Kendall Jenner: Mit Kunst und Luxus lebt das Supermodel in Beverly Hills

Kendall Nicole Jenner – das berühmte Mitglied des Kardashian-Clans zählt mit über 135 Millionen Followern zu den 15 erfolgreichsten Instagram Persönlichkeiten und ist zudem laut dem Forbes Magazine (2017) das bestbezahlteste Model der Welt. Da häufiger bei ihr eingebrochen wurde, scheute Kendall sich lang, doch nun gewährte sie erstmals ganz private Einblicke in ihre frisch renovierte Villa in den Beverly Hills. Ruhig, friedlich und gemütlich sollte es sein – Kendall strebt nach einem Kontrast zu ihrem turbulenten Leben als Supermodel, Moderatorin und Reality-TV-Star.

+ AD + Kennst Du schon?

Beverly Hills: The place to be

Das Supermodel Kendall Jenner lebt in Los Angeles, Beverly Hills – um genau zu sein in den luxuriösen Mulholland Estates. Dies ist ein abgegrenztes, überwachtes Gelände in den Santa Monica Mountains im Süden Kaliforniens. Hier leb(t)en unter anderem auch Stars wie Christina Aguilera, Paris Hilton, DJ Khaled, Charlie Sheen oder Robbie Williams. Vermutlich hat es sie in diese 24/7 bewachte Anlage gezogen, da in ihr vorheriges Haus (Wert 6,5 Mio. Dollar)  in der Nähe des Sunset Strips in L.A. mehrfach eingebrochen wurde. Sie ist übrigens auch das einzige Mitglied des Kardashian Clans, das nicht in den „Hidden Hills“ wohnt.

Beverly Hills liegt im Los Angeles County, West Hollywood ist die östlich angrenzende Stadt und Beverly Hills ist vollständig von Los Angeles umgeben. Die Mulholland Estates liegen hoch in den Bergen der Stadt und das Haus von Kendall ist von Bäumen umgeben. Es bietet trotz der vielen berühmten, nah wohnenden Nachbarn eine sehr private Atmosphäre, die Kendall zu schätzen weiß.

„I lika a house that has character. When I walked into this place, I was immediately drawn into the peaceful spanish-y, farmhouse-y vibe.“ (Kendall Jenner)

Kendall Jenners Traumhaus in L.A.

Das Traumhaus in dem Kendall aktuell lebt kaufte sie für 8,55 Millionen Dollar. Es verfügt über eine Fläche von 615m² mit 5 Schlafzimmern und 6 Badezimmern, einen Pool im Garten, ein Spa,  einen Tennisplatz, einen Lagerfeuerplatz und einen Spielplatz. Des weiteren gibt es ein großzügiges Esszimmer, Büro, ein Kunstatelier und eine luxuriöse Küche aus Marmor. Außerdem hat das Haus einen kleinen Innenhof, der mit einem Brunnen und Zitronenbäumen einen perfekten Rückzugsort bietet. Das Haus wurde zuletzt von Schauspieler Charlie Sheen bewohnt und war mit viel Holz und Terracottafliesen eingerichtet. Kendall renovierte die Villa komplett, was insgesamt mehr als ein Jahr dauerte. Jetzt erstrahlt ihr zu Hause in neuem Glanz: mit schlichten, hellen Wand- und Deckenfarben, vereinzelten bunten Kunstwerken und einem Mix von alten und neuen Möbeln strahlt ihr Haus Wärme und Geborgenheit aus. Wandbögen in Wohn- und Esszimmer ließ sie bei der Renovierung bestehen, genauso wie den großen Kamin im geräumigen Wohnzimmer.

„The overall vibe that I was going for was really peaceful, I wanted to feel super calm.“ (Kendall Jenner)

Motto für das Interior Design: „Neutral und organisch“

Kendall arbeitete für die Einrichtung ihrer Mansion mit den Designern und Innenarchitekten Waldo Fernandez, sowie Kathleen und Tommy Clements zusammen. Sie wählte eine neutrale Farbpalette in weiß, beige, Natur- und Erdtönen, die Fußböden wurden in dunklem Holz gewählt, teilweise mit hellen Teppichen überdeckt. Viel Licht gelangt durch etliche Fenster in alle Zimmer des Hauses, und durch seine U-Form gelangt man über fast alle Zimmer direkt in den Garten.

