Fashion-Bloggerin Jacky von whaelse.com

Jacky ist eine Fashion-Bloggerin aus Berlin. Während ihrer Ausbildung startete sie ihren eigenen Blog www.whaelse.com und hat seither schon eine große Fan-Base aufgebaut. Ich habe mit der talentierten Kreativen über ihren Blogger-Alltag & Fashion in the City Berlin gesprochen.

+ AD + Do you know?

Blazer Vest - Jacky

 

Whaelse: Ein Name, eine Marke

FIV: Jacky, wie und wann ist dein Blog entstanden?

Jacky: Entstanden ist mein Blog Ende 2011, kurz nachdem ich mit meiner Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation begonnen hatte. Er diente mir als eigenes Projekt, mit dem ich Gelerntes ausprobieren und umsetzen sowie mal etwas ganz Neues ausprobieren konnte.

FIV: Was hat es mit dem Namen „Whaelse“ auf sich?

Jacky:  Wir wollten einen Eigennamen kreieren, mit dem wir eine eigene Marke schaffen könnten. Ein Name, der nicht zwangsläufig auf das Thema Mode festgelegt ist und dadurch gemeinsam mit dem Blog sich weiterentwickeln und mitwachsen kann, ganz egal was kommen wird. Nach langer Überlegung und vielen eher schlechten Ideen sind wir schließlich auf Whaelse gekommen, whatelse ohne „t“.

[sc:ad-lifestyle]
FIV: Hast du einen Trick für den schnellen Erfolg?

Jacky:  Ein Blog bedeutet viel Arbeit und sollte, um auch langfristig erfolgreich zu sein, als Geschäft angesehen werden, das selbstverständlich auch Spaß macht. Natürlich ist ein Blog ein Hobby, aber wer mit einem Blog erfolgreich sein und langfristig davon leben möchte, sollte diesen nicht nur als Hobby, sondern auch als Job betrachten und dementsprechend agieren.

FIV: Welche Eigenschaften sollte eine Bloggerin mitbringen um ganz groß rauszukommen?

Jacky:  Dafür gibt es kein Geheimrezept. Es ist auch immer sehr viel Glück mit dabei. Erfolg hängt von so vielen Faktoren ab und letztendlich muss man vermutlich ganz einfach Glück haben. Man sollte aber auf jeden Fall nie aufgeben und hinter seinem Blog stehen, man sollte authentisch sein.

+ AD + Do you know?

Jacky über den Berliner City-Style

FIV: Inwiefern inspiriert dich Berlin in deinem Look?

Jacky:  Bewusst kann ich das jetzt gar nicht so sagen. Man kleidet sich aber vermutlich anders, als wenn man in einem kleinen Dorf aufgewachsen ist und lebt, da man in Berlin einfach viel mehr Einflüsse und andere Kulturen sowie Stile erlebt und sieht. Vielleicht hat man daher in Berlin auch keine Angst davor einfach mal Neues auszuprobieren und das ist auch bei mir so.

FIV: Was war bisher dein prägendstes Erlebnis/ dein coolste Event in der Berliner Fashion-Szene?

Jacky:  Da kann ich mich nicht festlegen. Besonders prägend war natürlich meine allererste Fashion Week hier in Berlin. Alles war neu und total aufregend. Ansonsten sind eigentlich alle Events immer etwas Besonderes, da man neue Leute kennenlernt und immer Spaß hat.

FIV: Wie sieht denn dein Alltag als Berliner Fashion-Bloggerin aus?

Jacky:  Auch als Blogger sitze ich die meiste Zeit des Tages im Büro, und zwar von 9 bis 18 Uhr. Neue Beiträge müssen geschrieben werden, kommende geplant und alte ausgewertet werden – damit verbringe ich die meiste Zeit des Tages. An manchen Tagen wird dies jedoch unterbrochen, denn dann heißt es Outfit Fotos machen. Diese müssen dann aussortiert und bearbeitet werden. Wenn ich nicht an neuen Blogbeiträgen sitze, dann plane ich Projekte wie z.B. die Fashion Weeks und ab und an finden auch Blogger Events statt. An solchen Tagen schaffe ich es meisten gar nicht ins Büro. Aber insgesamt sieht mein Alltag eher langweilig aus.

FIV: Und was gefällt dir besonders an deinem Beruf?

Jacky:  Die Abwechslung. Als Blogger steht man ständig vor neuen Herausforderungen, arbeitet an anderen Projekten und so wird es niemals langweilig. Vor allem liebe ich es, mir neue Konzepte zu überlegen und zu planen, vor allem wenn diese letztendlich auch wirklich umgesetzt werden.

FIV: Was sind dein typisches Berliner Fashion-Must-Have?

Jacky:  In Berlin ist alles erlaubt und vor allem die Mode ist unglaublich vielfältig, daher könnte ich jetzt nicht sagen, dass es ein bestimmtes Berliner Fashion-Must-Have gibt.

+ AD + Do you know?

Bloggerin Jacky: Ich schreibe alles selbst!

FIV: Mittlerweile hast du ein ganzes Team, dass für und mit dir arbeitet. Bleibst du dir trotzdem selber treu und schreibst deine Blog-Beiträge selbst?

Jacky:  Meine Texte schreibe ich selbstverständlich alle selbst und da das auch weiterhin so bleiben soll unterstützt mich mein Team vor allem bei Dingen, die sonst noch anfallen, damit ich mehr Zeit für die Blogbeiträge an sich habe.

FIV: Hat eine Fashion-Bloggerin deiner Meinung nach in Berlin als Modestadt größere Chancen bekannt zu werden?

Jacky:  Ich glaube, der einzige Vorteil liegt darin, dass viele Blogger- und Modeveranstaltungen in Berlin sind. Nicht alle Unternehmen übernehmen die Reisekosten, daher ist es als Blogger in Berlin natürlich einfacher und vor allem kostengünstiger zu genau diesen Events zu kommen und somit gesehen zu werden. Aber ansonsten finde ich, dass die Stadt aus der man kommt keine große Rolle spielt.

FIV: Liebe Jacky, dankeschön für das Interview!

Weitere Informationen über Jacky & Whaelse.com:

+ AD + Do you know?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.