Gucci Schuhe bis Tasche – Luxuriöse Accessoires für Damen und Herren

Gucci verkauft Damenmode, Herrenmode und dazu die passenden Accessoires. Seit 2011 hat Gucci sogar eine eigene Kinderkollektion. Außerdem kann man Düfte, Schmuck und Uhren von Gucci erwerben. Die Preise sind sehr hochklassig. Alles begann 1921 mit dem Sattlermeister Guccio Gucci, der sich in seinem Geschäft auf Lederwaren und Gepäck spezialisiert hatte. Er gründete die Marke Gucci! Da während des zweiten Weltkrieges die Ressourcen knapp wurden, musste Guccio kreativ werden und verarbeitete Naturprodukte wie Hanf,Leinen und Bambus in seinen Designs. Seine Handtasche mit Bambusgriff ist bis heute bekannt. Inspiriert wurde er durch den Pferdesport, welches sich in seinem Spezialgebiet den feinen Lederwaren und Handtasche wiederspiegelte. Dieses Spezialgebiet verhalf der Marke zu ihrem weltweit bekanntem Namen.

+ AD + Do you know?

Gucci: Designer und Stil

Tom Ford, dieser berühmte US- amerikanische Designer enwarf ab 1990 bis 2004 die neuen Gucci Kollektionen. Seine Designs für die Damenmode waren sinnlich und elegant kombiniert mit gewagten, auffälligen Schnitten. Für die Herrenmode entwarf er Kleidung im Dandy Stil, also Mode, die aus der Menge hervor sticht und Stilbrüche wagt. Durch Tom Fords Kollektionen wurde Gucci zum begehrten Luxuslabel und erhielt Anerkennung auf der ganzen Welt.

Im April 2004 traten Alessandra Faccinetti, Frida Giannini und John Ray in Fords Fußstapfen. Faccinetti war für Die Damen-Mode, Giannini für die Accesoires und Ray für die Herrenmode verantwortlich. Doch schon 2006 übernahm Giannini alle Aufgabengebiete. Einige Jahre konnte sie den Erfolg halten, doch nach 2013 gingen die Verkaufszahlen zurück und sie verließ 2015 ihre Position.

Alessandro Michele ist der neue Nachfolger. Für seine erste Damenkollektion hat er nur wenige Tage. Er verpasst Gucci 2015 einen radikalen imagewechsel. Die neue Kollektion ist bunt, wild, mit Mustern, Tier- und Blumenmotiven versehen. Dazu wird sie mit altmodischenAccesoires wie Nerd Brillen kombiniert.Die Schnitte erinnern an die 1970 Jahre. Typisch für die Kollektion ist auch der unübersehbare Gucci-Schriftzug Durch seine mutige Kollektion bricht er die Geschlechtergrenzen. Die Mode wird lässig, unbeschwert und fröhlich durch junge Models präsentiert. Außerdem werden die Geschäfte umgestaltet. Zuerst sind viele Kritiker skeptisch, doch dann ensteht ein riesen Hype um das Label und sie wird als beliebteste der ganzen Welt bezeichnet. Alessandro Michele erhält viele internationale Auszeichnungen.

Interview mit Alessandro Michele

Wichtige Daten: Guccio Gucci, Designer und Parfüm Kreateur

  • 1921 Guccio Gucci gründet das Unternehmen in Florenz
  • 1938 Gucci eröffnet ein Geschäft in einer vornehmen Geschäftsstraße in Rom
  • 1939 In Florenz, Rom und Mailand werden weitere Gucci Filialen eröffnet
  • 1930-1940 Auf Grund des Zweiten Weltkrieges verwendet Gucci hauptsächlich alternative Materialien wie zum Beispiel Hanf, Leinenen, Jute und Bambus
  • 1953 Das erste Geschäft in New York City wird eröffnet
  • 1953 Guccio Gucci stirbt. Sein Tod löst einen großen Familienstreit um das Erbe aus
  • 1960 Das verschlungene G, welches einen Steigbügel darstellt wird zum Markenzeichen
  • ab 1960 Die Marke entwickelt sich zu einem weltweit anerkanntem Status Symbol
  • 1970 Es erscheint die erste Bekleidungslinie
  • 1974 Das erste Parfüm, der Damenduft Gucci No. 1 kommt auf den Markt
  • 1976 Es folgt der erste Herrenduft
  • 1981 Die erste Modenschau der Marke  findet statt
  • 1983 Das Unternehmen steht kurz vor dem Verfall auf Grund von Besitzstreitigkeiten
  • 1993 Das Familienunternehmen wird an eine arabische Investmentgruppe verkauft und ist somit zum ersten Mal nicht mehr im Besitz der Familie Gucci
  • um 1995 Gucci wird Dank des Us- amerikanischen Designer Tom Ford wieder zum Luxuslabel
  • 1998 Der Firmensitz ist ab jetzt in London
  • 2010 Der Firmensitz zieht in die Schweiz um
  • 2011 In Florenz wird ein Gucci Museum eröffnet
  • 2018 Das Gucci Museum heißt nun Gucci-Garden. Zusätzlich eröffnet ein Gucci Restaurant.

