Beiträge

Burberry: Erfinder des Trenchcoats – Marke, Identität & legendärer Designer

Burberry ist eine der bekanntesten High Fashion Marken auf der Welt. Besonders bekannt ist die Marke durch die Erfindung des Trenchcoats geworden und durch das berühmte Karomuster, das mittlerweile jeder erkennt. Die Markenidentität von Burberry ist charakterisiert durch das berühmte Karomuster, das seit der ersten Verwendung 1924 beispielsweise auf Trenchcoats und Schals des Labels abgebildet ist. Die Marke wurde 1856 von Thomas Burberry mit Eröffnung seines ersten Modegeschäftes in der englischen Region Hampshire gegründet. Er führte den berühmten Garbadine-Stoff mit der Motivation ein, einen wetterfesten aber zugleich atmungsaktiven Regenmantel zu kreieren. Das Garbadine-Gewebe ist ein Kammgarngewebe, für welches Robustheit charakteristisch ist.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Fakten über Burberry

Die Identität der Marke Burberry wird vom berühmten Karomuster, das auf Trenchcoats oder Schals des Labels seit seinem ersten Einsatz 1924 dargestellt ist gekennzeichnet.

  • Die Marke wurde 1856 gegründet
  • eröffnet sein erstes Modegeschäft in Hampshire
  • auf dem Logo ist das lateinische Impressum PRORSUM aufgenäht, das „nach vorne gerichtet“ bedeutet.
  • erfand den Garbadinenstoff

The Burberry Show – London, 2016, ‚A Patchwork‘

Burberry Schmuck: hochwertig, edel, repräsentativ

Obwohl viele Artikel schreiben, die sich umdrehen Schmuck und Co drin, schreiben wir relativ selten über das, was uns persönlich an einer Marke bewegt. Dabei liegt uns persönlich, besonders viel an Burberry. Es ist nicht nur eine der hochwertigsten Modedesign Marken, Burberry bietet auch einzigartige Schmuck Möglichkeiten, individuelle Accessoires und die perfekte Abrundung für jedes Outfit. Natürlich gibt es nicht nur modische Accessoires für Frauen, nein es gibt auch tolle Schmuckstücke für den Herrn. Ja, auch für Männer bitte Burberry ein reichhaltiges Sortiment, wenn es darum geht ein besonderes Talent zu finden. Egal ob s erste Date, das Geschäftsessen oder eine Abendveranstaltung, die Luxus Designmarke bietet immer perfekte Angebote für den Mann von heute. Und natürlich bekommen auch Frauen immer Angebote von der heiße Zeiten Marke, die für High Fashion stehen und die Persönlichkeit anderer Person unterstreicht, durch Marke, Geschichte und Lifestyle.

Schmuckstücke, Uhren und wirkliche Klassiker

Für den Mann, die Frau oder für beide Partner. Burberry Schmuck ist ein echter Klassiker. Mit verschiedenen klassischen Looks und leichten, modernen begeistert die hochwertige Marke ihre Käufer bereits seit unzähligen Jahren. Nicht nur deshalb hat sich Burberry in der Modebranche und besonders in hochwertigen Segment, zwischen High Fashion und Schmuck, einem wirklichen Namen gemacht. Menschen Weltweit, besonders in den Metropolen, wo Trends geboren werden, schwören auf die Marke. Nur wenige haben sich und ihr eigenes Branding so stark platziert wie die international tätige Modemarke. Wie wir bereits vor einigen Wochen berichtet haben, zeigt sich seit unzähligen Jahren ein besonderes Interesse an den Modestücken, -kleidern, -hosen, und viele mehr. Wir selbst sind große Fans und tragen besonders die aufwendigeren Jeans mit großem Vergnügen. Sie sind bequem, flexibel und kann einen wirklich individuellen style. Das macht die Marke Burberry so besonders

Natürlich ist es keine Marke für jedermann, denn Burberry ist teuer. Besonders der Schmuck ist nur für Menschen erschwinglich, deren Geldbeutel
bereits durch eine gute berufliche Absicherung gefüllt ist. Trotzdem hat sich die Marke über die Jahre einen riesen Namen gemacht und ist heute international tätig in vielen Ländern und wird Weltweit gekauft und gemacht. Ob nun im Online Shop oder im Fashion Retailstore vor Ort, Menschen wissen die Marke zu schätzen. In einem Metropolen dieser Welt. Auch in deutschlands Großstädten, von Berlin, Hamburg, München bis Köln. Die Marke steht für Eleganz und hochwertige Verarbeitung von Materialien und Schnitten. Dadurch ist ein langer Tragekomfort der Mode Stücke gewährleistet und Schnäppchen und Angebote gibt es überall im Internet. Man muss sich nur ein wenig zeit nehmen und die richtigen Angebote zu finden.

Was du noch nicht über Burberry wusstest – Entdecker von Cara Delevingne und Designer für Kim Kardashian

Durch diese Designer wurde Burberry zur High Fashion Brand

Thomas Burberry eröffnete 1856 sein erstes Textilgeschäft in Hampshire. Bekannt wurde er durch den Gabardine Stoff, den er erfunden und für seine Designs verwendet hatte. Es ist ein Stoff, der sehr robust und wasserdicht aber gleichzeitig auch atmungsaktiv ist. Thomas brachte den Stoff und seine Artikel in den internationalen Großhandel. Danach kam sein allergrößter Erfolg: der Trenchcoat! Dieser wurde von ihm erfunden und machte Burberry berühmt. Denn vermutlich möchte jeder einen Trenchcoat besitzen und am liebsten natürlich den Klassiker von Burberry.

Seit 1998 designte Roberto Menichetti die Mode für Burberry. Er war derjenige der das beliebte Karomuster so berühmt machte. Vorher war es nur als Innenfutter bekannt aber Roberto Menichetti dreht es nach außen und die Menschen liebten es. Bis heute ist das kamel-schwarz-rot-weiße Karomuster fester Bestandteil der Marke.

Der Nachfolger Designer wurde Christopher Bailey. Er designte für die Marke von 2001-2018 alle Kollektionen. Als er kam hatte das Label einen leicht altmodischen Ruf, doch er veränderte das ganze zu einem weltweit angesehenen Label, das internationale Trends setzt. Jedes Jahr überraschte er die Welt mit einem aufregendem, neuem Design des berühmten Trenchcoats. Mal war der Trenchcoat in leuchtenden Neon Farben, mal mit viel flauschiger Schafwolle zu sehen. Bailey setzt seinen Fokus aber nicht nur auf die Kollektionen sondern auch auf Branding und Marketing. Er passte sich immer dem Zeitgeist an und entwickelte neue Ideen. Zum Beispiel sorgte er dafür, dass seine Fashion Shows als erste im Livestream übertragen wurden. Außerdem entwickelte er ein neues Konzept. Das sich See now- Buy now nennt. Das Grundprinzip ist, dass man Mode sieht die einem gefällt und sie direkt kaufen kann. Mode direkt erleben! Mode auf die niemand warten muss, dass ist seine Idee. Zusätzlich hatte er die Idee Herbstmode im Herbst und Frühjahrsmode im Frühjahr zu präsentieren und nicht wie üblicherweise die Herbstmode im Frühjahr und andersherum. Eigentlich eine einfache Idee, doch die Umsetzung zeigte sich schwierig. Denn nicht viele ließen sich von der Idee überzeugen und auch seine eigenen Designs litten darunter und wurden etwas langweilig. Nach 17 Jahren mit Burberry entschied er sich einen neuen Weg zu gehen.

Seit März 2018 ist Riccardo Tisci der neue Designer für Burberry. Vorher arbeitete er für Givenchy und designte sogar das Brautkleid von Kim Kardashian. Im September wird er seine erste richtige Kollektion für Burberry  veröffentlichen und alle warten gespannt, denn es wurde schon angekündigt, dass eine neue Drop-Kultur geplant ist. das bedeutet, dass die Designs nach und nach veröffentlicht werden um Spannung auf zu bauen. Im Mai hatte der Designer bereits einen kleinen Vorgeschmack geliefert. er veröffentlichte eine Kapselkolllektion mit vielen Heritage- stücken, also Kleidung aus vergangener Zeit, die wieder aufgemotzt wurde. Klar ist, dass dieser Designer immer für eine Überraschung gut ist und ein Experte darin ist verschiedene Stils zu mischen und zu kombinieren. Außerdem ist Tisci ein Sportmode Fan, vielleicht erwartet uns ja etwas in diese Richtung? Wir sind gespannt!

Absolutes Markenzeichen: der Trenchcoat

Das Logo der Marke ist ein Ritter in seiner Rüstung, der auf einem galoppierenden Pferd sitzt und eine Lanze in der Hand trägt. An der Lanze befindet sich eine Flagge mit der Aufschrift Prorsum. Das ist lateinisch und bedeute auf deutsch vorwärts. Es steht dafür, dass sich die Modebranche immer weiterentwickelt und niemlas still steht.

Der Trenchcoat! Er gehört einfach zu Burberry, vom Klassiker bis zu den ausgefallensten Kreationen. Seit 1895 ist er fester Bestandteil jeder Kollektion und ist sogar offiziell als Burberrys Markenzeichen eingetragen.

Wenn man an Burberry denkt, fällt einem sofort das beige-schwarz-rot-weiße Karo muster. Es ist ein wichtiger Bestandteil des Labels und verschafft ihnen den gewissen Wiedererkennungswert. Fast in allen Designs wird das berühmte Muster aufgegriffen.

Vom ersten Textilgeschäft zur absoluten Luxusmarke

  • 1856 Thomas Burberry eröffnet sein erstes Textilgeschäft
  • 1880 Der von Thomas Burberry erfundene Gabardine- Stoff wird verwendet
  • 1891 In London eröffnet das Vorzeigegeschäft der Marke in der bekannten Einkaufsstraße Haymarket
  • 1895 Das erste Trenchcoat Modell „Tielocken“ wird designt
  • 1901 Das Logo der Marke entsteht. Es ist ein Ritter auf einem galoppierenden Pferd, der eine Lanzenflagge mit der Aufschrift Prorsum (lat. vorwärts) in der Hand hält
  • 1909 Der heute als Markenzeichen geltende Trenchcoat kommt auf den Markt. Es werden eine halbe Millionen Stück an die Armee verkauft
  • 1910 Das erste Ladengeschäft in Paris eröffnet
  • 1915 Das Label kooperiert zum ersten Mal mit Japan
  • 1924 Burberry verwendet zum ersten Mal sein berühmtes Karomuster
  • 1930 In Amerika wird das Label ausgeweitet und immer bekannter
  • 1955 Königin Elisabeth II. erklärt Burberry zum königlich britischem Hoflieferanten
  • ab 1960 Die Kollektion wird mit Accessoires erweitert
  • 1961 Audrey Hebburn trägt den Burberry Trenchcoat in dem Film „Frühstück bei Tiffanys“
  • 1963 Peter Sellers ist in dem Film „der rosa roten Panther “ im Burberry Trenchcoat zusehen
  • 1981 Das erste Parfüm „Burberry for Men“ wird verkauft
  • 1988 Zum ersten mal wird eine Linie für junge Leute designt
  • 1998 Der Name wird von Burberrys zu Burberry geändert
  • 1998 Eine Schmuckkollektion und eine Bademoden-Linie kommt auf den Markt

Models und Stars die Burberry präsentieren – Audrey Hepburn und Kate Moss

Burberry arbeitete mit berühmten Models zusammen und wurde von Stars repräsentiert. Die bekannteste ist vermutlich Audrey Hepburn. Sie trug den klassischen Trenchcoat in dem von Auszeichnungen überschütteten Film „Frühstück bei Tiffanys“. Kurz danach trug auch Peter Sellers den Trenchcoat in dem preisgekrönten Film  „der rosa rote Panther“.

Auch Topmodel Kate Moss liebt Burberry! Sie modelte für Burberrys Werbekampagnen und wird seit dem mit dem High Fashion Label in Verbindung gebracht. Außerdem wurde das Topmodel Cara Delivinge von Christopher Baileys endeckt. Sie repräsentiert bis heute die Marke auf dem Laufsteg und in Kampagnen. Burberry und Cara Delivinge gehören einfach zusammen!

 

Die unvergesslichen Fashion Shows

Social Media war immer ein wichtiger Bestandteil der Fashion Shows von Burberry. Sie waren die ersten die ihre Modeschauen in einem Livestream im Internet übertrugen. Außerdem gehörte gute Musik immer dazu. Es sangen junge britische Nachwuchsstars live bei seinen Shows und mittlerweile bekannte Sänger wie George Ezra hatten dort ihren ersten Auftritt. Für seine letzte Show, wählte Designer Christopher Bailey  Synthie-Pop -Band Bronski Beats, die alle begeisterte. Sie spielte den Song „Memories“ kurz vor der Show und als es dann richtig losging explodierte der Mega Hit  „Smalltown Boy“ und riss alle mit. Zur Erinnerung veröffentlichte der Designer auf Apple Music eine Playlist mit 200 Songs, die an die unvergesslichen Momente erinnert. Natürlich, waren die Kleidungsstücke direkt nach der Show zum Kaufen erhältlich, ganz nach dem von Christopher Baileys erfundenen Prinzip See now- Buy now!

George Ezra live auf dem Burberry Runway

Burberry fördert junge Talente

Burberry Foundation ist eine Unternehmens-Stiftung, die seit 2008 junge Menschen mit Talent fördert. Christoph Bailey entwickelte diese Stiftung zur Burberry Acoustic weiter. Mit britischen Brands und Künstlern unterstützten sie junge Musiker und nahmen sogar eine CD auf.

Das neue Logo verspricht einen Neuanfang

Der neue Designer Riccardo Tisci erschreckt die Leute! Er  entwickelte vor ein paar Tagen und nur wenige Monate nach seinem Neustart bei Burberry ein neues Logo. Anscheinend hat er Großes vor! Die größte Veränderung, der Ritter ist weg! das komplette Logo, dass seit 1901 fest zur Marke gehört ist nicht mehr zusehen. Außerdem wurde der klassische Burberryschriftzug durch eine andere Schrift ersetzt. Statt der Unterschrift „established 1856“ steht nun „London England“ unter dem Burberry Schriftzug. Außerdem zieren die ineinander verschlungenen Initialien des Gründers Thomas Burberry nun das Monogramm.

Die letzte Kollektion von Designer Christopher Bailey für die LGBTQ Gemeinschaft

Die letzte Burberry Kollektion wird in Erinnerung bleiben. Es ist die Regenbogen-Kollektion, die der LGBTQ Gemeinschaft gewidmet ist, die sich für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender einsetzt. Burberry wird diese Organisation auch weiterhin unterstützen und sich für sie einsetzten. Alle Kleidungsstücke waren mit Regenbogen oder Regenbogenfarben versehen und auch das berühmte Karomuster wird mit diesen Farben vermischt. Der Laufsteg war ein Meer aus Farben.

Trendbewusst in die Zukunft: Neue Designs & Burberry Schmuck

Damit man den individuellen Stil und die persönlichen Vorlieben wirklich unterstreichen kann, ist das perfekte Schmuckstück für den Abend oder für den Tag im Büro oder in der Universität unerlässlich. Burberry tut sich hier besonders als Marke hervor, die den individuellen Stil der Menschen vertritt, und ein hochwertiges Äußeres bietet, damit man sich wohl fühlen kann, im Alltag und Hektik und Stress.

Auszeichnungen

  • 2003: Als Anerkennung für seine Leistungen verleiht das Royal College of Art Christopher Bailey im Jahre 2003 die Ehrenmitgliedschaft.
  • 2005: Christopher Bailey wird zum britischen Designer des Jahres gewählt.
  • 2007: Im November 2007 erhält Christopher Bailey den Bambi für den „Besten Modedesigner“.
  • 2010: Christopher Bailey wird mit dem International Award des Council of Fashion Designer of America (CFDA) ausgezeichnet.

Hier findest du die offizielle Website:

+

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Versace – das Luxuslabel von Gianni und Donatella

Versace ist ein ein junges Luxuslabel, das bis heute im Familienbesitz geblieben ist. Neben den exklusiven Kollektionen wurde die Marke auch für ihr aufwühlendes Familienleben, dass einige Skandale mit sich bringt bekannt.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Gianni Versace: Designer und Stil

Alles begann 1976 in Florenz, als Gianni Versace von einem Textilhändler in Florenz endeckt und unterstützt wird. Gianni war bis dahin ein Niemand in der Modewelt, obwohl er zuvor bereits für andere Marken designte. Nach seiner ersten Show gab es geteilte Meinungen. Es gab viele Kritiker, die seine Arbeit als obszön abstempelten. Auf der anderen Seite konnte er viele Menschen mit seinen gewagten Outfits nicht nur überzeugen, sondern wirklich begeistern. Seine Kollektion war auffallend und von Pastellfarben geprägt. Inspiriert wurde der Designer durch das antike Griechenland und die Kunst von Roy Lichtenstein und der op-Art. Die Kleidungstücke waren oft aufreizend. Grelle Farben, figurbetonte Schnitte und viel Haut gehörte für ihn dazu, ebenso opulente Verzierungen und außergewöhnliche Materialien, wie zum Beispiel Metall. Außerdem konnte er sich als Kostümbildner in der Kunstszene etablieren und entwarf Kostüme für Theater und Ballettaufführungen. Er war mutig und provozierte mit seinen Designs aber konnte sich dadurch von den anderen Designern absetzten. Seine Designs spiegelten die aufwühlende Familiengeschichte wieder. Gianni Versace war der erste Designer, der Jeans auf den Laufsteg brachte und damit für Aufruhe sorgte.

Nachdem Gianni vor seiner Villa erschossen wurde, wurde Donatella Versace die Chefdesignerin. Sie hält das Image des Labels. Auch ihre Designs sind besonders, mutig und auffallend. Sie persönlich kleidet mit ihren Designs Stars wie Jennifer Loopez und Lad Gaga ein. Lady Gaga schrieb daraufhin sogar den Song “ Donatella“ für Versace. Trotzdem wird immer wieder spekuliert, ob es bald einen neuen Nachfolger für Donatella geben wird.

Interview mit Donatella Versace

Von 2009 bis 2012 unterstütze der Designer Christoph Kane die Versace Linie Versus. Endeckt wurde er von Donatella und sie wollte sein Talent fördern. Nach der Zusammenarbeit waren sich beide sehr dankbar für die Zeit und die gesammelten Erfahrungen.

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?

Versace durfte 2011 als Gast- Designer eine Modelinie für H&M entwerfen, wie es in den Jahren zuvor auch andere berühmte High Fashion Labels taten.

Wichtige Daten – der Weg vom Textilgeschäft bis zur Luxusmarke

  • 1976 Der Textilhändler Albert Eickhoff wird auf den unbekannten Designer Gianni Versace in Florenz aufmerksam
  • 1978 Die Marke Versace wird offiziell gegründet
  • 1978 Die erste Modenschau findet in Lippstadt statt. Mit dabei ist unter anderem das Topmodel Jerry Hall
  • Frühjahr 1978 die erste Versace Boutique wird eröffnet
  • September 1978 die erste Herrenkollektion wird präsentiert
  • 1980 Versace etabliert sich in der Kunstszene als Kostümbildner und Designer
  • 1982 Das erste Parfüm für Damen, welches nach Gianni Versace bennant ist kommt auf den Markt
  • 1984 Das erste Herrenparfüm Versace l´homme folgt
  • 1985 Versace bekommt eine eigene Ausstellung im Victoria and albert Museum in London
  • 1989 Für die jüngere Generation wird eine zweite Linie designt
  • 1989 In Kooperation mit dem Atelier Versace ensteht eine Haute- Couture-Linie
  • 1990 Taschen, Schuhe, Accesoires, Geschirr, Möbel und Wohnaccesoires kommen auf den Markt
  • 1990 Donatella Versace übernimmt die Zweitlinie
  • 1990er Das Label gehört zu den international erfolgreichsten Modemarken
  • 1995 In dem Film „Showgirls“ tragen die Darsteller von Versace entworfene Mode
  • 1995 Madonna modelt zum ersten Mal für Versace
  • 2000 Das Palazzo Luxushotel wird von dem Versace Unternehmen eröffnet
  • 2004 Die Zweitlinie wird bis auf wenige Ausnahmen still gelegt
  • 2009 Der Designer Christoph Kane greift die Zweitlinie für die neue Damenkollektion wieder auf
  • 2010 Versace entwickelt ein eigenes Handy
  • 2012 Christoph Kane verlässt das Unternehmen
  • 2013 Es entsteht ein Film über die Familien Geschichte der Versaces

Versace Kollektionen

  • Atelier Versace – Couture-Damenmode im obersten Preissegment
  • Versace – Laufsteglinie mit Damen- und Herrenmode im oberen Preissegment
  • Versace Collection – In Lizenz gefertigte Konfektionsmode für Damen (Donna) und Herren (Uomo) im oberen Mittelpreissegment
  • Versus – Jugendliche Zweitlinie im oberen Mittelpreissegment für Damen, bis 2009 als Lizenz vergeben, bis 2004 und seit 2013 erneut auch mit Herrenmode
  • Versace Jeans – Als Lizenz an Swinger International vergebene Sportswear-Kollektion im Mittelpreissegment, ehemals genannt ‚VJC Versace‘ bzw. ‚VJC Versace Jeans Couture
  • Young Versace – Kinderkollektion für 0- bis 12-Jährige

Logo in check. Discover the Men's #VersusSS18 collection at the link in bio.

A post shared by VERSUS VERSACE (@versus_versace) on

Die Fashion Show 2018

Auf der letzten Fashion Show trugen die Models Kleidungstücke, die mit Zeitungsartikeln und Schlagzeilen wie „Super Exklusiv“ oder „Versace spricht endlich“ bedruckt waren. Topmodels wie Bella Hadid und Kendall Jenner präsentierten die neue Kollektion auf einem Laufsteg aus Plexiglas. Von der Decke hing ein Meer aus der Pflanze Blauregen. Begleitet wurde die Show von dem Song „Inhliziyo“von Faka. Allgemein war die Show aber eher etwas langweilig und erlebte keinen richtigen Höhepunkt, das Publikum hatte mehr erwartet.

International erfolgreiche Models für Versace

Versace wird von vielen berühmten Models und Stars repräsentiert. Demi Moore, Halle Berry und Jon Bon Jovi werden fest mit der Marke verbunden. Ebenso Superstar Madonna. Sie präsentiert die Marke und gehört schon fast zu ihr dazu. In den 1990er durften die Topmodels Naomi Campbell, Claudia Schiffer und Linda Evangelista sich mit Versace-Jobs schmücken. Heute sieht man die Marke auch an Stars wie Kendall Jenner oder Karlie Kloss.

Das Markenzeichen ist ein Medusakopf

Das Markenzeichen von Versace ist ein griechischer, verschlungener Medusakopf. Der Designer liebte Griechenland und wurde dadurch inspieriert, deshalb sollte sich dieses auch im Logo wiederspiegeln.

Bekannt ist die Marke auch für das Sicherheitsnadelkleid. Es ist ein figurbetontes, langes, schwarzes Abendkleid . Typisch für Versace ist es freizügig mit tiefem Dekolltee Ausschnitt und von den Achseln bis zur Taille und von der Hüfte abwärts ausgeschnitten. Das besondere daran ist, dass es von sieben großen Sicherheitnadeln zusammengehalten wird.  Weitere Sicherheitsnadeln verzieren die Träger und die Corsage des Kleides. Das Kleid wurde 1994 designt.

Die Familiengeschichte als Film und Serie

House of Versace- ein Leben für die Mode ist ein Film über die Familiengeschichte der Versaces.

Ganz neu ist die Serie American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace. Auch in der Serie geht um das Familienleben, vor allem aber um den brutalen Mord an dem Designer. 1997 wurde er von einem weltweit gesuchten Serienmörder auf den Stufen seiner Villa in Miami erschossen. Zurück blieben sein Lebensgefährte und seine Schwester in Traurigkeit. Seine Schwester Donatella Versace wird von Penelope Cruz, der Oskarpreisträgrin dargestellt. Von der Serie gibt es bereits 2 Staffeln. Staffel 3 und 4 sind aber schon in Planung. Zusehen ist sie auf Sky Select.

Auszeichnungen

  • 2004: Bambi
  • 2005: Womens World Award in der Kategorie World Fashion Award für Donatella Versace

+

Looking for a luxury property? New York, Los Angeles, Miami - Take a look at Lukinski: Luxury Realtor

+ AD + Do you know?