Knackige Bräune dank Selbstbräuner: wie man ihn anwendet, die besten Brands & größten Fails

Jedes Jahr fiebern wir erneut dem Sommer entgegen und können es kaum erwarten endlich wieder kurze Röcke und Kleider zu tragen. So sommer-ready wir auch sind, bei unseren Beinen sieht das meistens anders aus. Statt knackiger Sommerbräune nur käsig fahle Haut. Gerade in diesen Sommer müssen wir leider großenteils auf natürliche Bräune verzichten. Aufgrund von Corona sind viele Urlaubspläne leider ins Wasser gefallen. Eine hautschonende Alternative zu Sonnenstudios stellt der Selbstbräuner dar. Doch wie wende ich denn an, ohne nach fleckig oder orange auszusehen? Um deinen frisch gebräunten Sommerlook zu perfektionieren, findest du hier alle Tipps für ein passendes Sommer-Make-Up

Sonnengeküsste Haut durch Selbstbräuner: So geht´s

Wichtig ist dass ihr eure Haut gut vorbereitet und euch zum Beispiel vorher eincremt. Vergesst dabei auf keinen Fall typische trockene Stellen wie den Ellenbogen. Nehmt euch auf jeden Fall genug Zeit für die Prozedur. Geht gründlich vor und bittet bei schwierigen Stellen um Hilfe. Ihr könnt das Produkt auch erstmal auf einer unauffälligen Stelle vortesten.
Im Fall der Fälle gilt aber auch hier die Regel: Weniger ist mehr!

Von Bräunungssprays bis Tücher: Diese Selbstbräuner Varianten gibt es

  • Lotions mit Bräunungseffekt sorgen nicht nur für eine schöne Bräune, sondern pflegen gleichzeitig auch noch die Haut.
  • Bräunungsspray ermöglichen ein besonders gleichmäßiges Verteilen des Produkts.
  • Bräunungsgele enthalten weniger Fett und ziehen daher besonders schnell ein.
  • Selbstbräunungstücher sind eine gute Alternative für unterwegs, sie reichen genau für eine Anwendung.

Die beliebtesten Brands im Test: Welche sind die besten?

  1. Influencer-Liebling: Selftanner von St. Tropez: Dieses Label ist die absolute Nummer 1 bei Influencern und Bloggern. Die Creme kann individuell angepasst werden und ist daher für alle Hauttypen geeignet.
  2. St. Moritz Bräunungscreme: die kostengünstige Alternative: Die Creme von St. Tropez ist nicht gerade ein Schnäppchen. Wer das Selbstbräunen erst einmal für sich ausprobieren möchte, ist bei der Bräunungscreme von St. Moritz gut aufgehoben.
  3. Der FAUX TAN SUNLESS TANNER von bareMinerals: Im Gegensatz zu anderen Selbstbräuner macht der Faux Tan nicht nur seinen Job, sondern riecht auch noch nach Meer und Kokosnuss: Sommergefühl pur!

Die schlimmsten Selbstbräuner Fails: Flecken & Co.

Von käsig-weiß bis hin zu knackiger Urlaubsbräune in nur ein paar Stunden? Klingt erstmal super, aber nur wenn es funktioniert. Deshalb solltet ihr drauf achten, dass der Ton eures Selbstbräuners immer nur wenige Nuancen dunkler ist, als euer Hautton. Nur so wirkt das Ergebnis am Ende auch natürlich. Wollt ihr auf Nummer Sicher gehen cremt ihr euch am besten vorher ein, das schwächt das Ergebnis ein wenig ab. Ist es euch am Ende nicht dunkel genug, könnt ihr am nächsten Tag noch einmal nachlegen. Auch die Auswahl der Marke ist ausschlaggebend, schließlich wollt ihr schimmernde Bräune und nicht am Ende aussehen wie eine Karotte!

Diese 5 Fehler solltest du unbedingt vermeiden!

  1. Keinen Selbstbräuner auf frisch rasierten Beinen benutzen, denn das kann zu übeln Hautirritationen führen. Rasier deine Beine lieber schon am Abend zuvor, um Rasierpickel und Rötungen zu vermeiden.
  2. Erst Selbstbräuner und dann ab zum Sport? Lieber nicht! Durch Schwitzen läufst du in Gefahr, dass dein Produkt verlüft und es zu Flecken und zu Streifen kommt. Zwischen der Anwendung und dem ersten Sport solltest du mindestens drei Stunden warten, damit der Selbstbräuner komplett eingezogen ist.
  3. Lager dein Produkt auf gar keinen Fall in der Sonne! Dadurch wird der Bräunungswirkstoff DHA nämlich unwirksam.
  4. Trage deinen Sebstbräuner bloß nicht mit bloßen Fingern auf. Für optimales Ergebnis solltest du immer einen Tanning-Handschuh verwenden. Das rettet dich auch vor orange verfärbten Händen.
  5. Peeling vergessen? Dann ist ein fleckiger Teint vorprogrammiert. Denn auf unebener Haut wird die Tönung unterschiedlich stark aufgenommen.

Du suchst noch nach den passenden Pflegeprodukten für den Sommer? Hier findest du heraus wie du selber DIY Pflegeprodukte herstellen kannst!

Die Selbstbräuner-Pannen der Celebrities: Ariana Grande, Bradley Cooper  & Co.

Dass das gute Gefühl von Selbstbräunern schnell bei falscher Dosierung verschwindet, haben auch schon Stars am eigenen Leib erfahren. Bestes Beispiel: Donald Trump. Der berühmte orange Hautton ist genauso Markenzeichen des Präsidenten wie seine Haarpracht. Der Grund für die unschöne Hautfarbe ist hier aber doch die Sonnenbank, das verrät uns der Brillen-Abdruck um die Augen. Aber auch der Selbstbräuner stellt Promis wie Arianna Grande oder auch Bradley Cooper wohl offensichtlich vor Herausforderungen.

Für alles gibt es eine Lösung: So kannst du Selbstbräuner Fails retten

Aber keine Sorge, viele dieserr Fails kann man auch ganz leicht wieder beheben und muss sich nicht so in die Öffentlichkeit wagen. Gerade für Anfänger sind diese Tipps Gold wert!
Und wenn gar nicht helfen will, einfach ein grobes Peeling benutzen, dann sollte sich die Fake-Bräune auch wieder ganz leicht abwaschen lassen.