Das Wohnzimmer ist das Herz des Hauses. Dunkle, freigelegte Holzbalken in der hohen Decke verbreiten ein mediterranes und gemütliches Flair. Am Kopf des Zimmers thront ein großer Kamin, vor dem zwei große Sofas drappiert sind, die zum Entspannen einladen. Kendall hat im Wohnzimmer keine Fernseher anbringen lassen, sie möchte, dass das Zimmer zu tiefen und persönlichen Gesprächen anregt und einlädt. Dafür gibt es einen gesonderten TV Raum, von dem aus man durch eine Fensterfront direkt in den Garten gelangt.

Die geräumige Küche besteht aus dunkelgrünen Holzschränken und grau melierten Arbeitsflächen aus Marmor. Die große Kücheninsel in der Mitte des Raumes lädt zum geselligen Kochabend ein. So sagt auch Kendall in einem Interview mit Architectural Digest: „This kitchen just like makes me want to cook.“

In ihrem kleinen Kunstatelier, das von zwei Seiten durch Fensterfronten von Licht durchflutet ist, stellt Kendall ihren Geschmack für besondere Einzelstücke unter Beweis: hier befinden sich –  neben einer Staffelei – ein antiker türkischer Teppich und eine französische Chaiselongue aus dem 19. Jahrhundert.

Neben ihrem begehbaren Kleiderschrank verfügt das Haus über ein Ankleidezimmer – das aus zwei zusammengelegten Schlafzimmern entstand – und einen „powder room“, an dessen Wand alle gerahmten Cover hängen, die Kendall bisher zierte. Das sei, so Kendall selbst, eine Tradition unter ihr und ihren Schwestern, mit der Kim Kardashian ursprünglich begann.

Das Badezimmer ist geräumig, aber nicht riesig, mit hohen Decken, Bögen in den Wänden, und ebenfalls direktem Zugang zum Garten. Es verfügt über ein großes, gemütliches Bett und vor den Fenstern befindet sich eine kleine Terrasse zum Garten hin, bestellt mit Loungemöbeln und einer kleinen Feuerstelle. Das Bad ensuite ist in weiß gehalten: weiße Holzfronten an den Schränken, ein alter brauner Holzschrank ohne Türen, eine barrierefreie, große Glasdusche und eine freistehende goldene Badewanne direkt vor Fenstern die zum Garten weisen sind in diesem Raum zu finden.

 

Das Leben an Kendalls persönlichem Zufluchtsort

Kendalls Ziel war es, aus dem zuvor von Charlie Sheen recht rustikal eingerichteten Haus ihre ganz persönliche Ruhestätte zu errichten. Nach über einem Jahr Renovierungsarbeit scheint ihr dies auch gelungen zu sein. Viele offene Zimmer die ineinander übergehen, hohe Decken sowie eine reduzierte und doch gemütliche Einrichtung laden zum Entspannen ein. Etliche Fenster durchfluten alle Zimmer mit der berühmten kalifornischen Sonne, die immer zu strahlen scheint. Der häufig direkte Zugang zum grünen und völlig von der Nachbarschaft abgegrenzten Garten ist ein großes Plus dieser Immobilie und bietet Kendall die gewünschte Privatsphäre. Das Haus soll zum Verweilen und Abschalten einladen: In ihrem Esszimmer, sowie im Büro und im Wohnzimmer gibt es keine Fernseher. Das Kunstatelier ist Kendalls ganz persönlicher Rückzugsort, für sie ist Malen eine Art Therapie. Sie scheint mit dem Ergebnis sehr zufrieden zu sein, so sagt sie selbst in einem Interview mit der Architectural Digest:

„This is the first home I’ve done completely, and I think it’s a genuine reflection of who I am and what I like.“ (Kendall Jenner)

+