Schmuckstücke vererben: Ring, Uhr, Armband & Co. – Das solltest Du wissen

Über das Thema Tod möchten sich nur die wenigsten Menschen Gedanken machen. Dennoch sollte bereits zu Lebzeiten überlegt werden, was Du mit Deinen wertvollsten Schmuckstücken einmal machen möchtest. Wer diese seinen Enkeln oder Kindern vererben möchte, ist gut beraten, sich im Vorfeld über Erbschaftssteuern, Schenkungen und co. zu informieren. Denn wertvoller Schmuck kann schnell zu hohen Steuern führen, die dann von den Erbenden zu zahlen sind. Wer seinen Liebsten einen Nachlass mit Mehrwert bereiten möchte, sollte proaktiv handeln.

Rolex-Uhren: Wert, der bleibt – die Chronergy Hemmung

Du stellst Dir die Frage, welche Schmuckstücke Du an die nächste Generation weitergibst: Rolex Daytona ist die Antwort. Generell besticht der Uhrenhersteller durch zahlreiche Besonderheiten, die in den letzten Jahren zu dem einzigartigen Image der Uhr beigetragen haben. Besonders bekannt ist die Chronergy-Hemmung. Hierbei handelt es sich um eine besonders hohe Ganggenauigkeit, die meist doppelt so hoch ausfällt, als von den Chronometer Prüfstellen gefordert. Welche Ganggenauigkeit Deine Uhr aufweisen muss, findest Du in den COSC Prüfungen der ISO-Norm 3159. Die Hemmung bringt jedoch nicht nur die Ganggenauigkeit mit sich. Vielmehr entsteht somit eine Resistenz gegenüber Magnetfeldern. Für Wissenschaftler/innen und Mitarbeiter/innen in Betrieben, in denen starke Magnetfelder auftreten, eine absolute Wohltat. Sie müssen sich keine Sorgen mehr um die Funktionalität der Uhr machen.

Beliebteste Rolex Modelle aller Zeiten: Submariner, Cosmograph Daytona & Co.

Die Rolex ist seit Jahrzehnten nicht nur ein Klassiker, der die Uhrenwelt seit eh und je dominiert, sondern gilt mittlerweile auch als Statussymbol und ziert so regelmäßig das Handgelenk der Stars und Sternchen Hollywoods. Auch als Kapitalanlage erfreuen sich die Modelle des Schweizer Uhrengiganten großer Nachfrage. Ob Du als Wertanlange für deine Nachkommen in eine Rolex investierst, begeisterter James Bond Fan bist – Ja, auch er besaß eine Rolex – oder sie dir aufgrund ihres stets eleganten Designs und langen Lebensdauer gefallen, diese Modelle solltest Du auf jeden Fall kennen:

  • Submariner
  • Cosmograph Daytona
  • Datejust
  • Day Date
  • GMT Master
  • Explorer
FIV News >
Kapitalanlage Bausparverträge: Hauskauf, Bau und Umbau

Was ist das Erbstück wert?

Häufig stellt sich die Frage, wie viel die hinterlassenen Schmuckstücke eigentlich wert sind. Dies ist nicht nur interessant, um den Wert des Gegenstandes zu kennen, sondern auch, um die Erbschaftssteuer zu ermitteln. Für Laien ist es häufig sehr schwer, den Wert der Schmuckstücke zu ermitteln. Denn nicht immer kommt es nur auf die Materialien oder den Markennamen an, sondern auch auf besondere Details. So kann eine Uhr besonders viel Wert sein, wenn ihr Produktionsjahr einer besonderen Zeit entspricht oder wenn eine Sonderedition angefertigt wurde. Um einen Besuch bei einem Sachverständiger kommst Du nicht umher, wenn Du den genauen Preis kennen willst. Wichtig ist bei der Wertermittlung, verschiedene Meinungen einzuholen. Denn auch unter Experten gibt es verschieden Einstellungen, Ideen sowie Schätzungen. Um einen genauen Preis zu erhalten, solltest Du Dir verschiedene Schätzungen einholen, diese vergleichen und einen Mittelweg zur Orientierung nutzen.

  • Materialien, Marke & Produktionsjahr machen den Wert aus
  • Hole Dir unterschiedliche Meinungen ein
  • Nutze den Mittelweg als Orientierung

Worauf achten beim Schmuck vererben?

Bevor Du Schmuckstücke, wie die langjährig getragene Rolex vererbst, solltest Du Dir einige Gedanken machen. Beim Vererben von Schmuckstücken mit emotionalem Wert, solltest Du unbedingt sehr fair bleiben. Hast Du mehrere Angehörige, die dieses Schmuckstück gerne als Erinnerung behalten würden, gilt es, alle gleichermaßen zufriedenzustellen. Vererbst Du die Rolex mit hohem sentimentalem Wert an das eine Kind, solltest Du eine ebenso bedeutungsvolle Geste für die anderen Kinder bereitstellen. Ein faires Aufteilen ist meist nicht möglich. Dennoch solltest Du Dich an Rechnungen deiner Zeit orientieren, um auch einen finanziellen Ausgleich zu finden.

Sei bei der Verteilung sentimentaler Schmuckstücke fair

Wenn die Schmuckstücke keinen emotionalen Wert mit sich bringen, raten Experten jedoch dazu, in andere Anlageformen umzuwandeln. Erst im Anschluss an diese Transformation solltest Du vererben. Denn Schmuck kann lediglich von einem Fachmann beurteilt werden, kann im Wert fallen oder auch steigen. Meist sind dies unberechenbare Entwicklungen, wie sie auch bei Geld zu beobachten sind. Geeignete Anlageformen, die Ihnen das Vererben eines hohen finanziellen Wertes ermöglichen, sind Goldbarren oder Münzen.

FIV News >
Enisa Bukvic Interview: Model Karriere & Leben in Dubai mit Simon und Hund Charlie

Kapitalanalage Schmuck: Vorteile & Nachteile

Wenn Du dich dennoch dafür entscheidest in Schmuck zu investieren und ihn später deinen Liebenden zu hinterlassen, lohnt es sich die Vor- und Nachteile zu kennen. Während Schmuck als Kapitalanlage nur geringe Lagerkapazitäten benötigt und vor allem bei höheren Summen ein anonymer Kauf und Handel möglich ist, kann der Wert des Schmuckstückes wie gesagt auch schnell fallen oder steigen. Auch fordern manche Händler ein Echtheitszertifikat, was nicht jeder aufbewahrt.

+