Urlaub an der Mosel: Die schönsten Städte, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte & Co.

Urlaub an der Mosel: Die schönsten Städte, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte -Die Mosel bietet vielseitige Möglichkeiten. Anders als ein bestimmter Ort oder eine Großstadt hat man 544 Kilometer „Platz“, um sich die passende Unterkunft, das passende Örtchen oder die schönste Sightseeing Tour auszusuchen. Ob Frankreich oder Deutschland, die Landschaften an der Mosel verbindet alle eins. Die herrliche, weite Natur, die blühenden Pflanzen, die Liebe zum Wein und die friedliche Ruhe. Es gibt viele Orte an der Mosel, die sehenswert sind. Orte, die mit ihrer Geschichte überzeugen oder mit ihren Auswahl an Attraktionen. Aber auf eine Sache muss man sich gefasst machen auf einer Reise an die Mosel – bei der Rückkehr in die Großstadt wird diese Verbundenheit mit der Natur und die Ruhe einem fehlen.

Die schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten an der Mosel

Mit einer Länge von 544 Kilometern gibt es viele Orte, die sich entlang der Mosel befinden. In unserem schönen Nachbarland Frankreich entspringt die Mosel, genauer gesagt in den Vogesen am Col de Bussang. In Lothringen fließt sie durch Remiremont und Épinal, im weiten Bogen um Nancy nach Metz und weiter nach Norden. Der größte Abschnitt befindet sich in Deutschland im Rheinland. Grüne Landschaften, Berge mit zahlreichen alten Burgen und Schlössern, das Rheinland sprießt nur vor atemraubender Natur und Überbleibsel der vergangenen Zeiten. Ob ein Picknick mit Aussicht auf die engste Schleife an der Mosel, Besichtigung der historischen Monumente aus Zeiten der Römer in Trier oder eine Fahrt mit der ersten Dreiseilumlaufbahn Deutschlands über den Rhein – Die Städte an der Mosel lassen jeden Fernurlaub billig aussehen.

Wir haben für Dich die schönsten Städte an der Mosel zusammengesucht:

  1. Trier
  2. Cochem
  3. Koblenz
  4. Traben-Trarbach
  5. Moselschleife bei Bremm
  6. Bernkastel-Kues
  7. Enkirch
  8. Pünderich
  9. Zell an der Mosel
  10. Alf

Trier: Porta Nigra, Hauptmarkt, Dom & Co.

Trier ist eine historisch wertvolle Stadt. Sie zählt zu den ältesten Städten Deutschlands und ist mit Abstand die schönste Stadt an der Mosel. Was Du Dir in Trier unbedingt ansehen solltest, sind die typischen Sehenswürdigkeiten, die nicht umsonst so beliebt sind! Ganz oben auf der Liste steht Porta Nigra (dazu gleich mehr). Gesehen haben solltest du aber auch die Simeonstraße, den Hauptmarkt und den Dom St. Peter.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tier:

  1. Porta Nigra
  2. Hauptmarkt
  3. Dom St. Peter
  4. Liebfrauenkirche
  5. Amphitheater
  6. Kurfürstliches Palais
  7. Kaisertherme

Cafe in Trier? Mein Tipp

Wenn du in Trier ankommst, bist du sicher erst einmal auf der Suche nach einer Möglichkeit deinen Tag zu planen! Dafür habe ich hier noch ein süßes Cafes, in denen du relaxen kannst und Zeit hast, um dich ein wenig über Trier zu informieren.

  • Café Zeitsprung
  • Adresse: Weimarer Allee 1
  • Haltestelle Mustorstr.

Porta Nigra: Musst du gesehen haben

In punkto Geschichte bietet die Stadt neben dem Porta Nigra, auch den 1245 erbauten Kreuzgang am Dom zu Trier samt Friedhof. Die Porta Nigra, die übersetzt zu Deutsch „schwarzes Tor“ heißt, ist das einzige Überbleibsel aus der römischen Zeit in Trier. Man vermutet, es sei im zweiten Jahrhundert gebaut worden. Seit 1986 steht die Porta Nigra unter dem Schutz der UNESCO. Für nur knappe 4 Euro kann man das Innere des alten romanischen Tors bewundern. Der Kreuzgang am Dom zu Trier entstand 1245 zur Zeit der Gothik. Der Trierer Dom und die Liebfrauenkirche werden durch Ihn verbunden und umschließen gleichzeitig den Friedhof der dort liegenden Bischöfe.

