Marbella Urlaub! Stadt, Strand, Ferienhaus, Golf und Beach Clubs – Reise Tipps

In diesen Marbella Urlaub Ratgeber, lernst du viel über die Stadt, von der ersten Anfahrt vom Flughafen Marbella über Mijas, bis hin zu den besten Beach Clubs der Stadt. Natürlich auch Geheimtipps, sowie Juan’s Restaurant, in dem jeden Abend eine echte Oper gesungen wird! Das Besondere, von einer Kellnerin und einem Koch. Natürlich auch mit kleinem Spezial zum Thema Golfen und den besten Golfplätzen in Marbella. Denn, dafür ist die Region Costa del Sol berühmt. Wir zeigen dir die exklusivsten Orte zum leben, so wie die „Golden Mile“ im Zentrum. Hier findest Du prächtige Villas unter Palmen mit XXL Swimmingpools! Außerdem lernst du Puerto Banús kennen, mit exklusiven Boutiquen von Burberry oder auch Louis Vuitton und den vielen Yachten, die hier vor Anker liegen. Willkommen in Marbella, dem Miami von Europa.

Marbella: Stadt, Lage und Wetter an der Costa del Sol

Wenn man mich nach Marbella fragt, dann gibt es nur eine sinnvolle Antwort:

Marbella ist das Miami von Europa!

Das ganze Jahr angenehmes Klima, viel Sonne, direkt am Mittelmeer und das ganze auch noch wenige Flugstunden entfernt, von den europäischen Hauptstädten wie Berlin, Stockholm aber auch Rom. Tatsächlich sind auch viele Italiener hier in Marbella, ebenso wie Schweden und Deutsche. Ein Grund dafür sind beispielsweise die unzähligen, großen und saftig grünen Golfanlagen. Ebenso wie die “Old-Town” von Marbella, die Kilometerlangen Strände und das spanische Lebensgefühl. Was das heißt, erfährst du in diesem Marbella Ratgeber für deinen ersten Urlaub.

Lage: Süd-Südost Spanien, fast an Gibraltar

Marbella befindet sich in Spanien, genauer an der südöstlichen Küste, kurz vorm südlichsten Punkt von Europa.

Bevor starten, ein Stück von Marbella, von oben!

Fahrt vom Flughafen: In 40 Minuten am Yachthafen

Marbella selbst erstreckt sich, so wie die anderen Küstenstädte (Malaga, Mijas), entlang von Strand und Küste. Bei der Fahrt, vom Flughafen von Malaga nach Marbella, merkt man also kaum die Übergänge, zwischen den Städten und Stadtteilen.

Malaga, Mijos, Marbella: Route

Der Weg vom Flughafen, bis ins Zentrum von Marbella dauert ca 40, 45 Minuten mit dem Auto.

Schnellstraße, Tempolimit und Küste

Auf der Schnellstraße darf man maximal 120 km/h fahren. Tatsächlich fährt man häufig sogar langsam auf, den die Straße verläuft direkt an der Küste. Der Ausblick ist fesselnd, insbesondere, wenn man aus den nördlichen Regionen von Europa anreist.

Während der Fahrt, befinden sich zu deiner rechten Seite die Wohngebiete und dahinter die Berge. Genauer die Sierra Blanca. Die Gebirgskette verläuft entlang der Küste, durch Istán, Ojén, Marbella und Monda. Ein Berg sticht später in Marbella besonders heraus, der 1.215 Meter hohe Mushelgipfel.

In Marbella sagt man, dass der Berg die Hitze vom Inland aufhält, auch die Wolken! Daher auch das gute Klima, die viele Sonne, doch dazu später mehr im Bereich “Klima und Wetter” in Marbella.

Zur rechten Seite hast du also die Berge und zur linken Seite, ist ständig das Mittelmeer zu sehen. Bei guter Sicht, kannst du von hier sogar die afrikanische Küste sehen. Selbst Gibraltar (südlichste Spitze von Europa, nur wenige Kilometer bis Afrika) ist nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt.

Marbella ist also anders als die typische, europäische Stadt. Sie ist nicht zentral ausgerichtet, sondern typisch für Küstenstädte, zieht sie sich entlang des Meeres. Dementsprechend ist man auch eher mit dem Auto unterwegs als mit Fahrrad oder zu Fuß.

Entlang der gesamten Strecke vom Flughafen nach Marbella, kommst du also vorbei an viel Grün durch Palmen, du siehst Golfplätze und Siedlungen, mit Ferienhäusern und Villen. Alles im typisch, spanischen Look. Hier sind vor allem die Immobilien, die von den Eigentümern für den eigenen Urlaub genutzt werden und wenn die Besetzer nicht vor Ort sind, werden die Ferienhäuser und Villen an Touristen vermietet. Je weiter du nach Marbella kommst, desto exklusiver werden die Viertel, insbesondere beim Blick in Richtung der Berge.

So verbringen viele ihre Herbst und Winterzeit in Marbella. Dann, wenn es im Rest von Europa kalt und nass ist! Warum? In Marbella ist immer angenehmes Klima.

Klima: Wetter und Temperaturen in Marbella

Temperaturen – Durch die südliche Lage mit Seeluft und Wärme vom Inland, hat sich hier ein warmes, nicht heißes, Klima etabliert. In dieser Lage wachsen Palmen und die Orangen auf den Bäumen, sind im Dezember bereit gepflückt zu werden. Tatsächlich im Dezember!

Mediterranes Klima pur.

Das alles, in Europa.

Pflanzen und Früchte: Das ganze Jahr Grün

Auch hier erinnert Marbella sehr an Miami, Palmen wachsen 20 Meter, 30 Meter in die Höhe. Orangenernte im Dezember, Palmen und Früchte das ganze Jahr, davon träumen alle, wenn sie an Urlaub und Erholung denken.

Tagsüber ist die Stadt durch die hohen Berge relativ geschützt, vor der doch extremeren Hitze im Inland.

Häuser in der Erde – Nur 30, 40 km weiter im Festland, gibt es beispielsweise eine Region, in der Häuser traditionell in der Erde gebaut werden! Von oben sieht man als nur eine kleine Tür, der Rest der Wohnung liegt unter der Erde und ist damit immer gekühlt. Wie gesagt, in Marbella sind solche extremen Hitzen, z.b. über 35, 36 Grad eher selten.

Denn, gleichzeitig weht vom Meer eine kühle Brise, insbesondere am Abend, so dass es auch nach heißen Tagen, abends nicht unangenehm heiß ist. Das Mittelmeer sorgt für Ausgleich.

Klarer Sternenhimmel durch Berg und Seeluft

Gleichzeitig sorgt der Schutz der Berge dafür, dass wenig Wolken über Marbella ziehen, auch Nachts. Marbella ist keine Großstadt, wie Berlin, Hamburg, München oder auch andere europäische stellte die Paris und London. Der Sternenhimmel über dem Meer Funke so, wie an wenigen Orten in Europa.

Meerwasserentsalzung und Bewässerung – Wolken, Regen, das alles ist sehr selten in Marbella. Wer sich wundert, weshalb ich hier trotzdem so viel Grün gibt, die meisten Flächen werden bewässert, permanent. Marbella und Spanien im gesamten, gehören zu den erfolgreichsten Ländern, wenn es um die Meerwasserentsalzung geht. So können sie trotz der warmen Temperaturen, der vielen Sonne, viel Grün schaffen. Daher auch die fast einzigartigen Golfplätze in der Region, bei fast immer gutem Wetter.

