Hermès Interior: exklusive Einrichtung, Möbel, kuschelige Decken und Kissen

Hermès Interior – Das Geburtshaus der Birkin und Kelly Bag hat einen Ruf für die Erlesenheit seiner Designs und der verwendeten Materialien. Auch die Inneneinrichtung des Labels bildet dabei keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil: Wer raffiniertes Design und einmalige Schreinerkunst sucht, der wird bei Hermès fündig. Zusätzlich bietet das Label Dienste zur Personalisierung von Produkten an. Lerne hier die Welt des Hérmes Interior kennen, und lasse dich für dein nächstes Einrichtungs-Projekt inspirieren, oder sammle Inspirationen und Tipps für deinen persönlichen Einrichtungsstil.

+ AD + Kennst Du schon?

Stil des Hermés Interior mit Möbeln und Wohnaccessoires

In einer ungewöhnlichen Umgebung inszeniert Hermès seine Möbel. Die aufwendig produzierten Stücke wurden kurzerhand in eine offene Umgebung verfrachtet. Der entstandene Kontrast, setzt die außergewöhnlichen Einrichtungsgegenstände optimal in Szene. Das Modehaus ist Vorreiter in Sachen Minimalismus und stieg schon früh in das Möbelgeschäft ein. 1924 entstand eine Kollektion mit dem Designer Jean-Michel Frank, die als Paradebeispiel für minimalistische Inneneinrichtung gilt.

Tipp! Alle Luxusmarken für die perfekte Einrichtung von A-Z findest du in unserem umfassenden XXL Artikel Interior Marken!

Kissen und Decken mit charakteristischem „H“

Wer gerne Inneneinrichtungstipps und Beispielwohnungen auf Pinterest, Instagram und anderen Social Media Kanälen durchstöbert wird bereits wohlbekannt mit den Decken gekennzeichnet durch das unverkennbare ‚H‘ sein. Hermès bietet unterschiedliche Versionen, die den Flair der Marke in deine Wohnung bringen.

Decke H Drapeau: Farbauswahl des Klassikers

Die H Drapeau Deckenauswahl umfasst 4 Farben. Jede Decke ist 135 x 175 cm groß und besteht zu 100% aus Kaschmir.

  • Acier/Perle
  • Naturel/Grége
  • Fuchsia/Orange
  • Terracotta/Gris

So findet sich für jedes zu Hause die passende Farbe.

  • Preis: 2.450€

Scott’H: Farbvarianten der Decken und Kissen mit Hermès-Tartan

Tartan wird in Schottland genutzt um mit den unterschiedlich gefärbten Karomustern die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Clan auszudrücken. Hermès hat das Karomuster aufgegriffen und die Rückseite mit einem H-Muster versehen, welches ebenfalls entfernt an Karos erinnert. Kissen und Decken sind in folgenden Farben zu bekommen:

  • Ecru
  • Colvert
  • Potiron
  • Rouge H
  • Gris
  • Marine

Die Kissen werden zusätzlich durch eine Or/Fuchsia-Farbvariante ergänzt.

  • Preis Decke-Kissen-Kombi: 1.030€

Top 3 günstigsten Hermès-Decken

Je nach Material und Muster können die Decken von Hermès im Preis stark variieren. Das sind die günstigsten Modelle des Labels:

  • Escapade: 710 €
  • Scott’H: 710 €
  • Les Sangles: 810 €

Top 3 teuersten Hermès-Decken

Am gegenteiligen Ende des Preisspektrums finden sich folgende Modelle:

  • Hermès Electrique: 8.350 €
  • Croquis de Tigre: 3.550 €
  • Cheval Cosmique: 3.400 €

Die Preisunterschiede entstehen durch Materialunterschiede, verschiedene Abmessungen und den Aufwand, der mit dem Muster verbunden ist. Eingewebte Muster sind erschwinglicher, als beispielsweise bedruckte Decken.

Lampen von Hermès für passendes Licht

Die richtige Beleuchtung kann unheimlich viel Einfluss auf die Atmosphäre eines Raumes nehmen. Hermès bietet deswegen unterschiedliche Varianten, die dir helfen deine Zimmer in das richtige Licht zu tauchen. Natürlich mit der Qualität die man von Hermès gewohnt ist.

Auswahl an Tisch- und Bürolampen für lange Abende am Schreibtisch

Manchmal hat man das Gefühl die Arbeit hört gar nicht auf. Bis spät Abends sitzt man am Schreibtisch und immer noch ist kein Ende in Sicht. In solchen Momenten ist es überraschend wie sehr das richtige Licht hilft konzentriert zu bleiben, damit die Arbeit bald ein Ergebnis hat. Folgende Modelle hat Hermés für diese Situationen im Angebot:

  • Tischleuchte Hécate: 12.700 €
  • Bürolampe Pantograph: 7.700 €
  • Tischlampe Harnais: 6.700 €

Kollektion: Stehlampen für stimmungsvolle Beleuchtung

Stehlampen haben verschiedene Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite sind sie flexibler einsetzbar als Deckenbeleuchtung, da lediglich eine funktionierende Steckdose zur Installation notwendig ist. Allerdings nehmen Stehleuchten etwas mehr Platz im Raum ein als eine Deckenleuchte.

  • Stehleuchte Pantographe: 11.200 €
  • Pantographe mit LED-Ring: 11.200 €
  • Stehleuchte Harnais: 13.500 €
  • Bogenleuchte Pantograph: 21.300 €

Die unterschiedliche Modelle bieten eine breite Auswahl und garantieren das passende Modell für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Laterne D’Hermès: außergewöhnliche, poetische Lichtquelle

Laterne D’Hermes fällt nicht nur optisch, sondern auch in seiner Funktionsweise aus der Reihe. Das Design ist inspiriert von Öllampen, wie sie im 19. Jahrhundert zu finden waren. Ein bisschen Hermès-Geschichte spielt hier auch eine Rolle, schließlich findet das Haus in der Zeit von Pferdekutschen und Rennplätzen seinen Ursprung. Die Laterne D’Hermès ist eine Neuinterpretation der Laternen, die man damals an den Kutschen und in den Straßen fand. Besonders außergewöhnlich wird die Lichtquelle dadurch, dass man die 4 Lichtkomponenten einzeln mit sich führen kann. Wer also Nachts im Dunkeln nicht ohne Licht den Flur beschreiten möchte kann sich einen Teil der Konstellation mitnehmen.

  • Kostenpunkt: 15.900 €

Geschirr: Teller und Tassen mit Platin und Gold veredelt

Auch wenn es um Geschirr geht lässt Hermès es sich nehmen ein bisschen Extravaganz in die Sache zu bringen. So wird das Porzellan des Labels mit aufwändigen Malereien und Edelmetallen verziert. Diese exquisiten Stücke kommen natürlich auch mit dem entsprechenden Preisschild.

Kollektion Balcon de Guadalquivir: Die Sonne auf den Tisch holen

Das Design dieser Kollektion wurde inspiriert von den Balkongittern Andalusiens. Das kräftige Rot fängt die Blicke ein und sorgt dafür, dass der gedeckte Tisch zum Hingucker wird.

  • Speiseteller
  • Tassen
  • Brotteller
  • Carreés
  • Vasen
  • Salatschalen
  • Sojasaucenschalen u.v.m…

Die Kollektion ist wirklich umfangreich und die Teile häufig in unterschiedlichen Prints zu erhalten. Manche mit etwas mehr Farbe, andere etwas zurückhaltender. Dadurch kann die Kollektion beliebig kombiniert werden und so ein ganz individuelles Set entstehen.

  • Preise von 66 – 1.360 €

Geschirrkollektion Mosaique : Hommage an die erste Boutique

Die erste Hermès Boutique befindet sich in der Rue de Faubourg Saint-Honorè 24 in Paris. Mit Gucci, Chanel und Burberry findet sich Hermès dort in guter Gesellschaft wieder. Der Flagship-Store in dem die Leute ein- und ausgehen und regelmäßig Birkin und Kelly Bags über den Ladentresen gereicht werden, sind an Wand, Boden und Decke vereinzelt ganz eigene Kunstwerke zu finden. Diese haben das Design der Geschirrkollektion inspiriert. Neben den klassischen Tellern und Tassen finden sich in der Kollektion auch:

  • Tabletts
  • Kerzenbecher
  • Suppenschüsseln
  • Milchkännchen

Die Serie eignet sich bestens um ein Stück Modegeschichte in die eigene Einrichtung zu bringen.

  • Preise: 77 – 1.580 €

Möbel von Hermès: Tische, Stühle, Sofas und Co. mit Video

Extravagante Möbel sind in der Lage einen Raum positiv zu transformieren. Extravaganz bezieht sich hier häufig nicht nur auf ein extremes Aussehen, sondern vor allem auf hochwertige Materialien und eine außergewöhnliche Fertigungsweise. Dafür ist man bei Hermès an der richtigen Adresse.

Kollektion Equilibre D’Hermes: Schlichte Designs mit besonderer Fertigung

Auf den ersten Blick scheinen die Designs aus der Equilibre-Reihe nicht besonders außergewöhnlich. Hier liegt die Liebe im Detail, denn die schrägen Tisch und Stuhlbeine werden aufwendig aus einem einzelnen Stück Eichenholz gefertigt. Das sorgt für besondere Haltbarkeit. Teil der Kollektion sind:

  • Tische (groß/klein): 15.500 – 17.500 €
  • Stühle: 5.500 €
  • Sessel: 6.500 €

Stühle und Sessel sind zusätzlich mit Lederpolstern ausgestattet, die den Sitzkomfort erhöhen.

Reéditions J.-M. Frank par Hermès: minimalistische Sofas, Schminktische und mehr

Jean-Michel Frank ist ein Vorreiter der minimalistischen Inneneinrichtung und hat mit Hermès bereits vor bald 100 Jahren eine Kollektion an Möbeln erarbeitet. Diese Serie wurde 2011 neu aufgelegt und ist nun wieder bei Hermès erhältlich.

  • Bank aus Schmiedeeisen: 31.200 €
  • Kosmetiktisch: 35.200 €
  • 3-Sitzer Sofa: 51.500 €
  • Paravent: 33.100 €
  • Konsole aus Schmiedeeisen: 10.400 €

Diese und noch viele weitere Objekte finden sich in der Kollektion. Dadurch bewegen sich die Objekte in einer Preisspanne von 4.400 – 52.500 €

Das teuerste Hermès Mobiliar: Top 5

Hochpreisige Möbel finden sich bei Hermès zu hauf, Manche sind unerwartet und andere einfach groß und verständlicher Weise teurer. Die teuersten Stücke haben wir für euch zusammen getragen.

  1. Sofa Sellier: von 42.600 bis 113.000 €
  2. Beistelltischchen Reédition J.-M. Frank: 52.500 €
  3. Sofa Reédition J.-M. Frank:  40.700 – 51.500 €
  4. Stummer Diener Les Neccessaires: 43.300 €
  5. Kosmetiktisch Reédition J.-M. Frank: 35.200 €

Dekoration: Kuriositäten von Hermès

Nachdem sich Hermès in Bezug auf Inneneinrichtung eher zurückhaltend präsentiert hat, sind die Dekoobjekte der Marke etwas ausgefallener. Unter dem Sammelbegriff Kuriositäten vertreibt Hermès kleine Kunstwerke, die besonders für Liebhaber interessant sind.

Globen: Odyssee und Apollo 24

In Leder und Edelstahl produziert Hermès außergewöhnliche Globen, die zum Träumen von fernen Reisen und unendlichen Weiten anregen. Vergleichbare Stücke sind schwer zu finden und gerade das zeigt die Einzigartigkeit, welche mit Stücken von Hermès einhergeht.

  • Preis: 17.500 – 18.000 €

Lupen: Drittes Auge

Die Lupen Œil sind in einem Messing-Rahmen eingefasst und stellen ein Auge dar. Die Lupen sollen nicht nur ein Gebrauchsgegenstand sein, sondern auch als Dekoration dienen. Natürlich ist der Bedarf an Lupen nicht etwas, das jeden Beschäftigt. Dadurch sind die Angebotenen Vergrößerungsgläser ein ganz besonderes Stück

  •  Preis: 330 – 400 €

Hermès Car Interior Video: Mit dem Label zum Traumauto

Das Modehaus schreibt sich vor allem exquisite Lederprodukte auf die Fahnen. Dazu zählen nicht nur Taschen und Möbel. Hermès bietet auch einen exklusiven Service für Auto Interior. Neben Sitzen und Oberflächen die vom Label mit eigens ausgewähltem Leder bezogen werden sind Teil des Programmes, zu den Spezialanfertigungen zählen auch Holzdetails und persönliche Stickereien. Wie so ein Prozess aussehen kann könnt ihr hier mitverfolgen:

Video Bugatti Chiron: Spitzenklasse Sportwagen mit feinstem Innenleben von Hermés

Auch der atemberaubende Bugatti Chiron kann mit Hermès Innenausstattung bestückt werden. Aber: Die Wartezeit für solch exklusive Wagen ist ohnehin nicht ohne. Die Ausstattung mit Hermès Sitzen und Oberflächen verlängert die Dauer noch zusätzlich.

+