsam mit Bergé 1980 gekauft hatte.

BTW 15 Facts über Saint Laurent

Innerhalb von 12 Minuten erfährst du hier 15 wissenswerte Informationen über den Modeschöpfer Yves Saint Laurent.

YSL Kollektionen schreiben Geschichte

Bereits Yves Saint Laurents erste Kollektion Ligne Trapèze 1958 für das Unternehmen Dior war ein absoluter Erfolg. Saint Laurent erntete weltweite Anerkennung und Ruhm für die von ihm kreierte Trapezlinie. Diese befreite Frauen von der oftmals unnatürlichen Wespentaille, wie sie zuvor fast schon gefordert war. Daraufhin befreite Yves weitere Kleidungsstücke von Versteifungen an Taillie, Brust und Schulter, sowie Wattierungen. Zeitgleich behielt er jedoch die für Dior typische Fülle und Pracht der Kostüme bei. Im Laufe von sechs Saisons modernisierte und verjüngte der Designer die Kollektionen von Dior rapide, stieß damit aber sowohl bei dem Eigentümer der Firma Dior, Boussac, als auch bei älteren Kundinnen auf Antipathie. Mit Saint Laurents Nervenzusammenbruch 1960 endete seine Anstellung bei Dior.

„Schiwago-Look“: ein skandalöser Auftritt des Designers

Die Kündigung war für ihn jedoch kein Grund, das entwerfen von Kollektionen zu unterlassen. So machte der junge Modeschöpfer erstmals Gebrauch von transparenten Stoffen, dem Nude-Look. Zudem verwendete der Designer dauerhaft schwarze Stoffe und oftmals den Stoff Jersey. Dies galt zunächst als skandalös, setzte sich dann aber als Trend durch. Ab 1965 folgten dann auch geometrische, farbenfrohe und gemusterte Kostüme, zur Freude internationaler Modemagazine. Ein Jahr später folgte erneut ein skandalöser Auftritt des Designers, da der „Schiwago-Look“ entstand. Diesen zeichnete aus transparente Oberteile; schwarze Chiffonblusen mit Schleifenkragen, ohne Unterwäsche zu tragen. Doch Saint Laurent blieb seinem Stiel treu und ihm gelang es erneut einen Trend zu setzten. Denn der Schiwago-Look setzte sich in der westlichen Welt erfolgreich durch.

Geburtsstunde des Smokings für Damen

In den darauffolgenden Jahren kreierte der Designer weitere gewagte Looks wie Hosenanzüge für Frauen, schenkelhohe Stiefel, enge Hosen, den Beatnik-Look und Tweed-Anzüge. Im Jahre 1965 schaffte Saint Laurent für das Folgejahr eine glanzvolle Prêt-à-porter-Kollektion, Rive Gauche. Dies war die offizielle Geburtsstunde der Haute Couture Smokings für Damen (Le Smoking), welche absofort in verschiedensten Varianten erhältlich waren. Dies stellte weniger lediglich modernste Kleidung dar, sondern diente vielmehr als ein Symbol für die Emanzipation der Frau in den 60er Jahren.

Haute Couture mit Konfektionsgrößen, Saint Laurent sei Dank

Im Jahre 1966 hat Saint Laurent sein erstes Geschäft für die preiswertere Prêt-à-porter-Mode-Linie Rive Gauche eröffnet, um neue Käuferschichten für sich zu gewinnen. Somit wurden erstmals Konfektionsgrößen eingeführt. Für die Saison 1970 folgte die Rive Gauche Mode für die Herren.

YSL-Düfte gehen in die Geschichte ein

Saint Laurents Geschäftspartner und Lebensgefährte Bergé schloss bereits 1963 erste Verträge über ein YSL-Parfüm ab. So folgte ein Jahr später die Eröffnung der Kosmetikkollektion YSL Beauté und der Damenduft Y war ab sofort erhältlich. 1971 erschien sowohl der Damenduft Rive Gauche, als auch ein Parfüm für die Herren der Schöpfung, YSL pour Homme. Für dieses Produkt warb Saint Laurent persönlich und zwar nackt in einer künstlerischen Pose. Es folgte eine Ausweitung der im YSL-Sortiment erhältlichen Produkte, so waren ab Mitte der 70er Jahre auch Sonnenbrillen, Schreibgeräte, Heimartikel, Damenstrümpfe und Zigaretten erhältlich.

Black Opium: Das offizielle Werbevideo des Trend Parfum

In diesem Video siehst du wie High Fashion Unternehmen, in diesem Fall YSL, ihre Produkte vermarkten. Eine authentische Alltagssituation wird auf magische Art und Weise verwandelt zu einem ansprechenden Werbevideo.

Parfums – Damen Düfte von blumig bis orientalisch

Yves Saint Laurent hat viele unterschiedliche Düfte auf dem Markt, und für jede Frau ist etwas dabei – egal ob blumig süß oder sexy und orientalisch. Verschiedene Frauen finden bei der großen Auswahl ihren Lieblings-Duft, und lassen sich davon verzaubern.

Parfüme: Libre – der Duft für die Frau

Mit der erfolgreichen Sängerin Dua Lipa als Markenbotschafterin zelebriert Yves Saint Laurent die Freiheit und Stärke der Frau. Das klassische Männerparfüm wurde von der Parfümeurin Anne Flipos zu einem femininen Damenparfüm umgewandelt. Was typisch für Yves Saint Laurent ist, denn er brachte den Smoking in die Damengarderobe. Bei dem Yves Saint Laurent Libre Parfüm trifft ein Hauch von Bourbon-Vanille auf Lavendel, und bildet zusammen mit warmen Orangenblüten ein Parfüm, welches zugleich feminin warm und maskulin kalt ist. Durch das schräg angebrachte Yves Saint Laurent Logo, und dem abgeschrägten schwarzen Deckel, wirkt das sonst sehr minimalistisch gehaltene Parfüm edel, und verkörpert Freiheit und starke Powerfrauen, denn Libre steht für „frei sein“.

  • feminin und zugleich maskulin
  • floral
  • für starke Powerfrauen

Black Opium –  der meistverkaufte Yves Saint Laurent Duft

Das frische und intensive Black Opium gehört zu den meistverkauften Yves Saint Laurent Düften, und überzeugt viele Frauen. Er ist nahezu überall erhältlich, denn jeder will ihn. Der erfolgreiche Duft ist provokant, rebellisch und laut. Andererseits ist er jedoch auch elegant und sexy. Das Parfum Black Opium wurde hergestellt für Frauen, die sich nicht davor scheuen aufzufallen und selbstbewusst zu wirken.

Das Black Opium gibt es in vielen Variationen unter anderem zum Beispiel die Intense Version, die Floral Shock Version und die Exotic Illusion Version. Das beliebteste ist jedoch das klassische Black Opium. Die Duftnote ist orientalisch. Es überzeugt mit einer kräftigen Note von Kaffeebohnen, und den femininen Geruch von Jasmin und Orangenblüten. Diese werden verbunden mit Vanille und holzigen Duftnoten. Das Design der Flasche spricht für sich: schickes dunkles Design, vereint mit Glitzer und dem Yves Saint Laurent Logo auf dem Flaschenhals. Denn bei dem Duft Black Opium ist eins klar: mehr ist mehr!

