Kaufen + mieten in Braunschweig: Melverode, Stöckheim – Makler Interview

Immobilienmakler Interview Braunschweig – Sie möchten ein Haus oder eine Wohnung in Braunschweig kaufen oder mieten? Ihnen fehlt aber noch das richtige How Know Wissen? Genau aus diesem Grund haben wir mit einem Immobilienmakler aus Braunschweig gesprochen, der Ihnen erste Tipps an die Hand gibt, um typische Fehler zu vermeiden. Grundlegend ist es erstmal wichtig die richtige Immobilienart zu finden, ob Altbauwohnung oder Etagenwohnung, Sie müssen langfristig zufrieden sein. Es erwarten Sie spannende Themen zu Nebenkosten, Empfehlungen und Beliebte Stadtteile in Braunschweig. Zurück zur Übersicht: Immobilienmakler Braunschweig. Außerdem in Deutschland in unserem Beitrag: Makler Deutschland.

Mieten, kaufen, wohnen in Braunschweig

Unser Interviewpartner hat sich auf die Vermittlung, den Verkauf und Vermietung  von Immobilien in Braunschweig spezialisiert. Wir haben mit dem Immobilienmakler-Team aus Braunschweig in einem Interview über attraktive Stadtteile, Finanzierungsmöglichkeiten und den Braunschweiger Immobilienmarkt gesprochen. Hier erfahren Sie alles zum ersten Wohnungskauf, verschiedene Haustypen und Wohnungsarten.

Braunschweig im Überblick:

Braunschweig aus der Nähe:

FIV | Magazine

New Issue! #26 with San Diego Pooth - Newcomer now in Tampa / USA FIV Magazine: All Covers

Mieten: Familienfreundliche Stadtteile

Sie haben sich dazu entschieden ein Haus oder eine Wohnung zu mieten? Dann sollten Sie unbedingt mehr zur Schlafzimmereinrichtung und zu schönen Terrassengestaltung wissen. Heimat ist dort, wo man sich wohl fühlt!

Kaufen: Investieren und Kapitalanlage

Finden Sie Ihr neues Zuhause in attraktiven Stadtteilen von Braunschweig wie Bebelhof, Elmaussicht oder Gliesmarode und vermeiden Sie gravierende Fehler bei Ihrem Kauf! Welche Fragen Sie sich vor dem Kauf Ihrer Immobilie beantworten sollten erfahren Sie hier!  Sie interessieren sich außerdem noch für andere Städte? Wir haben für Sie weitere interessante Makler in Städten, wie Düsseldorf, Aachen und Duisburg rausgesucht.

Interview: Immobilien in Braunschweig

In einem Interview haben wir ein Immobilien Unternehmen aus Braunschweig näher kennengelernt und alles rundum das Thema Immobilien, Mieten, Kaufen und Kapitalanlage gefragt. In diesem Artikel erfahren Sie außerdem, welche Fragen Sie sich vor dem Kauf einer Immobilie beantworten sollten.

Immobilienmakler Adner & Partner: Interview Partner

FIV: Bevor wir auf Braunschweig und dessen Immobilienmarkt und Ihre Empfehlungen für Mieter und Käufer eingehen, wollen wir noch ein wenig mehr über Ihre Agentur Adner & Partner Immobilien erfahren. Könnten Sie unseren Lesern einmal kurz zusammenfassen, was Ihre Agentur macht und worauf Sie sich spezialisiert haben?

Adner & Partner: Unser Schwerpunkt liegt im Bereich Verkauf und Vermietung von Wohnimmobilien. Wir haben uns auf Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser spezialisiert. Darüber hinaus vermitteln wir Anlageimmobilien, wie Mehrfamilienhäuser oder vermietete Eigentumswohnungen. Zudem legen wir regelmäßig Neubauprojekte auf, die mit einem befreundeten Architekten und Bauträger realisiert werden.

Bisher wurden 5 Mehrfamilienhäuser in Braunschweig und Wolfenbüttel gebaut und durch Adner & Partner Immobilien verkauft. Das nächste Neubauprojekt in Braunschweig steht kurz vor dem Vermarktungsstart. Für unsere Neubauprojekte sind wir permanent auf der Suche nach Grundstücken und/oder baufälligen Häusern.

Kleine Apartments in der Braunschweiger Innenstadt:

FIV: Welche Immobilien vermittelt Sie als Makler in Braunschweig persönlich am liebsten?

Adner & Partner: Im Grunde genommen gibt es für mich nicht die „Lieblingsimmobilie“. Was sich jedoch immer schön anfühlt ist, wenn Menschen neue Lebensabschnitte in ihrem neuen Zuhause einleiten. Das junge Paar, das die erste gemeinsame Wohnung bezieht oder ältere Herrschaften, die in die Nähe der Kinder und Enkelkinder ziehen, strahlen regelmäßig Glück und Zufriedenheit aus. Das ist immer wieder schön mit anzusehen. Das macht mich und mein kleines Team glücklich und auch ein wenig stolz, weil wir Menschen dabei begleiten dürfen.

Stadtteile die Zukunft haben: Stöckheim, Melverode, Ringgebiet

FIV: Stadtteile für Singles, Familien & Co. – Für die, die noch nicht in Braunschweig wohnen und nach Braunschweig ziehen wollen, welche Stadtteile haben Zukunft? Wohin sollte man in Braunschweig ziehen, wenn man schön wohnen will?

Schöne Ecken für Familien mit Kind

Adner & Partner: Braunschweig hat so viele schöne Ecken zu bieten. Da ist für jeden etwas dabei. Für Familien mit Kindern sind die grünen Stadteile am Stadtrand, wie Stöckheim, Melverode, Mascherode oder die Südstadt ideal. Genauso geeignet sind Lehndorf oder das Kanzlerfeld im Westen der Stadt. Diejenigen, die ein Leben in der City schätzen sind im Westlichen Ringgebiet und im Stadtzentrum am richtigen Platz. Das Östliche Ringgebiet ist traditionell äußerst beliebt und dieses Standing wird vermutlich niemals enden.

Die Nähe zur City und zur Uni, gute Einkaufsmöglichkeiten, zahlreiche Kindergärten, Schulen und kiezige Atmosphäre machen das Östliche aus und so begehrt. Noch höher im Kurs sind die Walllagen entlang der Oker, die sich am Rande der Innenstadt befinden. Hier leben all diejenigen, die ein Leben in der City schätzen und es sich leisten können, hier eine Immobilie zu erwerben. Auf unserer Webseite haben wir zu ausgewählten Stadtteilen eine Übersicht erstellt, die über Immobilienpreise und Infrastruktur Auskunft gibt.

Melverode: Beliebter Stadtteil in Braunschweig

Entwicklung der Immobilienpreise: Kauf- und Mietpreise

FIV: Mieten sind ein großes Thema, in ganz Deutschland. Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt und die Mietpreise in Braunschweig in den letzten Jahren und wie wird er sich zukünftig entwickeln?

Adner & Partner: Insgesamt ist der derzeitige Markt durch eine hohe Nachfrage und ein verknapptes Angebot geprägt. Das führte 2021 erneut zu starken Preisentwicklungen bei Eigentumswohnungen und Häusern. Im Durchschnitt verteuerten sich in Braunschweig Bestandswohnungen um circa 13,5 Prozent. Bei den Einfamilienhäusern waren es rund 16 Prozent Preissteigerung. In dem besagten Zeitraum sind die Mieten für Bestandswohnungen in Braunschweig um rund 4 Prozent gestiegen. Mietpreisbremse, abgesenkte Kappungsgrenze auf 15 Prozent und Mietspiegel wirkten hier regulierend. Den Blick in die zukünftige Preisentwicklung empfinde ich aktuell als schwierig.

Werden die Immobilienpreise in Braunschweig weiter steigen?

Hätten Sie mich vor dem Krieg in der Ukraine gefragt, so hätte ich ein Preisplus für Wohnungen von 4 Prozent und für Häuser von 7 Prozent prognostiziert. Mietsteigerungen hätte ich mit 3-4 Prozent beziffert. Heute schätze ich die Situation so ein, dass Mieten in Braunschweig weiterhin um ca. 4 Prozent pro Jahr steigen werden. Bestandsimmobilien, besonders Wohnungen stellen eine krisensichere Anlageform dar und Preise dafür werden ganz sicher weiter steigen. Vermutlich werden sich erneut 2-stellige Wachstumsraten am Markt etablieren.

Solange sich die Zinslandschaft nicht signifikant verändern wird, die Bevölkerungsentwicklung in Braunschweig und dem Umland sich weiterhin auf Wachstumskurs befindet und die nicht ausreichende Bautätigkeit nicht an Tempo zunimmt, ist vorerst keine Abwärtsbewegung zu erwarten. Trotz der begrüßenswerten Baulandoffensive der Stadt Braunschweig wird der Bedarf an Wohnraum nicht gedeckt werden können. Die zu erwartende Flüchtlingswelle aus der Ukraine unterstreicht meine Annahme noch einmal. Zudem sorgen eine starke Wirtschafts- und Universitätslandschaft dafür, dass der Immobilienmarkt Braunschweigs auch weiterhin von einer starken Nachfrage geprägt sein wird.

Wohnzimmer in einer 2-Zimmer Wohnung:

Sollte man zum jetzigen Zeitpunkt mieten oder kaufen?

FIV: In Deutschland wird mehr gemietet, als gekauft. Was würden Sie einem jungen Paar oder auch einer alleinstehenden Person empfehlen, mieten oder kaufen in Braunschweig?

Adner & Partner: Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten, da die Wahl doch stark von den individuellen Plänen, der Persönlichkeit und verschiedenen Faktoren abhängig ist. Somit lässt sich keine pauschale Aussage treffen. Es sollten stets einige Punkte beachtet werden, bevor diese weitreichende Entscheidung getroffen wird. Das junge Paar sowie die alleinstehende Person sollte sich im Klaren darüber sein, ob und wann die Familie wachsen soll oder sich die berufliche Situation verändern könnte. Denn mit Eigentum ist das spontane Umziehen schon etwas eingeschränkt.

Kauf einer Immobilie: grundlegende Sicherheit

Wenn die passende Immobilie gefunden ist, sollte die Zinsbindung langfristig gestaltet werden, um nicht Gefahr zu laufen, bei steigenden Zinsen mit dem Abtrag überfordert zu sein.
Grundsätzlich vertrete ich allerdings die Meinung das ein Kauf einer Immobilie die bessere Wahl ist, weil sie z. B. eine gewisse Sicherheit gegen steigende Mieten oder einer Kündigung des Mietvertrages bietet. Wir hören bei unseren Besichtigungen relativ häufig von Eigenbedarfsanmeldung als Grund für den anstehenden Umzug. Darüber hinaus zahlt ein Immobilienbesitzer seine eigene Immobilie ab und nicht die seines Vermieters. Eine eigene Immobilie stellt somit ein solides Investment für die Altersvorsorge dar.

Eigenheim und Eigentumswohnung: Kaufen in der Stadt

FIV: Wer in Braunschweig mietet ist relativ flexibel und kann bei Bedarf umziehen. Wer eine Immobilie kauft, egal ob Eigenheim oder Eigentumswohnung, ist mindestens durch den Kredit bzw. Finanzierung langfristig an das Objekt gebunden. Was sind typische Erstkäufer-Fehler aus Ihrer Erfahrung als Immobilienmakler und wie kann man diese vermeiden?

Adner & Partner: Generell gilt: Wer selten Immobilien kauft, holt sich am besten einen Profi zur Begleitung, der vor hohen Verlusten bewahren kann. Sie werden schnell einen feuchten Keller bemerken. Den nicht genehmigten Dachgeschossausbau erkennt der Immobilienprofi, bei gewissenhafter Arbeit. Der Laie nicht. Deshalb empfehlen wir jedem Kaufinteressenten einen Sachverständigen für einen zweiten Besichtigungstermin zu organisieren und die Kosten dafür nicht zu scheuen.

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Braunschweiger Altbau Wohnung:

Teilungserklärung für Eigentümer: Genau lesen!

Auch ein Kauf ohne Prüfung der Immobiliendokumente aus der Bauakte stellt ein großes Risiko dar. Die Unterlagen, die ein Käufer unbedingt genau durchlesen sollte, sind die Teilungserklärung inkl. aller Änderungen sowie Zuweisung von etwaigen Sondernutzungsrechten an Gartenflächen oder Stellplätzen. Ein aktueller Grundbuchauszug, die Beschlusssammlung der letzten 5 Jahre und die bereits erwähnte Bauakte verhelfen zu einem guten Überblick und helfen bei der Entscheidung, ob die Immobilie gekauft werden kann oder nicht.

Darüber hinaus sollte keine Immobilie ohne Besichtigung oder Zeitdruck gekauft werden. Käufer sollten sich niemals zu einem schnellen oder übereilten Kauf drängen lassen. Um ein Gespür für den richtigen Preis oder die wirklich erforderliche Wohnfläche zu entwickeln, empfiehlt es sich, mehrere Immobilien, die dem Wunschobjekt nahekommen, zu besichtigen.

Anfallende Nebenkosten und Steuern: Das sollten Sie wissen!

FIV: Der Kaufpreis einer Immobilie ist eine Sache, doch mit welchen Nebenkosten und Steuern müssen Käufer in Braunschweig rechnen?

Adner & Partner: Die sogenannten Kaufnebenkosten bei einer Bestandsimmobilie belaufen sich auf ca. 11 % des Immobilienpreises. Sie setzen sich zusammen aus: Grunderwerbsteuer in Niedersachsen (5%), Maklercourtage (in der Regel 3,57% inkl. Steuer) sowie Notar- und Grundbuchkosten (ca. 2%). Für eine Modernisierung oder Renovierung sollte, je nach Zustand der Immobilie, ein zusätzlicher Betrag berücksichtigt werden. Für eine grundlegende Sanierung fallen grob zwischen 500 und 700 € pro Quadratmeter an. Sollen nur einzelne Maßnahmen durchgeführt werden, fallen geringere Kosten an.

Das wichtigste auf einen Blick:

  • 11% Nebenkosten des Immobilienpreises
  • Grunderwerbssteuer: 5%
  • Maklercourtage: 3,57%
  • Notar- Grundbuchkosten: 2%
  • Neubauten: Nebenkosten weitere 10%

Neubauten: Weitere 10 Prozent an Nebenkosten einplanen

Bei Neubauten die „Schlüsselfertig“ angeboten werden empfehlen wir unseren Käufern grundsätzlich zu den o.g. Kaufnebenkosten weitere 10% des Kaufpreises einzuplanen. Damit können dann die Malerarbeiten, Bodenbeläge, zusätzliche Ausstattungen (größere Anzahl an Steckdosen und Schaltern oder z. B. eine hochwertigere Badausstattung) bezahlt werden. Auch die noch zu installierende Einbauküche wird voraussichtlich davon bezahlt werden können. Wir machen beim Verkauf unserer Neubauwohnungen immer wieder die Erfahrung, dass Selbstnutzer ein Upgrade bei der Ausstattung durchführen und diejenigen die vermieten wollen, eher mit der Standardausstattung Vorlieb nehmen. Die zukünftigen Vermieter werden vermutlich mit weniger als 10% auskommen können.

Hier eine Neubauküche aus einer Braunschweiger Wohnung:

Immobilien als Finanzielle Sicherung

FIV: Braunschweig Stadtteile für Immobilien-Investment – Kommen wir noch zu Immobilien als Kapitalanlage in Braunschweig, für die, die kaufen und vermieten wollen. Wenn sich unsere*r Leser*in für den Kauf, mit anschließender Vermietung, entscheidet: Welche 2 Stadtteile oder auch Satelliten um Braunschweig, würden Sie einem Käufer für dessen Kapitalanlage in Braunschweig empfehlen? Wo liegen die meisten Zukunftschancen Ihrer Meinung nach als Experte?

Adner & Partner: Grundsätzlich sind die Stadtteile, die an die Innenstadt angrenzen sicher eine gute Empfehlung. So das Westliche- und das Östliche Ringgebiet. Die Kaufpreise im Westl. Ringgebiet befinden sich unter denen im Östl. Ringgebiet. Zudem stehen im Westl. Ringgebiet aktuell mehr Wohnungen zum Verkauf als im Östlichen. Wer hier kauft und vermietet macht grundsätzlich keinen Fehler.

Marktteilnehmer sollten heutzutage flexibel sein

Die Knappheit an Verkaufsobjekten verlangt allerdings nach einer gewissen Flexibilität der Marktteilnehmer. Die Bereitschaft in anderen Stadtteilen zu kaufen und zu vermieten kann nicht schaden. Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Auf eine angebotene Immobilie im Östl. Ringgebiet kommen rund 108 Kaufwillige (bei 17 Angeboten). Im Westlichen kommen auf ein Angebot 79 Suchende (bei 22 Angeboten). Wer also ausschließlich im Östlichen kaufen wollte muss evtl. auf das Westliche ausweichen. Noch deutlicher wird es z. B. im Vergleich zwischen der Nordstadt und dem Westl. Ringgebiet.

Im März 2022 weist die Nordstadt bei Immobilienscout 43 Verkaufsangebote auf. Dagegen stehen 1644 Suchende. Auf ein Angebot kommen also nur rund 38 potenzielle Käufer. Die Chance eines Kaufes ist hier also um einiges höher und eine Vermietung ist in der Nordstadt nicht weniger durchsetzbar als in anderen Stadtteilen.
Für Anleger oder Selbstnutzer gilt: Das Suchprofil sollte nicht zu eng gefasst werden und eine Offenheit für mehrere Standorte gegeben sein.

Entwicklungspotenzial: Fallende Preise zwischen Stadtteilen

Zukunftschancen bzw. Entwicklungspotenzial bestehen immer dort, wo ein Preisgefälle zwischen den Stadtteilen vorhanden ist. Dies wurde in den letzten 5 Jahren allerdings immer geringer und selbst in den traditionell unbeliebten Stadtteilen, wie z. B. die Braunschweiger Weststadt haben die Immobilienpreise stark zugenommen. In dem Zusammenhang sei gesagt, dass die Weststadt eine absolut intakte Infrastruktur aufweist und der Stadtteil viel besser ist als sein Image. Auf unserer Homepage haben wir übrigens einen Stadtteilreport mit derzeit 13 Stadtteilen inkl. Marktbericht für Braunschweig veröffentlicht.

Stadtteile mit Entwicklungspotenzial:

  • Veltenhof
  • Wenden
  • Watenbüttel

Diese Stadtteile könnten Investoren einmal genauer betrachten.

Investieren in unterschiedliche Immobilienart: Was lohnt sich?

FIV: Welche Immobilienart hat Ihrer Meinung nach Zukunft in Braunschweig, worin sollte man investieren? Klein, groß, Bestand, Neubau?

Adner & Partner: Unserer aktuellen Marktrecherche nach werden in Braunschweig 3-4 Zimmerwohnungen am häufigsten gesucht. Dicht dahinter sind Wohnungen mit 2-2,5 Zimmer.
Dabei sind Wohnungen zwischen 76-95 m² äußert begehrt. Gefolgt von 56-75 m², die nahezu gleich oft gesucht werden, wie Wohnungen zwischen 96- 110 m². Zusammengefasst lässt sich daraus ableiten, dass die 3-4 Zimmerwohnung mit einer Wohnfläche zwischen 76 und 95 m² die ideale Vermietungsimmobilie darstellt.

Häufig gesucht in Braunschweig:

  • 2 – 2,5 Zimmer-Wohnung
  • 76-95 m² Wohnung
  • 96- 110 m² Wohnung

Die Auswertung zeigt aber auch, dass es aus Investorensicht durchaus sinnvoll sein kann auf 2,5 Zimmerwohnungen zurückzugreifen. Wichtig hierbei ist es das Platz für ein kleines Homeoffice vorhanden ist. Darüber hinaus sollte, unserer Erfahrung nach, eine Wohnung, die schnell und gut vermietet werden soll, einen Balkon aufweisen. Perfekt wird es, wenn das Bad mit einem Fenster ausgestattet ist. Ob Neubau oder Bestand entscheidet der Geldbeutel des Anlegers. Meine persönliche Vorliebe ist die Neubauwohnung.

Typische Fehler beim Immobilienkauf: Checkliste

FIV: Zuletzt noch eine Frage: Die typischen Fehler Kauf einer Immobilie hatten Sie genannt. Viele kaufen, manche wollen aber auch verkaufen. Welche Tipps können Sie als erfahrener Makler in Braunschweig denen geben, die zum ersten Mal eine Immobilie verkaufen? Was sind die ersten Schritte und wie verkauft man eine Immobilie in Braunschweig erfolgreich?

Adner & Partner: Der Verkauf einer Immobilie ist ein komplexer Prozess, bei dem viele Entscheidungen getroffen und alle einzelnen Schritte sorgfältig geplant und nacheinander abgearbeitet werden müssen. Eine durchdachte Vorbereitung und planerisches Handeln – das sind die wichtigsten Erfolgsgeheimnisse beim Verkauf einer Immobilie. Das gilt für Verkäufer die einen Verkauf ohne Makler durchführen möchten genauso wie für Immobilienmakler. Der Erfolg einer Immobilientransaktion liegt in der Vorbereitung. Dazu gehört auch die Auswahl des Maklers.

Meine Empfehlung lautet einen Makler aus der Region zu wählen.

Hier spielt der regionale Immobilienmakler seine Vorteile aus, da er sein Tätigkeitsgebiet kennt. Ein Immobilienmakler aus der Region weiß aus seiner täglichen Arbeit, wie der Immobilienmarkt vor Ort funktioniert und welche Besonderheiten herrschen. Da können die sogenannten Hybridmakler, die wir alle aus der TV-Werbung kennen in der Regel nicht mithalten.

Hier noch einmal das Büro der Adner & Partner Agentur:

Die wesentlichen Fragen, die sich ein Verkäufer beantworten sollte:

  • Bis wann muss die Immobilie verkauft sein?
  • Wann sollen die Mieter bzw. ich selbst ausziehen?
  • Welche Verkaufsstrategie will ich anwenden?
  • Welchen Preis will ich erzielen und ist dieser realistisch?
  • Welche Werbemedien (Zeitung, Internet) sollen genutzt werden?
  • Wie viel müssen Sie während des Verkaufsprozesses investieren?
  • Wie stelle ich meine Erreichbarkeit sicher?
  • Welche Informationen gebe ich am Telefon?
  • Wie sichere ich ab, dass der Käufer solvent ist?
  • Wenn diese Fragen geklärt sind, dann steht einem erfolgreichen Immobilienverkauf nichts mehr im Wege.

Mieten, kaufen, wohnen in Braunschweig

Der Immobilienmarkt in Braunschweig ist groß genau aus diesem Grund ist es wichtig den optimalen Makler für sich zu finden. In unserer Übersicht finden Sie die 10 Besten Makler aus Braunschweig, die Ihnen den Traum Ihrer Immobilie ermöglichen können.

Erste Wohnung? Schritt für Schritt zur Kapitalanlage

Eigene Wohnung kaufen – Sobald man in die erste eigene Wohnung zieht, heißt es für die Meisten: Miete, Miete, Miete. Jeden Monat geht man viele Stunden arbeiten, um den größten Teil letztendlich für die zum Monatsanfang fällig werdende nächste Miete auszugeben. Kein Wunder, dass viele junge Menschen sich mit dem Gedanken anfreunden sich möglichst schnell eine Eigentumswohnung zu kaufen.