Tische: Esstische, Couchtische und Co. – Materialien und Vergleich, mit Deko-Ideen für dein Zuhause

Tisch – Dekoration und Funktionalität werden in Tischen vereint. Aber sie können schnell langweilig werden, wenn man sich für das falsche Modell entscheidet, oder wenn dir die Ideen für Tischdeko ausgehen. Das wahre Potenzial unterschiedlicher Tischarten zu wecken und die perfekte Einrichtung für dein zu Hause zu gestalten, möchten wir versuchen, dir mit diesem Artikel zu ermöglichen. Wer seine Küche einrichten oder das Esszimmer besonders gestalten möchte, der braucht den entsprechenden Esstisch. Doch nicht nur hier finden Tische Verwendung: Abstelltische, Couchtische und viele weitere Möglichkeiten eröffnen sich in der Welt der Tische. Welche Formen es gibt, und mit welchem Tisch du jedes Zimmer aufwerten kannst, das erfährst du hier. Du interessierst dich für Möbel und Einrichtung? Dann schau in unserem umfassenden Guide zu Einrichtungsstile oder Interior Marken XXL vorbei!

Overview hide

+ AD + Kennst Du schon?

Tische kaufen: Ratgeber für den perfekten Tisch – Esszimmer, Wohnzimmer & Co.

Selbst bei so etwas simplen wie Tischen ist es manchmal nicht ganz einfach die richtige Wahl zu treffen. Aus diesem Grund haben wir uns für dich darum gekümmert eine Liste zusammenzustellen, die dir hilft einen Qualitativ hochwertigen Tisch zu finden, welcher deinen Ansprüchen gerecht wird. Dafür musst du dir aber auch Gedanken machen, um zu analysieren, was du willst und brauchst.

Welches Gewicht darf der Tisch beispielsweise  haben? Wenn du ihn öfter verschieben musst, kann es von Vorteil sein auf eine leichtere Materialvariante zurückzugreifen.

Checkliste: Was ein Tisch haben sollte – Stabile Tischbeine und belastbare Tischplatte

Sowohl für die Platte, als auch für die Tischbeine gibt es unterschiedliche Optionen, die dir offenstehen. Etwas weiter unten beschäftigen wir uns mit den Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Materialien.

Vorher geben wir dir abgesehen davon ein paar Punkte an die Hand, die wichtig und beim Kauf deines neuen Tisches zu beachten sind:

  • Maße
  • Preis
  • Montage
  • Belastungsgewicht

Tischplatten: Perfektes Material für Esstische, Schreibtische und mehr

Das richtige Material ist das A und O, wenn es um die Wahl des perfekten Tisches geht. Schließlich möchtest du vermeiden, stundenlang den Tisch zu wischen, um ihn endlich streifenfrei zu bekommen. Oder auch den schweren Tisch regelmäßig zu verschieben und Kratzer im Boden zu riskieren macht einfach keinen Spaß. Deswegen verraten wir dir, was du bei den unterschiedlichen Materialien beachten solltest.

Massivholz Tisch: robust und pflegeleicht, mit Tischbeinen aus Holz oder Metall

Möbel aus Massivholz sind extrem hochwertig und bedürfen regelmäßiger Pflege, um den Zustand möglichst lange aufrechtzuerhalten. Regelmäßig bedeutet hier aber nicht gleichzeitig intensiv. Von Zeit zu Zeit eine Möbelpflege in Form eines Öls aufzutragen kann beispielsweise bereits genug sein, um das Möbelstück angemessen in Schuss zu halten und das Material dauerhaft haltbar zu machen. Öle können in die Holzfasern eindringen und diese zum einen geschmeidig machen, zum anderen erhöht es die Wasserbeständigkeit des Holzes.

Glas Tisch: kühle Eleganz mit durchsichtiger Tischplatte

Als besonders modern uns schlicht werden häufig Glasplatten auf Tischen betrachtet. Während die optischen Aspekte natürlich nicht von der Hand zu weisen sind, kann ein Glastisch aber leider auch sehr anstrengend sein, wenn Flecken und selbst Fingerabdrücke sind auf dem glatten Material sofort erkennbar und stechen unvorteilhaft ins Auge. Eine regelmäßige Reinigung ist dementsprechend Grundvoraussetzung, wenn man sich für diese Tischart entscheidet.

Holzfurnier: kostengünstige, leichte Lösung für Tische zu jeder Einrichtung

Eine weitere Option ergibt sich aus Holzfurnier. Dieses ist lediglich eine dünne Holzschicht, welche oft auf minderwertiges Holz und Spanplatten aufgebracht wird, um diese optisch aufzuwerten. Aus diesem Grund sind Holzfurnier Tischplatten billiger zu produzieren und die Endprodukte oft leichter, als Massivholz.

