Enisa Bukvic Interview: Model Karriere & Leben in Dubai mit Simon und Hund Charlie

Model und Bloggerin Enisa Bukvic hat eine beachtliche Karriere als Model hinter sich. Schon seitdem sie klein war träumte sie davon, in das Modelbusiness einzusteigen. Doch der Weg dahin war oft nicht einfach. Enisa hörte jedoch nie auf, ihren Traum zu verwirklichen und kämpfte sich durch. Nun, einige Jahre später, hat Enisa den Lifestyle erreicht um den sie viele beneiden. Mit ihrem Freund Simon Desue und ihrer französischen Bulldogge Charlie lebt sie in Dubai und arbeitet als Model und Influencerin. Auch bei der Fernsehsendung Germany’s Next Topmodel stellte die Bloggerin ihr Können unter Beweis. Wir haben Enisa für euch interviewt, um mehr über ihre Model Karriere und ihr Leben mit Simon und Charlie in Dubai zu erfahren.

Leben in Dubai & Alltagsroutine mit Hund Charlie

FIV: Du bist mit deinem Freund Simon Desue nach Dubai gezogen und dort habt ihr sogar einen süßen Hund, namens Charlie. Ist dein Leben jetzt stressiger oder entspannter in Dubai, als dein vorheriges Leben in Deutschland?

Enisa: Ich denke immer, so lange man gut organisieren und planen kann, dann kann man diesen „Stress“ auch vermeiden. Bei mir ist das alles genauso wie in Deutschland. Der einzige Vorteil ist, dass der Strand immer verfügbar ist, wenn man entspannen will. I love the beach!

FIV: Würdest du sagen dein Hund ist eine Art Ruhepol für dich, neben der Arbeit?

Enisa: Charlie, meine Frenchie, ist auf jeden Fall so eine Art Ruhepol für mich. Ich weiß nicht warum (vielleicht weil sie so unglaublich süß und kuschelig ist haha), aber sobald ich sie in meine Armen nehme oder wenn wir Gassi gehen, bin ich wieder super  entspannt. Meine Gassi Runden sind wie kleine „Me times“ für mich. 

FIV: Könntest du unseren LeserInnen deine typische Gassi-Route beschreiben, die du mit Charlie in Dubai gehst? Läufst du an irgendwelchen schönen Hotspots vorbei?

Enisa: Ich gehe meistens Gassi mit Charlie in unserer Community hier, dort gibt es viel Grün für Charlie aber auch ein Strand, welchen sie liebt. Ansonsten mag ich auch, zu verschieden Hundeparks zu fahren. In Dubai gibt es ein paar Parks aber auch viele Beaches für Hunde.

Simon und Enisas Lieblingsorte & Schönste Reisen

FIV: Dubai ist bekannt für Luxusläden, riesige Wolkenkratzer und einen wunderschönen Strand. Nenne und doch einmal 3 Orte, an denen du und Simon gerne zusammen Zeit verbringen. 

Enisa: Simon und ich lieben schöne Views und in Dubai gibt es ja schöne Skyscrapers überall. Die Aussichten dort sind so schön! Wir lieben zum Beispiel Ce La Vie. Das ist eine Café/Lounge/Restaurant in Dubai. Dort hat man einen sehr schönen Ausblick und kann Burj Khalifa direkt sehen. Zusätzlich mögen wir auch Nammos Dubai, welches ein wunderschönes Restaurant am Strand mit sehr leckerem Essen ist. Die Mall of the Emirates muss ich auch empfehlen, die mag ich lieber als die Dubai mall. Sie ist kleiner, hat jedoch sehr viele schöne Läden. Dort gehe ich immer zu Laduree to get my daily dose of Macaroons haha. Wenn ihr gute Beachclubs sucht, ist Cove Beach und White eine absolute Empfehlung von mir!

FIV: Wenn du nicht in die Metropole Dubai gezogen wärst, in welche Stadt wärst du sonst gerne gezogen und warum?

Enisa: Das weiß ich echt nicht, ich denke aber vielleicht Berlin. Berlin finde ich sehr schön, zum Glück ist ja Hamburg in der Nähe von Berlin und da könnte ich auch viel Zeit verbringen. Aber generell liebe ich ja auch Miami, da habe ich auch kurz gewohnt bevor ich nach Deutschland umgezogen bin. 

FIV: Du und dein Freund Simon Desue seit schon viel miteinander gereist, sei es Miami oder die Malediven. Was war deine bislang schönste Reise, die du für einen Job gemacht hast?

Enisa: Ich muss sagen, es war echt schön bei der Swim Week in Miami zu sein. Es ist so wie die Fashion Week, aber nur für Bademode. Das hat echt Spaß gemacht! Miami ist ein tropisches Paradies für mich, aber gleichzeitig auch eine sehr schöne Stadt. Man kann dort so viel machen und sehen!

Modeltipps & Model Karriere

FIV: Du führst einen sehr erfolgreichen Influencer Lifestyle, kümmerst dich liebevoll um deinen Hund und bist nebenbei auch noch Model. Wann hast du deine Karriere gestartet und woher kam dein Selbstbewusstsein, um welches dich viele deiner Zuschauer bewundern?

Enisa: Ich habe meine Model Karriere mit 14 Jahre angefangen. Das Selbstbewusstsein war nicht immer da. Als ich angefangen habe, wurde mir bei meinem ersten Model Casting direkt „nein“ gesagt. Meine Hüften waren zu breit für „the industry“. Es gibt dieses kranke 90-60-90 ideal bei Models die viele nicht haben, da Models generell groß sind. Eine 180 cm Frau hat von Natur aus nicht eine 90 cm Hüftbreite. Ich musste viel damit struggeln. Eine Agentur hat mir (damals mit 17 Jahren) versprochen, dass ich bei der Fashion Week in NYC dabei sein dürfte, wenn ich nur abnehmen könnte. Ich habe ganze 6 Monate lang nicht meine Periode bekommen, weil es meinem Körper so schlecht ging. Ich war besaß von Anfang an eine Hüftbreite von 94 cm und hatte 11 Kilos abgenommen, bis meine Hüftbreite 88.5 cm war. Ich sah so unglaublich krank aus. Dann hat die am Ende einfach gesagt, dass es nicht klappen wird. Also sagte ich ihnen, dass ich nicht mehr bei der Agentur sein wollte, weil es so unfassbar krank war. Es gibt bessere Agenturen, die nicht so sehr auf die Körpermaße achten.

Danach habe ich meine Diät beendet und habe geweint, als ich mein erstes Stück Brot nach Monaten wieder essen konnte. Ja, manchmal ist die Welt echt krass. Es war nicht alles so einfach und bezahlt wurde man auch manchmal nicht viel. Dafür habe ich nebenbei immer studiert. Ich habe Politikwissenschaft fertig studiert und nebenbei immer extra Jobs gehabt. Seitdem habe ich gelernt, meinen Körper zu lieben und zu schätzen. Gesundheit ist das wichtigste! Heute ist es Gott sei Dank normaler geworden, dass Models nicht so dünn sein müssen. Das war also der Anfang, später habe ich eine sehr gute Agentin aus Miami/Kopenhagen gefunden. Dank ihr konnte ich mit vielen professionellen Marken arbeiten und war sogar bei der Fashion Week dabei. 

FIV: Du hast schon viel Erfahrung in dem Model Business gesammelt. Hast du denn auch ein paar Tipps für unsere jungen LeserInnen für ihre Model Karriere?

Enisa: Mein Tipp ist, nicht aufzugeben. Auch wenn du öfters eine Absage bekommst, oder zum Beispiel nicht denkst, dass du es schaffst, don’t listen to that. Man schafft alles am Ende des Tages, aber nur wenn man versucht und kämpft. „With every failure there is also a lesson and sometimes even a hidden blessing.“ So denke ich immer und dafür mache ich auch immer weiter. Dein Mindset ist das wichtigste. „When you put your mind into something and work for it nobody can stop you“. Mir hilft es auch sehr, alles runterzuschreiben. Setz dir ein Ziel und dann weitere kleiner, um am Ende dein Endziel zu erreichen!

 

FIV News >
IVANMAN: Männermode aus der Hauptstadt - Fashion Week Berlin