Der Moment zwischen Sonnenuntergang und Sternenhimmel:

Wetter in Marbella: Heute + Temperaturen

Hier ein kleiner Blick auf das aktuelle Wetter in Marbella:

Marbella Stadt: Altstadt, Villen & Starbucks

Marbellas Innenstadt besteht aus vielen kleinen Stadtteilen. Die Stadt selbst fühlt sich allerdings größer an, als sie eigentlich ist, durch die Streckung entlang der Küste.

Innenstadt und Old-Town

Old-Town von Marbella – Einer der wichtigsten Orte ist wohl Marbellas “Old-Town”. Der Name sagt alles, so stellt man sich die Altstadt in Spanien vor. Viele kleine Restaurants, kleine Boutiquen, kleine Plätze, Orangenbäume und auch kleine Highlights, z.b. eine Wand mit hunderten von blauen Blumentöpfen (ideal für Instagram). Hier in der Altstadt findet man das echte Marbella. Später in dem Tipps, empfehlen wir auch noch ein Restaurant, an dem dich jeden Abend eine Oper überrascht.

Tagsüber findet man in der Innenstadt relativ wenige Menschen, aufgrund der hohen Temperaturen, besonders in den Sommermonaten! Schließlich weht in den Gassen der Innenstadt kaum ein Lüftchen. Doch am Abend, fühlt sich Marbellas Altstadt schnell!

Das “große Essen” beginnt hier nicht schon um 18 oder 19 Uhr. Man beginnt mit ein paar Drinks gegen 20 Uhr, 21 Uhr, dann kommen Tapas und erst spät abends, gegen 22, 23 Uhr oder sogar 24 Uhr, kommt das eigentliche Abendessen, der große Hauptgang.

Einkaufen: Shopping und Tipps

Puerto Banús – Ein weiterer wichtiger Spot, insbesondere für den ersten Besuch, ist Puerto Banús. In Puerto Banús findest du die großen Yachten, Segelschiffe und auch sehr viele Einkaufsmöglichkeiten. Günstig wird es hier aber nicht, denn es geht vor allem um Gucci, Louis Vuitton oder auch Luxusmarken die Hermés.

Lage in Marbella:

Bewertung auf Google: 4.4 / 5.0 mit 1.660 Bewertungen

Links und rechts vom Hafen Puerto Banús, erstrecken sich die Strände, ebenso wie große Hotels. Dazu kommen Beachbars und viele weitere Möglichkeiten, hier Zeit zu verbringen.

Golden Mile: Villen Viertel im Zentrum

Nur wenige Minuten mit dem Auto und du bist an der Golden Mile. Die Golden Mile ist die exklusivste Gegend, zumindest im Innenstadt Gebiet von Marbella. Hier stehen große, herrschaftliche Villen. Dementsprechend sind auch viele Straßen abgesperrt durch Schranken.

Die Golden Mile liegt über der Hauptstraße (gelb in der Karte) und erstreckt sich über ein weites Gebiet. Je höher du in die Berge fährst, desto größer werden die Villen und Anwesen.

Abseits davon gibt es alles, was man braucht. Von alltäglichen Lebensmitteln und Märkten wie Lidl und Aldi, über kleine Shops in den Straßen, bis zu großen Einkaufszentren mit Starbucks und Wendys, also auch amerikanischen Stores, die man nicht in der Stadt findet. Das macht Marbella aus. Bei nur 141.500 Einwohnern. Hier gibt es alles, ebenso wie Gucci, Louis Vuitton & Co. in Puerto Banús.

Strand und Shopping in Marbella

Urlaub in Marbella heißt für viele vor allem: Entspannen, Strandbesuche und endlich Zeit für Shopping!

Strände in Marbella: Fast 100% Sand

Wenn du deinen Urlaub in Marbella verbringst, hast du Glück, denn hier ist fast ausschließlich Sand zu finden! Direkt am Mittelmeer, nicht weit von Gibraltar, der südlichsten Spitze von Europa, kannst du pures Strandfeeling haben. Von der gesamten Anreise über Malaga und Mijas, in Marbella und bis zur nächsten Stadt ist Estepona.