Furnier kann nur leider das Problem mit sich bringe, sich auf Dauer von dem Grundstoff zu lösen. Aus diesem Grund ist von dieser Materiallösung eher abgeraten, außer es handelt sich um ein überaus hochwertiges Produkt.

Stein: Tischplatten aus Marmor und Co. – Schwer, aber langlebig

Eine Platte aus Stein ist eine überaus edle Option, um jedes Zimmer aufzuwerten, denn das Material ist robust und es gibt besonders wertvolle Steinarten wie Marmor, die auf ihre eigene Art und Weise einen positiven Einfluss auf den Raum nehmen und auch sehr simpel zu reinigen sind. Allerdings sollte man Rücksicht darauf nehmen, dass hochwertige Mineralien wie Marmor nicht gerne mit harschen Putzmitteln in Kontakt kommen.

Tisch Arten: Welche Arten von Tischen gibt es? Schreibtisch, Couchtisch & mehr

Tische dürfen in eigentlich keinem zu Hause fehlen. Natürlich wird man auf der Suche auch noch mit Optionen überschwemmt. Aus diesem Grund haben wir uns für dich Gedanken darüber gemacht, worauf du achten solltest, wenn du deine Tische zu unterschiedlichen Zwecken kaufst. Was zum Beispiel sollte ein Schreibtisch haben, damit du dort möglichst lange dran arbeiten kannst, ohne Rückenschmerzen zu bekommen und wie groß muss ein Esstisch sein, damit genug Platz für dich und deine Familie ist? Wir haben es für dich herausgefunden.

Esstisch: Tisch in Esszimmer oder Küche – Klein, groß oder ausziehbar? Individuelle Größen möglich

Die Einladung zu einem vornehmen Abendessen schindet nicht nur Eindruck bei Kollegen, sondern erlaubt dir auch einen schönen Abend mit deinen Freunden zu haben oder dich endlich mal wieder mit der Familie auszutauschen. Zu diesem Zwecke muss der passende Tisch her. Am besten groß und elegant. Aber wie viel Platz hast du zur Verfügung. Möchtest du dem Wohnzimmertisch dauerhaft viel Platz zusprechen? Ansonsten ergibt es Sinn sich nach einer ausziehbaren Option umzusehen, die dir im Alltage etwas mehr Freiraum gibt.

Schreibtisch: Tische auf Maß aus Massivholz, Glas und mehr – Für Büro oder Kinderzimmer

Lange Tage am Bürotisch können ohnehin bereit Nerven kosten, aber noch schlimmer wird es, wenn der Tisch einfach nicht auf die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Viele Menschen greifen aus genau diesem Grund auf maßangefertigte Bürotische zurück, aber lohnt sich der finanzielle Aufwand überhaupt? Wir sagen ja, denn wenn es zwei Dinge gibt, auf die man wertlegen sollte und die eine Investition immer Wert sind, dann handelt es sich um Betten und Schreibtische. Es lässt sich kam verhindern mehr Zeit in ihnen zu verbringen und sie tragen maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei. Hier sind ein paar Gründe, die hoffentlich helfen, dich von einem maßgefertigten Schreibtisch zu überzeugen:

  • Perfekte Höhenanpassung / Höhenverstellbarkeit
  • Ideale Passform für dein Büro
  • Kabelausgänge wie du sie brauchst
  • Individuelles Material
  • Anpassung an deine Wünsche

Couchtisch / Beistelltisch: runder Tisch auf Rollen oder doch lieber massiv mit Marmor? Abstellfläche für jeden Raum

Natürlich sollte im Falle von Couchtischen ebenfalls die Funktionalität nicht außer Acht gelassen werden, aber hier geht es noch viel mehr darum, einen weiteren optischen Aspekt in die Wohnumgebung zu bringen. Anstatt also auf einen schlichten Tisch zu setzen, lohnt es sich, einige Gedanken über auffälligere Modelle zu verlieren. Marmor macht sich besonders gut in einer modernen Wohnumgebung und besonders Couchtische in Goldoptik können mit einer schlichten Couch kombiniert überaus elegant wirken.

Nachttisch: Perfekt für Nachttischlampen, Bücher oder die Beauty-Essentials im Schlafzimmer am Bett

Du liegst gerne Abends noch im Bett und liest ein entspannendes Buch, bevor du das Licht ausmachst? Das schlimmste ist, zu realisieren, dass man noch einmal aufstehen muss, um das Licht auszumachen. Diese Situation kann mit dem richtigen Nachttisch und der dazu passenden Lampe ganz einfach vermieden werden. Außerdem bieten die Tische Stauraum neben dem Bett für Hautpflege, Bücher und mehr. Zusätzlich kann hier Deko untergebracht werden, die den Raum aufwertet, wie das geht verraten wir dir später.

Top 4 Marken für exklusive Tische, weitere Möbel & Einrichtung – Anbieter

Die richtige Marke ist der Schlüssel dazu, einen passenden Tisch für alle Bedürfnisse zu finden. Wir haben uns bereits mit den Sortimenten unterschiedlichster Marken auseinander gesetzt, um dir eine einfachere Übersicht im Dschungel der Interior Design Label zu bereiten. Deswegen präsentieren wir dir hier exklusiv unsere Favoriten, wenn es um Tische geht. Von schlichten, minimalistischen Modellen bis hin zu Mid-Century Klassikern ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei!

Boca do Lobo: modernes portugiesisches Design

Das Label verspricht handgefertigte Möbel höchster Qualität. Neben den hochwertigen Sofas produziert die Marke einzigartige  Couch- und Esstische die in keiner Wohnung fehlen sollte. Die Designs stechen positiv ins Auge und erlauben ein einmaliges Wohnerlebnis, ohne Kompromisse. Außerdem wird dir eine weite Auswahl anderer Designermöbel geboten, die perfekt dafür sind, deine Wohnlandschaft aufzuwerten. Klassische Fertigungstechniken modern interpretiert, findest du hier:

Fendi: mehr als nur Luxustaschen

Das Lederwaren Label aus Italien produziert bereits seit 1988 auch hochwertige Möbel in Italien. In dieser Zeit konnte die Marke seine Handwerkskunst optimieren, sodass Fendi Casa zu den absoluten Profis zählt, was Luxus Interior angeht. Natürlich sind Lederwaren die Expertise der Marke, aber auch Coffee Tables und Bürotische finden ihren Platz. Wer also auf der suche nach einer eleganten, hochwertigen Tischlösung für Wohnzimmer und Büro ist, sollte hier vorbeischauen:

Minotti: Tische mit italienischem Charme

Auch hier findet man Tische, die die Zeit überstehen. Nicht nur das Design ist zeitlos, auch die Qualität trägt zur Langlebigkeit der Tische bei, denn Minotti verbaut nur hochwertigste Hölzer, Metalle und Steinarten. Guter Geschmack ist hier gar keine Frage. Denn jedes Stück ist ein eigens kreiertes Meisterwerk der Design und Handwerkskunst. Klingt das nach einer Marke für dich, dann durchstöbere das Sortiment und unsere Empfehlungen der schlichten Möbel:

Essential Home: nur das wichtigste im Mid-Century Stil

Mid-century ist ein Einrichtungsstil, der die Blütezeit des praktischen Möbeldesigns mit architektonischen und künstlerischen Wurzeln vereint, um einmalige Inneneinrichtung zu kreieren. Besonders die Tische von Essential Home haben es uns angetan und deswegen möchten wir diese mit dir teilen. Mehr zu den Luxusmöbeln aus der Meistermanufaktur kannst du hier nachlesen:

Tipp! Hier gelangst du zu unserem Guide mit mehr als 30 angesagten Marken für Einrichtung im Luxussegment.

Dekoration Tisch: Ideen und Inspirationen für deine Tischdeko

Tischlandschaften sind ein ganz eigener Teil des Interior Design und sowohl im Home Staging, als auch für private Zwecke überaus wichtig, denn das Erscheinungsbild des Tisches kann maßgeblich Einfluss auf das Gefühl nehmen, welches der Raum vermittelt.

Das glaubst du nicht? Mach einfach selbst den Test. Schau dir ein paar Bilder mit Tischen an und überlege, wo du den Tisch siehst. Leere, kaum dekorierte Tische geben oft das Gefühl von Cafés oder auch Konferenzräumen, aber definitiv nicht von Heimat und Wohnräumen. Du hast es bei dir zu Hause in der Hand, welches Gefühl du vermitteln möchtest. Wir helfen dir dafür zu Sorgen, dass sich deine Gäste und auch du richtig gut in deiner Wohnung fühlen.

Lust auf mehr? Auf unserem Pinterest Profil präsentieren wir dir eine Menge Wohnideen. Schau vorbei!

Basiskonzepte: simple Regeln zur perfekten Raumgestaltung – ob Esszimmer oder Wohnzimmer

Bevor wir auf detaillierteres Vorgehen zur Tischgestaltung eingehen, möchten wir ein paar simple Interior Design Regeln mit dir teilen, die nicht nur deine Tischdeko auf das nächste Level heben, sondern allgemein in der Innendekoration angewendet werden, um diese chic und elegant zu halten.

Das erste Designkonzept nennen wir die goldene Triade. Die Zahl drei ist in der Kunst und im Design immer wieder ein Anhaltspunkt für Ästhetik. Der goldene Schnitt beispielsweise bezeichnet in der Malerei die Aufteilung eines Bildes. In der Inneneinrichtung und der Dekoration hält man sich ebenfalls daran, Objekte in Gruppen von drei zusammenzustellen.

Bestimmte Stile brechen diese Regel, zum Beispiel der Maximalismus. In diesen Sonderfällen geht man trotzdem davon aus, dass ungerade Zahlen für das Auge aufregender wirken. Im Minimalismus bricht man die Regel von drei einfach etwas runter. Anstelle von einer Pflanze im Topf oder Vase und zwei Büchern oder einem Buch und einer Kerze, betrachtet man die Pflanze und die Vase getrennt. Ein dezenter Untersetzer dazu und fertig ist die minimale Dekoration.

Ein weiteres Designkonzept sind Kontraste. Diese kann man in unterschiedlicher Form erzielen. Zum einen entstehen Kontraste natürlich in Form von Farben, wenn helle mit dunklen Tönen gepaart werden, oder zwei kontrastierende Farben genutzt werden. Man kann diese Gegensätzlichkeit auch durch Texturen erreichen, indem man glatte und matte Oberflächen miteinander paart. Kontraste, die nicht unbedingt empfohlen werden, sind Formkontraste von der Grundfläche gegenüber der Deko-Objekte. Möchtest du also eine runde Kerze auf einem eckigen Tisch unterbringen, empfiehlt es sich zuvor ein eckiges Tablett oder ein schmückendes Buch darunterzulegen, um die einzelnen Stücke zusammenzufügen.

Interior Design Regeln, die jeden Raum aufwerten können:

  • Goldene Triade: Objekte in Gruppen von drei drapieren
  • Maximalsimus / Minimalismus -> eigene Einrichtungsform mit individuellen Regeln
  • Kontraste (Farben, Texturen)
  • Formkontraste bedürfen einer besonderen Inszenierung

Glastisch dekorieren: elegant Möglichkeiten nutzen – Pflanzen, Kerzen und Chrom-Elemente

Minimalistische Deko empfiehlt sich vor allem bei Glastischen, denn die Tischart strahlt ohnehin bereits eine zurückhaltende Eleganz aus. Pflanzen und Kerzen empfehlen sich hier sehr. Besonders, wenn eine Ablagefläche unter dem Tisch ist, sollte auch diese als Dekorationsfläche mit berücksichtigt werden. Das bedeutet konkret, dass die zu Beginn erläuterten Regeln auch hier angewendet werden sollten.

Nachttisch dekorieren: ruhige Deko zur Entspannung – Kerzen und gemütliche Farben

Das Schlafzimmer ist in Bezug auf Raumgestaltung ein ganz besonderer Ort, denn besonders hier möchte man von möglichst wenig Unordnung umgeben sein. Das Augenmerk liegt auf Ruhe und Praktikabilität. Eine Lampe, ein Wecker und eine Wasserkaraffe sind zum Beispiel optimale Objekte für den Nachttisch. Anderes kann in die Schubladen verbannt werden, die dein Nachttisch mitbringen sollte. Ebenfalls schön sind zwei dekorative Bücher mit einer Kerze oder Pflanze darauf.

Esstisch dekorieren: Geschirr, Porzellan, Tischsets, Blumen oder auch Centerpieces

Wie so häufig ist natürlich auch deine Tischdekoration absolute Geschmackssache. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest und außerdem unterschiedliche Optionen für deine persönliche Tischgestaltung.

Auf der einen Seite ganz du natürlich deinen Tisch dauerhaft gedeckt halten. Dabei sollte dir allerdings bewusst sein, dass Geschirr und Teller schnell einstauben. Wenn du also gedeckte Tische magst, musst du dich ebenfalls darauf einstellen, dass du vor dem Essen neu decken oder einmal abspülen musst.

Zusätzlich gilt es sich Gedanken darüberzumachen, wie die Tischdekoration mit der Beleuchtung harmoniert. Wenn du dich bereits für eine auffällige, tief hängende Lampe entschieden hast, muss die weitere Dekoration eventuell nicht ganz so ausladend ausfallen.

Couchtisch dekorieren: Bücher und Tabletts für ein wohnliches Gefühl

Eine Sofalandschaft aufzuwerten gelingt besonders mit einem gut dekorierten Couchtisch. Der begrenzte Platz sollte optimal genutzt werden, um die Funktionalität nicht einzuschränken und gleichzeitig Auflockerung und Style in deinen Raum zu bringen. Struktur schafft du auf deinem Couchtisch mit Hilfe von Tabletts, auf denen du dann die Dekoration anrichten kannst. Alternativen helfen dir Bücher dabei, unterschiedliche Ebenen zu schaffen und so interessante Aspekte in die Tischdekoration zu bringen. Besonders schön machen sich hier auch wieder Pflanzen, die ein Stück Natur in eine Einrichtung bringen.

+