Eine perfekte Uhr für jede Gelegenheit: Trends für Mann und Frau  

Sie zieren die Handgelenke von Staatsoberhäuptern und verleihen jedem noch so schlichten Outfit eine glamouröse Note: Schicke Uhren gelten schon längst als Statussymbole und bestechen vor allem durch ihren hohen Wiedererkennungswert. Hier erfahrt ihr alles rund um tolle Uhren und welche Modelle derzeit besonders trendig sind.

+ AD + Kennst Du schon?

Für jeden Anlass eine passende Uhr

Seit dem Eroberungsfeldzug des Handys sind Uhren viel mehr als bloße Zeitmesser. Sie sind wahre Schmuckstücke — aufwendig in Verarbeitung und Design. Genau wie Kleidung und Schuhe muss auch die Uhr dem Anlass angepasst werden. Im Alltag machen sich sportliche Armbanduhren besonders gut, doch auch schlichte Modelle mit einem einfachen Zifferblatt und einem farblich abgestimmten Lederarmband passen ausgezeichnet zu einem legeren Outfit. Zum schicken Abendlook wird die Luxusuhr hervorgeholt. Sie besticht durch ein komplexes Design und funkelnde Edelsteine. Damenuhren sind besonders filigran und sehen einem kostbaren Armband zum Verwechseln ähnlich. Herren bevorzugen massive Modelle mit einem übergroßen Zifferblatt und einer Riffellünette. Mit ein paar passenden Kniffen wird aus einer alltagstauglichen Uhr ein Model, das perfekt zum stilvollen Dinner bei Kerzenlicht passt. Einige Marken bieten austauschbare Armbänder an, die eine Uhr von Grund auf verändern. So wird aus einem coolen Modell mit Milanaise-Armband eine stylishe Uhr mit Akzenten aus Leder in Kroko-Optik. Wenn ihr auf der Suche nach einem schönen Timepiece seid, erwartet euch bei Diemer eine große Auswahl an hochwertigen Uhren für jeden Geschmack.

Von Gradient Dial bis Nato-Armband: die neuesten Uhrentrends im Überblick

Wir kennen sie alle, die schweren, glänzenden Luxusuhren aus Gold oder Platin. Allerdings müssen die Dauerbrenner der Uhrenwelt nun in den Hintergrund rücken: Derzeit liegen eher verspielte Modelle voll im Trend. Sie passen zu vielen verschiedenen Looks und wirken sowohl im Alltag als auch bei festlichen Anlässen sehr stylish. Zifferblätter präsentieren sich mit einem Farbverlauf, der je nach Modell mehr oder weniger ausgeprägt ist. Gradient Dial — so nennt sich dieser Trend, der selbst das schlichteste Modell zu einem echten Blickfang macht. Wer es jedoch lieber nüchtern mag, greift zu einem minimalistischen Modell mit schwarzem Zifferblatt und schwarzem Armband. Edel wirken Akzente wie silberne Indizes. Dabei bezieht sich das minimalistische Design nicht zwangsläufig auf die farbliche Gestaltung.

Gradient Dial: Verspielte Ziffernblätter mit Farbverlauf sind im Trend

Immer mehr Hersteller bringen flache Uhren auf den Markt, die durch ihre ungewöhnliche Form auffallen. Ein weiteres Feature, auf das kaum ein Label verzichten möchte, ist das Nato-Armband. Das peppige Uhrenarmband besteht aus Nylon und wurde 1973 vom britischen Militär entwickelt. Seinen Glanzauftritt hatte das Nato-Armband im Jahr 2015 am Handgelenk von Daniel Craig im James Bond Streifen „Spectre“. Seitdem ziert das kultige Nylonarmband jede Uhr — von einer sportlichen Casio bis hin zu einer sündhaft teuren Patek Philippe.

Welche Uhrenmodelle sind beliebt?

Mit einem Chronografen könnt ihr nach wie vor nichts falsch machen. Die praktischen Uhren verfügen über mehrere Zusatzfunktionen und machen auch optisch so einiges her. Echte Hingucker sind zudem skelettierte Uhren, bei denen Teile des mechanischen Uhrwerks freigelegt werden. Wenn ihr einen Hang zu Retro-Modellen habt, hat für euch die Stunden geschlagen, denn die coolen Uhren aus den Siebziger- und Achtzigerjahren feiern derzeit ein Comeback.

  • Chronografen
  • Skelettierte Uhren
  • Retro Modelle der Siebziger- und Achtziger

Welche Uhr passt zu mir?

Eine Uhr kann viel mehr, als nur die Zeit anzuzeigen. Sie rundet einen Look ab und setzt bei einem ausgefallenen Outfit tolle Akzente. Außerdem sagt sie etwas über die Persönlichkeit der Trägerin oder des Trägers aus. Sportliche Menschen erkennt man nicht nur an ihrer Fitness, sondern auch an ihrer Uhr: Sportliche Chronografen und peppige Armbanduhren in Knallfarben sind treue Begleiter auf Rad- oder Wandertouren. Wer es lieber elegant mag, greift zu einer extravaganten Dresswatch. Es gibt jedoch auch Crossover-Modelle, die ihre Vielseitigkeit mit dem gezielten Einsatz bestimmter Materialien zum Ausdruck bringen. Da Edelmetalle in erster Linie für Dresswatches verwendet werden, besticht eine sportliche Uhr aus Gold durch die ungewohnte Mischung aus modernem Design und hochwertigem Material. Wichtig ist, dass die Uhr perfekt am Handgelenk sitzt und zu eurem individuellen Style passt.

+