Das heißt, wo du an den Strand gehst, ist eigentlich egal! Schönen Sand findest du überall.

Wenn es um Platz geht, dann solltest du dir vielleicht einen Strand außerhalb der Innenstadt suchen. Denn natürlich sind hier die meisten Touristen unterwegs und natürlich auch die Einheimischen. Deshalb sind viele sehr gute Adressen, sowie der Nikki Beach nicht zentral in der City, sondern ein paar Kilometer außerhalb der großen Touristenströme.

Toplist: Die besten Strände in Marbella

Was sagt die Community auf Google? Tausende haben Bewertungen abgegeben, das hier sind die besten Strände:

  1. Playa del Alicate
  2. Playa Nagüeles
  3. Cabopino Beach
  4. Playa de Puerto Banus
  5. Playa de Artola
  6. … und viele mehr!

Am Cabopino Beach:

Shopping:

Glaube mir, du hast so viele Möglichkeiten in Marbella einkaufen zu gehen! Von großen Einkaufszentren, in denen du auch viele internationale Geschäfte findest, von Starbucks bis Wendy’s, über viele, kleine Einkaufsstraßen und natürlich auch viele, kleine Boutiquen in der „Old-Town“.

Wenn du ein exklusives Shoppingerlebnis haben willst, dann musst du nach Puerto Banús, hier findest du Luxusmarken aus aller Welt, von Louis Vuitton bis Burberry und Hermès. Meinen ersten Stopp habe ich bei Louis Vuitton gemacht, tatsächlich sind wir sogar mit einem Paar Schuhe heraus gegangen. Why not! Passend zu unseren fast täglichen Besuchen, in tollen Beachclubs, hier vor Ort. Immer bei ja kann man das gute Leben genießen.

Hier findest du den Louis Vuitton Store und zahlreiche andere Luxusmarken:

Villas und Ferienhäuser: Immobilien

In Marbella gibt es so ziemlich alle Formen von Immobilien. Sozusagen von der Mietwohnung, bis zu den exklusiven Designer Villen in den Berghängen.

Villas: Golden Mile

Wer es sich leisten kann, der kann in Marbella sehr exklusiv wohnen und leben! Zum einen gibt es die „Golden Mile“, bzw. das gesamte Gebiet von der goldenen Meile hoch zu den Berghängen. Hier steht Villa an Villa. Je höher in den Bergen, desto exklusiver wird die Lage. Noch exklusiver als in der Golden Mile, wird es etwas weiter ins Inland. Hier gibt es kleine Siedlungen, in denen die Superreichen wohnen. Sie leben schon wieder etwas abgeschieden, so dass sie nicht direkt für jeden aus der Stadt erreichbar sind. Neben der Abgeschiedenheit spielt natürlich auch die Sicherheit eine große Rolle für diese Immobilienkäufer.

Wenn du dir in Marbella also die teuren Villen ansehen willst, fahre die Küstenstraße entlang, in Marbella wird sie zur Hauptstraße und orientiere dich Richtung Berge. Den Anfang kannst du z.b. in der „Golden Mile“ machen. Wichtig ist aber, das Gebiet kannst du nicht zu Fuß erkunden.

Tipp: Am besten organisierst du dir ein gutes, hochwertiges Auto. Schließlich geht es auch durch einige Schranken, an denen du ja nicht auffallen willst. Die Karte und Lage findest du oben, im Teil „Stadt“.

Ferienhaus: Strandlage

In Marbella findet man aber auch viele Ferienhäuser, vor allem an den Strand-Lagen, links und rechts von der Stadt. Wie schon in der Einleitung beschrieben, zieht sich Marbella über das gesamte Küstengebiet und dementsprechend weiträumig sind auch die Siedlungen, mit kleinen und großen Ferienhäusern.

