Manolo Blahnik: Story, Schuhe & Anna Wintour

Wie würde die Modewelt bloß ohne ihn aussehen? Manolo Blahnik: Ein Mann, der durch eine interessante und besondere Geschichte seine Leidenschaft für Schuhe entdeckt hat. Viele Ziele hat er in seinem Leben als Designer bereits erreicht. Davon träumen sicherlich viele junge Designer. Wo seine Schuhe es bereits schon hingebracht haben und wem er sogar extra ein Schuhmodell gewidmet hat, erfahrt ihr hier.

+ AD + Kennst Du schon?

Manolo Blahnik: ein Mann & eine Marke

Manolo Blahnik: Der Name ist unter den Stars und Sternchen von heute bekannt. Er stattete bereits viele Prominente mit seinen Schuhen aus. Doch wie kam er eigentlich auf die Idee, Schuhe zu designen?

Die Story von Manolo Blahnik

1942 geboren: Die Heimat von Manuel Blahnik Rodriguez sind die auch im Winter wohl temperierten Kanaren. Genauer gesagt wuchs er auf La Palma auf. Er hat tschechische sowie spanische Wurzeln. Seine Eltern hatten damals eine Bananenplantage auf der Insel. Blahnik ist mit seiner jüngeren Schwester aufgewachsen. Die zwei wurden sogar von zuhause unterrichtet. Seine Eltern hatten aber ursprünglich andere Zukunftspläne für ihren Sohn. Sie hätten ihn später gerne mal als Diplomaten gesehen. Die Idee war dann folgende: Blahnik sollte Jura und Politik studieren. Und das in Genf, also weg von zuhause. Das hat im wohl nicht ganz so viel Spaß gemacht, also tauschte er seine Studienfächer noch mal gegen zwei andere aus.

Mitte der 1960er ist Blahnik dann in eine Metropole gezogen: das schöne Paris war nun sein neues Zuhause. Dort lernte er dann an der Kunsthochschule. Sein Wunsch war es, Bühnenbildner zu lernen. La Palma, Genf und Paris: Manolo Blahnik ist schon gut durch die Welt gereist, beziehungsweise gezogen. Doch der nächste Umzug stand bereits vor der Tür: Es ging nach London. Wieso ist er nicht in Paris geblieben? Schließlich ist das eine große Stadt in der Mode ebenfalls großgeschrieben wird. In London sollte er seine englischen Sprachkenntnisse verbessern.

Manolo Blahnik & die Eidechsen

Vielleicht wundern sich jetzt einige von euch und fragen sich, was Manolo Blahnik denn mit Eidechsen verbindet. Hat Manolo Blahnik vielleicht zuhause Eidechsen als Haustiere? Über den Designer gibt es bereits eine Dokumentation mit dem Titel: „Manolo: The Boy Who Made Shoes For Lizards“. Der Titel sagt es schon. Früher hat Manolo Blahnik damit angefangen, kleine Schuhe für Eidechsen zu basteln. Während andere Kinder in dem Alter vielleicht ein Bild gemalt haben oder draußen auf dem Hof Fahrrad gefahren sind, hat er bereits im frühen Alter quasi mit dem Schuhe designen zutun gehabt. Wenn das nicht mal ein interessanter Start in die Welt der Schuhe ist.

Sein Durchbruch zum Designer

Paloma Picasso, eine Freundin von Manolo Blahnik machte ihn mit Diana Vreeland bekannt. Die war Chefredakteurin bei der Vogue in Amerika. Ihr zeigte Blahnik seine Zeichnungen. Der Ratschlag von Vreeland war, dass Blahnik Schuhe designen sollte. Und wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, tat Manolo Blahnik genau das. Zuerst fing er damit an, Schuhe für Herren zu designen. Er designte für Zapata, einer Boutique in Paris sowie für Ossie Clark.

Interview mit Manolo Blahnik

Hier seht ihr noch ein Video mit Manolo Blahnik.

Das erste Geschäft für seine Schuhkreationen

In den 1970ern war es dann soweit: Blahnik beschloss sich dazu, Zapata zu kaufen. Seine Schwester namens Evangelina führte es zusammen mit ihm. Eine Kollektion für das Label Bloomingdales in den USA hat er ebenfalls kreiert. Und schwupps: Blahniks erste Boutique in New York eröffnete noch Ende der 70er.

Manolo Blahnik: Zusammenarbeit & weitere Erfolge

Blahnik hat bereits mit anderen bekannten Designern gearbeitet. Dazu dürfen sich unter anderem Oscar de la Renta, Clavin Klein, Elio Fiorucci oder auch John Galliano zählen.

Dass Manolo Blahnik Erfolg mit seinem Schuhlabel hat, ist wohl keine Frage. Immerhin hat er die Ehrendoktorwürde vom „Royal College of Arts“ aus London erhalten. Auch beeindruckend: Blahnik zierte als erster Mann das Cover von der britischen Vogue. Außerdem verlieh man Blahnik den „Balenciaga Fashion Price“. Und das ist noch längst nicht alles, die Liste mit seinen Erfolgen ist lang. Bis heute designt er seine Schuhe selbst.

Blahnik x movies

Manolo Blahniks Schuhe haben es weit gebracht. Die kann man sogar in einigen Filmen oder auch Serien bewundern. Eine davon: „Sex and the City“: Ja, Carrie Bradshaw, die von Sarah Jessica Parker gespielt wird, trägt Manolo Blahniks Schuhe. Vielleicht kennt der ein oder andere die Stelle, an der John James Preston, gespielt von Chris Noth, Carrie einen blauen Schuh im Ankleidezimmer anzieht. Doch „Sex and the City“ ist nicht der einzige Auftritt Film-/Serienauftritt von Blahniks Schuhen gewesen. Denn auch bei „Twilight“ trug Bella Swan zur Hochzeit ihres favorite Vampirs Edward Manolo Blahniks.

Auch sämtliche Celebrities schwebten bereits in seinen Schuhkreationen. Prinzessin Diana, Rihanna oder aber auch Kate Moss liefen bereits in seinen Schuhen.

Manolo Blahnik & Anna Wintour

Anna Wintour ist anscheinend eine gute Stammkundin bei Manolo Blahnik. Sie wird ständig in seinen Schuhen gesehen. Und wenn man so oft diese Schuhe trägt, wieso bekommt man dann nicht gleich ein eigenes Modell? Genau das gibt es nämlich. Manolo Blahnik fertigte extra für die Chefredakteurin der Vogue in Amerika ein Paar an. Das war im Jahr 1994 und heißt „AW“ – die Initialen von Wintour.

Blahniks Kreationen mitverfolgen

Wer sich für die Schuhe des Designers interessiert, kann seinem Label auch auf Instagram folgen. Dort zu sehen: Schuhe, Schuhe und noch mal Schuhe in jeglichen Farben, Formen und Varianten.

+