Die beliebtesten Beauty YouTuber ever – Einkommen, Abonnenten und Skandale

Die beliebtesten Beauty YouTuber aller Zeiten – Von Jeffrey Star bis Nikki Tutorials – wer kennt sie nicht? Wir haben mal einen genaueren Blick auf die Beauty Community des 21. Jahrhunderts geworfen. Wer führt die Liste als beliebtester Beauty YouTuber eigentlich an? Warum gibt es immer so viel Drama in der Glitzer Welt und wie kam es dazu?

YouTube: Hier werden Make Up Trends geboren

Wer vor zehn Jahren junge Mädchen gefragt hat, was sie mal werden wollen, hat meistens Folgendes gehört: Tänzerin, Lehrerin und Astronautin. Hier und da viel auch mal das Wort Prinzessin. Dasselbe galt für Jungs. Hier wurden oft Polizist und Feuerwehrmann erwähnt. Dass die Erfindung des Internets uns auch viele neue Berufe ermöglicht hat, ist unumstritten. Doch aktuell gibt es kaum einen Beruf in der Onlinewelt, den kein Teenager hat: YouTuber. Noch spezifischer: Beauty YouTuber. Für diejenigen, die mit Mascara und Schwamm gut umgehen können, scheint es keinen spannenderen Beruf zu geben, als vor laufender Kamera die Pinsel in bunte Farben zu tunken und diese dann gekonnt auf Wangen und Augenlid aufzutragen. Aber was genau ist YouTube eigentlich?

YouTube ist ein amerikanisches Videoportal, das seinen Nutzern ermöglicht Videos hochzuladen, anzusehen, zu bewerten und zu kommentieren. Außerdem können beliebte Kanäle auch abonniert werden. Bei dem hochgeladenen Content handelt es sich meistens aus Clips von Film und Fernsehen, Tonaufnahmen, Filmtrailer, Lehrvideos, Vlogs und kurze, originelle Clips.

Tipp: Lest bis zum Ende weiter, denn dann stellen wir euch die erste Beauty YouTuberin aller Zeiten vor!

Geschichte: Wie ein Internet Gigant geboren wurde

Mittlerweile gibt es Millionen von Tutorials auf der Plattform – vom Smokey Eye zu roten Lippen lässt sich jeder Make Up Look finden. Aber das war nicht immer so. Wie die meisten Geschichten, fängt auch die von YouTube eher klein an. Wir schreiben also das Jahr 2004.

Jawed Karim, Steve Chen und Chad Hurley arbeiten beim Global Player Pay Pal. Janet Jackson entblößt versehentlich ihre Nippel beim Super Bowl und ein Tsunami sorgt für Unruhe. So kommen die drei Angestellten auf eine Idee: Warum nicht eine Seite entwickeln, auf der man Videos posten kann?

Sie rufen also YouTube ins Leben. Mit einer Investition von rund 11,5 Mio. Dollar registrieren sie den Domain Namen in Kalifornien. Nike ist das erste Unternehmen, das im Dezember im Folgejahr ein Video postet. Weniger als ein Jahr später kauft Google das Unternehmen für 1,65 Milliarden Dollar auf. 2007 wird die Seite in weiteren Ländern live geschaltet. Wie ein Lauffeuer breitet sich der YouTube Wahn aus – nun gibt es auch HD Videos.

2011 erstellt YouTube erstmals einen Rekord: Fast drei Milliarden Aufrufe am Tag kann das Internetportal verzeichnen. Der Job des professionellen YouTubers ist dank steigender Werbeeinnahmen nun Berufswunsch vieler Heranwachsender. Ein weiterer Rekord wird verzeichnet: Der koreanische Sänger Psy bricht mit seinem Hit „Gangnam Style“ alle Rekorde. Mit eine Milliarden Aufrufen wird das Video das meist angeklickte YouTube Video aller Zeiten.

Mittlerweile ist aus der der ehemaligen kleinen Firma aus Kalifornien nun ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen geworden. Es werden etwa 5 Milliarden Videos am Tag gesehen. Mehr als 1,3 Milliarden Menschen nutzen die Website täglich und jede Minute werden knapp 300 Stunden Videomaterial hochgeladen.

Facts: Eine Plattform, die Milliarden wert ist

  • Gründung: 14. Februar 2005
  • Gründer: Jawed Karim, Steve Chen, Chad Hurley
  • Hauptsitz: San Bruno, Kalifornien, USA
  • Dachorganisation: Google LLC
  • CEO: Susan Wojcicki (2014)
  • Umsatz: 15 Milliarden USD (2019)

Neben Musikvideos und täglichen Vlogs, gehören auch Videos rund um das Thema Make-Up, Haare und Hautpflege zu den Favoriten der YouTube Generation. Da auch wir uns täglich mit diesen Themen beschäftigen, haben wir euch hier einen Überblick zusammen gefasst.

Die beliebtesten Beauty YouTuber aller Zeiten

Die Beauty Community wächst jeden Tag. Sie verändert sich stetig, setzt neue Trends und liefert regelmäßig Futter für neuen Gossip. Von den 200 meist gesehenen Beauty Videos auf YouTube, wurden 2019 rund 86 Prozent von professionellen YouTubern hochgeladen. Lediglich 14 Prozent gingen hier auf das Konto großer Make-Up Marken wie Chanel, Lancome & Co.

Um euch einen kurzen Überblick zu geben, haben wir euch hier eine kurze Liste erstellt über die beliebtesten Beauty YouTuber aller Zeiten:

  1. James Charles
  2. Jeffree Star
  3. RCLBeauty1010
  4. NikkieTutorials
  5. Zoella
  6. SaraBeautyCorner
  7. Tati
  8. grav3yardgirl
  9. Safiya Nygaard
  10. Kylie Jenner

Die beliebtesten Beauty YouTuber ever – Video

Außerdem könnt ihr die letzten Entwicklungen der Beauty Community der letzten 7 Jahre sehen:

James Charles: Der erste männliche Botschafter für CoverGirl

Anführer unserer Liste und somit der beliebtesten Beauty YouTuber aller Zeiten ist James Charles. Mit gerade mal 17 Jahren schrieb er als erster männlicher Botschafter für CoverGirl Geschichte. Doch lasst uns erst mal einige Jahre zurückspulen. Genauer gesagt gehen wir zurück in das Jahr 1999 – am 23. Mai erblickte der gebürtige James Charles Dickinson in Bethlehem, New York, das Licht der Welt.

Im zarten Alter von nur zwölf Jahren outete er sich als schwul. Um seine Liebe für Make-Up weiterhin zu unterstützen, baute sein Vater ihm einen Glam room im Keller des Hauses. 2015 folgte dann der offizielle Launch seines YouTube Channels. Weltweite Aufmerksamkeit bekam er kurze Zeit darauf, als er auf Twitter verbreitet, während seines Abschlussballs ein Ringlicht dabei gehabt zu haben, damit das Highlight auf seinem Gesicht auf den Fotos gut rauskomme. Es folgte die Kollaboration mit Covergirl und sein berühmter Auftritt in der US-Amerikanischen Ellen Show.

Wir haben für euch die drei krassesten Kontroversen über James Charles zusammengefasst. Hier findet ihr jetzt aber erstmal eines seiner beliebtesten Videos der Beauty Ikone:

Quick Facts: So viele Abonnenten hat er

  • Name: James Charles
  • Geboren: 23. Mai 1999
  • Aktiv seit: 02.12.2015
  • Abonnenten: 18.8 Millionen
  • Aufrufe insgesamt: 2.16 Milliarden
  • Nettovermögen: $12 Mio. Dollar

Verlust von 1. Mio Abonnenten

Wie verlor James Charles 1. Millionen Abos auf seinem Channel? Tatort: Das berühmt berüchtigte Coachella Festival in Kalifornien. Involvierte Täterin: YouTube Star Tati Westbrook. Auslöser: Ein Paar Gummibärchen.

Jeffree Star: Geliebt und Gehasst zugleich

Mit vorne dabei ist Jeffree Star. Die Ikone der Beauty Community erblickte 1985 in Los Angeles als Jeffree Lynn Steininger Jr. das Licht der Welt. Nach dem Suizid des Vaters, war es hauptsächlich seine Mutter Marra Shubyann Lindstrom Steininger, die ihn großzog. Schon zu Schulzeiten hatte Jeffree Star viel Spaß an Make-Up und verdiente sein Geld als Musiker, Model und auch gegebenenfalls als unbekannter Make-Up Artist für die Größen Hollywoods. Diese lernte er nämlich am Wochenende in den hippsten Clubs der Stadt kennen, die er trotz seines jungen Alters und dank eines gefälschten Ausweises regelmäßig besuchte.

Beim genauen Blick auf seinen Werdegang würde man anfangs gar nicht erwarten, dass der schrille Jeffree Star eines Tages ein Make-Up Mogul sein würde. Anfangs war die Arbeit mit Pinsel und Puder schlicht ein Nebenverdienst. Sein eigentlicher Traum? Musiker werden. So veröffentlichte Star im Jahr 2009 sein erstes und bis dato einziges Studioalbum. Obwohl er kurz darauf vom Label Konvict Muzik unter Vertrag genommen wurde, verließ er einige Jahre später das Label.

Im November 2014 wurde dann aus dem ehemaligen Musiker und mittlerweile berühmten YouTuber nun auch offiziell ein Geschäftsmann: Die Firma Jeffree Star Cosmetics wurde geboren. Aktuell gilt er als einer best bezahlten YouTuber aller Zeiten und verdiente laut Forbes kürzlich satte 18 Millionen Dollar – und das allein durch YouTube.

Wie die Beauty Ikone heute lebt, könnt ihr hier im Video sehen:

Quick Facts: Krasses Nettovermögen

  • Name: Jeffree Star
  • Geboren: 15. November 1985
  • Aktiv seit: 15.02.2006
  • Abonnenten: 18.1 Millionen
  • Aufrufe insgesamt: 2.16 Milliarden
  • Nettovermögen: $75 Mio. Dollar

Größte Kontroversen

Jeffree Star hat war schon von Beginn an in die krassesten Skandale der YouTube Welt verwickelt. Von Rassismus über Drogenkonsum bis Online Mobbing hat er nichts ausgelassen.

  • Schaut euch hier die heftigsten Kontroversen rund um Jeffree Star an

Rclbeauty101 – Beauty trifft auf Comedy

Auf Platz drei der unangefochtenen beliebtesten Beauty YouTuber aller Zeiten ist Rachel Claire Levin, eher bekannt unter ihrem YouTube Namen RCLBeauty101. Geboren wurde sie am 24. Februar 1995 in Philadelphia, Pennsylvania. Als Tochter eines Arztes und einer Rechtsanwältin begann sie mit 15 Jahren Videos von ihren täglichen Make-Up Routinen auf YouTube zu veröffentlichen. Eine Millionen Abonnenten und 5 Jahre später, wurde ihr Channel offiziell der am schnellsten wachsende YouTube Kanal der Welt. Ihr 2016 erschienenes Video ‚Disney Princess Pool Party‘ erhielt über 337 Mio. Aufrufe.

Im Alter von nur 16 Jahren wurde sie im Wall Street Journal für ihren YouTube Erfolg zitiert und ihre offene Umgangsweise mit dem Thema Bodyimage wurde in unzähligen Magazinen weltweit gepriesen. Auch ihre öffentlichen Auseinandersetzungen mit den Themen Mobbing und Selbstmord wurden regelmäßig gelobt, was sie bis heute zu seiner der vielseitigsten und authentischsten YouTuber in der Beauty Community macht.

Auch als Musikerin ist Levin aktuell unterwegs. So veröffentlichte sie ihre erste Single „Myself“ unter Sun & Sky Records am 14. Februar 2020. In dem Song geht es um Akzeptanz und Liebe. Er stieß auf eine hervorragende Resonanz bei Fans und Kritikern.

Obwohl Levins große Liebe für Make-Up weiterhin ihren Channel dominiert, möchten wir euch nicht ihre unglaublich witzigen Skits vorenthalten, welche auf YouTube aktuell sogar beliebter sind, als die eigentlichen Beauty Videos:

Quick Facts – Über drei Milliarden Aufrufe

  • Name: RCLBeauty101
  • Geboren: 24. Februar 1995
  • Aktiv seit: 14.12.2010
  • Abonnenten: 14.5 Millionen
  • Aufrufe insgesamt: 3.6 Milliarden
  • Nettovermögen: $5 Mio. Dollar

Im Vergleich zu YouTube Größen wie James Charles und Jeffree Star, lassen sich im Werdegang Rachaels keine Kontroversen finden. Und auch bei einem genauen Blick auf die Geschichte der Beauty Community, wird deutlich: Nicht immer gehören Skandale in den Lebenslauf eines Beauty YouTubers – auch wenn dies heute so aussehen mag. Die heutige glitzernde Welt, der Branddeals und Ringlichter war nämlich einst ein kleiner Rückzugsort für die Kreativen, die Inspirierten und die Unverstandenen.

Die Evolution der Beauty Community

Beauty Pionier Michelle Phan

Als erste Beauty YouTuberin überhaupt gilt bis heute die Amerikanerin Michelle Phan. Inspiriert durch ihr Kunststudium startete sie 2007 ihren eigenen Channel, auf dem sie alltägliche Schmink Tipps gab. Ihr erstes Video erhielt in den ersten zwei Wochen rund 70.000 Aufrufe. Eine Million weitere Aufrufe später und sie galt als der erste Vollzeit Beauty Guru aller Zeiten. YouTube nahm sie in sein Partnerprogramm auf und das französische Schmink Imperium Lancome wurde auf sie aufmerksam. Die erste YouTube Kooperation entstand.

Schaut euch hier eines ihrer ersten Videos an:

Make Up als Hobby – YouTube als Karriere

Nach dem Kauf durch Google und die Implementierung von AdSense, wurde aus vielen Hobby YouTubern professionelle Content Creators. Durch Werbespots auf YouTube konnten die Schaffenden nun offizielle Werbeeinnahmen erzielen. Später kamen noch Affiliate-Links und Patron als lukrative Einnahmequellen hinzu.

Schnell merkten Brands, wie wichtig der Einfluss der YouTuber auf die Make-Up Industrie ist. Es brauchte nur ein Video eines YouTubers und ein Produkt würde entweder zum Erfolg oder zum Flop werden. Anstatt in Zeitschrift- und Fernsehwerbung zu finanzieren, legten Firmen nun extra Budgets für YouTuber zur Seite. Kostenlose PR-Pakte verwandelten sich in ganze Yachtfahrten, ein Review-Video kostete die Brands mal schnell mehrere Tausend Euro und mit steigendem Einfluss der YouTuber, kam es auch zu härteren Auflagen. So müssen zum Beispiel seit 2017 alle Videoschaffenden in ihren Postings erwähnen, ob sie von einer Marke dafür bezahlt wurden oder nicht.

Kometenhafter Aufstieg der Influencer

Während früher der rote Teppich einzig den Gesichtern aus Film und Fernsehen vorenthalten war, tummeln sich hier nun auch die Beauty Gurus aus der Welt der Smokey Eyes und falschen Wimpern. Durchbrechend war hier vor allem eine Einladung von Anna Wintour an den amerikanischen 19-jährigen YoTuber James Charles, der kurz zuvor mit seinem Abschlussphoto im Netz für Aufsehen gesorgt hatte. Ein Beauty YouTuber auf einem Bild mit dem Who-is-who aus Hollywood? Das gab es zuvor noch nie.

In der Zwischenzeit wird die Créme-de-la-créme der Social Media von den ersten Talentagenturen unter Vertrag genommen. Sie ziehen in Studios ein, erzielen immer lukrativere Branddeals und veröffentlichen teilweise ihre eigenen Marken. Auch die Anzahl der Klatschkanäle, die sich nun jeden Tag dem Drama aus der Beauty Community zuwenden, wachsen. Es kommt zur ‚Cancel Culture‘ – ein Phänomen, das vor allem durch die Schnellebigkeit des Internets bedingt ist.

Mit Pinsel und Puder zum Millionär – und die Schattenseite

Mit steigendem Ruhm steigen auch die Skandale – perfektes Kanonenfutter für die unzähligen Klatschkanäle. Werbeeinnahmen und Sponsoren Gelder führen zu immer größerem Wettbewerb unter den Schaffenden. Es kommt zu öffentlichen Anschuldigungen, Hetzereien und Online Mobbing – Gründe, weshalb etablierte YouTube Pioniere wie Michelle Phan sich nun anderen Businessprojekten zuwenden.

Das Publikum und deren Entertainer werden immer jünger und aufkommende Plattformen wie TikTok machen YouTube stetig mehr Konkurrenz. Das wachsende Umweltbewusstsein der Gesellschaft führt zu Kritik an den glitzernden PR-Verpackungen der Marken. Auch die Authentizität vieler YouTuber wird zum Kritikpunkt.

Es kommt zu einer Ära in der deutlich wird: Es ist eben nicht immer alles gold, was glänzt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar