Karl Lagerfeld ist tot – Welt trauert um Modeschöpfer

Am Montagabend wurde Karl Lagerfeld als Notfall in ein Amerikanisches Krankenhaus in Neuilly-sur-Seine, einem Pariser Vorort, eingeliefert. Am Dienstagabend dann die schockierende Nachricht „Karl Lagerfeld ist tot“. Auf Instagram häuft sich die Anteilnahme von Fans des Modezars. Auch seine Katze Choupette meldet sich auf Social Media zu Wort.

Modeschöpfer stirbt überraschend in Paris

Damit hätte niemand gerechnet, am Dienstag hatte Chanel Ikone Karl Lagerfeld noch einen Termin im Artelier, den er leider nicht wahrnehmen konnte. Als Todesursache werden die Folgen einer Bauchspeichel-krebs Erkrankung vermutet. Andere Krankheiten sind auch nicht auszuschließen. Lagerfeld war mit seinen 85 Jahren noch aktiv als Designer für Chanel tätig und verschönerte die Laufstege der internationalen Fashion Weeks.

So trauert Sylvie Meis und co. über Karl Lagerfelds tot

Social Media wird seit dem Eintreffen der Nachricht am Dienstag überschwemmt mit Anteilnahme. Sylvie Meis postete ein Foto von sich und Karl Lagerfeld und schrieb darunter: „Deeply saddened by Karl Lagerfeld’s passing… forever grateful for your eternal inspiration and greatness. Rest in peace dear Karl.“

Auch Diane Kruger verabschiedet sich auf Instagram von dem Modezar „„Karl…..I cannot tell you how much you meant to me and how much I will miss you. I will never forget your kindness towards me, your laughs, your imagination. I came to France to see you this week and introduce you to my daughter…I’m heartbroken I was too late. Rest In Peace, I adore you.“
Donatella Versace, ein Kollegin und Freundin des Modeschöpfers zeigt auch Anteilnahme in Form eines Social Media Posts.

„Karl your genius touched the lives of so many, especially Gianni and I. We will never forget your incredible talent and endless inspiration. We were always learning from you.“ – Donatella Versace.

Lagerfelds Katze Chouepette nimmt Abschied auf Instagram

Auch seine geliebte Birma-Katze und Muse Choupette trautert um ihren „Papa“. Auf Instagram meldet sie sich mit ihren 135k Followern mit einem herzzerreißenden Post zu Wort.

„Mit großer Trauer bestätige ich, dass mein Papa Karl Lagerfeld am 19. Februar 2019 von uns gegangen ist. Er war eine wahre Ikone, die das Leben aller berührt hat, mit denen sie in Kontakt kam, besonders mich. Er wird für immer in meinem nun gebrochenen Herzen und in denen all seiner Unterstützer rund um die Welt weiterleben.

Ich bin auf ewig dankbar für das Leben, das er mir durch die Adoption ermöglichte. Ich werde niemals die Momente vergessen, die wir durch Reisen, Erkunden und Erschaffen gemeinsam teilten.

Die Erinnerung an meinen Papa Karl Lagerfeld wird auf ewig durch seine Arbeit weiterleben und lasst uns niemals das kreative Genie vergessen, das nun im Himmel neben Mama Coco Chanel sitzt.

In Liebe, Papa Karls größter Fan, Choupette“

Was passiert mit Choupette nach Lagerfelds tot?

Viele fragen sich was nun mit Lagerfelds Katze Choupette passiert. Sie hat zwar keine Millionen geerbt, allerdings wird sie auch in Zukunft weiter gut versorgt sein. Vermutlich wird sie zurück zu ihren ursprünglich Besitzer Baptiste Giabiconi zurückgehen. Lagerfeld selbst räumte mit den Gerüchten, dass sie Millionen erben würde auf. „Mit ihren 135.000 Followern, wird sich Chopette ihre Kroketten sicher auch selber finanzieren können“, so Karl.

Karl Lagerfelds Beerdigung

Die Beerdigung wird genau so stattfinden, wie es sich der Modezar gewünscht hat. Ohne große Aufmachung wird er eingeäschert und zusammen mit der Asche deiner Mutter und Ex-Freund Jacques de Bascher, der an den Folgen einer HIV-Erkrankung viel zu früh verstarb, verstreut. Mit Jacques führt er 18 Jahre eine Beziehung, über den Verlust kam Lagerfeld nie hinweg. Das Modehaus Chanel respektiert Karl Lagerfelds letzten Wunsch und sorgt dafür, dass diese eingehalten werden.

Karl Lagerfeld – Zitate einer Mode Ikone

Bekannt war er unter anderem für seine exentrische Art und seine unvergesslichen Kommentare. Zum Andenken an einem der unvergesslichsten Modeschöpfer des 21. Jahrhunderts haben wir ein paar seiner unvergesslichsten Zitate zusammengefasst:

 „In der Mode muss man ständig zerstören, um sich zu erneuern. Das lieben, was man gehasst hat, und das hassen, was man geliebt hat.“

„Ich liebe das Vergängliche: die Mode ist mein Beruf.“

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“

„Das Rauskommen nach einer Schau ist eine gute Disziplin für mich. Denn ich muss aufpassen, dass ich nicht aussehe wie ein alter Gartenzwerg zwischen all diesen 20-Jährigen.“

„Am Fließband stehen, das ist Arbeit. Was ich mache, ist Freizeitgestaltung mit beruflichem Hintergrund.“

„Stress? Das kenne ich nicht, ich kenne nur Strass.“

„Ich fordere den 48-Stunden-Tag. Mit nur 24 Stunden komme ich nicht aus.“

„Was ich sage, hält nie länger als sechs Monate.“

„Ich bin umgeben von jungen und schönen Menschen. Der Anblick von Hässlichkeit ist mir ein Graus.“

„Mode ist oberflächlich. Das muss man akzeptieren, wenn man Mode zu seinem Beruf machen will.“

„Die Knackwürstchenfotografie liegt mir nicht. Bei meiner Arbeit handelt es sich um eine etwas poetischere Version der Wirklichkeit. Ich bin kein Urologe.“

„Lieblingsspeise kann für mich nur etwas sein, wovon man nicht dick wird.“

„Sehe ich aus wie jemand, der kochen kann? Ich kann eine Dose Cola Light aufmachen und damit hat sich das.“

„Im Übrigen brauche ich nie einzukaufen, da ich ja kaum esse!“

„Man muss das Geld zum Fenster rauswerfen, damit es zur Tür wieder reinkommt.“

„Wer heute als schön gilt, wird morgen kaum noch zum Putzen bestellt.“

„Eleganz ist ähnlich wie Mayonnaise: Sie schmeckt, oder sie schmeckt nicht.“

„Jugend ist eine neue Form des Rassismus, eine Obsession. Es ist die einzige soziale Ungerechtigkeit, die es wirklich gibt.“

„Eitelkeit ist Selbsterhaltungstrieb. Und das ist gar nicht so ungesund.“

„Telefone sind etwas fürs Personal.“

„Ich misstraue kleinen Männern. Sie sind von allen die boshaftesten, verbittertsten, nachtragendsten, die es gibt“

„Ich finde Tattoos grässlich. Sie fühlen sich an als müsste man lebenslänglich ein Kleid von Pucci tragen.“

Lagerfelds amüsante Zitate über sich selber

„Alles, was ich sage, ist ein Witz. Ich bin selbst ein Witz.“

„Ich bin sehr auf dem Boden geblieben. Nur nicht auf dieser Welt.“

„Es ist nicht so, dass ich mich gut finde, aber es könnte schlimmer sein.“

„Ich habe ja im Grunde nie etwas gelernt. Ich habe nicht einmal Abitur gemacht und nix.“

„Ich bin wie ein Mode-Nymphomane, der nie zum Orgasmus kommt. Ich bin nie befriedigt.“

„Ich kann gar nichts bereuen, weil ich mich niemals daran erinnere, was ich mir einmal gewünscht habe. Ich bin wie eine Schultafel – alles, was nicht passiert, wird ausgewischt.“

„Ich kann mich, Gott sei Dank, […] über mich selbst lustig machen. Was mich natürlich nicht daran hindert, mich auch über andere lustig zu machen.“

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.