Nina Laureen im Interview: Influencerin mit Familiensinn – glückliche Beziehung, Reisen, Charity & Co.

Nina Laureen – vor 3 Jahren war die Influencern bereits bei uns zum Interview zu Gast. In unserem Follow-Up Interview sprechen wir über die vergangenen Jahre, persönliche Highlights und die schönsten Orte zum Reisen. Doch nicht nur nicht nur ferne Orte wie Bali oder Japan sind der Influencerin wichtig, sondern auch das eigene Zuhause und die engsten Vertrauten wie ihr langjähriger Freund, Familie oder die besten Freunde. Freut euch auf die Neuigkeiten aus Ninas Leben und lest hier das Interview der Influencerin!

Beziehung, Reisen, Eigenheim – News aus Ninas Leben

FIV: Hey Nina! Wir freuen uns, dass wir dich zu einem Follow Up Interview begrüßen zu dürfen! Reisen und ferne Länder sind deine Welt und wir würden mit dir in diesem Interview auch gerne in diese Welt eintauchen. Doch zuerst wollen wir mit einem kleinen Rückblick beginnen. Drei Jahre sind seit dem letzten Interview mit unserem Magazin vergangen. Gib uns einen kleinen Einblick: Was war dein persönliches Highlight dieser letzten 3 Jahre?

Nina: Vielen Dank für die erneute Anfrage für das Interview! Ich freu mich total auf den Bericht, der war super, super schön letztes Mal. Meine Highlights der letzten Jahre…das kann ich gar nicht so pauschalisieren. Es gab viele schöne Momente. Es ist irgendwie alles gleich geblieben, ich bin noch mit meinem Freund zusammen, was mich sehr glücklich macht und das seit fast 9 Jahren jetzt. Das ist für mich schon ein riesengroßes Highlight, das nach den 3 Jahren jetzt nochmal sagen zu können oder immer noch sagen zu können. Unter anderem konnte ich 2019 ganz viel mit ihm reisen und auch alleine bin ich relativ viel gereist, das war ein absolutes Highlight, unter anderem auch die Reise nach Tokio. In die Stadt hab ich mich total verliebt! Das war eigentlich schon eines der Highlights von 2019. Aber insgesamt ist es ein großes Highlight, dass ich so viel reisen dürfte. Ich glaube, ich bin noch nie in meinem Leben so viel gereist. Von Dubai nach Tokio über Bali also wirklich nur hin und her kreuz über die Welt. Das war mein absolutes Highlight und ich glaube auch dieses Jahr werde ich niemals vergessen.

Dann 2020 gab es tatsächlich auch ein Highlight, von dem eigentlich keiner was weiß, dann kann ichs ja mal an der Stelle droppen. Ich hab mir mit Dean ein Grundstück gekauft hier in Oberembt, was für mich ein Riesen Highlight ist, weil ist ja bedeutet, dass wir zusammen sesshaft werden auch wenn wir nicht heiraten oder Kinder bekommen, ist das für mich natürlich ein schöner großer Schritt für den ich mich absolut bereit fühle und ja das ist 2020 passiert, im Gegenzug dazu konnten wir ja nicht viel reisen. Und weil wir nicht reisen konnten, ist das irgendwie das Pendant dazu, wo ich gedacht hätte, dass ich da irgendwie noch Zeit für brauche, aber irgendwie nach dem ich so viel gereist bin 2019, war es auch mal schön hier zu sein. Uns waren ja irgendwie die Hände gebunden und zack hat sich da eine Möglichkeit ergeben und da wir natürlich direkt zugegriffen. Das war mit das größte Highlight in den letzten 3 Jahren.

FIV News >
GNTM: Germany's next Topmodel by Heidi Klum - Die Model Casting Show

Durchstart mit neuem Studium – „Beste Entscheidung überhaupt“

FIV: Vor ein paar Jahren hast du dich umorientiert, dein Architekturstudium beendet und angefangen Management im Bereich Marketing und digitale Medien zu studieren. Bist du immer noch zufrieden mit deiner Studienwahl und wie weit bist du mit dem Studium?

Nina: Ja richtig, das Architekturstudium habe ich abgebrochen, was für mich die beste Entscheidung überhaupt war! Das zweite Studium, wo ich jetzt tatsächlich im letzten Semester bin, hab ich durchgezogen und es macht mir unfassbar viel Spaß! Die Thematik, mit der ich mich da befasse ist eins zu eins abgestimmt auf das was ich jetzt auch mit Instagram mache. Es ist irgendwie total interessant zu sehen, wie es hinter den Kulissen aussieht. Also nicht nur Instagram zu machen, sondern auch wie das alles funktioniert und warum das so funktioniert und das hilft mir doch schon sehr weiter.

Ich denke, ich werde auf jeden Fall in der Branche bleiben. Ich bin mal gespannt was sich da irgendwann mal so ergibt. Stand jetzt, weiß ich jetzt noch gar nicht was ich danach machen werde. Das hat mir so viel Spaß gemacht, ich werde wahrscheinlich auch den Master dran hängen. Mal sehen, was die Zeit ergibt.

Glücksgeheimnis: Zeit mit Familie und Freunden

FIV: Ob auf Reisen oder daheim: Egal ob absolute Traum Location oder dein ganz privates Schlafzimmer. Wenn du morgens aufstehst, was macht dich glücklich?

Nina: Tatsächlich, ich denke man kann es sich nach dem letzten Interview denken, dass ich weiß, dass ich einfach so eine tolle Familie habe. Dass ich die besten Freunde habe. Dass ich weiß, dass die da sind. Ich weiß nicht, ich freue mich wenn ich weiß: Heute Abend geht es zu meinen Eltern oder es geht zu Freunden.

Ich freu mich allein schon auf das Einkaufen mit meinem Opa. Wenn man mich ein bisschen länger auf Instagram verfolgt, dann weiß man, dass wir jede Woche unsere Shoppingtrip machen. Ich bin dankbar noch alles mit ihm machen zu können. Seitdem er ja fast erblindet ist, ist das natürlich noch mal schöner zu sehen, wie dankbar ein Mensch sein kann. Ja sowas ist für mich eigentlich das Schönste. Wenn ich morgens aufwache zu wissen, dass ich meine Liebsten einfach um mich herum hab. Egal ob es jetzt meine Freunde oder meine Familie sind. Das ist einfach der Wahnsinn!

FIV News >
Franziska Dully über ihr Leben als Bloggerin, Fashion und Beautytipps!

Mallorca Träume und Charity Pläne in Afrika

FIV: Dein Herz hängt wie wir wissen an Mallorca, du wolltest sogar irgendwann mal dorthin auswandern. Wie sieht der aktuelle Stand aus? Möchtest du die nächsten Jahre noch in Deutschland verbringen?

Nina: Die Pläne nach Mallorca auszuwandern bleiben einfach! Ich denke, das ist ein Traum, den wir uns dann irgendwann erfüllen, wenn wir älter sind. Wir haben da so eine kleine Bucket-List, Dean und ich. Wir haben uns schon gesagt, wenn wir in Deutschland alles erreichen, was wir erreichen wollen, dann kommt das Haus auf Mallorca bzw. eine kleine Finka oder wenn es nur ein Wohnwagen irgendwo in der Wildnis von Mallorca ist. Dann wäre das schon cool, dass wir da immer hin können.

Aber wie auch schon in der ersten Frage gesagt: Wir haben uns jetzt hier ein schönes Grundstück gekauft, was wirklich traumhaft ist und da ist jetzt die Priorität erstmal darauf zu bauen, unser Eigenheim zu schaffen. Wir haben super Glück mit dem Grundstück, weil es direkt in dem Dorf ist wo wir jetzt auch leben. Direkt bei Deans Eltern, Deans Tante und hier wohnen viele Freunde. Man kennt eigentlich das ganze Dorf von uns und es ist einfach so perfekt. Es ist wie ein Märchenbuch für mich von uns, weil ich weiß, selbst wenn ich hier die nächsten 30 Jahre bleibe: Ich hab alle um mich herum solange meine Eltern noch hierhin ziehen und mein Opa aber das werde ich noch schaffen.

FIV: Das letzte Mal hast du bei uns hast du den Wunsch geäußert, nach Südafrika zu reisen und dort eine Charity Aktion zu starten. Hast du diesen Gedanken in der Zwischenzeit weiter verfolgt und steht er noch auf deiner To-Do Liste?

Nina: Das war immer ein großer Wunsch von mir und der bleibt auch noch bestehen! Das ist auch noch nicht abgehakt. Tatsächlich hätte ich dieses Jahr eine große Chance gehabt nach Uganda zu reisen und da eine ganz tolle Organisation zu unterstützen. Corona hat uns da einen Riesen Riesen Strich durch die Rechnung gemacht und leider Gottes konnte das dann nicht gemacht werden, aber ich hoffe 2021 oder 2022 wird sich noch sowas ergeben, ich bin auf jeden Fall offen für alles!

Bali, Mauritius, Japan & Co. – Zukünftige Reiseziele

FIV: Tokio, Bali und New York konntest du schon auf deiner Reiseliste abhaken. Welche Länder und Städte möchtest du demnächst besuchen?

FIV News >
Exklusiv-Interview mit Laura Blair aus London über Mode, Schönheit und Reisen

Nina: Ich glaube, da könnte ich jetzt drei Stunden drüber reden, weil die Liste ist schier endlos, weil für mich ist Reisen einfach das Schönste der Welt. Also ich liebe es hier zu sein, ich brauche auch mein Homepoint, aber es ist auch schön in die verschiedensten Kulturen einzutauchen. Deswegen könnte ich 100 Jahre reden über die nächsten Ziele, wo ich unbedingt hin will. Aber ganz oben auf meiner Prioritäten-Liste steht auf jeden Fall Japan ein bisschen näher zu erkunden! Da war ich bis jetzt ja nur in Tokio und es gibt so viele unfassbar coole Orte! Also ich hatte da auch mal in meiner Story drüber geredet z.B. gibt es Orte wie Okinawa: Da sieht es aus wie in der Karibik, Teile von Okinawa oder Nagano, da kann man einfach Ski fahren und sich Schneehaufen angucken.

Es gibt so viele Ecken in Japan, die ich unbedingt mal sehen will und das ist definitiv einer meiner nächsten Reiseziele, die ich verfolgen werde. Und ansonsten ja Bali steht auch wieder ganz oben auf meiner Bucketlist. Ich weiß nicht, ich vermisse das einfach. Das war einfach so ein schönes Erlebnis.

Dann hatten wir für dieses Jahr eigentlich auch Mauritius geplant. Wir haben alles gebucht…ja hat leider auch nicht stattgefunden. Da möchte ich auch auf jeden Fall noch mal hin. So, das sind so die drei Ziele: Das möchte ich 2021, wenn es denn endlich mal gehen sollte, machen.

FIV: Vielen Dank für das Interview, es hat mich sehr gefreut mehr über dich zu erfahren.
Das FIV Magazine wünscht dir alles Gute für deine Zukunft und weiterhin viel Erfolg.