+ AD + Do you know?

Gucci Show: Letzte Kollektion / Modenschau 2018

Die Art wie die Marke Gucci ihre Mode präsentiert ist einzigartig und unverwechselbar. Sie ist undividuell, besonders und vor allem auffallend. Inspiriert werden die Shows von der Filmwelt und tatsächlich erinnern sie an einen Science Fiktion Film. Besonders die Show im Februar 2018 hat für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Models waren im Gesicht weiß geschminkt, liefen mit starren Blicken und durchsichtigen Kleidersäcken über ihren Klamotten über den Laufsteg. Dazu liefen Geräusche wie in einem OP Saal und auch das Umfeld erinnerte an so einen Saal. Doch das war lange nicht Höhepunkt. Einige der Models wurden zu futuristischen Fabelwesen umgestaltet. Sie hatten 3 Augen, trugen ihre Köpfe unter ihrem Arm  oder sahen aus wie die typische Gucci Schlange. Dazu gab es Special Effekts, die durch digital entstandene und 3D Effekte kombiniert wurden.  Natürlich fragt man sich wie Allessandro Michele auf die Idee kommt seine Mode auf diese Weise zu präsentieren aber er weiß es genau, denn er möchte damit etwas aussagen! Jede seiner Shows soll etwas an die Menschen transportieren. Individualismus ist das Grundprinzip! Jeden Tag sollen wir uns neu entwerfen und verändern uns immer wieder fragen, ob wir wir selbst sind oder nur eine an unsere Umgebung angepasste Persönlichkeit. Er macht uns Mut alle unsere Möglichkeiten zu nutzen, um uns weiter zu entwickeln und der Mensch zu sein, der wir gerne sein möchten. Seine letzte Fashion Show sollte ein Abschied von der Vergangenheit sein, denn die Welt wird nie wieder so sein wie sie war. Seine Kollektion soll zeigen, dass die Gegenwart schnell zur Vergangenheit wird. Wir können die Vergangenheit hinter uns lassen, wir können aber auch aus ihr lernen und sie nutzen. Gucci soll uns die Angst vor der Zukunft nehmen und helfen sie als Chance zusehen, all das zu tun was uns eigentlich unmöglich erscheint.

Markenzeichen von Gucci

Jeder kennt das Logo der Marke, es ist ein in sich verschlungenes, doppeltes G. Es soll an einen Steigbügel erinnern, da das Label früher durch den Pferdesport inspiriert wurde. Die typischen Farben sind rot, grün und weiß. Der erste Topseller der Marke wurde der Bamboo-Bag, eine Handtasche mit einen Henkel aus Bambus. Bis heute ist sie das Markenzeichen der Firma und jeder sollte sie kennen! Die Tasche entdeckt man immer wieder an Stars wie Grace Kelly oder der Queen. Auch bekannt wurde die Marke durch den Jackie O Schal. Er wurde 1966 für Jackie Kennedy entworfen. Heute ist die Marke bekannt für ausgefallenen, mutige Designs, sowie für außergewöhnliche Kombinationen und Stilbrüche. 2018 ist der Gucci Gürtel mit einer Messing Schnalle das absolute Must Have. Es gibt ihn in unterschiedlichen Farben und Ausführungen.

Mehr zu Gucci – Marke & Online Shop

Auszeichnungen

  • 1996 Tom Ford „Designer des Jahres“
  • 1998 „European Company of the Year“
  • 2009 Frida Giannini „International Designer of the Year“ des japanischen Fashion Editor’s Club (FEC)

+

+ AD + Do you know?

Related News

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.