Kisu im Interview: Schlüssel zum Erfolg, Kisu Beauty & Mom-Life

Die 29-jährige Bloggerin Kisu inspiriert ihre Follower tagtäglich mit kreativen DIY Projekten, Styling Videos, Make Up Tutorials und vielen Eindrücken in ihr Leben als Mama. Die sympathische Kölnerin ist neben Instagram, auch auf Tik Tok und Youtube sehr aktiv. Die hübsche Blondine teilt ihr Leben nun schon seit mehr als vier Jahren mit der Öffentlichkeit und hat schon einiges erreicht! Neben ihrem eigenen Label Kisu Beauty, war die Influencerin Teil des bebe #ungeschminkt Formats und kooperierte mit vielen bekannten Marken wie Urban Decay oder Maybelline. FIV Magazine hat Kisu exklusiv für euch interviewt, um mehr über ihren Erfolg auf den Sozialen Medien, ihre eigene Marke und übers Mama-Sein zu erfahren.

Kisus Alltagsroutine & Leben als Mama

FIV: Kisu, dich kennt man hauptsächlich von Youtube und Instagram, wo du neben Make-Up Tutorials oder Story Times auch viele Eindrücke in dein Familienleben gibst. Erst kürzlich bist du Mama geworden, von der nun 11-Monate jungen Milena! Wie fühlt sich das Mom-Life an und welche Dinge haben sich in deiner Tagesroutine verändert?

Kisu: Mom-Life fühlt sich tatsächlich besser an, als ich es jemals erwartet hätte. Natürlich ist nach wie vor jeder Tag eine Herausforderung mit einem Vollzeit-Job und Baby, aber man findet immer Lösungen. Meine Routine an sich richtet sich zwar nach dem Baby, aber während der Schlafenszeiten versuche ich so viel wie möglich zu schaffen, was Instagram und YouTube betrifft. Das bedarf viel an Organisation und Planung. Lediglich weggehen kann ich nicht einfach so für ein Foto. Abwesenheiten plane ich nun im Voraus. Eine Plattform musste jedoch etwas zurückstecken: YouTube. Da schaffe ich es nicht neben Daily Stories eine Regelmäßigkeit einzuführen.

FIV: Aktiv auf Instagram und Co. zu sein nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Bewältigst du alles, von Videos drehen, schneiden und bearbeiten alleine, oder hast du eine helfende Hand? Außerdem würden wir gerne wissen wollen wie du, neben Youtube & Instagram, gerne deine Freizeit verbringst? Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?

Kisu: Ohne Hilfe könnte ich das mit Kind niemals schaffen! Mir ist das private Familien- und Eheleben und vor allem meine Gesundheit sehr wichtig, sowohl psychisch als auch körperlich. Ich habe mindestens 3 Jahre lang Tag und Nacht jeden Tag gearbeitet, als ich Studium, Arbeit und Social Media bewältigt habe. Das war eine lehrreiche Zeit und nun bin ich in dem Alter, wo ich helfenden Hände gerne annehme. Ich habe eine Werkstudentin in Köln, die mir bei den Fotos hilft und meine Familie arbeitet für meine offline Geschäfte in Berlin. Meine Schwester übernimmt die Social Media Themen bei Kisu Beauty und mein wunderbares Management die Dinge hinter den Kulissen. Denn fürs Verträge lesen habe ich tatsächlich wenig Lust.

So doof es auch klingt: Ich lebe mein Leben genauso, wie ich es mir wünsche: Ich habe einen Feierabend und ein Wochenende, das ist der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag mit Baby und Job 🙂

Kisu Beauty: Idee der Marke, Herausforderungen & Neue Projekte

FIV: Beauty und Fashion: Das sind deine Themen! Über die Zeit hast du schon viele Kooperationen mit Beauty- und Modeunternehmen auf deinen Sozialen Netzwerken gemacht. Uns würde interessieren, welche deine bislang spannendste Kooperation war und weshalb?

Kisu: Am spannendsten sind natürlich immer die eigenen Produkte, die ich mit ausgewählten Brands kreieren durfte. Dazu die tollen Events, die wir mit den Teams ausgerichtet haben: Es war immer so, als hätte ich Hochzeit und Geburtstag an einem Tag gefeiert! Das war und bleibt immer etwas ganz Besonderes. Vor allem mein erstes Produkt bleibt mir gerne in Erinnerung: Meine eigene Lidschattenpalette mit Revolution Beauty, einer innovativen Brand aus London.

FIV: Im Februar diesen Jahres hast du deine erste eigene Marke bekannt gegeben: Kisu Beauty. Kreiert hast du ein Pinselset, welches vegan & tierversuchsfrei ist. Was hat dich dazu motiviert deine erste eigene Brand zu gründen und welche Herausforderungen haben sich dir dabei gestellt?

Kisu: Kisu Beauty soll mein Makeup Lösungsbringer sein! Ich möchte Produkte erschaffen, die Probleme lösen. Es ist super viel Spannendes in Planung und auf das Pinselset bin ich natürlich sehr stolz. Ich habe mit dem die wichtigsten Pinsel, die ich tagtäglich verwende, in einem Set untergebracht. Der Weg dahin hat aber auch über 2 Jahre gedauert. Produzentenwechsel, äußere Umstände und dieses Jahr ist sowieso alles anders gelaufen. Aber ich wollte sie genauso haben und das kann manchmal einfach dauern!

Kisus Highlight als Blogger & Erfolgsgeheimnis auf Social Media

FIV: Youtube, Instagram, deine eigene Marke und Teil des bebe #ungeschminkt Formats. Du hast schon einiges erreicht! Was war unter all diesen Erfolgen dein schönstes Erlebnis, an welches du dich gerne zurück erinnerst? Inwiefern unterstützen dich deine Freunde und Familie bei deiner Karriere?

Kisu: Ich finde nach wie vor die eigenen Kreationen einfach am schönsten und die Brand Trips, die ich erleben durfte. Wir durften an die malerischsten und spannendsten Orten dieser Welt. Glücklicherweise haben meine besten Freunde und die Familie mich von Anfang an unterstützt, auch wenn mein Vater anfangs sehr besorgt war, als ich nach dem Studium meinen Vollzeitjob gekündigt habe. Heute ist er aber gelassener. Meine komplette Familie und Verwandtschaft ist stolz auf mich und unterstützen wo sie nur können.

FIV: Ebenfalls bist du schon sehr lange im Youtube Business dabei! Du hast viele Erfahrungen im Bereich Content Creation und über das Leben als öffentliche Person erfahren. Viele junge Mädels bewundern dich für deine Karriere und wollen ebenfalls diesen Traum wahr werden lassen. Was sind deine Top 3 Tipps für alle dort draußen, die ebenfalls mit Youtube anfangen möchten und welche Eigenschaften sind besonders wichtig für dieses Business?

Kisu: Das wichtigste an diesem Business ist definitiv: Tu es aus Leidenschaft, aber nicht um bekannt zu werden oder auch nur um „Influencer zu werden“. Dieses Business ist so viel mehr als das. Wer keine absolute Liebe und Leidenschaft für seine Arbeit empfindet, der wird schnell frustriert sein. Follower kommen nicht von heute auf morgen und kommen auch nicht, wenn ein „großer“ Account einen „kleineren“ Account empfiehlt. Ich habe fast 5 Jahre nichts verdient daran und hatte die ersten Jahre auch kaum Follower. Geld und Bekanntheit waren nicht der Antrieb, meine Liebe zu Makeup war es.

Das ist tatsächlich der einzige Tipp, den ich mitgeben möchte. Wer wirklich will findet Wege und hält auch durch, alles andere ergibt sich dann.

Kisu Social Media

Kisu: Instagram

Kisu: Youtube

Kisu: Tik Tok

 

          

+