  • auffallend rebellisch
  • elegant
  • orientalisch
  • sexy

Hier nochmal eine Liste einiger YSL-Düfte

  • Opium (Damen, 1977)
  • Kouros (Herren, 1981)
  • Paris (Damen, 1983)
  • Jazz (Herren, 1988)
  • Champagne (Damen, 1993, umbenannt in Yvresse)
  • Opium pour Homme (Herren, 1995)
  • Baby Doll (Damen, 1999)
  • M7 (Herren, 2002)
  • Rive Gauche pour Homme (Herren, 2002)
  • L’Homme (Herren, zahlreiche Variationen, ab 2006)
  • Elle (Damen, 2007)
  • Parisienne (Damen, 2009)
  • Manifesto (Damen, 2012)
  • Le Vestiaire des Parfums (Serie von besonders hochpreisigen Düften, ab 2015)
  • Black Opium (Damen, 2015)
  • Y (Herren, 2017)
  • Mon Paris Couture (Damen, 2017)

Mode zur Emanzipation der Frau

Saint Laurent schuf im Laufe seiner Karriere weitere Looks, die besonders den Zweck der Emanzipation der Frau erfüllen sollten. So kreierte er den Safari-Look (1968), einen modernen „Nostalgie-Look“ (Ende 1960) und den ausgefallenen „Edel-Bäuerinnen-Look“ (Mitte 1970). Ende der 70er Jahre überließ Saint Laurent die Rive Gauche Modelinie anderern Designer und seiner Muse Loulou de la Falaise, damit er sein Augenmerk auf die Haute Couture legen konnte. Es folgten in den 80er Jahren erste Entwürfte der Bolero- und Liftboyjacken.

Angesagte Fashion Must Haves von YSL

Das High Fashion Modeunternehmen vertritt den Markt mit unterschiedlichsten Produkten. Taschen, T Shirts, Schuhe, Sonnenbrillen und co. Alles wonach sich das Herz eines Modeverrückten sehnen kann, ist bei Yves Saint Laurent vertreten. Du hast sogar die Möglichkeit die teuren Designerstücke im Sale zu ergattern. Wie jedes Modelabel hat auch Yves Saint Laurent neben attraktiven und ausgefallenen Produkten einige Stücke im Sortiment die als absolute Dauertrends bekannt sind.

Youtuberin Maria Draganova nimmt dich mit auf eine kleine Shoppingtour und gibt dir erste Einblicke wie es ist in luxuriösen Boutiquen zu shoppen.

 

5 Fakten über Yves Saint Laurent

Erste Buchungen dunkelhäutiger Models

Yves Saint Laurent war einer der ersten Modeschöpfer der dunkelhäutige Models buchte. Als sich die internationale Modezeitschrift Vogue weigerte das britische Model Naomi Campbell auf das Titelblatt der Zeitschrift zu drucken, drohte Saint Laurent 1988 mit dem Stornieren von Werbeanzeigen.

Designs im NY Metropolitan Museum of Art

Yves Saint Laurent war der erste Designer dessen Arbeiten in dem New Yorker Metropolitan Museum of Art ausgestellt wurden (1983).

Ein Pharmakonzern macht Mode ?

Yves Saint Laurent und Bergé verkauften ihr Unternehmen YSL 1993 für 600 Mio. US $ an den Pharmakonzern Sanofi, weil ihre Umsatzzahlen stark zurückgegangen waren. Trotzdem behielten die beiden Unternehmer die Kontrolle über die Modebranche.

YSL Mode im Pariser Privatmuseum

Yves Saint Laurents selbst entworfene Kleidungsstücke und Accessoires werden heute noch in einem Privatmuseum in Paris aufbewahrt. Dort befinden sich rund 15.000 Accessiores, 5.000 Kleider und jede Menge Zeichnungen des Modeschöpfers. Damit diesen Wertsachen auf Dauer keine Schäden zustoßen herrscht in dem Museum dauerhaft eine Luftfeuchtigkeit von 50% und eine Raumtemperatur von 18 °C.

Ausverkaufter Schuhtrend für 8.000 Euro

Yves Saint Laurents Unternehmen YSL sorgte im vergangenen Jahr für einen riesen Hype: Overknee-Stiefel mit konischen Absatz und glitzerndem Strass-Besatz. Promis wie Topmodel Kendall Jenner oder Superstar Rihanna fackelten nicht lange und kauften dich die Stiefel ohne lange nachzudenken. Obwohl der Eyecatcher einen stolzen Preis von ca. 8.000 € hatte, gab es schnell eine Warteliste.

YSL Beauty – Markenbotschafter: Zoë Kravitz und Emi Suzuki

Die Yves Saint Laurent Beauty Reihe, welche im Jahre 2000 gegründet wurde und seitdem viele Frauen und auch Männer von sich überzeugen konnte, hat eine breitgefächerte Produktauswahl – von Make-Up bis hin zu Pflegeprodukten. Die Yves Saint Laurent Beauty Reihe kann man in jedem Beauty Store oder auch in jeder Parfümerie erwerben. Die Produkte sind qualitativ hochwertig und haben ein edles Design.

Make-up: Lidschatten, Lippenstifte, Eyeshadow

Bei Yves Saint Laurent gibt es verschiedene Make-up Produkte, von Foundation zu farbigem Lidschatten bis hin zu knallig verführerischen Lippenstiften, wie die Lippenstifte in der Kollektion die die erfolgreiche Schauspielerin Zoe Kravitz mit Yves Saint Laurent herausgebracht hat. Die Farben sowie das edle Design der Lippenstifte ist überzeugend und sexy.

Luxus Gesichtspflege für reine & frische Haut

Die Yves Saint Laurent Beauty Kollektion hat auch eine atemberaubende Auswahl an Gesichtspflege. FIV hat für euch die 3 besten Produkte rausgesucht:

  • YSL Forever Youth Liberator
  • YSL Top Secrets Instant Moisture Glow Gesichtscreme
  • YSL Beauty Pure Shots Night Reboot Serum

Jeder will doch trotz viel Stress frisch aussehen: Das erfolgreiche Model Emi Suzuki aus Shanghai modelt schon seitdem sie 13 ist, ist ständig unterwegs, und arbeitet nebenbei noch als Media Content Creator. Das FIV Magazine hat ein Video für euch, indem Emi Suzuki zeigt, wie sie mit dem YSL Beauty Pure Shots Night Reboot Serum, welches sie in ihre Nachtroutine integriert hat, trotz vollem Tagesablauf und Stress frisch aussieht. Das Pure Shots Night Serum peelt sanft, verfeinert und spendet Feuchtigkeit, für eine frisch aussehende Haut nach einem langen Tag. Man braucht der Haut nämlich einen busy schedule nicht anzusehen. Das Serum wird nach der Gesichtsreinigung, mit klopfenden Bewegungen in die Haut einmassiert, und wirkt über Nacht.

YSL: Die Taschen Trends

Jeder will sie, jeder kennt sie, bekannte Blogger oder Supermodels lieben sie: Saint Laurent Luxus Taschen. Ständig werden bekannte Namen wie Kendall Jenner, Gigi Hadid oder auch die Kardashians damit gesichtet. Die klassisch und zeitlosen Taschen lassen sich in jedes Outfit integrieren, egal ob chic oder casual.

Lou Lou Bag: Luxuriös & stylish

Die angesehene Lou Lou Bag, die eine Zeit lang komplett von der Bildfläche verschwunden war, taucht nun ständig überall auf. Die klassische Tasche wird in Italien aus hochwertigem Kalbsleder angefertigt. Im Vordergrund der stilvollen Umschlagtasche liegt das  Yves Saint Laurent Logo. Man kann die Lou Lou Bag über die Schulter, oder doppelt als Kurzriemen tragen, und es gibt die Lou Lou Bag in vielen verschiedenen Größen und Variationen, weshalb sie wirklich zu allem passt.

  • stilvoll
  • verschiedene Größen
  • gute Lederverarbeitung

 Niki Bag: Chic & trendy

Eine weitere trendy Tasche ist die Niki Bag. Im Vordergrund der Niki Bag liegt auch das Yves Saint Laurent Logo, und diese überzeugt auch mit hochwertigem Material. Die fabelhafte Tasche überzeugt mit schlichtem, aber zugleich chicem Design.

  • hochwertig
  • YSL Logo im Vordergrund
  • schick

Yves Saint Laurent: Herrenkollektion

Der Stil von Yves Saint Laurent ist klassisch und modern zugleich. In der Herrenkollektion ist dies auch bemerkbar. Es wird mit klassischen Elementen wie Hüten und Sakkos und modern wirkenden Elementen wie Glitzer gespielt, womit es trendy wirkt. Außerdem gibt es in der Herrenkollektion viele lockere Hemden, die durch unterschiedlichem Design wie blumige Elemente, oder auch geraden Streifen stylisch wirken. Die Kleidung von Yves Saint Laurent ist dem Zeitgeist entsprechend,und überzeugt Frauen, sowie Männer.

Damen & Herrenmode kombiniert

Yves Saint Laurent krempelte die Damengarderobe komplett um, und gilt somit als Revolutionär in der Fashionwelt. Er tat das, was sich in den 1950er-Jahren kaum einer getraut hätte: Yves Saint Laurent brachte Anzüge, die bis da hin nur von Männern getragen wurde, in den Kleiderschrank der Frauen. Das Bild der Frauen war in den 1950er-Jahren sehr abweichend zu dem Bild der Frauen im 21.Jahrhundert. Eine Frau sollte so feminin und weiblich wie möglich aussehen, weshalb Kleider und Röcke so beliebt waren. Für Yves Saint Laurent galt, dass man trotz Anzug nicht männlich wirken musste.

Yves Saint Laurent – Leben & Label

Beim Kürzel YSL weiß nicht jeder direkt, wer hinter der High Fashion Marke steckt. Viele stellen sich die Frage wer hinter YSL steckt, nämlich ist es der revolutionäre Designer Yves Saint Laurent welcher im algerischen Oran geboren wurde. Der Designer erweckte schon in seiner Kindheit ein Interesse für Mode und Design. Nach seiner nicht vollendeten Ausbildung als Mode- und Bühnenzeichner in Paris begann er für Dior zu arbeiten. Einige Zeit später gründete sein eigenes Label was sich zu einem erfolgreichen Luxuslabel entwickelte. Yves Saint Laurent starb 2008 in Paris. Das Luxuslabel war im Besitz der Gucci Gruppe, und wurde danach vom Kering S.A. Konzern abgekauft.

Auszeichnungen

  • 1985 – Oscar de la mode, die höchste Auszeichnung der Modewelt
  • Yves Saint Laurent wurde 1985 von Francois Mitterrand in die Ehrenlegion aufgenommen,
  • 1995 wurde er zum Offizier der Ehrenlegion ernannt.
  • 2001 durch Präsident Jacques Chirac zum Komtur der Ehrenlegion
  • 2007 durch Präsident Nicolas Sarkozy zum Großoffizier der Ehrenlegion

Filmtipp der Redaktion

Du hast Lust dir die Geschichte des einzigartigen Designers nochmal in Spielfilmlänge anzusehen? Dann empfehle ich dir den Film zu dem folgenden Trailer.

YSL Geschichte verfilmt

Der Film zum vorigen Trailer ist z.B. auf Amazon erhältlich.

Q&A: Fakten über Yves Saint Laurent

Wem gehört Yves Saint Laurent?

Das Label gehört dem Konzern Kering S.A, hat davor zur Gucci Gruppe gehört.

Wann starb Yves Saint Laurent?

Im Jahr 2008 starb Yves Saint Laurent in der Modemetropole Paris an Krebs.

Wann & wo ist Yves Saint Laurent geboren?

Yves Saint Laurent ist im Jahr 1936 in Oran, eine Stadt in Algerien geboren.

Wann hat Yves Saint Laurent sein Label gegründet?

Im Juli 1961 in Paris. Davor war er Kreativ-Direktor bei Dior.

+

+ NEW: ZAMIRAA new selection w/ Armani, Dior, Cartier & Co.

+ AD: Do you know?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar