Fata Hasanovic Interview: Reisetipps, Umzug nach Dubai & Erfolgsgeheimnis bei GNTM

Bloggerin und Model Fata Hasanovic nahm vor einigen Jahren bei der Fernsehsendung Germany’s Next Topmodel teil. Bei der Show ergatterte die hübsche Brünette den dritten Platz und startete seitdem auf Social Media durch. Vier Jahre nach ihrer Teilnahme bei GNTM baute Fata sich ihren eigenen Youtube Kanal, einen erfolgreichen Instagram Account und sogar ihren eigenen Podcast auf. Für die Beauty war eins jedoch schon immer klar: Sie will in die Medienbranche! Mit ihrer lebensfreudigen und lustigen Art nimmt Fata ihre Follower mit und gibt ihnen private Einblicke in ihr Leben, um welches sie viele beneiden. Dubai, Sonne, Strand und viele Reisen – das Model lebt den wahrhaftigen Traum! Fata verrät uns im Interview, was ihre schönsten Reiseziele, ihre Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme bei GNTM und ihr liebster Reisepartner sind.

Ich bin sehr hartnäckig“ – Fatas Erfolg bei GNTM

FIV: 2016 hast du an der Fernsehshow Germany’s Next Topmodel teilgenommen. Du kamst sogar unter die Top 3! Und würde interessieren, wann sich dein Interesse am Modeln entwickelt hat und was dich letztendlich dazu bewegt hat, bei der Sendung mitzumachen? 

Fata: Das ist schon ziemlich lange her als ich wusste: Ich will modeln. Wenn ich mir Fotos von früher anschaue, war schon an den Posen zu erkennen, dass ich in die Medienbranche will – ich wollte vor die Kamera und das am besten vor einem riesigen Publikum. Vielleicht lag es auch daran, dass ich jahrelang in der Schule gemobbt wurde und nicht mehr das zerbrechliche kleine graue Mäuschen sein wollte.

FIV: Zwei Jahre zuvor hast du schon einmal dein Glück bei der Sendung versucht. Dort hast du es allerdings nur unter die 20 Besten geschafft. Dass du dein Glück noch einmal versuchen wolltest, unterstreicht deine Freude am Modeln sehr! Wie kam es dazu, dass du dich 2 Jahre später noch einmal bei der Show beworben hast? 

Fata: Ich habe leider bei der ersten Teilnahme kein Visum für die USA bekommen, da ich zu der Zeit nur meinen bosnischen Pass hatte. Dann habe ich meinen deutschen Pass beantragt und dieser kam 1,5 Jahre später endlich an! Also bin ich sofort wieder zum Casting und wurde erstmal abgelehnt. Jedoch kam Heidi persönlich noch einmal nach Berlin, um weitere Mädchen zu casten und ich bin dann also nochmal hin. Ich war sehr hartnäckig! Ich wollte seit der ersten Staffel dieses ganze Erlebnis auch einmal mitmachen, also bin ich drangeblieben.

FIV: Viele junge Mädels und Jungs wollen ebenfalls ihren Traum als Model verwirklichen. Außerdem wollen sich jedes Jahr viele neue jungen Leute bei der Show bewerben. Was sind rückblickend deine besten Tipps, die du allen Model Begeisterten in Bezug auf die Bewerbung bei GNTM mitgeben kannst? 

Fata: Gebt euch Mühe! Übt, übt, übt! Gebt immer Gas – ihr habt nur diese eine Chance! Das ist mein Tipp! So viele Mädels wollen in die Show und wenn man es dann schafft, dann muss man sich auch den Arsch aufreißen. Es ist ein tolles Sprungbrett.

Social Media, Sport & Reisen: Das ist Fatas Alltag

FIV: Nun, vier Jahre nach deinem Erfolg bei GNTM, hast du einiges erreicht! Du besitzt einen eigenen Youtube Kanal auf dem du wöchentlich Videos hochlädst, deinen eigenen Podcast Fataland und wohnst in Dubai. Deine Follower mögen dich besonders für deine humorvolle und offene Art, die du auf deinen Social Media Kanälen und im Podcast super zur Geltung bringst! Was magst du besonders an dem Job als öffentliche Person und worauf bist du besonders stolz?

Fata: Ich bin stolz darauf, dass ich täglich Nachrichten bekomme, wie glücklich Menschen sind und dass ich ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann durch meine Videos. Ich finde jeder kann schön auf Social Media sein, aber Menschen mitzureißen und dabei ehrlich, offen und bodenständig zu sein, darauf bin ich stolz. Ich bin seit Tag 1 die gleiche und hatte zum Glück nie einen Höhenflug.

FIV: Social Media kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen! Einen Instagram und Youtube Account, sowie deinen eigene Podcast zu managen ist nicht so einfach wie es scheint. Hast du neben deinem Job als Blogger auch noch andere Beschäftigungen? Wie verbringst du am liebsten deine Freizeit?

Fata: Ich versuche Freizeit und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Das heißt ich filme mein ganz normales Leben. Somit hört die Arbeit nie auf – ich filme wirklich von morgens bis abends – wie eine Reality TV-Sendung. Ein absolut privater Einblick in mein Leben. In meiner Freizeit gehe ich gerne an den Strand, spiele Volleyball, gehe Zelten und versuche viel draußen zu sein.

Umzug nach Dubai & exklusive Reisetipps

FIV: Zusammen mit deinem Freund bist du vor einigen Monaten nach Dubai gezogen. Was war der Grund für euren Umzug dorthin und was magst du an der Stadt am liebsten? Wie ist es, in so einer großen modernen Metropole zu leben und was sind die, deiner Ansicht nach, größten Unterschiede im Vergleich zu Deutschland?

Fata: Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen und das ist für mich ebenfalls eine große Metropole. Deshalb war das Großstadtleben kein Problem für uns. Ich brauchte jedoch gutes Wetter und Abstand von Berlin. Dubai ist unglaublich! Unfassbar nette Menschen, Dauersonne, guter Service, Strand, Meer und Freiheit. Ich bin sehr glücklich hier und brauchte den Abstand von Berlin. 

FIV: Travel, Beauty und Fashion: Das sind deine Themen! Du liebst es um die Welt zu reisen und neue Orte zu entdecken. Was war dein schönstes Reiseziel bislang und hast du einige Reisetipps für unsere Leser? Außerdem würde uns interessieren, mit welcher Person du am liebsten auf Reisen gehst, alleine oder lieber in Gesellschaft?

Fata: Ich liebe es mit Izi zu reisen – er ist mein Partner und bester Freund. Er ist unkompliziert und offen für alles. Wir können auch gemeinsam die Ruhe genießen. Manchmal braucht es nicht viele Worte, um glücklich zu sein. Ihr müsst nach Playa del Carmen und Tulum. Die bisher schönsten Reisen, die ich jemals hatte.

FIV: Abschließend würden wir gerne von dir erfahren, was dein absolutes Karriere Highlight während der letzten Jahre war?

Fata: Mein absolutes Highlight war meine Auswanderung – ich bin so glücklich von überall aus arbeiten zu können und meine Community mitzunehmen. Ich bin so dankbar dafür so frei zu sein. 

Fata Hasanovic: Social Media