Graff Juwelier: Diamanten, Schmuck und Preise der teuersten Juwelen der Welt

Graff Juwelier – Das Aufspüren der wertvollsten Diamanten gehört zu ihrem Job. Wer einen großen Diamant findet, der kann auf einen Schlag reich werden. Gibts nicht? Doch! Die L’Incomparable Diamant-Halskette enthält einen der wertvollsten Diamanten der Welt. $55 Mio. ist die Kette wert mit dem L’Incomparable Diamant, denn er ist der größte, innen makellose Diamanten der Welt. Kaum zu glauben aber war. Ein kleine Mädchen hat den Stein entdeckt, inmitten von Bergwerkschutt. Im Jahr 1980 fand sie den L’Incomparable Diamant im Abraum der Mine in der Demokratischen Republik Kongo: 407,48 Karat. Daraus werden die exklusivsten Schmuckstücke, gefertigt von Graff. Direkt zu Beginn zeigen wir deshalb den Schliff des „Graff Lesedi La Rona“, sie sehen wie aus einem 1.109 Karat Rohdiamant ein ultra-exklusiver 302,37 Diamant von Graff wird! Der weltweit größte, reinste Smaragd-Diamant, der jemals vom Gemmologischen Institut von Amerika (GIA) zertifiziert wurde.

302,37 Karat – So entsteht ein Diamant

Wie entsteht ein fertiger Diamant? Die Frage ist einfach, der Prozess ist umso komplizierter. Bis ein Diamant geschliffen ist vergeht viel Zeit. Diamanten schleifen echte Meister ihres Fachs.

In dem folgenden Video seht ihr die Umwandlung des 302,37 Karat „Graff Lesedi La Rona“. Dieser Diamant ist der größte, quadratische Smaragdschliff-Diamanten (extern) der Welt. Nicht nur dass, er ist auch der größte, klarste und farbigste quadratische Smaragdschliff-Diamant, der jemals von der GIA zertifiziert wurde. Die GIA (Gemological Institute of America) entwickelte System für Zertifikate von Diamanten und findet weltweit Anwendung.

Graff haben den Lesedia La Rona Rohdiamanten mit 1.109 Karat auf eine unglaubliche Reise mitgenommen.

Kauf, Planung, Schliff und Verkauf

Der Ablauf – Der Rohdiamant hat unglaubliche 1.109 Karat und ist der zweitgrößte, der je auf unserem Planeten gefunden wurde. Entdeckt wurde er vor über 100 Jahren. Direkt nach dem Kauf Begann Graff mit der Konstruktion des Schliffs und der Planung. Graff schleift und poliert zunächst 66 einzelne, exquisite Satellitendiamanten. Im zweiten Schritt geht es an den Hauptdiamanten, von noch nie dagewesener Größe.

Das weltweit führende Team von Edelsteinentwicklern und Polierermeistern von Graff verbrachte ganze anderthalb Jahr, also 18 Monate damit, den Rohdiamanten mit Hilfe bahnbrechender Technologien fachmännisch zu planen, zu schleifen und zu polieren.

  • Rohdiamant: 1.109 Karat
  • Diamant (nach Schliff): 302,37 Karat
  • 66 Satellitendiamanten
  • Bearbeitungszeit: 18 Monate

Das Ergebnis ist eine Meisterleistung, ein wahrhaft historischer Moment, der Graff Lesedi La Rona mit 302,37 Karat. Schau dir hier den Entstehungsprozess an!

Graff Juwelier: Geschichte und Manufaktur

Das Haus Graff ist bekannt für die Qualität seiner feinen und filigranen Schmuckstücke. Wie oben beschrieben dauert die Bearbeitung eines einzigartigen Diamanten bis zu 18 Monate.

Insbesondere für Diamantschmuck ist Graff State-of-the-art, auch für Smaragde, Rubine, Saphire und Perlen. Das weltweite Netzwerk verhilft ihnen zu spektakulären Käufen.

Die Firma Graff wurde in den 1960er Jahren von Laurence Graff gegründet und zeichnet sich durch die Herstellung prächtiger Diamanten aus. Sie beziehen ihre Rodiamanten von Minen auf der ganzen Welt.

Erfahrene Juweliermeister, Edelsteinentwicklern und Polierermeistern schneiden und polieren jeden Stein, um seine volle Schönheit mit einer besonderen Sensibilität für gelbe Diamanten zu erreichen.

Laurence Graff hat einige der wichtigsten Diamanten unserer Zeit bearbeitet. Dazu gehören der siebenseitige 187,82 Karat Paragon und der 603 Karat ungeschliffene Lesotho Promise. Die Juwelen selbst schmücken auch Graffs exquisite Auswahl an Luxusuhren.

Tipp! Die begehrtesten und größten Edelsteine der Welt in einer Liste: Hier sind die teuersten Diamanten

Graff Diamanten

Windsor Yellows

Die Windsor Yellows wurden 1987 von Laurence Graff in Genf bei der Versteigerung der Juwelen von Wallis Simpson, Herzogin von Windsor, erworben.

Die Herzogin wurde oft mit den Windsor Yellows fotografiert, einem Paar Clips mit schicken gelben, birnenförmigen Diamanten von 51,01 bzw. 40,22 Karat.

  • Kauf: 1987 in Genf (Versteigerung)
  • Karat: 51,01 und 40,22
  • Neuschliff nach Erwerb

Paragon-Diamant – 137,82 Karat

Der Paragon-Diamant wurde 1989 von Graff erworben. Der Paragon ist ein 7-seitiger Diamant von 137,82 Karat (27,564 g), geschliffen. 1999 wurde der Diamant als großes Highlight der „Millenium“-Kette von Supermodel Naomi Campbell getragen.

