Der Trennungsguide für Männer: Wie trenne ich mich richtig und was sind Anzeichen für eine kaputte Beziehung?

Kleine Streitereien sind in einer Beziehung völlig normal. Jede Partnerschaft erlebt gute und schlechte Zeiten. Solange man sich nach dem Streit versöhnen kann, ist alles in Ordnung. Hast du in letzter Zeit jedoch häufiger mit dem Gedanken einer Trennung gespielt, findest du hier Tipps um dich richtig und ehrlich von deiner Partnerin zu trennen, denn diese Fairness hat sie alle mal verdient.

Sollte ich überhaupt Schluss machen?

Ein erstes Indiz dafür, dass es in deiner Beziehung nicht so rosig läuft ist, dass du dir diese Frage allein schon stellst. Das klingt erstmal schmerzhaft, aber wenn in deiner Partnerschaft alles super wäre, würdest du über eine Trennung doch gar nicht erst nachdenken. Die Ursachen für eine Trennung (oder den Gedanken daran) können vielfältig sein. Oftmals kann es helfen Probleme erst einmal zu besprechen. Wird klar, dass sich keine gemeinsame Lösung finden lässt, kann der Schlussstrich immer noch gezogen werden.

Die wichtigste Frage ist, ob man sich eine gemeinsame, glückliche Zukunft vorstellen kann. Kann man diese Frage nicht mit ja beantworten, sollte der nächste Schritt klar sein.

Geht eine Trennung auch ohne einen eindeutigen Grund?

Auch ohne einen eindeutigen Grund kann sich nach einer Weile das Gefühl einstellen, dass sie einfach nicht die Richtige für dich ist. Ständig kriselt es, kleine Angewohnheiten, die du früher nicht mal bemerkt hast, stören dich mittlerweile und ständig beschwerst du dich bei deinen Kumpels über deine Beziehung?

Es muss keine Verstoß gegen „Beziehungsregeln“ geben um das Ende einer Partnerschaft einzuläuten. Manchmal geht es einfach kaum merklich auseinander. Man hat sich auseinander gelebt. Auch ohne das jemand Schuld daran ist, kommt so etwas vor.

Natürlich gibt es auch eindeutige Trennungsgründe, wie körperliche oder psychische Gewalt. Für viele zählt auch ein Seitensprung dazu, dass muss aber jeder mit sich selbst ausmachen.

Denn Schlussstrich ziehen: Wie trenne ich mich richtig?

Ist man sich erstmal sicher, dass eine Beziehung nicht mehr zu retten ist, bleibt die Frage: „Wie sage ich es meiner Freundin?“
Dabei gibt es viele verschiedene Dinge zu beachten, um den anderen nicht mehr als nötig leiden zu lassen.

Warum fällt es uns überhaupt so schwer, sich vom Partner zu trennen?

Das Festhalten an Routinen und bewährten Dingen ist für Menschen ein ganz typisches Verhalten. Wir sind Gewohnheitstiere und fühlen uns in unseren Komfortzonen sehr wohl und wollen diese daher auch nur sehr ungerne verlassen.
Außerdem müssten wir uns bei einer Trennung eingestehen, dass auch diese Beziehung gescheitert ist und all die investierte Zeit und die Gefühle wieder untergehen. Zum Teil empfindet man noch Gefühle für den anderen oder hat sie auf jeden Fall mal empfunden. Wir alle wissen wie schmerzhaft eine Trennung sein kann und wünschen uns diesen Schmerz nicht für andere Personen. Und so verharren wir in Beziehungen die uns eigentlich nicht mehr glücklich  machen. Und das ist weder fair für uns noch für unseren Partner. Denn beide haben es verdient irgendwann in einer glücklichen und vollfüllenden Beziehung zu sein.

Schluss machen aber richtig: Die 4 Regeln für die Trennung

No Go: Schlussmachen über Textnachricht

Ein absolutes No Go ist das Schlussmachen per WhatsApp , SMS & Co. Auch wenn wir einen Großteil unseres Dating Verhaltens ins Internet verlegt haben, hat es unser Partner verdient, eine persönliche Erklärung zu bekommen und nicht einfach per Textnachricht absverviert zu werden!

Ort und Zeitpunkt überlegt wählen

Am Geburtstag, kurz vor einem wichtigen Meeting oder in der Öffentlichkeit schlussmachen? Geht gar nicht!  Es nur respektvoll wenn wir unserm Partner die Möglichkeit geben, die Nachricht in Ruhe verarbeiten zu können. Und dazu gehört nun mal die Rücksichtnahme. Wählt also Ort und Zeit bewusst.

Ehrlich sein

Es gibt keine schöne Art Schluss zu machen. Jede Trennung ist erstmal schmerzhaft. Sagt daher klar und deutlich, dass ihr die Beziehung beenden wollt, aber ohne sie unnötig zu verletzten. Erklären sie warum sie sich trennen wollen und bleiben sie ehrlich. Nichts ist schlimmer als herum raten zu müssen, warum der Partner sich trennen möchte. Redet und hört zu. Gebt der anderen Person Raum, um emotional reagieren zu können. Eine Trennung ist immer traurig. Aber sie ist nur traurig, weil es einaml süß und schön mit der anderen Person war.

Konsequent bleiben

Wenn ihr einemal die ENtscheidung gefasst habt euch trennen zu wollen, bleibt dabei. Nichts ist ungerechter als ein ständiges Spiel mit eurer (Ex)partnerin. Wenn ihr euch intensiv mit eurer Beziehung auseinander gesetzt habt, bleibt konsequent. Auch wenn es schwer fällt. Ansonsten hat sie keine Chance, die Trennung zu verarbeiten, weil immer wieder Hoffnung aufflammt.

Auch Promis erleben Trennungsschmerz: Tipps von Rihanna, Ryan Reynolds und den Kardashians

Auch die Beziehungen von Celebrities enden und das oft schmerzhaft.
Doch gerade Promis wie Rihanna, Taylor Swift oder auch Ryan Reynolds haben Tipps für uns wie wir mit Herzschmerz richtig umgehen und letztendlich auch mit der Beziehung abschließen können.

+