Feng Shui einrichten: Harmonie im Garten, Schlaf- und Wohnzimmer – Gestalte nach den Regeln des Feng Shui

Feng Shui einrichten – Du möchtest deine Wohnung, dein Haus oder auch nur ein einzelnes Zimmer wie dein Schlafzimmer oder Wohnzimmer neu einrichten oder umgestalten? Da gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten und Einrichtungsstile. Hier möchten wir dir den Einrichtungsstil Feng Shui vorstellen. Feng Shui ist die Gestaltung deines Eigenheims nach den Vorstellungen der chinesischen Harmonielehre, basierend auf dem Energiefluss des sogenannten „Chi“. Wie du dein Chi zum fließen bringen kannst und dein Zuhause harmonisch einrichtest erfährst du hier bei uns.

+ AD + Kennst Du schon?

Elemente des Feng Shui: Materialien & Möbel in Harmonie

Im Feng Shui geht es hauptsächlich darum, deinen Wohnraum in Harmonie zu gestalten um deine Lebensenergie zu erhalten und fließen zu lassen. Das Chi – auch „Qi“ geschrieben – spielt dabei eine zentrale Rolle.  Nach der uralten chinesischen Lehre des Feng Shui, was wörtlich übersetzt „Wind“ und „Wasser“ bedeutet, bilden diese beiden Elemente die Basis der alles durchströmenden Lebensenergie: Das Chi.

Bezogen auf deine Inneneinrichtung kannst du dir das Chi wie einen Strom vorstellen, er kann abhängig von Möbeln und Form schnell oder langsam fließen. Idealerweise fließt das Chi in angenehmen, mäßig schnellen Bahnen um deine Wohnbereiche. Dabei sind die fünf Elemente des Feng Shui besonders wichtig: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Stimmt man seine Möbel und Accessoires auf diese ab, hat dies eine positive Auswirkung auf dein Chi.

Tipp! Ob Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Terrasse: Ratgeber – Zimmer einrichten.

Holz: Kork, Bambus, Rattan und Korbmöbel

Das Element Holz ist das Symbol für Leben und Wachstum. Es steht für die Farben grün und hellblau und kann mit Holz-, Kork-, Rattan-, Bambus- oder Korbmöbeln umgesetzt werden. Hohe und Schlanke Formen stehen ebenso für das Element Holz im Feng Shui.

Feuer: Kerzen & Lampen in spitzen Formen

Feuer steht im Feng Shui für die Farbtöne rot und orange und kann mit Kerzen, Lampen oder einem Kamin unterstützt werden. Außerdem setzen Möbel und Accessoires aus Leder oder Wolle das Element schön in Szene. Das Element findet sich in spitzen und kantigen Formen in Einrichtungsgegenständen wieder.

Erde: Elemente aus Keramik, Ton & Stein

Die Erde verkörpert das Zentrum im Feng Shui. Sie ist stabil und beschützend und steht für Bodenständigkeit, Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit. Dieses Element kann mit Gelb- und Brauntönen, sowie Flachen Formen etwa mittels Stein, Keramik und Ton umgesetzt werden.

FIV News >
Pretty Little Liars Star Shay Mitchell: Los Angeles, Villa & Freund

Metall: Deko in Weiß-, Silber & Gold

Metall steht für Wohlstand und Erfolg und wird mit Weiß-, Silber- und Goldtönen in Verbindung gebracht. Möbel und Accessoires können runde und kupplige Formen haben, glänzend oder matt sein. Gegenstände wie Kristalle oder Glas lassen das Chi gut fließen.

Wasser: Bilder & Akzentwand

Das letzte Element symbolisiert Glück und Erfolg im Privat- sowie Geschäftsleben. Fließende, weiche Stoffe wie Seide oder auch Glas kann hier verwendet werden. Außerdem können Bilder mit Flüssen oder Feuchtpflanzen eingebracht werden, sowie die Farben schwarz, violett oder blau, zum Beispiel mit einer dunkelblauen Akzentwand.

Feng Shui Farben der Harmonie – Weiß, Pastell & Co.

Mit dem Einsatz von Wandfarbe lassen sich Räume unterteilen und strukturieren, vor allem aber verstärkt es den Energiefluss und schwächt gleichzeitig negative Schwingungen. In welcher Farbe ein Raum gestaltet werden muss, hängt davon ab, welches der fünf Elemente dem Raum zugrunde liegt, um eine positive Wirkung zu erzeugen.

Wohnzimmer: Erdige Töne & freundliche Farben

Für das Wohnzimmer eignen sich am idealsten Weiß, Pastell- und erdige Töne. Diese strahlen Gemütlichkeit aus. Highlights lassen sich mit grünen oder fliederfarbenen Deko-Objekten in Szene setzten. Jahreszeiten spielen auch eine wichtige Rolle: Im Winter ersetzt du die Frühlingsfarben durch Rot- oder Lilatöne.

Lampen, Fenster & Licht: Lichtquellen für eine harmonische Seele

Ausreichend Licht und Helligkeit sind ein überaus wichtiger Aspekt des Feng Shui. Verschiedene Lichtquellen sind dabei entscheidend. Am aller wichtigsten ist natürlich ausreichend Tageslicht, das durch die Fenster in die Wohnung kommt. Vorhänge und Jalousien sollten möglichst lichtdurchlässig sein, wo nicht genügend Licht ankommt kann der Chi-Fluss verkümmern. Leuchte deshalb dunkle, unbelebte Ecken mit verschiedenen Lichtquellen aus, auch in Fensterlosen Räumen wie dem Flur sollte eine einzige Deckenlampe nicht die einzige Lichtquelle sein.

Auch die Art des Lichts sollte nicht außer Acht gelassen werden: in der Küche und im Arbeitszimmer eignen sich etwas helleres Licht, im Wohn- und Schlafzimmer eher ein sanfterer Lichtschein.

Wohnzimmer zum Entspannen: Sofa, Couchtisch & Co.

Dein Wohnzimmer ist das Zentrum des gemeinschaftlichen Lebens. Hier kommen Familie, Freunde, Bekannte zusammen, ein Ort der Begegnung, das öffentlichste Zimmer des Hauses. Aber auch zum entspannen, fernsehen oder lesen setzt man sich in die „gute Stube“. Entsprechend gut und harmonisch sollte das Chi in eben dieser Stube fließen. Wir verraten dir, wie das geht.

Anordnung des Wohnzimmers nach Feng Shui

Damit das Chi erhalten bleibt und nicht sofort wieder entweicht, sollte die Wohnzimmertür nicht direkt gegenüber eines Fensters liegen. Ist das doch der Fall, schützen Pflanzen an der Fensterfront vor negativen Einflüssen von Außen und vor dem zu schnellen entweichen des Chis. Platziere Sitzmöbel außerdem möglichst an der Wand und vermeide die Linie zwischen Tür und Fenster. Die Mitte des Wohnzimmers bleibt idealerweise frei – so kann sich das Chi ungestört verbreiten und die Bewohner stärken.

Möbel in geschwungenen Linien – so fließt das Chi: Anordnung & Tipps

Vermeide klare Linien oder scharfkantige Möbel: Harmonie wird mit einem Sofa in U-Form geschaffen. Das löst bei deinen Gästen ein Gefühl von Wohlbefinden aus, da sich alle gegenüber sitzen können. Organische, geschwungene Formen sorgen für den perfekten Fluss des Chis. Anstelle eines rechteckigen Couchtisches ist ein ovaler oder einer in Nierenform besser geeignet. Der Boden soll weitläufig frei bleiben, trotzdem darf ein süßer runder Teppich unter der Sofalandschaft oder dem Couchtisch platziert werden – solange die Mitte des Raumes frei bleibt. Hohe, massive Schränke sind ein No-Go: sie wirken schwer und zerstören Harmonie.

FIV News >
Maison Valentina: Luxus Bad, außergewöhnliche Einrichtung rund um Badewannen, Waschbecken & Möbel

Schlafzimmer: Ideen und Auswahl nach Feng Shui

Das Schlafzimmer ist zweifellos der wichtigste Raum im ganzen Haus. Es ist der ultimative Rückzugsort, hier sollten Entspannung und Erholung auf einen wohlbehüteten Schlaf treffen. Schaffe dir deine eigene Oase, damit auch die richtigen Energien in deinem Schlafzimmer fließen. Auch das Liebesglück kann stark vom Chi im Schlafzimmer beeinflusst werden. Ein Paar findet eher gegenseitige Unterstützung und Erfolg in der Beziehung, wenn das Chi harmonisch fließt.

Lage des Schlafzimmers: Ausblick in den Garten

Im Feng Shui ist die Lage der Zimmer auch einer besonderen Bedeutung zugeordnet. Das Schlafzimmer ist am besten in der Rückseite des Hauses gelegen. Zugewandt zum Garten, fernab von negativen Energieströmen wie Straßen, lauten Autos, Schmutz und Lärm. Auch innerhalb des Hauses sollte auf die Lage des Schlafzimmers Acht gegeben werden. Es sollte niemals über einer Garage oder einer Abstellkammer liegen und sich nicht in unmittelbarer Nähe (heißt neben, über, gegenüber oder unter) von Küche oder Toilette befinden.

Bett: Ausrichtung und der beste Platz für erholsamen Schlaf

Das Bett ist das zentrale Element deines Schlafzimmers. Stelle es an eine stabile Wand, an der sich am besten keine Fenster oder Türen befinden. Von deinem Bett aus solltest du Türen und Fenster im Blick haben, achte trotzdem darauf nicht in einer unmittelbaren Linie zur Schlafzimmertür zu liegen – sonst strömt das Chi ungebremst auf dich zu. Außerdem solltest du nicht direkt zwischen Fenster und Tür schlafen, hier wirkt sonst der gleiche Effekt: du liegst im Chi-Durchschuss.

Schlafzimmer einrichten: Bett, Schränke & Spiegel im Feng Shui

Am besten eignet sich ein Bett mit großem Kopfteil, das Bett an sich sollte kein Metallgestell haben und größtenteils aus Naturholz bestehen. Ebenso sollten Schränke und Kommoden aus Naturmaterialien in runden Formen hergestellt sein. Diese sollten möglichst geschlossen sein, um eine aufgeräumtere Atmosphäre zu erzeugen. Große, schwere Regale, Bilder oder Lampen sind ein No-Go, sie erzeugen zu viel Unruhe und Ablenkung im Schlaf. Besteht die Möglichkeit eines Ankleidezimmers, so verlege die Schränke komplett aus dem Schlafzimmer.

Auf Spiegel im Schlafzimmer sollte verzichtet werden – die Spiegelung erzeugt starke Aktivität und stört den Schlaf. Sollte der Spiegel unverzichtbar sein, darf er auf keinen Fall in Blickrichtung des Bettes stehen, die verbrauchte Energie wird sonst direkt an dich zurückgegeben.

Dekoration nach Feng Shui – Tipps wie Kissen, Leuchten & Co.

Ähnlich wie im Minimalismus liegt dem Feng Shui ein klarer, geordneter und aufgeräumter Wohnbereich zugrunde. Weniger ist hier mehr, denn überflüssiger Krempel und unnötige Accessoires schränken den Chi Fluss erheblich ein – im schlimmsten Fall können sie ihn sogar blockieren. Das heißt jedoch nicht, das Dekorationen jeglicher Art verboten sind. Sorgfältig ausgewählt haben sie sogar einen positiven Einfluss auf das Chi und geben dir positive Energie.

Dekoartikel aus Holz, Metall & Porzellan

Kleine Dekoartikel sind die perfekten Hilfsmittel um dein Chi optimal fließen zu lassen und dein Gefühl von Wohlbefinden zu maximieren. Accessoires aus Holz, Metall oder Porzellan eignen sich sehr gut für das Wohnzimmer. Generell helfen naturnahe Materialen und helle, sanfte Farben. Hier sind die Top-Tipps, mit welchen Dekoartikeln du dein Chi steigern kannst:

  • Naturmaterialen wie frische Blumen, Blätter oder Steine
  • eine hübsche Dekoschale mit frischem Wasser und Blüten
  • ein Windspiel aus Muscheln, Treibholz oder Glas
  • kuschelige Textilien wie Kissen, Plaids oder Teppiche
  • Spiegel: im Gegensatz zum Schlafzimmer im Wohnzimmer willkommen – sie verleihen dem Raum mehr Dimension
FIV News >
Granat kaufen: Preis, Farbe, Vorkommen & Wert – Kapitalanlage Edelstein

Im Badezimmer verhelfen dem Energiefluss:

  • Duftkerzen und Teelichter
  • süße Raumerfrischer
  • flauschige Badematten oder Handtücher

Lampen & Leuchten: kleine Lichtinseln mit Tischlampen & Kerzen

Räume, die mit verschiedenen Lichtquellen ausgestattet sind, wirken harmonischer. Durch Lampen und kleineren Leuchten bekommen dunkle und unbelebte Ecken eine extra Portion Chi. Sorge mit einzelnen Lichtinseln für eine wohnliche Atmosphäre. Diese verteilen das Chi im ganzen Raum und lassen es besser fließen. Mit schicken Stehlampen und Tischleuchten, sowie Kerzen schaffst du im Wohnzimmer eine angenehme Atmosphäre und schaffst Lebendigkeit. Achte hier wieder auf runde und wellige Formen der Leuchten und versuche dich nicht an etwas zu kantig oder sperrigen.

Garten: Blumen, Pflanzen & Gewächse für positives Chi

Im Feng Shui geht es hauptsächlich um die Harmonisierung und den optimalen Fluss von positiver Energie. Dabei spielen verschiedene Pflanzen und vor allem der Garten eine wichtige Rolle. Leben im Einklang mit der Natur lautet das Motto. Haus und Garten werden harmonisch in die Umgebung eingefügt.

Zimmerpflanzen: Aufwertung durch Bambusgewächs und Kristallvasen

Im Inneren des Hauses sind Zimmerpflanzen und frische Blumen unentbehrlich für eine wirksame Feng Shui Dekoration. Mit ihnen lassen sich tote Winkel oder kahle Ecken beleben und auffrischen, sodass die Lebensenergie auch hier einen Platz findet. Bambuspflanzen oder Schnittblumen lassen sich sehr gut in die Feng Shui Dekoration einfügen. Hier eignen sich moderne Kristallvasen oder schöne Vasen aus Porzellan.

Unsere Top 3 Zimmerpflanzen:

  • Bambuspalme – für eine tropische Atmosphäre
  • Gummibaum – überlebt mit wenig Licht in dunkleren Ecken
  • Drachenbaum – leicht zu pflegen und optisch ansprechend

Feng Shui Garten: Gestaltung & Anordnung – Springbrunnen oder Skulptur

Schaffe in deinem Garten eine einladende Atmosphäre, zum Beispiel mit blühenden Stauden oder einem Jasmin Gewächs. Geschwungene Wege sowie ein Teich oder ein Springbrunnen sind ein Must-Have in deinem Feng Shui Garten. Das Wasser steht für den Lebensfluss und stellt eine der stärksten Energien da. Den Herzpunkt, also die Mitte des Gartens, kann gerne bewusst betont werden, etwa mit einer Feuerstelle oder einer Skulptur. Für die weitere Bepflanzung sind zum Beispiel Chrysanthemen oder Hortensien gerne gesehen, ansonsten sorgen immergrüne Pflanzen für ganzjährige Farbe auch in kalten Jahreszeiten.