Cochem: Reichsburg Cochem, Kulturzetrum Kapuzinerkloster & Senfmühle

Weit und breit grüne Wiesen und Felder, der Himmel spiegelt sich in der Mosel und oben auf einem der Berge befindet sich die wohl schönste Sehenswürdigkeit an der Mosel – die Reichsburg Cochem. Aber natürlich hat die Stadt mehr zu bieten. Die Senfmühle gibt es seit mehr als 200 Jahren und bei einem Besuch kann man zwischen 10 verschiedenen Senf- und Chutneysorten probieren. Außerdem ist das ein perfektes Geschenk für die Familie. Du planst eine Reise mit der ganzen Familie? Ließ hier alles zum Thema Urlaub mit Kindern.

  • Reichsburg Cochem
  • Kulturzentrum Kapuzinerkloster
  • Senfmühle in Cochem
  • Cochemer Sesselbahn
  • Edelsteinmuseum Cochem
  • Bundesbank-Bunker
  • Burgruine Winneburg

Reichsburg Cochem: Das bedeutendste Wahrzeichen

Reichsburg Cochem – Ihre Geschichte ist sowohl tragisch, als auch berührend. Zwischen 1100 und der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts wurde die Burg errichtet. Unter dem Kommando eines Lieutenant de Saxis wurde am 19. Mai 1689  die Burg in Brand gesteckt, unterminiert und gesprengt. Zu der Zeit erging es vielen Burgen im Südwesten Deutschlands so. Erst 1877 wurde die Ruine auf Wunsch von Louis Fréderic Jacques Ravené zur Burg im neugotischen Stil rekonstruiert, um sie als Sommersitz für seine Familie zu nutzen. Im zweiten Weltkrieg ließ der Reichsminister der Justiz Otto Georg Thierack hier eine spezielle NS-Schulungsstätte für Juristen einrichten. Das 1870 von einem italienischen Meister geschaffene Mosaikbildnis des heiligen Christophorus wurde in der Zeit des Nationalsozialismus zerstört. Heute gehört die Reichsburg der Stadt Cochem und ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen im Rheinland.

Koblenz: Deutsches Eck, Seilbahn & romantische Museen

Kirchen, Burgen, Schlösser und historische Stadthäuser geben die Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands wieder. Koblenz hat eine Vielzahl an Museen, die von archäologischen Funden bis hin zur französischen Kunst aus der Epoche der Rheinromatik alles zur Schau stellen. Begebe dich in eine Welt der vergangenen Geschichte oder schwebe mit der ersten Dreiseilumlaufbahn Deutschlands über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. Von der zweitgrößten Festung in Europa hast du eine unbeschreibliche Aussicht auf das „Obere Mittelrheintal“, welches seit 2000 von der UNESCO zum Kulturwelterbe ernannt worden ist.

Hier findest du noch weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Seilbahn Koblenz
  • Deutsches Eck (German Corner)
  • Schloss Stolzenfels
  • Festung Ehrenbreitstein
  • VFF Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz

Traben-Trarbach: Instagram Location für traumhafte Fotos

Traben-Trarbach bietet viele Attraktionen. Vor allem zieht es dort Fotografen an. Die Burgruine Grevenburg, sowie die Altstadt mit den verwinkelten kleinen Gassen bietet ein perfektes Set für Hobbyfotografen. Von der Burg aus dem 14. Jahrhundert sind nur noch paar Grundmauern, sowie das Kommandantenhaus übrig. Das sorgt für coole Bildmotive.

Wusstest du das Traben-Trarbach neben dem Buddha Museum die älteste Minigolfanlage Deutschlands hat. Es ist wohl das größte Museum in Deutschland, welches Buddha Statuen aus aller Welt präsentiert. Ein bisschen Sport gefällig? Eine super Möglichkeit für einen Ausflug mit der ganzen Familie ist die 1955 eröffnete Minigonfanlage in Traben. Für 2,50€ kann man bis zum Sonnenuntergang schön Golfbälle einlochen.

