Landhausstil Einrichtung: Tipps für Wohnzimmer, Schlafzimmer & Küche im Landhaus-Look

Im Landhausstil einrichten – Wer träumt nicht davon, in einem romantischen Landhaus zu leben und ein glückliches Familienleben zu führen. Es scheint gerade in der Stadt als unerreichbar, jedoch wirst du sehen, dass es nur ein paar Handgriffe braucht, um diesen Traum in jedem Eigenheim zu verwirklichen. Der Landhausstil ist einer der beliebtesten Einrichtungsstile und schafft in jedem zu Hause – egal ob Haus oder Wohnung – eine gemütliche Atmosphäre. Was den Landhausstil genau ausmacht, und wie du den Landhaus-Look in jedes Zimmer bringen kannst, das zeigen wir dir hier! Zurück zur Übersicht gelangst du hier: Einrichtungsstile.

+ AD + Kennst Du schon?

Einrichten Landhausstil: warme Farben & romantisches Design

Wenn man an ein Landhaus denkt, denkt man direkt an Gemütlichkeit, Wohnlichkeit und Romantik. Das Leben auf dem Land wirkt unbeschwert und verspricht eine glückliche Zeit. Die Inneneinrichtung lädt durch ihren Komfort zum Entspannen ein. Gerade nach einem stressigem Arbeitstag ist das Gefühl von Wärme und Comfort genau das, wonach man sich sehnt. Um diese erstrebte Wärme zu erzeugen, benutzt man warme Farben und viel Holz.

Tipp: Wohn-, Schlaf-, oder Esszimmer, wir haben Tipps & Tricks für dich: Ratgeber –  Zimmer einrichten.

Wände in Nude Tönen, Pastellfarben & natürliche Materialien

Möchte man seinen Innenraum im Landhausstil gestalten, muss man viele warme Töne benutzen. Jedoch gilt dies nicht nur für das Mobiliar sondern auch für die Wände. Besonders angesagt sind Wandfarben und Nude Tönen oder Pastellfarben, heißt: ein warmes beige, helle braun Töne oder grau Töne, ein warmes blau oder ein warmes rosa. Nude Töne und Pastellfarben passen sich dem Holz und dem Textil an und stechen nicht in dem Vordergrund, sondern wirken wohnlich.

Neben Tapeten wird viel Wert auf natürliche Materialien im Haus gelegt, die den Landhauscharme ausmachen. Aus diesem Grund kann man an den Wänden auch natürliche Materialien mit einbeziehen, weshalb man auch zu einer Steinwand oder zu einer Holzwand greifen kann. Gerade eine Steinwand aus dem Gemäuer des Hauses, versprüht den Charme von Tradition und verleiht dem Raum einen ganz eigenen Touch. Besonders cool ist eine Holzwand, wenn man alte Hölzern, die vielleicht auch aus der Scheune des Hauses kommen und eine Geschichte erzählen, mit einbringt. Wenn man gerade keine Scheune oder kein altes Gemäuer zur Verfügung hat, dann kann man sich eine Steinwand oder eine Holzwand auch aus neuen Materialien zusammenstellen, die man für wenig Geld im Baumarkt findet.

Typische Materialien: Natur Pur, Boden aus (Echt-) Holz oder Stein müssen sein

Um mit dem Boden auch den Landhausflair aufzugreifen, wählt man einen Boden aus Holz, also ein schönes Laminat, oder aus Stein. Gerne kann man im Boden ein paar Highlights durch Fliesen mit rustikalem oder mediterranen Muster einbauen. Durch die rustikale und mediterrane Optik entsteht ein Gefühl von Wohnlichkeit und Wärme. Die Fliesen erzeugen einen schönen Kontrast zum Rest des Hauses und passen sich dem traditionellen Look an, den ein Landhaus versprüht.

Wenn man jedoch nicht die Möglichkeit hat, den Boden durch Fliesen im rustikalem Look zu ergänzen, kann man das gewünschte Ergebnis auch ganz einfach, durch einen Teppich mit ähnlichem Muster erreichen.

