Bermuda / BRUD: Virtuelles Model, Skandale, Musikkarriere

Ist sie echt? Diese Frage stellen sich viele, jedoch ist das blonde Model nicht echt. Einer der bekanntesten virtuellen Influencern ist Bermuda. Durch ihre Skandale und frühere negative Art wurde Sie erfolgreich. Nun ist sie Sängerin, Model und hat sich eine Reichweite auf Instagram aufgebaut. Sind die digitalen Influencer der Ersatz für Naomi Campbell oder Bella Hadid?

+ AD + Kennst Du schon?

Wer ist Bermuda, und was hat Sie gemacht?

Bermuda, ist seit 2016 ein umstrittenes blondes virtuelles Model aus LA, die dafür bekannt ist die digitale Welt der Sozial Medien aufzumischen. Das virtuelle Model ist sehr politisch Bezogen und war ein Trump Supporter, mittlerweile hat sich ihre Sicht geändert. Außerdem glaubte sie nicht an den Klimawandel. Sie brachte noch andere skandalöse Aktionen, die halfen mehr Follower zu gewinnen. April 2018 hat Bermuda den Instagram Account von Miquela gehackt. Dabei löschte sie viele Fotos und postete Computer generierte Avatare, unter anderem ihre Fotos. Sie schrieb in die Beschreibung:

„Hallo Leute! Hier ist die Bermuda. Sooooo… ihr wurdet von einer falschen Person belogen. Wer kauft das buchstäblich für eine Sekunde ab? Anscheinend eine Menge von euch. …Sorry, Miquela. Ich habe versucht dich anzuschreiben, ich habe versucht anzurufen, aber du ignorierst mich weiter. Das hast du dir selbst zuzuschreiben, Mädchen ?. Hinterlasst mir einen Kommentar, wenn euch die Wahrheit wichtig ist, k? ? Folgt mir  @bermudaisbae.“

Dies brachte jedoch Miquela zu 1 Mio Followern auf Instagram, und war ein Meilenstein, der eine Menge Türen in der Welt der Influencer öffnete, einschließlich lukrativer Markengeschäfte mit prominenten Designern. Miquela hat sich nicht runter kriegen lassen und versuchte weiterhin den Leuten zu beweisen, dass sie eine reale Person sei. Und genau das gefiel Bermuda garnicht. Sie postete auf ihrem eigenen Instagram Account Bilder und drohte weiterhin Miquela. Mittlerweile haben sich die beides versöhnt und sind mittlerweile sehr gut befreundet.

Wurde sie wirklich gehackt?

Nein, die ganze Geschichte war von den Erfindern eine Marketing Strategie, die dabei helfen sollte mehr Follower und Aufmerksamkeit zu gewinnen.

View this post on Instagram

TAG YOUR BEST FRIEND

A post shared by Bermuda (@bermudaisbae) on

Was macht Bermuda beruflich?

Bermuda ist nun eine bekannte Influencerin und machte schon Werbung für Chanel, Balenciaga, Tesla, Adam Selman und Starbucks auf ihrem Instagram. Zudem bringt sie ihre eigene Musik raus mit der sie 378.735 Aufrufe, auf YouTube, erzielte. Auf Instagram hat Bermuda mittlerweile eine große Reichweite an Follower und bekommt pro Bild um die 20-40 Tausend likes.

Referenzen

Wo kann du digitale Influener buchen?

Durch den ersten europäischen Anbieter, Cocain Models, kannst die 3D Models buchen. Hier findest du die Listen der ganzen Digitalen Models wie LilMiquela, Ella Stoller und vielen mehr.

Liebe zwischen virtuellen Influencern?

Bermuda und Blawko22 waren mal ein Paar. Jedoch endete die Beziehung. Sie lernten sich durch Instagram kennen. Blawko entdeckte sie durch den Streit zwischen ihr und Miquela. Als Bermuda ihre Unternehmen wechselte, wo Blawko und Miquela waren, lernten Sie sich kennen. Bermuda bekam ein besseres Aussehen und ihre Persönlichkeit änderte sich. Die zwei trafen sich öfters und wurden dann zum Pärchen. Die zwei hatten jedoch verschiedene Charaktere. Blawko war immer sehr positiv und wollte immer nur das Beste, hingegen Bermuda sehr negativ eingestellt war. Die Wege trennten sich, weil Bermuda Blawko ändern wollte und ihm gefiel es nicht. Jedoch sind die drei virtuellen Charaktere trotz dessen befreundet.

Influencer Marketing

Dass der Skandal eine gute Marketing Strategie war ist kein Geheimnis. Jedoch wie genau funktioniert das ganze? Gut vernetze Influener können  sehr wertvoll für ein Unternehmen sein.Mit dem Influencer Marketing wollten die Unternehmen möglichst eine große Reichweite erzielen. Sie möchten deren Bekanntheitsgrad steigern und mehr Likes und Kommentare bekommen und ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Marke so gut wie es geht zu verkaufen. Möchtest du noch mehr darüber erfahren?

Virtuelle Influencer: Digitale Topliste! Lil Miquela, Ella Stoller, Shudu Gram, Noonoouri & Co.

Wir tauchen ein in die Welt der digitalen Models, Influencer und Instagram Sternchen. Es dreht sich um Mode und welche Begeisterung diese virtuellen Persönlichkeiten in der Modewelt hervorrufen. Wer sind Sie? Wer hat sie Erschaffen? Ersetzen sie die Supermodel der Jahrtausender? Werden Kendall Jenner und Gigi Hadid einfach ersetzt? Welche Rolle spielen Sie in der heutigen Mode- und Social-Media Welt. Wir stellen euch Models vor, unter anderem Lil Miquela und Shudu Gram, die zwei ersten virtuell erschaffenen Models und was genau jedes einzelne von Ihnen so besonders macht.

https://fivmagazine.de/virtuelle-influencer-digitale-toplist-lil-miquela-ella-stoller-shudu-gram-noonoouri/

Virtuelles Model Miquela Sousa erobert Instagram und wird zum Star: Ist sie unsere Zukunft?

Virtuelle Influencer wie Lil Miquela oder Bermuda erobern Instagram und das Modelbusiness. Dass sie schon deutlich mehr Follower auf den sozialen Netzwerken haben als andere Influencer, beweist den Erfolg dieser zukunftsorientierten Erfindung. Wer dachte, dass diese virtuellen Influencer langweilig und ohne Charakter wären, der hat sich aber gewaltig getäuscht.

Shudu Gram: virtuelles Supermodel, Fenty Beauty und Academy Awards

In der Modewelt machen sich Veränderungen sichtbar. Im Zeitalter von technologischem Fortschritt und Photoshop konkurrieren echte Models plötzlich mit virtuellen Schönheiten. Die digitalen Models und Influencer haben einen ganz entscheidenden Vorteil: Sie sind perfekt, können alles tragen, machen was ein Kunde verlangt und geben keine Widerworte. Ganz so einfach ist es natürlich nicht, denn hinter einem virtuellen Charakter steht eine Menge Arbeit, viele Kosten und ein Leben.

  • Lies hier mehr über das virtuelle Supermodel Shudu Gram

 

 

+