Häufig sind sie im Besitz von Eigentümern, die sie über viele Monate als Ferienhaus vermieten. So können Sie den Luxus von Marbella selbst genießen, zum Beispiel in den kalten Herbst- und Wintermonaten in Europa. Im Frühjahr und im Sommer werden die Ferienhäuser dann vermietet an Touristen.

Ein gutes Geschäft! Denn, in der Regel zahlt man 20 % Provision an die lokalen Verwalter. Wenn das Haus also 1.000 Euro im Monat kostet, egal ob Miete oder Abzahlung des Kredits, pro Monat aber 3.000 Euro eingenommen werden können (abzüglich 20%, 600 Euro) bleiben nach Miete oder Abzahlung vom Kredit immer noch 1.400 Euro im Monat übrig!

Immobilien für Golfer

Marbella ist das Miami von Europa. Im Umkreis gibt es über 100 Golfplätze, die innerhalb von einer Stunde erreichbar sind. Alleine in Marbella findest du ca. 20 Golfplätze und Golfclubs. Golfplätze in Marbella sind sehr beliebt! Deshalb boomt das Geschäft und mittlerweile werden immer mehr Immobilien, direkt an Golfplätzen konzipiert. Deshalb sehr beliebt, auch sehr besonders, die verschiedenen Immobilien, die direkt an oder um Golfplätze gebaut werden!

Der große Vorteil für alle Golffans, der Golfclub ist nur wenige Gehminuten entfernt. Z.b. direkt durch den eigenen Garten, vorbei am eigenen Swimmingpool. Schon steht man am 1. Loch. Sehr praktisch, für alle die, die Golf als Hobby und Sport ausüben. Die Mitgliedschaft ist in diesen Immobilien inbegriffen, sodass man direkt spielen kann.

Villa Tour! Immobilienmakler in Marbella

House Tour Marbella! Nachdem wir euch, mit unserem Luxusmakler Lukinski, schon nach Los Angeles entführt haben, werfen wir heute einen genaueren Blick, auf einen der Hotspots in Europa, Marbella! Das „Miami von Europa“. Designer Villa in Sierra Blanca für 4.4 Mio. XXL-Finca oder auch mein Highlight, zum Schluss mit Tages- und Nachthaus. Direkt in Marbella oder etwas abgeschiedener, anonymer für 2.28 Mio. Euro in Real de la Quinta. Im August sind es hier maximal 31°C, im Dezember immer noch 17°C, das macht Marbella so Special. Wir zeigen dir ein paar der exklusivsten Villen, die derzeit angeboten werden. Unser Marbella Spezial zum Thema Immobilien, Villa und Vermietung!

Photo: AMA / Lukinski

Golf in Marbella: Nummer 1 in Europa

Neben der Stadt und den Stränden, bzw. natürlich auch neben mediterranen Klima, hatten aber ja vor allem eines zu bieten, Golfplätze! Deshalb ist die Bezeichnung, Miami von Europa, auch so passend.

Tipp: Los Naranjos Golf Club

Ein guter Tipp für Golfer ist z.b. der „Los Naranjos“ Golfplatz. „Naranjo“ ist das spanische Wort für „Orangenbaum“, „Naranja“ heißt „Orange“. Der Golfplatz heißt so, weil es hier in der Gegend extrem viele Orangenbäume gibt. Gemanagt wird der Golfplatz von Schweden. In Marbella gibt es sehr viele von ihnen! Neben dem weitem, saftigem Grün, findet man hier auch ein tolles kulinarisches Angebot, mit internationaler Küche. Los Naranjos ist definitiv einen Besuch wert, nicht nur um zu Golfen, sondern auch für leckeres Essen.

Die besten Golf Clubs in Marbella

Marbella ist nicht nur ein Traumziel für Urlauber die sich nach Meer und Sonne sehen, sondern auch für Golfer! Die Stadt bietet zentral und im nahen Umland etliche, exklusive Golfplätze mit abwechslungsreichen Course für passionierte Golfer oder auch einer Shooting Ranch für Anfänger und Einsteiger. Wir haben für dich einige der beliebtesten und bestbewerteten Golfplätze herausgesucht und stellen sie dir hier vor. Ganz gleich ob große Golfanlage mit Restaurant und zugehörigem Hotel mit Rundumversorgung oder ein abgelegener, ruhiger Golfplatz mit Meerespanorama: Marbella hat für jeden Golfer den passenden Golfplatz zu bieten!

Weitere top Empfehlungen für Marbella findest du hier:

Restaurants und Beach Clubs: Good life

Hier noch 3 Tipps: 2 Beach Clubs und 1 unverwechselbares Restaurant in der Altstadt von Marbella!

Warum 2 Beach Clubs? Wenn du das gute Leben in Marbella genießen willst, musst du unbedingt in Beach Clubs bzw. Restaurants. Zum einen triffst du dich hier mit deinen Freunden um den Tag ausklingen zu lassen, zum anderen kannst du selbst entscheiden, ob leckeres Essen, noch ein Sprung in das Meer oder direkt in den Pool. Entspannt auf einer Liege mit Cocktails und Snacks.

Nur 10 Minuten von der Old-Town, mitten am Strand:

Nikki Beach: Las Chapas

Nikki Beach Club – Abseits der großen Touristen-Ströme der Innenstadt, findest du den Nikki Beach Club, in Las Chapas (Marbella). Direkt am Strand, extrem gemütlich und mit fantastischem und stylischem Essen. Stylisch? Ja! Allein das Sushi, aber lies hier mehr! Unser Tipp für die, die Beach Club, extrem leckeres Essen und Getränke wollen.

Nikki Beach Marbella, Photo: Pedro Jean

Du bist direkt in der Innenstadt? Dann solltest du dir diesen Beach Club ansehen:

Ocean Club: In der City

Beach Club XL – Direkt im Zentrum der Stadt, inmitten der Hotels und Shopping Straßen, liegt der Ocean Club, direkt am Strand! Beste Lage, alles in weiß gehalten, ein XXL-Pool, Live-DJ, Tänzer… mehr geht nicht. Die Bewertungen im Internet sind top, fast 5 von 5 Sternen gibt die Community auf Google. Grund genug für einen Besuch, in einer der Empfehlungen für Marbella, dem Ocean Club.

Geheimtipp: Juan! Restaurant mit spontaner Oper

Hier noch ein absoluter Geheimtipp, den ich auch wirklich nur durch gute Freunde kenne! Inmitten der Innenstadt (Old-Town), findet ihr Juan’s Restaurant. Jeden Abend, absolut überraschend, unter Palmen, im Innenhof des Restaurants, kommt etwas mit dem niemand rechnet beim Essen: Eine Oper! Gesungen von einem echten, verheirateten Pärchen, das in der Küche bzw. im Service arbeitet. Beide sind ausgebildete Opernsänger und als Juan davon gehört hat, fand er es so charmant, dass es sei denn jeden Abend einen kleinen Live-Auftritt gibt.

Nicht im feinen Nadelstreifen, Sonnen in der typischen Bekleidung von Küche und Service. Der Auftritt geht jeweils 10 bis 15 Minuten und umfasst zwei bis drei Lieder, mit einem besonderen Charme, in der Nacht vom Marbella.

El Patio De Mariscal – Calle Virgen de los Dolores, 3, 29601 Marbella

Tipp: In der Nähe ist eine wunderschöne, in den Gassen versteckte Kirche „Templo de Dios“.

Marbella entdecken

Die wunderschöne Old-Town, die kilometerlangen Strände, Villen an der Golden Mile und außerhalb der Stadt und Europas Nummer 1, wenn es um Golfplätze geht. Das ist Marbella!