Landhaus: Bauen, kaufen, einrichten – dein romantisch-rustikales Cottage mit Garten

Landhaus – Du möchtest ein Haus kaufen und träumst vom idyllischen Haus auf dem Land? Bei einem Landhaus kommt einem direkt der romantische, rustikale Stil in den Kopf. Abgelegen, mitten in der Natur mit einem ganz individuellen Touch. Besonders romantisch und verträumt dürfte hier das englische Cottage sein. Du träumst auch von einem eigenen kleinen Landhaus, am besten eingerichtet im entsprechenden Landhausstil oder Skandi-Stil? Dann lies unseren Artikel und bringe alles in Erfahrung über den besonderen Charme, die positiven und negativen Aspekte und Ideen für deine potenzielle Einrichtung wenn du ein Landhaus gekauft oder selbst hast bauen lassen. Hier gelangst du zurück zur Übersicht: Hausarten im Überblick.

+ AD + Kennst Du schon?

Was ist ein Landhaus? Grundstück, Garten und Baustil

Bei einem Landhaus handelt es sich um ein Wohngebäude auf einem Landgut. Das große Grundstück in ländlicher Umgebung verfügt meist über einen weitläufigen Garten. Überzeugen tut ein Landhaus nicht nur durch seine Größe und den Freiraum sondern auch durch seinen rustikalen, romantischen Charme. Doch heutzutage findet man den Landhausstil immer häufiger in der Stadt.

Bestimmt wird dieser Landhausstil durch massive Baukörper mit großzügigen Proportionen. Auffällig gestaltet sind meist die Hauseingänge, Blickfang sind aber auch die langen Balkonen, Terrassen, Dachgauben und Pavillons. Klappläden, Türen, Fenster und Geländer aus Echtholz sorgen für die perfekte Harmonie des Hauses. Manchmal gehört zu dem Grundstück auch noch ein Wintergarten oder ein Carport.

Holz, Rattan, Stein und Keramik, bei Landhäusern werden vor allem natürliche Materialien verwendet. Gefliest werden die Böden in warmen Farbtönen. Kuschelig warm wird ein Landhaus durch einen Kachelofen – die Wärme strahlt in den gesamten Wohnraumes des Hauses aus.

Du möchtest noch mehr über das Thema Landhäuser erfahren? Dann schau doch mal auf unserer Pinterest-Seite vorbei! Hier findest du die schönsten Pins zu dem Thema Haustypen und auch unsere Pinnwand zum Thema Landhaus.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Haus? Dann schau in unserem Guide Haustypen von A-Z vorbei!

Raumaufteilung: große Küche, Esszimmer & mehr – inklusive Dachgeschoss

Da man bei Landhäusern jeden beliebigen Grundriss wählen kann, kommt es hier zu verschiedenen Raumaufteilungen. Eine beliebte Variante stellen wir dir nun vor:

Das Wohnzimmer des Landhauses ist meist mit großen Sofas und Möbeln im einem historischen Stil ausgestattet. Weitere Textilien wie Überwürfe, Tischendecken und Kissen vervollständigen das Bild des Wohnraumes. Neben dem Wohnraum findest du meist ein Schlafzimmer im Stil einer Blockhütte.

Alles andere als isoliert ist die Küche im Landhaus: Die Küche gilt als das zweite Wohnzimmer. Zahlreiche Stühle bieten genügend Platz zum Beisammensein und Kommunizieren. Somit können sich alle an der Zubereitung des Essens beteiligen. Zum Essen kannst du dich dann mit deinen Liebsten ins Esszimmer begeben. Großzügige Esstische aus Holz sorgen für genügend Platz für die ganze Familie. Hinzu kommt noch ein Dachgeschoss mit Holzdielenböden.

Tipp! Du denkt über den Bau oder Kauf eines Hauses nach, doch weißt nicht, für was du dich entscheiden sollst? Dann schau doch mal in unseren Artikel zum Thema Haus kaufen oder bauen, hier findest du Erfahrungsberichte von Bauherr*innen, von denen auch du lernen und profitieren kannst!

Vor- und Nachteile: Ist ein Landhaus das richtige für dich?

Wer sich ein Landhaus zu legen will, sollte sich über die Vor- und Nachteile dessen bewusst sein. Wenn du dich noch nicht 100% von einem Landhaus überzeugen lassen kannst, dann wäre ein kleines Haus in der Stadt im Landhausstil vielleicht genau das Richtige für dich.

Vorteile: viel Platz & Fläche, ruhige Lage und individuelles Haus

Die ruhige Lage mitten in der Natur bietet dir vielerlei Vorteile. Viel Platz ermöglicht dir den Besitz einer weiträumigen Grundstücks- und Wohnfläche, welche du individuell gestalten kannst. Anders als in der Stadt bist du nicht an einen bestimmten Grundriss gebunden und kannst dein Haus nach deinen eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen schaffen. Natürliche Materialien, antike Möbel und schöne Dekoelemente machen ein Landhaus aus.

Zu dem gemütlichen Innenraum mit hoher Wohnqualität gesellt sich eine Grünfläche nach deinen Vorstellungen. Rasenflächen, Blumenbeete und Nutzpflanzen können in deinem Garten oder auf der Terrasse angesiedelt werden.

  • Ruhige Lage, Nähe zur Natur
  • Viel Platz, weiträumige Garten- und Wohnfläche
  • Gemütlicher Innenraum
  • Hohe Wohnqualität
  • Garten / Grünflächen

Nachteile: schlechte Infrastruktur, lange Fahrtwege & regelmäßige Pflege

Die ruhige, abgelegene Lage des Landhauses kann jedoch auch negative Aspekte mit sich bringen. Weit entfernt von der Stadt nimmst du hier meist lange Fahrtwege zu Geschäften, Schulen, Ärzten oder deiner Arbeit auf. Aufgrund der schlechten Infrastruktur wäre es empfehlenswert ein eigenes Auto zu besitzen. Bei der Internetverbindung kannst es durch den weit entfernten Standort öfter zu Problemen mit der Verbindung kommen.

Augen auf bei der Errichtung eines Landhauses, wenn es sich um einen Neubau handelt! Höhere Kosten können nämlich für das Verlegen von Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Gas auf dich zukommen. Zu den Baukosten kommen im Laufe der Jahre noch Instandhaltungskosten für das Landgut. Neben dem Innenbereich bedarf auch der Außenbereich einer regelmäßigen Pflege: Der Garten muss gepflegt werden, Zäune und Wege ausgebessert und vorhandene Tiere gefüttert und versorgt werden.

  • Schlechte Infrastruktur, oft etwas abgelegen
  • Teils schlechte Internetverbindung
  • Risiko Neubau: höhere Kosten durch Verlegung von Versorgungsleitungen
  • Instandhaltungskosten

Geeignet für Familien, Naturliebhaber und Individualisten

Landhäuser sind ein absoluter Hingucker im zarten Grün der Natur und besitzen einen einzigartigen Charme. Doch für wen ist so ein Landhaus geeignet? Während große Familien mit Tieren vor allem durch die große Fläche und den weitläufigen Platz profitieren, ist Naturliebhaber die unberührte Natur und das Leben abseits der Stadt wichtig. Schmackhaft macht der Besitz eines Landhaus für einige auch der individuelle Stil des Hauses.

Familien mit Kindern: eigener Spielplatz und Platz für Haustiere

Großfamilien profitieren hier vor allem durch den großzügigen Platz. Sowohl Wohn- als auch Außenbereich bieten viel Raum für Kinder, Haus- und Hoftiere. Abseits von lauten Straßen und vielerlei Abgasen lässt sich hier ein entspanntes Leben in mitten der Natur leben. Beachtet werden müssen allerdings längere Anfahrtswege zur Schule und Kindergarten.

Erholungssuchende und Naturliebhaber: Entspannung abseits der Stadt

Die ruhige, abgelegene Lage ist genau das Richtige für Menschen, die sich gerne in der Natur aufhalten. Entspannung und Erholung – in diesem Haus findest du Abstand zum stressigen Stadtleben und deinem Arbeitsalltag.

Individualisten: persönlicher Stil von Grundriss bis Dekoration

Jedes Landhaus ist in einem ganz eigenen individuellen Stil nachempfunden. Daher ist das Landhaus die perfekte Lösung für Individualisten. Ganz nach dem eigenen Geschmack kann ein Haus gestaltet und gebaut werden, dass deinem persönlichen Stil und deinen Bedürfnissen entspricht. Auch bei der Dekoration kannst du hier ganz deinen eigenen Geschmack finden.

Quelle: Landhaus (Lukinski.de)

Bauformen Landhaus: Englisch, Französisch, Bayrisch & Co.!

Landhäuser gibt es in verschiedenen Stilrichtungen: Von einem bayrischen Landhaus mit offen gehaltenem Erdgeschoss über eine nordische Idylle bis zum englischen Cottage. Jede Bauform wird durch besondere Merkmale bestimmt, die verschiedene Geschmäcke widerspiegeln.

Bayrisches Landhaus: Offenes Etagen-Haus mit Terrasse und Balkon

Das bayrische Landhaus ist nur ein Beispiel, der verschiedenen Landhausstile. Bei diesem Haustyp verfügt der Grundriss über ein offen gehaltenes Erdgeschoss und meist über mehrere Etagen. Verziertes Holz mit Musterungen trifft auf weißen Putz. Großzügige Außenbereiche entstehen über die windgeschützte Terrasse und die offenen Balkone. Verschönert werden kann der Landhausgarten mit Holzelementen und Blumen, die das Bild optimieren.

Englisches Landhaus: Verträumtes, kleines Cottage auf dem Land

Ein englisches Cottage ist der Traum vieler! Dunkle Naturfarben wie Braun, Ocker und Terrakotta gehen eine Symbiose ein mit hellen Pastelltönen und schaffen so ein einzigartiges Erscheinungsbild.

Das Haus ohne Keller weist eine großzügige Architektur mit lichtdurchfluteten Räume und großen Fensterfronten auf. Holz und Naturstein, dunkle Möbel auf hellen Hintergründen und bunte Muster wie Blumen oder Karos machen die Innenarchitektur eines englischen Cottages aus.

Zu einem englischen Cottage gehört natürlich auch ein echter englischer Landhausgarten! Alte Mauern, große Hecken und viele bunte Sträucher und Blumen – so und nicht anders kennen wir den Außenbereich eines englischen Cottages. Zur Ruhe kommen kannst du hier in einer kleinen Sitzecke oder in einem Teepavillon zwischen duftenden Rosen. Für Hobbygärtner empfehlen wir ein kleines gläsernes Gewächshaus für die Zucht von eigenem Obst und Gemüse!

Französisches Landhaus: lichtdurchflutete Räume mit bodentiefen Fenstern

Unverputzte Naturstein- oder Ziegelwände, schmiedeeiserne Zäune und Geländer, Stein- oder Ziegelwände – so stellen wir uns die Idylle eines französischen Landhauses vor. Hell und lichtdurchflutet wirkt dieser Raum durch bodentiefe Fenster mit Fensterläden, die mit den dezenten Farbtönen perfekt mit dem Rest des Hauses harmonieren. Offene Träger und Deckenbalken geben dem französischen Landhaus einen ganz besonderen Charme. Mediterrane und maritime Elemente gehen hier eine einzigartige Symbiose miteinander ein und schaffen ein unvergleichliches Bild. In diesem Haus mit offener, eleganter Architektur kannst du gemütliche, nostalgische Stunden verbringen.

Vor der Haustüre wartet der passende Landhausgarten auf dich: Barock-, Stein oder Bauerngärten mit Wasserspielen oder Steinfiguren laden dazu ein, einen entspannenden Tag im Grünen zu verbringen. Schmücken kannst du deinen eigenen Gartentraum mit bunten Blumen, Hecken oder Büsche in geometrischen Formen.

Italienisches Landhaus: charmante Holzeinrichtung mit Kräutergarten

Was macht den Charme eines italienisches Landhaus aus? Holz aus Kiefer, Pinie und Walnuss für die Außen- und Inneneinrichtung geben dem Haus einen mediterranes Flair. Weitere wichtige Materialien sind Rattan, Korb und Hyazinthenfasern.

Geflieste oder holzverkleidete Wände, unverputzter Naturstein, Deckenbalken und Fensterläden zum Verdunkeln – so kreierst du dein eigenes italienisches Landhaus. Mithilfe von eingebauten Säulen und warmen Farben entsteht ein authentisches, mediterranes Paradies.

Zu einem typisch mediterranen Landhausgarten gehört eine große Terrasse oder ein Garten. Naturstein und Terracotta werden hier beispielweise für die Mauern eingesetzt. Einpflanzen kannst du hier italienische Kräuter oder ein kleines Zitrusbäumchen, welcher deinen Garten mit einem frischen Duft erfüllt. Perfekt wird die Toskana-Atmosphäre durch einen Teich, Brunnen oder ein Wasserspiel.

Amerikanisches Landhaus: große Veranda trifft auf Cape-Cod-Stil

Dem amerikanischen Landhaus ist kein bestimmter Grundriss zugeschrieben. Verschiedene Grundrisse und Stile können hier beim Bau verwendet werden. Beispielweise kann das Haus dem Cape-Cod-Stil, der L-Form oder dem Craftsmen nachempfunden werden.

Großzügige Räumlichkeiten und eine weite überdachte Veranda – das sind die ersten Dinge, die einem in den Kopf kommen, wenn man an ein amerikanisches Landhaus denkt. Das Haus mit der typischen Holzbauweise besteht aus einer Verschalung aus hell angestrichenen schmalen, horizontal ausgerichteten Brettern. Gedeckt wird das Dach meist mit kleinformatigen Schindeln.

Skandinavisches Landhaus: idyllisches Haus mit Eigen-Anbau von Obst und Gemüse

Ein skandinavisches Landhaus verkörpert die Idylle des Nordens. Natürlich, warm und ruhig, so erscheint dein Zuhause im skandinavischen Landhausstil. Das Holz verleiht dem Haus seinen typischen gemütlichen Charme. Organische Formen sorgen für ein klares Design. Schlicht, elegant und funktional – der Haustraum aus Skandinavien ist perfekt geeignet für Liebhaber der natürlichen Schönheit.

Möbliert wird der wilde Landhausgarten mit weißen Gartenmöbeln, selbstgemachter Deko vervollständigt die Ausstattung des Gartens. Kräutern, Obst und Gemüse für dein Dinner zu Hause – frische Lebensmittel aus dem Haus eigenen Garten. Blickfang und dein Lieblingsplatz im Garten werden sicher das typische schwedenrote Gartenhäuschen und die finnische Außensauna.

Bau eines Landhauses: Kosten & Planung mit Fertighaus

Durch die Individualität entstehen bei dem Bau eines Landhauses auch höhere Kosten als bei normalen Einfamilienhäusern. Auf den Bauherren kommen durch die abgelegene Lage ggf. auch hohe Erschließungskosten zu, da der Anschluss an das öffentliche Netz erst hergestellt werden muss.

Wählen kann der Bauherr beim Bau eines Hauses zwischen einem Fertighaus und einem Massivhaus. Ein Landhaus in Form eines Fertighauses zu bauen, verspricht dir geringere Baukosten und eine kürzere Dauer bis zum Einzug. Trotz dessen ist immer noch genügend Raum für Individualisierungen und den typisch rustikal-romantischen Flair.  Verwendet werden bei einem Fertighaus meist natürliche, nachhaltige Materialien.

Neben den Kosten die durch den Bau selbst entstehen, solltest du auch zusätzliche Kosten wie Versicherungskosten und Instandhaltungskosten niemals aus dem Blick verlieren. Besonders weiße Fassade und Holz an Außenbereichen bedarf einer regelmäßigen Renovierung und Pflege.

Unser Tipp: Lass dich am besten vor dem Bauvorhaben von einem Experten bei der Planung beraten und erschaffe dir so dein eigenes Landhaus nach deinen eigenen Vorstellungen.

Vintage, Used Look, Shabby Chic: Finde deinen Einrichtunhgsstil

Deine Einrichtung kannst du wie auch deine Haus ganz individuell gestalten. Ob Vintage-Stil, Shabby-Chic oder Used-Look , finde deinen eigenen Stil!

Besonders authentisch wirken hier Möbel und Accessoires, die gebraucht oder benutzt aussehen. Weitere Merkmale sind ausgeblichene, abblätternde Farben und raue Oberflächen.

Antiquitäten und ältere Möbel verleihen dem Haus den ganz besonderen Charme. Highlights wie Teracottageschirr, alte Vasen, rustikale Teppiche und große Spiegel machen die Einrichtung komplett. Farbliche Akzente kannst du sehr gut mit Teppichen und Kissen setzen.

Weitere Inspirationen zum Thema Einrichtung und Interieur findest du in unserem Interior Marken Guide!

Tipp! Im Landhausstil oder skandinavisch einrichten

Du möchtest dein Landhaus klassisch im Landhausstil einrichten, oder den reduzierten, charmanten skandinavischen Einrichtungsstil in dein Eigenheim einbringen? Wir haben für dich die trendigsten und beliebtesten Einrichtungsstile zusammengefasst und zeigen dir, wie du den Stil einer bestimmten Interior-Richtung auch bei dir Zuhause umsetzen kannst. Langeweile adie, richte dein Landhaus jetzt im Landhausstil oder skandinavisch ein und fühle dich jeden Tag ein bisschen wie im Urlaub!

+