„FASHION GUIDE“ Magazin-Herausgeberin Agnes Jacobi

Agnes Jacobi ist die Herausgeberin des regionalen Fashion Magazins „FASHION GUIDE“, mit Sitz in Frankfurt am Main. Agnes studierte Modedesign und ist in der Fashion-Szene Zuhause. Mit Leidenschaft und Liebe zum Detail kreierte sie ihre eigene Fashion-Zeitschrift und versucht durch den regionalen Bezug des Magazins auf die Modeszene der Stadt Frankfurt aufmerksam zu machen. Ich habe mit der engagierten Talentierten über ihre Ideen, Inspirationen und ihr Projekt „FASHION GUIDE“  gesprochen.

+ AD + Do you know?

Agnes Jacobi: „Das Leben löst bei mir die besten Ideen aus“

FIV: Du bist die Herausgeberin des regionalen Fashion Magazins „FASHION GUIDE“, wie bist du auf die Idee gekommen ein Fashion-Magazin herauszubringen. Wie hast du es zur tatsächlichen Umsetzung geschafft?

Agnes: Der Wunsch nach einem eigenen Mode-Magazin ist aus meiner mehrjährigen Tätigkeit als ArtDirector für ein Gesellschaftsmagazin entstanden, weil ich fand, dass der Bereich Mode darin zu kurz gekommen ist. Das Leben löst bei mir in der Tat die besten Ideen aus. Dafür beobachte ich alles ganz genau, bin wach für Details und offen für Zufälle. Alles in meinem Leben entsteht eher spontan. Auch die Idee mit dem „FASHION GUIDE“ Magazin.

FIV: Was ist das Besondere an „FASHION GUIDE“? Was unterscheidet dein Magazin von anderen in dieser Sparte?

Agnes: In unterhaltsamer Art und Weise zeigen wir, wie man neue Trends vorstellt, und ganz nebenbei erfährt man viel Wissenswertes aus dem Bereich der Mode. Wir wollen Frankfurt als Modestadt bekannt machen. Neben internationaler Mode sind uns besonders die Designer aus der Region wichtig.

FIV: Wie entstand der Name „FASHION GUIDE“? Was steckt dahinter?

Agnes: Es war gar nicht so einfach einen Titel zu finden, der allen gefiel. Letztlich war es die Idee eines sehr guten Freundes von uns.

FIV: Welche Themengebiete behandelt „FASHION GUIDE“? Wie ist das Magazin aufgebaut?

Agnes: Das Magazin konzentriert sich als eines der wenigen Publikationen in der Region auf das Modegeschehen in Frankfurt und in der Rhein-Main-Region, berichtet aber auch von internationalen Schauplätzen. Für alle diejenigen, die sich für Mode, Design und Lifestyle im weitesten Sinne interessieren, ist „FASHION GUIDE“ in Zukunft ein „Must“- und das für Frauen und Männer.

FIV: Wie oft erscheint dein Magazin und wo können wir es bestaunen und kaufen?

Agnes: „FASHION GUIDE“ erscheint viermal im Jahr und wird kostenlos ausgelegt in ausgewählten Hotels, Banken, Clubs und Agenturen. Auf dem Verteiler stehen außerdem führende Mode-Unternehmen und Boutiquen, Designer und Hersteller angesagter Lifestyle- und Beauty-Produkte.

FIV: Du hast Modedesign studiert und dieses Jahr die erste Ausgabe von „FASHION GUIDE“ heraus gebracht, wie ist dein genauer Werdegang? War Mode schon in deiner Kindheit & Jugend ein Thema? War es schon lange dein Ziel eine Fashion-Zeitschrift zu entwickeln?

Agnes: Meine Großmutter und meine Mutter waren Schneiderinnen, und sie habe ich immer bewundert. Eine Nähmaschine war sehr wichtig bei uns zu Hause, da wir  nicht so viel Geld hatte und sich nicht Neues leisten konnten, musste meiner Mutter sehr viel alleine nähen, so kam ich schon als Kind mit der Berührung mit der Mode.

„FASHION GUIDE“-Herausgeberin Agnes begibt sich auf Inspirationsreisen

FIV: Woher nimmst du deine Ideen? Was inspiriert dich?

Agnes: Ich bin, bedingt durch „FASHION GUIDE“, ja sehr viel auf Fashion Weeks oder Galas unterwegs und ziehe so die meiste Inspiration aus meinen Reisen. Ich versuche sehr bewusst, Dinge wahrzunehmen. Das können auch einzelne Personen auf der Straße sein, die mich inspirieren. Ich notiere meine Ideen immer sofort in meinem Handy und fotografiere zusätzlich. Am Ende formen sich daraus Themen. Diese kleine Inspirationsreise führt durch verschiedene Stimmungen und Stilrichtungen, die ich dann versuche, in meinem Magazin festzuhalten.

+ AD + Do you know?

FIV: Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Agnes: Da ich vor vier Monaten Mama geworden bin, ist mein Arbeitsalltag nicht wirklich strukturiert. Mein Sohn gibt den Ton an und bestimmt so meinen Tag.

FIV: Als Herausgeberin eines eigenen Magazins kann es auch manchmal etwas stressig zugehen, was hält dich fit und gelassen? Hast du einen Motivations-Trick für besonders stressige Tage?

Agnes: Tatsächlich mein Baby, das ist meine Motivation. Und die für mich als junge Mutter zurzeit ideale Sportart Inline-Skaten.

FIV: Was gefällt dir an deinem Beruf besonders?

Agnes: Meine Freiheit, die sein zu dürfen, die ich bin. Der Job entscheidet mit über das Lebensglück – darum ist das super wichtig!

FIV: Was ist dein bisheriges persönliches Highlight von „FASHION GUIDE“?

Agnes: Für mich sind immer wieder die Fashion Weeks ein besonderes Highlight. In diesem Jahr war das neben Berlin die Fashion Week in Warschau. Ich hatte Gelegenheit, dort schon sehr erfolgreiche, aber auch junge polnische Designern zu treffen. Ihre Kreativität und ihr Engagement haben mich sehr begeistert.

FIV: Wie viele Hände arbeiten an dem Magazin?

Agnes: Wir sind noch ein kleines, engagiertes Team, das seine Leidenschaft für Mode und Design an seine Leserinnen und Leser weitergeben möchte.

FIV: Was macht deiner Meinung einen erfolgreichen Fashion-Redakteur oder Herausgeber eines Magazins aus?

Agnes: Mut – Kreativität – Kontaktfreudigkeit – Durchhaltevermögen – von jedem etwas. Vor allem aber Liebe zur Mode und zu den Menschen.

FIV: Was sind deine besonderen Stärken?

Agnes: In erster Linie steckt in mir eine große Kreativität und der richtige Blick auf Menschen, was mir bei der Fotografie und meiner Leidenschaft für das Malen von abstrakten Portraits besonders zugute kommt. Ich bin ein Familienmensch und bin gern mit Freunden zusammen, was mir viel Energie und Kraft für die Arbeit gibt.

Agnes Jacobi bleibt ihrem Stil treu

FIV: Mode spielt in deinem Leben eine große Rolle: Was sind deine persönlichen Styling-Tipps? Hast du einen „Fashion-Favoriten“ in deinem Kleiderschrank?

Agnes: Ich probiere gerne neue Dinge aus, aber bleibe meinem Stil immer treu. Mein individueller Geschmack kombiniert verschiedene Stilrichtungen, wild durcheinander gemixt. Ich trage einfach das, was mir gefällt, aber es sollte mich schon widerspiegeln und nicht verkleidet aussehen.

FIV: Welchem Modestil hast du dich verschrieben?

Agnes: Wenn man ein Miteinander unterschiedlicher Stilrichtungen als Modestil bezeichnen will, dann wäre das meiner. Ich kleide mich gern leger, sportlich, bei Bedarf elegant (Jeans & Abendkleid), immer aber mit einem besonderen „Pfiff“, auch um mein fröhliches Naturell zu betonen.

+ AD + Do you know?

FIV: Was bedeutet Mode für dich?

Agnes: Mode ist für mich der Ausdruck meines Charakters, mit der Mode kann ich meine Stimmung und meine Persönlichkeit sehr gut ausdrücken! Durch Mode kann sich jeder selbst definieren. (Man sagt ja „Kleider machen Leute“). Wichtig ist aber, finde ich, dass man sich nach seinem eigenen Gefühl  richtet… Mode ist etwas Besonderes, aber auch etwas ganz Persönliches.

FIV: Was sind die Modetrends 2015, worauf können wir uns freuen?

Agnes: Die Modetrends für den Sommer 2015 spielen mit Blumenprints, Army- und Safarilooks sowie Vichykaro. Accessoires, wie runde Sonnenbrillen, geschnürte Stiefel und runde Handtaschen, sind die Modetrends 2015.

FIV: Hast du ein Vorbild in der bunten Fashion-Welt? Vielleicht einen Lieblingsdesigner?

Agnes: Ich liebe Vivienne Westwood. Wenn ich älter bin, will ich so sein wie sie. Sie ist fantastisch.

FIV: Was hast du für Wünsche & Ziele für deine berufliche Zukunft? Wie soll sich „FASHION GUIDE“ in Zukunft weiter entwickeln?

Agnes: Meine Inspiration ist ganz klar die Gegenwart, das Hier und Jetzt. Es passiert so viel, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht. Sachen zu abstrahieren, die ich sehe oder diese neu zu interpretieren, finde ich spannend – in die Zukunft zu denken, fällt mir nicht so leicht.

FIV: Vielen Dank für das Interview liebe Agnes.

Weitere Informationen zu Magazin Herausgeberin Agnes Jacobi

Fashion Guide Facebook

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.