Anleitung: So richtest du dein Zuhause im Landhausstil ein – Video

Aus der Serie: Fixer Upper, die auf Sixx läuft, sind Chip und Joana Gaines bekannt. Sie richten alte Häuser wieder her und verleihen jedem Haus einen individuellen Look. Dadurch, dass sie Häuser der Stadt Waco, in Texas restaurieren, werden die Häuser im modernen Country Style eingerichtet. In dieser Episode wurde eine alte Scheune in ein neues Zuhause für eine Familie verwandelt. Die Inneneinrichtung spiegelt den Landhausstil perfekt wieder. Lass dich durch dieses Video inspirieren und schau, wie es sich anfühlt in einem Landhaus zu wohnen.

Wohnen im Landhausstil: Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer

Landhausstil bedeutet die Benutzung von natürlichen Materialien, wie Holz, Baumwolle, Leder, Stein, Strom, Lehm etc. mit der Mischung von Sachen, die an handwerkliches Erinnern, also Stahl, Eisen, Metall und Co.

Aus diesem Grund wird der Landhausstil auch oft mit dem Vintage Stil vermischt. Alte Möbel, die eine Geschichte erzählen und aus robustem Holz sind passen besonders gut in ein Landhaus. Besonders beliebt sind Eichenholzschränke, die durch das verschnörkelte Design Tradition und wärme ausstrahlen.

Tipp! Du interessierst dich für Einrichtung? Hier findest du angesagte Möbel und Interior Designer: Interior Brand Guide!

Landhausküche: Eibauküche, Türen, Kachelfliesen, Holzküchenzeile & Co

Die Küche gehört zu den wichtigsten Räumen in einem Haus. Wenn man eine Landhausküche denkt, denkt man automatisch an die gemeinsame Zeit mit der Familie und traditioneller Hausmannskost. Eine Landhausküche zahlt sich durch ihre Nutzbarkeit und die Gemütlichkeit, die sie ausstrahlt, aus. Man möchte sich hier einfach gerne mit seiner Familie aufhalten und zusammen Zeit verbringen.

Eine vertäfelte Holzfront ist ein Muss, wenn man eine Küche im Landhausstil haben möchte. Hier ist es egal, in welcher Farbe man die Küche haben möchte. Ob ein modernes Blau oder Grün oder ein traditionelles Weiß oder Grau, einem werden viele Optionen geboten. Um die Küchenzeile noch anschaulicher zu gestalten, wählt man coole Türknäufe aus Metall. Die Arbeitsplatte sollte schlicht gehalten sein, damit die Küchenzeile nicht zu überladen wirkt und die Küchenschränke im Vordergrund stehen. Hier sollte man auch darauf achten, dass die Arbeitsplatte aus einem natürlichem Material besteht, also aus Holz, Marmor oder Stein. Gerne kann man hier auch mit DIY spielen und alte Materialien als Arbeitsplatte neu umfunktionieren. Um die Küchenzeile zu ergänzen wählt man Kachelfliesen, die ein besonderer Hingucker sein sollen und die erneut auf die Tradition verweisen. Egal ob schlichte oder Kachelfliesen mit Muster, alles funktioniert super in einer Landhausküche.

Die Accessoires sind jedoch das wichtigste in einer Küche im Landhausstil. Hier mixt man den Landhausstil mit dem Vintage und rustikalem Stil. Man nimmt ein paar coole Vintage Teile und kombiniert diese mit Edelstahl oder Metall, um den Landhauscharme umzusetzen. Altes Geschirr als Deko, welches Tradition ausstrahlt, gehört auch in eine Landhausküche, ebenso wie frische Kräuter oder Gewürze.

Wohnzimmer im Landhausstil: Sofa, Decken und Kissen mit Naturmaterialien

Das Wohnzimmer ist das Herz des Hauses und der Raum, wo man mit der Familie die meiste Zeit verbringt und nach einem langen, anstrengenden Tag entspannen möchte. Aus diesem Grund muss dieser Raum möglichst viel Wärme, Geborgenheit und Comfort ausstrahlen. Durch die Mischung von Textil, Holz und passende Dekoration kann am das einfach erreichen.

Das Sofa sollte das Zentrum des Raumes darstellen. Es sollte einen tiefen Sitz und genügend Platz für die ganze Familie haben. Wichtig ist ein Bezug aus Leder oder Stoff, wodurch das Sofa wärme und Gemütlichkeit ausstrahlt. Um das Sofa perfekt zu ergänzen, braucht man viele Kissen aus Stoff oder Kunstfell mit Muster oder Schlicht und Decken aus Baumwolle.

Neben der Couch gibt es aber noch einen anderen wichtigen Faktor und das ist die Deko. Da das Wohnzimmer das Zentrum der Familie ist, sollte man hier auch an schöne Erinnerungen und die Familie erinnert werden. Deshalb wählt man viele Bilder aus, die das verkörpern und stellt diese im Wohnzimmer aus. Besonders gerne sind hier Bilderrahmen in schwarz oder Holz gesehen, die sich dem Interior anpassen. Abseits der Bilderrahmen kann man viel mit Deko spielen, wichtige Deko Elemente könnten sind Beispiel noch folgende:

  • Gardinen
  • Teppiche mit Muster oder in angesagten Nudetönen
  • Pflanzen und Blumen
  • Lampen in Holzoptik oder Vintage Lampenschirm
  • Bücher: Alte oder neue Bücher
  • Altes Geschirr in einem Eichenholzschrank in Landhausoptik

Schlafzimmer á la Landhaus: Farben, Bett und ein Schrank mit viel Stauraum

Wie im Wohnzimmer wird auch im Schlafzimmer viel mit natürlichen Materialien gespielt. Die Mischung aus Holz und Textil spielt auch hier eine bedeutende Rolle um den gewünschten Landhauslook zu erzielen. Das Bett sollte eine gepolsterte Rückwand haben und mit Stoff oder Leder bezogen sein, wodurch es Gemütlichkeit und wärme ausstrahlt. Das wichtigste sind hier auch wieder die Kissen und die Decken (Tagesdecke), die dem Raum den nötigen wohnlichen Touch verleihen. Eine Leseecke mit Sessel und einer gemütlichen Lampe, lassen das Schlafzimmer noch familiärer wirken und laden zum entspannen ein.

Da vieles in einem Landhaus praktisch sein soll, wird ein Schrank mit viel Stauraum benötigt. Der Schrank sollte aus Echtholz sein und eine vertäfelte Front haben – gerne darf das Holz auch verschnörkelt sein. Auch hier kann man wieder auf einen Eichenholzschrank zurückgreifen, da er genau diese Eigenschaften mit sich bringt.

Landhaus-Arten: Französisches, italienisches & deutsches Landhaus

Es gibt verschiedene Landhausstile in jedem Land. Zu den beliebtesten gehört der französische, italienische, deutsche, britische und der US-Amerikanische Landhausstil. Jeder Stil verkörpert ein ganz besonderes Ideal und Tradition eines Landes, umso spannender ist es, die einzelnen Landhausstile unterscheiden und analysieren zu können.

Französisches Landhaus, Savoir Vivre – Steinwände, Vintage Möbel und Eleganz

Ein französisches Landhaus verkörpert Comfort im Zusammenspiel mit Eleganz und dem Charme der Provence. Der französische Landhausstil zeichnet sich dadurch aus, das zeitgenössische und altertümliche, traditionelle Materialien in einen Einklang gebracht werden und im Interieur zusammen funktionieren. Geprägt durch natürlichen Materialien, wie: Holz, Stein, Leinen, Baumwolle, Terrakotta und schmiedeeisernes Mobiliar, funktioniert ein französische Landhaus. Die Abnutzung  des Mobiliars und der Deko verkörpert Tradition und Geschichte. Es ist also nicht schlimm, wenn ein Schreibtisch verkratzte Ecken oder schlieren im Holz hat- genau das verleiht den benötigten Charme.

Die klassischen Farben eines Landhaus sind auch hier die gängigen Farben, also natürliche Töne oder Pastellfarben. Das besondere an französischen Landhäusern sind meist die Fensterläden, die in einem speziellen blau, dem Sainte Vierge genannten Ton gehalten sind. Farbenfrohe Akzente werden bei Polstern, Kissen oder Bettwäsche durch Stoffe mit traditionellen, provenzalischen Mustern gesetzt.

Italienisches Landhaus aus der Toskana: rustikales Wohnen, mediterraner Stil

Wenn man an ein Landhaus in Italien denkt, denkt man an ein Landhaus in den Weinbergen in der Region Toskana, die unmittelbar am Mittelmeer liegt. Die Lage am Mittelmeer beeinflusst auch die Inneneinrichtung und bringt einen mediterranen Einrichtungsstil mit sich. Geprägt durch terrakottafarbene Inneneinrichtung, die einen die Sonne und die Wärme Italiens in das Eigenheim bringt, hebt sich das toskanische Landhaus gegenüber anderen Landhäusern ab. Nicht nur durch die Farben, sondern auch durch die Möbel sticht ein italienisches Landhaus hervor. Große, sichtbare Balken und Böden aus Stein, wie: Backstein, Kalkstein, Fliesen oder Sandstein verleihen jedem Raum ein besonderes mediterranes Flair. Besonders kennzeichnen sich italienische Landhäuser durch traditionelle Familien Portraits oder Religiöse Bilder, die man in jedem Raum wiederfindet.

Italienische Handwerkskunst steht für Qualität und Finesse. Genau diesen Qualitätsstandard findet man auch im Innenraum wieder, wo viel Wert auf hochwertig verarbeitete Materialien gelegt wird. Da die Landhäuser durch den mediterranen Stil geprägt sind, findet man besonders das Holz von Olivenbäumen, Pinienholz und Wallnussholz wieder, welche dem ganzen einen traditionellen und eigenwilligen Look verpassen.

Diese 3 Details bringen dir la Dolce Vita nach Hause:

  • Möbel aus rustikalem, dunklem Holz
  • Gemälde (religiös oder familiär)
  • Hellgelbe Wände, die einen die Sonne in das Haus bringen

Deutsches / Österreichisches Landhaus: Traditioneller Einrichtung

Wohnen wie Heidi in den Bergen, war doch von jedem ein Kindheitstraum. Sorgenfrei auf einer Almhütte mit spektakulärer Aussicht und guter deutscher Hausmannskost und bei kalten Temperaturen im warmen Zuhause wohl fühlen. Deutsche Landhäuser zeichnen sich durch viel Tradition aus. Wenn man an eine Almhütte denkt, denkt man an viel Holz und natürlichen Materialien, wie Leder oder Stoffe. Man denkt jedoch auch an das Jagen, also an Felle von Tieren. Stellt man sich also ein Wohnzimmer in einem deutschen Landhaus vor, dann sieht man einen Holzboden, Holzwände, ein Sofa aus Leder, einen Sessel, einen Kamin, warme Decken, Gardinen mit rot-weißem Karo Muster und Lampen.

Schau dir doch unseren Urlaubsguide für Südtirol an, um den Flair der Berge zu spüren!

Man kann den Einrichtungsstil eines traditionellen Landhauses in den Bergen also ehr als Rustikal betiteln. Jedoch wird der Rustikale Stil mittlerweile mit dem modernen kombiniert. Dieser Stil ist bei den deutschen super beliebt, da er wärme aber auch Stilgefühl und Luxus vermittelt. Deshalb sind moderne Chalets in den Bergen in Zusammenhang mit einem Familien-oder Wellnessurlaub, beliebter denn je.

Hier ein Beispiel, wie ein Luxuschalet in den Bergen aussehen kann, die perfekte Mischung aus Wohnlichkeit und Luxus.

+