Moselschleife bei Bremm: Aussicht aus dem steilsten Weinberg Europas

Das wunderschöne Landschaftsmotiv ist die engste Schleife an der Mosel. In den Weinbergen kann man sich mit einem Picknick Korb, einer Flasche Wein und seiner Liebe an diesem Ausblick erfreuen. Das kleine Dorf Bremm hat es durch diese Aussicht zu den 20 schönsten Dörfern der Welt geschafft. Der Klettersteig Calmont, welcher der steilste Weinberg Europas ist, bietet den schönsten Ausblick.

Tipp für die Hobbyfotografen: Mit Weitwinkelobjektiv schafft man es die ganze Schleife aufs Bild zu kriegen!

Deutschlandkarte: An der Mosel

Die Mosel entspringt in den südlichen Vogesen, in Frankreich und mündet nach 544 Kilometern in Koblenz am Deutschen Eck in den Rhein. Hierbei spricht man von dem Kuss zwischen Rhein und Mosel.

Tourismus und Unterkünfte: Hotel, Ferienwohnung & Camping

Der Urlaub steht vor der Tür, die Sommerzeit naht, man möchte nicht den weiten Weg auf sich nehmen und das Land geschweige denn den Kontinent verlassen. Braucht man auch gar nicht, denn vor der Tür finden sich schöne Orte fürs Camping oder zum Übernachten.Was bietet sich in welcher Jahreszeit besser an? Campen an der frischen Luft oder Entspannung pur in einen der zahlreichen Familienhotels? Jedes Jahr aufs Neue bringt die Unterkunft Familien zum Grübeln. Es ist nicht einfach das Beste zu finden und es gleichzeitig allen Recht zu machen.

Deswegen haben wir für euch Vor- und Nachteile an Hotels, Ferienwohnungen und Camping zusammengesucht:

Hotel, Wellnesshotels & Familienhotels

Wünscht man sich eine ruhige Lage mit Ausblick auf die Natur oder zentraler gelegen, um der Geschichte stets auf den Versen zu sein? An der Mosel findet man alles, was das Herz begehrt. Außerdem ist das der perfekte Ort zum Entspannen. Brauchst du eine Auszeit von dem hektischen Stadtleben mit überfüllten Straßen, einer nie schlafenden Stadt und lauten Müllabfuhren morgens? In den zahlreichen Hotels mit Fokus auf  Wellness findet man vor allem eins – Ruhe. Die friedvolle Atmosphäre lässt einen total mit der Natur verschmelzen.

Übrigens gibt es an der Mosel außergewöhnliche Hotels. Aufgrund deiner Essgewohnheiten ist es schwer in Hotels zu speisen ? Das vegane Hotel erfreut wohl den ein oder anderen Veganer. Im Urlaub wie Zuhause fühlen und sich keinen Kopf um das Essen machen – ist das nicht herrlich ?

Vorteil:

  • Kein Stress bei der Urlaubsbuchung
  • Transfer zum Hotel im Preis dabei
  • Komplett umsorgt vom Personal
  • Ideal für Kochmuffel
  • Das Saubermachen übernehmen andere

Nachteile:

  • Deutlich höherer Preis
  • Extra Zuzahlungen für Internet, Parkplatz usw.
  • fester Standort, keine Spontanität
  • Meistens kein Waschen, Kochen usw. möglich

Ferienwohnung, Ferienhaus & Appartaments

Eine Ferienwohnung ist vor allem für Familien die ideale Unterkunft für einen Urlaub an der Mosel. Denn ein Apartment bietet großen Komfort zu ansprechenden Bedingungen: ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für Familien, die auch im Urlaub flexibel bleiben möchten. Ein typisches Apartment ist geräumig und verfügt über eine familiengerechte, zweckmäßige Einrichtung und eine voll ausgestattete Küche. Zumeist ist auch ein Balkon oder ein Garten dabei, wo die Kinder ungestört spielen und sich austoben können.

In zahlreichen Online Plattformen gibt es die unterschiedlichsten Angebote in den unterschiedlichsten Orten. Von Frankreich bis hin ins Rheinland Pfalz variieren Preise und Ausstattung.

Vorteil:

  • Privatsphäre
  • Vollkommen ausgestattet
  • Eigenständigkeit
  • Flexibilität bei Mahlzeiten (kein frühes Aufstehen wie bei Pauschalreisen)

Nachteil:

  • An einen Ort gebunden
  • Eingeschränkter Komfort im Vergleich zu Hotel
  • Selbst kochen, putzen und einkaufen
  • Erhöhter Bedarf an Gepäck (Bettwäsche, Handtuch usw.)
  • Teurer im Vergleich zum Campin

Camping an der Mosel

Camping an der Mosel ist ein Muss! Wer möchte nicht umgeben sein von einem angenehmen Klima, Weinbergen und malerischen Dörfern, so weit das Auge reicht? Zusätzlich bietet sich das Campen an der Mosel besonders gut aufgrund seiner fantastische Auswahl an Rad- und Wanderwegen an. Langeweile erwartet einen an der Mosel ganz bestimmt nicht! Stimmungsvolle Weinfeste, Weinproben und lokales Essen in einer der viele Straußwirtschaften oder am platzeigenem Restaurant haben nicht nur einen bereits verzaubert.

Blühende Pflanzen in mitten der hochwachsenden Wälder mit sauberer Luft  Aber wer trotzdem eine Auszeit von der unendlich weiten Natur braucht. Der kann sich glücklich schätzen, denn die ausgezeichnete Lage der Campingplätze verbindet Natur und Sehenswürdigkeiten. Eine Vielzahl an Campingplätzen liegt in der unmittelbaren Nähe vieler Kleinstädte und Dörfer. So kann man Attraktionen und kleine Ausflüge für die ganze Familie planen. Wenn das Thema Camping dich interessiert, ließ hier mehr über Zubehör und Campingaccessiores.

Vorteile:

  • Mitten in der Natur
  • günstigere Variante zu Hotel
  • Für Kinder und Vierbeiner angenehmer (niemand beschwert sich über die Lautstärke)
  • Freiheit: nicht an Ort und Zeit gebunden
  • größere soziale Interaktion mit anderen Familien, Campern

Nachteile:

  • Toiletten- und Duschmöglichkeiten
  • Ungeziefer
  • keine 100% Entspannung wie im Hotel; einkaufen, kochen, waschen unter schwereren Bedingungen
  • sehr begehrte Campingplätze: überfüllt, nicht ruhevoll, lästige Nachbarn

Übernachten mitten in der Natur. Dachzelt von Campwerk.

Wetter: An der Mosel

Heute/ in 3 Tagen

Etwa 196 Meter über dem Meeresspiegel liegt die Mosel. Das wirkt sich natürlich auch auf das Klima aus, welches meist kalt und gemäßigt ist. Während dem trockensten Monats ist der Niederschlag trotzdem hoch. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Temperatur an der Mosel 7.6 °C.

Q&A: Mosel

Wo fängt die Mosel an? Wie tief ist die Mosel? Wo liegt die Mosel Bundesland? Fragen über Fragen, hier sind die Antworten dazu.

Wo fängt die Mosel an?

Die Mosel entspringt in den südlichen Vogesen nahe dem Col de Bussang auf etwa 700 m Höhe und mündet in Koblenz am Deutschen Eck, dessen Nordnordostende auf 64,7 m ü. NHN liegt, auf 59,7 m Höhe von Westen in den Rhein.

Wie tief ist die Mosel?

Durchschnittlich ist die Mosel ca. 2,5 Meter tief.

Wo liegt die Mosel Bundesland?

Als Mittelmosel bezeichnet man in Deutschland den etwa 120 Kilometer langen Flussabschnitt der Mosel, der im Bundesland Rheinland-Pfalz von der Stadt Trier bis Reil oberhalb Zell verläuft. Der sich anschließende Flussabschnitt bis zur Mündung der Mosel in den Rhein wird Untermosel genannt.

Welche ist die schönste Stadt an der Mosel?

Trier gilt als die älteste Stadt Deutschlands und ist definitiv einer der schönsten Orte an der Mosel.

Wie lange ist die Mosel?

Die „Mosel“ ist 544 km lang und mündet am „Deutschen Eck“ in „Koblenz“ in den „Rhein“. Auf französischem Boden gibt es anfangs nur vereinzelt Radwege längs der „Mosel“.

Welche Flüsse fließen in die Mosel?

19 Flüsse speisen die Mosel mit Wasser. Dazu gehören unter anderen:

  • Moselotte
  • Vologne
  • Madon
  • Meurthe
  • Terrouin

Wie lang ist der Moselradweg?

Die Hauptroute läuft dann weiter über viele kleine Orte wie Bremm zur Kreisstadt Cochem, die von der Reichsburg überragt wird. (Länge: 60 km; Traben-Trarbach auf 110 m , Cochem auf 86 m Höhe).

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar