Michael Fassl im Interview: Zwischen Business & Engagement – Lifecoach, Unternehmer, Talent Manager

Michael Fassl – Der studierte Kommunikationswirt und Inhaber einer Modelagentur Michael Fassl hat es geschafft! Seit vergangenem Jahr ist er stolzer Inhaber und Gründer von mf-mgmt, einer Modelagetur mit Spezialisierung auf Talent Management. Wir haben den ambitionierten Gründer getroffen und ihm Fragen zu seinem Unternehmen, Freizeitbeschäftigungen und Erfahrungen im Business gestellt. Und wer hätte das gedacht? In seinem stressigen Alltag findet Michael noch Zeit sich für sein Herzensanliegen, den Artenschutz einzusetzen. Das und vieles mehr erfahrt ihr im Interview.

Marketing, Coach, Protagonist, Manager, Gründer

FIV. Hallo lieber Michael, danke dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Fragen über dich und deine Agentur zu beantworten. Vielleicht kannst du unseren LeserInnen erstmal ein bisschen was zu dir erzählen. Was war dein bisherigen Werdegang und deine beruflichen Erfolge? Was hast du studiert, und warum hast du dich für diese Branche entschieden?

FIV Feature X CM Models

Michael: Ich habe Kommunikationswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing und Kommunikation studiert und eine Ausbildung zum Business- und Lifecoach absolviert. In den Bereichen Marketing, Sales & HR habe ich früh Führungserfahrung sammeln dürfen und war in unterschiedlichen Konsumgüterbranchen tätig, wofür ich bis heute dankbar bin. Darüber hinaus habe ich für diverse TV-Produktionen und Sender gearbeitet. Von der Protagonisten-Besetzung bis hin zum Moderatoren-Casting war sehr vieles dabei. Während meiner Zeit in der Werbung hatte ich nebenbei ein kleines Online Start-Up, welches zwar gut funktionierte, aber leider kein Geld einbrachte – mein erstes Scheitern quasi. lacht Weitere Erfahrungen durfte ich im Bereich People- und Modelmanagement sammeln und ich war als selbstständiger Coach tätig, während ich 2013 mit Partnern eine der ersten Talent Management-Agenturen gründete, welche die digitale Komponente bei der Vermittlung von Werbung und Talents ebenfalls mit abdeckte. 2020 trennten sich unsere Wege. Mit mf-mgmt gründete ich eine neue Agentur, welche zwar auf Talent Management spezialisiert ist, aber eine völlig neue Ausrichtung und andere Inhalte hat.

 

Modelmanagement: Gründung, Tipps, Erfahrungen

FIV: Wie bist du auf die Idee gekommen, dein eigenes Unternehmen zu gründen? Gab es einen bestimmten Moment oder hast du schon längere Zeit darüber nachgedacht, dich selbstständig zu machen?

Michael: Ich habe schon sehr früh angefangen, nebenbei zu arbeiten und unterschiedliche Dinge auch selbstständig ausprobiert. Aber die Entscheidung basiert generell immer auf meinen Überzeugungen. Wenn ich überzeugt bin von irgendetwas, dann muss ich es auch umsetzen und ausprobieren. Die Inhalte der Agentur sind die Summe meiner gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse. Sowohl die positiven als auch die negativen.

FIV: Du hast schon einige Erfahrungen gesammelt und hattest bestimmt deine Ups und Downs. Was würdest du neuen Leuten in der Branche empfehlen? Hast du ein paar Tipps, die du uns geben kannst?

Michael: Wichtig ist, dass man sich selbst treu bleibt und sich nicht verkauft. Je erfolgreicher man wird, desto größer werden die Aufgaben und Probleme und desto schwerer wird es, die interne Struktur so zu formen, dass es für alle passt. Aber der wohl wichtigste Tipp ist, dass man immer versuchen sollte auf die Werte derer, mit denen man arbeitet, zu schauen. Idealerweise vorher.

FIV: Was war dein bisher größter Erfolg? Woran erinnerst du dich immer gerne zurück und auf was bist du besonders stolz?

Michael: Oha … Im Laufe der Jahre gab es sicherlich sehr viele unterschiedliche Dinge, die erfolgreich waren, aber auch viele Dinge, die natürlich nicht erfolgreich waren. Aber meine Antwort lautet wohl anders, als du erwartest: Ich habe über einen gewissen Zeitraum Menschen, die unterschiedliche, tiefergehende Probleme hatten, kostenlos gecoacht. Das war sehr emotional, ehrlich und dankbar (beidseitig). Darauf bin ich stolz.

 

 

Erfolg oder Glück?

FIV: Was ist für dich wichtiger: beruflicher Erfolg oder Glück? Was ist deine Meinung dazu?

Michael: Mein Job macht mich glücklich, daher muss ich mir die Frage nicht wirklich stellen. Aber da du sie mir stellst: Glück! Denn ich weiß, dass ich gesünder lebe, wenn ich glücklich bin. Beruflicher Erfolg ohne glücklich zu sein bedeutet „Bauchschmerzen“ und zieht schlimmstenfalls gesundheitliche Konsequenzen nach sich. Gerade während meiner aktiven Coachingzeit habe ich die Konsequenzen leider nur allzu oft bei anderen beobachten können und das ist es nicht wert. Noch schlimmer ist es, wenn Ego und Profilneurosen hinzukommen … Beides geht oftmals mit dem Bedürfnis einher, nach außen hin für beruflichen Erfolg stehen zu wollen und anerkannt zu werden (kurz „Show“). Von mangelnder Sozialkompetenz bis hin zu Krankheiten (physisch oder psychisch) ist hier in der Konsequenz alles zu beobachten. Meines Erachtens kann die niemand wirklich wollen und dennoch kommt es häufig vor.

 

Privatleben, Hobbies & Artenschutz

FIV: Hast du ein berufliches Vorbild? Gibt es eine bestimmte Person, zu der du aufsiehst oder die du beruflich bewunderst?

Michael: Ich finde einige Persönlichkeiten spannend und respektiere sie, aber ich würde jetzt nicht von Vorbildern sprechen. Eine dieser Persönlichkeiten ist z.B. der Journalist Dirk Steffens. Er setzt sich unentwegt für den Artenschutz ein, klärt auf und arbeitet daran, dass dieses absolut wichtige Thema im Grundgesetz verankert wird. Dies deshalb, weil er erkannt hat, dass wir ansonsten wohl in Zukunft aufgrund unserer Populationsdichte weitreichende Probleme mit der Nahrung bekommen. Sowohl für uns als auch für nachfolgende Generationen sollte die ehrliche Auseinandersetzung mit diesem Thema eine der wichtigsten Aufgaben darstellen.

FIV: Dein Alltag kann bestimmt stressig werden und ziemlich busy. Hast du da überhaupt noch Zeit für dein Privatleben? Wie sieht es mit Hobbys aus?

Michael: Ich arbeite schon sehr viel, aber ich achte auch darauf, dass ich mir Auszeiten nehme und Zeit für mich habe. Zugegeben – ich verbringe mehr Zeit mit meinem Job, aber das ist okay. Aufgrund der Pandemie habe ich im letzten Jahr das Kajakfahren auf der Alster für mich entdeckt. Einer meiner besten Freunde brachte mich dazu, dass ich mir ein aufblasbares Kajak bei Amazon bestelle. Gesagt getan, wir hatten sehr viel Spaß! Das werde ich in diesem Jahr wieder machen. Ansonsten beschäftige ich mich, wenn wundert es: mit dem Artenschutz.

FIV: Wir würden gerne etwas mehr über dich als Mensch erfahren. Erzähl uns etwas über deinen Tagesablauf. Hast du bestimmte Rituale? Wie entspannst du dich nach einem stressigen Tag?

Michael: Ich entspanne antizyklisch. Das bedeutet, dass ich früh morgens laufen gehe, Sport mache und mir ausreichend Zeit für ein gesundes, veganes Frühstück mit Vitaminen nehme. Entspannter kann ich persönlich den Tag tatsächlich nicht starten als so. Ich habe morgens Ruhe und frische Luft. Körper und Geist bekommen, was sie brauchen und so habe ich genügend Power bis zum späten Abend, manchmal auch bis in die Nacht.

FIV: Danke dass du dir die Zeit genommen hast, mir einige Fragen zu beantworten. FIV Magazine und ich wünschen dir noch alles Gute für die Zukunft und bleib gesund 🙂