Rolex Explorer: Modelle, Listenpreis, Merkmale, Wartezeit

Die Modelle der Rolex Explorer Kollektion gehen aus der enge Verbindung des Unternehmens zur Erforschung und Entdeckung der Welt hervor. Am Handgelenk von Pionieren sind die Uhren der perfekt Begleiter für Gegenden, in die sich nur wenige Menschen wagen. Die reale Welt dient als Testgelände für diese Armbanduhren indem sie viele Jahre lang Berg-, Polar- und Höhlen­forschungs­expeditionen ausstattete. Kühne Forscher, Bergsteiger und Wissenschaftler testen die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Explorer Uhren und stellen sie auf Probe. Hier findest du eine große Übersicht: Rolex Modelle.

„Geschaffen für die Welt der Erforschung und Entdeckung“ (Quelle: Rolex)

+ AD + Kennst Du schon?

Explorer I und II: Design, Merkmale, Preise

Seit den 1930er-Jahren stattete Rolex vielfältige Expeditionen mit Oyster Armbanduhren aus. Das Feedback der Expeditions­teilnehmer wird nach einer Reise ausgewertet. Unter der Kategorie „Professional“ werden die Oyster Perpetual Modelle Explorer und Explorer II gefasst und verbessert. Die aus der Everestexpedition gewonnenen Erkenntnisse sowie andere Erfahrungsberichte führten 1953 schließlich dazu, dass Rolex die Uhren auf den Markt brachte. Einige Zeit später wurde das Modell noch durch ein extrem belastbares Gehäuse und ein Zifferblatt, das selbst unter widrigen Umweltbedingungen gut ablesbar ist, verbessert. Viele Forscher, Bergsteiger und Wissenschaftler wurden im Laufe der Jahre zu Rolex Markenbotschaftern. Sie brachen mit der Explorer oder Explorer II Rekorde, testeten ihre Ausdauer und stellten ihren Mut auf die Probe.

Design: Zifferblatt, Chromalight, Oystersteel

Bei der Rolex Explorer Uhrenreihe handelt es sich um Funktionsuhren, geschaffen, um die Uhrzeit in allen Situationen anzuzeigen. Trotz des schlichten Designs bestechen die Uhren durch ein sehr gut ablesbares schwarzes Zifferblatt mit großen Indizes sowie den für das Modell typischen Ziffern 3, 6 und 9. Selbst in der Nacht oder an lichtlosen Orten ist auf die Explorer Verlass. Ihre Chromalight-Zeiger und -Indizes sind mit einer blauen, lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet und sorgen auch im Dunkeln für eine optimale Ablesbarkeit. Mit der Einführung der Explorer II im Jahr  1971 setzt nach Nachfolgemodell die privilegierte Beziehung fort, die Rolex und die Welt der Erforschung und Entdeckung miteinander verbindet. Die Explorer II verfügt über eine Datumsanzeige, einen zusätzlichen orangefarbenen 24-Stunden-Zeiger und eine Lünette mit 24-Stunden-Graduierung, die die eindeutige Unterscheidung von Tag und Nacht ermöglicht.

Merkmale: Widerstandsfähig, wasserdicht, multifunktional

Die Explorer Reihe ist dafür bekannt extremen Bedingungen stand zu halten. Hinzu kommen einige hilfreiceh Features wie: Ein zusätzliche pfeilförmige 24-Stunden-Zeiger der Explorer II benötigt einen Tag für den Umlauf um das Zifferblatt und markiert die Zeit auf der gravierten feststehenden Lünette. Er kann eine zweite Zeitzone anzeigen oder die Uhrzeit im 24-Stunden-Takt angeben.

Die Modelle Explorer und Explorer II sind aus Edelstahl Oystersteel gefertigt. Der speziell von Rolex entwickelte Edelstahl gehört zur Stahlsorte „Edelstahl 904L“ − einer Legierung, die meistens in der Spitzentechnologie, wie der chemischen Industrie, eingesetzt wird. Edelstahl Oystersteel ist extrem widerstandsfähig, zeichnet sich nach dem Polieren durch außergewöhnlichen Glanz aus und bewahrt diesen selbst unter Extrem­bedingungen.

Die Explorer Modelle sind wasserdicht: Die Twinlock-AufzugskroneI ist mit einem doppelten Dichtungssystem ausgestattet, das aus zwei Dichtungen – die eine im Inneren des Tubus, die andere in der Aufzugskrone – besteht. Dieses System wird bei den meisten Armbanduhren der Oyster Perpetual Kollektion eingesetzt, deren Wasserdichtheit bis zu einer Tiefe von 100 Metern garantiert ist.