  • Kauf: 1989
  • Karat: 137,82

Lesotho Promise

Der Lesotho Promise wurde 2006 als Rohstein mit 603 Karat (120,6 g) für 12,4 Millionen Dollar erworben.

Solch ein Gigant wird heute nicht mehr von einer Person bearbeitet. Der Lesotho Promise wurde mit einem Team von insgesamt 35 Personen, mit computergesteuerten Lasern (wie oben im Video zu sehen), in 26 fehlerfreie Diamanten mit insgesamt 223,35 Karat (44,670 g) geschliffen, der höchste Ertrag aus einem einzelnen Diamanten.

Im Juli 2007 wurden die fertigen Steine enthüllt.

  • Kauf: 2006
  • Kaufpreis: $12.4 Mio.
  • Rohdiamant: 603
  • Karat (nach Schliff) aller 26 Steine: 223,35
  • Karat, größter Einzeldiamant: 75

Letseng Legacy Diamant – 231,67 Karat

Der Letseng Legacy Diamant wurde 2008 aus derselben Mine wie die Lesotho Promise gefunden und ausgegraben. Im rohen Zustand lag der Stein bei 493 Karat. Gekauft wurde der Letseng Legacy Diamant von Graff für 10,4 Millionen Dollar. Aus dem Rohstein wurden nach Schliff 20 Diamanten von insgesamt 231,67 Karat.

  • Ausgrabung: 2008
  • Kaufpreis: 10,4 Mio.
  • Rohdiamant: 493 Karat
  • Karat (nach Schliff) aller 20 Steine: 231,67

Wittelsbach-Graff-Diamant – 31,06 Karat

Der Wittelsbach-Graff-Diamant ist ein 31,06 Karat groß. Seine exklusiven Eigenschaften machen ihn zu einen der begehrtesten Juwelen der Welt. Der Wittelsbach-Graff-Diamant ist ein extravaganter, tiefblauer Diamant mit makelloser Reinheit im Inneren des Steins. Laurence Graff kaufte den Diamant 20018 für sagenhafte 16,4 Millionen Pfund, bzw. 20,96 Millionen Dollar.

  • Kauf: 2008
  • Kaufpreis: $22 Mio.
  • Verkauft: $80 Mio. (Königsfamilie von Katar)
  • Karat: 31,06
  • Besonderheiten: Tiefblau, makellose Reinheit

Delaire Sunrise

Der Delaire Sunrise ist mit 118,08 Karat der größte quadratische smaragdgeschliffene Fancy Vivid Yellow Diamant der Welt. Der Rohdiamant, aus dem der Delaire Sunrise gefertigt wurde wog ganze 221,81 Karat und wurde 2008 in einer Schwemmmine in Südafrika entdeckt. Als Laurence Graff den fertigen Diamanten enthüllte, nannte er ihn „Delaire Sunrise“[10].

  • Karat: 118,08
  • Karat des Rohdiamanten: 221,81
  • Besonderheit: Größter, quadratischer smaragdgeschliffene Fancy Vivid Yellow Diamant
  • Herkunft: Afrika

Constellation

Die Constellation ist mit 102,79 Karat der größte runde, D-förmige, innen makellose Diamant, der jemals vom Gemmologischen Institut von Amerika bewertet wurde.

  • Karat: 102,79
  • Besonderheit: Seine Größe und seine vollkommene Makellosigkeit von Innen

Graff Pink

Der Graff Pink ist ein absolutes Highlight von Graff. Der Typ IIa-Klassifizierung mit modifizierter Smaragdschliffform wird auf $30-50 Millionen geschätzt. 2010 wurden der Stein von Graff gekauft, im November. Über 60 Jahre war der Graff Pink in einer Privatsammlung, jetzt ist er im Besitz eines der reommiertesten Juwelierhäuser der Welt. Durch den Neuschliff, zeigt der nachgeschliffene 23,88 Karat Diamant zeigte neue Farbe, Klarheit und innere Fehlerlosigkeit. „The Pink Legacy“, wie der Edelstein auch genannt wird, wurde wie gesagt 2010 in Genf versteigert, im Auktionshaus Christie’s.

  • Karat: 23,88
  • Kaufpreis: $46,2 Mio.
  • Kaufdatum: 2010

Graff Sweethearts

Die Graff Sweethearts waren ursprünglich zwei Rohdiamanten mit 196 Karat und 184 Karat, die in der Letseng-Mine in Lesotho entdeckt wurden. Nach dem Schleifen produzierten sie einen 51,53 Karat D-Farbton sowie einen Typ IIa und einen 50,76 Karat D-Farbton, beide herzförmig.

  • Karat der Rohdiamanten: 196 und 184
  • Diamant (1, nach Schliff): 51,53
  • Diamant (2, nach Schliff): 50,76

Sultan Abdul Hamid II

Der Sultan Abdul Hamid II ist ein hellgelber 70,54 Karat, der 1981 von Graff erworben wurde. Es wird vermutet, dass dieser Stein aus dem „Osmanischen I.“ geschliffen wurde, der ursprünglich Süleyman dem Prächtigen der Türkei gehörte.

  • Karat: 70,54
  • Kaufdatum: 1981

Graff Lesedi La Rona

Der Graff Lesedi La Rona, ein hochklarer Smaragdschliff-Diamant mit 302,37 Karat D-Farbe. Er ist der Hauptschliff des Lesedi La Rona, der von Graff 2017 gekauft und 2019 geschliffen wurde. Der Schliff des Rohsteins brachte auch 66 kleinere Steine hervor.

  • Verkaufspreis: $53 Mio.
  • Karat des Rohdiamanten: 302,37
  • Schliff in 66 kleinere Steine
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar