Hundefriseur: Erster Hund, Welpe, Ablauf und Training – Tipps von unserer Expertin!

Hundefriseur – Der erste Hund, die erste Begegnung jeder neue Hundebesitzer von Langhaar oder Kurzhaar Hunden stellt sich die gleiche Frage.  Wann gehe ich zum Hundefriseur? Brauche ich überhaupt einen? Wir haben unseren Hundeexpertin gefragt und diese Fragen gestellt. Hier erfährst du alles von der Gewöhnung zum Föhn, Training bis zum Schnuppertag. Damit du bei deinem Welpen unterschieden kannst zwischen Drahthaar, Rauhaar und Glatthaar damit dein Hund die perfekte Pflege zum Fell bekommt. Du bist noch auf der Suche nach einem guten Hundefriseur? Lies hier außerdem noch Tipps & No-Gos für den Hundefriseur in der Nähe!

Schnuppertermin, Welpen Eingewöhnung und Training

Der Besuch beim Hundefriseur gehört für viele quasi zur Grundausstattung für Welpen. Doch, wann sollte mein Welpe zum Hundefriseur? Wann ist der perfekte Zeitpunkt? Auf was sollte man besonders achten? Wir haben unsere Hundeexpertin gefragt.  Mit der Welpen Eingewöhnung sollte man bereits ab einem Alter von ca. 3-4 Monaten anfangen, da die Hunde sich in dem Alter in der sogenannten Prägephase befinden. Man können aber auch jederzeit gerne vorher schon zu einem Schnuppertermin vorbeischauen und den Salon und den Hundefriseur kennenlernen.

Hierbei lernt der Welpe den Hundesalon, alle Geräte und Geräusche kennen. Der Welpe lernt, dass eine fremde Person, die nicht seine Bezugsperson ist, seine Schnauze festhält, ihm an die Pfoten geht und sein Gesicht berührt. Ziel der Welpen Eingewöhnung ist es, dass der Hundefriseur Vertrauen zu dem Welpen aufbaut und ohne viel Stress bei dem Hund auszulösen die Augen und die Pfötchen frei schneiden kann. Die richtige Fellpflege wird besprochen und man kann den Besitzern erklären welche Pflegeprodukte Sie für Ihren Welpen benötigen. Hierbei findet kein Komplettschnitt statt.

Je nach Rasse kann man in einem Alter von 6-7 Monaten die erste Komplettpflege durchführen.

Hier sind die 6 Tipps von unserem Hundeprofi:

  1. Seid nicht zu aufgeregt. Es wird alles gut. Bisher hat jeder überlebt.  Seid cool und entspannt, dann ist es euer Hund auch.
  2. Kommt zur vereinbarten Zeit. Viele Kunden kommen gerne zu früh. Ich möchte jedem Hund die Zeit und Ruhe geben die er benötigt. Wenn ihr also zu früh kommt, stört ihr unter Umständen den Hund, den ich gerade Pflege. Ruhe zu haben für die Arbeit ist als Hundefriseurin sehr wichtig. Geht lieber noch eine Runde Pipi machen oder wartet im Auto.
  3. Stellt Fragen. Überlegt euch gerne vorab Fragen die ihr mir stellen möchtet.
  4. Bringt gerne eure Pflegeprodukte mit. So können wir herausfinden ob ihr die idealen Bürsten, Kämme  und Shampoos zur Fellpflege habt.
  5. Geht vorher mit eurem Hund ordentlich Gassi.  Mit voller Blase steht euer Hund gestresst auf dem Tisch, zappelt natürlich rum, möchte lieber raus weil die Blase drückt.
  6. Falls Ihr verhindert seid, sagt unbedingt den Termin ab. Jedem kann es passieren, man hat plötzlich etwas anderes vor, ist krank oder das Auto ist kaputt. Habt bitte Respekt und informiert uns. Wir planen mehrere Stunden Zeit für euren Hund ein und wenn ihr dann nicht kommt stehen wir da. Somit nehmt ihr einem Hund ,der es wirklich dringend nötig hat einen Termin zu bekommen, die Möglichkeit behandelt zu werden.

Die Gewöhnung zum Kamm

Zu Hause sollten die Hundebesitzer den jungen Welpen an Bürsten und Kämme gewöhnen. Durch Belohnungen und positiven Zuspruch macht das Kämmen sicherlich viel Spaß. Auch wenn viele Besitzer sagen „mein Hund lässt sich von mir nicht kämmen“ heißt es : üben, üben, üben! Unbedingt dranbleiben. Lieber kleine Fortschritte, als einen verfilzten Hund. Welpen sind Neugierig und verspielt, sie versteht erstmal nicht was Kämmen und Bürsten bedeutet. Probieren es immer wieder, am besten wenn der Hund müde oder ausgepowert ist. Belohne Ihn mit vielen Leckerlis!

Das Training zum Föhn

Ebenso sollten man den Hund vorsichtig an einen Föhn gewöhnen, da die Hunde im Hundesalon nach dem Baden geföhnt werden müssen. Unsere Bloßer und Föhne sind von der Lautstärke nicht mit einem normalen Haus Föhn zu vergleichen. Sie sind um einiges lauter und stärker. Einfach spielerisch den Föhn immer mal wieder an und aus schalten, langsam an den Rücken führen und den Hund belohnen.
Bringen Sie Ihrem Hund bei entspannt und ruhig auf dem Tisch stehen zu können, unabhängig vom Friseurbesuch lohnt sich dies auch für einen Tierarzt besuch zu üben.

Zeit, Geduld und das richtige Werkzeug

Welche Hunderasse sollte überhaupt zum Hundefriseur? Und kann ich nicht mein eigener Friseur werden, um Geld und Aufwand zu sparen? Vor der Anschaffung eines Welpen sollte man sich Gedanken machen welche Fellpflege der zukünftige Hund benötigt. Die meisten Menschen suchen sich Ihren Hund nach dem Aussehen oder dem Spaßfaktor aus. Es gibt Rassen die besuchen alle 4-6 Wochen den Salon, es gibt aber auch Rassen die alle 3 Monate zu Besuch kommen.

Man sieht also, für die fachgerechte Fellpflege kommen in einem Jahr ein paar Euros zusammen. Wenn man die Lust, Zeit und das richtige Werkzeug hat, kann man gewisse Rassen aber auch selbst zu Hause gut pflegen.

Der erste Besuch beim Friseur

Der Erstkontakt läuft meistens über das Telefon. Hier werden alle wichtigen Infos abgefragt : Das Alter des Hundes, die Rasse, wann war der letzte Besuch, was wird gewünscht, Besonderheiten. Dies ist nötig um eine grobe Vorstellung zu bekommen was einen erwartet und wie viel Zeit man einplanen muss. Im Salon wird der Hund dann je nach Rasse frisiert. Es wird gebadet, geföhnt, geschnitten/geschoren oder die Unterwolle entfernt. Die Augen und Ohren werden gereinigt. Die Pfötchen werden freigeschnitten, der Intimbereich gereinigt, die Krallen geschnitten.

Die Dauer eines Besuches

Je nach Rasse und Pflegezustand kann der Besuch schon mal über 2-3 Stunden dauern.
Für einen kleinen, gepflegten Hund kann man in der Regel aber ungefähr 1-1,5 Stunden Zeit einplanen. Größere oder verfilze Hunde dauern natürlich länger. Die Friseure planen immer so viel Zeit ein, dass sie in Ruhe mit dem Besitzer unterhalten und dem Hund die nötige Ruhe geben kann.

Gewinnung des Vertrauens

Unsere Expertin sagt: Mit Ruhe und Geduld. Sie macht es immer so: Bei ängstlichen Hunden setzt sie sich erstmal eine halbe Stunde auf den Boden und gibt dem Hund die Möglichkeit sie besser kennenzulernen. Der Hund entscheidet wenn er soweit ist, nicht die Friseurin oder Besitzer. Viele Hunde die aus dem Ausland kommen und Jahre auf der Straße gelebt haben verstehen natürlich die Welt nicht mehr wenn Sie beim Friseur sind. Wie soll man dem Hund erklären, dass man nur sein Bestes will und nichts böses? Es geht nur in dem man mit Ruhe das Vertrauen zum Hund aufbaut. Oft funktioniert es aber auch mit Leckerchen.

Unterwolle und Deckhaar vom Welpen

Wichtiger ist jedoch der Unterschied ob der Hund nur eine Haarschicht hat oder ob Unterfell vorhanden ist. Manche Rassen haben zwei Haarschichten: die äußere, deren Haare länger und härter sind und die Haarfarbe bestimmt, und das Wollhaar auch Unterwolle, Unterfell genannt.  Dies besteht aus weichen, kürzeren und feineren Haaren. Dies sieht man am  besten wenn man die Äußere Haarschicht mit dem Kamm zur Seite schiebt. Der Hund schützt sich somit vor Kälte und Hitze. Hunde wie der Golden Retriever haben dickes hartes Deckhaar sowie dichte, feine Unterwolle.

Heiße Temperaturen und  Nässe

Hunde mit Unterwolle sollten nicht geschoren werden. Auch wenn viele Besitzer denken, Sie tun ihrem Hund damit im Sommer einen gefallen, nimmt man dem Hund damit die natürliche Möglichkeit die Körpertemperatur zu regeln. Man sollte wissen, wie bei einem Hund die Temperaturregulation funktioniert. Hunde schwitzen an den Pfoten und auf der Zunge, nicht über die Haut wie wir Menschen. Um die Temperatur zu regulieren hecheln Hunde. Ob Sie kurzes oder langes Haar haben spielt hierbei keine Rolle.

Das Deckhaar wird durch das abscheren komplett zerstört und verliert somit seine wichtige Schutzfunktion. Durch das Fehlen des Deckhaares saugt sich die Unterwolle bei Nässe voll, bleibt klamm und bietet somit einen perfekten Nährboden für Parasiten. Außerdem kann es zu dauerhaften Strukturveränderungen des Fells und kahlen Stellen führen.

Das Herrchen beim Friseur

Die Besitzer dürfen gerne dabei bleiben und im Wartebereich Platz nehmen oder von dort zuschauen. Jedoch machen viele Besitzer unbewusst ihren Hund nervös und die Hunde sind viel ruhiger, wenn die Besitzer in der Zwischenzeit Einkaufen fahren. So konzentriert sich der Hund auf seinen Friseurbesuch und dem Friseur und hat nicht das Gefühl, dass er ganz dringend vom Tisch hüpfen muss weil der Besitzer hinter der Theke steht und ihm sagt er habe es gleich endlich geschafft. Es gibt aber auch Hunde da sollte der Besitzer während der Behandlung anwesend sein. Man sollte einfach offen mit dem Besitzer kommunizieren und zum Wohle des Hundes entscheiden.

Unterschiede zwischen Drahthaar, Rauhaar und Glatthaar

Für jede Rasse ist ein Rassestandard festgelegt, indem das Aussehen, Gewicht, Körperform, Größe bis hin zum Haarkleid, Felllänge, sowie Fellfarbe beschrieben wird. Abweichungen vom Standard werden nicht zur Zucht zugelassen und gelten als Fehler. Man will erreichen, dass eine Rasse ein möglichst gleiches Erscheinungsbild hat und der Hund aufgrund seines Aussehens eindeutig einer Rasse zugeordnet werden kann. Man unterscheidet die verschiedene Fellarten beim Hund in Kurzhaar, und Langhaar, zudem unterscheidet man zwischen Drahthaar bzw. Rauhaar und Glatthaar.

Kurzhaar

Kurzhaarige Rassen sind pflegeleicht. Die Haare werden nur wenige Millimeter lang und es gibt kaum bzw. keine Unterwolle. Allerdings fallen diese Haare nach wenigen Wochen 6-12 aus und verteilen sich im Haus, Auto usw. Ergo: Man braucht einen guten Staubsauger.

Langhaar

Bei langhaarigen Rassen unterscheidet sich die Felllänge je nach Rasse von mittellang wie beim Pudel bis zu bodenlangem Haar beim Malteser oder Yorkshire. Dieses Fell bedarf regelmäßiger Pflege da dieses sonst verfilzt. Hier muss regelmäßig Dreck aus dem Fell entfernt und regelmäßig gebürstet werden. Besonders hinter den Ohren, unter den Achseln und an den Beinen bildet sich bei unregelmäßiger Pflege Filz.

Preis: Schnuppertag bei Fellgefluester

Die Welpen Eingewöhnung ist ein kurzer Besuch von ca. 30 Minuten und kostet ungefähr 30 Euro.

Preise bei größeren Hunderassen

Da jeder Hund eine individuelle Pflege benötigt, ist es schwer eine pauschalen Preis zu nennen. Selbst innerhalb der gleichen Rasse gibt es große Unterschiede in der Fellmenge, Haarqualität, der Länge des Fells, Körpergröße etc. Die Preiseinteilung der Rassen hängt nicht nur von der Größe des Hundes, sondern vor allem vom Zeit bzw. Pflegeaufwand und den angewandten Techniken ab.

Der Endpreis ist vom Pflegezustand des Hundes, seiner Salonerfahrung, seiner Fellbeschaffenheit und von vielen weiteren Faktoren abhängig und kann erst bei Sichtung des Hundes festgelegt werden. Verfilzungen, Flohbefall, Bissigkeit und ähnliches werden mit einem Aufschlag berechnet. Die Pflege des Hundes selber ist so individuell und verschieden wie das Tier selbst.

Gibt man dem Friseur Trinkgeld?

Sicher verdient ein guter Hundefriseur auch gutes Geld. Jedoch darf man nicht vergessen, dass zb. 60 Euro Stundenlohn brutto sind. Davon gehen noch Miete, Wasser, Strom, Mehrwertsteuer, Einkommenssteuer, Pflegeprodukte, Krankenversicherung, Steuerberater, Versicherungen, Reinigungskosten etc. ab. Wer also denkt dass 60 Euro Stundenlohn für einen Selbstständigen viel ist, der kann ja mal den Taschenrechner rausholen und rechnen. Daher ein klares Ja zum Trinkgeld.

Wellnesskuren, Entgiftung und perfektes Fell

Es gibt tolle Produkte auf dem Markt, allerdings erzielt man ein schönes glänzendes Fell auch durch gutes, hochwertiges Futter. Wenn dazu noch die passende Fellpflege angewendet wird, ist es perfekt. Es gibt Seidensprays oder Öle die einen tollen Glanz verleihen, jedoch reicht gutes Futter und regelmäßige Pflege in der Regel aus.

Wenn, man seinen Hund besonders Verwöhnen möchte und das perfekte Fell haben möchte bietet unsere Expertin folgendes an:  Wellnesskuren aus hypoallergenem Ton lindern Schmerzen, stoppen Juckreiz und fördern eine gesunde Durchblutung. Sie reinigen, entgiften und heilen auf natürliche und organische Weise.

Hundefriseur: Tipps & Training

Hier noch interessante Artikel für deinen ersten Hund!

Hundefriseur in der Nähe: No-Gos!

Die Zusammenarbeit zwischen dem Hund, dem Besitzer und dem Friseur ist das A & O, wenn man für seinen Hund gepflegtes Fell möchte. Jedoch wissen viele gar nicht, wie man den perfekten Friseur für sich und seinen Hundewelpen findet. Die Auswahl ist zwar nicht groß, jedoch gibt es riesen Unterschiede zwischen den Hundesalons. Da jedoch die Zusammenarbeit und das Vertrauen das Wichtigste ist, beim Aussuchen vom Friseur, haben wir unsere Hundefriseurin nach ihren Top Tricks, No-Gos und Erfahrungen gefragt.

Hundefell: 20 Rassen & Ratschläge

Labrador, Chihuahua, Zwergspitz oder Schäferhund – hier findest in kurz, das Wichtigste zur Unterwolle, zu Fell und Pflege von unserer Hundefriseurin (Tipp: Interview mit Fellgeflüster). Wir haben uns die beliebtesten Hunderassen geschnappt und haben uns für dich, jeweils ein kurzes Statement unserer Expertin geholt. Lern noch mehr über Hunde und deinen Hund!