Modelle: Explorer & Explorer II

Die beiden Erfolgsmodelle Explorer und der Nachfolger Explorer II unterscheiden sich in ein paar wesentlichen Merkmalen. Allen voraus: der Preis. Während die Explorer bei 5900 Euro startet, liegt ihr Nachfolgemodell bereits bei 7600 Euro.

Explorer, Oyster. 39 mm, Edelstahl Oystersteel

  • Listenpreis: ca. 5.950 Euro
  • Gehäuse: Oyster-Gehäuse, Monoblock-Mittelteil, verschraubter Gehäuseboden und verschraubbare Twinlock-Aufzugskrone mit doppeltem Dichtungssystem
  • Durchmesser: 39 mm
  • Lünette: Poliert
  • Material: Edelstahl Oystersteel
  • Uhrglas: Kratzfestes Saphirglas
  • Uhrwerk: Mechanisches Perpetual-Uhrwerk, Selbstaufzugsmechanismus
  • Kaliber: 3132, Rolex Manufakturwerk
  • Armband: Oyster, dreireihig, flache Elemente, Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe mit komfortabler 5‑mm-Easylink-Verlängerung
  • Zifferblatt: Markantes schwarzes Zifferblatt mit den typischen Ziffern 3, 6 und 9 in Chromalight, einer lange nachleuchtenden Leuchtmasse.
  • Ganggenauigkeit: -2/+2 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerks
  • Gangreserve: Circa 48 Stunden
  • Oszillator: Paramagnetische blaue Parachrom-Spirale
  • Aufzug: Selbstaufzugsmechanismus, in beide Richtungen aufziehend, Perpetual-Rotor
  • Bis 100 Meter Tiefe wasserdicht

Rolex Explorer 214270

Die Rolex Explorer ist sowohl eine robuste als auch ikonenhafte Sportuhr, deren Erbe bis 1953 zurückreicht. Dieses aktuelle Produktionsmodell wird mit der neuesten und besten Technologie aktualisiert und verfügt über Funktionen, die Rolex jemals in einer Explorer-Uhr angeboten hat.

Explorer II: Preis, Eigenschaften, Material, Funktionen

  • Listenpreis: 7600 Euro
  • Gehäuse: Oyster, 42 mm, Edelstahl Oystersteel OYSTER-GEHÄUSES: Monoblock-Mittelteil, verschraubter Gehäuseboden und verschraubbare Twinlock-Aufzugskrone mit doppeltem Dichtungssystem
  • Durchmesser: 42 mm MATERIAL: Edelstahl Oystersteel
  • Lünette: Feststehende Lünette mit 24-Stunden-Graduierung
  • Material: Edelstahl Oystersteel
  • Uhrglas: Kratzfestes Saphirglas, Zykloplupe zur Vergrößerung des Datums
  • Uhrwerk: Mechanisches Perpetual-Uhrwerk, Selbstaufzugsmechanismus
  • Kaliber: 3187, Rolex Manufakturwerk
  • Armband: Oyster, dreireihig, flache Elemente, Edelstahl Oystersteel, Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe mit komfortabler 5‑mm-Easylink-Verlängerung
  • Zifferblatt: Schwarz, Sehr gut ablesbare Chromalight-Indizes und ‑Zeiger mit lang anhaltendem blauem Leuchtvermögen
  • Ganggenauigkeit: -2/+2 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerks
  • Gangreserve: Circa 48 Stunden
  • Oszillator: Paramagnetische blaue Parachrom-Spirale
  • Aufzug: Selbstaufzugsmechanismus, in beide Richtungen aufziehend, Perpetual-Rotor
  • Funktionen:  Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger im Zentrum. 24-Stunden-Anzeige. Gleichzeitige Anzeige einer zweiten Zeitzone durch den rasch und unabhängig verstellbaren Stundenzeiger. Automatischer Datumswechsel. Sekundenstopp für genaues Einstellen der Zeit
  • Bis 100 Meter Tiefe wasserdicht

Rolex Explorer II 16570

Die Rolex Explorer II 16570 ist ein so unterschätztes Modell, dass es einem bei dem Gedanken an Rolex normalerweise nicht sofort in den Sinn kommt. Es wird jedoch immer deutlicher, dass die Explorer II ein klarer zukünftiger Klassiker sein wird.  Ein großartiges Sportmodell mit einer Menge Charakter.

Die Rolex Explorer-Referenz

Ob in der größeren Welt der Uhren oder nur im Zusammenhang mit Rolex, die Explorer ist eine bekannte Größe. Sie hat eine lange Tradition, ist geradlinig, und selbst unter ihren geliebten Geschwistern ist sie eine Ikone. Die Explorer ist eine reine Einheit der Rolex Sportuhr. Ihre Zeitlinie macht sie zu einem kategoriebestimmenden Modell, und obwohl sich die Explorer im Laufe des letzten halben Jahrhunderts weiterentwickelt hat, ist die Kernformel die alltägliche Vielseitigkeit, durchdachte Einfachheit und unerschütterliche Zuverlässigkeit. Dies gilt von seinen Wurzeln auf den Berggipfeln bis hin zu mehreren lustigen und sammelbaren Referenzen, die im Laufe der Jahrzehnte entstanden sind.

Welche Rolex Explorer ist die richtige für mich? 36mm oder 39mm

Im Video kannst du dich noch einmal beraten lassen welche Größe der Explorer für dich und deine Bedürfnisse in Frage kommt. Alle Vor- und Nachteile der modernen Rolex Explorers, sowie ein Vergleich der Tragbarkeit der 36 mm Explorer mit der 39 mm Explorer werden hier aufgezeigt.

Alle Rolex Modelle – Liste

Rolex – Viele Uhrenfans kennen die Marke. Hier gibt es verschiedene Modelle in den unterschiedlichsten Varianten. Dabei können Uhren für manche Leute viel mehr sein, als nur eine Möglichkeit zum Zeitablesen. Uhren können nämlich auch Statussymbole sein, wie Autos eben beispielsweise auch. Andere Menschen kaufen sich eine Uhr, um eine Wertanlage zu haben. Zeitmanagement, Statussymbol, Wertanlage oder als Accessoire zum Outfit: Die Gründe eines Uhrenkaufs können also sehr verschieden sein. Hier findest du einige Infos zu den Rolex-Modellen Submariner, Daytona, Explorer und noch vielen weiteren. Ebenfalls erfährst du, welche die teuersten Modelle und welche aktuell die neuesten Modelle sind.

Uhren Marken wie Rolex: Breitling, Patek Philippe, Cartier & Co.

Neben Rolex gibt es noch weitere Luxus Marken. Besonders beliebt sind die Modelle von Breitling, Cartier, oder Patek Philippe. Eine Luxusuhr ist nicht nur ein Zeitmessgerät, für viele von uns spiegelt sie unseren Geschmack, unseren Stil und sehr oft unsere Persönlichkeit wider. Hochwertige Schweizer Uhren garantieren Präzision, Komfort und Flair sowie Wertbeständigkeit. Fachmännisch gefertigt, enthält jede Uhr eine präzise Uhr, ein unverwechselbares Zifferblatt und hochwertige Materialien. Neben den Schweizer Firmen gibt es auch noch ein paar andere interessante Wertanlagen, zum Beispiel aus Rom (Italien) aber auch aus Deutschland, wie A. Lange & Söhne. Hier geht es zurück zur Übersicht: Luxus Uhren.

Breitling: Chronomat, Navitimer, Superocean & Co.

Viele Uhrenliebhaber kennen die großen Marken. Zu diesen gehört genau so die Brand Breitling. Dabei können Uhren das Outfit aufwerten, im Alltag selbst nützlich sein – damit man die Zeit immer im Blick hat – aber genau so können sie eine eigene Geschichte erzählen. Bei Breitling gibt es viele verschiedene Kollektionen wie die Navitimer, die Chronomat oder die Superocean. Aber welche Materialien werden bei den Uhren von Breitling verwendet? Wie viel kosten die Uhren der Marke? Wer sich für die Kollektionen und deren Modelle interessiert, der kann hier nun weiterlesen.

Patek Philippe Uhren XXL: Nautilus, Calatrava & Co.

Dass Uhren vielfältig sein können und nicht alle gleich aussehen, beweist die Marke Patek Philippe. Hier gibt es einige Uhren für Damen und Herren zur Auswahl. Von klassischen Modellen bis hin zu extravaganten Formen: Die Uhren von Patek Philippe sind vielfältig. Verschiedene Kollektionen von Patek Philippe werden bereits seit einigen Jahren gepflegt. Ob die Nautilus Kollektion, die Calatrava Kollektion oder die Gondolo Kollektion: Die Designs der Uhren sind vielfältig in Form und Farbe. Ebenfalls erfährst du, welche die neuesten Modelle oder die teuersten Modelle von Patek Philippe sind.

Cartier: Baignoire, Tank Solo & Santos Galbee

Wir alle kennen den Markennamen “Cartier“ und stellen uns darunter ein luxuriöses Schmucklabel vor. Viele wissen jedoch nicht, dass das Milliarden Dollar-schwere Unternehmen seinen Anfang in einer kleinen Pariser Straße nahm. Heute zählen zu Cartiers Kunden viele Menschen von jung bis alt, welche sich aufgrund des einzigartigen Designs und hoher Qualität für die Marke begeistern. Doch was steckt wirklich hinter der Luxusfirma und für was steht Cartier heute? Das alles und noch viel mehr erfährst du in diesem Artikel!

+