Schlafzimmer richtig einrichten & dekorieren – Tipps für eine entspannte Atmosphäre und gemütlichen Flair

Schlafzimmer richtig einrichten & dekorieren – Das Schlafzimmer gilt als Heiligtum des Hauses. Hier wird Energie getankt, in den Morgen gestartet und abends der lange Arbeitstag vergessen. Erholsamer Schlaf ist nämlich für jeden das A und O. Wir zeigen dir hier, wie du dein Schlafzimmer richtig einrichtest und dekorierst, damit du in entspannter Atmosphäre zur Ruhe kommen kannst. Außerdem: Unsere wichtigsten Tipps rund um Schlafhygiene und Co.!

Schlafzimmer richtig einrichten & dekorieren

Knapp ein Drittel unseres gesamten Lebens verbringen wir in unserem Bett. Kein Wunder. Schließlich gehört das Schlafzimmer neben dem Bad zu einem der intimsten und persönlichsten Räume. Hier starten und beenden wir unseren Tag, legen uns zur Ruhe und träumen vor uns hin. Damit du dich in deinem eigenen kleinen Königreich auch wirklich wohlfühlst, solltest du vorab einiges bedenken. Von der richtigen Platzierung des Bettes bis zur richtigen Farbwahl – hier sind unsere Top Tipps und Tricks!

Erholsamer Schlaf im richtigen Bett

Boxspringbett, Doppelbett oder Wasserbett – Hier gibt es unzählige Stile, Möglichkeiten und natürlich auch Präferenzen. Während Holzbetten durch ihren natürlichen Charme und gemütlichen Flair begeistern, erinnern Boxspringbetten eher an noble Hotelzimmer und exklusive Suits. Natürlich darf hier auch die richtige Bettwäsche und das richtige Zubehör nicht fehlen! Neben Matratze, Kissen und Decke bietet vor allem der richtige Topper jede Menge Komfort. Bodyguard Topper und Kissen gibt es zum Beispiel bei bett1. So sind beide Seiten des Bodyguard Toppers unterschiedlich bezogen: Auf der einen Seite sorgt der HyBreeze Funktionsbezug für Atmungsaktivität, auf der anderen Seite sorgt der BaumwollSleep für ein wohlig, gemütliches Schlaferlebnis. Der Vorteil eines Toppers? Er passt sich allen Körperformen und Liegepositionen ideal an und hilft bei Rückenschmerzen & Co.!

Farbwahl für Tapete & Dekoration: Hell oder dunkel?

Farben haben eine sehr große Wirkung auf unser Wohlbefinden, was oft unterschätzt wird. Nicht nur bei der Tapete und dem Bettbezug spielt die Farbe eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Dekoration des Schlafzimmers und bei der Wahl des Teppichs. Während Rot und Orange aggressiv wirken, beruhigen Grün und Blau. Weiß gibt dem Zimmer einen neutralen und homogenen Flair, Beige wirkt harmonisch und auch gepudertes Grau verleiht dem Schlafgemach eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Es lohnt sich also, sich mit der Farblehre auseinander zu setzen – das gilt auch für die anderen Räume im Haus.

Hier nochmal im Überblick:

  • Rot und Orange: aggressiv
  • Blau und Grün: beruhigend
  • Weiß: neutral und homogen
  • Beige: harmonisch
  • Grau: ruhig und entspannt

Blickdichte Gardinen und gemütliche Beleuchtung

Schläfst du lieber mit Licht? Und bevorzugst du alles komplett dunkel? Auch bei der Wahl des Deckenlichtes und der Gardinen solltest du dir Gedanken über deine Schlafpräferenzen machen. Schließlich gibt es eine Vielzahl an Gardinen, die sich alle in Farben, Muster und Stoffen von einander unterscheiden. Du schläfst lieber mit ein bisschen Licht? Hier machen vor allem LED Lichter etwas her! Die kannst du je nach Bedarf dimmen und das meistens auch vom Handy aus!

Kleiderschrank & Nachttisch: Stauraum clever wählen

Stauraum ist auch im Schlafzimmer wichtig. Ob Kleidungsstücke, Schuhe, Bücher oder Sonstiges – auch im Schlafzimmer sollte alles immer ordentlich und sauber verstaut sein. Während Schiebetüren Platz sparen und den Raum so größer wirken lassen, trägt ein Kleiderschrank passend zum Bett und zum Nachttisch zum Ambiente des Zimmers bei. Je nachdem welches Bett du hast, kannst du auch den Platz unter deinem Bett perfekt als Stauraum nutzen.

Langes Schlafzimmer, Dachschrägen & Co: Vorteile richtig ausnutzen

Nicht jedes Schlafzimmer ist gleich aufgebaut. So sind einige Räume der Wohnung schmaler und einige andere breiter. Manch ein Zimmer hat eine Dachschräge, und ein anderes wiederum große Fenster. Wichtig ist, dass du immer weißt, wie du die Vorteile eines jeden Zimmers optimal für dich ausnutzt. Bei langen Räumen raten wir dir, nur die kurzen Wände farbig anzustreichen und dich ansonsten auf helle Farben und viel Licht zu konzentrieren. Multifunktionale Möbel holen das meiste aus einem kleinen Zimmer raus und Regalsysteme passen sich bei Dachschrägen perfekt an den Schnitt des Zimmers an.

Alle Tipps zusammengefasst:

  • Lange Räume: Nur die kurzen Wände farbig und gute Belichtung
  • Schmale Räume: Multifunktionale Möbel und helle Farben
  • Raum mit Schrägen: Dynamische Regalsysteme, die sich anpassen

Fazit: Auf die Kombination kommt es an!

Es gibt also viele Faktoren, die eine gute Einrichtung im Schlafzimmer ausmachen und somit auch unser Wohlbefinden und unseren Schlaf beeinflussen. So ist nicht nur das richtige Bett wichtig, sondern auch die richtige Farbauswahl für Tapete, Bettwäsche und Dekoration. Auch die anderen Möbel des Schlafzimmers solltest du nicht vernachlässigen und so kannst du nicht nur für das gewünschte Ambiente sorgen, sondern auch für jede Menge Stauraum!

Unsere Checkliste:

  • Gemütliches Bett mit passender Bettwäsche & Co.
  • Helle Farben, wie Weiß, Beige und Hellgrau
  • Blickdichte Gardinen, die grelles Licht von außen abschatten
  • LED-Lichter, die nach belieben gedimmt werden können
  • Kleiderschrank, Nachttisch und freie Ecken als Stauraum ausnutzen
  • Wichtig: Nutze die Vorzüge deines Schlafzimmers ordentlich aus!

Fragen und Antworten: Schlafhygiene, Bettwäsche & Co!

Stimmt es dass Feng Shui einem schnelleren Schlaf beiträgt? Wie oft sollte der Schlafanzug gewechselt werden? Warum sollten alle elektronischen Geräte vor dem Schlafen gehen ausgeschaltet werden? Und hilft es wirklich das Fenster aufzumachen? Alle Fragen rund um das Schlafzimmer, Schlafhygiene & Co. findet ihr hier beantwortet!

Warum sollten elektronische Geräte vor dem Schlafen gehen abgeschaltet werden?

Das grelle LED Licht hält uns vor dem Schlafen gehen oft wach. Das bestätigen auch Studien. So gibt es eine Korrelation zwischen langen Abenden vor dem Bildschirm und späten Schlafzeiten. Das liegt daran, dass das kurzwellige blaue Licht die Melatonin Ausschüttung unterdrückt.

Wie wichtig ist frische Luft beim Einschlafen?

Richtiges Lüften ist nachts wichtig. Denn wenn die Luft im Raum steht und keine frische Luft herein kommt, steigt auch der Schadstoffgehalt der Luft. Am besten öffnest du die Fenster ungefähr zwei Stunden bevor du ins Bett gehst.

Wie beeinflusst die Ernährung das Schlafverhalten?

Auch wenn du mittags nach dem Mittagessen plötzlich ganz müde wirst, solltest du abends vor dem Schlafen gehen schwer verdauliche Speisen mit viel Zucker und Fett vermeiden. Auch auf Alkohol solltest du verzichten, da er die Schlafqualität verschlechtert.

Wie oft sollte man die Nachtwäsche wechseln?

Auch der richtige Schlafanzug trägt zum guten Schlaf bei. So solltest du deinen Pyjama nicht alle paar Wochen wechseln, sondern je nach Bedarf alle zwei bis vier Tage. Vor allem für den Sommer, wenn wir nachts viel schwitzen, solltest du immer Wechselwäsche parat haben.

Wo sollte nach Feng Shui das Bett stehen?

Bei der chinesischen Lehre Feng Shui geht es darum, Seele, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Das gilt vor allem im Schlafzimmer. Um für die nötige Harmonie im Zimmer zu sorgen, solltest du das Bett nicht im freuen Raum stehen lassen. Stattdessen sollte sich das Kopfende stets an einer Wand befinden und niemals unter einem freiliegenden Balken. Auch den Platz zwischen zwei Türen solltest du vermeiden.

Was ist der Zweck eines Matratzen Toppers?

Ob weiche Matratze oder harte Matratze – Ein Topper ist ideal, wenn du dein Bett noch kuscheliger machen möchtest. Oder hast du ein Doppelbett und möchtest die bekannte ‚Besucherritze‘ etwas aufpolstern? Auch dafür sind Topper bestens geeignet. Je nach Liegehärten können Topper Matratzen das Bett nicht nur gemütlicher, sondern fester machen. Vor allem bei Sportlern mit Rückenschmerzen sind diese Topper somit beliebt.